Herrliche Lektüre

Draußen wird es nun schon kälter und es ist die perfekte Zeit, um sich gemütlich im Warmen mit einem guten Buch zu erholen. Für diese Situation haben ich euch 5 tolle und sehr vielseitige Bücher zusammengestellt und hoffe auch ihr werdet eure Freude an Ihnen haben:

Zartbitterherzen von Hanna Linzee erschienen bei Piper

Dieses Buch behandelt ein sehr schwieriges Thema – die Trennung in späteren Jahren und er große Vertrauensbruch des Ehepartners. Man steht plötzlich vor den Trümmern einer Ehe und hat keine Ahnung, wie man mit der neuen Situation umgehen soll. Sehr einfühlsam und ehrlich beschreibt die Autorin diese Situation anhand von Claire. Es ist ein herrlich zu lesendes Buch, bei dem man sich die ganze Zeit ein Happy End für die Hauptfigur wünscht und hofft selber niemals in so einer Situation zu sein. Ein Buch, das an die Nieren geht!

Zum Inhalt:

Als Rosa das nach frisch gebrühtem Kaffee und Schokoladenkuchen duftende Café Claire betritt, vergisst sie zum ersten Mal seit Langem ihren Liebeskummer. Sie ist verzaubert von diesem Ort, an dem nur freundliche Menschen willkommen sind: Da sind ihr bester Freund Tom, der verschrobene Professor Leclerc und der charismatische Schriftsteller Jacob, zu dem sie sofort eine Verbindung spürt. Doch dann reißt eine Begegnung mit ihrem Exmann alte Wunden wieder auf. In ihrer Not bittet Rosa den Professor um Hilfe. Denn er hat eine Methode entwickelt, um Gefühle für immer zu löschen …

Die Überlebensbibliothek von Rainer Moritz erschienen bei Hoffmann und Campe

Rainer Moritz hat mit diesem Buch etwas absolut lesenswertes geschaffen und bezaubert mit viel Wissen und Ideen und regt so den Geist seiner Leser an. Es ist eine Hommage an große Bücher und Autoren und für alle Lesebegeisterten eine wahre Freude und ein Genuss. Die Freude ist groß, wenn man schon viele der im Buch erwähnten Bücher selber gelesen hat und mitreden kann. Herrlich zu lesen und viele Anregungen bietend!

Zum Inhalt:

Wer im Leben bestehen will, braucht Bücher. In seiner Überlebensbibliothek schreibt Rainer Moritz über Romane, die die Macht haben, seine Leser zu verändern und in allen Lebenslagen zu begleiten. Nicht selten ersetzen sie den besten Freund – oder den Therapeuten. So hilft Philip Roths Sabbaths Theater bei Fragen zu Sex im Alter weiter, während Elfriede Jelineks Die Klavierspielerin all die-jenigen lesen sollten, die beabsichtigen mit ihrer Mutter zu leben. Und wer nach Geld und Gut strebt, der ist mit F. Scott Fitzgeralds Der große Gatsby bestens beraten.

In Guccis Namen von Patricia Gucci erschienen bei Orell Füssli

Wer sich für Biographien und Mode interessiert, der wird hier seinen Meister finden. Es ist ein ehrliches und authentisches Buch einer Insiderin über die Geschichte des Modeshauses und seiner beteiligten Personen. Grandios geschrieben, ist es trotz all der Geschichte wie ein Roman zu lesen. Ganz speziell schön anzuschauen sind die Fotos und die vielen Infos dazu zeigen ein ganz neues Bild des Modehauses.

Zum Inhalt:

»Aus rechtlichen Gründen und über sehr lange Zeit war ich gezwungen, unsichtbar und stumm zu bleiben. Bis jetzt!«
Patricia Gucci

Dieses Buch ist das Selbstporträt einer ebenso starken wie ungewöhnlichen Frau. Patricia Gucci, deren Geburt anfangs um jeden Preis geheim gehalten werden musste, erzählt erstmals von sich und ihrer Familie, von dem Gestrüpp von Intrigen und Verrat, von Streit und Rivalität ? und der Liebe zu ihren Eltern.
Es ist gleichzeitig die bislang noch nie erzählte Geschichte des Aldo Gucci, der aus einer kleinen florentinischen Lederwerkstatt einen Weltkonzern formte, der international zum Inbegriff luxuriöser italienischer Lebensart wurde.
Patricia Guccis Vater schuf das wohl bedeutendste Modelabel der Nachkriegszeit. Ein fesselndes Buch über den sagenhaften Aufstieg einer der weltweit bedeutendsten Mode- und Luxusmarken und seines legendären Gründers Aldo Gucci ? und über die Abgründe in einer privilegierten Familie. Eine Geschichte von Liebe und Fürsorge, von Boshaftigkeit und Eifersucht, von Verrat und Enttäuschung.

Die Spur der Bücher von Kai Meyer erschienen bei S.Fischer Verlage

Auch bei diesem Buch geht es inhaltlich um Bücher – allerdings geht es zurück in die Vergangenheit – ins viktorianische London – und es ist ein magischer Detektivroman. Bücher sind die Schlüssel und das Abenteuer und unsere Heldin macht sich auf eine aufregende und spannende Reise, auf der wir sie als Leser mehr als gerne begleiten und so einige Abenteuer erleben werden. Extrem gut geschrieben ist es nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene großartig zu lesen.

Zum Inhalt:
Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London
von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken.

Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

Das Lebens des Anderen von Monika Maria Ranz erschienen bei Books on Demand

Dies ist ein sehr spannendes Buch – geschrieben von einer sehr sympathischen Autorin. Man findet sich schon nach den ersten Seiten in einer dunklen Familiengeschichte mit jeder Menge Geheimnisse und Lügen wider und versucht sich durch dieses Netz zu kämpfen. Das Buch bietet eine vielseitige Mischung aus einem Roman und einem Krimi. Sehr flüssig zu lesen, macht dieses Buch viel Freude.

Zum Inhalt:

Eine junge Frau lebt in Tirol in einem behüteten Elternhaus. Die Geburt ihrer Zwillinge wird von einem dunklen Familiengeheimnis überschattet. Als einer der Söhne Hinweise auf das schreckliche Schicksal seiner verstorbenen Mutter entdeckt, begibt er sich auf die Suche nach seinem verstoßenen Bruder. Seine Recherche wirft viele Fragen auf, die ihn vor ein Rätsel und sein gutgläubiges Herz auf die Probe stellen. Trotz seines gütigen Denkens zieht es ihn immer weiter in ein Lügennetz. Dabei hatte er eigentlich nur einen Wunsch: Es soll endlich die Wahrheit ans Licht kommen und die Gerechtigkeit siegen. Ist er für dieses Opfer bereit?

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Krimis und große Literatur

Heute werdet ihr einige renommierte Autorennamen bei meinen Empfehlungen finden – Nesbo oder Amy Tan sind nur 2 der 5 Bücher, die euch den Verstand rauben und euch schlaflose Nächte beschweren werden.

