Nach Weihnachten

Ihr werdet euch vielleicht wundern, dass ich euch jetzt Bücher über Weihnachten im Jänner vorstelle, und ich möchte euch erklären warum. Vor Weihnachten ist man mit Basteln, Rezeptüberlegungen und Weihnachtseinkäufen schon so eingedeckt, dass man manchmal gar nichts mehr dazu lesen oder anschauen möchte. Ich habe es mir zur Tradition gemacht für mich und auch für meine Kinder Weihnachten thematisch nachzubesprechen. Wir lesen Weihnachtsgeschichten und vergleichen unser Weihnachten oder ich mache mir Gedanken um Basteln oder neue Rezepte fürs nächste Jahr. Und genau deswegen werde ich euch heute meine Nachbearbeitungsbücher präsentieren – vielleicht seid ihr ja auch ein wenig wie ich und werdet eure Freude daran haben. Die Bücher sind auf jeden Fall ganz ganz toll!

Handmade Christmas erschienen bei TOPP/Frechverlag

100 toll durchdachte Bastel, Deko und Geschenkideen finden sich hier in diesem genialen Buch vereint. Jede Menge Anleitungen und Ideen, mit super Beschreibungen und jeder Menge Tipps und Vorlagen sind hier niedergeschrieben und regen dazu an, sich fürs nächste Jahr Gedanken zu machen und vielleicht was Neues zu überlegen. Selbstgebasteltes macht nicht nur Freude, sondern ist auch noch hübsch anzusehen! Ein sher gelungenes und gut zusammengestelltes Buch. da mit sehr vielen unterschiedlichen Materialien und Stoffen gearbeitet wird, ist mit Sicherheit für Jeden etwas passendes dabei.

Zum Inhalt:

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude – vor allem, wenn es um die Weihnachts-Vorfreude geht. Lassen Sie sich diese schöne Zeit des Wartens auf Weihnachten nicht durch Stress und Hektik vermiesen und beginnen Sie frühzeitig mit Ihren Vorbereitungen rund um ein stimmungsvolles Weihnachtsfest. So können Sie sich bereits acht Wochen vor Heilig Abend mit dem Basteln winterlicher Motive allmählich auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit einstimmen. Nach und nach werden die 100 ausgewählten Deko-, Geschenk- und Rezeptideen dann immer weihnachtlicher. Dank der großen Vielfalt an Ideen kommt so ziemlich jedes Material zum Einsatz: von Klorollen, Holz, Papier, Naturmaterialien, Servietten, Filz, Perlen, Wolle bis Beton ist alles dabei. Je nach Rezept natürlich auch die dementsprechenden Lebensmittel.

Herbstleuchten und Laternenfest von Matthias Meyer-Göllner erschienen bei Jumbo

Dieses Buch ist fantastisch – es bietet eine ganz spezielle Kombination aus Geschichten, Experimenten, Liedern und jeder Menge dazwischen. Sehr herzig illustriert ist es dazu auch noch und die Kinder lieben es! Das große Überthema ist der Herbst und die Sterne, dazu zählt natürlich auch das berühmte Laternenfest, aber auch so einiges rundherum, was in den toll ausgewählten Geschichten wirklich sehr gut eingefangen wird. Experimente mit Sternen und Sachen, die man im Herbst machen und unternehmen kann, sind hier auch großes Thema. Ein wirklich sehr tolles und gut gelungenes Buch, bei dem auch noch eine Cd mit dabei ist. Eine tolle Ergänzung! Gleichnamig ist im Jumbo Verlag auch ein Hörbuch erschienen.

Zum Inhalt:

Geschichten und Lieder unterm Sternenhimmel

Woran erkennt man den Herbst? Warum feiern wir Sankt Martin? Wie fängt man eine Sternschnuppe? Der Herbst hält viele Möglichkeiten bereit, die Zeit zwischen September und Dezember abwechslungsreich zu gestalten. Mit Geschichten, Liedern, Hintergrundwissen, Bastel- und Kochideen lernen Kinder die farbenfrohe Jahreszeit intensiv kennen. Die beiliegende CD regt zum Mitsingen und Mittanzen an.

Matthias Meyer-Göllners buntes Angebot inspiriert Kinder, Pädagogen und Eltern zum fröhlichen Miteinander in der Natur, im Kindergarten und zu Hause.

Format: 215 x 280 mm • 64 Seiten • gebunden • durchgehend farbig illustriert

Drei Weihnachtsdetektive auf heißer Spur von Kristin Lückel und Stephan Pricken erschienen bei Kaufmann

Wie wäre es denn nächstes Jahr für alle ca. 8 Jährigen Kinder mit einem ganz besonderen Adventkalender? Einem, bei dem man täglich gemeinsam ein Rätsel löst? Dieses Buch hier bietet dafür die optimale Kombination. Es ist ein Krimi Adventskalender mit 24 Rätseln, die gemeinsam gelöst werden können. Die Weihnachtsdetektive Tom und Anna sind extrem herzig und sympathisch und man folgt ihrer Geschichte sehr gerne. Abventeuer pur gibt es hier rund um Weihnachten zu lesen und zu erleben und durch die Rätsel wird es auch noch interaktiv! genau richtig!

Zum Inhalt:

Tom und seine beste Freundin Anna können es kaum erwarten, am Weihnachtsmarktstand der Schule mitzuhelfen. Blöd nur, dass Tom seinen aufgedrehten kleinen Bruder Finn an der Backe hat. Und als dann auch noch das eingenommene Geld gestohlen wird, ist das Chaos perfekt … Ein klarer Fall für die Weihnachtsdetektive! Ein Krimi-Adventskalender in 24 Geschichten für Kinder ab 8 Jahren mit kniffligen Rätseln zu jedem Kapitel des Adventskalenderbuchs.

Weihnachtsüberraschung für Paul von Monika Larsen und Ulla Mersmeyer erschienen bei Kaufmann

Dies ist eine richtig liebe Weihnachtsgeschichte für alle 5 Jährigen. Sehr herzig illustriert darf man der lieben Geschichte von Paul folgen und auf seinen eigenen Hund hoffen. Gefühle sind hier ganz hoch im Kurs, es geht um Wünsche, Überraschungen und jede Menge Liebe. Genau die richtige Geschichte zu Weihnachten.

Zum Inhalt:

Paul wünscht sich nichts sehnlicher als einen eigenen Hund. Zwar kommen sehr oft Hunde zu seinen Eltern in die Tierarztpraxis, aber ein eigener Hund ist doch etwas anderes. Und bald ist Weihnachten. Vielleicht hat er ja Glück und der Weihnachtsmann erfüllt ihm seinen größten Wunsch. Ein Bilderbuch über Freundschaft, Haustiere und eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung.

Basteln mit den Allerkleinsten – Weihnachten erschienen bei TOPP/Frechverlag

Schon die ganz Kleinen möchten gerne basteln und mitmachen, speziell, wenn es im gemeinsamen Haushalt auch ältere Geschwister gibt. Hier in diesem toll zusammengestellten Buch finden sich jede Menge Inspirationen und Vorschläge für Basteln mit Kindern ab ca. 2 Jahren. Einfache, kleine Dinge, mit denen die Freude groß ist, weil sie schon gelingen. Die Ideen in diesem Buch kennen keine Grenzen und lassen groß und klein mit den unterschiedlichsten Materialien tolle Sachen basteln und malen. Sehr gelungen!

Zum Inhalt:

Keine Frage: Zur Weihnachtszeit wird in vielen Familien gebastelt. Schließlich soll das Heim festlich geschmückt erscheinen, wenn das schönste Fest des Jahres vor der Tür steht. Und dabei muss dank verschiedener Anleitungen längst nicht mehr auf gekaufte Deko zurückgegriffen werden. Selbermachen ist das Motto. Doch wenn die Mama oder die älteren Geschwister fleißig basteln, bleiben die ganz Kleinen häufig außen vor. Es gibt kaum Bücher, die sich an diese Zielgruppe richten und deren Bedürfnisse verstehen. Dieser TOPP Ratgeber „Basteln mit den Allerkleinsten Weihnachten“ bietet Ihnen genau das: Bastelideen für Kinder ab 2 Jahren.

Viel Freude und auf die nächsten Weihnachten!
Barbara

Die Schneepagode

die schneepagodeMatthieu Ricard

Die Schneepagode

 

Im fernen Bhutan wächst in einem kleinen Dorf am Fuß des Himalaya ein kleiner Bub namens Dechen heran. Schon von klein auf verinnerlicht er das Mitgefühl mit allen Lebenswesen und so verwundert es niemanden, als er im Alter von zwölf Jahren zu seinem künftigen Meister Tokden Rinpoche in die Schneepagode in den Bergen wandert.

An diesem heiligen Ort der Buddhisten verbringt Dechen viele Jahre und lernt von seinem Meister, wie er den Weg zur Glückseligkeit erreichen kann. Die erste Zeit wird Dechen noch von vielen Gedanken abgelenkt, doch durch intensives Üben gelingt es ihm immer besser, zu meditieren. Sein Herzenslehrer unterweist ihn mit großer Liebe und Sanftmut in den Lehren des Buddhismus…

Dieses Weisheitsmärchen ist auch für westliche Leser ein erleuchtendes Erlebnis und bietet Inspirationen, über den Sinn des Daseins, die Flüchtigkeit der Gedanken und Gefühle und das Leiden in der Welt nachzudenken und daraus seine eigenen Schlüsse zu ziehen. Man spürt, dass der Verfasser eigene Erfahrungen beschreibt und uns daran teilhaben lassen möchte, wie es uns gelingen kann, unser Herz zu öffnen.

 

Über den Autor:

Dr. Matthieu Ricard wurde 1946 in Paris geboren und ist einer der bekanntesten Buddhisten in Europa und Übersetzer des Dalai Lama in Frankreich. Er studierte Molekularbiologie und lebt seit 1972 im Kloster Shechen in Nepal. 1979 wurde er als Mönch ordiniert. Er verfasste bereits zahlreiche Bestseller.

 

Details zum Buch:

2017

Verlag Herder

ISBN 978-3-451-06918-5

 

Bettina Armandola

Ich sehe den Himmel offen

Ich sehe den Himmel offenFriedhelm Hofmann

Ich sehe den Himmel offen

Gedanken zu Zeit und Ewigkeit

 

In der BR- Sendereihe „Zeit und Ewigkeit“ stellt sich Bischof Friedhelm Hofmann der Herausforderung, das Evangelium TV-tauglich zu machen und für die Zuschauer zu erschließen. Eine Auswahl seiner Fernsehpredigten sind in diesem Büchlein versammelt, können aber auch auf der beigefügten DVD angesehen werden.

Zu alltäglichen wie auch herausragenden Ereignissen im Kirchenjahr, wie der Taufe, Fronleichnam, Allerheiligen oder Pfingsten, vermittelt Friedhelm Hofmann seinen Zuschauern die heilige Schrift und ihre Bedeutung in der heutigen Zeit. Der Kern von Jesus´ Botschaft ist die Liebe und wird für alle greifbar, wo der Glaube gelebt wird.

Der Bischof stellt sich wichtigen Grundfragen der menschlichen Existenz und versucht den Brückenschlag zwischen Himmel und Erde. Für alle Gläubigen bietet dieses Büchlein den Menschen die Möglichkeit, nachzulesen, was Friedhelm Hofmann bereits zu bestimmten Themen im Fernsehen zu sagen hatte und dies als Anlass zu nehmen, sich selbst Gedanken über die Zeit und die Ewigkeit zu machen!

 

Über den Herausgeber:

Dr. phil. Friedhelm Hofmann wurde 1942 geboren und ist seit 2004 Bischof von Würzburg.

 

Details zum Buch:

2017

Echter Verlag

ISBN 978-3-429-04409-1

 

Bettina Armandola

Es geschieht aus Liebe

Es geschieht aus Liebe.jpgKara Huber/ Wolfgang Huber

Es geschieht aus Liebe

Ein Weihnachtsversprechen

 

Mit diesem Buch laden die Autoren Kara und Wolfgang Huber dazu ein, sich dem Thema Weihnachten einmal auf einem anderen Weg zu nähern!

Jedem Kapitel ist ein Bild vorangestellt, das das Thema vorstellt: es geht um Vorbereitungen, Trauer und Trost, um Das Fest der Liebe und um die Heilige Nacht. Die Freude an Advent und Weihnachten wird hier durch persönliche Erfahrungen, grundsätzliche Klärungen und praktische Anregungen ergänzt und der Mittelpunkt des Festes, die Liebe Gottes, nicht aus den Augen verloren.

In zehn Kapiteln können sich die Leser mit Meditationen und anregenden Beispielgeschichten leiten lassen und das Warten auf das Fest der Liebe auskosten. Auch schwierige Themen, unerfüllte Erwartungen, Streit und Beziehungsprobleme werden nicht ausgeklammert und fordern uns dazu auf, unsere eigene Einstellung, unsere Wünsche und Taten zu überprüfen!

Dieses Buch ist zeitlos und aktuell im Aufgreifen der christlichen Botschaften in unserer Zeit, beispielsweise, was die Flüchtlingsfrage betrifft und erinnert uns daran, was Weihnachten wirklich sein sollte…

 

Über die Autoren:

Kara Huber arbeitete als Lehrerin und Leiterin der Evangelischen Grundschule in Potsdam und ist als Autorin und Herausgeberin tätig.

Wolfgang Huber war von 1994 bis 2009 Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland.

 

Details zum Buch:

Hamburg 2017

Kreuz Verlag

ISBN 978-3-946905-12-7

 

Bettina Armandola

Die Sache mit der Bratwurst

Die Sache mit der BratwurstLamya Kaddor

Die Sache mit der Bratwurst

 

„Mein etwas anderes deutsches Leben“ beschreibt die im deutschen Ahlen geborene Tochter syrischer Einwanderer, Lamya Kaddor. Als Kind in einer gläubigen islamischen Familie aufgewachsen, ist sie dennoch auch ihrer deutschen Heimat sehr verhaftet. Mit den gängigen Vorurteilen und Klischees war sie schon immer konfrontiert.

Allerdings hat sie diese Einstellung ihrer Mitmenschen nicht radikalisiert, vielmehr gilt sie als Vertreterin eines sanften Islam. Als Religionslehrerin bemühte sie sich um gegenseitiges Verständnis und den Abbau von gegenseitigen Vorurteilen.

Die Autorin hat eine durchaus kritische Einstellung dem Islam gegenüber und ist eine Verfechterin der Frauenrechte. Doch keinen Moment lang spürt man beim Lesen ihres Buches Verbitterung. Vielmehr erzählt sie mit viel Liebe, Verstand und Humor aus ihrem Leben und den Herausforderungen, die es birgt.

Dieses Buch ist ein Appell an alle, das Leben miteinander statt gegeneinander zu führen und dem Fanatismus Einhalt zu gebieten: gerade in unserer Zeit ein wichtiger Aspekt! Interessante Einblicke und spannende Inhalte machen dieses Buch zu einem wichtigen Leseerlebnis!

 

Über die Autorin:

Lamya Kaddor ist Islamwissenschafterin, Religionspädagogin und Bestsellerautorin. Aufgrund von Bedrohungen durch Rechtsextremisten musste sie ihre Stelle als Lehrerin aufgeben. Derzeit leitet sie ein Projekt zur Bekämpfung von Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen und eine Studie zur Islamfeindlichkeit.

 

Details zum Buch:

2018

Piper Verlag

ISBN 978-3-492-05787-5

 

Bettina Armandola

Wissenswertes

Gangster Blues, Ozeanopädie, Versailles, Goodbye Stress und Erbsünde sind die tragenden Namen der heutigen Buchempfehlungen, viel wissenswertes, zahlreiche Infos und Tipps – eine spannende Mischung an Know How und Literatur.

Goodbye Stress! von Beata Korioth erschienen bei Arkana

Stressvermeidung, seine innere Kraft wiederfinden – dies sind zentrale Themen des heutigen Buches. Die Autorin nimmt sich dessen sehr detailliert an und zeigt Wege aus dem Horror des Alltags. Zahlreiche Hintergrundinfos sind hier mit Vorschlägen und Tipps kombiniert und zeigen viele neue Situationen. Durchatmen und mit der ersten Seite loslegen ist die Devise. Extrem spannend und informativ geschrieben, kann man sich hier viel Wissen und Ideen holen.

Zum Inhalt:

Stress war gestern. Ab morgen wird er für immer vorbei sein. Was? Zu schön, um wahr zu sein? Beata Korioth, Atem- und Bewusstseinstrainerin, zeigt auf der Basis neuester wissenschaftlicher Forschung, dass die weitverbreitete Idee von Stress auf einem großen Irrtum basiert. Dass wir eigentlich über Angst reden, wenn wir Stress sagen – und dass es gar nicht schwer ist, aus dieser großen Negativspirale auszusteigen, sobald wir endlich anfangen, die Gefühle wieder zu fühlen, die wir so lange vor uns selbst versteckt haben. Das Ergebnis ist ein phänomenaler Bewusstseinssprung. Er bringt uns zurück zu unserem Körper, unserem Atem, unseren wahren Bedürfnissen und in die unbändige Freude, lebendig und voller Vertrauen zu sein.

Die große Illusion – Versailles 1919 und die Neuordnung der Welt von Eckhart Conze erschienen bei Siedler

Lebendige Geschichte beschreibt dieses Buch am Besten. Gänsehaut schon beim Lesen des Plots auf der Rückseite. Eine Frieden, den niemand haben wollte nach dem Krieg – wie kann das sein und warum. Gerade in der Gegenwart ist es bereichernd sich die Geschichte der Vergangenheit abseits der Schule oder des Studiums noch einmal in Ruhe zu Gemüte zu führen und sich zu informieren. Dieses Buch ist großartig geschrieben und sehr detailliert recherchiert. Ein wahres Meisterwerk an historischem Wissen – toll zusammengefasst auch für Laien und Interessierte. Genial!

Zum Inhalt:

Der Frieden, den keiner wollte: Der Versailler Vertrag und seine Folgen.

Der Versailler Vertrag hat die Welt geprägt bis heute – alte Reiche versanken, moderne Nationalstaaten erwachten, es entflammten aber auch neue Konflikte, ob auf dem Balkan oder im Nahen Osten. Dabei waren 1919 die Hoffnungen der ganzen Welt darauf gerichtet, dass nach dem Großen Krieg eine stabile Ordnung geschaffen und dauerhafter Friede herrschen würde. Doch wie Eckart Conze in seinem glänzend geschriebenen und minutiös recherchierten Buch zeigt, erwiesen sich alle Hoffnungen als gewaltige Illusion. Denn weder die alliierten Sieger noch das geschlagene Deutschland und die anderen Verlierer waren bereit, wirklich Frieden zu machen. Auf allen Seiten ging auch nach dem Waffenstillstand der Krieg in den Köpfen weiter, mit verheerenden Folgen. Versailles – das war der Frieden, den keiner wollte.

Ozeanopädie von Tom Hird erschienen bei Terra Mater

291 unglaubliche Geschichten vom Meer sind hier in diesem Buch vereint und sagenhaft toll zusammengeschrieben. Ich kann euch versichern, dass dieses tolle Buch nicht nur für speziell interessierte Menschen da ist, es ist ein Lexikon in Form einer großartigen Geschichte – in 291 um genau zu sein – extrem spannend und faszinierend erzählt ist man nach Lesen dieses Buches um einiges schlauer. Man merkt beim Lesen, dass der Autor ein Kenner ist und weiß, wovon er spricht. So viel wissenswertes ist hier vereint – zum Genießen und Lernen.

Zum Inhalt:

So kommt das Salz ins Meer und andere meerkwürdige Geschichten.

Die Meere bedecken drei Viertel der Oberfläche unseres Planeten. Die See und ihre Lebewesen formen ihre Welt unter Wasser. So weit, so bekannt. Aber wer weiß schon, dass die Weißen Klippen von Dover ein Werk von Mikroalgen sind? Oder dass Algen nicht Pflanzen sind, sondern einfach Algen und ökologisch betrachtet zu den erfolgreichsten Organismen auf dem Planeten gehören? Geschweige denn, wie der Tiefseefisch das Licht aufdreht?

Denken wir an einen Strand, tauchen Sandburgen, Sonnenschirme, Eisverkäufer und bis zum Halse eingegrabene Väter und Mütter vor dem geistigen Auge auf. Tatsächlich wuselt und wimmelt unter der sauberen, hellen, kleinkörnigen Oberfläche eine reiche und bunte Fauna. Viele kleine und kleinste Geschöpfe haben hier ihr Zuhause: Geschützt von der Sonne, in angenehm feuchter und salziger Umgebung lässt es sich gut aushalten. Dann wieder gibt es Meeresbewohner, die überall ein Heim finden. Marine Migranten wie die Seepocke etwa. Dieser wird landauf, meerab wenig Beachtung zuteil. Zu Unrecht. Sie ist in der Lage, auf jeder Welle zu den unwahrscheinlichsten Orten zu surfen, sich allerorts anzusiedeln und zu überleben. Die Adaptions-Queen treibt die evolutionäre Kompetenz auf die Spitze, indem sie mit all ihren Mit-Seepocken für die nächste Generation sorgen kann, da sie ein Hermaphrodit ist. Kein Wunder also, dass die Seepocke zu den Lieblings-Studienobjekten von Charles Darwin gehörte. Denn: Mehr »survival of the fittest« geht nicht.

Gangster Blues von Joe Bausch erschienen bei Ullstein

Bei diesem Buch darf man sich auf so einiges gefasst machen. Der Autor, selber langjähriger Gefängnisarzt und Schauspieler gilt als Experte für Verbrechen und fürs Böse und heute dürft ihr euch an seinen 12 Begegnungen mit Verbrechern ergötzen. Er entführt die Leser in eine fremde Welt, in der andere Regeln gelten, eine Welt, die man eigentlich nur aus dem TV oder Büchern kennen möchte. Gangsterblues sind Geschichten, großartig und authentisch erzählt, die tiefe Einblicke geben, aufwühlen und schockieren. Er erzählt aus dem härtesten Gefängnis Deutschlands und erfreut seine Leser mit Spannung pur, wie sie das Leben wirklich schreibt.

Zum Inhalt:

Sie sind Mörder, Dealer, notorische Betrüger, Vergewaltiger oder haben schwere Raubüberfälle begangen. Und sie alle wurden zu hohen Haftstrafen verurteilt. Im Knast haben sie viel Zeit, um sich mit ihren Taten auseinanderzusetzen – und irgendwann wollen sie reden: der psychopathische Serienmörder über eine eiskalte Entführung, die beiden Halbbrüder über einen fast perfekten Mord, oder der Rettungssanitäter über den Zufall, der ihn zum Verbrecher machte – mit verheerenden Folgen. Sie alle vertrauen sich Joe Bausch an und lassen ihn tief in den Abgrund ihrer Seele blicken. Die besten dieser Geschichten hat er hier aufgeschrieben. Wahre Geschichten, die unter die Haut gehen.

Erbsünde von Gianluigi Nuzzi erschienen bei Orell Füssli

Dieses Buch bietet tiefe Einblicke in die Welt des derzeitigen Papstes und beschreibt unter anderem seinen Kampf gegen Korruption, Gewalt und Erpressung. Ein Papst der kmäpft – für das Gute und versucht Vergangenheit aufzuarbeiten. Er hat seinen eigenen Willen und seinen Weg und all dies wird hier in diesem faszinierend geschriebenen Buch toll beschrieben. Es ist Geschichte und Gegenwart und liest sich dennoch so gut wie ein Roman. Sehr informativ und spannend.

Zum Inhalt:

Gianluigi Nuzzis Enthüllungen zeigen, dass im Vatikan seit Jahrzehnten ein erbitterter Machtkampf tobt. Auf der einen Seite stehen die Würdenträger, die die Kirche reformieren wollen, die für Transparenz kämpfen und zu einer Kirche für die Armen zurückkehren möchten. Ihnen steht auf der anderen Seite ein einflussreicher Machtblock gegenüber, der mit oftmals kriminellen Machenschaften versucht, den Status Quo beizubehalten.

Darunter leidet in erster Linie die Glaubwürdigkeit der Kirche. Doch die Auswirkungen sind weit gravierender: Seit Papst Johannes Paul I, der wohl als Erster die Tragweite dieses Machtkampfs erkannte, gelang es keinem reformwilligen Papst, dieses verkrustete System zu durchbrechen. Papst Benedikt XVI nicht, der keinen anderen Ausweg sah, als einen revolutionären Akt zu vollziehen und zurückzutreten. Und auch Papst Franziskus scheint an diesem Machtkrieg zu zerbrechen.

»Erbsünde« liest sich wie ein Krimi, nur, dass dieser Krimi echt ist: Akribisch recherchiert und basierend auf brisanten Insiderinformationen führt er uns zu den dunkelsten Geheimnissen des Vatikans.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Was zum Nachdenken

Die heutigen Bücher bieten jede Menge Anregungen und Themen zum Nachdenken. Ob es eine Reise ohne Geld um die Welt ist, oder Infos zu unserem kreativen Gehirn – hier gibt es einige spannende Themen, die mich schlicht weg begeistert haben.

Mit 50 Euro um die Welt von Christopher Schacht erschienen bei ADEO

Dieses Buch ist einfach toll geschrieben. Ehrlich und ohne Ausschweife erzählt der Autor von seiner mehr als abenteuerlichen Reise durch 45 Länder. Als Blonder, weißer in manchen Gebieten mehr als eine Herausforderung und dennoch wahrscheinlich durch seine gewinnende Art und jeder Menge Glück auch ohne Probleme wieder nach Hause gekommen. Sehr abenteuerlich sind seine Geschichten und ich finde es als Leser großartig all dies lesen zu können, offen und ehrlich, aber ohne es selber zu erleben. Eine spannende und interessante Geschichte, die mehrere Jahre andauerte in in großartiger Form in ein Buch gebracht wurde, damit wir alle sie lesen können.

Zum Inhalt:

Christopher Schacht ist erst 19 Jahre alt und hat gerade sein Abi in der Tasche, als er eine verrückte Idee in die Tat umsetzt: Mit nur 50 Euro „Urlaubsgeld“ reist er allein um die Welt. Nur mit Freundlichkeit, Flexibilität, Charme und Arbeitswillen ausgestattet, ohne Flugzeug, ohne Hotel, ohne Kreditkarte.

Vier Jahre war er unterwegs, hat 45 Länder bereist und 100.000 Kilometer zu Fuß, per Anhalter und auf Segelbooten zurückgelegt. Seinen Lebensunterhalt hat er sich als Goldwäscher, Schleusenwart, Babysitter und Fotomodell verdient, unter Ureinwohnern und Drogendealern gelebt und ist durch die Krisengebiete des mittleren Ostens getrampt.

In diesem Buch erzählt der junge Weltenbummler auf humorvolle und mitreißende Art von seinen unglaublichen Erlebnissen. Er verrät, was er unterwegs über das Leben, die Liebe und Gott gelernt hat, schildert berührende und skurrile Begegnungen und verblüfft mit Einblicken, die man in keinem Reiseführer finden würde.

Eine faszinierende Story, die Lust macht, Neues zu wagen und seine Träume zu leben!

Siddhartas letztes Geheimnis von Erich Follath erschienen bei DVA

Auch in diesem Buch geht es um eine Reise, die über 1 Jahr andauert, dieses Mal aber eine spirituelle Suche und eine Reise in die Vergangenheit. Dies ist ein Porträt über einen Helden des Mittelalters, der uns bis jetzt bekannt ist und den man achtet und schätzt. Es ist eine wunderbare Reise, die auch den Lesern sehr viel gibt und vermittelt und dieses Buch wird noch lange in euren Gedanken und Herzen bleiben. Eine absolute Bereicherung!

Zum Inhalt:

Er war Entdecker, Wissenschaftler, Abenteurer – und ein zutiefst gläubiger Reisen-der auf der Suche nach Erleuchtung. Gegen den Willen des chinesischen Kaisers zog der Mönch Xuanzang im Jahr 629 durch Wüsten und über Gebirgspässe der Seidenstraße nach Indien, auf der Suche nach Zeugnissen des Religionsstifters Siddharta Gautama. Siebzehn Jahre und viele dramatische Erlebnisse später kehrte er im Triumph in die Heimat zurück, seine spirituelle Suche machte ihn zur Legende. Bestsellerautor Erich Follath hat sich ein Jahr lang auf seine Spur begeben und zeichnet das Leben und die Abenteuer des Xuanzang nach.

Niedergang von Michael Onfray erschienen bei Knaus

Dieses Buch ist eine Naturgewalt, optisch, als auch inhaltlich. Definitiv keine leichte Lektüre, aber dafür eine, die bildet und inspiriert und vorallem neue Gedankenwelten eröffnet und Bedrohungen erahnen lässt. Ein gewaltiges Buch, an dem man noch lange knabbern und nachdenken wird.

Zum Inhalt:

Das monumentale Werk über den drohenden Untergang der westlichen Kultur

In einem großen, wortgewaltigen Werk erzählt der französische Philosoph Michel Onfray die 2000 Jahre alte Geschichte der jüdisch-christlichen Kultur, und er prophezeit ihren unaufhaltsamen Untergang. Onfray schildert ihren Aufstieg und ihre Blüte, dann die allmähliche Infragestellung des christlichen Weltbildes seit Renaissance und Aufklärung und schließlich den Verfall in unseren Tagen, der einhergehe mit Nihilismus und Fanatismus, wie wir sie in unseren Gesellschaften erlebten. Den Angriffen mörderischer Ideologien wie der des radikalen Islamismus setze die liberale westliche Welt nichts entgegen. Und obgleich bekennender Atheist, erkennt Onfray die große Leistung der bedrohten jüdisch-christlichen Kultur: den Respekt für das menschliche Individuum.

Das Risiko und sein Preis von Nassim Nicholas Taleb erschienen bei Penguin

Dieses Buch ist sehr tiefgehend und macht nachdenklich. Es zeigt eine Welt, unsere, Welt, in der Menschen Entscheidungen treffen, ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden. Der Autor zeigt anschaulich, wie man all dies auf unser Leben umlegen kann, wie man solche Situationen ändern oder verbessern kann. Eine pure Inspirationsquelle.

Zum Inhalt:

Warum wir nur denen vertrauen sollten, die etwas zu verlieren haben

Stehen wir für die Risiken ein, die wir verursachen? Zu viele der Menschen, die auf der Welt Macht und Einfluss haben, so Nassim Nicholas Taleb, müssen nicht wirklich den Kopf hinhalten für das, was sie tun und veranlassen. Intellektuelle, Journalisten, Bürokraten, Banker, ihnen vor allem wirft er vor, kein »Skin in the Game« zu haben. Weil sie den Preis nicht bezahlen müssen, wenn sie irren, fällen sie schlechte Entscheidungen. Taleb zeigt anhand vieler Beispiele, wie »Skin in the Game«, ein fundamentales Konzept des Risikomanagements, auf alle Bereiche unseres Lebens übertragen werden kann. Sein neues Buch, so provozierend und bahnbrechend wie »Der Schwarze Schwan«, fordert uns heraus, alles, was wir über Risiko und Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu wissen glauben, neu zu denken.

Unser kreatives Gehirn von Dick Swaab erschienen bei Droemer

Dies ist definitiv lebendige Wissenschaft – erklärt in diesem genialen Buch. Hier kann man so einiges zum Thema Hirnforschung lernen und verstehen und vieles davon ins eigene Leben übertragen. Wie wir lernen, wie wir arbeiten, all dies wird hier in diesem tollen Buch sehr anschaulich erklärt. Unser aussergewöhnliches Gehirn lässt sich lenken und kreativ benutzen – es kommt nur darauf an, wie wir es wollen. Speziell das Thema Kunst und unser gehirn findet hier einen wichtigen Platz und wird sehr anschaulich aufs Podium geholt und erklärt. Auch unser Gehirn und Musik, sowie sogar das kriminelle Gehirn und noch viele weitere Aspekte bekommen Platz und Raum und werden diskutiert. Ein granioses Buch!

Zum Inhalt:

Der international renommierte Hirnforscher Dick Swaab beschreibt in seinem ebenso informativen wie zugänglichen Grundlagenbuch zur Hirnforschung, wie die Entwicklung unseres Gehirns durch unsere Umwelt beeinflusst wird.

Unser Leben ist komplex: Wir arbeiten, treiben Sport, befassen uns mit Kunst und Musik, sind Teil eines großen sozialen Gefüges. Wie wir leben und was wir tun, aber auch was wir erleiden, das alles prägt unser Gehirn. Und die Art, wie sich unser Gehirn entwickelt, hat wiederum Einfluss auf unser Verhalten und unsere Entscheidungen.
War Dick Swaabs letztes Buch „Wir sind unser Gehirn“ ein Blick in unser Inneres, richtet der bekannte niederländische Hirnforscher nun den Fokus auf die Wechselwirkung zwischen der Welt und unserem Gehirn und erklärt in diesem Grundlagenbuch zur Hirnforschung, wie unsere jeweilige Umgebung sowie ihre spezifischen Reize die Entwicklung unseres Gehirns bestimmen. Und er zeigt auch, wie unsere Umgebung zur Erkrankung – aber auch zur Gesundung unseres Gehirns beitragen kann.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für ein reingelesen…

…habe ich heute in Küche, Kultur und  Gesundheitsthemen. Architektur in Wien, die perfekte Diät, sowie Gedanken zum Innehalten und Karft schöpfen sind heute große Themen bei uns und den Büchern, die ich euch jetzt vorstellen möchte.

Der zweite Atem von Jürgen Jagelki erschienen bei Echter

Für Menschen, die sich gerne ein wenig inspirieren lassen möchte, kommt dieses Buch genau richtig. Es beinhaltet Gedanken zum Innehalten und Kraftschöpfen. Sehr philosophische Texte, die dazu anregen sich Gedanken zu machen, von Gott inspiriert. Sehr vielseitig und schön geschrieben, kann man sich hier so einige Anregungen holen.

Zum Inhalt:

Wer ans Ziel kommen will, braucht so etwas wie den zweiten Atem. – Was für den Langlauf gilt, gilt auch für unser Leben, erst recht unser Glaubensleben.
In ca. 50 Geschichten bietet Jürgen Jagelki Orte zum Innehalten und Kraftschöpfen. Da ist vom angenehmen Stress die Rede oder davon, dass wir auch mal zur Last fallen dürfen; oder wie man es macht, gegen den Strom zu schwimmen. Oder: Wird man selig, wenn man alles glaubt? Wie sieht man etwas, was noch keiner gesehen hat?
Kurze Geschichten, erstmals veröffentlicht in der Ordenszeitschrift DER WEINBERG, die aufatmen lassen, besinnlich stimmen, auf neue Gedanken bringen und erkennen lassen, dass in Menschen und Geschehnissen oft mehr steckt, als auf den ersten Blick sichtbar ist.

Perfect Health Diet von Paul Jaminet und Shou-Ching Jaminet erschienen bei Thieme

Für sich selber den richtigen Weg zu finden, um abzunehmen, ist nicht einfach und benötigt so einiges an Zeit. Dieses massive Buch  erklärt, wie und auf welche Art es geund ist sich nach der heutigen Medizin zu ernähren und wie man abnehmen kann. In Amerika ist dieses Buch ein Bestseller und liegt jetzt auch in der deutschen Übersetzung vor, angepasst an europäische Essgewohnheiten. Sehr informativ mit ganz vielen Infos ist es ein grandioses Lexikon, ein Nachschlagewerk der besonderen Art und unglaublich vielen Infos. Konkrete Tipps gibt es hier aber auch genauso, wie Hintergrundwissen. Genial!

Zum Inhalt:

Paul Jaminet, Astrophysiker und Shou-Ching Jaminet, Molekularbiologin und Krebsforscherin, waren beide in ihren mittleren Jahren chronisch krank und hatten jeweils ein Elternteil sehr früh verloren. Nach gescheiterten Versuchen, gesund zu werden, richteten sie ihren gesamten Forschergeist für einige Jahre auf das Thema menschliche Ernährung und deren Möglichkeit zur Gesundung beizutragen.

Dabei erarbeiteten sie sich 5 Prämissen, um die Forschungsergebnisse zu bewerten.
Sie stellten ihre Ernährung entsprechend den auf der Forschungsreise gewonnenen Erkenntnisse um und wurden beide gesund. Ihr Blog ermutigte andere, es ihnen gleich zu tun und auch hier gab es erstaunliche Ergebnisse.

Die „Perfect Health Diet“ war geboren. In Amerika ein Bestseller, liegt sie jetzt in deutscher Übersetzung und Anpassung an die hiesigen Ernährungsgewohnheiten vor.

Ein passendes Gewicht, das Verschwinden oder die Linderung chronischer Erkrankungen und eine zunehmende Leistungsfähigkeit kann auch das Ergebnis Ihrer Reise sein.

Sie müssen nicht, Sie dürfen!

Die wissenschaftlichen Grundlagen liefert das Buch – die genussvollen Rezepte der dazugehörige kostenfreie Blog: http://www.perfecthealthdiet.de
Cave: für Vegetarier nur bedingt geeignet

Das Buch richtet sich an alle die sich für das Thema Ernährung vertieft interessieren und sich selbst auf eine genussvolle Reise zu mehr Gesundheit machen möchten – natürlich auch Ernährungsberater!

Willkommen im Leben erschienen bei Echter

Dies ist ein sehr religiöses und nachdenkliches Buch über das Wunder des Lebens und das Willkommenheißen eines neuen Erdenbürgers. Es geht um Segenssprüche und Feiern im Zuge der Geburt eines Kindes. Sehr ergreifend geschrieben erweitert es den Horizont!

Zum Inhalt:

Die Geburt eines Kindes bringt große Freude und intensive Glücksmomente mit sich, aber auch die Sorge, dass doch nicht alles so perfekt gelingt, wie die Marketingstrategien rund um das Leben mit einem Baby es verheißen.

Segensfeiern für Neugeborene greifen in zweifacher Weise die Wünsche junger Eltern auf: die Geburt ihres Kindes zu feiern und zugleich Zuspruch und Segen an dieser Lebenswende zu erfahren. Die große Resonanz auf diese Segensfeiern im Bistum Essen zeigt, dass junge Familien dieses Angebot gern annehmen. Dabei lassen sich auch Menschen einladen und anrühren, die eher in kritischer Distanz zur Kirche stehen.

Paris, Mai ’68 von Anne Wiazemsky erschienen bei Wagenbach

Dies ist ein grandioses Buch – Literatur der Neuzeit, großartig geschrieben, mit viel Humor und Raffinesse. Paris in den 60er Jahren – eine herrliche Zeit – und hier haben die Leser die Chance tief einzutauchen und das Quartier Latin zu dieser Zeit hautnah erleben und lieben zu können. Berührend und faszinierend!

Zum Inhalt:

Lesung und Gespräch mit dem Übersetzer Jan Rhein

Eine Veranstaltung des Institut français Bonn in Kooperation mit dem Literaturhaus Bonn.

Januar 1968. Das frisch verheiratete Paar Godard-Wiazemsky bezieht sein »Liebesnest« im Pariser Quartier Latin. Godard ist siebenunddreißig, Wiazemsky zwanzig Jahre alt. Als im Mai die Revolte losbricht, verfolgt Anne das mit Sympathie und Interesse, ohne selbst politisiert zu werden. Sie steht mit Jacques Brel vor der Kamera und nimmt gelegentlich auf Rollschuhen an den Demonstrationen teil. Anne Wiazemsky erzählt von Dreharbeiten in Italien oder von der Rückreise aus Cannes mit Gilles Deleuze, von ihrem Jugendfreund Daniel Cohn-Bendit und von der Begegnung mit den Beatles in London, wo Paul McCartney sie auffordert, mit ihm unterm Tisch Tee zu trinken. Während sie ihre Jugend und den neuen Ruhm genießt, erwachsener wird und sich befreit, radikalisiert sich Godard zusehends. Er träumt von einem revolutionären Kino und wird zugleich krankhaft eifersüchtig auf seine junge Frau.

Nach dem erfolgreichen Roman »Mein Berliner Kind« erscheint nun dieses spannende, subjektive Erinnerungsbuch voller Anekdoten – ein authentisches Zeugnis der 68er-Aufstände in Frankreich und eine berührende Liebesgeschichte.

Jan Rhein ist wissenschaftlicher Mitarbeiter für französische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Europa-Universität Flensburg und spezialisierte sich u.a. auf deutsch-französische Beziehungen, Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts und Großstadtliteratur und –kultur.

Architektur in Wien von Hermann Czech erschienen bei Park Books

Architektur in Wien ist eine sehr vielschichtige Sache. Czech ist einer der bekanntesten Architekten Österreichs und ihm ist dieses Buch gewidmet. Sein Leben und Schaffen in Form seiner Bauwerke, aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen gezeigt, bilden einen großartigen Rahmen für diese Biographie der besonderen Art!

Zum Inhalt:

Hermann Czech, geboren 1936, gehört zu den bekanntesten Architekten Österreichs, dessen Ansehen weit über die Grenzen hinausreicht. Dieser Einfluss gründet nicht nur auf seinem architektonischen Werk, das neben Bauwerken auch den Entwurf von Möbeln, Inneneinrichtungen und Ausstellungsgestaltungen umfasst, sondern auch auf seiner Tätigkeit als Autor zahlreicher architekturtheoretischer Schriften sowie auf seiner Herausgeberschaft von Neuausgaben und Übersetzungen von «Klassikern» der Architekturgeschichte, u.a. von Otto Wagner, Adolf Loos, Josef Frank und Christopher Alexander.

Dieses neue Buch ist die erste Monografie über Hermann Czechs vielfältiges Schaffen. Ein erster kulturhistorischer Teil verknüpft sein Wirken mit den Ansätzen der Wiener Moderne. Der zweite, biografische Teil umfasst Czechs Jugend- und Studienjahre und analysiert die zeitgenössischen Einflüsse auf sein Denken und Bauen. Der dritte Teil legt über reine Projektbeschreibungen hinaus auch zahlreiche Referenzen und Überlegungen Czechs dar und bietet ein vollständiges Verzeichnis seiner Bauten, Projekte und Schriften. Ein Essay der Wiener Philosophin Elisabeth Nemeth über das Verhältnis von Architektur und Philosophie im Werk Hermann Czechs rundet den Band ab.

Viel Freude beim Lesen und Neues entdecken!
Barbara

Know How ansammeln

Heute habe ich 5 Bücher zu richtig verschiedenen Themen zusammengestellt. Es geht um die Liebe, das Leben und das Sterben! Grundlegende Themen, die so viel beinhalten, dass sie in 1.000 Büchern nicht aufgearbeitet werden können – aber diese 5 bilden einen sehr vielseitigen und spannenden Background!

Ich tanzte barfuß in meinem Kopf von Olivia Zeitline erschienen bei Kailash

Dieses tolle Buch hat ein sehr wichtiges und großartig beschriebenes Thema – die Selbstfindung – in allen Bereichen. Wie kann man seinem Traumfolgen und das Leben genießen und was möchte man überhaupt. Oftmals gehen Wünsche im Alltag und den Jobs verloren und sind nicht mehr oberste Priorität – Rechnungen müssen bezahlt werden uvm. Dieses Buch erzählt eine wundervolle Geschichte von Charlotte, die nach einem Burnout neue Wege gehen möchte und muss. Sehr einfühlsam geschildert, verschlingt man dieses Buch und ist danach selber jemand anderer und wird sich die eine oder andere Frage stellen. Großartig!

Zum Inhalt:

Nach einem Burnout kündigt Charlotte, eine junge Pariserin Anfang 30, ihren nervenaufreibenden Job in einer Werbeagentur und zieht einen Schlussstrich unter ihr bisheriges Leben. Sie kehrt dorthin zurück, wo sie immer mit viel Herzblut dabei war: dem Tanz. Doch zunächst läuft nichts nach Plan. Unbezahlte Rechnungen türmen sich, ihre große Liebe enttäuscht sie und ein Traum entfernt sich. Doch dann bringt Stella, eine Freundin und Lebenskünstlerin, sie dazu, ihrer inneren Stimme Gehör zu schenken. Peu à peu lernt Charlotte, sich darauf einzulassen und offen zu sein für die überraschenden Momente, zufälligen Begegnungen und kleinen Zeichen des Lebens. Eine inspirierende Erzählung, die Lust macht, der eigenen Intuition zu folgen und seinen Traum zu leben.

Königin und Samurai von Veit Lindau und Andrea Lindau erschienen bei Kailash

Dieses Buch beschreibt und zeigt uns einen sehr interessanten Ansatz des Miteinander. Samurai und Königin – wie können sie erweckt werden und miteinander leben statt zu versuchen sich gegenseitig zu beherrschen. Die beiden Autorin zeigen sehr schlüssig und gut beschrieben ihren ganz persönlichen Weg. Ein Buch, bei dem man sich jede Menge Inspirationen holen kann.

Zum Inhalt:

Dieses Buch ist ein Plädoyer für ein neues Level in der Kunst des Liebens. Veit und Andrea Lindau hinterfragen den Mythos der Liebe und zeigen Wege, wie beide Geschlechter aufwachen und in die Kraft kommen können. Es ist möglich, als starke Frau eine Ur-Weiblichkeit zu leben, ohne sich unterzuordnen. Eine Königin führt, anstatt zu manipulieren. Wenn der Mann seine ureigene Mission entdeckt und ihr integer wie ein Samurai folgt, entwickelt er ein neues Standing für sich selbst und der Frau gegenüber.

Indem beide zu einem neuen Selbstverständnis finden, können sie sich – wie Königin und Samurai – auf Augenhöhe begegnen. Sie erkennen sich als Mann und Frau und beginnen einander in ihrer Entwicklung zu dienen.

Das letzte Hemd hat viele Farben von Sabine Bode und David Roth erschienen bei Lübbe

Dieses Buch ist sehr bewegend, mit so vielen Emotionen versehen und über ein Thema, welches man am Liebsten verdrängt. Doch das Sterben und von dieser Welt verabschieden ist genauso Thema, wie das geboren werden und das Leben. Sehr einfühlsam und wunderschön erzählt geben uns die beiden Autorin eine ganz neue Sicht auf die Dinge, erzählen anhand von Beispielen und geben Anregungen, wie man mit Sterbenden umgehen kann.

Zum Inhalt:

Wir leben in einer Kultur, in der Trauer keinen Platz hat. Dabei kann der unterdrückte Schmerz schlimmen Folge für die körperliche und seelische Gesundheit der Hinterbliebenen haben. Dieses Buch erzählt von Menschen, die sich sehr bewusst von ihren Toten verabschiedet und dabei ganz persönliche Formen der Trauer gefunden haben: Sie zeichneten die verstorbene Mutter, legten der verunglückten Tochter letzte Gaben in den Sarg, sangen dem Vater noch mal seine Lieblingslieder. Die Bestsellerautorin Sabine Bode und der Bestatter David Roth schenken uns ein bewegendes Buch voller inspirierender Ideen, das zeigt, wie man angesichts des Todes zu neuer Lebensfreude gelangen kann.

Alles ist besser als noch ein Tag mit dir von Jan Fleischhauer erschienen bei Knaus

Diesen Satz möchte wahrscheinlich niemand gerne von seinem Partner hören. Hört man ihn aber doch, muss man lernen damit umzugehen. Dies ist ein authentischer und großartig geschriebener Roman über das Ende einer Liebe und das Leben danach – den eines ist gewiss – es geht dennoch weiter. Mit viel Humor, Ironie und Witz erzählt Fleischauer aus dem Nähkästchen und lässt uns Leser an dieser grandiosen Geschichte teilhaben.

Zum Inhalt:

»Es ist gar nicht so schwierig, angesichts einer Scheidung guter Dinge zu bleiben…

…Man braucht nur einen ausreichenden Vorrat an Gin Tonic, eine Werkausgabe von Sigmund Freud und ab und an das Zwiegespräch mit einem Engel.«
Ein Mann, der die größte Katastrophe seines Lebens überstehen muss – Bestsellerautor Jan Fleischhauer erzählt in diesem Roman die Geschichte seines Alter Ego, mit Herz und Witz und ziemlich schonungslos gegen sich selbst.

Drei Fragen an Jan Fleischhauer zu seinem Roman „Alles ist besser als noch ein Tag mit dir“ Zum Interview

Jedem Anfang wohnt ein verdammter Zauber inne von Andrea Harmonika erschienen bei Bastei Lübbe

Dieses Buch ist der GRAL für alle Eltern. Mit Humor, Ehrlichkeit und jeder Menge Witz kommen hier authentische Themen aufs Parkett. Eltern machen sich so viele Gedanken, es gibt so viele Erziehungsmethoden und neue Situationen, die wir aus unserer eigenen Kindheit nicht kennen – wie geht man am Besten damit um? So, wie es einem das eigenen Gefühl sagt. Aber die Gedanken rudern weiter und es ist einfach herrlich, die Gedanken der Autorin dazu zu lesen, sich vor Lachen zu biegen und zu freuen, dass es mal nicht um einen selber, sondern um andere geht – und wie man sieht, machen auch die sich Gedanken. HERRLICH!

Zum Inhalt:

Andrea Harmonika leidet unter emotionaler Inkontinenz, faltet Jugendliche im Schwimmbad zusammen und zieht in ihrer Freizeit liebevoll Gemüse groß, das ihre Kinder dankend ablehnen. Manchmal fragt sie sich, ob aus ihnen wirklich verpimpelte Sitzpinkler werden, wenn sie auf jeden Kratzer ein Piratenpflaster klebt und findet, dass früher alles anders, und nicht besser war.

Brüllend komisch und mit schmerzlich hoher Treffsicherheit nimmt die 2-fache Mutter jeden noch so wunden Punkt ihrer Elternschaft aufs Korn. Ein Muss für alle Eltern und solche, die es werden wollen.

„Bei ihren Texten hat man oft Tränen in den Augen – meistens vor Lachen, manchmal vor Rührung, aber jedes Mal treffen sie mitten ins Herz.“

Danielle Graf von „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn.“

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Sehnsucht nach Veränderung

Sehnsucht nach Veränderung.jpgElke Worg

Sehnsucht nach Veränderung

Wie ein Neuanfang gelingen kann

 

Oft beginnen in der Lebensmitte alte Strukturen zu bröckeln und vieles, was 40 oder 50 Jahre lang galt, wird in Frage gestellt. Die Krise, die im Leben vieler Menschen entsteht, kann der Anstoß zu einem neuen Leben, einem selbstgegebenem Sinn werden. War man als Jugendlicher noch damit beschäftigt, sich an anderen zu orientieren und sich später dazu verpflichtet zu fühlen, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen, beginnt man oft in der Lebensmitte zu hinterfragen, ob das Leben, das man führt, dasjenige ist, das einen erfüllt. Hier geht es sowohl um die Art und Weise des Lebenswandels und die persönlichen Beziehungen als auch die berufliche Laufbahn.

In „Sehnsucht nach Veränderung“ zeigt uns die Autorin anhand von Lebensschicksalen, wie es Menschen gelingt, ihrem Leben eine neue Perspektive zu verleihen, einen ganz neuen Beruf zu ergreifen oder nach Jahren im Kloster auszutreten und ein ganz anderes, aber ebenso erfülltes Leben zu führen. Den Mut dazu zu finden und Visionen umzusetzen: im Vergleich mit Ostern als einem Symbol für den Neuanfang beschreibt Elke Worg biblische und heutige Wandlungsprozesse. Dazu gehört auch der Karfreitag als Weg hinab in die tiefsten Tiefen unseres Daseins, die Karsamstagsruhe mit der Ungewissheit und der Trauer über das Gewesene und die Auferstehung mitten im Leben- der Ostersonntag.

Konkrete Ratschläge, Übungen und das Hineinhorchen in sich selbst geben dem Leser Impulse, sich zu trauen, seine Pläne umzusetzen und etwas Neues zu wagen: denn Wandlung ist Wachstum und dafür ist es nie zu spät!

 

Über die Autorin:

Elke Worg wurde 1959 geboren und ist freie Journalistin und Autorin. Sie arbeitet für den Bayrischen Rundfunk und ist vor allem für die Redaktion „Religion und Orientierung“ zuständig.

 

Details zum Buch:

2018

Kreuz Verlag

ISBN 978-3-946905-25-7

 

Bettina Armandola