Heidezorn

HeidezornK. Hanke / C. Kröger

Heidezorn

 

Kommissarin Katharina von Hagemann hat ein Deja- vu, als in ihrer Wahlheimat Lüneburg mehrere brutale Frauenmorde geschehen. Zu viele Details erinnern sie an die Morde ihres ehemaligen Lebensgefährten in München, Staatsanwalt Maximilian Furtner, den sie selbst überführt hatte und der im Gefängnis sitzt.

Doch die Zufälle und Ähnlichkeiten häufen sich und obwohl Katharina weiss, dass „Munich Jack“, wie ihn die Presse getauft hat, sich hinter schwedischen Gardinen befindet, ist sie beunruhigt. Auch ihr Privatleben ist nicht frei von Turbulenzen: während ihre Mutter sich nach der Trennung von ihrem Mann bei ihr häuslich niedergelassen hat, gibt es auch in ihrer Beziehung zum Zwillingsbruder ihres Chefs Diskussionsbedarf.

Nach dem dritten Frauenmord, den der Mörder auch filmte und ins Netz stellte, geraten die Kommissarin und ihre Kollegen unter Druck. Darüberhinaus aber gerät Katharina selbst ins Visier des Täters…

Kommissarin Hagemann ermittelt in einem Fall, der ihr ganz persönlich sehr an die Nieren geht. Der Krimi ist bereits der fünfte in der Heidekrimi-Reihe und Fans können die persönliche Entwicklung der Hauptperson begleiten. Die Mischung aus privaten Liebesturbulenzen, zwischenmenschlichen Streitereien und dem spannenden Mordfall machen dieses Buch aus und schüren die Vorfreude auf den nächsten Band der Krimireihe rund um das Lüneburger Ermittlerteam.

 

Über die Autorinnen.

Claudia Kröger wurde 1972 in Hamburg geboren. Sie absolvierte eine Verlagsausbildung und arbeitet als freie Texterin. Sie ist Mitglied der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur, dem Syndikat, und lebt in der Nähe von Lüneburg.

Kathrin Hanke, Jahrgang 1969, arbeitete als Werbetexterin, bevor sie 2013 gemeinsam mit Claudia Kröger ihren ersten Heide- Krimi veröffentlichte. Sie ist ebenfalls Mitglied im Syndikat und lebt in Hamburg.

 

Details zum Buch:

2017

Gmeiner Verlag

ISBN 978-3-8392-2029-0

 

Bettina Armandola

 

 

 

Für euch reingelesen…

habe ich dieses Mal in 5 ganz spezielle Bücher. Sie erzählen von Liebe und Intrigen, Dramen und Mord und jeder Menge Abenteuer.

Ich bin niemand von Patrick Flanery erschienen bei Blessing

Der gläserne Mensch wird hier in einem höchst brisantes und großartig geschriebenen Buch verarbeitet. Kafkaesk wie viele schreiben – und dem kann ich nur zustimmen. Der Buch zeigt eine bewegende und düstere Situation in Zeiten der ständigen und wachsenden Überwachung. Erschreckend ehrlich! Die Vergangenheit ist bereits geschrieben und kann uns immer wieder einholen.

Zum Inhalt:

Ein spannender und elegant erzählter Roman über die Welt in Zeiten wachsender Überwachung.

Als der Geschichtsprofessor Jeremy O’Keefe nach zehn Jahren aus Oxford in seine Heimatstadt New York zurückkehrt, um dort an der New York University zu unterrichten, gerät er in einen Sog seltsamer Vorfälle: Eine Studentin kommt nicht zum verabredeten Treffen, später stellt er verdutzt fest, dass er selbst die Verabredung abgesagt haben soll; ein ihm unbekannter junger Mann behauptet, ihn zu kennen; eine Reihe Pakete erreichen ihn, mit den Ausdrucken seiner Telefonverbindungen und seines Mailverkehrs der letzten Monate; der mysteriöse junge Mann taucht immer wieder auf – O’Keefe fühlt sich verfolgt, kann die Geschehnisse nicht zuordnen. Ist jemand hinter ihm her? Spielt ihm jemand einen bösen Streich? Wird er überwacht? Oder wird er einfach verrückt? Nach und nach stellt sich heraus, dass der Ursprung dieses Rätsels in O’Keefes Zeit in Oxford begründet liegt.

Ein stilistisch herausragender, hochintelligenter Roman über Erinnerung, Verdrängung und das, was geschieht, wenn unsere Vergangenheit uns einholt.

Rache und Rosenblüte von Renee Ahdieh erschienen bei One

Die moderne Geschichte von 1001 Nacht, mit den berühmten persischen Hauptfiguren, erzählt für 12 Jährige, aber auch Erwachsene. Das Buch zeichnet sich meiner Meinung nach durch eine wunderbare Sprache aus und verzaubert die Leser von der ersten Seite an. Man taucht tief in die Welt des Orients ein und wird erst wieder durch die letzte Seite des Buches in die Gegenwart geholt. Großartig geschrieben, bezaubert dieses Buch seine Leser!

Zum Inhalt:

Shahrzad war gekommen, um den Kalifen zu töten.
Und sie blieb, weil sie ihn liebte.

Doch ein Fluch, so mächtig und dunkel wie eine Wüstennacht, steht ihrer Liebe im Weg.

Nur Shahrzad allein kann ihn brechen, auch wenn das bedeutet, dass sie ihre Liebe womöglich opfern muss.

Die Schuldigen von Hanna & Nora Ziegert erschienen bei Penguin

Jeder Mensch hat seine eigene, ganz persönliche Geschichte und hier in diesem toll geschriebenen und gut recherchierten Buch, findet ihr einige davon. In kurzen Krimis erzählen die Autorinnen von realen Verbrechen und den Geschichten dahinter. Warum wird jemand zum Mörder oder begeht eine andere Straftat. Extrem spannend geschrieben, erhält man tiefe Einblicke in die reale Welt der Verbrechen.

Zum Inhalt:

Wenn eine Frau eine Fremde zusammenschlägt. Wenn eine Mutter ihr Kind verhungern lässt. Wenn ein Mann zum Brandstifter wird. Jedes Mal, wenn ein Verbrechen geschieht, muss man genau hinsehen, um zu verstehen, sagen Hanna und Nora Ziegert. Denn in jedem Täter steckt ein Mensch mit einer Vergangenheit. Ein Mensch, der einen Weg zum Täter gegangen ist. Begleitet von der Person, die er zuerst geliebt hat: seiner Mutter. In ihren packenden Kurzkrimis erzählen Hanna und Nora Ziegert von realen Verbrechen – und davon, wie es dazu kommen konnte. Sie erzählen von Opfern und von Schicksalen der Täter, die man nicht mehr vergisst.

Das Buch – Der Spiegel von E.O. Chirovici erschienen bei Goldmann

Dieses Buch ist einfach WOW – ein Gänsehaut Feeling Buch pur! Ein richtig guter Thriller mit jeder Menge Action, Spannung und plötzlichen neuen Wendungen. Man muss dieses Buch, kaum hat man es begonnen und ins Geschehen hereingefunden, fertig lesen – am Besten ohne Aufschub oder Unterbrechungen. Einfach herrliche geschrieben, jagt es immer wiedr regelmäßig einen Schauder über den Körper.

Zum Inhalt:

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt. Als Katz den Autor kontaktieren will, ist dieser bereits verstorben. Besessen davon, das Ende der Geschichte zu erfahren, versucht Katz, Laura Baines ausfindig zu machen, die als Studentin auf undurchsichtige Weise mit Wieder verbunden war. Doch je tiefer Katz in den Fall eindringt, desto mehr scheint er sich von der Lösung zu entfernen …

The Sun is also a Star von Nicola Yoon erschienen bei Dressler

Dies ist ein wirklich wunderbarer Jugendroman für junge Erwachsene ab 14 Jahren, aber definitiv auch für jung gebliebene Erwachsene. Liebe steht ganz groß im Vordergrund dieses Buches und das Thema Schicksal. Hier ist beides miteinander verknüpft – doch, was wäre wenn…und was muss alles zusammenspielen, damit die Liebe siegen kann. Neben einem tollen Cover 😉 bietet dieses Buch eine wunderbare Geschichte, die es zu lesen lohnt!

Zum Inhalt:

Einbandgestaltung von Dominique Falla
Aus dem Amerikanischen von Susanne Klein

Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.

Eine besondere Liebesgeschichte: Poetisch, berührend, ein Herzensbuch für junge Frauen!

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Drama & Fantasie

Drama & Fantasie – sind die beiden Themen der heutigen Bücherempfehlungen. Jedes einzelne Buch, das ich euch heute vorstellen möchte, verschlägt den Atmen, verlangsamt den Puls und lässt das Herz höher schlagen beim Lesen 🙂 Viel Freude damit und eine schöne und entspannte Lesezeit!

Chosen – Die Bestimmte von Rena Fischer erschienen bei Planet!

Dieses Buch für junge Leser ab 13 Jahren und begeisterte erwachsene Leser von Jugendbüchern hält, was der Spoiler verspricht. Jede Menge Action, Abenteuer, aber auch Liebe und einen zweiten Band 😉 Man findet in den Lesefluss dieses Buches sehr rasch hinein und kann die Geschichte in vollen Zügen genießen, so gut und bildhaft ist sie beschrieben. Großartig! Spannung pur!

Zum Inhalt:

Entscheide dich jetzt!

Zwei verfeindete Clans, die sie auf ihre Seite ziehen wollen.
Ein Internat für Schüler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das ihr vorkommt wie ein Gefängnis.
Und ein Junge, den sie mehr liebt, als es gut für sie ist.
Zwischen Liebe und Verrat, Lüge und Verschwörung muss Emma die Wahrheit finden.
So schnell wie möglich, sonst werden sie sie kriegen. Und töten.

Gott ist nicht schüchtern von Olga Grjasnowa erschienen bei Aufbau

Ein top aktuelles Buch, das dem Leser die Gänsehaut über die Arme laufen lässt und das schon auf den ersten Seiten. Es beschreibt eine Realität, mit der zahlreiche Menschen Tag täglich konfrontiert sind, die Politik an ihre Grenzen kommt und Leben zerstört werden. Es ist ein Buch, dass wach rüttelt, die andere Seite der Medaille zeigt und auch bewusst macht, wie rasch sich alles im Leben ändern kann. Ein wirklich geniales Buch,

Zum Inhalt:

„Hier kommt die Welt zu Ihnen, wie sie noch nie zu Ihnen gekommen ist.“ Elmar Krekeler, DIE WELT.

Amal und Hammoudi sind jung, schön und privilegiert, und sie glauben an die Revolution in ihrem Land. Doch plötzlich verlieren sie alles und müssen ums Überleben kämpfen. Sie fliehen. Ein erschütterndes, direktes und unvergessliches Buch.

„Amal schaut den Frauen auf der Straße nach. Plötzlich wird ihr bewusst, dass sie nicht mehr dazugehört. Niemand beachtet sie mehr. Wo ist ihr Haus? Ihre Karriere? Und ihre Straße, die immer nach Jasmin roch? Wo sind ihre Bücher und Schallplatten? Wo die Freunde und Verwandten? Die Partys und der Sommer vor dem Pool?
Die Welt hat eine neue Rasse erfunden, die der Flüchtlinge, Refugees, Muslime oder Newcomer. Die Herablassung ist in jedem Atemzug spürbar.“

Als die syrische Revolution ausbricht, feiert Amal ihre ersten Erfolge als Schauspielerin und träumt von kommendem Ruhm. Zwei Jahre später wird sie im Ozean treiben, weil das Frachtschiff, auf dem sie nach Europa geschmuggelt werden sollte, untergegangen ist. Sie wird ein Baby retten, das sie fortan ihr Eigen nennen wird.
Hammoudi hat gerade sein Medizinstudium beendet und eine Stelle im besten Krankenhaus von Paris bekommen. Er fährt nach Damaskus, um die letzten Formalitäten zu erledigen. Noch weiß er nicht, dass er seine Verlobte Claire niemals wiedersehen wird. Dass er mit hundert Wildfremden auf einem winzigen Schlauchboot hocken und darauf hoffen wird, lebend auf Lesbos anzukommen. In Berlin werden sich Amal und Hammoudi wiederbegegnen: zwei Menschen, die alles verloren haben und nun von vorn anfangen müssen.

Olga Grjasnowas Romane erinnern uns immer wieder daran, dass es nicht nur diese eine Welt vor unserer Haustür gibt, sondern sehr viele Welten, und dass es sich lohnt, sie kennenzulernen. Ihr neues Buch ist ein erschütterndes Dokument unserer Zeit.

Das Gedächtnis der Insel von Christian Buder erschienen bei Blessing

Dies ist ein weiteres Gänsehautbuch. Es erzählt eine Familiengeschichte und bringt die Leser mit der großartigen Erzählweise des Autors mitten an den Ort des Geschehens. Vergangenheit, Drama, Liebe und Verlust – eine Kombination, wie sie nur die besten Bücher haben. Einfach toll geschrieben, kann man dieses Buch einfach nicht mehr loslassen.

Zum Inhalt:

Als der Pariser Archäologe Yann Schneider für zwei Tage zur Beerdigung seines Vaters auf seine bretonische Heimatinsel zurückkehrt, spürt er die Schatten seiner familiären Vergangenheit: Als Kind traumatisiert durch den Unfalltod seiner Mutter Abigale, muss er dreißig Jahre später erkennen, dass hinter dem Tod seiner Mutter andere Kräfte wirkten, als er immer annahm. Während ein fürchterlicher Sturm aufzieht, kommt Yann seiner eigenen Geschichte, seiner Wahrheit, seinem Schicksal auf die Spur und konfrontiert die Inselbewohner mit ihrer Vergangenheit und ihrer Schuld.

Ein packender, intensiver Roman um einen gewaltigen Sturm und ein jahrzehntealtes Liebesdrama mit tödlichen Konsequenzen.

Corruption von Don Winslow erschienen bei Droemer

In vielen Filmen und Bücher gibt es nicht mehr die klassichen guten Cops, sondern es gibt die Korrupten und Jene, die es sich zum Ziel gemacht haben die Bösen zu besiegen, mit manchmal vielleicht nicht ganz koscheren Methoden. Dieses Buch erzählt ihre Geschichte – eine Geschichte von Cops, Drogen, Menschenhandel, Mord und Tod. Ein Gänsehautbuch mit einer richtig guten Story! Winslow hat mit diesem Buch ein Meisterwerk geschrieben.

Zum Inhalt:

Das neue, große Kriminal-Epos des amerikanischen Bestseller-Autors Don Winslow.
In den Straßenschluchten von New York lässt der internationale Star-Autor Don Winslow ein alptraumhaft realistisches Szenario von Drogen, Menschenhandel, Mord entstehen. Er zeichnet die todbringende Allianz von staatlichen Stellen und organisiertem Verbrechen: Sie sehen sich als Elitetruppe der Polizei, eine verschworene Einheit, ausgestattet mit weitreichenden technischen und rechtlichen Möglichkeiten. Gemeinsam sollen sie für Ruhe und Ordnung in ihrem Revier sorgen, dem nördlichen Manhattan. Und genau das tun sie. Hier gelten ihre Spielregeln, hier geschieht nichts ohne ihr Wissen. Doch die Truppe ist extremem Stress ebenso ausgesetzt wie extremen Risiken … und extremen Verlockungen …
Don Winslows neues Meisterwerk – erschütternd, brutal und unnachgiebig.

„Don Winslows „Corruption“ ist faszinierend, eine echter Wurf. Stellen Sie sich „Der Pate“ vor, aber mit Cops. So gut ist es.“ – Stephen King

„Mit eindringlicher Menschlichkeit in den tragischen Details und mit einer epischen Monumentalität, die geradezu an Shakespeare erinnert – vermutlich der beste Cop-Roman aller Zeiten.“ – Lee Child

„In diesem epischen Roman voll niederschmetternder moralischer Komplexität blickt Don Winslow durch die Augen eines höchst erfahrenen und korrupten Polizisten tief in die Seele des modernen Amerika. Leser von modernen Meistern wie Don DeLillo, Richard Price und Geroge Pelecanons werden reichlich belohnt werden.“ – Publishers Weekly

„Don Winslow hat das kreiert, was wahrscheinlich zum Inbegriff des Polizei-Romans werden wird.“ – Booklist

Der Kreis der Rabenvögel von Kate Mosse erschienen bei Droemer

Ein Gruselbuch! Großartig zu lesen. Es ermöglich den Lesern ein eintauchen ins alte England von 1912 – wo es düsterer fast nicht mehr geht. Mosse hat mit diesem Buch einen Klassiker geschrieben, der bewegt, Gänsehautfeeling versichert und auch bringt und einfach toll zu lesen ist. Eine junge Heldin mit einem dunklen Geheimnis und jede Menge Beteiligt des Geschehens.

Zum Inhalt:

Mit ihrem neuen Roman „Der Kreis der Rabenvögel“ gelingt der gefeierten Bestseller-Autorin Kate Mosse erneut ein großartiger literarischer Wurf: Ein historischer Spannungs-Roman mit Schauerelementen um eine faszinierende Heldin und ein dunkles Geheimnis.

England, 1912: Connie, die Tochter des Tierpräparators Gifford, lebt zurückgezogen mit ihrem Vater in der Nähe des kleinen Dorfes Fishbourne. Connie kann sich seit einem Sturz vor vielen Jahren nicht mehr an ihre Kindheit erinnern; ihr Vater verweigert jegliche Auskunft. Connie spürt, dass etwas nicht stimmt, denn erste Erinnerungsfetzen kehren zurück, sie fühlt sich beobachtet und verfolgt. Als man eine Leiche in den Sümpfen findet, holt die Vergangenheit Connie, ihren Vater und eine Reihe scheinbar unbescholtener Bürger auf grausame Weise ein.

„Kate Mosses bestes Buch.“ Daily Telegraph

„Mosse entwirft eine bravouröse Szene nach der anderen. Dieses Buch steckt voller Herzblut und grandioser Twists. Die unvergessliche Heldin und das spannungsgeladene Geheimnis wird Ihre Gedanken noch lange nach dem Umblättern der letzten Seite beschäftigen.“ The Independent

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Ohne Krimi…

…wollen viele am Abend nicht ins Bett gehen. Für Spannung vor dem Schlafen gehen habe ich heute einige wirklich gute Krimis/Thriller für euch zusammengestellt, die jede Menge Action versprechen und auch halten.

Gefährliche Cote Bleue von Cay Rademacher erschienen bei Dumont

Eine Leiche, eine grandiose Umgebung in Frankreich, ein sympathischer Capitaine und jede Menge gefährliche Situationen – eine super Kombination und ein guter Start für dieses Buch. Großartig zu lesen, ist hier jede Seite ein Genuss, Spannung, aber auch herrliche Landaschaftsbeschreibungen in einer wundervollen Kulisse des Geschehens.

Zum Inhalt:

Der vierte Fall für Capitaine Roger Blanc.

Capitaine Roger Blanc und sein Kollege Marius Tonon sollen an der Côte Bleue Froschmänner der Regierung während eines geheimnisvollen Auftrags schützen. Ein erholsamer Job auf türkisblauem Meer, vor den pinienbewachsenen Steilwänden der Mittelmeerküste – bis ein unbekannter Taucher im Wasser treibt, eine Harpune steckt in seinem rechten Auge. Alle glauben an einen schrecklichen Unfall, nur Blanc kommt dieser Tod merkwürdig vor … Er forscht nach und findet heraus, dass Luc Mignaux, der Tote, zu den sogenannten Wracktauchern zählte, Spezialisten, die jahrhundertealte, gesunkene Schiffe plündern, um die Beute an reiche Sammler zu verkaufen. Eine ebenso gefährliche wie illegale Arbeit, die bei vielen Einheimischen verrufen ist. Besonders die Fischerin und Ökoaktivistin Christin Antunes protestiert heftig dagegen. Reicht das als Motiv? Als es an der Küste zu einem weiteren, nicht weniger grauenhaften »Unfall« kommt, ist klar: Blanc steckt wieder einmal in einem neuen Fall.