Macbeth – Blut wird mit Blut bezahlt von Jo Nesbo erschienen bei Penguin

Dies ist ein Krimi, der unter die Haut geht – ein Cop, der den dunklen Versucherungen erliegt und den wir dennoch gerne lesen. Großartig geschrieben, gibt es hier jede Menge Gänsehaut Feeling und atemberaubende Momente. Nesbo hat mit diesem Buch wieder einen richtigen Bestseller gelandet und punktgenau den Nerv der Zeit getroffen. Sein unvergleichbarer Schreibstil ist schon auf den ersten Seiten erkennbar und zieht die Leser sofort in seinen Bann.

Zum Inhalt:

Er kennt seine Feinde nur allzu gut. Inspector Macbeth ist der taffste Cop in einer maroden Industriestadt im Norden. Einen Deal nach dem anderen lässt er hochgehen, die Drogenbosse beißen sich an ihm die Zähne aus. Doch irgendwann wird die Verlockung zu groß: Geld, Respekt, Macht. Schnell aber wird ihm klar, dass einer wie er, der schon in der Gosse war, niemals ganz nach oben kommen wird. Außer – er tötet. Angestachelt von seiner Geliebten, schafft er sich einen Konkurrenten nach dem anderen vom Hals. In seinem Blutrausch merkt er nicht, dass er längst jenen dunklen Kräften verfallen ist, denen er einst den Kampf angesagt hat.

Schmerzensgeld von Michael Opoczynski erschienen bei Benevento

Dies ist ein großartiger Roman über die Tatkraft des Einzelnen, der dort für Gerechtigkeit sorgen möchte, wo die Polizei versagt oder nicht weiterkommt. Ein richtig spannender Wirtschaftskrimi, der zum Nachdenken anregt und einem noch ganz lange nicht aus den Kopf geht. Großartig geschrieben wird man sofort in die Geschichte integriert und hat das Gefühl mitten drinnen zu sein.

Zum Inhalt:

»Schmerzensgeld« – ein unkonventioneller Krimi von WISO-Moderator Michael Opoczynski

In »Schmerzensgeld« trifft ein Ermittlerteam mit äußerst unkonventionellen Methoden auf Finanzhaie, die glauben, sich nicht an die Regeln halten zu müssen: Michael Opoczynski rechnet in seinem spannenden Wirtschaftsthriller mit der Banken- und Finanzwelt ab, über die er lange in der ZDF-Sendung »WISO« berichtet hat.

Der erste Fall führt die »Gesellschaft für unkonventionelle Maßnahmen« auf die Fährte einer Privatbank, die jahrelang ihre Kunden geprellt hat. Nach allen Regeln der Kunst und gleichzeitig juristisch unangreifbar wurden tausende einfache Leute geschädigt. Sie haben alles verloren. Sie sind wütend, sie wollen Rache. Doch sie sind machtlos – bis sich die Gesellschaft der Sache annimmt. Ihr Ziel: Ungerechtigkeit aufdecken, die Täter fassen und sie in der Öffentlichkeit bloßstellen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht.

– Packend erzählter Politthriller
– Unkonventionelles Ermittlerteam
– Fundierte Insider-Kenntnisse aus der Banken- und Finanzwelt

Ein moderner Robin-Hood-Krimi mit ironischem Augenzwinkern.

Michael Opoczynskis Ermittlerteam hat mit den klassischen Detektiven und Polizisten, die man aus Kriminalromanen kennt, wenig gemeinsam. Es ist eine freche, schlagfertige Truppe, die die Gerechtigkeit selbst in die Hand nimmt und sich für die Wehrlosen und Unschuldigen einsetzt. Der Autor war in seiner Arbeit als WISO-Moderator viele Jahre lang mit solchen Schicksalen konfrontiert. Mit »Schmerzensgeld« hat er einen Kriminalroman der anderen Art geschrieben. Wenn Sie anspruchsvolle und spannende Unterhaltung zu schätzen wissen, sollten Sie sich dieses Buch nicht entgehen lassen!

Wo die Vergangenheit beginnt von Amy Tan erschienen bei Goldmann

Amy Tan hat mich schon vor ganz vielen Jahren begeistert und in den Bann gezogen. Umso mehr habe ich mich auf ihren neuen Roman gefreut. Dies ist mit Abstand ihr persönlichstes Werk und es beschäftigt einen noch lange nachdem man die letzte Seite dieses Buches beendet hat. Wir dürfen eine Reise in die Vergangenheit erleben, mit vielen schönen, aber auch schmerzhaften Erinnerungen – in die Kindheit der Autorin bis in die Gegenwart. Man erlebt ihre Auswirkungen, denen man nicht entkommt und die man in der Gegenwart bewältigen muss. Ein großartiges Buch!

Zum Inhalt:

Nach dem weltweiten Erfolg ihrer Romane schlägt die große amerikanische Bestsellerautorin Amy Tan in ihrem neuesten Werk persönliche Töne an und entführt die Leser tief in ihre Vergangenheit. Sie erinnert sich an ihre traumatische Kindheit, berichtet über quälende Selbstzweifel im Prozess des Schreibens und offenbart schockierende Wahrheiten über ihre Familie. Zum ersten Mal schreibt sie offen über die Beziehung zu ihrem Vater, der starb, als sie 15 war – all dies Ereignisse, die sie nie losließen und die die Grundlage für ihre Romane bildeten. Aufrichtig, offenherzig und auch humorvoll porträtiert „Wo die Vergangenheit beginnt“ ein außergewöhnliches Schriftstellerleben, das von einem blühenden Vorstellungsvermögen und der tiefen Wahrheit eines gelebten Lebens geprägt ist.

Mein Ein und Alles von Gabriel Tallent erschienen bei Penguin

Dies ist eine Geschichte, wie sie leider sehr oft alltäglich ist. Aufgewachsen in einer Familie, in der Gewalt herrscht und nur durch die Liebe eines Fremden schafft sie es sich aus den Klauen dieses Lebens zu lösen. Wunderbar zu lesen, spitzenmäßig zu lesen und traumhaft geschrieben, nimmt man Anteil an dieser Geschichte, die definitiv unter die Haut geht, auch wenn sie kein Krimi ist. Es ist ein Krimi des Alltags, wie ihn das Leben schreibt. Genial zu lesen.

Zum Inhalt:

Dieser Roman über ein junges Mädchen hat Amerikas Leserschaft überwältigt und gespalten. Denn Turtle Alveston, so verletzlich wie stark, ist eine der unvergesslichsten Heldinnen der zeitgenössischen Literatur. Sie wächst weltabgeschieden in den nordkalifornischen Wäldern auf, wo sie jede Pflanze und jede Kreatur kennt. Auf tagelangen Streifzügen in der Natur sucht sie Zuflucht vor der besitzergreifenden Liebe ihres charismatischen und schwer gestörten Vaters. Erst als sie ihren Mitschüler Jacob näher kennenlernt und wahre Freundschaft erfährt, beginnt die Befreiung aus seinen Klauen. Gabriel Tallents Debut ist von eindringlicher Wucht und zugleich Zartheit, eine neue Stimme, die niemanden kalt lässt. »Als Leser schlägt einem das Herz bis zum Hals und man hofft nichts inständiger, als dass Turtle durchkommen möge. Intensiv und lebendig.« Marie Claire

Alchemie einer Mordnacht von John Banville Alias Benjamin Black erschienen bei Kiepenheuer & Witsch

Dies ist ein historischer Krimi – erzählend im alten Prag gegen Ende des 16. Jahrhunderts. Reich an Geschichte, spannend mit jeder Menge Komplikationen und Abenteuer und einem großen Gerechtigkeitssinn. Man taucht in die Vergangenheit ein und genießt die Führung durch Prag zur damaligen Zeit und nimmt voller Freude an den Ermittlungen teil. Herrlich geschrieben!

Zum Inhalt:

Ein spannender und kenntnisreicher Krimi um den exzentrischen Kaiser Rudolf II.

Christian Stern, unehelicher Sohn des Bischofs von Regensburg, kommt im Winter 1599 nach Prag, um dort sein Glück zu machen. Doch gleich in der ersten Nacht findet er die Leiche eines Mädchens. Christian wird zum Ermittler wider Willen. Winter 1599: Christian Stern, ein ehrgeiziger junger Gelehrter und Alchimist, will am Hof des paranoiden und unberechenbaren Habsburgers Rudolf II Karriere machen. Doch schon in der ersten Nacht findet er die Leiche einer jungen Frau, Magdalena, gerade erst 16 Jahre alt, in einer Gasse gleich neben dem Schloss. Ihr wurde die Kehle durchgeschnitten, sie trägt ein Samtkleid und ein goldenes Medaillon und ist ganz offenbar von edler Herkunft. Christian gerät in Verdacht – und in den Bannkreis skrupelloser Höflinge, die durch finstere Machenschaften versuchen, sich Vorteile zu verschaffen. Bald zieht Christian die Aufmerksamkeit des Kaisers selbst auf sich. Doch mit der kaiserlichen Gunst wächst die Furcht, dass es in diesem Ränkespiel auch um sein eigenes Leben gehen könnte.

»Das große Lesevergnügen besteht im Heraufbeschwören von Prag als einer Stadt der Maskierung und des Scheins.« The Guardian

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Brennende Cevennen

Brennende CevennenAnne Chaplet

Brennende Cevennen

 

In der Gegend von Belleville im Süden Frankreichs brennt es: am Fuße der Cevennen steht eine Weide in Flammen! Ist es der extrem heiße und trockene Sommer, der die Flammen lodern lässt oder haben Menschen ihre Hand im Spiel?

Als die ehemalige Anwältin und Witwe Tori Gordon, eine Ausländerin, die sich in dem französischen Dorf niedergelassen hat, das früher Zentrum der Seidenraupenzucht war, auf der verbrannten Ebene einen verkohlten Wohnwagen und eine Hundeleiche entdeckt, beginnt sie in Gesellschaft ihres Hundes July und Begleitung von Nico, dem ehemaligen Drogenfahnder, nach dem Schweizer zu suchen, dem der Wohnwagen gehörte…

Bald aber wird der Fall noch viel mysteriöser und schrecklicher, denn es stellt sich heraus, dass zwei Kinder bei dem Brand ums Leben gekommen sind! Und Tori bekommt bald selbst das Gefühl, zum Ziel zu werden, denn als Nicht- Einheimische ist sie manchem Dorfbewohner ein Dorn im Auge. Das Gefühl der Bedrohung stellt sich bald als Realität heraus, wird doch ihr Freund Jan in ihrem Haus angeschossen.

In der geschichtsträchtigen südfranzösischen Gegend am Fuße der Cevennen gibt es wie überall auf der Welt die selben Probleme: die Folgen der Klimaerwämung, die Ablehnung von Fremden, den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft um jeden Preis und die Frage nach der Notwendigkeit des Tourismus. Inmitten dieses Spannungsfeldes befindet sich Tori, deren treuester Freund ihr Hund ist und die der Wahrheit auf den Grund gehen möchte. Gut, dass sie in ihrer neuen Heimat auch gute Freunde hat, die sie aus der Gefahr befreien und sie bei ihren Ermittlungen unterstützen. „Brennende Cevennen“ ist der zweite Fall mit Tori Godon, die noch immer ihrem verstorbenen Mann nachtrauert. Ein spannender Krimi, der uns die Árdèches und die Naturschönheiten dieser Gegend nahebringt!

 

Über die Autorin:

Anne Chaplet ist das Pseudonym von Cora Stephan. Sie ist Publizistin und Schriftstellerin und veröffentlichte bereits mehrere preisgekrönte Kriminalromane.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2018

Kiepenheuer & Witsch

ISBN 978-3-462-05075-2

 

Bettina Armandola

 

Geniale Bücher

Heute habe ich einige extrem geniale Buchneuheiten für euch zusammengestellt – eines spannender und besser, als das nächste, egal, wo man beginnt oder endet! Biographiem Wissenschaft, Krimi und Literatur – in einer perfekten Symbiose – am besten einfach der Reihe nach lesen – eine unglaubliche Bereicherung!

Anna – eine Kindheit von Erika Pluhar erschienen bei Residenz

Dieses Buch besitzt einen unvergesslichen und einnehmenden Schreibstil. Erika Pluhar schafft es von der ersten Sekunde an die Leser in den Bann zu ziehen. Mit ihrer ehrlichen und offenen Schreibweise hat man das Gefühl mitten im Geschehen zu sein und die Akteure, vorallem die Anna gleich gut zu kennen. Eine schwere Kindheit mit viel Hochs und Tiefs – sehr einfühlsam und offen beschrieben, lässt einen das Buch auch nach dem Lesen so schnell nicht mehr los.

Zum Inhalt:

Erika Pluhar beschreibt eine Kindheit im Ausnahmezustand. Einfühlsam, offen, schonungslos.

Anna ist die Tochter einer Schauspielerin und eines umtriebigen, machtverliebten und genialischen Designers. Beide Eltern stehen im Licht der Öffentlichkeit. Die Familie leidet unter dem exzessiven Lebensstil des Vaters, die Mutter wird vom Schauspielberuf immer intensiver gefordert…

Ein Keim kommt selten allein von prof. Dr. Markus Egert erschienen bei Ullstein

Eines gleich einmal vorweg – dieses Buch macht keine Panik oder schürt Ängste. Es wird hier extrem amüsant und auch spannend alles rund um Keime erklärt. Wo es die meisten gibt, welche wir wegmachen müssen und welche bleiben können. Ein extrem spannendes und vielseitiges Thema. Super geschrieben, werden hier auch komplexe Inhalte einfach aufbereitet und erklärt. So macht lernen Spaß und ist für jeden zugänglich. Phnatastisch!

Zum Inhalt:

Stehen wir bereits mit einem Bein im Grab, wenn das Desinfektionsspray nicht stets griffbereit ist? Der Mikrobiologe Professor Dr. Markus Egert von der Hochschule Furtwangen (HFU) ist Deutschlands führender Forscher auf dem Gebiet der Haushaltshygiene. Er wirft mit uns gemeinsam einen Blick durchs Mikroskop und erklärt anschaulich und mit viel Witz, warum wir manche Mikroben unbedingt umbringen müssen – während etliche andere dieser unsichtbaren Lebensbegleiter sogar sehr wichtig für unser Wohlbefinden sind. Er zeigt, warum im Waschbecken viel mehr Keime lauern als auf dem Toilettensitz. Und er schildert, wo im Haushalt und im Alltag uns welche mikrobiologischen Phänomene erwarten – und was wir gegen sie tun können.

Die Meisterbanditin von Silvia Stolzenburg erschienen bei Gmeiner

Als großer Fan historischer Romane, ist man hier richtig gut aufgehoben. Dies ist ein Roman und Krimi zugleich, der im barocken Württemberg spielt und die Leser so einiges an historischem und abenteuerlichem erleben lässt. Man merkt beim Lesen, dass man es hier mir einer Meisterin der Feder zu tun hat. Nicht umsonst hat die Autorin schon 2x dem goldenen Homer gewonnen. Ihr könnt euch auf ein tolles Buch freuen!

Zum Inhalt:

Verrat in Württemberg  Die Welt der siebzehnjährigen Marie bricht jäh zusammen, als der Sohn eines wohlhabenden Bauern ihr eröffnet, dass er eine andere heiraten wird. Durch die Demütigung vom väterlichen Hof getrieben, tritt Marie in die Dienste der Mätresse des Herzogs von Württemberg ein. Als Dienstmagd auf Schloss Brenz muss sie sich der Nachstellungen des herzoglichen Jägers erwehren, der sie des Diebstahls bezichtigt. Anstatt sie zu bestrafen, schlägt Wilhelmine ihr vor, sich einer Truppe von fahrenden Schauspielern anzuschließen und für sie zu spionieren. Marie willigt ein und gerät dadurch schon bald in einen Strudel aus tödlichen Intrigen.

Wo der Teufel ruht von Craig Russell erschienen bei Rütten & Loening

Dieses Buch kann man eigentlich nur mit WOWWWWWW beschreiben. Es ist eine Mischung aus einem Krimi, Roman & historischen Fakten. Es wird die Geschichte und der Beginn der Psychologie erzählt. Prag in den 30 er Jahren. Ein junger Arzt, der die Welt verändern möchte und mit Kriminellen arbeitet. Dunkle Machenschaften, ganz viel Gänsehautfeeling und jede Menge Lesegenuss. Dieses Buch bietet die perfekte Kombination, um einzutauchen, und erst wieder auszuatmen, wenn das Buch ausgelesen ist.

Zum Inhalt:

Ein junger Psychologe wird in Prag Zeuge eines Mordversuchs. Die Stadt wird Anfang der dreißiger Jahre von einem Serienmörder in Atem gehalten. In einer Anstalt soll der Psychologe mit hochgefährlichen Psychopathen arbeiten – an seiner Seite zwei undurchsichtige Forscher und eine Frau, in die er sich sogleich verliebt. Währenddessen geht in Prag die Mordserie weiter. Und plötzlich glaubt der junge Wissenschaftler, den Mörder zu kennen: sein alter Studienfreund, der verschwunden ist.

Ein Roman, wie ein moderner Lovecraft ihn geschrieben haben könnte.

Herr Kato spielt Familie von Milena Michiko Flasar erschienen bei Wagenbach

Dies ist ein großartiger Roman, der es in sich hat. Geheimnisse, Wendungen und jede Menge Abenteuer. Auch in späteren Jahren wunderschön zu erleben, oder vielleicht sogar genau dann. Dies ist ein sehr einfühlsam geschriebenes Buch, dem man einfach folgen muss, hat man mit den ersten Seiten begonnen. Sehr unterhaltsam und immer wieder für Überraschungen gut.

Zum Inhalt:

Endlich Zeit. Er könnte nun das alte Radio reparieren oder die Plattensammlung ordnen. Doch als er der jungen Mie begegnet, die ihm ein seltsames Angebot macht, beginnt er die Dinge anders zu sehen. Ein zarter Roman über einen späten Neuanfang und über das Glück.

Die Tage dehnen sich, und zugleich schnurrt die Zeit zusammen. Die Uhr läuft ab, dabei könnte es gerade erst losgehen. Ob ein kleiner weißer Spitz daran etwas ändern würde?

Den ehemaligen Kollegen hat er immer beneidet. Um den Ruhestand, das Motorrad und die neue Freiheit. Doch jetzt steht er selbst frisch verrentet auf den bemoosten Treppen vor seinem Haus und weiß nicht wohin. Eine Krawatte braucht er nicht mehr, zu Hause ist er im Weg, die Kinder sind längst ausgezogen. Ob die junge Frau, die er jüngst auf dem Friedhof getroffen hat, ihm nur etwas vormacht, vermag er nicht zu sagen. Er ist aus der Übung. Und dennoch nimmt er ihren Vorschlag an, lässt sich von ihrer Agentur »Happy family« mal als Opa, mal als Exmann, dann wieder als Vorgesetzter engagieren und trifft auf fremde Menschen und Schicksale. Er spielt seine Rollen gut, und seine Frau bekommt von alledem nichts mit. Sie hat wieder angefangen zu tanzen …Ein nachdenkliches Buch über Erinnerungen und unerfüllte Träume, über Glücksmomente und Wendepunkte. Milena Michiko Flašar zeichnet mit wenigen Strichen, beredten Bildern und unnachahmlicher Wärme ein ganz gewöhnliches, ganz einzigartiges Leben.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Was Alice wusste

Was Alice wussteT. A. Cotterell

Was Alice wusste

 

Alice Sheahan hat alles im Leben, um glücklich zu sein: die erfolgreiche Malerin, die viele Aufträge für Porträts bekommt, hat zwei gesunde Kinder, ein schönes Haus und einen erfolgreichen Ehemann, der Gynäkologe ist.

Doch von einem Tag zum anderen beginnt die Fassade zu bröckeln! Als Alice erst spät von einem Auftrag nach Hause kommt und es nicht zu einer Feier schafft, auf der das Ehepaar eingeladen ist, scheint ihr Mann Edward spurlos verschwunden zu sein. Als sie ihn am nächsten Morgen erreicht, ist sie zunächst erleichtert. Bis dato hat sie noch nie Grund gehabt, ihm zu misstrauen. Doch die nächsten Tage geschehen seltsame Dinge: Blumen werden vor der Tür abgelegt, ein seltsamer Anruf in ihrem Zuhause und im Lesezirkel wird ihr berichtet, dass ihr Mann in einer ungewohnten Gegend gesichtet wurde…

Dann liest Alice über den ungeklärten Todesfall einer jungen Künstlerin, der Frau, mit der Edward auf der Party, zu der Alice es nicht geschafft hat, zuletzt geredet hat. Ganz langsam beginnt sich in ihr ein Verdacht zu formen: hat Edward etwas damit zu tun?

Dieser Psychothriller hat ein superspannendes Thema: Wie würden wir uns verhalten, wenn sich ein geliebter Mensch schuldig gemacht hat? Würden wir ihn ans Messer liefern, unsere Familie unglücklich machen oder könnten wir den Rest unseres Lebens mit einer Lüge leben? Diese faszinierende Frage beschäftigt die Malerin Alice und wir leiden mit ihr mit. Ein kleiner Wermutstropfen war für mich das Ende, das ich als nicht stimmig und unbefriedigend empfunden habe! Das Buch selbst und seine Themenstellung hat mir wirklich gut gefallen!

 

Über den Autor:

T. A. Cotterell hat Kunstgeschichte in Cambridge studiert. Er arbeitet als Analyst und lebt mit seiner Familie in Bristol. „Was Alice wusste“ ist sein erster Roman.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2018

Goldmann Verlag

ISBN 978-3-442-20557-8

 

Bettina Armandola

Die Schwarze Witwe von Wien

Die schwarze Witwe von WienMonika Buttler

Die Schwarze Witwe von Wien

Die Morde der Elfriede Blauensteiner

 

Ich erinnere mich noch gut an die Berichterstattung über die Mordverdächtige Elfriede Blauensteiner im Jahr 1997. Die Story zog im Lauf der Zeit immer größere Kreise: ursprünglich von „nur“ einem Tod ausgehend, den man ihr zu Lasten legte, tauchten immer mehr Personen im Leben der Angeklagten auf, die ebenfalls auf unnatürliche Art und Weise verstorben waren…

Ein fiktiver Journalist ist an der wahren Geschichte dran: Er recherchiert die Vergangenheit der Elfriede Blauensteiner anhand ihrer Memoiren, von Polizeiberichten und eigenen Befragungen. In ärmlichen, lieblosen Verhältnissen aufgewachsen, unter ständigem Hunger leidend, wird Elfriede Blauensteiner vom Opfer zur Täterin.

Nachdem sie ihren Gatten zu Tode gepflegt und die Rente im Casino verspielt hat, bildet sie gemeinsam mit ihrem dubiosen Rechtsanwalt ein kriminelles Duo, das mithilfe von Inseraten weitere heiratslustige und wohlhabende Rentner in ihr Spinnennetz lockt. Ihre „pflegerischen Fähigkeiten“ haben mehrere Todesfälle zur Folge, einige können nach Exhumierung der Leichen nachgewiesen werden…

Es ist nicht nur die schreckliche Geschichte einer skrupellosen Mörderin, sondern auch der Versuch, hinter die Fassade der gepflegten Witwe zu schauen und einen Blick in ihre Psyche zu wagen. Hier bewahrheitet sich wiedermal die These, dass das Leben Geschichten schreibt, die auch ein Schriftsteller nicht besser erfinden könnte!

 

Über die Autorin:

Monika Buttler studierte Literaturwissenschaft, Germanistik und Philosophie und war viele Jahre lang als Wohnredakteurin tätig. Sie verfasste mehrere Kriminalromane, Kurzkrimis und ein Hörbuch.

 

Details zum Buch:

2018

Gmeiner Verlag

ISBN 978-3-8392-2303-1

 

Bettina Armandola

Mordsgefährlich

Bettina Wagner 
Mordsgefährlich
aus dem Hause booksnacks

E-Book
Erscheinungsdatum: 3. August 2018
ISBN: 9783960874928
ca. 60 Seiten
2,99 €

In dieser Sammlung von 7 kriminell guten Kurzgeschichten geht es heiß her.
Nicht nur glücklose Schauspielerinnen und abgehalfterte Zauberkünstler, sondern auch Familientragödien und Verwechslungen, die ins Auge gehen, oder auch Rachepläne die nach hinten losgehen, bieten einen abwechslungsreichen Lesegenuss. Der nicht oft mit einem bösen Lacher seitens des Lesers endet, weil man über so viel Unglück nur den Kopf schütteln kann und froh ist, nicht in deren Haut zu stecken.

Eines vermittelt dieses Buch aber: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Und diese Geschichten können davon ein Lied singen.

Ich kann diese Art von Kurzgeschichten nur empfehlen. Ein „Reserve“ E-Book am Handy kann gerade beim öden Warten ein richtiger Lebensretter sein. 😉

Viel Spaß beim Lesen.

Eure Elisabeth

Großartige Bücher

Heute habe ich für euch sehr intensive und erstklassige Bücher zusammengestellt. Es sind Bücher, die bewegen, unter die Haut gehen und so mitreißend sind, dass man kaum von ihnen loskommt.

Schwarzes Requiem von Jean-Christophe Grange erschienen bei Lübbe

Grange ist ein grandioser Schriftsteller und seine Bücher und Inhalte sind so bewegend und tiefgehend, dass man lange braucht, um aus der von ihm geschaffenen Welt wieder in der Realität anzukommen. Hier geht es um eine intensive Familiengeschichte und die Dunkelheit der Vergangenheit, der man niemals ganz entfliehen kann. Extrem faszinierend geschrieben, taucht man schon auf den ersten Buchseiten tief ins Geschehen ein! Sehr zu empfehlen!

Zum Inhalt:

Gregoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, ist Familientyrann und skrupelloser Geschäftsmann. Und er hütet dunkle Geheimnisse aus seiner Vergangenheit im Kongo, wo er in den Siebzigerjahren einen berüchtigten Killer dingfest gemacht hat. Als sein Sohn Erwan, ein Pariser Starpolizist, in Afrika nach Verbindungen zu einer aktuellen Mordserie sucht, ahnt dieser nicht, dass er längst erwartet wird. Von jemandem, der seit langem in Vergessenheit geraten ist. Und nie aufgehört hat, auf Rache zu sinnen …
„Ein meisterhaft gesponnenes Netz aus Angst, Gewalt und Lüge“ LIRE
„Ein fulminanter Thriller und Abenteuerroman“ Le Figaro
„Grangé ist der Meister der toxischen Intrige“ Le Parisien
Jean-Christophe Grangé ist der König des französischen Thrillers“ Le Figaro

The President is missing von Bill Clinton & James Patterson erschienen bei Droemer

Auch ich habe schon sehr neugierig und ungeduldig auf den ersten Krimi des ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Bill Clinton, gewartet und ich wurde nicht enttäuscht. Man merkt hier richtig, dass ein Autor mit dabei ist, der so einige Insidergeheimnisse weiss und jenes, was man einbauen und verraten darf, eingebaut hat. Eine super Geschichte, spannend bis zum Schluß mit jeder Menge Intrigen und Gegenwehr – genauso, wie es auch im realen Leben ist. Toll geschrieben. Wir wollen bitte unbedingt mehr davon.

Zum Inhalt:

Das Buchereignis 2018: Bill Clinton und James Pattersons »The President Is Missing« ist ein hochspannender Thriller über Ereignisse, die wirklich so eintreffen können – eine Geschichte am Puls der Zeit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf.

»The President Is Missing« handelt von einer Bedrohung so gigantischen Ausmaßes, dass sie nicht nur das Weiße Haus und die Wall Street in Aufruhr versetzt, sondern ganz Amerika. Angst und Ungewissheit halten die Nation in ihrem Würgegriff. Gerüchte brodeln – über Cyberterror und Spionage und einen Verräter im Kabinett. Sogar der Präsident selbst gerät unter Verdacht und ist plötzlich von der Bildfläche verschwunden.
In der packenden Schilderung dreier atemberaubend dramatischer Tage wirft »The President Is Missing« ein Schlaglicht auf die komplizierten Mechanismen, die für das reibungslose Funktionieren einer hoch entwickelten Industrienation wie Amerika sorgen, und ihre Störanfälligkeit. Gespickt mit Informationen, über die nur ein ehemaliger Oberbefehlshaber verfügt, ist dies wohl der authentischste, beklemmendste Roman jüngerer Zeit, eine Geschichte – von historischer Tragweite und zum richtigen Moment erzählt –, die noch jahrelang für Zündstoff sorgen wird.

Äquator von Antonin Varenne erschienen bei C. Bertelsmann

Dieses Buch bietet eine bunte Mischung aus einem Abenteuerroman und einem Krimi. Einem Krimi, der sich im Menscheninneren abspielt. Großartig geschrieben, ist dieses Buch eine wirkliche Erfahrung. Man nimmt teil an der Suche nach dem Äquator, der Besessenheit des Suchenden und so kraftvoll und stark geschrieben, dass man es einfach lesen und genießen muss.

Zum Inhalt:

Dieb und Brandstifter in Nebraska, Deserteur im amerikanischen Bürgerkrieg, Mörder in Nevada: Pete Ferguson ist ein Mann auf der Flucht. Er ist auf der Suche nach dem Äquator, dem Ort, wo sich angeblich alles ins Gegenteil verkehrt, die Träume wahr werden und er von seinen Dämonen befreit wird. Wird er dieses verheißungsvolle Land finden? In Äquator schildert Antonin Varenne virtuos Pete Fergusons Weg von den großen Weiten des amerikanischen Westens über Guatemala bis in die dichten Urwälder Brasiliens. Mit dieser atemberaubenden und zutiefst ergreifenden Odyssee bestätigt der Autor seinen Ruf als Erneuerer des großen Abenteuerromans mit den erzählerischen Mitteln des 21. Jahrhunderts.

Die Erben der Erde von Ildefonso Falcones erschienen bei C. Bertelsmann

Historische Romane haben mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. In fremde, ferne und vergangene Welten eintauchen hat seine ganz eigene Faszination. Die Erben der Erde ist einfach großartig geschrieben und deswegen auch heute das zweite Buch aus dem Verlagshaus C. Bertelsmann, welches hier bei meinen Empfehlungen seinen Platz findet. Bewegend und intensiv habe ich dieses Buch wahrgenommen. Barcelona spielt hier eine große Rolle und gerade jene unter euch, die die Stadt schon kennen, werden hier mehr als glücklich sein in die Vergangenheit eintauchen zu können. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Die lange erwartete Fortsetzung des Weltbestsellers und der großen NETFLIX-Serie „Die Kathedrale des Meeres“

Millionen von Lesern waren fasziniert von Arnau Estanyols Geschichte, der beim Bau der Kirche Santa Maria mithalf. Nun erzählt Ildefonso Falcones in seinem neuen aufregenden Sittengemälde wieder von Loyalität und von Rache, aber auch von der Liebe und den Träumen der Menschen.

Wir schreiben das Jahr 1387. In Barcelona begegnen wir dem zwölfjährigen Hugo Llor, dem Sohn eines verstorbenen Seemanns. Aber wir begegnen auch Arnau Estanyol wieder, dem Werftbesitzer, der sich um den Jungen kümmert. Hugos Jugendträume werden mit der unbarmherzigen Realität konfrontiert. Und er wird sich in den Weinbergen neue Arbeit suchen – und so die schöne Nichte des jüdischen Weinbergsbesitzers kennen und lieben lernen. Doch er muss miterleben, wie unerbittlich der Hass auf Volksgruppen sein kann.

Ildefonso Falcones breitet wieder ein großes historisches Panorama aus, das auch eine Liebeserklärung an die Stadt Barcelona ist.

Die Farben des Himmels von Christina Baker Kline erschienen bei Goldmann

Dieses Buch und die Geschichte darin geht unter die Haut und verursacht Gänsehaut. Es ist eine Lebensgeschichte, die man eigentlich nicht selber erleben möchte, aber fasziniert daran teilnimmt, mitliebt und mitleidet. Unglaublich einfühlsam und bewegend geschrieben, ist dieses Buch ein Lesegenuss!

Zum Inhalt:

Die abgeschiedene Farm ihrer Familie in Maine ist die einzige Welt, die Christina Olson kennt. Eine seltene Krankheit schränkt ihren Radius extrem ein und verhindert, dass sie diesen kleinen Kosmos verlassen kann. Als ihre ersehnte Verlobung in die Brüche geht, platzt ihre letzte Hoffnung, der klaustrophobischen Enge ihres Lebens zu entkommen. Doch dank ihres unbeugsamen Willens gelingt es Christina, sich eine ganz eigene Welt zu erschaffen – in deren Mittelpunkt die tiefe Freundschaft mit dem Maler Andrew Wyeth steht. Er zeigt ihr, dass es mehr als eine Art gibt zu lieben, und verewigt sie in einem der berühmtesten amerikanischen Gemälde des 20. Jahrhunderts.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ichheute wieder ein sehr spannende und vielseitige Bücher. Die Wahreheit über Dinge, die einfach passieren, ein toller Roman aus Wien im Jahr 1918, Insiderinfos über eine Mutter, die über einen Familienausflug erzählt, Überlebenstraining für alle ab 50 & 111 Gründe Neuseeland zu lieben!

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!

Ich dachte, älter werden dauert länger von Lucinde Hutzenlaub und Heike Abidi erschienen bei Penguin

Dies ist ein wirklich humorvolles Buch übers Älterwerden und wie man mit Konventionen brechen kann und einfach glücklich ist. Wer sagt, dass man fad werden muss, wenn man älter wird, der ist hier nicht richtig. Sehr witzig geschrieben, kann man hier oftmals richtig laut lachen und sich nach dem Lesen dieses Buches auf das Alter über 50 freuen 🙂

Zum Inhalt:

Willkommen im Mittelalter!

Lucinde und Heike sind um die fünfzig. Früher dachten sie, das wäre das Alter, in dem man endlich angekommen ist. Seriös. Souverän. Würdevoll! Jetzt wissen sie es besser: Das Märchen vom In-Würde-Altern haben sie durchschaut. Also beschließen sie, nur noch das zu tun, worauf sie Lust haben – aus der langweiligen Oper abhauen etwa oder auf gängige Schönheitsideale pfeifen und trotzdem Botox ausprobieren. Auf die Gefahr hin, dass ihre Kinder sie irgendwie peinlich finden. Und dass sie womöglich auch mit achtzig noch längst nicht angekommen sein werden …

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren von Ali Benjamin erschienen bei Hanser

Es ist definitiv ein Gänsehaut Buch – schon alleine, wenn man den Plot liest und sich vornimmt, sich auf dieses Thema und das Buch einzulassen. Großartig geschrieben, lässt es uns an einer Entdeckung des Lebens teilhaben, die niemanden unberührt lässt. Es ist eine Geschichte, die noch lange nachwirkt und sich in den Köpfen der Leser manifestiert und nachdenklich macht – es weckt auf und genau so soll es sein! Ein Buch, welches die Herzen der Menschen berührt!

Zum Inhalt:

Von Neugierde, Wundern und Ozeanen, von Freundschaft und vom Loslassen: Ali Benjamins Weltbestseller wird von Reese Witherspoons Produktionsfirma verfilmt.

Dieses preisgekrönte Debüt erforscht, was es heißt, am Leben zu sein. Dass Dinge einfach passieren, kann Suzy nicht akzeptieren. Sie macht sich über vieles Gedanken: den Schlafrhythmus von Schnecken, die jährliche Zahl der Quallenstiche oder wie alt man ist, wenn das Herz 412 Millionen Mal geschlagen hat – gerade mal 12 Jahre. In dem Alter ist Suzys Freundin Franny im Sommer ertrunken, obwohl sie eine gute Schwimmerin war. Suzy muss herausfinden, wie das geschehen konnte. Es ist ein weiter, erkenntnisreicher Weg in einer Welt voller Wunder, bis sie begreift, dass der einzige Trost manchmal ist, Dinge anzunehmen, die man nicht ändern kann. Eine ergreifende Geschichte der Selbstfindung und ein großer Blick auf unsere Existenz.

Schönbrunner Finale von Gerhard Loibelsberger erschienen bei Gmeiner

Dies ist ein wirklich wunderbar geschriebener Roman aus dem alten Wien, rund um das Jahr 1918. Man darf als Leser tief in die Vergangenheit des verzauberten Wiens eintauchen und vieles erleben. Großartig geschrieben, liest man hier Seite für Seite einen tollen Roman, der gleichzeitig auch ein Krimi ist. Sehr gelungen, könnt ihr euch auf dieses Buch richtig freuen! Bitte mehr davon!

Zum Inhalt:

Mörderisches Kriegsende  Italienische Flieger über Wien! Während alle gebannt in den Himmel starren, geschieht in der Nähe des Naschmarkts ein Mord. Joseph Maria Nechyba übernimmt die Ermittlungen. In Riesenschritten naht mittlerweile das Ende Österreich-Ungarns. Oberinspector Nechyba ist schließlich persönlich anwesend, als Kaiser Karl im Schloss Schönbrunn die Verzichtserklärung auf die Teilnahme an den Regierungsgeschäften unterzeichnet und die Republik ausgerufen wird. Kommt Nechyba auch dem Mörder auf die Spur?

Ruhe auf den billigen Plätzen von Lucine Hutzenlaub erschienen bei Eden Books

Dies ist heute das zweite Buch der Autorin. Dieses Mal mit dem Thema Familienurlaub. Extrem witzig geschrieben schreibt die Autorin, wie es für eine Mutter so ist auf Urlaub zu fahren. Urlaub sieht mit Kinder etwas anders aus – nicht wie auf Instagram und Facebook 🙂 Herrlich erzählt, wird hier ausgepackt und geschildert und jeder, der schon Mal mit Kindern auf Urlaub war, vorallem mit kleinen Kindern, hat hier so einiges zu lachen. Absolut empfehlenswert!

Zum Inhalt:

Eine Mutter im Familienurlaub packt aus
Leberwurstbrote? Ganz unten im Rucksack. Steckdosenadapter? In sechsfacher Ausführung dabei. Zahnbürsten? Leider vergessen.

Reisen bildet, ist erholsam und bringt die Familie zusammen. Theoretisch. Praktisch wird die geplante Ferienidylle mit Kindern schnell zur reinen Nervensache. Lucinde Hutzenlaub, Mutter von vier Kindern, macht sich jedes Jahr wieder auf ins Abenteuer Familienurlaub. Enthusiastisch wagt sie sich in den Kampf um Reiseziele, Unterkunft und Kulturprogramm und setzt sich gegen die geliebte Quengelbande durch. Meistens. Ob Bayern oder Australien, Lucinde meistert jeden verrückten Trip. So ziemlich. Erholen kann sie sich ja, wenn die Kinder in der Schule sind.

»Unter meinem Bett liegt immer ein gepackter Koffer. Also, emotional gesehen. In Wahrheit liegen dort maximal Wollmäuse.« Lucinde Hutzenlaub

111 Gründe, Neuseeland zu lieben von Jenny Menzel erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf

Warum Neuseeland, trotz der weiten Entfernung eine Reise wert ist und was es dort alles zu entdecken gibt, all dies erfahrt ihr in diesem toll zusammengestellten und sehr gut geschriebenen Buch. Die Reisebloggerin Jenny Menzel nimmt uns mit auf eine spannende Abenteuerreise und zeigt mit Fotos und vielen Infos 111 Gründe, warum Neuseeland absolut eine Reise wert ist. Ich bin mir sicher auch ihr werdet nach Lesen dieses Buches verzaubert sein und überlegen, wie ihr am Schnellsten hinkommen könnt! Toll und sehr inspirierend geschrieben.

Zum Inhalt:

Ein Land zum Verlieben ist Neuseeland auf jeden Fall: Wer einmal da ist, will nicht mehr weg; und wer von dort zurückkommt, hat für immer diese Sehnsucht im Blick …

​Neuseeland ist kein einfaches Reiseziel; dagegen spricht als Erstes der elendig lange Flug. Aber oh, es lohnt sich! Neuseeland verzaubert unweigerlich, und das nicht nur mit seinen grandiosen Landschaften.

​Die Autorin Jenny Menzel ist mehrere Monate lang im Wohnmobil über beide Inseln gereist und hat sich Zeit genommen für Entdeckungen fernab der bekannten Touristenrouten, für faule Nachmittage am Strand, für Nächte unter der Milchstraße und für Begegnungen mit den Menschen Neuseelands.

