Tulpengold

tulpengoldEva Völler

Tulpengold

 

Pieter tritt nach dem Tod seines Vaters eine Lehrstelle als Malerlehrling beim damals bereits bekannten Rembrandt van Rijn in Amsterdam an. Es ist die Zeit des Tulpenhandels und die Tulpenzwiebel im Jahr 1636 ein vielgehandeltes Spekulationsobjekt, das einige zwielichtige Gestalten sehr reich macht.

Dann sterben einige Tulpenhändler eines unnatürlichen Todes und allen ist eines gemeinsam: sie ließen sich von Rembrandt porträtieren. Pieter findet das alles sehr ungewöhnlich. Der junge Mann ist nicht nur ein zeichnerisches Talent, sondern auch eine mathematische Begabung und in sozialen Belangen eher ein Sonderling, nimmt er doch alle Aussagen wörtlich. Aber gleichzeitig lernt er rasch und ist ein guter Beobachter, was ihm bei der Aufklärung der Mordserie zugute kommt, bis er selbst in Gefahr gerät…

Dieser historische Roman lässt den Leser eintauchen in das Amsterdam des 17. Jahrhunderts, seine Tulpenhändler, Grachten und berühmten Maler, aber auch in den Alltag eines Malerlehrlings, der Farben herstellen und Skizzen fertigen muss, die sein Meister bei Gefallen als seine eigenen ausgibt. Die Geschichte von Pieter, dem etwas exzentrischen 18jährigen, ist flüssig und spannend erzählt und erlaubt viele Einblicke in das damalige Alltagsleben und seine Mühen- abgerundet durch erste zarte Annäherungen an das weibliche Geschlecht und die detektivische Arbeit der Hauptperson ist der Autorin ein runder Roman gelungen!

 

Über die Autorin:

Eva Völler war als Richterin und Rechtsanwältin tätig, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt am Rande der Rhön in Hessen.

 

Details zum Buch:

Originalausgabe 2018

Bastei Lübbe AG

ISBN 978-3-431-04084-5

 

Bettina Armandola

Das Gutshaus – Glanzvolle Zeiten

Anne Jacobs

Das Gutshaus – Glanzvolle Schatten
Die Gutshaus-Saga 1

Gelesen von Daniela Hoffmann

Franziska kann es nicht glauben: Endlich ist sie wieder in ihrer Heimat auf Gut Dranitz. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs musste sie das herrschaftliche Anwesen im Osten verlassen. Lange gab es keinen Weg zurück. Trotzdem ließ sie die Sehnsucht nicht mehr los. Nie konnte sie die glanzvollen Zeiten vor dem Krieg vergessen, ihre Träume und Wünsche von einem Leben an der Seite ihrer großen Liebe Walter Iversen. Alles schien möglich. Doch der Krieg trennte die Liebenden und machte ihre Träume zunichte. Aber Franziska gab die Hoffnung nie auf.

Anne Jacobs nimmt in diesem Roman das Thema der Landvertriebenen auf. Franziska, die auf einen großen Gut aufgewachsen ist, floh mit ihrem Mann in den Westen. Das Gut wurde nach dem 2. Weltkrieg von der Gemeinde als Büro, Supermarkt und Kindergarten genutzt. Nach der Öffnung der Grenzen und dem Fall der Mauer reist Franziska zurück an die Stätte ihrer Kindheit. Voller Wehmut muss sie die Zerstörung ihres einstig geliebten Elternhauses sehen. Die Sehnsucht, dieses Haus wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen und einer neuer Bestimmung zuzuführen, lässt sie aktiv werden. Sie setzt alles daran, das Gutshaus wieder in ihren Besitz zu bringen und zu renovieren. Leider ist die Begeisterung der ortansässigen Bevölkerung nicht groß. Viel größer ist deren geschürter Hass gegen die ehemaligen Gutsherren und deren Erben. Doch ihr Tatendrang kennt kein Aufgeben. Als dann noch ihre Enkelin ihr zu Hilfe kommt, sind sie ein unschlagbares Team. Dass zum Schluss auch noch Walter, Franziskas große Liebe, auch nach Gut Dranitz kommt, lässt den 1. Teil dieser Saga mit einem Happy End enden.

Über die Autorin:
Anne Jacobs begeisterte bereits mit ihrer Trilogie um »Die Tuchvilla« die Leser und stürmte die Bestsellerlisten. Mit »Das Gutshaus« knüpft sie an ihre Erfolgsreihe an und erzählt von einem alten herrschaftlichen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern und vom Schicksal seiner Bewohner in bewegten Zeiten.

Details zum Hörbuch:
gekürzte Lesung, 2 mp3-CDs
Gesamtspielzeit: 14 h 23 min
ISBN: 978-3-8371-4066-8
Random House Audio

Christina Burget

 

Das Erbe der Tuchvilla

Anne Jacobs

Das Erbe der Tuchvilla

Gelesen von Anna Thalbach

Augsburg, 1920. In der Tuchvilla blickt man voller Optimismus in die Zukunft. Paul Melzer ist aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt die Leitung der Tuchfabrik, um der Firma wieder zu altem Glanz zu verhelfen. Seine Schwester Elisabeth zieht mit einer neuen Liebe wieder im Herrenhaus der Familie ein. Und Pauls junge Frau Marie will sich einen lang gehegten Traum erfüllen: ihr eigenes Modeatelier. Ihre Modelle haben großen Erfolg, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten mit Paul – bis Marie schließlich die Tuchvilla mit den Kindern verlässt.

Das ist der dritte Teil der Tuchvilla-Saga. Vor dem Geschehen der politischen Vorgänge nach dem 1. Weltkrieg wird das Familienleben der Familie Melzer erzählt. Die Mitglieder der Familie versuchen nach den alten gesellschaftlichen Regeln zu leben und ihre Traditionen zu bewahren. Die Nachkriegszeit hat aber einen Wandel dieser Werte mit sich gebracht. Alles ist im Umbruch, der auch vor der Beziehung von Marie und Paul nicht Halt macht. Fast scheint es so, dass die Ehe verloren ist. Doch es wäre keine große Saga, wenn es nicht für Paul und Marie ein großes Happy End geben würde.
Ist diese Trilogie mit über 40 Stunden Hörzeit eine Herausforderung, so war es für mich nie langweilig oder fad. Die Kürzungen wurden geschickt vorgenommen, sodass ich nie das Gefühl hatte, dass wesentliche Elemente fehlen würden. Ein ganz großes Lob gilt der Leserin Anna Thalbach, die die gesamte Saga stimmlich toll umgesetzt hat.

Über die Autorin:
Anne Jacobs veröffentlichte unter anderem Namen bereits historische Romane und exotische Sagas. Mit Die Tuchvilla gestaltete sie ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte und eroberte damit die Bestsellerliste. Nach der erfolgreichen Fortsetzung Die Töchter der Tuchvilla legt sie nun mit Das Erbe der Tuchvilla den Abschluss ihrer erfolgreichen Familiensaga vor.

Details zum Hörbuch:
gekürzte Lesung, 2 mp3-CDs
Gesamtlaufzeit: 14 h 9 min
ISBN: 978-3-8371-4132-0
Random House Audio

Christina Burget

Geniale Bücher

Heute habe ich einige extrem geniale Buchneuheiten für euch zusammengestellt – eines spannender und besser, als das nächste, egal, wo man beginnt oder endet! Biographiem Wissenschaft, Krimi und Literatur – in einer perfekten Symbiose – am besten einfach der Reihe nach lesen – eine unglaubliche Bereicherung!

Anna – eine Kindheit von Erika Pluhar erschienen bei Residenz

Dieses Buch besitzt einen unvergesslichen und einnehmenden Schreibstil. Erika Pluhar schafft es von der ersten Sekunde an die Leser in den Bann zu ziehen. Mit ihrer ehrlichen und offenen Schreibweise hat man das Gefühl mitten im Geschehen zu sein und die Akteure, vorallem die Anna gleich gut zu kennen. Eine schwere Kindheit mit viel Hochs und Tiefs – sehr einfühlsam und offen beschrieben, lässt einen das Buch auch nach dem Lesen so schnell nicht mehr los.

Zum Inhalt:

Erika Pluhar beschreibt eine Kindheit im Ausnahmezustand. Einfühlsam, offen, schonungslos.

Anna ist die Tochter einer Schauspielerin und eines umtriebigen, machtverliebten und genialischen Designers. Beide Eltern stehen im Licht der Öffentlichkeit. Die Familie leidet unter dem exzessiven Lebensstil des Vaters, die Mutter wird vom Schauspielberuf immer intensiver gefordert…

Ein Keim kommt selten allein von prof. Dr. Markus Egert erschienen bei Ullstein

Eines gleich einmal vorweg – dieses Buch macht keine Panik oder schürt Ängste. Es wird hier extrem amüsant und auch spannend alles rund um Keime erklärt. Wo es die meisten gibt, welche wir wegmachen müssen und welche bleiben können. Ein extrem spannendes und vielseitiges Thema. Super geschrieben, werden hier auch komplexe Inhalte einfach aufbereitet und erklärt. So macht lernen Spaß und ist für jeden zugänglich. Phnatastisch!

Zum Inhalt:

Stehen wir bereits mit einem Bein im Grab, wenn das Desinfektionsspray nicht stets griffbereit ist? Der Mikrobiologe Professor Dr. Markus Egert von der Hochschule Furtwangen (HFU) ist Deutschlands führender Forscher auf dem Gebiet der Haushaltshygiene. Er wirft mit uns gemeinsam einen Blick durchs Mikroskop und erklärt anschaulich und mit viel Witz, warum wir manche Mikroben unbedingt umbringen müssen – während etliche andere dieser unsichtbaren Lebensbegleiter sogar sehr wichtig für unser Wohlbefinden sind. Er zeigt, warum im Waschbecken viel mehr Keime lauern als auf dem Toilettensitz. Und er schildert, wo im Haushalt und im Alltag uns welche mikrobiologischen Phänomene erwarten – und was wir gegen sie tun können.

Die Meisterbanditin von Silvia Stolzenburg erschienen bei Gmeiner

Als großer Fan historischer Romane, ist man hier richtig gut aufgehoben. Dies ist ein Roman und Krimi zugleich, der im barocken Württemberg spielt und die Leser so einiges an historischem und abenteuerlichem erleben lässt. Man merkt beim Lesen, dass man es hier mir einer Meisterin der Feder zu tun hat. Nicht umsonst hat die Autorin schon 2x dem goldenen Homer gewonnen. Ihr könnt euch auf ein tolles Buch freuen!

Zum Inhalt:

Verrat in Württemberg  Die Welt der siebzehnjährigen Marie bricht jäh zusammen, als der Sohn eines wohlhabenden Bauern ihr eröffnet, dass er eine andere heiraten wird. Durch die Demütigung vom väterlichen Hof getrieben, tritt Marie in die Dienste der Mätresse des Herzogs von Württemberg ein. Als Dienstmagd auf Schloss Brenz muss sie sich der Nachstellungen des herzoglichen Jägers erwehren, der sie des Diebstahls bezichtigt. Anstatt sie zu bestrafen, schlägt Wilhelmine ihr vor, sich einer Truppe von fahrenden Schauspielern anzuschließen und für sie zu spionieren. Marie willigt ein und gerät dadurch schon bald in einen Strudel aus tödlichen Intrigen.

Wo der Teufel ruht von Craig Russell erschienen bei Rütten & Loening

Dieses Buch kann man eigentlich nur mit WOWWWWWW beschreiben. Es ist eine Mischung aus einem Krimi, Roman & historischen Fakten. Es wird die Geschichte und der Beginn der Psychologie erzählt. Prag in den 30 er Jahren. Ein junger Arzt, der die Welt verändern möchte und mit Kriminellen arbeitet. Dunkle Machenschaften, ganz viel Gänsehautfeeling und jede Menge Lesegenuss. Dieses Buch bietet die perfekte Kombination, um einzutauchen, und erst wieder auszuatmen, wenn das Buch ausgelesen ist.

Zum Inhalt:

Ein junger Psychologe wird in Prag Zeuge eines Mordversuchs. Die Stadt wird Anfang der dreißiger Jahre von einem Serienmörder in Atem gehalten. In einer Anstalt soll der Psychologe mit hochgefährlichen Psychopathen arbeiten – an seiner Seite zwei undurchsichtige Forscher und eine Frau, in die er sich sogleich verliebt. Währenddessen geht in Prag die Mordserie weiter. Und plötzlich glaubt der junge Wissenschaftler, den Mörder zu kennen: sein alter Studienfreund, der verschwunden ist.

Ein Roman, wie ein moderner Lovecraft ihn geschrieben haben könnte.

Herr Kato spielt Familie von Milena Michiko Flasar erschienen bei Wagenbach

Dies ist ein großartiger Roman, der es in sich hat. Geheimnisse, Wendungen und jede Menge Abenteuer. Auch in späteren Jahren wunderschön zu erleben, oder vielleicht sogar genau dann. Dies ist ein sehr einfühlsam geschriebenes Buch, dem man einfach folgen muss, hat man mit den ersten Seiten begonnen. Sehr unterhaltsam und immer wieder für Überraschungen gut.

Zum Inhalt:

Endlich Zeit. Er könnte nun das alte Radio reparieren oder die Plattensammlung ordnen. Doch als er der jungen Mie begegnet, die ihm ein seltsames Angebot macht, beginnt er die Dinge anders zu sehen. Ein zarter Roman über einen späten Neuanfang und über das Glück.

Die Tage dehnen sich, und zugleich schnurrt die Zeit zusammen. Die Uhr läuft ab, dabei könnte es gerade erst losgehen. Ob ein kleiner weißer Spitz daran etwas ändern würde?

Den ehemaligen Kollegen hat er immer beneidet. Um den Ruhestand, das Motorrad und die neue Freiheit. Doch jetzt steht er selbst frisch verrentet auf den bemoosten Treppen vor seinem Haus und weiß nicht wohin. Eine Krawatte braucht er nicht mehr, zu Hause ist er im Weg, die Kinder sind längst ausgezogen. Ob die junge Frau, die er jüngst auf dem Friedhof getroffen hat, ihm nur etwas vormacht, vermag er nicht zu sagen. Er ist aus der Übung. Und dennoch nimmt er ihren Vorschlag an, lässt sich von ihrer Agentur »Happy family« mal als Opa, mal als Exmann, dann wieder als Vorgesetzter engagieren und trifft auf fremde Menschen und Schicksale. Er spielt seine Rollen gut, und seine Frau bekommt von alledem nichts mit. Sie hat wieder angefangen zu tanzen …Ein nachdenkliches Buch über Erinnerungen und unerfüllte Träume, über Glücksmomente und Wendepunkte. Milena Michiko Flašar zeichnet mit wenigen Strichen, beredten Bildern und unnachahmlicher Wärme ein ganz gewöhnliches, ganz einzigartiges Leben.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Die Töchter der Tuchvilla

Anne Jacobs

Die Töchter der Tuchvilla
Die Tuchvilla-Saga 2

Gelesen von Anna Thalbach

Augsburg, 1916. Die Tuchvilla, der Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer, ist in ein Lazarett verwandelt worden. Die Töchter des Hauses pflegen gemeinsam mit dem Personal die Verwundeten, während Marie, Paul Melzers junge Frau, die Leitung der Tuchfabrik übernommen hat. Da erreichen sie traurige Nachrichten: Ihr Schwager ist an der Front gefallen, ihr Ehemann in Kriegsgefangenschaft geraten. Während Marie darum kämpft, das Erbe der Familie zu erhalten und die Hoffnung an ein Wiedersehen mit Paul nicht aufzugeben, kommt der elegante Ernst von Klippstein in die Tuchvilla. Und wirft ein Auge auf Marie.

Die Saga geht weiter. Hauptspielplatz ist die Tuchvilla, nur selten wird an die Front gewechselt, wo die Männer gegen Feind und Tod kämpfen. Marie versucht mit neuen Ideen die Tuchfabrik am Leben zu erhalten und unterstützt ihren Schwiegervater in diesen Belangen. Währenddessen wurde ein Lazarett in der Villa eingerichtet um verwundete Soldaten zu pflegen. Dadurch bekommen sie einen Einblick in den Krieg, der statt 4 Monate 4 Jahre andauerte. Zu schmerzlich sind viele Verluste. Marie, die noch immer kein Lebenszeichen von Paul hat, gibt die Hoffnung nicht auf. Vor allem als sie als Kriegsverlierer dastehen, müssen sie erneut um den Fortbestand der Fabrik zittern.
Die Langatmigkeit dieser Saga gibt dem Hörer die Möglichkeit in diese Zeitspanne einzutauchen. Damals gab es keine e-Mails oder Twitter-Nachrichten. So ist es für uns heute verwunderlich, dass so wenig Nachricht über den Krieg die Bevölkerung erreichte – vor allem jene, die am Land lebten. Deshalb regierte der Klatsch und der Tratsch innerhalb der gesellschaftlichen Schichten und darüber hinaus. Damit verbunden natürlich auch Neid und Eifersucht. Ein wunderbares Sittenbild der damaligen Zeit!

Über die Autorin:
Anne Jacobs veröffentlichte unter anderem Namen bereits historische Romane und exotische Sagas. Mit Die Tuchvilla gestaltete sie ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte und eroberte damit die Bestsellerliste. Die Töchter der Tuchvilla entführt die Leser erneut in diesen Romankosmos.

Details zum Hörbuch:
gekürzte Lesung, 2 mp3-CDs
Gesamtspielzeit: 13 h 41 min
ISBN: 978-3-8371-4068-2
Random House Audio

Christina Burget

Liebe, Romantik und mehr

Gerade, wenn es draußen kalt wird und man sich am Abend mit einem Buch ins Bett kuschelt, braucht man ab und zu auch mal einen richtig guten Liebesroman, vielleicht sogar ein Fantasybuch oder auch einfach Romantik. Genau für solche Situationen habe ich heute die richtigen Bücher für euch herausgesucht und wünsche euch ganz viel Freude beim Lesen und genießen!

Kopfüber ins Leben von Katherine Pancol erschienen bei Penguin

Geschichten, wie sie das Leben schreibt und lebt kann man hier in diesem toll geschriebenen Buch nachlesen und sich herrlich mitreißen lassen. Da der erste Band so gut angekommen ist, gibt es nun auch den 2. Teil der Muchachas Reihe. Das Originalbuch stammt aus dem Französischen und ist mit ganz viel Charme und Romantik versehen. Genau das richtige Buch, um sich zu entspannen und zu genießen!

Zum Inhalt:

Im zweiten Teil der Muchachas-Trilogie erzählt Katherine Pancol auf unvergleichliche und mitreißende Weise von Liebe und Freundschaft, von Wünschen und Sehnsüchten und vom ganz normalen Gefühlschaos ihrer Heldinnen. Da ist zum Beispiel Hortense. Sie ist wild entschlossen, Modedesignerin zu werden und ihr eigenes Modelabel zu gründen. Oder Joséphine, die zwischen ihrer Tochter in Paris und ihrem Geliebten in London hin und her pendelt. Oder Shirley, die sich haltlos in den falschen Mann verliebt. Jeder der »Muchachas« stehen neue, aufregende Abenteuer bevor, die ihr Leben völlig auf den Kopf stellen!

Mit Sehnsucht verfeinert – Taste of love von Poppy J. Anderson erschienen bei Lübbe

Dieses Buch und die Geschichte darin, sind einfach großartig. So viel Liebe, Irrungen und auch Enttäuschungen sind hier vereint und so einfühlsam beschrieben, dass man Tränen in den Augen hat beim Lesen. Man fiebert auf jeder Seite einem hoffentlichen Happy End entgegen…und drückt die Daumen, dass es klappt und die beiden einen Neubeginn starten.  Ein grißartig geschriebenes Buch, dessen Geschichte die Leser nicht locker lässt.

Zum Inhalt:

Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung – doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hayley ihr Heil in der Flucht: Sie nimmt im weit entfernten Kalifornien eine Stelle als Gourmetköchin an. Doch sie kann Scott nicht vergessen, und so kehrt sie zurück in ihre Heimat Boston. Er hat mittlerweile eine steile Karriere hingelegt, gilt nun als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Bekommt ihre Liebe trotzdem eine zweite Chance?

Die Kathedrale des Meeres von Ildefonso Falcones erschienen bei Penguin

Wer historische Romane liebt und vielleicht sogar Netflix nutzt, der ist hier bei diesem grandiosen Roman genau richtig aufgehoben. Die Geschichte dieses Buches ist überwältigend, mächtig und einfach wundervoll. So viel an Drama und Geschichte ist hier verpackt, dass man das Gefühl hat sich Mitten in Spanien im 14. Jahrhundert zu befinden und das Leid und Leben der Menschen dort mitzuleben. Die Leidenschaft des Autors springt auf jeder Seite des Buches auf die Leser über und es wundert kein bisschen, dass diese Geschichte auf Netflix verfilmt wurde. Grandios!

Zum Inhalt:

Der Weltbestseller 2018 als große Serie bei Netflix!

Spanien im 14. Jahrhundert: Die Landbevölkerung stöhnt unter dem Joch der Feudalherren. Barcelona jedoch ist frei. Und Barcelona ist reich. Hier macht der junge Arnau seinen Weg vom mittellosen Steinträger zu einem der angesehensten Bürger der Stadt. Er ist Teil eines unerhörten Plans: die Errichtung einer Kathedrale, die den Himmel stürmen soll.

Park Avenue Prince von Louise Bay erschienen bei LYX

Nicht alles und jeder ist auf den ersten Blick so, wie es scheint. Hier in diesem Buch gibt es zwei Akteure, bei denen dies ganz genau zutrifft. Zwei Welten und im Grunde dieselbe Seele treffen aufeinander und stellen sich ihrem Schicksal. Gewaltig wird man beim Lesen dieses Buches von den Seiten überrollt und landet mitten in einer beginnenden Liebesgeschichte, die es in sich hat. Herrlich zu lesen bietet dieses Buch eine tolle Unterhaltung und jede Menge Liebe.

Zum Inhalt:

Er ist der Prinz der Park Avenue – doch sie regiert sein Herz!  Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen aufgebaut – weshalb er noch nie Zeit für Beziehungen hatte. Auch als er die Galeriebesitzerin Grace Astor kennenlernt, scheinen die Spielregeln klar: eine Nacht, nicht mehr. Egal wie sehr sie ihm unter die Haut geht. Doch als Grace mitten in der Nacht Sams Wohnung ohne ein weiteres Wort verlässt und sich nicht mehr meldet,…

Hunter Legacy – Düstere Leidenschaft von Lara Adrian erschienen bei LYX

Wenn es um Liebe und Romantik geht, darf eigentlich ein Fantasy Roman nicht fehlen. Lara Adrian ist eine Meisterin in diesem Genre und hat mit diesem Buch wieder einen herrlichen Roman geschrieben, den man nur zu gerne liest. Gangster, Vampire und toughe Frauen – eine spannende und aufgeladene Mischung, die hier präsentiert wird. Großartig und angenehm leicht zu lesen ist bei diesem Buch für einige schöne und spannende Lesestunden gesorgt!

Zum Inhalt:

Nur sie kann das Herz des Jägers berühren.
Asher gehörte einst zu den Jägern, die von dem wahnsinnigen Vampir Dragos zu Killern herangezogen wurden. Seit er seine Freiheit wiedererlangte, lebt er zurückgezogen auf einer einsamen Farm in der Wüste Nevadas. Doch eines Nachts wird er unvermutet zum Retter einer jungen Frau, die skrupellose Gangster in der Wüste verschwinden lassen wollen. Die toughe junge Stammesgefährtin zieht ihn sofort in ihren Bann. Aber Naomis Feinde sind ihr noch immer auf den Fersen, und Asher wird in ein tödliches Spiel verwickelt, in dem die Liebe zur gefährlichsten Waffe von allen werden könnte.

„Lara Adrian verwöhnt uns immer aufs Neue mit ihrer perfekten Mischung aus Romantik, Leidenschaft, Sinnlichkeit und Action.“ Reading Diva

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Großartige Bücher

Heute habe ich für euch sehr intensive und erstklassige Bücher zusammengestellt. Es sind Bücher, die bewegen, unter die Haut gehen und so mitreißend sind, dass man kaum von ihnen loskommt.

Schwarzes Requiem von Jean-Christophe Grange erschienen bei Lübbe

Grange ist ein grandioser Schriftsteller und seine Bücher und Inhalte sind so bewegend und tiefgehend, dass man lange braucht, um aus der von ihm geschaffenen Welt wieder in der Realität anzukommen. Hier geht es um eine intensive Familiengeschichte und die Dunkelheit der Vergangenheit, der man niemals ganz entfliehen kann. Extrem faszinierend geschrieben, taucht man schon auf den ersten Buchseiten tief ins Geschehen ein! Sehr zu empfehlen!

Zum Inhalt:

Gregoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, ist Familientyrann und skrupelloser Geschäftsmann. Und er hütet dunkle Geheimnisse aus seiner Vergangenheit im Kongo, wo er in den Siebzigerjahren einen berüchtigten Killer dingfest gemacht hat. Als sein Sohn Erwan, ein Pariser Starpolizist, in Afrika nach Verbindungen zu einer aktuellen Mordserie sucht, ahnt dieser nicht, dass er längst erwartet wird. Von jemandem, der seit langem in Vergessenheit geraten ist. Und nie aufgehört hat, auf Rache zu sinnen …
„Ein meisterhaft gesponnenes Netz aus Angst, Gewalt und Lüge“ LIRE
„Ein fulminanter Thriller und Abenteuerroman“ Le Figaro
„Grangé ist der Meister der toxischen Intrige“ Le Parisien
Jean-Christophe Grangé ist der König des französischen Thrillers“ Le Figaro

The President is missing von Bill Clinton & James Patterson erschienen bei Droemer

Auch ich habe schon sehr neugierig und ungeduldig auf den ersten Krimi des ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Bill Clinton, gewartet und ich wurde nicht enttäuscht. Man merkt hier richtig, dass ein Autor mit dabei ist, der so einige Insidergeheimnisse weiss und jenes, was man einbauen und verraten darf, eingebaut hat. Eine super Geschichte, spannend bis zum Schluß mit jeder Menge Intrigen und Gegenwehr – genauso, wie es auch im realen Leben ist. Toll geschrieben. Wir wollen bitte unbedingt mehr davon.

Zum Inhalt:

Das Buchereignis 2018: Bill Clinton und James Pattersons »The President Is Missing« ist ein hochspannender Thriller über Ereignisse, die wirklich so eintreffen können – eine Geschichte am Puls der Zeit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf.

»The President Is Missing« handelt von einer Bedrohung so gigantischen Ausmaßes, dass sie nicht nur das Weiße Haus und die Wall Street in Aufruhr versetzt, sondern ganz Amerika. Angst und Ungewissheit halten die Nation in ihrem Würgegriff. Gerüchte brodeln – über Cyberterror und Spionage und einen Verräter im Kabinett. Sogar der Präsident selbst gerät unter Verdacht und ist plötzlich von der Bildfläche verschwunden.
In der packenden Schilderung dreier atemberaubend dramatischer Tage wirft »The President Is Missing« ein Schlaglicht auf die komplizierten Mechanismen, die für das reibungslose Funktionieren einer hoch entwickelten Industrienation wie Amerika sorgen, und ihre Störanfälligkeit. Gespickt mit Informationen, über die nur ein ehemaliger Oberbefehlshaber verfügt, ist dies wohl der authentischste, beklemmendste Roman jüngerer Zeit, eine Geschichte – von historischer Tragweite und zum richtigen Moment erzählt –, die noch jahrelang für Zündstoff sorgen wird.

Äquator von Antonin Varenne erschienen bei C. Bertelsmann

Dieses Buch bietet eine bunte Mischung aus einem Abenteuerroman und einem Krimi. Einem Krimi, der sich im Menscheninneren abspielt. Großartig geschrieben, ist dieses Buch eine wirkliche Erfahrung. Man nimmt teil an der Suche nach dem Äquator, der Besessenheit des Suchenden und so kraftvoll und stark geschrieben, dass man es einfach lesen und genießen muss.

Zum Inhalt:

Dieb und Brandstifter in Nebraska, Deserteur im amerikanischen Bürgerkrieg, Mörder in Nevada: Pete Ferguson ist ein Mann auf der Flucht. Er ist auf der Suche nach dem Äquator, dem Ort, wo sich angeblich alles ins Gegenteil verkehrt, die Träume wahr werden und er von seinen Dämonen befreit wird. Wird er dieses verheißungsvolle Land finden? In Äquator schildert Antonin Varenne virtuos Pete Fergusons Weg von den großen Weiten des amerikanischen Westens über Guatemala bis in die dichten Urwälder Brasiliens. Mit dieser atemberaubenden und zutiefst ergreifenden Odyssee bestätigt der Autor seinen Ruf als Erneuerer des großen Abenteuerromans mit den erzählerischen Mitteln des 21. Jahrhunderts.

Die Erben der Erde von Ildefonso Falcones erschienen bei C. Bertelsmann

Historische Romane haben mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. In fremde, ferne und vergangene Welten eintauchen hat seine ganz eigene Faszination. Die Erben der Erde ist einfach großartig geschrieben und deswegen auch heute das zweite Buch aus dem Verlagshaus C. Bertelsmann, welches hier bei meinen Empfehlungen seinen Platz findet. Bewegend und intensiv habe ich dieses Buch wahrgenommen. Barcelona spielt hier eine große Rolle und gerade jene unter euch, die die Stadt schon kennen, werden hier mehr als glücklich sein in die Vergangenheit eintauchen zu können. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Die lange erwartete Fortsetzung des Weltbestsellers und der großen NETFLIX-Serie „Die Kathedrale des Meeres“

Millionen von Lesern waren fasziniert von Arnau Estanyols Geschichte, der beim Bau der Kirche Santa Maria mithalf. Nun erzählt Ildefonso Falcones in seinem neuen aufregenden Sittengemälde wieder von Loyalität und von Rache, aber auch von der Liebe und den Träumen der Menschen.

Wir schreiben das Jahr 1387. In Barcelona begegnen wir dem zwölfjährigen Hugo Llor, dem Sohn eines verstorbenen Seemanns. Aber wir begegnen auch Arnau Estanyol wieder, dem Werftbesitzer, der sich um den Jungen kümmert. Hugos Jugendträume werden mit der unbarmherzigen Realität konfrontiert. Und er wird sich in den Weinbergen neue Arbeit suchen – und so die schöne Nichte des jüdischen Weinbergsbesitzers kennen und lieben lernen. Doch er muss miterleben, wie unerbittlich der Hass auf Volksgruppen sein kann.

Ildefonso Falcones breitet wieder ein großes historisches Panorama aus, das auch eine Liebeserklärung an die Stadt Barcelona ist.

Die Farben des Himmels von Christina Baker Kline erschienen bei Goldmann

Dieses Buch und die Geschichte darin geht unter die Haut und verursacht Gänsehaut. Es ist eine Lebensgeschichte, die man eigentlich nicht selber erleben möchte, aber fasziniert daran teilnimmt, mitliebt und mitleidet. Unglaublich einfühlsam und bewegend geschrieben, ist dieses Buch ein Lesegenuss!

Zum Inhalt:

Die abgeschiedene Farm ihrer Familie in Maine ist die einzige Welt, die Christina Olson kennt. Eine seltene Krankheit schränkt ihren Radius extrem ein und verhindert, dass sie diesen kleinen Kosmos verlassen kann. Als ihre ersehnte Verlobung in die Brüche geht, platzt ihre letzte Hoffnung, der klaustrophobischen Enge ihres Lebens zu entkommen. Doch dank ihres unbeugsamen Willens gelingt es Christina, sich eine ganz eigene Welt zu erschaffen – in deren Mittelpunkt die tiefe Freundschaft mit dem Maler Andrew Wyeth steht. Er zeigt ihr, dass es mehr als eine Art gibt zu lieben, und verewigt sie in einem der berühmtesten amerikanischen Gemälde des 20. Jahrhunderts.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

In Zeiten der Liebe und des Krieges

In Zeiten der LiebeMichael Wallner

In Zeiten der Liebe und des Krieges

 

Die Ehe von Livia und Maxim Korff steht vor dem Ende- ebenso wie das Habsburgerreich steuert sie 1912 einem unabwendbaren Schicksal entgegen. Obwohl Livia ihren Mann immer noch liebt, mit dem sie nicht nur die finanzielle Unabhängigkeit ihrer wohlhabenden Familie, sondern auch die naturwissenschaftlichen Entdeckungen geteilt hat, wodurch die Entwicklung des Korff- Akkumulator zum Erfolg der Firma geführt hat, ist sie zutiefst unglücklich.

Während Maxim ein Auge auf Katrin, die Hausdame in Diensten der Familie Korff, geworfen hat, ist der Sohn des Hauses, Philipp, auf einem Internat im Ausland. Und Livia erliegt dem Charme des Tenors René Desny, während Katrin von ihrem Verlobten, dem Chauffeur der Familie schwanger wird…

Eine unerlaubte Liebe zwischen dem jungen Philipp Korff und seiner Cousine Alexandra, Ludwig, der jüngere schöngeistige und unglückliche Bruder Maxims, die zur Adoption freigegebene Tochter von Katrin und die zwanghafte Liebe Maxims zu ihr, der gewohnt ist, zu bekommen, wonach er strebt- das sind die Zutaten dieser Geschichte vor dem Hintergrund der zu Ende gehenden Habsburgerdynastie und dem Beginn des Ersten Weltkriegs.

Menschliche Eitelkeiten, echte und falsche Gefühle, Loyalität, Rebellion, Intrigen und das Gefühl von Nutzlosigkeit spielen im Wien der Jahre nach 1912 die Hauptrollen. Erzählt werden die Geschichten von Maxim, Livia, Katrin und Philipp und Alexandra, die alle im Korsett der damals herrschenden gesellschaftlichen Zwänge stecken.

Dieser Roman war gerade für mich als (Beinahe)- Wienerin interessant zu lesen, obwohl ich das Gefühl der Distanziertheit gegenüber den handelnden Personen nie ablegen konnte. Obwohl sie alle durch nachvollziehbare Emotionen verursachte Lebenswege einschlugen, haben mich diese Schicksale nicht wirklich erreicht. Für mich persönlich blieb der Roman leider trotz dramatischer Handlung ein wenig farblos.

 

Über den Autor:

Michael Wallner machte eine Ausbildung am Max Reinhardt- Seminar in Wien, bevor er Engagements am Burgtheater und am Berliner Schillertheater bekam. Er arbeitet als freischaffender Theater- und Opernregisseur und lebt seit 2000 als freier Autor in Berlin. Sein Bestseller „April in Paris“ wurde in über 20 Sprachen übersetzt.

 

Details zum Buch:

2018

pendo Verlag

ISBN 978-3-86612-438-7

 

Bettina Armandola

 

 

Troubadour

TroubadourChristoph Görg

Troubadour

Die Löwenherzverschwörung

 

Die große Liebe des jungen Niki Wolff hat soeben geheiratet und deprimiert und betrunken möchte der junge Mann nochmal den Felsen an der Burgruine Dürnstein besuchen, an dem er gemeinsam mit Tina und zwei Freunden schöne Stunden verbracht hat. Auf dem vereisten Felsen stürzt Niki und fällt…

Als er wieder zu sich kommt, muss er erkennen, dass er keine Erinnerung an sein bisheriges Leben hat. Aber auch die Umgebung und die Menschen kommen ihm ausgesprochen fremd vor. Niki ist im Jahr 1193 gelandet und muss sich alsbald mit allerlei Herausforderungen herumschlagen. Aufgrund seiner Fähigkeit, die Laute zu spielen, hat Niki nun auf der Burg des Ritters Hadmar die Gelegenheit, den Troubadour zu geben und lernt König Richard Löwenherz kennen, der ebendort gefangen ist. Das Mittelalter erweist sich als harte Aufgabe für Niki, doch er findet Freunde, entdeckt die Liebe und wird zum Vorkoster von Löwenherz, der beinahe einem Giftanschlag zum Opfer fällt.

Während Niki immer wieder flashbacks hat, die ihm Teile seines unbeschwerten Lebens im Jahr 2017 enthüllen, schwebt Richard Löwenherz weiter in Gefahr.

Kann Niki sich bald wieder an sein früheres Leben erinnern? Kann er den verfrühten Tod Löwenherzs verhindern? Und vor allem: will er seine Liebe, die junge Bademagd Engeltrud, zurücklassen und wieder in sein altes Leben zurückkehren?

Der Sprung von 2017 ins mittelalterliche Dürnstein eröffnet dem Leser viele historisch interessante Einblicke, bleibt aber immer unterhaltsam und spannend. Das Leben im Dorf und einer Burg, die Autoritätsverhältnisse, hygienischen Bedingungen und die verschiedenen Professionen werden anschaulich beschrieben und bieten- nicht nur für Freunde des Historienromans- gediegene Unterhaltung!

 

Über den Autor:

Christoph Görg wurde 1968 in Krems geboren und studierte Betriebswirtschaftslehre. Als Ausgleich zu seinem Beruf als Steuerberater schreibt er seit vielen Jahren historische Kurzgeschichten. „Troubadour- Die Löwenherz- Verschwörung“ ist sein erster Roman.

 

Details zum Buch:

2017

Goldegg Verlag

ISBN 978-3-99060-049-8

 

Bettina Armandola

 

 

Das Haus der Granatäpfel

Das Haus der GranatäpfelLydia Conradi

Das Haus der Granatäpfel

 

Wir schreiben das Jahr 1912, in der Welt rumort es, der Erste Weltkrieg wirft seine Schatten voraus, als die junge Berlinerin Klara nach Smyrna reist, um eine Zweckehe mit Peter einzugehen. Dieser ist der Erbe der einflussreichen Familie Delacloche und ein schüchterner Mann, der mit ganzem Herzen an seiner jungen Ehefrau hängt.

Doch Klara, die den frauenfeindlichen Regeln ihres Elternhauses entflohen ist, findet auch in der weitverzweigten Großfamilie nicht die Anerkennung, die sie sich gewünscht hat. Ihr Freiheitsdrang schlägt sich in Affären mit den schwarzen Schafen der Familie Delacloche nieder, doch auch diese bringen ihr auf Dauer keine Befriedigung. Als sie den Arzt des Hauses, Sevan, kennenlernt, verliert sie ihr Herz an ihn. Und auch der verheiratete Mann verliebt sich in Klara…

Die Liebe der beiden aber scheint zum Scheitern verurteilt: die politischen Wirren, der Krieg und die innerfamiliären Intrigen bedrohen ihr kurzes Glück!

Dieser bildgewaltige Roman versetzt den Leser in das farbenprächtige Izmir Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Vorboten des Ersten Weltkriegs, die nationalistischen Bestrebungen der bunt gemischten Bevölkerungsgruppen, erste feministische Kämpferinnen für die Gleichberechtigung: all das bildet den Hintergrund für eine eigentlich unmögliche Liebesgeschichte zwischen einer jungen Deutschen und einem armenischen Arzt. Das Ende einer Epoche fesselt von der ersten Seite an und lässt den Leser mit Klara mitleiden, die ihren Platz im Leben sucht und auf der Suche nach dem privaten Glück oft auch anderen wehtut. Dieser Roman liest sich wie von selbst und ist der ideale Begleiter für laue Sommerabende!

 

Über die Autorin:

Lydia Conradi ist das Pseudonym einer deutschen Autorin. Sie arbeitete als Literaturhistorikerin im Bildungsbereich eines Museums und lebt mit ihrer Familie im europäischen Ausland.

 

Details zum Buch:

2017

Pendo Verlag

ISBN 978-3-86612-425-7

 

Bettina Armandola