Denen man vergibt von Lawrence Osborne erschienen bei Wagenbach

Dies ist eine gandiose Mischung aus Roman und Krimi, phänomenal inszeniert und einfach toll zu lesen. Osborne ist ein Meister der Worte und zieht die Leser von der ersten Seite an in den Bann und gibt sie nicht mehr her. Auch der immer wiederkehrende Zynismus in der Geschichte ist top!

Zum Inhalt:

Ein Roman wie ein schwarzer Panther, geschmeidig, schön, glänzend, der sich sanft anschleicht und brutal zupackt. Seine Szenen brennen sich ins optische Gedächtnis.

In einer träumerischen Landschaft inmitten der Wüste Marokkos veranstalten Richard und Dally für ihre Freunde eine dreitägige extravagante Party im Gatsby-Stil, mit Kokain, Champagner, Pool und Feuerwerk. Auf dem Weg dorthin überfährt das britische Paar David und Jo, angetrunken und heillos zerstritten, einen Fossilienverkäufer am Straßenrand und möchte die Leiche am liebsten verschwinden lassen.

Aber da taucht die Familie des Opfers auf und verlangt Davids Anwesenheit bei der Beerdigung in einem abgelegenen Dorf, während Jo sich weiter auf der ausgelassenen Party vergnügt. Die strebt ungebrochen ihrem Höhepunkt zu – unter den argwöhnischen Augen des Hausangestellten Hamid.

Lawrence Osborne seziert seine Figuren gnadenlos, ihre Persönlichkeit und ihre Beziehungen, erfindet eindrückliche, filmische Szenen und schwankt in seiner feinen Schreibweise zwischen Zärtlichkeit und Zynismus.

»Mit einem brillanten, nomadischen Auge für die Makel der modernen Welt zeigt Osborne hier sein fesselndes und außergewöhnliches Talent.«
The London Sunday Times

Wenn du vergisst von Lisa Ballantyne erschienen bei BTB

Es gibt Dinge, an die man sich besser nicht erinnert – ganz nach diesem Motto erlebt Margaret die Situation während und nach ihrem Unfall. Verdrängtes kommt zum Vorschein und lässt sie nicht wieder los. Dieses Buch geht auf die Psyche und spielt mit den Ängsten der Menschen. Großartig geschrieben ist es ein Genuss in diese Welt und das Buch einzutauchen.

Zum Inhalt:

Die Londoner Lehrerin Margaret Holloway ist auf dem Weg von der Schule nach Hause, als ihr Wagen in einen Unfall gerät. Sie ist gefangen in dem Fahrzeug, das kurz davor ist, in Flammen aufzugehen. Ein Fremder befreit sie und verschwindet sofort wieder. Anfangs kann sich Margaret kaum an etwas erinnern – wie so oft in ihrem Leben. Nur die Narben im Gesicht des Mannes sind ihr deutlich vor Augen. Doch nach und nach kehren die Erinnerungen zurück: nicht nur an den Unfall, sondern auch an Erlebnisse in ihrer Kindheit in Schottland, die sie allzu lange verdrängt hat …

Das Fenster von Pauliina Susi erschienen bei DTV

Das Gefühl beobachtet zu werden ist mit Sicherheit eines der Schlimmsten – man weiß nicht, womit man rechnen muss und ist immer auf der Hut. Auch in diesem Buch wird auf großartige Art und Weise mit einer der Urängsten der Menschen gespielt und  letzten Endes sogar die Familie bedroht. Action, Spannung und Thrillerfeeling pur!

Zum Inhalt:

»Da ist es wieder. Dieses Gefühl, dass jemand sie beobachtet.«

Leia Laine (35) soll Leiterin einer Helsinkier Beratungsstelle für sexsüchtige Männer werden. Nach einem Talkshowauftritt geht ein hasserfüllter Shitstorm auf sie nieder, sie bekommt Drohungen per SMS, kurz darauf werden ihre Konten gesperrt. Doch von wem?

Der abgedrehte Hacker »Land-0, der größten Spaß daran hat, virtuelle Grenzen zu überschreiten, hat es auf sie abgesehen. Doch nicht nur er …

Leia ahnt nicht, dass es letztlich um ein hochbrisantes Skype-Video geht, auf dem der Justizminister zu sehen ist und das sie selbst im Besitz haben soll – bis es fast zu spät ist: Ihre 16-jährige Tochter Vivii gerät ins Fadenkreuz der Verfolger …

Selfies von Jussi Adler Olsen erschienen bei DTV

Wo Jussi Adler Olsen drauf steht, kann man sich auf ein tolles Buch voller Spannung und Gänsehaut freuen. Ein richtiger Lesegenuss par exellence. 575 Seiten voller Genuss, für entspannende Stunden mit Herzklopfen und Spannung – zum Abtauchen und erst wieder Auftauchen, wenn einen die Geschichte wieder hergibt. Grandios!

Zum Inhalt:

Der siebte Fall für das Sonderdezernat .

Vizepolizeikommissar Carl Mørck wird zur Aufklärung eines brutalen Todesfalls von der Mordkommission in Kopenhagen hinzugezogen. Wie sich herausstellt, gibt es eine Verbindung zu einem mehrere Jahre zurückliegenden und ausgesprochen brisanten cold case, aus dem sich schwerwiegende Konsequenzen für die aktuellen Ermittlungen ergeben. Ausgerechnet jetzt geht es Carls Assistentin Rose sehr schlecht. Sie wird von grauenhaften Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit heimgesucht. Rose kämpft mit aller Macht dagegen an – und gegen das Dunkel, in dem sie zu ertrinken droht. Welche Rolle spielen die jungen Frauen Michelle, Jasmin und Denise, die sich zu einem starken und hochexplosiven Kleeblatt verbündet haben?

Viel Freude beim Lesen und Gänsehaut!

Barbara

Der Spion des Dogen

Stefan Maiwald
Der Spion des Dogen

Venedig 1568.
Der Geschäftsmann Davide Venier verdankt einer Intrige seinen gesellschaftlichen Untergang mit anschließendem Aufenthalt im Staatsgefängnis. Dort landet er in einer Zelle mit dem Osmanen Hasan. Der nicht nur seine Schachkünste verfeinert, sondern mit der Zeit auch seine Kampfkünste verbessert. Die ihm für seinen nächsten Job als Spion des Dogen sehr zugute kommen.
Davide und Hasan werden freigelassen, und beziehen ein unauffälliges Häuschen in einer unauffälligen Gegend. Wichtig für Davide, weit weg von seinem ehemaligen Viertel. Er muss sich erst neu orientieren, bis er seinen ehemaligen Weggefährten gegenübertreten kann. Die Intrige hat er nicht vergessen. Aber bevor er zum Gegenangriff schreiten kann, braucht er Informationen. Und da hilft ihm seine Geliebte Veronica, die mit einem Mitglied des Großen Rats verheiratet ist. Informationen sind in der Serenissima alles.

Ich hatte Glück und habe dieses Buch kurz nach einem Venedig Aufenthalt gelesen und dadurch sind einem die Plätze, Stätten viel vertrauter und machen das Geschehen im Buch umso realer.
Dem Autor muss man Respekt zollen, er hat es geschafft, einem historischen Roman mit Schwung und Aktion zu schreiben, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Ich hoffe doch sehr, dass wir noch mehr von Davide Venier zu lesen bekommen.

Über den Autor:
Stefan Maiwald, geboren 1971, ist mit einer Italienerin verheiratet, lebt mit seiner Familie in Italien und schreibt u. a. für ›GQ‹, ›Freundin‹, ›Merian‹, das ›SZ-Magazin‹ und das ›Golf Journal‹.

Verlag: dtv premium
Erscheinungsdatum: 11. November 2016
Taschenbuch mit Broschur
ISBN: 978-3-423-26124-1
UVP: € 15,90

 

Elisabeth Schlemmer

 

 

Ragdoll

Daniel Cole

Ragdoll – Dein letzter Tag

gelesen von Wolfram Koch

Der umstrittene Detective William Oliver Layton-Fawkes, genannt Wolf, ist nach seiner Suspendierung wieder in den Dienst bei der Londoner Polizei zurückgekehrt. Wolf ist einer der besten Mordermittler weit und breit. Er dachte eigentlich, er hätte schon alles gesehen. Bis er zu einem grausigen Fund gerufen wird. Sechs Körperteile von sechs Opfern sind zusammengenäht zu einer Art Lumpenpuppe, einer »Ragdoll«. Gleichzeitig erhält Wolfs Exfrau eine Liste, auf der sechs weitere Morde mit genauem Todeszeitpunkt angekündigt werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, doch der Ragdoll-Mörder ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Und der letzte Name auf der Liste lautet: Detective William Oliver Layton-Fawkes.

Dieser Krimi hat mich gepackt. Auch wenn es zu Beginn etwas  schwer war hineinzukommen, so war es doch sehr spannend, wie die angesagten Morde durchgeführt wurden. Aber auch, weil der Namen des Ermittlers ebenfalls auf der Liste stand. Die Hörbuchfassung des Erstlingswerks dieses Autors ist gekürzt. Es hat für mich aber alles gepasst, und es ist mir eigentlich nichts abgegangen. Vielleicht bei der Lösung des Falls wäre das eine oder andere Wort noch hilfreich gewesen. Man muss aber nicht jeden Satz auf Waagschale legen. Alles in allem ein gelungener Debütroman.

Über den Autor:
Daniel Cole wurde 1983 geboren. Seine Romane erscheinen in 34 Ländern. Bevor er mit dem Schreiben begann, hat er als Sanitäter, Tierschützer und Seeretter gearbeitet. Cole lebt im sonnigen Bournemouth in Südengland.

Details zum Hörbuch:
2 mp3-CDs, Laufzeit: 735 Minuten
ISBN 978-3-95713-081-5
Hörbuch Hamburg 

Christina Burget

Purpurne Rache

Jean-Christophe Grangé

Purpurne Rache

Gelesen von Reiner Schöne

Grégoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, war in den Siebzigerjahren mit lukrativen Geschäften im Kongo erfolgreich. Und er hat dort den berüchtigten Killer Homme-Clou gefasst, der seinerzeit einem bestialischen Ritual folgend neun Menschen ermordet hat. Als an einer bretonischen Militärschule ein Toter gefunden wird, dessen grausame Entstellung dem Modus operandi des Homme-Clou ähnelt, und Morvans Familie akut bedroht wird, muss er sich mit allen Mitteln den Schatten einer Vergangenheit stellen, die niemals aufgehört hat, nach Blut zu dürsten.

Ich muss gestehen, ich liebe die Bücher dieses Autors. Einerseits, weil seine Krimis immer düster sind und weil sie andererseits so ganz anders sind. In diesem Fall verbindet er einen Toten einer bretonischen Militärschule mit einem Serienmörder, der in den 70iger Jahren gemordet hat. Der Ermittler ist eine wahre Persönlichkeit, die man so wahrscheinlich nie kennen lernen würde. Sein Vater ist eine Persönlichkeit, mit der man nicht leicht auskommt, und dessen Vergangenheit plötzlich von Interesse bei der Klärung des Falles ist. Der Roman ist einfach sagenhaft. Der Einstieg ist schwer, weil es ziemlich verwirrend ist. Kennt man aber einmal alle Beteiligte und Schauplätze, dann beginnt der Roman zu laufen, der im Finale einen Endspurt hinlegt, den man so nicht erwartet hat. Einfach fulminant.

Über den Autor:
Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, war als freier Journalist für verschiedene internationale Zeitungen (Paris Match, Gala, Sunday Times, Observer, El Pais, Spiegel, Stern) tätig. Für seine Reportagen reiste er zu den Eskimos, den Pygmäen und begleitete wochenlang die Tuareg. „Der Flug der Störche“ war sein erster Roman und zugleich sein Debüt als französischer Topautor im Genre des Thrillers. Jean-Christophe Grangés Markenzeichen ist Gänsehaut pur. Frankreichs Superstar ist inzwischen weltweit bekannt für unerträgliche Spannung, außergewöhnliche Stoffe und exotische Schauplätze. Viele seiner Thriller wurden verfilmt. In Deutschland bereits erschienen sind seine Romane „Der Flug der Störche“, „Die purpurnen Flüsse“, „Der steinerne Kreis“, „Das Imperium der Wölfe“, „Das schwarze Blut“ und „Das Herz der Hölle.“

Details zum Hörbuch:
12 CDs, Laufzeit: 765 Minuten, gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-7857-5336-1
Lübbe Audio

Christina Burget

Good as gone

Amy Gentry

Good as Gone

Ein Mädchen verschwindet.
Eine Fremde kehrt zurück.

Gelesen von Anna Thalbach und Nellie Thalbach

Ein Albtraum scheint für die Familie Whitaker endlich beendet: Annas und Toms Tochter Julie, die mit 13 Jahren entführt wurde, steht als 21-Jährige plötzlich vor ihrer Haustür. Endlich wieder vereint – die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass Julies Geschichte so nicht stimmen kann. Als Anna dann von einem ehemaligen Polizisten geheime Informationen über den Entführungsfall erhält, hegt sie einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über eine Julie, von der sie inständig hofft, dass sie keine Lügnerin ist. Nach einer Wahrheit, die das gesamte Familiengefüge bedrohlich ins Wanken bringt.

Es muss schrecklich sein, wenn die Tochter verschwindet und nicht mehr auftaucht. Noch dramatischer ist es, wenn sie plötzlich wieder da steht. Einfach so. Als Angehöriger hat man 1000 Fragen, die aber nicht gestellt bzw. nicht beantwortet werden. Die Gefühlswelt fährt Achterbahn. Und bald weiß man schon nicht mehr, was man glauben soll und was nicht. Geschürt wird das Misstrauen durch das Verhalten der Tochter, das mehr Fragen aufwirft als es beantwortet. Und ständig läuft die Angst mit, dass die wiedergewonnene Tochter wieder verschwindet bzw. dass die Wahrheit, die an das Tageslicht tritt, alles andere als schön ist. Und genauso ist dieser Roman. Man weiß nicht, woran man ist. Hat man Mitleid mit der Tochter Julie, die entführt wurde, deren Schwester, die das miterlebt hat, oder mit der Mutter, die nicht mehr weiß, was sie glauben soll. Der Vater selbst hält sich im Hintergrund. Die Mutter ahnt, dass da etwas nicht stimmt. Und die ganze Wahrheit ist alles andere als schön. Ein sehr beklemmender Roman, vor allem, wenn man eine Tochter hat und im Zuge des Romans sich mit der Frage auseinandersetzt: Und was würdest du jetzt machen?

Über die Autorin:
Amy Gentry hat ihr Studium an der Universität von Chicago mit einem PhD abgeschlossen und lebt in Austin, Texas, wo sie englische Literatur an einer High School unterrichtet. Gleichzeitig arbeitet sie als freie Literaturkritikerin für die LA Review of Books und Chicago TribuneGood as Gone ist ihr erster Roman, der noch vor Erscheinen für riesiges Aufsehen sorgte und in über 20 Länder verkauft wurde.

Details zum Hörbuch:
1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 7 Std. 31 Min.
ISBN: 978-3-8445-2540-3
Der Hörverlag

Christina Burget

Irisches Roulette

Hannah O’Brien

Irisches Roulette

Ein gefährliches Spiel für Grace O’Malley

Die Leiterin des Morddezernats im irischen Galway, Grace O’Malley, hat einen brisanten Fall aufzuklären: Tom Nolan, Mitarbeiter in einem Wettbüro, wird erschossen. Der Besitzer des Büros ist ausgerechnet der Zwillingsbruder von Graces Kollegen Rory Coyne. Rory gilt ab sofort als befangen, ermittelt aber dennoch – ›undercover‹.
Der Mord ist nur die Spitze des Eisbergs. Grace und ihr Team dringen bei ihren Recherchen bis in die innersten Kreise des irischen Wettgeschäfts vor. Schnell wird klar, dass eine mächtige internationale Wett-Mafia die Finger im Spiel hat. Doch auch im heimischen Galway sind erstaunlich viele bekannte Gesichter in den Fall verwickelt. Und es ist bei Weitem nicht alles so, wie es scheint

Wer schon einmal in Irland war, dem tauchen sofort die Bilder dieser wunderschönen Landschaft auf, wenn Grace und ihre Kollegen aufs Land fahren, um jemanden zu befragen. Und das macht sie nicht nur einmal, denn schließlich sind ein Biobauer und ein Rennpferdbesitzer in diesen Fall verwickelt. Im Laufe der Ermittlungen erfahren sie und ihre Kollegen so einiges über die Art der Wetten, wie man sie aktuell abschließen kann. Im Zuge dessen kommt ihr Kollege hinter das Geheimnis seiner Mutter zu Wetten. Das hilft ihnen jedoch bei der Lösung des Falles. Am Ende hätte ich nie an die Person gedacht, die schlussendlich als Täter verhaftet wurde. In diesem Fall stimmt der Klappentext: Ein Krimi wie das irische Wetter: Spannend, abwechslungsreich, unberechenbar.

Über die Autorin:
Hannah O’Brien ist Journalistin und Autorin und war lange Zeit in Großbritannien und Irland zu Hause. Heute lebt sie in Köln und an der Mosel, ist aber regelmäßig auf der grünen Insel zu Gast. ›Irisches Verhängnis‹ ist der erste Band einer Krimi-Reihe mit der Ermittlerin Grace O’Malley.

Details zum Buch:
Taschenbuch 412 Seiten
ISBN: 978-3-423-21631-9
dtv Verlag

Christina Burget

Die Gefangene von Göteborg

Ann Rosman

Die Gefangene von Göteborg

Die Crème de la Crème des schwedischen Adels findet sich zu einem großen Maskenball auf der Festung Carlsen ein. Doch der Abend endet für die ausgelassene Gesellschaft abrupt, als zwei Mitglieder der einflussreichen Familie Ekeblad ermordet aufgefunden werden. Kommissarin Karin Adler wird der Fall übertragen. Zunächst deutet alles auf eine Erbstreitigkeit hin. Aber dann erfährt sie nicht nur von einem 200 Jahre alten Milzbrandgrab, sondern auch von der erschütternden Klageschrift einer jungen Frau, Metta Fock, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts der Mord an ihren Mann und ihren zwei Kindern vorgeworfen wurde. Als Opfer einer Intrige saß sie viele Jahre unschuldig hinter den dicken Mauern der Festung Carlsen und bezahlte am Ende mit ihrem Leben. Will nun jemand Rache für ein altes Unrecht?

Der Roman ist wirklich sehr spannend. Vor allem die Geschichte von Metta Fock hat mich sehr gefesselt. So wie sie damals gehofft hat, ihre Kinder wiederzusehen, nachdem sie unschuldig verhaftet worden war, so sehr hoffte ich auch auf ein gutes Ende für sie. Nur leider hat es das für sie nicht gegeben, denn ihre Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit. Aus diesem Grund fand ich den Krimi doppelt spannend. Die Aufklärung der Morde, der in Adelskreisen passiert ist, lässt Einblicke in das Leben der Adeligen zu. Auch wenn der Krimi auf die Zeit von 1800 zurückgreift, so ist er in keinster Weise verstaubt oder öde. Im Gegenteil, der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere gut ausgearbeitet.

Über die Autorin:
Ann Rosman ist passionierte Seglerin, die es auf ihren Langsegeltouren unter anderem bis zu den Äußeren Hebriden geführt hat. Sie hat Universitätsabschlüsse in Computertechnologie und Betriebswirtschaft absolviert. Als Aufbau Taschenbuch liegen von ihr vor: „Die Tochter des Leuchtturmmeisters“, „Die Tote auf dem Opferstein“, „Die Wächter von Marstrand“ und „Die Gefangene von Göteborg“. Ann Rosman lebt auf Marstrand, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte segelt.

Details zum Buch:
Broschur, 464 Seiten
Aufbau Taschenbuch
ISBN: 978-3-7466-3186-8
atb Verlag

Christina Burget