​Lange nicht genug Zeit, um alles zu sehen, was Neuseeland zu bieten hat, aber doch lange genug, um sich unsterblich in das Land zu verlieben. 111 Gründe dafür listet Jenny Menzel auf – und das sind noch längst nicht alle.

  • ​Das dritte Buch der erfolgreichen Reisebloggerin Jenny Menzel
  • Über die Vielfältigkeit und Entspanntheit des Inselstaats am anderen Ende der Welt
  • Viele Fakten und Anekdoten rund um das Sehnsuchtsland Neuseeland

 

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Fantastische Geschichten

Herrlich zu lesende Bücher aus ein paar unterschiedlichen Genres habe ich heute für euch zusammengestellt, Liebe, Fantasie und auch Krimi und Gänsehaut – aber eines haben all diese Bücher gemeinsam – sie sind toll zu lesen und super spannend!

American Royals  – Wer wir auch sind – von Nicole Chase erschienen bei Lyx

Wie das Leben so spielt…dieses super geschriebene Buch erzählt das Leben und die Beziehung von zwei jungen Menschen, die durch ihre Familien bzw. Eltern sehr stark im Rampenlicht stehen und so einiges mitgemacht haben und machen. Es braucht ein wenig, bis sie es schaffen ihren eigenen Weg zu finden und damit spielt Liebe eine sehr starke Rolle. Toll geschrieben gibt es Einblicke ins Leben im Weissen Haus, dem Druck und den Vorgaben, aber auch den Möglichkeiten. Herrlich leicht zu lesen.

Zum Inhalt:

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.
Die junge Madison will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten – ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte – auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt …

„Romantisches Prickeln, Herzschmerz und ein hart erkämpftes Happy End: Dieses Buch hat alles, was das Leserherz begehrt!“ Jay Crownover

Band 1 der American-Royals-Reihe von New-York-Times– und USA-Today-Bestseller-Autorin Nichole Chase.

Magisterium – Die silberne Maske von Holly Black und Cassandra Clare erschienen bei One

Fantasie pur gibt es hier zu erleben und dies ist auch bereits der 4. Band der erfolgreichen Magisterium Buchreihe. Super geschrieben, taucht man hier von der ersten Seite an in eine fremde und mysteriöse Welt ein. Gut kämpft gegen Böse und dazwischen gibt es viel Liebe und auch den Tod. Eine perfekte Kombination, die Spannung und Abenteuer verspricht und auch hält!
Zum Inhalt:
Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen und für sich und seine Freunde geliebte Menschen vom Tod zurück ins Leben holen. Doch welchen Preis muss er zahlen, wenn er sich wirklich mit dem Bösen einlässt?
Band 4 der Bestseller-Reihe.

Der Sommer der blauen Nächte von Stefanie Gregg erschienen bei ATB

Eine Geschichte, wie sie auch das reale Leben schreiben kann. Der Tod eines geliebten Menschen. Die Hauptfigur ist sehr sympathisch beschrieben und man kann sich sofort in sie hineinfühlen und mitleben. Man darf an einer großartigen und wundervollen Reise teilnehmen und zu all den Orten fahren und diese erleben, die Marie in ihrem Leben besucht und gemalen hat. Sehr einfühlsam und schön geschrieben und dadurch ein Lesegenuss.

Zum Inhalt:
Eine Geschichte so hoffnungsvoll wie das Leben.

Bilder in den Farben des Südens – das ist alles, was Jule nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter Marie von ihr bleibt. Das und eine ganze Reihe Fragen. Und so beschließt Jule an die Orte zu reisen, an denen ihre Mutter so oft alleine gemalt hat, um dort nach dem Leben zu suchen, das Marie offensichtlich nicht mit ihrer Familie teilen wollte. Dann taucht überraschend Jules Freund Ben auf, und ihr wird klar: Man muss die Vergangenheit loslassen können, um das Leben neu zu beginnen.

»Stefanie Gregg kurbelt mit schnellen, knackigen Gedanken und Szenen das Kopfkino an.« Süddeutsche Zeitung.

Vier Menschen, zwei Wahrheiten, eine Lüge von Erin Kelly erschienen bei Scherz

Gänsehaut pur. Großartig geschrieben, kann man dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und möchte ständig am Liebsten eingreifen und helfen. Ein Hit für alle, die Gänsehaut und Action lieben und auch den Nervenkitzel beim Lesen nicht vermissen möchten.

Zum Inhalt:

Am Anfang stand der Betrug. Es folgte die Lüge. Dann war es nur noch Feigheit.
Und keiner hatte die leiseste Ahnung, in welche Katastrophe uns das alle führen würde.
Im Sommer 1999 erleben Kit und Laura eine totale Sonnenfinsternis in Cornwall.
Beide sind jung und verliebt, sie sind fest davon überzeugt, dass sie noch viele solche Naturereignisse gemeinsam beobachten werden.

Im fahlen Dämmerlicht danach, als sich der Schatten auflöst, glaubt Laura etwas gesehen zu haben. Eine brutale Vergewaltigung. Doch der Mann bestreitet alles. Die Frau schweigt. Seine Aussage gegen die von Laura.
Monate nach der Gerichtsverhandlung steht die Frau plötzlich vor Lauras und Kits Tür. Schleicht sich auf merkwürdige Weise in ihr Leben. Nur Kit scheint zu sehen, was Beth Taylor wirklich ist: eine Bedrohung.

15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen an einem geheimen Ort. Keine Kontakte in die sozialen Medien, kein Eintrag im Telefonbuch, nur gelegentliche Telefonate. Etwas liegt noch immer im Dunklen, Laura fürchtet es, und sie ahnt, dass sie nur einen Teil des Bildes sieht. Doch dann steht Beth Taylor plötzlich vor Lauras Tür. Und jetzt drängt die Wahrheit mit aller Macht ans Licht…

The Crown’s Game von Evelyn Skye erschienen bei Gulliver

Liebe kann so einiges verändern, vielleicht kann es das ja auch bei dieser Geschichte? Super spannend und actionreich geschrieben, ist dieser Fantasie Epos für Leser aller Altersgruppe eine wahre Freude. Man kann die Spannung beim Lesen zwischen den Zeilen regelrecht spüren und saugt jedes Wort dieses Buches in sich auf!

Zum Inhalt:

Die talentierte Vika kann den Schnee beschwören und Asche in Gold verwandeln. Der Einzelgänger Nikolai kann durch Wände sehen und Brücken aus dünner Luft zaubern. Sie sind Magier – die beiden einzigen in Russland. Und erbitterte Gegner, denn nur einer von ihnen kann der neue Magier des Zaren werden. Der Verlierer muss sterben. Und so treten Vika und Nikolai im »Spiel der Krone« gegeneinander an, in dessen Verlauf sie sich gefährlich nahe kommen. Kann ihre Liebe den Verlauf des Spiels verändern und den Tod verhindern?

Viel Freude beim Lesen!
Barbara