Die Farben des Feuers

Pierre Lemaitre
Die Farben des Feuers

Die berühmte Bankiersfamilie Péricourt schaufelt sich ihr eigenes Grab.
Der strenge Vater Marcel Péricourt verstirbt im Jahr 1927. Am Tag der Beerdigung stürzt sich sein Enkel aus dem Fenster und landet direkt auf dem Sarg seines Großvaters.
Seine Tochter und Alleinerbin Madeleine erbt die Bank, hat jedoch kein Interesse am Herrschen und Regieren, da sie sich um ihren Sohn kümmern muss, der seit dem Sturz an den Rollstuhl gefesselt ist. Trotz oder wegen dieses Desinteresses keimt im  Prokuristen der Bank Gustave Joubert ein Plan heran. Madeleine unterschreibt immer brav die Dokumente, die er ihr vorliegt, bis sie eines Tages ihr eigenes Todesurteil, ihren Bankrott, unterschreibt. Ihr bleibt nur mehr ein kleines Taschengeld, welches gerade noch, für eine Wohnung, das Leben und die Behandlung ihres Sohnes reicht. Doch sie wäre nicht eine Péricourt, wenn sie nicht zurückschlagen würde.

Als Frau muss ich hier einfach schreiben: Diese Geschichte zeigt wieder einmal wunderbar auf, wie stark Frauen sind. Kein Geld, keine Perspektive aber die Protagonistin lässt sich nicht unterkriegen und schlägt nach Jahren zurück. Aus literarischer Sicht kann ich den Autor nur  bewundern, welche außergewöhnliche Geschichte er hier zu Papier gebracht hat.

Über den Autor:
Pierre Lemaitre, 1951 in Paris geboren, ist Autor mehrerer preisgekrönter Romane und Kriminalromane. Sein 2014 erschienenes Buch, »Wir sehen uns dort oben«, wurde mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis, dem Prix Goncourt, ausgezeichnet. Nun liegt sein neuer, hochgelobter Roman »Spiegel unseres Schmerzes« in deutscher Übersetzung vor.

Verlag: Klett-Cotta
Aus dem Französischen von Tobias Scheffel
(Orig.: Couleurs de l‘incendie)
Erscheinungsdatum: 2. Druckaufl. 2019,
479 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-96338-0
UVP: € 25,80

Elisabeth Schlemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: