Kulinarische Reise

Wieder bin ich in Sachen Kochbücher fündig geworden. Ein Weihnachtskochbuch von Donna Hay ist mit dabei, zwei Mal reisen wir kulinarisch nach Italien, wir treffen den Monday Morning Cooking Club und schauen uns 96 Kuchentratsch Rezepte aus Omas Küche an. Es geht also kulinarisch weiter und ich freue mich schon darauf einige tolle Rezepte aus diesen genialen Kochbüchern auszuprobieren.

Von Oma mit Liebe von Katharina Mayer erschienen bei Gräfe und Unzer

Wenn die OMA etwas kocht oder bäckt, dann wird einem warm ums Herz und es entstehen Gerichte und Momente, die immer in Erinnerung bleiben werden. Deswegen war ich auch sehr neugierig, als ich den Titel des Buches gelesen habe. Gerade hat natürlich andere Erinnerungen an Omas Küche, aber ich muss sagen ich habe hier beim Durchblättern schon einige gefunden, die ich sicher nachmachen werde. Extrem sympathisch finde ich schon die Innenseite ganz zu Beginn des Buches, wo man Illustrationen einiger Omas findet 🙂 Im Inneren findet man dann leckere und sehr vielseitige 96 Rezepte. Es gibt kleine Leckerbissen, Lieblingskuchen für jeden Tag, Torten für jeden Anlass und trendiges aus aller Welt! Nach einer kurzen Einleitung geht es auch schon los. Die Rezepte sind super erklärt und die Fotos wunderschön und ansprechend. Besonders die Baumkuchenspitzen zu Beginn des Buches haben es mir angetan. Sogar Klassiker, wie eine echte Wiener Sachertorte findet man hier wieder! Ein sehr schön anzuschauendes und sehr toll gelungenes Buch!

Zum Inhalt:

Wer bäckt besser als Oma? Viele Omas! Daher findet man bei »Kuchentratsch« – einem jungen Start-up in München die besten Kuchen. Dort versprühen Omas und Opas ihre »Back-Superpower«: Oma Josefine ist die »Apfelkuchen-Königin«. Sie weiß ganz genau, welche Apfelsorte den saftigsten Kuchen ergibt. Opa Günter rührt den weltbesten Käsekuchen – den er übrigens dreimal aus dem Ofen holt, ihn ruhen lässt und dann erst weiterbäckt. Oma Renate hat ein Händchen für himmlisch duftende Nusskuchen. Ihr Trick: Nüsse vor dem Mahlen rösten. In »Unsere Lieblingskuchen« übernehmen die Backomas und -opas die Regie. Sie zeigen uns liebevoll und Schritt für Schritt ihr gesammeltes Backwissen und ihre Geheimtricks, mit denen Kuchen, Teilchen und Torten nicht nur perfekt gelingen, sondern einfach großartig werden. Und aufgepasst, dabei entstehen nicht nur heißgeliebte Klassiker! Ob Number Cakes oder veganer Schokokuchen – die Kuchentratsch-Omas und -Opas können auch die Backtrends von heute und morgen!

Monday Morning Cooking Club erschienen im Verlag freies Geistesleben

Dieses Buch und die Idee dahinter ist einfach großartig! Gemeinsam zu kochen ist eine wunderschöne Beschäftigung, wenn es dann auch noch gute Freunde sind, ist es eine wahre Freude. Man lernt hier sechs Freundinnen, ihre Geschichten und ihre Rezepte kennen. Die Hauptakteurinnen werden auf einer der ersten Innenseiten des Buches vorgestellt und ihre gemeinsame Geschichte erzählt. Und dann geht es auch schon mit den vielen köstlichen Rezepten los. Zugleich macht man mit diesem Buch auch eine kulinarische Reise um die Welt und entdeckt wahre Klassiker, ebenso wie moderne Interpretationen von Rezepten. Ich habe jede Seite des Buches so richtig genossen, da es für mich eine sehr spannende und vielseitige Mischung bietet. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Liebe geht bekanntlich durch den Magen – und Freundschaft tut es auch. Zumindest trifft dies auf sechs Freundinnen mit jüdischen Wurzeln zu, die sich seit einigen Jahren montags zum Kochen, Backen, Genießen und Plaudern treffen. Fünf Jahre und hunderte Gerichte später haben sie ihre Lieblingsrezepte ausgewählt, erzählen zu den mehr als 100 sehr unterschiedlichen Rezepten – von traditionell bis experimentell – die Geschichten der überall in der Welt beheimateten Köche und Köchinnen sowie jene der Gerichte und halten so zugleich ein jüdisches Erbe lebendig.

Mehr als ein gutes Kochbuch – jüdische Gerichte von traditionell bis modern werden mit bewegenden und kurzweiligen Geschichten gewürzt. Freundschaft und Lebensfreude verbinden sich mit vielfältigen Rezepten und Geschichten aus der weltweiten jüdischen Community und inspirieren zur Gründung eines eigenen »Cooking Clubs«.

Merelyn Frank Chalmers, Natanya Eskin, Lauren Fink, Lisa Goldberg, Paula Horwitz und Jaqui Israel – alle jüdischer Herkunft – trafen sich 2006 in Sydney, um Rezepte auszutauschen und übers Essen zu plaudern. Sie kochten, aßen, tranken und diskutierten lautstark über die Vorzüge der einzelnen Rezepte. Schon nach wenigen Treffen war der Monday Morning Cooking Club geboren, der bis heute, in leicht veränderter Besetzung, besteht. Drei Bücher, deren Einnahmen alle Wohltätigkeitszwecken zugute kommen, sind bereits entstanden. Und die Freundinnen sammeln und testen weiter, um die Rezepte der weltweiten jüdischen Community für die nachfolgenden Generationen zu bewahren: www.mondaymorningcookingclub.com.au

Italia Amore Mio von Katie Parla erschienen im Christian Verlag

Inspiriert von einem schönen Buch, das ich gerade gelesen habe, habe ich mich jetzt so richtig auf dieses Buch mit italienischer Küche gefreut. Italien hat so viel mehr zu bieten, als Pasta und Pizza und auch hier gibt es so unzählig verschiedene Varianten. Das Cover des Buches ist wunderschön anzusehen und sehr ansprechend. Gute Laune ist eines der großen Bezeichnungen für dieses Buch. Man findet hier traditionelle Rezepte aus dem Süden Italiens. Dazu gibt es tolle Geschichten, Hintergrundinfos und jede Menge toller Fotos. Antipasti selber machen, köstliche, reichhaltige Suppen, selbstgemachte Pasta in den verschiedensten Varianten und jede Menge andere Köstlichkeiten sind hier zu finden. Sehr praktisch finde ich auch das Lesebändchen im Inneren, mit dem man sich ein besonderes Rezept merken und kennzeichnen kann.

Zum Inhalt:

Die Food-Journalistin und Kochbuchautorin Katie Parla holt 85 traditionelle, rustikale Rezepte der Sehnsuchtsregionen Süditaliens auf den Teller und stellt in zahlreichen Themen-Specials die besten regionalen Produkte und ihre Macher vor. So beweist sie auf eindrucksvolle Weise, dass Liebe und Essen in Italien ein und dasselbe sind!

Weihnachten festlich genießen von Donna Hay erschienen im AT Verlag, aus dem Englischen übersetzt von Kirsten Sonntag

Seit vielen Jahren bin ich ein großer Fan von Donna Hay und ihren wunderschönen Büchern. Um mich ein bisschen kulinarisch auf Weihnachten einzustimmen habe ich mir einige weihnachtliche Kochbücher angesehen und Donna Hay’s ist eines meiner absoluten Favoriten geworden. Es dreht sich hier vieles ums Essen, aber es gibt auch wunderschöne Dekorationen anzusehen und tolle Tipps und Varianten zu den einzelnen Gerichten. Ich liebe dieses wunderschöne Buch. Schon die Fotos der Speisen sind ein Traum und dann die Rezepte dazu zum Nachmachen – einfach herrlich!

Zum Inhalt:

Weihnachten soll festlich sein und dennoch ganz entspannt – das ist Donna Hays Motto. Kochen für Weihnachten ist für viele alle Jahre wieder eine Herausforderung – besonders wenn man ein neues Rezept, zum Beispiel für einen grossen glasierten Schinken, ausprobieren will oder etwas ganz Besonderes zum Dessert plant. Dieses Buch enthält Donna Hays Lieblingsrezepte für genau diese Gelegenheiten im Jahr. Sie machen viel her, sind aber dennoch einfach und gelingen zuverlässig. Mit vielen Schritt-für-Schritt-Bildern, praktischen Küchentipps und Tipps zur Vorausplanung. Und obwohl sie sich immer nahe an die Klassiker hält – an Weihnachten sind wir schließlich alle etwas nostalgisch -, zeigt sie eine Menge moderne Varianten, überraschende Styling-Ideen, zeitsparende Tricks und praktische Schnellrezepte.

Rom für Foodies von Peter Loewe erschienen im Christian Verlag

Hier in diesem super sympathischen Buch findet man eine Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten und Tipps für eine Rom Reise in kulinarischer Hinsicht. Der Autor lebt seit 30 Jahren in Rom und lässt die Leser an seiner Expertise teilhaben und verrät tolle Hotspots. Rezepte und Speisen findet man hier nur auf Fotos, dafür jede Menge toller Lokale und Plätze. Beim Blättern dieses Buches kann man eine wunderbare Reise antreten und genießen.

Zum Inhalt:

Dieser ultimative kulinarische Reiseführer zu Rom zeigt von der einfachen Trattoria bis zum Sternerestaurant alle kulinarischen Hotspots der ewigen Stadt. Als perfekter Wegweiser durch die gastronomisch vielfältigste Stadt Italiens ist dieser Food Guide nicht nur für Foodies ein unverzichtbarer Stadt- und Reiseführer.

Viel Freude beim Lesen und Kochen!
Barbara

Kulinarische Neuheiten

Ich trinke gerade gemütlich einen Kaffee und schmökere in diesen tollen Kochbuchneuheiten und überlege welche leckeren Rezepte ich wohl als erstes nachkochen werde. Heute nehme ich euch auf eine kulinarische Reise mit – von Bangkok bis nach Tel Aviv!

Abenteuer Geschmack von Antje de Vries erschienen bei GU

Dieses Buch ist für jeden Genussmenschen und Hobbykoch ein absolutes Highlight. Alles dreht sich um den optimalen Geschmack und ein tolles Erlebnis. Schon das Cover zeigt eine Explosion an Farben und gibt einen kleinen Einblick, was im Inneren des Buches auf die Leser wartet. Die Autorin ist extrem sympathisch und ihre Texte sehr gelungen. Kombiniert werden die tollen Infos und Rezepte mit großartigen Foodfotos von Vivi D’Angelo. So macht Kochbücher anschauen richtig Spaß und jede Menge Tipps bekommt man auch noch dazu serviert. Die einleitenden Kapitel und Seiten, die das Thema Geschmack komplett beleuchten finde ich mehr als Gelungen und ein geniales Intro ins Thema. Kapitel für Kapitel spielt eine Zutat bzw. ein Gemüse die Hauptrolle. Neben Hintergrundinfos gibt es eine Menge leckerer Rezepte zum Nachkochen. Hier wird wirklich jeder fündig werden! Dieses Buch ist eine richtige Bereicherung.

Zum Inhalt:

»Mit dem guten Geschmack«, so Oscar Wilde, »ist es ganz einfach: Man nehme von allem nur das Beste.« Das reicht noch nicht, sagt Köchin und Food-Nomadin Antje de Vries. Es ist die Kombination aus Optik, Geruch, Akustik, Geschmack und Emotion, die ausmacht, was wir »lecker« nennen. Aber: Wie schmecken wir überhaupt, mit welchen Sinnen schmecken wir und was passiert dabei in unserem Kopf? Anschaulich beantwortet die Autorin alle großen Geschmacksfragen, verblüfft mit spannenden Foodexperimenten zum Gleich-Ausprobieren und bringt anschließend 15 Alltagsgemüse von Tomate bis Kartoffel zur Geschmacksexplosion. Denn zu jeder Zutat kreiert Antje de Vries aufregende Rezepte – von pur wie samtige Tomaten-Soja-Suppe mit Umami-Boost bis raffiniert kombiniert wie Risotto Tricolore mit ausgebackenen grünen Tomaten. Abenteuer Geschmack – das ultimative Lese- und Kochbuch für alle Foodies und Kochfans!

Wild kochen! von Alena Steinbach erschienen bei GU

Wild ist etwas ganz Besonders und deswegen finde ich die Idee toll dem Thema ein ganzes Buch zu widmen. Ich muss gestehen ich bin ein großer Fan von Kochbüchern und suche mir Rezepte nicht im Web heraus. Ich muss es spüren, sehen und nachlesen können, nur so bekomme ich Lust darauf auch etwas aus dem Kochbuch nachzukochen. Die Autorin ist gleichzeitig auf Jägerin, eine Seltenheit, die das Buch gleich noch spannender und einzigartiger macht. Schon die Einleitung der Autorin ist extrem sympathisch und man bekommt Lust darauf das Buch zu lesen und sich die Rezepte anzuschauen. Neben zahlreichen Rezepten und tollen Fotos, gibt es auch noch einige spannende Infos zum Thema Jagen und auch zu den Tieren. Auch die Warenkunde findet einen geeigneten Platz und zeigt sehr anschaulich die einzelnen Teile und wie man sie verwenden kann, um ein optimales Ergebnis erzielen zu können. Die Rezepte sind modern und sehr kreativ und lösen andere Fleischarten somit komplett ab. Extrem faszierend und angenehm zu lesen.

Zum Inhalt:

Wem bei Wildfleisch nur Wildschweingulasch und Rehrücken einfällt, der liegt erstens völlig falsch und braucht zweitens dringend Wild kochen! von Alena Steinbach. Von Chili con Reh über Hirsch-Döner bis hin zu Wildschwein-Ribs gibt es da jenseits von traditionellen Wild-Rezepten jede Menge Neues zu entdecken – und nun auch mega einfach nachzukochen. In Wild kochen! liefert die junge Jägerin über 70 moderne Wildrezepte, die Koch- und Wildeinsteigern problemlos gelingen. Das Beste: Zu jedem Rezept gibt es einen Tauschtipp, der für jedes Wildfleischstück Ersatz anbietet – so flexibel geht Wild heute! Ob Rotwild, Wildschwein oder Hase – es wird außerdem schnell klar: Wildfleisch muss man überhaupt nicht anders behandeln als Schweine- oder Rindfleisch. Das Buch liefert aber nicht nur einfach geniale Wildrezepte: Spannende Einblicke in das Leben einer jungen Jägerin auf der Pirsch gibt es obendrein.

Meine Hofküche von Marianus von Hörsten erschienen bei GU

Hier in diesem Buch bekommt man sozusagen eine Privatführung des Profikochs Marianus von Hörsten, auch Gewinner des Next Chef Awards 2018 und passionierter Demeter Hof Küchenchef. 60 saisonale, regionale und absolut schmackhafte Gerichte sind hier zu finden. Man merkt dem Buch und den Gerichten seine enge Beziehung zur Natur an und freut sich beim Lesen an der positiven Energie dieses Buches. Die Kapitel haben eine sympathische Namensgebung: Von der Weide, Von der Jagd, aus dem See, vom Feld und aus dem Obstgarten. Bei jedem Kapitel bekommt man tolle Infos und Hintergrundwissen erklärt. Untermalt wird dieses durch den ansprechende Fotos und am Ende jeweils herrlichen Rezepten. Ein wunderschön anzuschauendes Kochbuch, bei dem man zahlreiche tolle Rezepte zum Nachkochen findet.

Zum Inhalt:

Bauernmärkte sind großartig. Dort gibt es regional und saisonal produzierte Lebensmittel, die richtig gut schmecken, weil mit Sorgfalt produziert. In seinem Buch Meine Hofküche liefert Marianus von Hörsten, Profikoch und Gewinner des Next Chef Award 2018, dazu seine besten Rezepte. Aufgewachsen auf einem Demeter-Hof, hat er eine enge Beziehung zur naturnahen Lebensmittel-Produktion und weiß, wie man die Produkte gekonnt in Szene setzt. Bei einem Gang über den Hof erklärt er die einzelnen Produktionsbereiche, von der Weide bis hin zum Obstgarten, und erzählt äußerst interessant von seinen Erfahrungen und Erlebnissen. Dazu verarbeitet er die jeweiligen Produkte zu herrlichen Gerichten, immer mit weiteren Zutaten der Saison – mal ganz einfach und pur, mal gekonnt veredelt. Die prächtigen Bilder vom Hof und der umgebenden Landschaft sowie die unvergleichlichen Food-Fotografie versetzen einen mitten ins Geschehen – man möchte am liebsten sofort loskochen.

Me Food My Food My Tel Aviv von Nathalie Gleitmann erschienen bei Tre Torri

Schon das Foto am Cover zeigt, wie fröhlich und sympathisch es im Inneren des Buches weiter geht. Die Autorin zeigt uns extrem authentisch ihr ganz persönliches Tel Aviv und dazu über 120 moderne herrliche Rezepte. Die Autorin lässt uns Leser an ihrer ganz persönlichen Geschichte teilhaben und zeigt uns ihren Weg aus der Ernährungsmisere, in der sie sich plötzlich befunden hat. Man hat das Gefühl beim Lesen eine Freundin gewonnen zu haben. Die Rezepte sehen köstlich aus und zeugen von der Vielfalt Tel Avivs und deren Köstlichkeiten. Ein wunderschönes Buch mit vielen tollen und gesunden Rezepten.

Zum Inhalt:

Nathalie Gleitman, die Gründerin von Nathalie’s Cuisine, lädt ein zu einer bunten Genussreise durch ihren ganz persönlichen Sehnsuchtsort – das junge, moderne Tel Aviv. Mit mehr als 120 kreativen Rezepten vermittelt Nathalie das einzigartige Lebensgefühl dieses kulturellen und kulinarischen Hot Spots Israels und zeigt dabei, wie einfach eine gesunde Ernährung (auch bei Lebensmittelunverträglichkeiten) mit leckeren und abwechslungsreichen Rezepten für jeden Tag sein kann. Das Ergebnis ist eine Rezeptauswahl, so bunt und mitreißend wie Tel Aviv selbst: Paprika-Shakshuka, Buchweizenbrot, Hummus-Variationen, Quinoa-Wassermelonen-Salat, Lachs mit Tahini-Sauce und israelischem Salat, Polentakuchen, Zimt-Kokos-Chips und vieles mehr. Die Küche der Levante modern interpretiert und international verknüpft für zu Hause!

Bangkok Original Streetfood von ben Kindler erschienen beim AT Verlag

Dieses wunderschöne Kochbuch wurde von einem richtigen Kochprofi geschrieben und man merkt beim Lesen, dass der Autor auch richtig gut unterrichten kann. Glücklich ist, wer sich zu seinen Schülern zählen kann. Zum Glück gibt es hier mit diesem Buch die Möglichkeit sich ein bisschen Wissen auch als Laie aneignen zu können und die tollen Rezepte und Tipps zu bekommen. Thailand wie es leibt und lebt – genauso kommt es in diesem Buch rüber, Original Streetfood, keine Sternenküche und dennoch so großartig. Man hält hier ein wunderschönes, hochwertiges Buch in den Händen und kann sich auf viele Infos und wunderbare Fotos freuen.

Zum Inhalt:

Der Freiburger Koch Ben Kindler hat seine Liebe zur thailändischen Küche in einem aussergewöhnlichen Buch zum Ausdruck gebracht. Seit 20 Jahren reist er regelmässig nach Bangkok und lässt sich dabei von dem, was auf den Strassen der Mega-Metropole gekocht und gegessen wird, inspirieren. Für sein Buch hielt er sich mehrere Wochen in Bangkok auf, traf sich mit einheimischen Profis und Strassenköchen, um die Geheimnisse der thailändischen Küche zu erkunden, und kehrte mit den besten Streetfood-Rezepten nach Hause zurück. Von schnellen Thai-Snacks für zwischendurch über die berühmten asiatischen Suppen, raffinierte Wok-Gerichte sowie hierzulande gänzlich unbekannte Rezepte bis hin zu den klassischen Thai-Currys wurden alle Gerichte von ihm klar und verständlich zu Papier gebracht, damit diese auch von jedem einfach nachgekocht werden können. Mit den ausdrucksstarken Fotografien von Joss Andres, der Ben Kindler auf seiner Reise begleitet hat, ist das Buch zum einen eine kulinarische Fundgrube für Fans der asiatischen Küche und zum anderen auch ein wunderschönes Bilder- und Lesebuch, in dem es einfach Freude macht, zu blättern und sich vom Flair Südostasiens beglücken zu lassen.

Viel Freude beim Lesen und Kochen!
Barbara

Stylische Buchneuheiten

Heute haben alle meine Buchneuheiten einen gemeinsamen Nenner – sie sind schwarz und traumhaft stylisch und schön anzuschauen. Table Books, Kochbücher und tolle Romane – eine geniale Mischung und ein Highlight fürs Auge. So passen sie optimale in meine Bibliothek und ergänzen die bestehenden Bücher wunderbar. Sortiert ihr manchmal eure Bücher auch nach Farben? Ich finde es sieht dann immer so schön aufgeräumt aus und ich freue mich, wenn ich hinschaue.

Zeitmesser von Paul Miquel erschienen bei Geramond macht heute den Anfang.

Hier hält man ein richtig hochwertiges und wunderschönes Buch in top Qualität in Händen. Schon das Cover besticht durch Eleganz und man kann sich auf die Inhalte im Inneren dieses Großformatigen Buches freuen. Die 50 seltensten Armband- und Taschenuhren der Welt sind hier zu finden. Jeder Uhr wird der passende Platz eingeräumt, neben wundervollen Fotos findet man auch zahlreiche Hintergrundinfos, Geschichten und alte Werbefotos. Man bekommt einen ganz tollen Überblick. Für Uhrenfans ist dieses Buch der Heilige Gral und ich kann das gut verstehen und nachvollziehen, man wird hier so richtig in die Uhrenwelt hineingeholt und ist danach fasziniert, wie noch nie. Absolut toll gelungen!

Zum Inhalt:

Die 50 seltensten Armband- und Taschenuhren der Welt! Darunter unglaubliche Einzelstücke und limitierte Editionen, deren Seltenheit auf die schiere technische Komplexität zurückzuführen ist. Ihre außerordentliche Ästhetik, ihre astronomisch hohen Preise und die mit ihnen verbundenen Geschichten, von Fidel Castros Uhr zum bevorzugten Zeitmesser der Astronauten.

Exoten der Strasse von Serge Bellu erschienen bei Geramond

Das nächste Highlightbuch steht schon in den Startlöchern und ist ebenfalls im Geramond Verlag erschienen. Großformatig und hochwertig dreht sich hier bei diesem wundervollen Table Book alles um die teuersten und edelsten Autos der Welt. Seite für Seite taucht man hier in die jeweilige Geschichte und die Welt der Autos ein und genießt die Infos und wundervollen Fotos. Unbeschreiblich toll in Szene gesetzt ist es ein Highlight für Autoliebhaber oder Liebhaber schöner Dinge. Ein Table Book, dass so ziemlich sicher jeder anschauen wollen wird! Ein absolutes Highlight!

Zum Inhalt:

Entdecken Sie die seltensten Autos der Welt: von unglaublichen Unikaten und exklusiven Sondereditionen zu fantastischen Konzeptwagen. Diese atemberaubenden Autos schulden ihre Seltenheit ihren mitunter verloren gegangenen Herstellern, ihrer technischen Überlegenheit, ästhetischen Qualitäten, astronomischen Preisen, den mit ihnen verbundenen Geschichten und auch ihrem Versagen. Ein Buch über die künstlerischen und technischen Geniestreiche der Automobilindustrie.

Der Zauberer von Oz von Sebastien Perez und Benjamin Lacombe erschienen bei Jacoby & Stuart

Der Zauberer von OZ hat mich schon als Kind fasziniert. Mit diesem wunderschönen Buch hält man nun eine Neufassung in Händen, ein wenig adaptiert und wunderschön optisch aufbereitet. Die Illustrationen sind so großartig gemacht, man hat beim Blättern und Lesen dieses Buches das Gefühl sich Mitten im Geschehen zu befinden. Zauberhaft beschreibt es glaube ich am Besten. Ich bin verzaubert und begeistert von diesem wunderschönen Schmuckband.

Zum Inhalt:

Sébastien Perez hat die berühmte Geschichte in einem leichten und poetischen Stil neu gefasst; er erzählt sie aus der Perspektive der Vogelscheuche, die sich fälschlich für dumm hält. Denn sie beschützt nicht nur Dorothy, sondern hält auch die Gruppe um Dorothy, deren Hund Toto, den Blechmann und den Löwen zusammen und findet in gefährlichen Situationen stets eine Lösung. Und trotzdem ist es ausgerechnet die kluge Vogelscheuche, die von dem Zauberer mit Verstand ausgestattet werden möchte, so wie der beherzte Blechmann mit einem Herzen und der tapfere Löwe mit Mut …

Die Bilder von Benjamin Lacombe verleihen der Erzählung etwas Magisches. Das Smaragdgrün der Smaragdstadt dringt im Laufe des Abenteuers immer mehr in die Bilder ein und wird dabei durch den grafischen Effekt einer fünften Farbe, eines metallischen Grün, verstärkt. Dazu kommen die Ornamente in einer Mischung aus Jugendstil und Art déco, die das Buch zu einem Kleinod machen.

Pollo d’Oro von Bernie Rieder erschienen bei Braumüller

Ich freue mich wirklich sehr das neue Kochbuch von Bernie Rieder in Händen zu halten. Schon auf den ersten Blick weiß man, dass man hier ein wirkliches Highlight vor sich liegen hat. Die Optik des Buches ist sehr elegant und auch im Inneren besticht das Buch durch sympathische Geschichten, grandiose Foodfotos und eine enorme Vielzahl an spannenden und vielseitigen Rezepten aus aller Welt. Alles dreht sich hier ums Huhn und neben leckeren Rezepten bekommt man auch jede Menge Infos und Tipps. Mit diesem Buch erlebt man eine Weltreise! Eine ganz tolle Idee, wundervoll umgesetzt. Dies ist definitiv ein Buch, dass mich sehr lange begleiten wird!

Zum Inhalt:

Noch nie war Hähnchenfleisch so beliebt wie heute. Dabei liegen die Gründe auf der Hand: Es ist ein leichtes, gesundes, fettarmes Essen, enthält wichtige B-Vitamine, weist einen hohen Eiweißgehalt auf und beflügelt beim Kochen wegen der Fülle an Zubereitungsarten: ob gebraten, gebacken oder frittiert, ob nur Brust, Keulen, Flügel oder auch mal im Ganzen, ob als Suppe, zum Risotto oder mit Wein, ob mit aufregenden Gewürzen oder ungewöhnlichen Marinaden – Huhn schmeckt immer und lässt viel Spielraum für Experimentierfreudige. Denn kein anderes Tier hat so viel kulinarische Tradition auf der ganzen Welt. Was wäre Frankreich ohne Coq au vin, Österreich ohne Grillhendl, Spanien ohne Paella, der gesamte asiatische und orientalische Raum ohne Hähnchen? In diesem Kochbuch sind alle traditionellen Hähnchengerichte weltweit versammelt – von Bernie Rieder neu interpretiert. Diese abwechslungsreichen Hähnchengerichte bringen Vielfalt auf den Speiseplan und sind wie geschaffen für bewusste Genießer.

Mit der Kraft der Rauhnächte ins neue Jahr von Isabella Farkasch erschienen bei Goldegg

Kennt ihr die Rauhnächte? Ich habe ihnen bisher keine besondere Bedeutung zugemessen. Es sind ganz spezielle 12 Nächte nach Weihnachten bis ins neue Jahr, die oft zur Besinnung, Rückschau und für Rituale genutzt werden. Dieses Buch hier von Isabella Farkasch widmet sich diesem speziellen Thema ausgiebig und beschreibt uns Lesern, welche Bedeutung die einzelnen Rauhnächte haben und wie wir ihre Energie nutzen können. Es ist ein sehr poetisches und inspirierendes Buch, aus dem man sich persönlich ganz viel mitnehmen kann. Durch die einnehmende Schreibweise der Autorin gelingt dies auch wirklich gut und man fühlt sich geborgen und unterstützt.

Zum Inhalt:

In den Rauhnächten ist alles möglich! Es ist die Zeit der Besinnung, der Rückschau, des Brauchtums, der Rituale und der Befassung mit dem Kommenden. Erleben Sie die Kraft des Neuanfangs!

In ihrem neuen Buch erklärt Isabella Farkasch die Bedeutung der einzelnen Rauhnächte und regt dazu an, auf das Jahr zurückzublicken und Altes loszulassen. Diese Rückschau hilft dabei, mit den gewonnenen Erkenntnissen neu zu starten. Sprüche, Affirmationen, Geschichten und Lebensweisheiten, die jede Leserin für sich interpretieren kann, unterstützen bei der Besinnung und beim Neuanfang.

Der blutrote Teppich von Christof Weigold erschienen bei Kiepenheuer & Witsch

In diesem großartigen Buch findet man einen echten Hollywood Krimi gekonnt verpackt und so großartig geschrieben, dass man das Gefühl hat sich mitten in den 1920er Jahren in Hollywood zu befinden und live dabei zu sein. Schon das Cover überzeugt und die Story ist super. Die Geschichte basiert auf einem echten Mordfall in Hollywood, der bis jetzt noch nicht aufgeklärt wurde. Super spannend geschrieben, genießt man hier wirklich jede Seite und braucht nach dem Ende einige Zeit, um wieder in die Realität und Jetztzeit zurückzufinden. TOP!

Zum Inhalt:

Hollywood im Februar 1922: Der berühmte Regisseur William Desmond Taylor stirbt unter mysteriösen Umständen in seinem Bungalow. Bald sucht die gesamte Stadt seinen Mörder. Doch nur einer scheint ihn wirklich finden zu wollen: der deutsche Privatdetektiv Hardy Engel.

Eigentlich hat Hardy Engel genug von der Filmbranche. Doch dann braucht William Desmond Taylor, dem Hardy einen Gefallen schuldig ist, seine Dienste als Ermittler. Als er ihn aufsucht, findet er den Starregisseur erschossen in dessen Wohnzimmer. Selbst als Verdächtiger im Visier der Staatsanwaltschaft, hat Hardy keine Wahl: Er muss den wahren Mörder finden.

Am Tatort werden Liebesbriefe zweier prominenter Schauspielerinnen sichergestellt, eine Sammlung von Damenunterwäsche sowie Hinweise auf eine Erpressung. Doch den Filmstudios scheint eher an der Vertuschung des gewaltigen Skandals als an der Aufklärung gelegen zu sein: Beweise werden manipuliert und Zeugen ermordet. Hardy legt sich einmal mehr mit den mächtigsten Männern der Stadt an – und verliebt sich in die junge Regisseurin Polly Brandeis, die ihm immer wieder dazwischenfunkt und in den Fall verstrickt zu sein scheint. Die Spurensuche führt ihn in das Studio von Superstar Charlie Chaplin und bis nach New York. Knallharte Überraschungen warten auf ihn. Und am Ende wird Hardy zur Schlüsselfigur in Hollywoods blutigstem Jahr …

Viel Freude beim Blättern und Lesen!
Barbara

My Bookshelf

Mein Buchregal ist um ein paar tolle Buchneuheiten reicher werden und ich möchte euch diese gerne heute vorstellen: Kräuter, Selbstliebe, Interior, Weihnachtsküche und das Handbuch für fast alles treten vor den Vorhang! Und hier sind sie:

Kräuter von Holly Farrell erschienen bei Haupt

Ich pflanze selber gerne Kräuter an und koche damit. Und dabei hole ich mir immer wieder gerne Tipps und Infos, die mir helfen können. Deswegen war ich auch auf dieses Buch sehr neugierig. Es ist eine Art Lexikon, in dem 70 Pflanzen beschrieben werden. Vom richtigen Anbau, der Ernte und der möglichen Nutzung, sowie Fotos und Illustrationen findet man hier wirklich alles. Ganz toll und übersichtlich aufbereitet, findet man sich gleich zu Recht und kann sich zuerst einmal jene Kräuter raussuchen, über die man gerne mehr wissen möchte. Sogar Rezepte und Bastelideen sind hier zu finden. Ein ganz tolles Wissensbuch.

Zum Inhalt:

Das ganze Wissen über Kräuter: Anbau, Ernte und Nutzung von über 70 Pflanzen.

Von bekannten Küchenkräutern wie Basilikum, Rosmarin oder Thymian bis hin zu Pflanzen wie Bärlauch, Hopfen und Zitronengras.

Mit zahlreichen Projekten zum Anbau und zur Weiterverarbeitung.

Kräuter gehören zu den beliebtesten Garten- und Balkonpflanzen überhaupt. Oft wird jedoch nur eine geringe Anzahl von Kräutern selbst angepflanzt. Ob aus dem Garten, vom Balkon oder vom Fensterbrett: Selbst gezogene Kräuter sind nicht nur dekorativ, sondern mit ihren einzigartigen Aromen auch eine Bereicherung für die Küche.

In diesem Buch teilt Holly Farrell ihr fundiertes Wissen darüber, wie mehr als 70 Kräuter und Gewürzpflanzen angebaut, optimal gepflegt und vielfältig genutzt werden können. Zahlreiche Projekte regen zur weiteren Nutzung an: vom vertikalen Kräutergarten über Kräuter als Rasenersatz bis zur Verwendung in Cocktails, Blumensträußen und Duftwässern.

Self Love von Akal Pritam erschienen bei Irisiana

Dieses Buch ist richtig kunstvoll gestaltet und sehr spirituell aufgebaut. Es geht um unsere Chakras und wie wir durch die zu uns selbst finden können und so zu mehr Wohlbefinden gelangen. Alle 7 Chakren werden Kapitel für Kapitel aufgerollt und praktische Übungen gezeigt, Hintergründe erklärt oder auch poetische Inspirationen gegeben. Es ist definitiv ein Buch, auf das man sich einlassen muss, d.h. es benötigt den richtigen Zeitpunkt, wann man zum Lesen beginnt.

Zum Inhalt:

Dieses faszinierend kunstvoll gestaltete Buch lädt Sie dazu ein Ihr wahres Selbst zu entdecken. Es bietet Ihnen praktische Anleitungen, wie Sie mit den sieben Chakras, der Aura, der Mondenergie, den Elementen, Jahreszeiten, Heilsteinen, ätherischen Ölen, Mantras und Mudras arbeiten können, um zu tiefgehendem Wohlbefinden und wahrer Spiritualität zu gelangen.

Die Autorin und Illustratorin Akal Pritam begleitet Sie bei einer visuellen und spirituellen Entdeckungsreise durch die sieben Chakras: In jedem Kapitel und auf jeder Seite erwarten Sie künstlerische, poetische und nützliche Inspirationen, die Sie zu mehr Selbstliebe, Mitgefühl und weiblicher Weisheit führen. »Self-Love« ist das perfekte Geschenk für Sie selbst und alle, die sich nach liebevoller Unterstützung und Inspiration sehnen.

Best of Interior 2019 erschienen bei Callwey

Ich bin ein großer Interior Design Fan und freue mich jedes Jahr auf dieses tolle, wunderschöne, vielseitige und hochwertige Buch aus dem Hause Callwey. Im Buchinneren findet man die 30 schönsten Wohnkonzepte im Detail zum Nachschauen, Nachlesen und Pläne schmökern. Man kann sich hier so viele tolle Anregungen holen, Firmen und Designelemente kennenlernen und sein eigenes zu Hause danach mit anderen Augen sehen und vielleicht das eine oder andere umändern. Inspirationen gibt es hier genügend und wunderschöne Fotos ebenso. Es ist ein Genuss in diesem Buch zu blättern und es sein Eigen nennen zu können.

Zum Inhalt:

Best of Interior ist der wichtigste Wohndesign-Award für Innenarchitekten und Interior Designer. Gesucht wurden auch in diesem Jahr wieder herausragende private Einrichtungskonzepte: harmonisch, wohnlich, zeitgemäß und persönlich.

In individuellen Wohn-Geschichten porträtiert die Autorin Janina Temmen die Konzepte. Jedes einzelne Projekt ist besonders, überraschend und ästhetisch. In Summe bilden die Geschichten die gesamte Bandbreite des Interior Design im Wohnbereich ab.

Das Handbuch für (fast) alles von Martha Stewart erschienen bei EMF

Martha Stewart ist eine Ikone in den USA und auch bis zu uns ist sie ein Begriff. In diesem Buch beschreibt siein 12 Kapiteln all ihr Wissen, gibt Tipps und Tricks, erzählt von ihren Erfahrungen und gibt zahlreiche Fotos, Beispiele und Illustrationen dazu. Hier reinzulesen ist sehr inspirierend und motivierend und am Liebsten möchte man sofort Zimmer für Zimmer loslegen und alles ändern un optimieren. Wenn ihr also einen Schub an Motivation braucht, dann lest dieses Buch. Martha Stewart weiß, wie es geht und hat hier ein super Lexikon zum Thema Haushalt geschrieben.

Zum Inhalt:

Aufräumen, dekorieren und wohlfühlen mit Martha Stewart.
Die Haushalts-Queen aus den USA veröffentlicht ihr gesammeltes Wissen – vom Ordnung schaffen, Reparieren und Dekorieren bis zum Gastgeben werden alle Bereiche Schritt für Schritt erklärt. Sie gibt umfassende Tipps zu allem, was das Leben erleichtert: wie man Stauraum sinnvoll nutzt, unterschiedliche Oberflächen richtig reinigt, Flecken aller Art entfernt, den Garten in Ordnung hält und kleine Reparaturen erledigt. Zudem gibt sie Anleitungen für kleine Handarbeits- und DIY-Projekte, die das Zuhause verschönern und kleine Geschenke an sich selbst sind. Ein Nachschlagewerk, das in keinem Haushalt fehlen darf, mit wunderschönen Moodfotos und praktischen Tabellen.

Christmas Dinner – Menüs zum Fest von Katharina Küllmer erschienen bei EMF

Früher haben wir zu Weihnachten immer dasselbe gegessen und ich war eigentlich sehr happy damit. Seitdem ich älter geworden bin und nun eigene Kinder habe, möchte ich plötzlich jedes Jahr etwas Neues ausprobieren und stehe ein paar Tage davor zu Hause und weiß nicht, was ich kochen soll. Heuer soll das anders werden und deswegen habe ich mir schon einige Kochbücher zum Thema Weihnachten durchgesehen. Dieses hier ist eines der schönsten und bietet gleich zu den Vorschlägen komplette Menüs an, die man nachkochen kann. In Summe findet man 12 verschiedene Menüs, die jedes einzelne großartig aussehen. Die Foodfotos sind wunderschön und so toll, dass man sich hier jede Menge Tipps und Tricks abschauen kann. Ein sehr gelungenes, tolle Buch mit einer Vielzahl an Inspirationen.

Zum Inhalt:

Was gibt es eigentlich Weihnachten?
Diese Frage ist ab jetzt schnell zu beantworten. Denn Katharina Küllmer hat 12 festliche Menüs kreiert, die mal klassisch, mal edel, mal schnell zubereitet oder mal ganz figurbewusst, mal mit Fisch, mal mit Fleisch und auch mal vegetarisch und vegan sein können. Insgesamt präsentiert sie über 50 kreative Rezepte für Advent, Weihnachten und Neujahr, wie Rindermedaillons auf Maronen-Kartoffel-Pürree, fruchtiger Spinat-Feta-Salat mit Physalis und Walnusscrunch, Pastinaken-Creme-Suppe mit Vanille-Garnelen und Grissini oder Pavlova mit kandierten Blutorangen und Mascarponesahne. Dazu gibt sie Empfehlungen zu passenden Getränken – dies kann mal ein Pink Gin mit Rosmarin oder ein Sherry-Zimt-Cocktail sein. Tipps zu Vorbereitung oder Kombinationsmöglichkeiten der unterschiedlichen Gänge, falls ein Veganer unter den Fleischliebhabern dabei ist, runden das Buch ab. Mit der stimmungsvollen Foodfotografie macht allein schon das Auswählen der Menüs Lust aufs Nachkochen.
Unvergessliche Dinner, restlos glückliche Gäste – mit den Rezepten von Katharina Küllmer wird jedes Weihnachts- und Silvesteressen ein Fest für die Sinne!

Viel Freude beim Lesen!

Barbara

Kulinarische Highlights

Ich koche für mein Leben gerne und kann dabei so herrlich entspannen. Schöne Kochbücher anzuschauen, sich neue Anregungen, Tipps und Rezepte zu holen, gehört für mich einfach dazu und ist ein enorm schönes Hobby. In den meisten neuen Kochbüchern werden regelrecht Geschichten erzählt, Familien vorgestellt oder Gegenden beschrieben – sie sind so viel mehr als nur Rezepte. Man kann Stunden damit verbringen in ihnen zu schmökern und ein Highlight fürs Auge in der Küche oder der Bibliothek sind sie noch dazu. Schaut doch mal rein, was ich wieder Neues gefunden habe:

Butcher’s Revolution von Jürgen David erschienen bei TRE TORRI

Das richtige Fleich zu verwenden macht in den Gerichten einen enormen Unterschied. Gerade, wenn man wenig Fleisch isst, möchte man unbedingt eine gute Qualität haben. Wenn man sich für dieses Buch entscheidet, dann hat man es mit einem der besten Metzger im deutschsprachigen Raum zu tun, der einem extrem viel Wissen näher bringt und über viele Dinge aufklärt. Ein extrem sympathisches und ehrliches Buch, dass mit einem großartigen Satz beginnt:

„Wir müssen Fleisch endlich wieder die nötige Wertschätzung entgegenbringen, angefangen beim Landwirt bis hin zum Teller. Gleisch ist ein Genuss-, aber kein Grundnahrungsmittel.“ Schon mit diesem Satz hat er mich gefangen und ich musste das Buch einfach lesen. Die Infos, Texte, Fotos hier ist alles stimmig und super sympathisch und man freut sich über jede einzelne Seite dieses großartigen Buches. Eiun absolutes Highlight.

Zum Inhalt:

Das erste Buch über und mit Metzgermeister Jürgen David, DER Koryphäe für Dry-Aged-Beef in Deutschland. Wort- und bildreich schildert er seinen Werdegang von der traditionellen Dorfmetzgerei zur preisgekrönten Hall of Beef. Aus der intensiven Auseinandersetzung mit der Trockenreifung von Rinderrücken in seiner eigens für ihn konzipierten Salzreifekammer erwuchs ein ganz eigenes Qualitätsbewusstsein. Wer sich fernab von wohlklingenden Marketingversprechen mit dem Lebensmittel Fleisch von der Weide bis in die Fleischtheke auseinandersetzen möchte, dem liefert Jürgen Davids Buch das passende „Futter“. Apropos Futter: Die Kapitel werden durch thematisch passende Rezeptstrecken mit über 70 Rezepten abgeschlossen, die von BBQ-Klassikern, traditioneller Hausmannskost bis zu innovativen Nose-to-Tail-Rezepten reichen.

Die Geheimnisse der Spitzenköche von Stefanie Hiekmann erschienen bei EMF

Spitzenköchen über die Schulter schauen ist wahrscheinlich eines der großen Ziele eines jeden Hobbykochs. Tricks und Tipps abschauen und aus dem Nähkästchen plaudern, genau all dies kann man hier in diesem toll zusammengestellten Buch erleben. Dazu gibt es Interviews, Hintergrundinfos und jede Menge toller Fotos und auch Rezepte. Ein wunderschönes, toll zusammengestelltes und sehr informatives Buch!

Zum Inhalt:

Wird in Spitzenrestaurants auch nur mit Wasser gekocht? Tatsächlich nicht nur! Die Food- und Gastrojournalistin Stefanie Hiekmann hat sieben Spitzenrestaurants besucht, durfte hinter die Kulissen schauen und hatte allerhand Fragen rund um die Methoden, Tricks und Geheimnisse der Spitzenköche im Gepäck. Die besten Rezepte z.B. das perfekte Steak, die köstlichste Soße, das feinste Dessert… gibt es dazu mit spannenden Tipps zum Nachkochen für Zuhause. Die Köche sind:
• Paul Ivic – TIAN, Wien
• Johannes King – Söl’ring Hof, Sylt
• Sarah Henke – YOSO, Andernach
• Thomas Bühner – La Vie, Osnabrück
• Micha Schäfer – Nobelhart & Schmutzig, Berlin
• Thomas Martin – Jacobs Restaurant, Hamburg
• René Frank – CODA, Berlin
Das 1 x 1 der edlen Küche für Zuhause – raffiniert und lecker, als edle Geschenkausgabe im hochwertigen Schuber.

Der Koch, der auf sein Fahrrad stieg und die französischen Küchenschätze entdeckte von Sebastien Formal erschienen bei Christian

Die Idee hinter diesem Kochbuch ist einfach extrem sympathisch und so kommt auch das ganze Buch beim Lesen an. Wir Leser dürfen hier eine großartige und auch abenteuerliche Reise durch ganz Frankreich erleben und an jeder Etappe und jedem Gericht, sowie dessen Entstehung teilhaben. Tolle Erzählungen, traumhafte Fotos und Illustrationen, sowie herrliche Rezepte zeichnen dieses Buch aus. Hochwertig und wunderschön liest es sich wie ein Roman und man hat das Gefühl mit Formal mitzufahren und live mit dabei zu sein. Ein großartiges Buch.

Zum Inhalt:

Frankreich-Kochbuch mit einer einmaligen Geschichte: Ein junger französischer Koch lässt die französische Sternegastronomie hinter sich, steigt auf sein Fahrrad und will das kulinarisch echte Frankreich kennenlernen. Auf seiner persönlichen Tour de France trifft er urige Produzenten und entdeckt verborgene Spezialitäten. Die Begegnungen inspirieren ihn zu 50 bodenständigen Gerichten. Seine außergewöhnlichen Begegnungen und Rezepte sind in diesem Buch mit viel Liebe zusammengestellt.

Der Tegernsee erschienen bei Callwey

Mit diesem Buch gehen wir auf eine Reise an den Tegernsee und dürfen neben einer atemberaubenden Landschaft, tolle Orte und Städte und ebenso tolle Restaurants und Speisen erleben. Einmal rundherum ist die Devise und dabei wird alles im Detail gezeigt und präsentiert, beschrieben und mit Fotos verschönert. Das ganze Buch ist ein hochwertiger, stilvoller Genuss für alle neugierigen Liebhaber der regionalen Küche Bayerns.

Zum Inhalt:

Links die Berge, rechts der See – der Sehnsuchtsort Tegernsee hat viel zu bieten: Allen voran eine kulinarische Vielfalt in jedem der anliegenden Orte. Vom klassischen Gasthaus bis zu den neuen Cafés sind alle dabei.

Wir stellen nicht nur die Seebewohner vor, sondern blicken auch hinter die Kulissen der Restaurants und Produzenten. Die besten Köche am See verraten uns ihre bayerischen Geheimrezepte, von klassisch bis neu interpretiert. Nicht zuletzt erfahren wir von Insidern geheime und kuriose Tipps für den perfekten Trip zum See. Die kulinarische Reise kann beginnen …

Kürbis und Kernöl von Clemens G. Arvay, Theresia Fastian, Irmtraud Weishaupt-Orthofer erschienen bei Leopold Stocker

In diesem Buch lernt man richtig vieles über Kürbisse, deren Anbau, Sporten, Geschmäcker und Verwendung. Neben zahlreichen Hintergrundinfos, Fotos und einer Menge Tipps, gibt es auch 111 Rezepte, bei denen dann die verschiedensten Sorten verwendet und verkocht werden. Aber nicht nur der Kürbis selbst findet hier Platz, sondern auch Kochen und verfeinern mit Kürbiskernöl hat einen ganz besonderen Stellenwert. Wer einmal eine klassische Eierspeis mit Kürbiskernöl gegessen hat, weiß, wovon ich spreche. Hier wartet also jede Menge Tolles auf euch – genau richtig für die momentane Jahreszeit!

Zum Inhalt:

Nicht nur am Bauernmarkt, auch in den Supermärkten findet sich eine immer größere Vielfalt an Kürbissorten. Im einleitenden Teil finden sich allgemeine Informationen über Garten-, Riesen- und Moschuskürbisse: Was muss man beim Anbau im eigenen Garten beachten? Wie sieht es mit dem gesundheitlichen Mehrwert von Kürbissen aus? Welche Gerichte bereitet man mit den verschiedenen Sorten zu? Denn manche eignen sich zum Braten und Backen, andere sind für Suppen und Chutneys eher geeignet. Muskat-, Butternuss- oder Hokkaido-Kürbisse und die kleinen weißen Patisson-Kürbisse, um nur einige zu nennen, werden in der Küche je anders verwendet.

Einen besonderen Stellenwert nimmt das nussig schmeckende Kürbiskernöl ein, das nicht nur ein höchst gesundes „Superfood“ ist, sondern auch viele Speisen geschmacklich veredelt.

Der Schwerpunkt des Werkes liegt auf Rezepten: Von Kürbis-Ingwer-Suppe und Ölkürbissuppe mit Knusperblüte über Kürbissalat mit Pilzen, Kernölrisotto, Kürbiskraut als Beilage oder Kürbis-Kebab, Kürbisstrudel und -pizza bis hin zu Kürbistarte, Kürbis-Apfel-Konfitüre und Kürbiskernöl-Törtchen.

Viel Freude beim Lesen und Kochen!

Barbara

Es weihnachtet…

Weihnachtlich geht es auch heute bei uns weiter. Fenstersterne aus Papier, ein Winterbuch für Kinder, leckere Weihnachtsgerichte, DIY Ideen und wunderschönes Geschenkpapier…

Zauberhafte Fenstersterne aus Seidenpapier von Frederique Gueret erschienen bei Verlag Freies Geistesleben

Die wunderschönen Sterne aus Seidenpapier sind wahre Kunstwerke und machen jedes Fenster zu etwas ganz Besonderem. Sie sehen wirklich zauberhaft aus und man hat durch die Muster und Schnitte das Gefühl sie glänzen und bringen den Raum durch die Sonneneinstrahlung in eine funkelnde Landschaft. Die Anleitungen sind sehr gut beschrieben und so kann man sich auch einfach drübertrauen und einen ersten Stern versuchen. Ein bisschen Fingerspitzengefühl und dann klappt es auch. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen und ist ein absolutes Deko Highlight für Weihnachten und die Vorweihnachtszeit. Ein schönes Buch voller Inspirationen!

Zum Inhalt:

Aus farbigem Seidenpapier lassen sich zauberhafte Fenstersterne herstellen, die zu jeder Jahreszeit ein leuchtender Schmuck sind. Die Autorin zeigt außerdem, wie man die Sterne verzieren kann, indem mit nassem Schwamm oder Pinsel zusätzliche Akzente gesetzt werden, die – je nach Lichteinfall – eine marmorierte Struktur entstehen lassen. Vorgestellt werden 25 verschiedene Modelle – jedes für sich ein kleines Transparentkunstwerk –, die mit zahlreichen Zeichnungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen nachgebastelt werden können.

In leicht nachvollziehbaren Schritten führt Frédérique Guéret in die von ihr entwickelte Falttechnik ein und zeigt detailliert, wie aus farbigem Seidenpapier wunderschöne Fenstersterne entstehen. Mit dieser Methode kann man Sterne und Blüten in einer erstaunlichen Formenvielfalt herstellen. Die Modelle sind in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade unterteilt, sodass Anfänger wie Fortgeschrittene geeignete Anregungen finden.

Mit übersichtlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Das große Winterbuch – Expedition Natur von Anita van Saan erschienen bei Moses

In diesem Buch finden sich zahlreiche richtig tolle Ideen, was man im Winter alles entdecken und machen kann. Und dazu gibt es jede Menge Infos zum Winter, dem Thema Eis und Schnee, sowie Tieren und der Natur. Ein paar Deko Tipps sind auch dabei. Alles optimal aufbereitet und verständlich für Kinder ab ca. 8 Jahren. Mit der Spiralbindung ist das Buch auch noch super praktisch sehr kindgerecht. TOP umgesetzt und sehr vielseitig. Hier findet wirklich jeder etwas!

Zum Inhalt:

Im Winter verwandelt sich alles in eine glitzernde, weiße Landschaft, die ihren ganz eigenen Zauber ausübt. Und obwohl es draußen dann bitterkalt ist, bietet auch die winterliche Jahreszeit viele Unternehmungen für kleine Naturforscher.

Das große Winterbuch ist bietet spannende Sachinformationen rund um die Natur im Winter, zahlreichen Experimenten, Rezepten und Bastelanleitungen. Der erste Schnee rieselt in leisen Flocken vom Himmel? Dann nichts wie raus in die spannende Winterlandschaft. Und wenn es doch regnerisch und ungemütlich wird, gibt es auch drinnen genug zum Experimentieren, Basteln, Backen und Kochen.

Alleine das Cover ist schon so liebevoll gestaltet, dass man Lust auf die vereiste Jahreszeit bekommt. Besonders schön ist die Glitzer-Veredelung der Schneeflocken. Und schön geht es auch im Inneren des Buches weiter: Alle Experimente und Anleitungen werden detailreich und mit passenden Illustrationen beschrieben. Der perfekte Wintertag? Erst ein Experiment draußen an der frischen Luft, dann werden innen bunte Windlichter gebastelt und zu guter Letzt gibt es zur Stärkung eine leckere Karotten-Ingwer-Suppe.

Autorin: Anita van Saan
Anita van Saan arbeitet hauptberuflich als Biologin, nebenberuflich schreibt sie Kindersachbücher und -romane sowie Koch- und Geschenkbücher für verschiedene Verlage. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.

Alles für Weihnachten – Stricken & Häkelm von Babette Ulmer und Maria Böhly erschienen bei CV

Gerade rund um Weihnachten kommen viele Menschen in Dekolaune und plötzlich auch in DIY Laune. Hier in diesem Buch dreht sich alles um vielseitige Dekoideen, die man für Weihnachten stricken oder häkeln kann. Gefüllte Sterne und Weihnachtskugeln, Tannenzapfen, Kuscheldecken, Weihnachtskränze, sogar Kissen oder winterliche Zugluftstopfer sind hier zu finden. Die Anleitungen sind toll beschrieben und wenn man schon ein bisschen geübt ist einfach umzusetzen und nachzumachen. Die ausgewählten Ideen sind sehr ansprechend und die tollen Resultate verwendet man zu Hause wirklich gerne.

Zum Inhalt:

Trendige Advents- und Weihnachts-Deko ist ganz leicht selbst gemacht: Ob für die eigenen vier Wände oder als Geschenkidee, Selbstgemachtes verschönert die Weihnachtszeit. Babette Ulmer und Maria Böhly haben schöne Projekte entworfen, die zum Teil gestrickt oder gehäkelt werden können: Vom Kissen, über den Wandbehang, Weihnachts-Kugeln oder Windlichtern bis zu Teewärmer und Topflappen im festlichen Stil. Einfach den eigenen Wintertraum erfüllen und das eigene Zuhause liebevoll dekorieren.

Feines Geschenkpapier erschienen bei Ars Edition

10 große Bögen a ca. 50×71 cm und 14 Geschenkanhänger im selber edlen weihnachtlichen Design warten darauf als Verpackung für ein schönes Geschenk verwendet zu werden. Rot und Goldtöne verbreiten einen edlen Touch und alle 5 Designs passen wunderschön zusammen und machen optisch einiges her. Sehr stilvoll verwendet man es richtig gerne.

Zum Inhalt:

Dieses wunderschöne Geschenkpapierbuch in zauberhafter Gestaltung enthält 10 große Papierbögen in 5 verschiedenen Designs. Dazu passend gestaltete Geschenkanhänger machen das exklusive Paket komplett. So werden Ihre Geschenke zum unvergesslich liebevoll verpackten Hingucker mit edlem Touch.

A Very British Christmas von Tom Parker Bowles erschienen bei Christian

Fortnum & Mason, Est 1707, ist eine britische Institution und eines meiner absoluten Highlights bei einem London Besuch. So viel Stil und Geschichte ist hier vereint, einfach wunderbar. Als ich von diesem Buch gehört habe, musste ich es einfach haben. Schon der Einband ist sagenhaft stilvoll und schön. Für mich ist ein Packerl von Fortnum & Mason eines der schönsten Dinge überhaupt 🙂 Einen F & M Hamper wünsche ich mir schon mein Leben lang! Hier halte ich nun ein Buch des Sohnes der Duchess of Cornwall, Tom Parker Bowles in Händen, der als Foodkolumnist und Journalist schon einiges veröffentlicht hat und uns hier britische Gerichte präsentiert. Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Rezepten und Geschichten und wundervollen Fotos. 111 typisch authentische britische Rezepte finden hier ihren Platz und machen Lust auf eine Reise nach London!

Zum Inhalt:

Das erste Buch für eine englische Weihnachtszeit präsentiert die 111 besten Rezepte für die Festsaison von der Guy Fawkes Night am 5. November über die Weihnachtstage und den Boxing Day bis zum Silvesterabend und dem Neujahrstag. In diesem edel ausgestatteten und liebevoll bebilderten Prachtband finden sich alle traditionellen Rezepte wie gebratener Truthahn, Eierpunsch und Christmas Pudding. Dazu erzählt der renommierte Autor Tom Parker Bowles alle Geschichten rund um die britischen Feste und Weihnachtstraditionen wie Feuerwerk, Schlittschuhlaufen und Verpacken der Geschenke. Mit dem A bis Z der Christmas Essentials steht einer englischen Weihnachtszeit nichts mehr im Wege. Have Yourself A Very British Christmas!

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kulinarische Highlights

Selbstgemachte Pasta, Soulfood, norddeutsche Küche, das Buch der Feste und 111 himmlische Weihnachtskekse stehen heute bei mir auf dem Programm. Heute habe ich Zeit all diese tollen Buchneuheiten in Ruhe anzusehen und euch dazu etwas zu erzählen und zu schreiben. Alle 5 Bücher sind wunderschön anzusehen und hochwertig und so eine richtige Bereicherung für die Bibliothek zu Hause. So viele tolle Ideen und Fotos sind hier zu finden 🙂

Das Buch der Feste von Rainer Wieland erschienen bei Propyläen

Feste wurden schon immer gefeiert von der Antike bis heute. In diesem wunderschön zusammengestellten und super interessanten Buch wird das gemeinsame Feiern von der Antike bis ins Heute aufgerollt, gezeigt, erklärt und geschildert. Das erste Kapitel des Buches beginnt um 1300 v. Chr. Pro Kapitel wird eine Zeit und ein spezielles Thema besprochen, es kommen sowohl Schriftsteller, Philosophen und auch Könige oder Historiker zu Wort. Die Texte sind sehr einnehmend geschrieben und mit tollen Gemälden, Illustrationen, Skulpturen und noch vielen anderen tollen Grafiken und Bildern untermalt. Es ist ein wunderbares Lexikon, in dem man gerne lange Zeit immer wieder schmökert und sich ein Kapitel nach dem Anderen vornimmt und liest. Ein richtig tolles Buch!

Zum Inhalt:

Nichts verbindet Menschen mehr als die Gemeinschaft des Feierns. „Das Buch der Feste“ zeigt die Vielfalt der Festlichkeiten in den verschiedensten Regionen, Kulturen und Zeiten – von den antiken Olympischen Spielen bis zu den Musikfestivals unserer Tage, vom buddhistischen Neujahrsfest bis zum christlichen Weihnachtsfest. Seit ihren Anfängen feiern die Menschen Feste: um ihre Götter zu ehren, erfolgreiche Jagden und Ernten zu feiern, Fruchtbarkeit zu beschwören, bei Musik und Tanz die Gemeinschaft zu stärken oder ihren Herrschern zu huldigen. Feste gibt es in allen Kulturen der Welt, in ihnen manifestieren sich uralte Traditionen, Rituale und Gebräuche. Rainer Wieland, der „Maestro der Herausgeberkunst“ (Die Zeit) hat die schönsten Zeugnisse prominenter und weniger bekannter Autoren zusammengestellt. Das Spektrum reicht von Platons Gastmahl bei Sokrates über den tanzenden Wiener Kongress bis zum Karneval in Rio. Einzigartige Originalberichte aus aller Welt, die berühren, bezaubern und zum ausgelassenen Feiern anregen.

Norddeutsch by nature von Ben Perry erschienen bei Christian

Norddeutschland würde ich soooo gerne Mal in Natura sehen. Schon die Bücher begeistern mich, ich liebe die frische Küche dort und die traumhaften Landschaften. Aus diesem Grund habe ich mich ganz besonders auf dieses Buch gefreut. Ben Perry kocht regional und saisonal und nimmt uns hier in diesem Buch auf eine wunderbare Reise nach Norddeutschland mit. Grandiose Fotographien von Tommy Hetzel bilden einen bezaubernden Rahmen und bringen eine unglaublich tolle Stimmung mit ins Buch ein. Der Autor und Koch erzählt in seiner Einleitung sehr sympathisch, wie er ein Kochbuch seiner Oma fand und darin einen wahren Schatz an Familienrezepten. Hier in diesem Buch lässt er uns an den Leckerein teilhaben. Schon beim Lesen bekommt man Lust aufs Ausprobieren, Nachkochen und Kosten. Ein traumhaftes Buch mit richtig tollen Schlemmerein.

Zum Inhalt:

Benjamin Perry ist Koch und vehementer Verfechter einer radikal regionalen und saisonalen Küche. Einer Küche, wie sie schon seine Uroma in Lüneburg pflegte: authentisch, bodenständig und heimatverbunden. Im Nachlass der Großmutter fand er ein handschriftliches Kochbuch der Uroma, ein wahrer Schatz voll mit traditionellen Rezepten. Nun macht er sich im VW-Bully auf, die norddeutsche Küstenregion und die besten Rezepte der Region zu erkunden, und er trifft einige der Leute, die heute diese Küche prägen: Den Apfelbauer aus dem Alten Land, den Fischer mit eigenem Kutter, den Schäfer mit seinen Salzwiesenlämmern, die auf dem Deich grasen, und den Rinderzüchter von der Insel Öhe. Ausgerüstet mit diesen Rezepten und denen seiner Uroma macht sich Benjamin Perry daran, sich den Norden zu erkochen: Tradition trifft Moderne in Norddeutsch by Nature.

Eat Plants, heftig vegetarisch von Tanja Dusy erschienen bei EMF

Eat Plants ist mal ein ganz anderes Vegetarisches Kochbuch. Heftig vegetarisch beschreibt es sehr gut, da die leckeren Rezepte hier in diesem Buch so richtig satt machen . 100 % Natur und vegetarisch und dennoch so richtiges Soulfood. Über 80 Rezepte sind hier zu finden und diese sind mit richtig schönen Fotos präsentiert. Tanja Dusy ist im Kochbuchbereich ein richtiger Profi und hat schon zahlreiche Bücher herausgebracht – das merkt man auch bei der Zusammenstellung und beim Lesen. Die Namen der Kapitel finde ich extrem sympathisch, so startet das Buch mit dem Kapitel „Sattmacher Frühstück“. Ein tolles Kapitel mit genialen Rezepten reiht sich ans nächste. Das Buch ist eine Inspiration und eine Augenweide!

Zum Inhalt:

Heavy veggie!
Veggie-Titel gibt es viele, aber keinen wie diesen! Keine feinen Salätchen, die schlank machen, sondern deftige, sattmachende Veggie-Küche mit tollem, intensiv buntem, vielfältigem Essen, das gesund ist und trotzdem Genuss pur! Hier ist das Buch zum Food-Trend „Healthy Hedonism“: 100% vegetarischer Genuss ohne Verzicht! Hier findet sich Soulfood für jede Tageszeit – von Mandelmilchreis mit Mango-Soße über Kürbis-Spareribs mit Avocadocreme bis Death by Chocolate Cake.

Einfach, aufregend, neu: Das ist Veggie-Küche, die richtig rockt!

A Mano von Claudio Del Principe erschienen im AT Verlag

Claudio Del Principe ist kein Unbekannter und hat hier mit diesem Buch etwas ganz Tolles geschaffen. Alles selbst gemacht ist die Devise und deswegen findet man hier richtig tolle selbstgemachte Pasta in wirklich allen Varianten, Farben und Formen. Es schmeckt nicht nur lecker, man weiß auch genau, was drinnen ist. Mit Hilfe von italienischen Nonnas und seiner eigenen Leidenschaft fürs Kochen ist hier ein ganz tolles Buch entstanden. Man muss sich nur noch drübertrauen und ein bisschen üben, dann wird man nie wieder Pasta kaufen, sondern einfach immer selber machen. Die Rezepte sind toll geschrieben und die Schritte mit Fotos gut gezeigt. Extrem sympathisch finde ich die persönlichen Worte und Geschichten, die dieses Buch begleiten. Man hat beim Lesen fast das Gefühl sich direkt in Italien in der Küche von Nonna zu befinden 🙂 Wundervoll1

Zum Inhalt:
Nach selbstgemachtem Brot und eigenem Sauerteig ist handgemachte Pasta das neue grosse Thema der Food-»Craft«-Szene. Man besinnt sich auf die Tradition, schaut den italienischen Nonnas über die Schulter (die gerade auf Instagram und YouTube die Herzen der Foodies erobern) und übersetzt die Kunst der handwerklichen Pastaherstellung in zeitgemässe Gerichte. Claudio Del Principe pflegt seit jeher eine grosse Leidenschaft für »pasta fatta in casa«, und er ist überzeugt: Jeder kann Pasta machen. Gekonnt kurzweilig, witzig und anschaulich zeigt er, wie mit Achtsamkeit und Sorgfalt aus Mehl, Wasser und Ei verführerische Köstlichkeiten entstehen. Ob simple Tagliarini oder kleine kunstvoll gefertigte Gebilde, ob Pappardelle, Cappellacci, Garganelli, Agnolotti oder Fagottini, ob Cavatelli, Trofie oder Orecchiette – jede dieser Sorten wird genau erklärt und mit den passenden klassischen Zugaben, »ragù« und »sughi«, kombiniert. Ein Buch über das Glück der guten handgemachten Dinge und ein Muss für alle, die Pasta lieben.

Die besten Weihnachtskekse von Johanna Aust erschienen im Löwenzahn Verlag

Ich liebe es in der Vorweihnachtszeit Kekse zu backen und neben einigen Klassikern, die ich einfach jedes Jahr machen möchte und muss, probiere ich auch gerne mal was Neues aus, oder zumindest ein Rezept aus einem neuen Buch. Hier hat mich schon das Cover auf den ersten Blick angesprochen und ich war neugierig, welche 111 himmlischen Rezepte im Inneren auf mich warten werden. Die Einteilung der Kapitel finde ich super herzig und so findet man sich sofort zurecht und kann sich jene Weihnachtsbäckerei aussuchen, die man ganz speziell gerne machen möchte. Ich habe trotzdem mit den Klassikern begonnen und mich eingelesen und mich über die vielen tollen Rezepte und Ideen gefreut. Noch mehr freue ich mich jetzt aufs Ausprobieren und gemeinsam mit meinen Lieben zu genießen. Ein ganz tolles und sehr ansprechend gestaltetes Kochbuch, mit vielen leckeren Rezepten und ganz tollen Fotos.

Zum Inhalt:

Dieses Buch wurde klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

Wenn es draußen so richtig kalt wird, die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen und wir uns am liebsten an den Ofen kuscheln würden, ist sie nicht mehr weit: die Weihnachtszeit. Was gibt es dann Schöneres, als die Weihnachtsmusik aufzudrehen, die Keksausstecher hervorzuholen und die Hände im Mehl zu vergraben? Den Teig kneten, ausrollen und formen – das löst Glücksgefühle aus. Johanna Aust zeigt, wie es geht: In „Die besten Weihnachtkekse“ stellt sie 111 himmlische Rezepte vor. Und eins ist klar: Der Name ist Programm.

Die schönsten Erinnerungen wieder wecken
Wissen Sie noch, wie das früher bei Oma war? Die besten Zutaten, die man am liebsten vorab genascht hätte, die teigverklebten Hände, das Warten vor dem warmen Backofen? Und dann: der Keksteller, vollgepackt mit süßen Köstlichkeiten, um den sich alle versammeln. Damit sich jeder seine ganz eigenen Kekserinnerungen schaffen kann, gibt’s bei Johanna Aust Rezepte für Schokoliebhaber, Nussverfechter, Marzipanfreunde … Mürbe Vanillekipferln, fruchtige Linzer Augen oder knusprige Florentiner – manche Klassiker dürfen eben nicht fehlen. Neue Kreationen wie Cranberry-Mandel-Herzen oder zarte Schneesterne erweitern die Keksdosenvielfalt. Dabei ist egal, ob man Backneuling ist oder routinierte Ausrollexpertin: Mithilfe der unkomplizierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen oder den außergewöhnlichen Rezeptideen beeindrucken Sie bei der nächsten Weihnachtsfeier ganz sicher mit Ihrem Kekskönnen.

Backen heißt fühlen: Spüren Sie den Teig
Klar ist aber: Wer mit dem Keksbacken anfängt, steht meist vor einigen Fragen: Wie merkt man etwa, ob ein Teig dünn genug ist? Am besten spüren! Wenn er sich schön gleichmäßig unter der Hand anfühlt, kann wenig schiefgehen. Und wenn doch? Dann verwertet man den Teig eben anders. Backen ist etwas Sinnliches, das Spaß macht – probieren Sie es aus. Und falls Sie keine Lust darauf haben, jeden Fehler selbst zu machen: Johanna Aust verrät so manches ihrer Backgeheimnisse, gibt No-Waste-Tipps und erklärt alles rund um regionale und saisonale Zutaten. Solche Kekse tun und schmecken gut!

Viel Freude beim Lesen und Kochen!
Barbara

My red books

In den letzten Tagen, wenn die Blätter sich rot und gelb färben, war mir auch zu Hause nach der Farbe rot zumute und ich habe mir einige rote Bücher hergenommen und stundenlang darin geschmökern, gelesen und mir Anregungen geholt. Habt ihr auch manchmal solche Tage?

Neben weihnachtlichen Büchern ist heute auch einiges zum Thema Gesundheit mit dabei und sogar 2 City Guides. Die farbliche Zusammenstellung macht sich nicht nur am Lesestapel, sondern auch im Buchregal top!

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und freue mich wie immer auf eure Rückmeldungen.

PCO Syndrom von Judith Greimel erschienen bei Trias

Ich halte hier ein extrem spannendes Thema in Händen – PCO Syndrom ist rätselhaft, aber sehr häufig. Durch die richtige Ernährung kann man hier einiges im Körper bewirken und wieder ins Lot bringen. Dieses Buch von Judith Greimel, einer studirten Diätologin bringt viele Beispiele, Hintergrundinfos und jede Menge Rezepte für die richtige Ernährung. Die passende Ernährung kann helfen die Hormon Balance wieder ins Lot zu bringen. Ich halte hier ein wirklich TOP zusammengestelltes und gut zu lesendes Buch, höchst informativ, auch für nicht Betroffene und mit tollen, leckeren und gesunden Rezepten. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Wenn Hormone Achterbahn fahren

Rätselhaft, aber häufig: Beim polycystischen Ovarial-Syndrom gerät der weibliche Körper völlig aus dem Takt: Zyklus, Körpergewicht, Fruchtbarkeit, Zuckerstoffwechsel, Körperbehaarung – nichts ist, wie es sein sollte. Eine gezielte Ernährungstherapie eröffnet ganz neue Hoffnungen für mehr Gesundheit, Hormon-Balance und Wohlgefühl.

Der Ernährungs-Basisplan hilft Ihnen
… die Insulinresistenz auszugleichen: wie Sie mit den richtigen Kohlenhydraten Ihre Zuckerwerte in den Griff bekommen.
… endlich dauerhaft abzunehmen ohne Jojo-Effekt… denn jedes Kilo weniger bringt ein Plus an Balance für den Körper
… den Zyklus zu stabilisieren und die Fruchtbarkeit zu harmonisieren.

Ernährung pur – Wissen, Praxis und Rezepte:
Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand – erfahren Sie alles über die richtige Ernährung und was Ihnen ganz konkret im Alltag hilft. Mit über 90 Rezepten gelingt das Gesundwerden auf die leckere Art – und die Gerichte nach dem „Mix & Match-Prinzip“ passen sich flexibel Ihrem Alltag an.

Wenn du mit mir schimpfst, kann ich mich nicht leiden, Mama von Petra Krantz Lindgren erschienen bei Trias, übersetzt aus dem Schwedischen von Jutta Hamberger

Eltern sein ist manchmal nicht leicht. Man möchte immer alles richtig machen und dann gelangt man plötzlich in eine Situation, der man im Leben bisher noch nie begegnet ist, und fühlt sich hilflos…und trifft die falsche Entscheidung. So kann es auch passieren, dass die eigenen Kinder einen so in Rage bringen können, dass man mit ihnen schimpft. In diesem Moment denkt man aber nur an sich selber und nicht an die Gefühle, die das Schimpfen beim Kind auslöst oder auslösen kann. Und genau diesem extrem heiklen und schwierigen Thema widmet sich dieses Buch. Petra Krantz Lindgren ist eine der bekanntesten und renommiertesten familientherapeuten in Schweden. In übersichtlichen und thematisch logisch zusammengestellten Kapitel widmet sie sich mit zahlreichen Beispielen und Topps den verschiedensten Bereichen des Themas. Sehr einfühlsam geschrieben, liest man sehr gerne in diesem Buch und kann sich mit Sicherheit einige Tipps herausholen.

Zum Inhalt:

Wäre es nicht großartig, wenn unsere Kinder aufwachsen und lernen, auf ihre innere Stimme zu hören? Wenn sie den Mut hätten, ihren Sehnsüchten zu folgen und ihre Träume zu verwirklichen? Wenn sie begreifen würden, dass ihr Wert nicht davon abhängt, wie oft ihnen jemand sagt, wie gut sie sind und was sie alles leisten? Eltern wollen ihre Kinder mit genau diesem Zutrauen auf ihren Weg durchs Leben schicken, damit sie sich zu selbstbewussten, glücklichen Menschen entwickeln. Trotzdem schädigen wir das Selbstwertgefühl unserer Kinder manchmal. Dieses Buch beleuchtet typische Situationen, in denen das passieren kann. Es soll dazu beitragen, dass Du als Mutter oder Vater Inspirationen und Ideen entwickelst, wie Du anders handeln kannst.

Rom City Guide erschienen bei Callwey, Texte und Redaktion von Marianne von Waldenfeld

Wer schon einmal in Rom war, weiß, dass es sich hier um eine ganz besondere Stadt handelt. Hinter jeder Ecke gibt es ein plötzliches Highlight zu entdecken und man kann herrlich alles zu Fuß oder mit der Vespa erkunden. Dieser City Guide wurde von Callwey in Zusammenarbeit mit der Lufthansa erstellt und bietet zahlreiche Tipps und Highlights. Toll und hübsch aufbereitet kann man Bezirk für Bezirk erkunden. Dazwischen lockern Interviews die Fakten auf und fürs Auge gibt es jede Menge schöner Illustrationen und Fotos. Dieses Buch ist optimal für Alle, die gerne die Stadt neu entdecken möchten, abseits der klassischen Sights, mit ganz vielen tollen Tipps, Gegenden, Shops oder Lokalen. Hier kann man Rom richtig neu entdecken. Wunderschön und sehr stilvoll gemacht!

Zum Inhalt:

Wohin gehen eigentlich Eros Ramazzotti und Lavinia Biagiotti, wenn sie den besten Espresso in Rom trinken möchten? Was macht Stil-Ikone Mafalda von Hessen am liebsten in Rom und wo gibt es laut Bianca Balti das beste Gelato der Stadt? Die ewige Stadt Rom erkundet der Leser zusammen mit vielen wichtigen und bekannten Persönlichkeiten. Dazu gibt es allerhand Informatives, Kurioses sowie zahlreiche Insidertipps von Autorin und Romliebhaberin Marianne von Waldenfels, die auf diese Art in keinem anderen Reiseführer verraten werden.

Wien City Guide erschienen bei Callwey, Texte und Redaktion von Marianne von Waldenfeld

Ich bin eine der glücklichen Menschen, die sich freuen können in Wien geboren worden zu sein und hier leben zu können. Ich bin ein großer Fan meiner Stadt und lebe schon immer hier. Dennoch gibt es wie ich merke immer wieder Neues zu entdecken, zu erleben. Deswegen habe ich auch diesen Cityguide zur Hand genommen. Gleich aufgebaut, wie auch der Rom Guide, erfahren wir durch Interviews und tolle Fotos, Illustrationen und jede Menge Tipp Neues. Oft kann man so viel Neues entdecken, wenn man die eigene gewohnte Gegend ein bisschen verlässt und sich auf etwas Neues einlässt. Super schön zu lesen, toll anzuschauen und mit vielen angenehmen Texten und Infos.

Zum Inhalt:

Sich auf eine Melange im beliebtesten Wiener Kaffeehaus mit Nina Proll treffen, danach gemeinsam mit Nora von Waldstätten durch ihr Lieblingsviertel ziehen, den angesagtesten Shops der Stadt einen Besuch abstatten und die Nacht zum Tag machen mit dem Sternekoch Heinz Reitbauer. Am nächsten Tag in Adele Neuhausers Lieblingscafé sitzen und sich mit Bestseller- Autor Marc Elsberg auf die Spuren von Wiens großen Literaten begeben. Das alles und noch viel mehr Wiener Schmäh gibt es im neuen Lufthansa City Guide Wien zu erleben.

Autismus – 15 Dinge, die dir niemand gesagt hat von Debby Elley erschienen bei Trias, aus dem Englischen übersetzt von Michaela Back

Dies ist ein autobiografisches Buch über eine Mutter mit 2 autistischen Kindern. Ehrlich, offen und einfühlsam wird ihre ganz persönliche Geschichte erzählt und gezeigt, dass so eine Situation kein Weltuntergang sein muss. Man empfindet beim Lesen unglaubliche Hochachtung und hofft auch in seinem eigenen kleinen Lebensbereich so eine Grundeinstellung zu Leben haben zu können. Ein unglauch bewegendes und offenes Buch. Es regt zum Nachdenken an und lässt vieles Gedanken offen, die man sich danach zum eigenen Leben macht. Sehr inspirierend.

Zum Inhalt:

Glück mit autistischen Kindern – als Eltern Experten werden

Wie ist es, eine glückliche und stolze Mutter von autistischen Zwillingen zu sein? Einfach wunderbar! Lernen Sie Alec und Bobby kennen und ihre Mama, die die schönste Liebeserklärung der Welt an sie geschrieben hat. Und gleichzeitig eine Gebrauchsanweisung fürs Leben! Die Elleys wissen am besten, wie man mit allem Alltäglichen durch eine positive Grundeinstellung klarkommt.

15 Dinge, die sie gelernt haben und die Ihnen viele Jahre des Selbsterfahrens schenken – vom kreativen Umgang mit jeglichen Lebenssituationen bis hin zu den Geheimnissen der nonverbalen Kommunikation. Willkommen bei Familie Elley, wo der Himmel immer nah ist, wo die Elternliebe alles möglich macht.

Ab heute trag ich ROT von Sylvia Herwig erschienen bei Trias

Hier mit diesem Buch in Händen darf man an einem sehr spannenden Werdegang teilhaben. Zuerst als Angestellte einer Großbank, danach plötzlich ein Schnitt und eine Yoga Lehrerin und noch vieles mehr. In diesem Buch geht es darum seinen Weg zu finden, aufzubrechen und die Kraft für Veränderungen in sich selber zu wecken. Für Veränderungen ist es nie zu spät und das kann man beim Lesen in diesem Buch richtg spüren. Es sprüht nur so vor positiver Enegier und gibt Tipps und Anregungen über sein eigenes Leben nachzudenken und zu reflektieren. In diesem Buch findet man im jeweiligen Kapitel sowohl Yoga, als auch Meditations und Schreibübungen. Die Texte sind sehr sympathisch und einnehmend geschrieben und die Illustratinen sehr farbenfroh und heiter. Ein tolles Buch zum Schmökern.

Zum Inhalt:

Highheels für die Seele

Allem Anfang wohnt ein Zauber inne – Dichtermund hat gut reden. Nur: wie kriegt man einen neuen Anfang erstmal hin? Coach und Yogalehrerin Sylvia Herwig weiß es. Nach zwölf Jahren Großbank begann sie Rot zu tragen.

Hast Du auch Sehnsucht nach Veränderung? Rot ist das magische Feuer in Dir, das dich leitet. Entfalte Deine Kraft und entdecke Deine Größe. Entzünde Dein inneres Licht, weithin sichtbar für Andere! Von dieser Reise in Dein Inneres kehrst Du wie neugeboren zurück.

Sylvia Herwig hat sehr persönliche Botschaften für Dich. Lebensnah und erfahren, wie eine gute Freundin. Mentalübungen und Yoga sind ihr Rezept – und Feuer und Freude der Kompass für Deinen Lebensweg.

Mein bunter Winter-Knobelblock erschienen bei Usborne

Dies ist ein super lieb zusammengestellter und hübsch illustrierter Rätselblock für Kinder im Volksschulalter. Über 100 verschiedene Rätsel im winterlichen Outfit warten darauf überall hin mitgenommen zu werden. Das Format ist optimal, um es in jede Tasche oder in den Rucksack zu stecken und mitzunehmen. Die Seiten sind praktischerweise heraustrennbar und so einfacher zu machen. Am Ende gibt es sogar für alle Fälle einen Lösungsteil. Toll gelungen!

Zum Inhalt:

Dieses Buch steckt voller kniffliger Wort-, Zahlen- und Bilderrätsel. Über 100 Knobeleien verkürzen lange Winternachmittage und sorgen für Beschäftigungsspaß in der Vorweihnachtszeit. Mit Lösungen.

Französische Weihnachten erschienen bei Wagenbach, Herausgegeben von Annette Wassermann

Über 15 Geschichten zum Thema Weihnachten sind hier in diesem hübschen Büchlein in Rot zu finden. Klein, aber fein mit lustigen, aber auch ernsten Geschichten. Weihnachten birgt jede Menge Emotionen, Dramen, so auch in Frankreich. Toll geschrieben wird das Thema von ganz verschiedenen Autoren niedergeschrieben. Sehr ampüsant zu lesen.

Zum Inhalt:

Geschichten von magischen Geschenken und geplatzten Überraschungen, von Familienzwist und Ehedramen, von ausufernden »dîners en famille«, nachtaktiven bretonischen Weihnachtsfeen und den legendären dreizehn Weihnachtsdesserts aus der Provence!

»Joyeux noël«! Die Erwartungen an Weihnachten und das Konfliktpotenzial dieser Festtage sind hoch. Auch in Frankreich. Heiligabend (»réveillon«) ist zunächst ein ganz normaler Werktag. Das Fest beginnt in den Abendstunden, der Baum (»sapin de noël«) aber steht meist schon eine Woche vorher geschmückt im Wohnzimmer.

Höhepunkt des Weihnachtsfestes ist in Frankreich – wie könnte es anders sein? – das Festessen. Geschenke gibt es erst nach einer langen und unveränderlichen Menüfolge, wenn der Weihnachtsmann (»père noël«) sie durch den Kamin geliefert hat.

Meist kommt die ganze Großfamilie zusammen, und dann entsteht Wärme durch Reibung. Frische Enttäuschungen liegen mit alten Kindheitserinnerungen gemeinsam unterm Baum; Champagner und Wein tun das ihre, und manch einer in Frankreich ist froh, dass der 26.12. kein Feiertag ist …

Mit Texten von Olivier Adam, Colette, Marie Darrieussecq, Michel Houellebecq, Marcel Pagnol, Leïla Slimani, Michel Tournier, Tanguy Viel und vielen anderen.

Mindful Darm von Prof. Dr. Martin Storr und Angelika Bissinger erschienen bei TRIAS

Optisch wie ein kleinformatiges Buch, handelt es sich hier dennoch um eine Audio CD, die Achtsamkeitsübungen gegen Reizdarmprobleme beinhaltet. Knappe 45 Minutenlang erfährt man Übungen und Infos. Für ein paar allgemeine Infos, gibt es ein Booklet dazu, in dem man Hintergrundinfos zum Thema findet. Sehr angenehm zu hören und einfach nachzumachen. Man muss sich nur drauf einlassen!

Zum Inhalt:

Gesunder Darm ohne Medikamente

Ist unser Darm fit und entspannt, können wir Bäume ausreißen. Stress jedoch macht ihm zu schaffen und er reagiert mit Verdauungsproblemen, Krämpfen und Schmerzen. Gastroenterologe Prof. Martin Storr zeigt Ihnen, wie Sie mit speziellen Achtsamkeitsübungen Ihren Reizdarm beruhigen und Schmerzen effektiv lindern können.

– Atemmeditation: Beobachten Sie Ihre Gedanken und Gefühle
– Body Scan: Erkennen Sie Körperregionen mit erhöhter Spannung
– Sitzmeditation: Deuten Sie Ihre Bauchempfindungen
– Achtsamkeit im Alltag: Meditation mit einer Tasse Tee

Gesamtlaufzeit: 44:50 Minuten

Ferdinands großes Weihnachtsabenteuer erschienen bei Kaufmann

Schon das Cover dieses Kinderbuches ist super hübsch und bezaubernd. Glitze und Sternchen, genau wie man es bei einem weihnachtlichen Buch braucht. Ferdinand ist ein kleines, herziges Rentier und spielt hier in diesem Buch die Hauptrolle und erlebt ein zauberhaftes Abenteuer. Ein sehr stimmungsvolles, weihnachtliches Buch mit einem schönen Happy End.

Zum Inhalt:

Was für ein schöner Schlitten! Und die vielen Weihnachtsgeschenke! Ferdinand, das kleine Rentier kann es kaum erwarten, bis er alt genug ist, um neben den großen Rentieren den Schlitten des Weihnachtsmanns zu ziehen. Doch dann bietet sich die Gelegenheit früher als gedacht. Der Wichtel Willi hat vergessen den Geschenkesack der Waldtiere mit aufzuladen und Ferdinand ist natürlich sofort zur Stelle. Die beiden machen sich alleine auf die Reise und das Abenteuer beginnt! Vorlesen zur Weihnachtszeit: Ein weihnachtliches Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Table Books

Table Books sind seit Jahren ein großes Thema im Bereich Interior Design. Hier kann man seinen persönlichen Stil präsentieren, sich optisch jeden Tag daran freuen und jedes Zimmer aufpeppen – und natürlich auch seine Gäste beeindrucken 🙂 Auch ich habe Table Books zu Hause zu meinen Lieblingsthemen, die ich immer wieder gerne zur Hand nehme und die Teil des Interiors geworden sind. Ab und zu kommen ein paar Neue dazu oder Andere werden ausgetauscht. Ich habe mich auf die Suche nach Neuheiten begeben und bin mit den folgenden Büchern fündig geworden:

Alles über Vintage Mode von Nicky Albrechtsen erschienen bei Prestel

Dieses unglaublich tolle, vielseitige und hochwertige Buch ist für mich das absolute Lexikon der Vintage Mode. Hier findet man auf zahlreichen Seiten – über 400 alles von den 20er Jahren an. Wahre Klassiker sind hier finden und dazu gibt es über 1000 Abbildungen. Die Kapitel sind in Jahrzehnte, Kleidung und Facetten unterteilt und zeigen nicht nur die Mode, sondern die damalige Welt auch Anhand von echten Fotos, Skizzen, Gemälden uvm. In diesem Buch zu lesen und zu blättern ist wie ein Eintauchen in eine fremde, ferne Welt und man spührt die Energie der damaligen Mode in diesem tollen Buch. Wunderschön! Und eine Sache ist definitiv unverkennbar – alles, was einmal Mode war, kommt in irgendeiner Form wieder!

Der Prestel Verlag kann eine Vielzahl dieser großartigen Table Books vorweisen und ist für Liebhaber schöner, hochwertiger Bücher unerlässlich!

Zum Inhalt:

Universalübersicht: von Abendkleid bis Strandoutfit, von Hüten bis Schuhmode – alles Wissenswerte zum aktuellen Vintage-Trend auf über 400 Seiten

Grundlagenwerk: alle Aspekte zum Sammeln, Aufbewahren und Tragen von Vintage Mode, zusammengestellt von einer ausgewiesenen Expertin

Vintage Mode ist die neue Haute Couture! Egal ob Petticoats aus den 50ern, Kelly Bags aus den 60ern, Batikkleider aus den 70ern oder ein Schulterpolsterjackett aus den 80ern – Internethändler, spezialisierte Boutiquen und Auktionen ermöglichen es, je nach Geschmack und Geldbeutel, das eigene Outfit mit stilvollen Fundstücken aus vergangenen Zeiten einzigartig zu gestalten. Früher mit der muffigen Aura von Flohmarkt und Omas Dachboden behaftet, ist Vintage heute ein weltweiter Trend, propagiert in Hochglanzmagazinen und unzähligen Internet-Blogs.

Vintage Mode ist das umfassendste und opulenteste aller Bücher zu diesem Thema. Die Autorin Nicky Albrechtsen legt auf über 400 Seiten, illustriert mit ca. 1.000 Abbildungen, ein geradezu enzyklopädisches Werk vor: Die Geschichte der Vintage Mode und ihrer wichtigsten Modelle und Strömungen wird in chronologischer Abfolge von den 20er-Jahren bis in die 80er-Jahre vorgestellt – von Audrey Hepburns kleinem Schwarzen aus Frühstück bei Tiffany’s bis zu exzentrischen Looks aus der Disco-Ära. Im nächsten großen Abschnitt liegt der Fokus auf Details und Accessoires wie Gürteln, Hüten, Handschuhen, Schals, Brillen und vielem mehr. Ein letztes Kapitel widmet sich einzelnen gestalterischen und stilistischen Aspekten wie Animal Prints, Country Style oder Polka Dots. Der Anhang hält eine Fülle an Informationen zum Thema Sammeln von Vintage Mode, deren Aufbewahrung und Pflege sowie Tipps zu weiterführender Literatur bereit.

Wir lieben Schmuck von Mira Wiesinger erschienen bei Callwey

Der Callwey Verlag bringt wunderschöne Bildbände heraus. Das heutige Buch dreht sich ausschließlich ums Thema Schmuck. Viele Details und Hintergrundinfos, sowie zahlreiche Porträts und Interviews bilden hier einen umfassenden Rahmen für dieses tolle, hochwertige Buch. Schon das Cover mit den Schmucksteinen ist ein optisches Highlight und im Inneren geht es dann genauso weiter. Nach dem Lesen ist man definitiv schlauer und wird es noch leichter haben seinen eigenen Stil zu finden. Wunderschön anzusehen, mit sympathischen Interviewten und jeder Menge toller Fotos und Infos.

Zum Inhalt:

Wieso schmückt sich der Mensch und was verrät mein Schmuck über meinen Charakter? Worin besteht die Faszination von Perlen und Edelsteinen und was können sie für mich tun? Was passt zu mir und wie finde ich heraus, welche Stücke mir wirklich stehen? Was sind die verborgenen Botschaften hinter Kreolen, Medaillons, Chokern und Co.? Was mache ich aus geerbten Juwelen? Und was hat meine Fantasie mit dem Wert eines Schmuckstücks zu tun? Dieses Werk beantwortet all diese Fragen, vermittelt auf stil- und humorvolle Weise fundiertes Schmuck-Wissen, gibt zahlreiche Styling-Tipps und porträtiert 21 besondere Frauen und Männer, die exklusiv für dieses Buch ihre Schmuckkästchen öffneten.

  • Ideen und Inspirationen für alle Typen und Gelegenheiten
  • Gesammeltes Wissen zu Materialien, sagenumwobenen Steinen, geschichtsträchtigen Designs, ewigen Klassikern und glänzenden Alternativen 
  • Brillante Tipps und goldwerte Tricks rund um Styling, Pflege, Shopping und antiken Schmuck.

Arche der Tiere von Joel Sartore erschienen bei National Geographic

Bis ich die Fotos von Joel Sartore gesehen habe, wusste ich nicht, wie sehr mich Fotos berühren können. Dieser Fotograph hat mich schon bei seinem vorherigen Buch – Artenvielfalt, das ich hier bei uns auch schon rezensiert habe, überzeugt und gefangen. Ich kenne keinen Künstler, der so viel Emotion mit Fotos erzeugen kann. Man hat beim Blättern des Buches das Gefühl den Tieren mitten in die Seele zu schauen. Das erschütternde ist, dass viele dieser Tiere vom Aussterben bedroht sind, oder sogar schon in freier Wildbahn ausgestorben sind. Die Arche der Tiere sind die Zoos dieser Welt, wo sie noch eine letzte Chance haben. Für mich ist es nicht nur eines der schönsten und hochwertigsten Bilbände, die ich je in Händen gehalten habe, es ist auch ein Lexikon gefüllt mit wundervollen Tieren und sehr bewegenden Texten, das ich mein Leben lang aufbewahren werde und auch meinen Kindern zeigen möchte, wenn sie etwas größer sind.

Die Fotos so großartig zu präsentieren und zu machen und den Tieren dabei auch noch ein gutes, aufgehobenes Gefühl zu vermitteln ist die wahre Meisterleistung. Einfach unglaublich!

Es ist ein Buch, das aufweckt und uns wachrütteln sollte, über viele Dinge auf unserem Planeten nachzudenken und Schritte in eine bessere Zukunft zu setzen, sonst sind wir einmal die Art, die aussterben wird!

Zum Inhalt:

Eines der wissenschaftlich und künstlerisch brillantesten Bücher. Jane Goodall Seit 15 Jahren ist es Joel Sartores Bestreben alle Tierarten, die unter menschlicher Obhut leben, zu fotografieren. In diesem National Geographic Bildband stellt er Tiere vor, die entweder vom Aussterben bedroht sind, oder bereits in freier Wildbahn ausgestorben sind. Vom majestätischen Sumatra-Nashorn bis zum winzigen Salt Creek-Tigerkäfer – in eindringlichen Fotografien zeigt er uns die einzigartige Vielfalt an Farben, Formen und Persönlichkeiten der Tierwelt. Begleitet werden die herausragenden Tierporträts von kenntnisreichen Texten von Wissenschaftlern und Naturschützern.

Lost Cars von Theodor Barth und Uwe Sülflohn erschienen bei GERAMOND

Ein bisschen weniger dramatisch, als das gerade vorgestellte Buch, aber mit einem ähnlichen Inhalt, halte ich nun in Händen. Lost Cars erzählt an Hand von großartigen Fotographien von verlassenen Autos ihre ganz persönliche Geschichte. Der hochwertige Bildband kommt mit wenig Text, dafür umso aussagekräftigeren Fotos aus und präsentiert eine ganz eigene Welt, mysteriös, verlassen und verfallen – so genannte Ghost Cars – diese werden in den unglaublichsten und verschiedensten Situation abgelichte und verbreiten eine enorme Stimmung. Für dieses eine Foto zeigen sie sich noch einmal in ihrem Glanz und von ihrer besten Seite.

Zum Inhalt:

Autos überwuchert vom Grün, staubig in Scheunen, mal Ruinen, mal fast unversehrt scheinend. Ihnen allen ist gemein, dass Sie wahre Individuen sind. Nachtaufnahmen einzigartiger Schönheit! Zu den automobilen Fundstücken der Profi-Fotografen Theodor Barth und Uwe Sülflohn gehören Legenden und Außenseiter: Porsche und Goggomobil, VW Käfer und Citroen DS. Hinterhöfe, verlassene Werkstätten, zugewucherte Gärten. Kein Weg ist zu weit oder zu verwegen, um zu den automobilen Ghost Cars in Lost Places zu gelangen. Eine abenteuerliche Fotoreise in einem großformatigen Bildband.

Das große Buch vom FISCH erschienen bei Teubner

Ich habe schon einige Teubner Bücher zu Hause, über die ich sehr stolz bin und die ich heiß liebe. Die neue Ausgabe des FISCH Teubner, den ich gerade in Händen halte, ist unsagbar vielseitig, spannend und mit zahlreichen Fotos, Wissen und Rezepten versehen. Das Buch ist schwer und hochwertig und schon der Einband zeigt beim Drüberstreichen seine Exklusivität. Von der Warenkunde bis hin zu den Rezepten findet man hier in diesem Lexikon wirklich alles zum Nachschlagen. Es ist definitiv ein Buch, das die Leser ein Leben lang begleiten kann und ein Buch, in den man sich gerne immer wieder Infos und Tipps holt. Grandios!

Zum Inhalt:

FISCH, immer wieder ein Faszinosum, nicht nur für Genießer. Dass dieses sensible Naturprodukt eine Herausforderung in der Küche darstellt, weiß jeder profunde Hobbykoch. »Das große Buch vom Fisch« liefert in der komplett neu erstellten Ausgabe alle relevanten und aktuellen Informationen. In der »Warenkunde« erfährt der Leser alles über die wichtigsten Speisefische, deren Lebensraum und die entsprechenden Fangmethoden. Ein umfassendes Lexikon stellt die weltweit wichtigsten Speisefische vor. Im Kapitel »Handwerk« geht es um Qualität sowie die fachgerechte Vor- und Zubereitung. Alle Arbeitsschritte werden detailgenau mit vielen Bildern erklärt. So gelingt es, sich an den genialen Kreationen der Spitzenköche im Rezeptteil zu versuchen, von Klassikern wie Gravad Lax bis hin zu neuen Kreationen wie einer Currywurst aus dem Meer. Exklusiv gestaltete Illustrationen und Infografiken sowie eine einzigartige Foodfotografie illustrieren dieses neue TEUBNER-Werk in besonderer Weise und laden zum Schmökern ein.

Viel Freude beim Schauen, Lesen und Schmökern!
Barbara

Kulinarische Reise

Heute mache ich mit euch wieder eine kulinarische Reise anhand von einigen grandiosen und wunderschönen Kochbüchern. Schöne Foodfotos, tolles Rezepte und jede Menge spannender Geschichten zeichnen diese spitzenmäßigen Kochbücher aus. Jedes alleine ist schon ein Highlight, aber alle zusammen ein absolutes WOW!

Patisserie – Le Cordon Bleu erschienen bei LV Buch

Mit diesem Buch hält man etwas wirklich besonderes in Händen. Massiv, stilvoll, hochwertig, ein Highlight im Kochbuchbereich und auch im Table Book Bereich. Hier findet man ein Best of der Konditorschule – Le Cordon Bleu – lauter leckere Rezepte, die man mit ein bisschen Fingerspitzengefühl auch selber machen kann. Die französische Backkunst ist ein besonderes Highlight und hier kann man mit tollen und gut erklärten Schritt für Schritt Anleitungen eine tolle Basis erlernen. Hier findet man wirklich alle Highlights der französischen Patisserie, von Macarons, Eclaires bis hin zu Tartes. Ein Genuss fürs Auge schon beim Lesen und danach auch hoffentlich für sich und seine Lieben 🙂

Zum Inhalt:

Lernen Sie von den großen Meistern der Konditorschule „Le Cordon Bleu“
Torten, Kuchen und Süßspeisen – dieses Backbuch steckt voller Verlockungen für Naschkatzen und Leckermäuler! „Patisserie“ ist die Konditor-Bibel der weltweit renommierten Kochschulen „Le Cordon Bleu“. Das traditionsreiche Kochinstitut wurde bereits 1895 gegründet und blickt auf eine 120jährige Erfolgsgeschichte zurück. Heute verfügt „Le Cordon Bleu“ über ein internationales Netzwerk aus 35 Schulen in 20 Ländern. Mehr als 20 000 Studenten genießen jedes Jahr eine Ausbildung auf höchstem Niveau in den Bereichen Cuisine, Patisserie, Bäckerei und Hotelmanagement.

International ausgezeichnete Chefköche weihen Sie nun in diesem Kochbuch in die Geheimnisse der französischen Backkunst ein. Die rund 100 Rezepte sind Schritt für Schritt bebildert und leicht verständlich erklärt. So kommen nicht nur angehende Konditor-Meister, sondern auch Anfänger auf ihre Kosten! Das unverzichtbare Backbuch für Konditoren und Hobby-Bäcker. Überraschen Sie Ihre Gäste mit exquisiten kleinen Leckereien wie Veilchen-Törtchen oder Schokoladen-Himbeer-Eclairs. Mit dem geschmolzenen Schokoladenkuchen oder der himmlischen Erdbeertorte sind Sie der Mittelpunkt auf jedem Familienfest. Die Rezepte in diesem Buch sind nach drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden unterteilt, die Sie leicht zuhause nachbacken können. Ein ganzes Kapitel ist den Grundlagen der Patisserie gewidmet, wie
dem Herstellen von Cremes und Teigen, die in der französischen Konditorenkunst unerlässlich sind.

„Patisserie“ – das ist die Liebe zu den süßen Seiten des Lebens. Profitieren Sie vom Know-How der Köche von Le Cordon Bleu und lassen Sie sich von ihrer Leidenschaft anstecken!

Loretta kocht echt italienisch von Loretta Petti erschienen bei Hädecke

Wer schon einmal in der Toskana war, weiß von welcher herrlichen Küche ich spreche. Es gibt dort so viele Leckerein mit guten, regionalen Zutaten und einem herrlichen Geschmack. Hier in diesem super sympathischen Kochbuch nimmt uns die Autorin mit auf eine Reise in ihre Heimat und zeigt und neben sehr persönlichen Erzählungen und tollen Fotos auch jede Menge wundervoller Rezepte zum Nachkochen. So holt man sich ein bisschen Toskana nach Hause. Für die Autorin, die seit vielen Jahren in Stuttgart lebt ist dieses Buch und auch das Kochen eine Reise zu den Wurzeln und zu ihrer Vergangenheit und diese wird sehr bewegend und authentisch erzählt. Hier findet man neben tollen Rezepten auch sympathische Texte und jede Menge italienisches Lebensgefühl!

Zum Inhalt:

Die Küche der Toskana für zuhause mit Geschichten über die Genusstradition, über Produzenten vor Ort und die kulturelle Bedeutung der Region rund um Montepulciano.

Das „Alimentari da Loretta“ in Stuttgart ist seit 1996 der Inbegriff italienischer Lebensart und ein kleines Stück Toskana mitten in der schwäbischen Metropole. Der von der Autorin liebevoll gehegte Ort, an dem Kulinarik und Kunst sich mit Musik und Literatur zu einem selbstverständlichen Ganzen verbinden, ist ein Treffpunkt für alle genussaffinen Italienfans. Ihre Veranstaltungsreihen „Lauschen & Löffeln“ oder „Jazzen und Schmazzen“ sind legendär.

Loretta Pettis Blick auf und in die kulinarische Geschichte ihrer Heimat ist einzigartig: Ländlich aufgewachsen zwischen der Toskana und Umbrien, hat sie es über die Jahrzehnte geschafft, kulinarische Erinnerungen zu bewahren und für Ihre Gäste weiter zu entwickeln. All das wurde in wunderschönen, einfühlsamen und appetitanregenden Bildern im Stuttgarter Domizil sowie in der Toskana vom Fotografen-Team Julia Hildebrand und Ingolf Hatz eingefangen. Auf jeder Seite spürt man deutlich die Liebe der drei Protagonisten zur Region und den kulinarischen Erzeugnissen bis hin zu den berühmten Weinen. Die Geschichten, die hier in Wort und Bild erzählt werden, laden zu einer genussvollen Entdeckungsreise rund um Montepulciano ein. Und die Rezepte lassen sich mit den Besonderheiten dieser Cucina povera auch am heimischen Esstisch genießen.

Mein Leben – Meine Rezepte von Lea Linster erschienen im ZS Verlag

Lea Linster ist eine große Persönlichkeit in der Kochszene und hat eine tolle ins inspirierende Vorreiterrolle in einer Männerdomäne inne. In diesem sehr sympathischen Buch präsentiert sie uns neben tollen und sehr vielseitigen Rezepten auch jede Menge spannender Tipps und Infos, die man richtig gerne liest. Wir bekommen hier sozusagen eine Führung hinter die Kulissen. Herrlich zu lesen, wundervoll anzusehen und mit jeder Menge toller Inspirationen und Rezepte gehen wir Leser aus diesem Buch heraus. TOP!

Zum Inhalt:

Im Jahr 2019 ist es 30 Jahre her, dass Léa Linster als erste und bisher einzige Frau den Bocuse d’Or, den wichtigsten internationalen Kochwettbewerb, gewonnen hat. Da stellen sich viele Fragen über die Köchin, die die von Männer dominierte Welt der Küche auf den Kopf stellte. Fragen, auf die dieses Buch köstliche Antworten gibt:

Léa Linster lässt uns in ihre Küche, ihr Leben, blicken. Sie offenbart die Lieblingsrezepte ihrer Kindheit und die Gerichte, die ihre Gäste lieben. Sie…

You deserve this von Pamela Reif erschienen bei Community Editions

Pamela Reif ist im Fitnessbereich und auch zum Thema Gesunde Ernährung mit ihren 22 Jahren bereits zu einer Ikone geworden. Die sympathische Deutsche lässt rund 5 Mio Follower an ihren Übungen, Rezepten und Erlebnissen teilhaben und inspiriert Millionen Menschen. So freundlich und sympathisch die Autorin ist, so kommt auch ihr Buch rüber. Es ist ihr erstes Kochbuch und hier finden sich auf 223 Seiten jede Menge Infos, Rezepte und auch Wissenswertes rund um das Thema Gesunde Ernährung. Ein super Schritt dieses Buch herauszubringen. Es ist eine Freude es zu lesen und sich ein Beispiel zu nehmen. Sehr toll gelungen und mit wunderschönen Fotos versehen. Bei den Rezepten dreht sich alles ums Thema Bowls – von der Früh bis am Abend. Ein genialer und leckerer Trend!

Zum Inhalt:

Über 80 gesunde, ausgewogene und leckere Bowl-Rezepte von Fitness-Vorbild Pamela Reif!

Gesunde und natürliche Ernährung ist das, was Körper und Seele täglich verdienen. Und das hat rein gar nichts mit Verzicht zu tun! Sich langfristig großartig zu fühlen, vor Energie zu sprühen und der Gesundheit etwas Gutes zu tun, ist auch im Alltag möglich – mit Bowls! Dabei werden einfache, natürliche und vollwertige Gerichte ohne stundenlange Küchenarbeit in schönen Schalen angerichtet und serviert. Hierfür hat Pamela Reif ihre liebsten Rezepte fotografiert und niedergeschrieben. Ergänzt wird das Bowl-Kochbuch durch eine grundlegende Lebensmittelkunde, die den Sinn und die Vorteile dieser ausgewogenen Ernährung leicht verständlich erläutert. Die ultimative Ernährungsformel ist nicht zwangsläufig „low carb“ oder „low fat“ – es kommt darauf an, dass die Nahrung „echt“ und natürlich ist.

Herzstück des Kochbuchs sind die über 80 abwechslungsreichen Bowl-Rezepte für jede Tages- und Mahlzeit:
• Breakfast-Bowls
• Smoothie-Bowls
• Lunch- & Dinner-Bowls
• Sweet Bowls
• Sides (Beilagen)

Wer auf der Suche nach einer süßen Apfelkuchen-Smoothie-Bowl zum Frühstück ist, herzhaften Spinat-Kichererbsen-Pfannkuchen, einer bunten Buddha-Bowl voller pflanzlicher Proteine oder einer Brownie-Bowl zum Nachtisch: Hier kann ganz ohne schlechtes Gewissen geschlemmt werden.
Ob vegetarisch, vegan, mit Fleisch, glutenfrei oder laktosefrei: Mithilfe von Symbolen ist jedes Rezept auf einen Blick in die jeweiligen Kategorien einzuordnen.

Ausbalancierte Rezepte in Kombination mit wertvollem Ernährungswissen bilden die ideale Grundlage, um den eigenen Ernährungs- und Lebensstil unkompliziert und mit Genuss zu verändern – für ein ausgeglichenes Leben. Because you deserve this!

Mit dem Little Library Cookbook durchs Jahr von Kate Young erschienen bei Wunderraum

Hier hält man ein wirklich hübsches und sehr stilvolles, hochwertiges Buch in Händen. Schon durch den Leineneinband sticht es die Konkurrenz aus und verleiht ein natürliches Auftreten. Das Buch ist aus dem englischen übersetzt von Susanne Kammerer und Michaela Meßner und präsentiert den Lesern neue Rezepte durchs Jahr aus den schönsten Romanen der Welt. Eine sehr nette Kombination. Die Kapitel im Buch sind in 6 große Bereiche unterteilt und schon die Namen sind sehr kreativ gewählt und machen neugierig. Das ganze Buch ist richtig sympathisch und ansprechend gestaltet und zusammengestellt – von den Texten, den Fotos, den Kapiteln und Themen – bildet es eine großartige und vielversprechende Mischung – die Kombination mit den Romanen setzt dem ganzen noch ein Tüpfchen drauf und macht es einzigartig und wundervoll zu lesen und anzuschauen. Die Rezepte sind sehr vielseitig und der Jahreszeit und den jeweiligen Zutaten angepasst und daher nahrhaft und leicht auch zu Hause in der jeweiligen Saison nachzukochen. Toll gelungen!

Zum Inhalt:

Ein Fest zu jeder Jahreszeit – die schönsten Bücher und Rezepte

»Mit dem LITTLE LIBRARY COOKBOOK durchs Jahr« ist ein literarischer und kulinarischer Almanach und ein Weg, das Jahr in Büchern und Gerichten einzufangen.

Die bekannte Londoner Foodbloggerin Kate Young ist überzeugt, dass es für jedes Buch in ihrem Regal die richtige Jahreszeit gibt. Von ihren Lieblingsbüchern hat sie sich zu leckeren saisonalen Gerichten inspirieren lassen, die dem Rhythmus der Jahreszeiten folgen. Neben über 100 leicht nachzukochenden Rezepten enthält ihr Buch unzählige Buchempfehlungen für Januar bis Dezember. Denn Lesen und Genießen gehören einfach zusammen.

Liebevoll ausgestattete Ausgabe mit Leinenrücken und Lesebändchen.

Weitere berührende Wunderraum-Geschichten finden Sie in unserem kostenlosen aktuellen Leseproben-E-Book »Einkuscheln und loslesen – Bücher für kurze Tage und lange Nächte« sowie unter http://www.wunderraum-verlag.de

»Ich hatte schon immer einen unersättlichen Lesehunger – und zwar im doppelten Sinn. Bei jedem neuen Buch lasse ich meinen Gedanken freien Lauf und stelle mir vor, wie wohl die Gerichte schmecken, die darin vorkommen. Sobald mir bei der Lektüre eine sommerreife Erdbeere, ein appetitlich duftendes Brathähnchen oder ein dampfend heißer Kakao begegnen, stehe ich auch schon mit dem Buch in der Küche.« Kate Young

Viel Freude beim Lesen und Nachkochen!
Barbara