Achtung Drachen

Drachen sind sehr beleibte Themen und Kinder verschlingen Bücher über sie. Da auch meine Kinder dazugehören, habe ich mich auf die Suche nach tollen, neuen Kinderbüchern zum Thema Drachen gemacht und bin fündig geworden:

1) Achtung, Drache von Jonny Lambert
2) Drachen haben nichts zu lachen von Franz Sales Sklenitzka
3) Bei uns ein Drache? Dass ich nicht lache von Franz Sales Sklenitzka
4) Hilfe, ein Drache von Martina Theisen
5) Das goldene Drachenlexikon von Franz Sales Sklenitzka

 

 

Achtung Drache! von Jonny Lambert erschienen bei HABA

Dieses Buch ist zauberhaft anzuschauen. Die Illustrationen haben einen ganz besonderen Stil und sind abenteuerlich und hübsch zugleich. Für die kleinen Hörer und Leser ab ca. 3 Jahren wartet hier ein spannendes Drachenabenteuer zum Thema Freundschaft. Oskar ist ein sympathischer Drache, mit dem man sich gerne anfreunden möchte, aber es gibt auch böse Drachen…vor denen man sich hüten muss. Gut und Böse liegen oft sehr nahe beisammen und so muss Oskar mit Vorurteilen gegenüber Drachen kämpfen, als er sich aus seiner gewohnten Umgebung hinauswagt. Sehr einfühlsam und gut geschrieben, liest man diese Geschichte sehr gerne mit seinen Kindern. Und auch an Humor fehlt es diesem Buch nicht und es wird einige Kinderlacher beim Lesen geben.

Zum Inhalt:

Oskar hat genug von dem, was ANDERE DRACHEN so machen: nämlich überall Angst und Schrecken verbreiten. Deshalb verlässt er seine Artgenossen und macht sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause, wo er glücklich und in Frieden leben kann. Dieser Ort ist zwar bald gefunden, doch die Tiere dort wollen Oskar einfach nicht akzeptieren – schließlich wissen sie genau, was ALLE DRACHEN so machen. Das HABA-Bilderbuch „Achtung, Drache!“ thematisiert auf beeindruckende Weise Werte wie Toleranz und Freundschaft. Dem international erfolgreichen Autor und Illustrator Jonny Lambert ist mal wieder ein Bilderbuch gelungen, das junge Leser ab 3 Jahren begeistern wird.

Hilfe, ein Drache! von THILO, Martina Theisen, Leserabe erschienen bei Ravensburger

Die Leserabe Reihe für Kinder ab der Vorschulstufe ist einfach großartig gelungen und wird immer um weitere ganz tolle Bücher und Themen erweitert. Das heutige Buch ist für Kinder in der 2. Lesestufe ideal und das Thema, speziell für Jungs TOP!  Die Texte sind durch die hübschen Illustrationen optimal aufgelockert und auch die Fragen zwischendurch zum Verständnis des Kapitels finde ich sehr gelungen. Am Ende des Buches gibt es sogar Leserätsel mit den Antworten dazu und die Rabenpost. Großartig gelungen, mit einem extrem herzigen Drachengeschichte.

Zum Inhalt:

Mila und Jonas bekommen von ihrem Großonkel ein geheimnisvolles Ei. Kurz darauf schlüpft daraus ein Drache namens Kraaagh, der am liebsten Schulbücher frisst. Damit ihn zuhause niemand findet, nehmen Mila und Jonas Kraaagh mit zur Schule. Dort erteilt der Drache dem fiesen Kevin eine solche Lektion, dass der von da an keine Kinder mehr ärgert. Leider wird Kraaagh immer größer und schließlich muss der Großonkel ihn abholen.

Bei uns ein Drache? Dass ich nicht lache! von Franz Sales Sklenitzka erschienen bei G & G

Diese abenteuerliche Geschichte rund um Drachen ist für abenteuerlustige Kinder ab ca. 9 Jahren gut geeignet. Hier ist schon richtig viel Text zu finden, der noch ab und zu ein wenig durch stilvolle Illustrationen aufgelockert wird. Aber es ist definitiv schon eine Geschichte für Große. Auch inhaltlich reist man in die Vergangenheit und darf das Leben der Ritter und Helden erleben. Sogar die Polizei mischt mit? Und plötzlich ist man in der Jetztzeit…Sehr spannend und einnehmend erzählt, ist es auch ein Buch, dass man als Elternteil gerne mitliest.

Zum Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 1281. Herzog Alfons feiert seinen 60. Geburtstag und auf ihn wartet eine große Überraschung. Hexenmeister Sukodoj Mucsibov hat eine fantastische Show vorbereitet, aber der Herzog weigert sich mitzumachen. Statt seiner begibt sich Ritter Ottokar von Zipp auf die Bühne und stürzt in ein gigantisches Abenteuer. Glücklicherweise nicht allein, denn Klemens, sein Drache, folgt ihm …

Drachen haben nichts zu lachen von Franz Sales Sklenitzka erschienen bei G & G

Drachen haben nichts zu lachen ist das bekannteste und berühmteste Buch des Autors. Für Kinder ab ca. 9 Jahren sind die spannenden Geschichten rund um Drachen, Ritter und Turniere optimal. Auch hier dürfen wir Ritter Ottokar von Zipp bei einem neuen Abenteuer begleiten. Die Geschichte ist ein bisschen wie ein Märchen geschrieben, sehr spannend und toll erzählt und am Ende gibt es einen Abspann mit einem Nachwort a la, und wenn sie nicht gestorben sind…dann leben sie noch heute. Für Kinder mit viel Fantasie ist dieses Buch eine wahre Freude!

Zum Inhalt:

Ritter Ottokar von Zipp liebt Tiere: vor allem Drachen – und sie will er retten. Doch wie?
Sein Freund Archibald von Exeter, ein Minnesänger, so nannte man im Mittelalter die Rapper und Popsänger, hat eine super Idee. Dafür muss Zipp aber ein Turnier bestreiten und dessen Ausgang ist ungewiss …

Das goldene Drachenlexikon von Franz Sales Sklenitzka erschienen bei G & G

Dieses hochwertige und hübsche goldene Drachenlexikon bildet die perfekte Ergänzung zu den beiden gerade vorgestellten Geschichten von Franz Sales Sklenitzka. Auch hier stammen sowohl die Texte, als auch die Illustrationen aus seiner Feder. Hier kann man sich so richtig als Drachenfan in die Materie vertiefen und erhält zahlreiche spannende Infos und dazu auch Illustrationen und Skizzen. Nach diesem Buch ist man ein wahrer Drachologe 🙂

Zum Inhalt:

Hilft Drachenspucke wirklich gegen Ischias und Rheumatismus?
Hatte Drachenhautkaugummi echt kein Ablaufdatum?
Gibt es auch heute noch Flugdrachen?
Franz Sales Sklenitzka gibt augenzwinkernd nützliche Tipps, zum Beispiel für artgerechte Drachenhaltung, stellt Kochrezepte aus dem Mittelalter vor und lädt dich ein in die faszinierende, aufregende, unglaubliche und geheimnisvolle Welt der Drachologie.

Viel Freude beim Lesen dieser spannendne Themen!
Barbara

Buch des Monats September

Mein Buch des Monats hat sich schon länger herauskristallisiert – „Ein Fest im Süden“ von Erin Gleeson erschienen im Knesebeck Verlag, ist ein absolute schönes und inspirierendes Buch – nicht nur mein Buch des Monats, sonder des Jahres!

Schon das Cover hat mich gefangen! Man erkennt schon auf den ersten Blick, dass es sich hier um ein stilvolles und schönes Buch handelt. Ich bin immer auf der Suche nach neuen, fleischlosen Rezepten, liebe Reisebücher und gute Küche und noch mehr hübsche Illustrationen und Fotos – all dies ist in diesem traumhaft schönen Buch vereint. Es ist die Geschichte einer persönlichen Reise von Erin Gleeson und ihrer Familie, die 3 Monate lang durch Portugal, Frankreich, Italien und Spanien gereist sind und sich dort von der Kultur und den Menschen inspirieren liesen. Herausgekommen ist dieses wunderbare Buch, sehr persönlich geschrieben, mit herrlichen, authentischen Rezepten und Fotos, einer spannenden Reiseroute, vielen Infos und jeder Menge positiver Energie zwischen den Seiten. Nicht nur die Rezepte sind köstlich, sondern die Texte dazu sehr gut gewählt und richtig sympathisch.

Dieses Buch hat mich so gefangen, dass ich mich danach mit meiner Familie zusammengesetzt habe, um die nächste Reise gemeinsam zu planen und mal nicht einfach 2 Wochen an den Strand zu fahren, sondern gemeinsam Erinnerungen mit neuen Orten und kulinarischen Highlights zu schaffen!

Ich kann euch dieses wunderbare Buch wirklich ans Herz legen, es ist inspirierend, wunderschön und hat viel zu bieten!

Jetzt kommt noch ein kleiner Teaser zum Inhalt:

Über 100 vegetarisch-mediterrane Rezeptideen von der Bestseller-Autorin Erin Gleeson

Die vegetarisch-mediterrane Küche von Bestseller-Autorin Erin Gleeson

Ein Fest im Süden nimmt Sie mit auf eine Reise durch Spanien, Italien, Portugal und Frankreich. Entdecken Sie das echte mediterrane Lebensgefühl! Typische Geschmacksrichtungen und traditionelle Rezepte der Mittelmeerküche werden in Erin Gleesons neuestem Kochbuch neu interpretiert und in vegetarische Versionen umgewandelt. Im Mittelpunkt stehen kleine Gerichte für das gesellige Beisammensein, auch Snacks, Pasta, Salate oder Drinks sind enthalten. Atmosphärische Fotografien von Küstendörfern und Ausflügen in die Natur verleihen dem Buch seinen typischen Look.

Sommerliche Urlaubsküche in den eigenen vier Wänden

In diesem vegetarischen Kochbuch erwarten Sie über 100 Rezepte, mit denen Sie sich ganz einfach in Urlaubsstimmung kochen können oder Ihren Erinnerungen aus dem Urlaub neues Leben eingehaucht werden kann. Von warmen Feigen mit Rosmarin und Ziegenkäse über Süßkartoffel Tortilla Espanola und Zwiebel-und-Feigen-Tartines bis hin zu Zuckerschoten-Paella oder Gnocchi-und-Blumenkohl Auflauf – hier kommt garantiert jeder Mittelmeer-Fan auf seine Kosten. Abgerundet wird das Ganze mit Ideen zu Getränken und Tipps dazu, wie man aus den verschiedenen Gerichten ein Menü für die mediterrane Dinner-Party zusammenstellen kann.

Entdecken Sie die mediterrane Küche von ihrer schönsten Seite

Dieses  Kochbuch ist nicht nur für den Gaumen ein Genuss, sondern auch für die Augen. Neben den farbenfreudigen und ansprechenden Food-Fotografien verleihen auch die zahlreichen stimmungsvollen Reise-Fotografien dem Buch echtes Mittelmeer-Feeling. Durch kleine Anekdoten, Reise-Berichte und Hintergrundstorys nimmt Erin Gleeson Sie mit ins Herz der mediterranen Küche. Natürlich dürfen auch die charmanten Aquarell-Illustrationen und Handletterings nicht fehlen. Mit Ein Fest im Süden sind Sie bestens gerüstet für den perfekten mediterranen Abend unter Freunden. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!
Barbara

Gefährliche Ferien Skandinavien

Gefährliche FerienGefährliche Ferien

Skandinavien

 

Im Norden ist gut Morden: düstere Kriminal- und abgründige Liebesgeschichten versammeln sich in diesem Band mit Kurzgeschichten und Auszügen aus Romanen bekannter skandinavischer Autoren!

Das garantiert nicht nur kurzweilige Unterhaltung, sondern macht durchaus auch Lust darauf, den einen oder anderen Krimi weiterzulesen! So erging es mir zum Beispiel mit dem isländischen Beitrag von Arnaldur Indridason, dessen Kommissar Erlendur im Fall einer Mädchenleiche auf einem Freidhof ermittelt.

Nach Ländern geordnet finden wir unter anderem Geschichten von der Schwedin Helene Tursten, dem Norweger Kolbjorn Hauge, dem Dänen Jussi Adler-Olsen und eben dem Isländer Arnaldur Indridason. Auch Henning Mankell und Jo Nesbo sind hier vertreten und Tove Jansson nimmt uns mit auf eine sturmumtobte Insel, während bei Katrines Engberg „Die Frau mit dem schweren Koffer“ die Rache im Mittelpunkt steht…

„Gefährliche Ferien Skandinavien“ versammelt gerade die richtige Dosis an Stories, die sich dazu eignen, sie vor dem Schlafengehen „einzunehmen“! „Gefährliche Ferien“ kann der Leser auch in anderen Ländern machen, es existiert eine ganze Serie mit diesem Titel, die für spannende Unterhaltung steht!

 

Details zum Buch:

2019

Diogenes Verlag

ISBN 978 3 257 24487 8

 

Bettina Armandola

Für euch reingelesen…

…habe ich in den letzten Tagen in sehr angenehm zu lesende Bücher. Nachdem ich die letzten Tage krank war, hatte ich vermehrt Zeit zu lesen und habe euch ein kleines Portfolio meiner Bücher heute zusammengestellt.

Der Sommer der Pinguine von Thomas Montasser erschienen im Insel Verlag

Dieses Buch ist einfach wunderbar zu lesen, gerade, wenn man dem Krank sein oder dem Alltag entfliegen möchte. Ein bisschen Fantasie schadet nie – herrlich geschrieben, sehr stilvoll und mit zauberhaft schönen Illustrationen versehen, ist es eine richtige Freude es zu lesen. Schom beim Cover sieht man, dass man sich hier auf etwas Schönes freuen kann. Eine großartige Geschichte, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubert!

Zum Inhalt:

Eine kleine Buchhandlung im Londoner Stadtteil Mayfair. Mrs. Annetta Robington hat sich in einem faszinierenden Buch über Pinguine festgelesen und darüber die Zeit vergessen. Beim Verlassen des Ladens macht sie plötzlich eine unglaubliche Entdeckung: Der Buchhändler ist ein Pinguin! Der alte Herr dementiert, gibt dann aber doch zu: Ja, er ist ein Pinguin – einer von vielen, die meist unerkannt unter den Menschen leben.

Ein Cellist mit buschigen Augenbrauen, ein Portier in vollendeter Haltung, ein Opernbesucher im Frack … Nun sieht Mrs. Robington allerorten Pinguine.
Als das Geheimnis der liebenswerten Species aufzufliegen droht, ist Mrs. Robingtons große Stunde gekommen. Mit einem raffinierten Plan setzt sie alles daran, die Vögel zu retten …

Eine herzerwärmende Geschichte mit zauberhaften Illustrationen von Isabel Pin in Geschenkbuchausstattung.

I did it Norway von Alva Gehrmann erschienen bei DTV

Als großer Norwegen Fan war ich sehr gespannt auf dieses Buch und ich kann euch versichern, es ist großartig. Neben sehr persönlichen Erzählungen erfährt man in Romanform jede Menge geschichtliche, als auch kulturell Highlights dieses wundervollen und so vielseitigen Landes. Es hat mir die Augen geöffnet und wieder eine ganz neue Seite gezeigt. Die Autorin hat einen sehr einnehmenden Schreibstil und so findet man schon gleich zu Beginn toll ins Buch hinein. Die Lebensweise der Norweger wird hier großartig eingefangen und gezeigt. Man glaubt nach lesen dieses Buches mit dabei gewesen zu sein. Wenn man Norwegen erleben möchte, dann genauso!

Zum Inhalt:

Sie sind unternehmungslustig, sturmerprobt und gleiten durch die
Loipe wie Profis – die Norweger lieben das Leben im Freien. Sie genießen das Gesellige, aber noch mehr ihr einsames Hüttenleben.
Alva Gehrmann taucht in diese Welt ein. Sie unternimmt waghalsige Angelausflüge, besucht Musikfestivals in den Bergen, philosophiert mit Schriftstellern wie Jostein Gaarder über die Gesellschaft,
erlebt den Alltag in der Metropole Oslo und entdeckt dabei immer wieder, dass die Wikinger, Fridtjof Nansen und Roald Amundsen das Land bis heute prägen. So ist Alva Gehrmann mit an Bord, als Amundsens Schiff ›Maud‹ nach 100 Jahren endlich nach Hause kommt. Die moderne Gesellschaft ist erstaunlich vielseitig und voller spannender Menschen, die die Autorin inspirieren, in stürmischen Zeiten gelassen zu bleiben und sich stets ins nächste Abenteuer zu stürzen.

Medici – Der Niedergang einer Familie von Matteo Strukul erschienen bei Goldmann

Die Medici sind eine geschichtsträchtige Familie mit viel Macht und Faszination. Es geht nichts über ein richtig gutes historisches Buch in Romanform. Schon als Kind hat mich lebendige Geschichte fasziniert und wenn es dann auch noch so gut geschrieben ist, wie hier, macht einfach jede Seite Freude. Man hat das Gefühl sich mitten im Geschehen zu befinden und Maria als Freundin zu begleiten. Drama, Tragik, Intrigen, aber auch Freundschaft, Zusammenhalt, Macht und Liebe sind die großen Themen, die hier großartig niedergeschrieben sind. Ansolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Der französische Hof im Jahr 1600: Als Heinrich IV. Maria de‘ Medici zur Frau nimmt, hat er nicht mit der Rache seiner Mätresse Henriette d’Entragues gerechnet. Henriette besitzt ein schriftliches Eheversprechen ihres Geliebten, mit dem sie den König nun erpresst. Eine noch größere Gefahr stellt aber eine Gruppe von adeligen Verschwörern dar, die den König stürzen wollen. Als Heinrich IV. tatsächlich das Opfer eines tödlichen Komplotts wird, beginnt der Siegeszug des geschickt agierenden Kardinals Richelieu. Die machtbewusste Maria de‘ Medici gehört zu seinen größten Unterstützern – und begibt sich damit in eine verhängnisvolle Abhängigkeit …

IDOL Gib mir deine Liebe Kristen Callihan erschienen bei Lyx

Die IDOL Reihe von Kristen Callihan ist extrem ansprechend und gut gelungen. Es spiegelt die Gefühle der Young Adult Generation genau wieder, neue Situationen, denen sie sich in der Jetztzeit stellen müssen, aber auch um das Leben einer berühmten Band, hintere deren Kulissen zwar echte Freude stehen, die aber auch alle ihre Probleme haben, mit denen sie klar kommen müssen. Nicht immer ist Ruhm etwas Schönes. In diesem IDOL Buch steht JAX im Mittelpunkt des Geschehens, eine sensible Seele, die versucht hat Selbstmord zu begehen und nun wieder einen Weg ins Leben finden muss. Sehr emotional geschrieben, ist es für mich das beste und mitreißendste Buch der Reihe. Großartig zu lesen!

Zum Inhalt:

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert!

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt?

„Ein sehr emotionales Buch. Wenn einer sein Happy End verdient hat, dann ist es Jax!“ SMEXY BOOKS

Band 3 der „VIP“-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Die Abenteuer der Cluny Brown von Margery Sharp erschienen bei Eisele

Dieses Buch ist einfach fantastisch zu lesen, es erzählt von einer starken Frau, die sich keinen Zwängen der Gesellschaft beugen möchte. Eine moderne Jane Austen – großartig geschrieben, kann man hier mit einem Lächeln auf den Lippen jede Seite genießen und sich auf ein großartig geschriebenes Buch freuen. Cluny Brown ist eine sympathische und amüsante Figur, von der man gerne mehr lesen möchte. Hier werden wichtige gesellschaftspolitische Themen angesprochen, die auch heute noch in vielen Ländern und Gesellschaftsschichten ein großes Thema sind. Es ist ein Buch, das man einfach lesen muss, besonders als moderne Frau!

Zum Inhalt:

Cluny Brown begeht einen Fauxpas nach dem anderen. Erst nimmt sie ihren Nachmittagstee im Ritz, dann bleibt sie einen ganzen Tag Orangen essend im Bett. Sie weigert sich schlicht, den ihr zugewiesenen gesellschaftlichen Platz einzunehmen. Um sie zur Vernunft zu bringen, schickt ihr Onkel, seines Zeichens Klempner und Erziehungsberechtigter der Waise Cluny Brown, sie als Stubenmädchen in eine aristokratische Familie aufs Land. Auf dem Herrensitz Friars Carmel in Devonshire begegnet Cluny ihren Vorgesetzten Sir Henry, dem Inbegriff eines englischen Landadeligen, und seiner Gattin Lady Carmel, die mit Charme und Souveränität die Geschicke des Anwesens lenkt. Ihr Sohn Andrew lernt derweil in London einen polnischen Schriftsteller kennen und bringt ihn mit nach Friars Carmel, um ihn vor den Gefahren des drohenden Krieges zu schützen. Und dann sind da noch Andrews schöne Freundin und der altmodische Dorfapotheker. Während alle versuchen, mit den Herausforderungen einer sich rasend schnell verändernden Welt Schritt zu halten, bleibt Cluny einfach Cluny und steckt die anderen mit ihrer ungetrübten Lebenslust an …

„Perfektes, Kichern provozierendes Liegestuhllektüre-Material.“ Frankfurter Rundschau

»Sharps Romane, obwohl vor über einem halben Jahrhundert geschrieben, haben nichts von Ihrer Frische eingebüßt.« The Independent

»Eine der begnadetsten Komödiantinnen unserer zivilisierten Welt.« Chicago Daily News

»Eine außergewöhnliche Erzählerin und eine meisterhafte Beobachterin.« Elizabeth Bowen, The Tatler

»Eine glänzende Entertainerin.« The New Yorker

»Amüsante, witzige und frische Wiederentdeckung: „Very british“, Jane Austen lässt grüßen. Ein pointierter und kurzweiliger Roman über eine herrlich unangepasste Frau, die auf gesellschaftliche Konventionen pfeift.« BR, Bayern 2

»Der Roman von Margery Sharp (1905-1991) ist eine schöne Wiederentdeckung des Eisele Verlags, neu übersetzt von Wibke Kuhn. Erstmals erschien das Buch 1944. Es ist eine gut beobachtete, scharfzüngige und charmante Gesellschaftssatire.« Münchner Merkur

»Man kann sich von Margery Sharps Dienstmädchengeschichte sowohl aufs Geistreichste unterhalten, als auch einiges über soziale Unterschiede und Kriegssorgen erzählen lassen. (…) Ein scharfsinniger und unterhaltsamer Gesellschaftsroman.« Frankfurter Rundschau

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Das Ziel ist im Weg

Ina Schmidt
Das Ziel ist im Weg
Eine philosophische Suche nach dem Glück

Eines wollen wir irgendwie alle gemeinsam – glücklich sein.

Doch bei all den Zielen, die wir uns stecken, „DIE“ Liebe des Lebens finden, „DEN“ perfekten Job, „DAS“ perfekte Haus / Wohnung, bleibt das eigene Glück oft auf der Strecke.

Die Frage ist auch, wollen wir das wirklich oder wird uns das nur vorgelebt, dass wir das wollen. Und was brauchen wir eigentlich zum glücklich sein?

Die Autorin geht dieses Thema sehr sachlich an, keineswegs esoterisch, wie anfangs von mir befürchtet. Das Glück ist ein heißes Thema, die Meinungen sehr verschieden. Manch einer sucht sein Leben lang nach dem großen Glück, dem anderen reicht ein Sonnenaufgang. Und hier sehen wir auch schon das Dilemma. Unter Glück versteht jeder etwas anderes. Aber müssen wir eigentlich nach diesem Glück suchen? Haben wir es nicht bereits in uns, und es wartet nur darauf, dass wir es erkennen? Vielleicht sollten wir uns öfter nach innen richten, unserer inneren Stimme zuhören, vielleicht weist sie uns dem Weg zum Glück. Auch wenn sie manchmal etwas sagt, was uns nicht gefällt, sie hat, zumindest in meinem Fall, doch meistens Recht.

Über die Autorin:
Ina Schmidt, geboren 1973 in Flensburg, studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und promovierte dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin über den Einfluss der Lebensphilosophie auf das Denken Martin Heideggers. 2005 gründete Ina Schmidt die denkraeume, eine Initiative, in der sie in Vorträgen, Workshops und Seminaren philosophische Themen und Begriffe für die heutige Lebenswelt verständlich macht. Sie ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft für philosophische Praxis und Referentin an der modern life School in Hamburg. Sie ist Autorin verschiedener Bücher und schreibt außerdem für Zeitschriften und Magazine.

Verlag: Lübbe
Erscheinungsdatum: 2017
Hardcover mit Schutzumschlag, 236 Seiten
ISBN: 978-3-7857-2583-2

Elisabeth Schlemmer

Wir waren eine gute Erfindung

Wir waren eine gute Erfindung Joachim Schnerf

Wir waren eine gute Erfindung

 

Der erste Sederabend ohne seine geliebte, unlängst verstorbene Frau Sarah steht Salomon bevor. Schon beim Erwachen ist alles anders als die Jahre zuvor, ausgenommen die Albträume von Auschwitz, in das der kleine Salomon mit seiner Familie verschleppt wurde, die ihn in den Nächten heimsuchen. Seine Methode, mit den Schrecken dieser Zeit umzugehen, bestand schon immer darin, Holocaust- und KZ- Witze zu reissen…

Das fand die Verwandtschaft immer peinlich und unangenehm und trotzdem traute sich keiner etwas zu sagen. Schließlich war niemand sonst in der Familie den Nazis zum Opfer gefallen und somit stand es Salomon zu, damit umzugehen, wie er es wollte.

Nun sind die beiden Töchter erwachsen und wie Hund und Katz, der eine Schwiegersohn ein Konfliktvermeider, der andere ein charmanter Lügner, es gibt zwei Enkelkinder und Salomon weiss nicht, wie er diesen ersten Sederabend mit seinen zahlreichen jüdischen Ritualen ohne seine Frau über die Bühne bringen soll, wo es ihm selbst gesundheitlich auch nicht gerade prächtig geht.

Den ganzen Tag suchen ihn Erinnerungen an sein Leben heim, die Hochzeit mit seiner Frau, die Geburt der Kinder, seine Ängste und Versäumnisse…Und der Leser lernt so die alles andere als perfekte Familie kennen, über die noch immer der Schatten der NS- Zeit hängt. Mit beißendem Humor, Traurigkeit und Hoffnung erzählt der Autor seine Geschichte, die mir die Familienmitglieder nicht gerade sympathisch gemacht, mir aber einige interessante Einblicke in das jüdische Leben gegeben hat!

 

Über den Autor:

Joachim Schnerf wurde 1987 in Strasbourg geboren und ist Lektor für internationale Literatur in Paris. „Wir waren eine gute Erfindung“ ist sein zweiter Roman, der bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

 

Details zum Buch:

2019

Verlag Antje Kunstmann

ISBN 978-3-95614-315-1

 

Bettina Armandola

Machines like me

Machines like meIan McEwan

Machines like me

 

Von Zeit zu Zeit lese ich sehr gerne Romane in ihrem Original- Englisch. Gerade habe ich einen wirklich faszinierenden Roman von Ian McEwan gelesen, der kürzlich erschienen ist!

Das spannende Thema ist die künstliche Intelligenz, die ersten lebensechten Maschinenmenschen sind in den 1980ern in England auf den Markt gekommen, wo gerade der Falklandkrieg herrscht, der- anders als in der Realität- von der Thatcher-Regierung verloren wird. In dieser Parallelwelt erwirbt Charlie einen der männlichen Maschinenmenschprototypen, einen Adam. Er lädt seine Nachbarin und Freundin dazu ein, Adam zu modifizieren. Bei der ursprünglichen Feineinstellung sollen die neuen Besitzer eigene Vorlieben einfliessen lassen. So beteiligt er Miranda an der Programmierung, um sie ihm selbst näher zu bringen…

Adam erwacht also zum Leben und lernt selbständig aus dem Internet und dem Verhalten der Menschen, um sich weiterzuentwickeln. Dann verliebt er sich in Miranda und schläft sogar mit ihr, was Charlie gar nicht gefällt! Auch die schicksalhafte Begegnung mit einem kleinen vernachlässigten Jungen und die dunkle Vergangenheit Mirandas spielen bald eine große Rolle in der politisch sehr unruhigen Zeit in Großbritannien und vor allem im Leben des nicht übermäßig erfolgreichen Charlie.

Dieser Roman ist ein echter Lesegenuss, der soviel Stoff zum Nachdenken gibt, dass ich bis heute noch nicht damit fertig geworden bin. Es geht um Moral, Liebe, Verantwortung und die Frage, was den Menschen ausmacht! Egal ob im original Englisch oder auf Deutsch: dieses Buch ist für mich ein Highlight und ein Muss des Jahres 2019!

 

Über den Autor:

Ian McEwan hat bereits 17 Bücher veröffentlicht und zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter den Somerset Maugham Award und den Booker Prize.

 

Details zum Buch:

2019

Jonathan Cape bei Penguin Random House

ISBN 9781787331679

 

Bettina Armandola

Kinderbücher

Wie ihr gerade merkt, lese ich gerade vermehrt Kinderbücher. Es stehen viele Geburtstage an, Weihnachten ist nicht mehr weit, Nikolo uvm. und zu all diesen Anlässen ist bei uns mindestens ein Buch als Geschenk dabei. Kinder entwickeln neue Vorlieben und Leseinteressen und so muss ich immer am Ball bleiben und wissen, was Stand der Dinge ist, welche Bücher hier passen könnten und worüber meine Kinder sich freuen. Heute ich mir dafür fünf sehr unterschiedliche, aber vielseitige Kinderbücher zur Hand genommen und gelesen und freue mich euch darauf sie auch euch zu präsentieren.

Pettersson und Findus – Schau mal, was ich kann, Pettersson! von Sven Nordqvist erschienen bei Oetinger

Wer kennt sie nicht? Pettersson und seine Katze Findus. Die lustigen und skurillen Geschichten der Beiden sind bekannt wie Hund und Katz. Nun halte ich gerade ein neues Buch für Kinder ab. ca. 3 Jahren in Händen, wo es thematisch darum geht, was man alles so kann, Hüpfen, Gewinnen, Laufen uvm. Kurze Texte, die typischen Illustrationen, die man überall erkennen würde und jede Menge Witz, sind hier in diesem Buch kombiniert.

Zum Inhalt:

Ein ganz normaler Tag bei Pettersson und Findus. Und der Kater hat wiedermal nichts als Flausen im Kopf. Kann Pettersson über den Hof bis zum Haus hüpfen? Nicht so gut? Also, Findus kann es supergut! Kann Pettersson Findus beim Wettrennen schlagen? Na ja, er wird zumindest zweiter Sieger. Kann Pettersson so gut Handstand machen wie Findus? Die Hühner erschrecken? Ganz hoch in den Apfelbaum klettern? Nein, Findus ist in allem besser. Pettersson scheint ja gar nichts hinzukriegen. Oder gibt es doch etwas, das der alte Mann so richtig gut kann? Na klar! Findus wird schon sehen!
Ein großer Pettersson-und-Findus Lesespaß mit weniger Text für die ganz Kleinen ab 3 Jahren.

Der blaue Tiger von Nicolas Barreau erschienen bei Sanssouci

Nachdem Blau meine Lieblingsfarbe ist hat mich schon das Cover dieses Buches sofort angesprochen. Es ist die Geschichte eines phantasievollen Mädchens, dass so einiges erlebt, als es seinen 8. Geburtstag feiern. Es ist ein Buch voller Magie, zauberhafter Wesen, Freunde und Liebe und einer wunderschönen Reise mit dem blauen Tiger nach Paris. Es ist eine Geschichte, die verzaubert, zum Nachdenken anregt und zum Träumen. Es erinnert die Erwachsenen, wie man als Kind gedacht hat und zeigt ein kleines Stück Kindheit, dass man nicht vergessen sollte. Wunderschön!

Für Kinder ab ca. 5 Jahren.

Zum Inhalt:

Héloise ist ein sehr phantasievolles kleines Mädchen. Sie ist davon überzeugt, dass Teppiche fliegen können, wenn man das Zauberwort kennt, und dass ihre Stofftiere sich nachts heimlich unterhalten. Als sie an ihrem achten Geburtstag bei einem Klassenausflug in die Jardins des Bagatelles einen blauen Tiger mit silbernen Streifen malt, wird sie von allen ausgelacht. Verlegen behauptet Héloise, dies sei ein Wolkentiger, und vergisst vor lauter Aufregung ihren Zeichenblock.

Als sie am Abend heimlich in den Park zurückschleicht, ist das Bild verschwunden. Doch plötzlich steht vor der Grotte der vier Winde ein blauer Tiger mit Silberstreifen, der sich als Wolkentiger vorstellt. Er erzählt ihr von dem blauen Land, wo Farbkleckse das Wichtigste im Leben sind und Himmelskiesel eine Kostbarkeit. Und dann lädt er die staunende Héloise zu einem unvergesslichen Nachtflug über Paris ein …

Ein wunderbares Buch voller Magie und Weisheit, bezaubernd illustriert von Simona Mulazzani. Für Kinder ab fünf Jahren und für Erwachsene, die manchmal auch noch Sehnsucht haben nach dem blauen Land.

Die Glücksklee-Bande – kleiner Hund in Not von Andrea Schütze und Stefanie Krauss erschienen bei Esslinger

Dies ist ein super herziges Mädchenbuch – das so richtig alles beinhaltet, was man als 5 Jährige braucht. Beste Freundinnen, Freundschaft ein Abenteuer. Die Geschichte ist optimal in Kapitel gegliedert und so einfacher vorzulesen. Auch gibt es noch viele Illustrationen zwischen den Texten, um alles noch ein bisschen aufzulockern. Kleiner Hund in Not ist ein sehr gut gewähltes Thema, da es etwas Ernstes mit diesem tollen Kinderbuch verbindet. Super lieb geschrieben, ist es sehr angenehm vorzulesen und macht auch den großen Lesern viel Freude und gute Laune!

Zum Inhalt:

Großes Herz für kleine Tiere! Vorleseabenteuer für Mädchen ab 5 Jahren.

Fine, Carla und Viola sind allerbeste Freundinnen und lieben Tiere über alles! Deshalb gründen sie in den Sommerferien eine Tierretter-Bande und warten auf ihr erstes Abenteuer. Perfekt ist das Ferienglück, als in das alte leerstehende Nachbarhaus die Tierärztin Frau Dr. Schmetter-Ling einzieht. Mit ihrer Hilfe gelingt es den drei Mädchen, den Zwergpudel Bobby aus großer Not zu retten!

Der perfekte Vorlesespaß mit vielen spannenden Tier-Infos, Rezepten und Basteltipps.

Die Reise bis ans Ende der Welt von Cillie Schäfer, Silvia Schröer und Barbara Korthues erschienen bei Carlsen

Lesenlernen mit der Lesemaus ist eine großartige Reihe für Kinder, die am Beginn ihrer Lesekarriere stehen und mit tollen Geschichten noch mehr Freude daran haben sollen. Kurze Zeilen, übersichtliche Schrift und ein hoher Bildanteil versprechen eine optimale Kombination für die jungen Leser ab ca. 6 Jahren. Die Sätze sind leicht und gut gewählt und die Geschichte extrem herzig und sowohl für Burschen, als auch Mädchen optimal.

Zum Inhalt:

Nick und Pauline ärgern sich, weil Mia nach den Ferien mit ihrem Urlaub angibt. Nach der Schule beginnen sie, einen Tunnel zu graben – in ihren Köpfen bis in ihr Traumland Wunarumi. Und so eine Fantasiereise steckt an: Am nächsten Tag möchten auch Klassenkameraden mit nach Wunarumi fahren …

Leserabe – der coolste Cowboy der Welt von Katja Reider und Dominik Rupp erschienen bei Ravensburger

Für junge Leser bzw. Erstleser gibt es hier beim Ravensburger Verlag den Leseraben, der für die verschiedensten Lesestufen die geeigneten Bücher und Geschichten anbietet. Das heutige Buch über den coolsten Cowboy der Welt ist für die 1. Lesestufe optimal geeignet und speziell für Jungs ansprechend. Neben der Geschichte und farbenfrohen, lustigen Illustrationen gibt es sogar noch einige Sticker. Die Geschichte ist super lieb geschrieben und illustriert und die Kinder werden sie lieben. Es ist alles drinnen, was man für eine gute Cowboy Geschichte braucht.

Zum Inhalt:

Billy Bo ist ein waschechter Cowboy. Als er erfährt, dass die Bank überfallen wurde, möchte er sofort die Verfolgung der Diebe aufnehmen. Zum Glück trifft er den Indianer „Schöner Tag“, der Spuren lesen kann. „Schöner Tag“ findet heraus, dass es sich bei den Dieben um die Bart-Brüder handelt. Dank der Rauchzeichen erfahren sie, wo die Banditen sich aufhalten. Mit einem Trick und seinem Lasso kann Billy sie fangen.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Wundervolle Geschichten

Bei uns ist es von Beginn an ein Ritual vor dem Einschlafen gemeinsam etwas zu lesen, eine schöne Geschichte, ein Bilderbuch anzusehen oder auch tolle Wissensbücher anzuschauen. Geschichten werden bei uns am Abend überwiegend gelesen. Hier darf es auch Mal was Ernstes sein, aber nicht zu traurig, sonst fällt das Einschlafen schwer. Ich lese alle Bücher für meine Kinder vorher selber, weil ich den Schreibstil, den Inhalt und ach das Thema wissen möchte. Ich kenne meine Kinder gut und weiß, was ihnen gefällt, vielleicht zu spannend oder traurig ist. Das Leuchten in den Kinderaugen, wenn ich mit einem neuen Buch nach Hause komme, ist für mich immer überwältigend und ich spüre dann, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe – LESEN IST WICHTIG!

Heute habe ich für euch 5 tolle Geschichten, die zwischen lustig und ernst schwanken – aber lest selber!

Wenn ich groß bin, werde ich Astromaus von Steve Smallman erschienen bei Loewe

Dies ist eine zauberhafte und extrem herzige Geschichte von einer kleinen Maus, die gerne zum Mond reisen möchte. Für Kinder ab ca. 4 Jahren ist es inhaltlich optimal und sie können dem Geschehen gut folgen. Die Texte und die Geschichte sind super lieb geschrieben und ausgewählt und sehr ansprechend und lustig. Auch die Illustrationen sind kindgerecht und farbenfroh und machen richtig gute Laune. Ein zauberhaftes Buch für kleine Abenteurer.

Zum Inhalt:

Flip traut seinen Mäuseohren kaum, als er hört, dass der Mond aus leckerem Stinkekäse besteht. Stinkekäse ist sein absolutes Lieblingsessen! Er muss unbedingt zum Mond und das so schnell wie möglich. Aus Pappkarton und Klebeband baut sich die kleine Astromaus eine Rakete, doch der Flugversuch endet in einer Bruchlandung. Zum Mond zu fliegen ist gar nicht so einfach! Doch dann taucht der Mond plötzlich im Teichwasser auf und ist zum Greifen nah …

Wenn eine Maus Astronaut wird, um zum Mond zu fliegen, dann ist alles möglich. Das Bilderbuch von Steve Smallmann verzaubert mit eindrucksvollen Bildern und einer zarten Geschichte, die beweist, dass Kinder ihre Träume nie aufgeben sollten!

Doktor Miez – das verschwundene Sumselschaf von Walko erschienen bei Ars Edition

Walko kennt ihr vielleicht schon von unseren Rezensionen zu der Buchreihe Hase und Holunderbär, eine richtig herzige, lustige und gelungene Reihe. Jetzt halte ich gerade das erste Buch einer neuen Reihe in den Händen und bin begeistert. Doktor Miez ist eine super herzige Figur, mit der man gerne auf Detektivarbeit geht und hier in diesem Fall ein Schaf sucht. Doktor Miez ist eigentlich Arzt, lässt sich die Möglichkeit anderen Tiere zu helfen aber nicht entgehen. Ideal für Erstleser und Kinder ab ca. 5 Jahren sind die Texte in optimaler Länge, einfacher Schrift und mit jeder Menge hübscher Illustrationen versehen.  Ein großartiger Start für diese neue Reihe, ich freue mich schon sehr auf die nächsten beiden Bände und darauf sie mit meinen Kindern lesen zu können.

Zum Inhalt:

Hund, Katze, Schaf und Schwein – so lustig kann Lesenlernen sein!
Dieses bunte Kinderbuch des Bestsellerautors und Illustrators Walko eignet sich perfekt zum Lesenlernen ab der 1. Klasse und zum Vorlesen für die Kleinen. Die lustigen Geschichten um Katze Doktor Miez und seinen Assistenten, Hund Joschi, sind das ideale Geschenk für Jungen und Mädchen.

Fröhliche Geschichten aus dem idyllischen Sumseldorf, erzählt und illustriert von Erfolgsautor Walko
Doktor Miez hat für jeden ein offenes Ohr. In seine Praxis im idyllischen Sumseldorf kommen viele tierische Patienten. Gemeinsam mit seinem Assistenten, Hund Joschi, erlebt er lustige Abenteuer. Gerade untersucht Doktor Miez die Ohren von Igsi, dem Igel. Da erzählt Plappergei aufgeregt, dass seine Nachbarin, das Sumselschaf Määh, verschwunden ist. Gemeinsam machen sich Doktor Miez und seine Freunde auf die Suche. Wo kann Määh nur sein?

  • Perfekt für Jungen und Mädchen ab 6 Jahren und zum Vorlesen für die Kleinen
  • Lesenlernen mit Humor und Fantasie
  • Kurze Sätze, große Buchstaben und serifenlose Schrift erleichtern das erste Lesen
  • Viele bunte Bilder machen der ganzen Familie Spaß
  • Extra-Motivation: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin

Über das Buch
Nach dem Kinderbuchklassiker „Hase und Holunderbär“ verzaubert Walko auch mit dieser neuen Geschichte Jung und Alt. Die besten Freunde Doktor Miez und Joschi erleben im Sumseldorf viele lustige Abenteuer und sorgen für Spaß am Lesenlernen.

Alle Bände der Reihe:
Band 1: Doktor Miez – Das verlorene Sumselschaf ISBN 978-3-8458-2869-5
Band 2: Doktor Miez – Das weiße Weihnachtswunder ISBN 978-3-8458-2870-1
Band 3: Doktor Miez – Der geheimnisvolle Sumpfjocki ISBN 978-3-8458-2871-8

Kleiner Bär, großer Bär und ich von Margarita Del Mazo und Rocio Bonilla erschienen bei Annette Betz/ G & G Verlag

Diese zauberhafte, winterlichte Geschichte ist ideal für kleine Leser ab ca. 4 Jahren. Es erzählt das Leben aus Sicht eines kleinen Mädchens, dass einen bärenstarken Papa an ihrer Seite hat und einen Kuschelbären. Sehr herzig erzählt sie uns die Vorteile ihrer zwei Bären und warum sie sich glücklich schätzen kann, diese an ihrer Seite zu wissen und welche tollen Abenteuer sie so mit ihnen erlebt. Wundervoll anszuschauen, sehr stilvoll und mit traumhaften, schönen Texten. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Einen Bären zu haben ist toll. Aber zwei zu haben ist noch viel besser! Mit einem kleinen Bären kannst du viele Dinge entdecken und Freunde finden. Der große Bär ist stark wie ein Riese und immer für dich da. Aber auch Bären brauchen manchmal deine Hilfe – sogar die großen!

Kleiner Drache will der Größte sein von Robert Starling erschienen bei Esslinger

Vielleicht könnt ihr euch noch an den kleinen Drachen Finn erinnern. Wir haben bereits ein Buch von ihm mit dem Thema „Kleiner Drachem große Wut“ hier bei uns rezensiert. Den Artikel dazu könnt ihr hier nachlesen. Heute halte ich nun das zweite Buch des Autors in Händen. Der kleine Drache hat nun zwar gelernt mit seiner Wut umzugehen, nicht aber mit seinem Ego – er möchte gerne überall der Beste und Größte sein. Im Ferienlager wird ihm durch die anderen Kinder gezeigt, dass das gar nicht notwendig ist und er auch wenn er einfach er selber ist, viele Freunde bekommt und glücklich ist. Die Illustrationen sind im gewohnten herzigen Drachenstil und die Texte lieb und auch lustig. Die Stimmung des kleinen Drachen wird sehr plakativ dargestellt und ist auch schon für junge Kinder ab ca. 3 Jahren gut ersichtlich. Ein tolles Thema, über dass man mit Hilfe dieses Buches mit den Kindern sehr gut sprechen kann.

Zum Inhalt:

Liebevolles Bilderbuch zum Thema „Immer der Beste sein wollen“ für Kinder ab 3 Jahren.

Finn ist mächtig aufgeregt, denn er fährt ins Ferienlager! Sein größter Wunsch: dass alle ihn mögen. Beim Feuerspucken, beim Lagerbauen und bei der Schatzsuche: Überall versucht Finn, die Drachenkinder zu beeindrucken und drängelt sich frech nach vorne. Den anderen gefällt das gar nicht … Aber dann findet Finn doch noch einen neuen Weg … Denn jedes Drachenkind ist gut so, wie es ist!

Königin für eine Nacht von Leonora Leitl erschienen bei Kunstanstifter

Auf Grund des Titels und des Covers ahnt man zu Beginn noch gar nicht, was man hier für eine inspirierende und wunderschöne Familiengeschichte finden wird. Es geht um sehr ernste Themen, wie den Verlust eines geliebten Berufes und der damit einhergehenden finanziellen Situation, der Trauer und sogar einer Depression, dem Weg zum AMS und auch der Umstellung der Kinder in Bezug auf viele neue Situatuionen. Das Thema wird hier in diesem wunderbaren Buch sehr einfühlsam beschrieben, ein enormer Familienzusammenhalt beschrieben und gezeigt, wie wichtig es ist zusammen zu halten. Die Kinder haben letzten Endes die Idee für einen Neubeginn, der allen neuen Mut gibt und sie es gemeinsam schaffen hier einen ersten Schritt zu machen. Einfach wundervoll!

Zum Inhalt:

Roberta Tannenbaum hat ihre Arbeit im Biologiezentrum verloren. Und obwohl die ganze Familie ihr helfen will, wird Roberta immer trauriger. Bis ihre Kinder sie auf die Idee bringen, sich selbst eine Arbeit zu schaffen.

Wie Roberta das anstellt und was die geheimnisvolle Königin der Nacht damit zu tun hat, illustriert Leonora Leitl in lebhaften Bildern. Sie erzählt die eindrucksvolle Geschichte einer Mutter, die ihre Arbeit verliert und sich mit Hilfe ihrer Familie und dem Wunsch, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen, aus ihrem Tief befreit.

Viel Freude beim gemeinsamen Lesen!
Barbara

Kinderbücher für die Jüngsten unter uns

Heute habe ich einige sehr herzige Kinderbücher für die ganz jungen Kinder unter uns herausgesucht. Tolle Verlage wie Ravensburger oder Carlsen sind ebenso dabei, wie innovative kleine Verlage wie Vicky Bo – aber seht selber – ich freue mich wie immer auf euer Feedback. Es gibt viel zu schauen und zu blättern und entdecken, lustige Geschichten zu lesen und zu lernen.

PSST! Der Drache schläft! erschienen bei Carlsen

Dieses super herzige, feste und robuste Pappbilderbuch für Kinder ab ca. 2 Jahren ist wirklich großartig. Auf jeder Seite gibt es einen Schuber, bei dessen Betätigung man etwas neues entdecken oder verländern kann. Die Illustrationen sind extrem kindgerecht und herzig und die Texte regen zum Mitmachen und gemeinsamen Entdecken des Buches an. Und natürlich gibt es nach einigen Aufregungen ein Happy End. Die Kinder werden den kleinen Drachen lieben!

Zum Inhalt:

Psst! Der Drache schläft! Und wie! Er bemerkt weder Monster, noch Schafe, Erdwichtel oder Feuerwehrmänner, die auf ihm herumturnen. Aber dann kommt die kleine Ameise… wird ausgerechnet sie den Drachen wecken? Ein ganz besonderes Gute-Nacht-Buch mit neugierig machenden Ausziehseiten. Der stete Wechsel von Anspannung und Entspannung und das Hinüberführen in eine leichte, ruhige Fantasiereise am Ende des Buches sind ideal für das Zubettgehritual oder kleine Auszeiten zwischendurch.

Vicky Bo’s Ein BIld Wimmelbuch Ozean erschienen bei Vicky Bo

Ich finde Wimmelbücher schon generell super, aber dieses im Speziellen einfach genial und ich sag euch auch warum – es beginnt alles ganz harmlos mit einem fast leeren Bild auf einer Doppelseite. Seite für Seite kommt etwas Neues hinzu, dass man mit den Kindern suchen und entdecken kann. Eine sehr hübsch illustrierte Unterwasserlandschaft entsteht – mit jeder weiteren Seite ein bisschen mehr, bis am Ende ein wunderschönes Bild entsteht, voller Meeresbewohner und schöner Dinge zu entdecken. Eine super Idee – gekonnt umgesetzt und toll anzusehen.

Zum Inhalt:

Ein perfektes Wimmelbuch für Kleinkinder! Am Anfang des Buches steht eine fast leere Seite, die sich mit jedem Umblättern wie durch Zauberhand füllt. Hier noch ein Fisch, da noch eine Pflanze, dort ist plötzlich ein Schiffswrack. Zum Schluß ist es ein lebhaftes Wimmelbild mit vielen Details. Das Bilderbuch kann auch rückwärts geblättert werden. Dann stellt sich die Frage: Was ist verschwunden? Was war vorher an dieser Stelle? Die Kinder sind nicht überfordert und können die Konzentration und das Interesse von der ersten bis zur letzten Seite halten. Dieses Ein-Bild-Wimmelbuch hat keinen Text und es macht daher auch Spaß alleine zu blättern und zu überlegen, was sich verändert hat.

Was macht der Astronaut? Wieso Weshalb Warum Juniro – 2-4 Jahre erschienen bei Ravensburger

Ich bin ein richtig großer Fan der Wieso Weshalb Warum Reihe Junior, bei der Wissen schon für die Jüngsten unter uns zwischen 2 und 4 Jahren aufbereitet wird. Die Inhalte sind toll beschrieben und auf das Wesentlichste reduziert, es gibt zahlreiche Bilder, Illustrationen, Infokästen und vorallem Klappen. Meine Kinder lieben es immer noch Klappen aufzumachen und zu schauen, was sich tolles darunter verbirgt. Astronauten sind gerade heuer zum Jubiläum der Mondlandung ein großes Thema und ich freue mich darauf dieses Buch in Zukunft mit meinen Kindern noch oft anschauen zu können.

Zum Inhalt:

Schon kleinen Kindern ermöglicht dieses Buch eine erste sachliche Begegnung mit dem Weltraum und sie erhalten eine Ahnung davon, was es am Sternenhimmel zu entdecken gibt. Indem Kinder einen Astronauten auf seinem Weg ins All begleiten, erfahren sie, wie er in der Raumstation lebt und arbeitet, was er dort oben isst, wo er schläft, wie er auf die Toilette geht und mit seiner Familie auf der Erde Kontakt hält.

Mein erstes Papp-Bilderbuch Rotkäppchen erschienen bei Usborne

Märchen werden nicht ganz so oft gelesen und erzählt, wie früher. Umso netter finde ich diese kleine, aber feine Märchenversion von Rotkäppchen für die ganz Kleinen. Ein handliches Format, robuste Seiten mit viel Bildern und wenig Text bilden hier einen tollen Rahmen. Sehr herzig inszeniert und anzuschauen.

Zum Inhalt:

In diesem niedlichen Papp-Bilderbuch begleiten Kinder Rotkäppchen durch den Wald zu ihrer kranken Großmutter. Aber Vorsicht! Der böse Wolf schleicht auch durch den Wald und schmiedet listige Pläne. Das beliebte Märchen kindgerecht nacherzählt und liebevoll illustriert.

Mein Wörter Bilderbuch Tiere Tip Toi erschienen bei Ravensburger

Tip Toi Stifte und Bücher sind für die verschiedensten Altersklassen spannend. Ich finde den Ansatz großartig auch schon den Jüngsten die Chance zu geben ein Buch zu entdecken, tolle Sounds anzuhören und vielleicht sogar schon das Eine oder Andere Spiel zu spielen. Es wird die Handhabung gelernt und so auch haptisch ein bisschen was geübt. Dieses tolle Buch mit dem Thema Tiere ist für Kinder zwischen 3 und 4 Jahren optimal geeignet. Auf jeder Doppelseite ist ein Thema aufgezeigt und hier hat man die Möglichkeit alles darauf zu entdecken. Der Wortschaft wird wiederholt und erweitert, Lieder gehört und kleine Spiele gespielt. Eine ganz tolle, vielseitige und spannende Kombination, die Groß und Klein viel Freude macht.

Zum Inhalt:

Auf dem Bauernhof spielen die Ferkel, am Teich bauen die Biber an ihrer Burg und in der Savanne schlafen die Löwen. Mit diesem Buch entdecken Kinder sechs verschiedene Lebensräume mit ihren jeweiligen tierischen Bewohnern. Ob im heimischen Wald oder am Nordpol – zahlreiche Geräusche und altersgerechte Erzähltexte machen die Tierwelt lebendig. Die Kinder erweitern beim Entdecken und Spielen ihren Wortschatz und verinnerlichen erste grammatische Strukturen.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara