Kinderbuchempfehlung

Pünktlich, wie die Uhr, gibt es Dienstags immer fix hier bei uns Kinderbuchempfehlungen. Heute habe ich einige tolle Bücher zum Thema Wissen, Erfindungen, Motorik, Märchen und auch ein liebes Stickerbuch für euch hergerichtet und möchte sie euch gerne präsentieren. Ich freu mich auf euer Feedback!

Es war einmal ein magisches Buch von Lily Murray und Katie Hickey erschienen bei Orell Füssli, aus dem Englischen von Seraina Maria Sievi

Dieses super lieb zusammengestellte und sehr durchdachte Kinderbuch ist schon für die jüngeren Kinder ab ca. 4 Jahren schön zu lesen. Auf jeder Doppelseite geht die Reise in die Welt der Magie und der Märchen weiter und es gibt neben schönen Texten und noch tolleren Illustrationen und jede Menge Interaktion. So muss man immer etwas suchen, damit die Reise weitergehen kann. Eine super liebe und sehr gewinnende Idee, die Groß und Klein gefällt und das Buch zu etwas Besonderem macht.

Zum Inhalt:

Ein fantastisches Such-und-Finde-Abenteuer durch dreizehn magische Welten erwartet uns in diesem Buch! In einem alten Spielzeugladen finden Sophie und Jakob ein staubiges Buch mit einem leuchtenden Schlüssel. Sie drehen den Schlüssel und WHOOSH! Die beiden finden sich im Buch wieder, mitten in einem wunderen, fantastischen Abenteuer. Es gibt nur ein Problem – wie kommen Jakob und Sophie wieder aus dem Buch heraus? Die zwei brauchen Hilfe … Wir folgen ihnen auf ihrer Reise, erleben Abenteuer auf der Pirateninsel, entdecken das Land der Süssigkeiten und reisen auf einem fliegenden Teppich. Auf jeder Doppelseite gibt es eine neue Welt zu entdecken und ein Rätsel, das gelöst werden muss damit Sophie und Jakob aus dem Buch entkommen. Aber Achtung: Die böse Hexe möchte den beiden den leuchtenden Schlüssel abjagen und sie für immer im Buch einschliessen!

Ein tolles Geschenk für alle Anlässe und ein Buch über welchem die ganze Familie rätseln kann.

Malgeschichten – Grafomotorik leicht gemacht für KITA Kinder! von Brigitte Wilmes-Mielenhausen erschienen bei Herder

Ich schaue mir immer wieder sehr gerne Bücher an, wo Tipps für Pädagogen im Kindergarten oder für die Schule gegeben werden. So wie hier in diesem Buch sind es Tipps, die man auch mit den eigenen Kindern zu Hause nachmachen und verwenden kann. Malen lernen gehört zu einem Meilenstein der Aktivitäten im Kindergarten und Kinder sind so stolz darauf, wenn sie ihre kleinen Kunstwerke herzeigen und erklären können. Es geht nicht darum, dass gleich jedes Kind fehlerfrei malen soll, sondern spielerisch Hilfe zu geben, damit die Kunstwerke von selber entstehen können und die Kinder eine Freude am Malen und Basteln haben. Dieses Buch ist sehr übersichtlich zusammengestellt und zeigt tolle und logische Übungen, die man gut nachmachen und auch nachvollziehen kann. Absolt zu empfehlen!

Zum Inhalt:

Mit Mal-Reimen machen Kinder elementare Erfahrungen mit der Grafomotorik. Geübt werden die visuelle Wahrnehmung, Auge-Hand-Koordination, feinmotorische Geschicklichkeit, Raum-Lage-Wahrnehmung und vieles mehr. Kinder beim Üben der Grafomotorik zu unterstützen ist elementare Aufgabe in der Vorschulzeit. Das Buch ist voller neuer und origineller Mal-Reime und Mal-Geschichten. Die Aufgabenseiten im Buch sind nach Schwierigkeitsgrad sortiert, sodass sich einfache Mal-Reime am Anfang befinden. Schwierigere Mal-Geschichten befinden sich am Ende des Buchs.Grundsätzlich empfiehlt es sich, dass auch malerfahrene Kinder nach verschiedenen Vorübungen zunächst mit einfachen Aufgabenseiten loslegen. Für alle Kinder, die gerne malen oder den Spaß daran noch entdecken.

30 Geniale Erfindungen – Vom Rad bis zum Mikrochip von James Brown und Richard Platt erschienen bei Gerstenberg

Dieses wunderschöne, hochwertige und großformatige Buch ist genau das richtige für kleine Entdecker ab ca. 8 Jahren. Jeder der 30 Entdeckungen, die in diesem Buch ihren Platz gefunden haben, ist eine Doppelseite gewidmet. Auf einer Seite steht das wichtigste an Informationen top aufbereitet und schlüsslig erklärt, auf der anderen Seite sind grafische Erklärungen dazu – das wichtigste auf einen Blick sozusagen. Das Rad, Feuer, die Zeit, aber auch Antibiotika oder Raumfahrt sind Themen, neben vielen Anderen, die hier aufgegriffen werden. Das Buch ist auch für Erwachsene eine tolle Wiederholung. Ein wirklich großartiges Buch!!

Zum Inhalt:

Wenn es diese 30 genialen Erfindungen nicht gäbe, wäre es nicht möglich, das neue Buch von Richard Platt und James Brown nachts heimlich im Licht der Nachttischlampe zu lesen, denn dann gäbe es weder Elektrizität noch Papier noch den Buchdruck. Von der Entdeckung des Feuers bis zu den Errungenschaften des Computerzeitalters: Dieses Buch zeigt, dass die Kreativität des Menschen keine Grenzen kennt. Manche Entdeckungen wurden aus purem Zufall gemacht, hinter anderen steckt jahrelange Forschung. Und sie alle sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob Kompass, Dampfkraft oder Internet – zu jeder Erfindung gibt es erhellende Infotexte, von James Brown anschaulich im modernen Retro-Stil illustriert.

Mein erstes Stickerbuch Züge erschienen bei Usborne

Die Freude über ein Stickerbuch ist bei uns zu Hause immer sehr groß. Egal welches Thema, das Buch wird mir aus den Händen gerissen und die Kinder beschäftigen sich sofort damit, freuen sich, diskutieren, schaffen eigene Welten und schauen diese danach auch immer wieder gerne an. Das heutige Stickerbuch ist eines, das schon von den jüngeren Kinder verwendet werden kann und das große und spannende Thema ZÜGE beinhaltet. Super liebe und farbenfrohe Hintergrundbilder fürs Sticker sind hier zu finden, ebenso wie über 150 herzige Sticker, die nach Lust und Laune oder auch gerne nach Anregung geklebt werden können. Ich finde es großartig mit diesem Stickerbuch ein Leuchten in den Kinderaugen zu sehen 🙂 Ein wunderbares Geschenk und tolles Mitbringsel.

Zum Inhalt:

Über hügelige Landschaften, quer durch die Stadt oder unter der Erde ̶ steig ein in die verschiedensten Züge und entdecke die Gegenden auf deinen Ausflügen. Mit über 150 Stickern kannst du die Züge und Loks durch Bahnhöfe und sogar über Wasser fahren lassen.

Aufklappen und Entdecken – Wie funktioniert denn das? Die Welt um mich herum erschienen bei Usborne

Dieses tolle Buch ist ebenfalls aus dem Usborne Verlag und ist einfach genial. Hier geht es um das spielerische Entdecken von unserer Welt, es geht um Themen wie Landwirtschaft, wie funktioniert alles bei uns zu Hause, Wasser und Luft uvm. Über 70 Klappen laden zusätzlich zum spielerischen Entdecken und aufklappen ein und präsentieren weitere spannende Infos. Ein toll zusammengestelltes Buch mit ganz vielen Infos. Farbenfroh gestaltet ist es sehr einladend und liegt auch mit dem passenden Format toll in der Hand.

Zum Inhalt:

Wie steigen Heißluftballons auf und ab? Wie funktioniert ein Auto? Und wo kommt warmes Duschwasser her? Unter mehr als 70 Klappen verbergen sich kindgerechte Antworten auf viele spannende Fragen rund um die alltäglichen Dinge in unserem Umfeld.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung

Ingrid WienerCarolin Würfel

Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung

Wien 1968 / Berlin 1972

 

Die 1942 geborene Ingrid Wiener wuchs in einem Wien der Nachkriegszeit auf, das besonders in den späten 50er und den 60er Jahren rebellische junge Künstler hervorbringt. Zufällig gerät Ingrid schon mit 14 Jahren und einem Aussehen, das sie viel älter vermuten lässt, in eine Gruppe gegen die Gesellschaft aufbegehrender Künstler und geht schon früh einen Weg, der sie aus der elterlichen Wohnung führt. Konrad Bayer nimmt das junge Mädchen mit zu Treffen der „Wiener Gruppe“, oft im legendären Café Hawelka.

Nach dem Abschluss einer Handelsschule arbeitet die junge Frau zwar in der Buchhaltung, ihre Kreativität kann sie aber erst in der Textilhochschule umsetzen, wo sie das Weben für sich entdeckt als Form künstlerischen Ausdrucks. Später in ihrem Leben prägt das Weben ebenso wie das Kochen in eigenen Lokalen ihr kreatives Tun. Sie lernt so bekannte Künstler kennen wie H.C.Artmann, Ernst Fuchs, Friedensreich Hundertwasser, Günter Brus, Valie Export und Oswald Wiener, der nach einer Ehe und einem Ausflug in die Gutbürgerlichkeit ihr Partner und Ehemann wird. Wegen Repressalien in Wien flieht das Ehepaar Wiener nach Berlin, wo sie gemeinsam mit Künstlerfreunden Lokale eröffnen, um sich die heimatliche Küche ins „Exil“ (so auch der Name des bekanntesten Lokals) zu holen und dort zahlreiche Stars wie David Bowie oder Peter O´Toole zu Gast haben. Eine andere Form der Freiheit finden die beiden dann in Kanada, wo sie jahrelang in einem Goldgräberdorf wohnen.

Die Lebensgeschichte der Ingrid Wiener ist faszinierend. Obwohl es in ihrem Leben so viele berühmte Männer gibt, definiert sie sich nicht über diese, sondern lebt ihre selbstbestimmte Form der Emanzipation. Sie probiert nicht nur in der Liebe immer wieder etwas Neues und wagt es, fremdes Terrain zu betreten ohne Voreingenommenheit und Angst. Dieses Buch ist eine Hommage ans unangepasste Leben und locker- leicht in Anekdoten und Fotoerinnerungen erzählt- spannend und beeindruckend, dieser Blick in ein österreichisches Frauenleben der Nachkriegszeit!

 

Über die Autorin:

Carolin Würfel wurde 1986 in Leipzig geboren und studierte Geschichte und Publizistik in Berlin und Istanbul. Sie arbeitete als freie Journalistin und schreibt seit 2016 für die ZEIT und ZEIT ONLINE.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2019

Carl Hanser Verlag

ISBN 978-3-446-25861-7

 

Bettina Armandola

 

Kinderbuchempfehlungen

Heute sind mir als erstes einige tolle Kinderbücher in den Sinn gekommen, alle nicht top neu auf dem Buchmarkt, aber dennoch nicht weniger spannend. Es sind super liebe Geschichten, einige sogar rund ums Thema Weihnachten und ein geniales Sagenbuch über unseren berühmten Stephansdom. Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!

Das Sagenbuch zum Stephansdom von Barbara Schinko und Leonora Leitl erschienen bei Tyrolia

Wir alle haben als Kinder in der Schule die klassischen Sagen des Wiener Stephansdoms gelernt und ich finde es eine sehr schöne Idee diese wieder in ein Buch für Kinder zusammenzufassen. Es sind oftmals keine heiteren, sondern düstere und gewaltige Geschichten, Sagen eben. Untermalt werden diese von sehr stimmungsvollen und passenden Illustrationen. Und es gibt sogar ein paar neue Sagen, die bisher noch nicht erzählt wurden. Ein klassischen Buch für Alt und Jung und die ganze Familie. Sehr gelungen!

Zum Inhalt:

Von Engeln und Teufeln, höllischer Bestrafung und himmlischer Hilfe.

Über 800 Jahres steht er nun schon im Herzen von Wien und ist das berühmteste Wahrzeichen Österreichs: der Wiener Stephansdom. Jahrhundertelang wurde an ihm gebaut, erweitert, repariert und renoviert. Und bis heute wird er tagtäglich von unzähligen Menschen besucht.


Dass an einem so speziellen und besonderen Ort zuweilen Dinge passieren, die man sich nicht ganz erklären kann, ist nicht verwunderlich. Dass sich dann rund um solche Geschehnisse Sagen zu ranken beginnen, ebenso wenig. So sind die meisten Stephansdom-Sagen gut bekannt: die vom Zahnwehhergott oder von der Dienstbotenmuttergottes, vom Kegeln in der Türmerstube oder von den drei kleinen Teuferln Luziferl, Spirifankerl und Springinkerl.

Bekannt für ihre große Leidenschaft für diese Textsorte hat sich Barbara Schinko daran gemacht, diese altbekannten Sagen nachzuerzählen – frisch und lebendig, mit viel Gespür für die alten Stoffe. Doch damit nicht genug, sie hat ihnen auch zwei neue Sagen zur Seite gestellt und damit auf aktuellere Geschehnisse Bezug genommen.

Leonora Leitl hat indessen ihre Wachs-Nadel-Technik weiterentwickelt und kräftige Illustrationen entwickelt, die in ihrer Leuchtkraft zuweilen an Kirchenfenster erinnern.

Die Sagen zum Stephansdom – seit Langem wieder in gesammelter Form

Tipps
die wichtigsten Sagen zum Stephansdom
mit drei neuen Sagen
frisch erzählt, beeindruckend illustriert
mit einem Vorwort von Toni Faber

Ein Weihnachtskuchen für Alle von Francesca Bosca mit Illustrationen von Giuliano Ferry erschienen bei Minedition im Michael Neugebauer Verlag

Dies ist ein zauberhaftes Buch über den berühmten Weihnachtskuchen der Bewohner von San Vitale und eine abenteuerliche Detektivgeschichte rund um den Sohn des Bäckers, der sich auf die Suche nach dem verschwundenen Kuchen macht. Sehr herzig illustriert, im typischen Ferry Stil freut man sich gemeinsam beim Lesen über die schönen Zeilen und die liebe Geschichte. Es ist für mich ein klassisches Buch, dass man gemeinsam liest und anschaut, dazu etwas erklärt und die hübschen Bilder als Einstimmung auf Weihnachten genießt. Sehr gelungen und schön anzuschauen – auch schon für die ganz Kleinen.

Zum Inhalt:

Eine Weihnachtsgeschichte ohne Engel und Hirten – aber mit verführerischem Duft aus der Backstube – und das Rezept gibt es dazu.

Noch nie haben die Bewohner von San Vitale Weihnachten ohne ihren Weihnachtskuchen gefeiert.
Doch dieses Jahr verschwinden die Kuchen auf rätselhafte Weise.
Luca, der Sohn vom Bäcker, macht sich auf die Suche.
Die Spur führt ihn zu einer Hütte am Waldrand.
Ganz alleine löst er das Rätsel der verschwunden Weihnachtskuchen.

Wer hat Weihnachten geklaut? von Fabiola Nonn und Amelie Jackowski erschienen bei Thienemann

Schon für Kinder ab ca. 4 Jahren ist diese super herzige Geschichte wunderbar zu lesen. Auch hier dreht sich alles um die Weihnachtsvorbereitungen und Sachen, die plötzlich verschwinden. Die Tiere machen sich auf die Suche und sind überrascht von ihrer Entdeckung. Zauberhafte und sehr stilvolle Illustrationen sind hier anzuschauen und die Texte sehr lieb und kindgerecht geschrieben. Ein Buch, das verzaubert und berührt! Wunderschön!

Zum Inhalt:

Ein fröhliches, stimmungsvolles Weihnachts-Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren.

Endlich ist Weihnachten! Den ganzen Morgen hat das Eichhörnchen Plätzchen gebacken. Aber wo sind die denn bloß auf einmal hin? Das Eichhörnchen hat sofort den kleinen dicken Igel von nebenan im Verdacht und stapft zu ihm hinüber. Der Igel weiß von nichts, und außerdem hat er ganz andere Sorgen: Seine Lichterkette ist verschwunden! Dem Hasen fehlen seine schönen Christbaumkugeln und dem Dachs sein Fass mit Punsch.

Schnell ist klar, mit diesem Weihnachten stimmt was nicht! Die Spur führt in den verschneiten Wald, wo auf alle Tiere eine Überraschung wartet …

Meine Oma ist ein Storch von Alice Hoogstad erschienen bei Sauerländer im S. Fischer Verlag

Dieses Buch behandelt ein für Kinder sehr wichtiges Thema – wem schaue ich ähnlich oder wem bin ich ähnlich und warum. Spielerisch, mit ganz viel Humor, lieben Texten und großartigen Illustrationen wird hier ans Thema herangegangen. Oma ist ein Storch ist ein Wissensbuch verpackt in einer herzigen Geschichte und bietet jede Menge lustiger Passagen und Bilder. Das optimale Buch fürs gemeinsame Lesen!

Zum Inhalt:

Ein fröhlich-buntes Pappbilderbuch im extra-großen Format.

Ganz der Opa, ganz die Oma und ganz die Mami und ganz der Papi! Oder?
Dieses besondere Buch zeigt: In einer Familie sind sich alle ähnlich und doch so verschieden. Und alle gehören zusammen.

Oma ist ein Storch. Sie mag gern fliegen. Opa angelt gern. Er ist ein Krokodil. Dann ist Papa ein Krokostorch. Omi ist ein Elefant und Opi ein Tiger. Deswegen ist Mama ein Tigerfant. Was bin dann ich? Ein Eltikrosto? Oder doch ein Krotistorchfant? Hm …

Die Zauberflöte von Ludvik Glazer-Naudé, Ingrid Leser-Matthesius erschienen bei Ars Edition

Die Zauberflöte fasziniert Groß und Klein und ich finde es eine sehr schöne Idee schon den jüngsten unter uns die Möglichkeit zu geben sich klassische Werke und Opern anzuhören und wie hier in diesem Fall auch anzuschauen. Das Buch hat auch eine CD mit dabei, die die Musik und somit zusätzliches Leben ins Buch bringt. Sehr stilvolle Illustrationen sprechen die kleinen Leser an und machen neugierig auf die spannende Geschichte von Tamino. Sehr gelungen. Ein wunderschönes Geschenk, als Einstimmung auf einen gemeinsamen Besuch oder für danach. Etwas ganz Besonderes!

Zum Inhalt:

Die Uraufführung der Zauberflöte – historisch detailgetreu und aus Sicht eines Kindes verständlich nacherzählt. Mit den musikalischen Höhepunkten der Oper auf CD.

Wenn Soferl am Theater vorbeikommt, hört sie wunderschöne Musik. Wie gerne würde sie einmal eine Oper besuchen, am liebsten die Premiere der Zauberflöte! Um die Eintrittskarte bezahlen zu können, verkauft Soferl jeden Tag Äpfel. Doch am Tag der Premiere fehlt ihr immer noch ein Pfennig und die Aufführung soll gleich beginnen! Da entdeckt Herr Mozart die traurige kleine Apfelverkäuferin und nimmt sie mit ins Theater.

Der Vorhang hebt sich und auf der Bühne wird die märchenhafte Geschichte der Zauberflöte erzählt – die Geschichte von Prinz Tamino und seiner Pamina, dem Vogelfänger Papageno, der bösen Königin der Nacht und dem Sonnenkönig Sarastro.

Viel Freude beim gemeinsamen Lesen!
Barbara

Reset

wurmdobler_reset_cover_entwuerfe.inddChristopher Wurmdobler

Reset

 

Karmen ist eine Karrierefrau auf dem absteigenden Ast: mit knapp 50 gehört sie nicht mehr in die erste Riege der Fernsehmoderatorinnen und das, obwohl sie jahrelang das Zugpferd des Senders war mit eigener Talksendung zur besten Sendezeit am Sonntag Abend. Doch jetzt wird sie nur mehr für Moderationen von Firmengalas geladen…

An diesem Abend jedoch platzt Karmen der Kragen: jahrelange Disziplin und Selbstkasteiung verkehren sich ins Gegenteil, als sie die chauvinistischen Auftraggeber brüskiert und anschliessend die Stadt unsicher macht. Um Abstand zu gewinnen, lässt Karmen ihren einzigen Freund, den schwulen Heiko in der Stadt zurück, um ihr Elternhaus in dem kleinen Dorf, in dem sie aufgewachsen ist, zu räumen, damit sie es verkaufen kann.

Eine Hippiekommune hat bereits mehrere Häuser in dem vor sich hinsterbenden Kaff gekauft und möchte auch Karmens Grundstück erwerben. Bei ihren Räumarbeiten entdeckt Karmen eine VHS- Kassette mit einer uralten Wetten-dass-Sendung und ihrem selbst gedrehten ersten Auftritt als Moderatorin. Bald lernt sie die schrägen Mitglieder der Kommune kennen und findet widerwillig sogar Gefallen am Landleben. Eine zweite VHS-Kassette, die von ihrer Mutter stammt, die die Familie vor Jahrzehnten verlassen hat, offenbart ein Geheimnis, das mit den Kommunenmitgliedern zu tun hat.

Dieser Roman um die alternde Karmen hat sich für mich gelesen wie das Skript für eine TV-Serie: man könnte daraus sicher einige witzige Folgen drehen um eine Frau, die ihrem Leben einen neuen Sinn gibt. Aber als Roman hat „Reset“ für mich nicht so wirklich funktioniert, denn die Hauptfigur wurde mir auch mit fortlaufender Handlung nicht sympathischer und das Ende war doch arg kitschig! Geeignet für ein paar Lesestunden mit einer Tasse Tee und geringen Ansprüchen!

 

Über den Autor:

Christoph Wurmdobler wurde 1965 in Freiburg geboren und studierte angewandte Theaterwissenschaft. Er war als Journalist für unterschiedliche Medien in Österreich tätig. Er lebt als freier Autor in Wien.

 

Details zum Buch:

2019

Czernin Verlag

ISBN 978-3-7076-0669-0

 

Bettina Armandola

Für immer zuckerfrei – Bücher des Monats

Zuckerfreie Ernährung und ein weitgehendst zuckerfreies Leben wird immer mehr Thema in unserer Gesellschaft. Anastasia Zampounidis, eine bekannte Moderatorin, ist schon vor einiger Zeit auf diesen Zug aufgesprungen und lässt uns seit einiger Zeit an ihren Rezepten und Methoden teilhaben. Gerade sind zwei neue Bücher erschienen, die ich als Fan der Autorin einfach lesen musste. Zuckerfrei to go und zuckerfrei für Kinder – zwei Bücher voll mit Rezepten, Ideen, Anregungen und jeder Menge sympathischer Fotos. Die Autorin ist das beste Vorzeigebeispiel wie man es machen sollte und kann. Deswegen kann ich euch ihre Bücher wirklich nur nahelegen. Es ist ein Thema, das mir auch persönlich sehr am Herzen liegt! Diese beiden Bücher sind meine Bücher des Monats!

Für immer zuckerfrei to go von Anastasia Zampounidis erschienen bei Lübbe

Sich ohne raffinierten Zucker zu ernähren ist oft nicht leicht, besonders, wenn man unterwegs ist und etwas für to go benötigt. Die Autorin zeigt tolle Rezepte, die man unkompliziert vorbereiten kann. Vom Frühstück bis zum Dessert sind hier geniale und leckere Rezepte zu finden. Für den einen oder anderen mag vielleicht ein Porridge mit Karotten ein bisschen besonders sein, aber ich kann euch versichern es auszuprobieren lohnt sich wirklich. Frisch und selber kochen ist das Um und auf und wenn man den Dreh einmal heraus hat und einige Rezepte kann, dann ist zuckerfrei to go auch kein Problem mehr. Hier finden sich wirklich tolle Ideen und ich werde mit Sicherheit für den nächsten Ausflug oder ein Picknick mit ausschließlich Rezepte aus diesem Buch raussuchen.

Zum Inhalt:

Gerade unterwegs ist es schwer, zuckerfrei zu essen, weil in Kantinen, Restaurants und Schnellimbissen meist mit dem ungesunden Geschmacksverstärker gekocht wird. Meal Prep heißt darum das Zauberwort! Mit ein wenig Planung haben Sie so immer etwas Köstliches dabei, das dem Körper genau das gibt, was er braucht.

Starten Sie mit Karotten-Porridge in den Tag, füllen Sie mit einem Gartencurry Ihre Kraftreserven auf und verwöhnen Sie sich mit Apfel-Zimt-Riegeln zwischendurch. Hier finden Sie über 50 Rezepte ohne Zucker, die Sie Ihren stressigen Alltag meistern lassen.

Für immer zuckerfrei für Kids von Anastasia Zampounidis erschienen bei Lübbe

Wenn man sich oft ansieht, was Kinder so zum Essen bekommen, wird einem richtig übel. Man kann schon in sehr jungen Jahren ein Bewusstsein schaffen, was für den Körper gut ist und was nicht und typische zuckerhaltige Speisen und Getränke weglassen. Kinder mögen Süßes und lieben meistens Eis, und auch hier kann man ihnen tolle Alternativen zeigen. Speziell interessant wird es, wenn Kinder Zutaten kennenlernen, vielleicht sogar Obst und Gemüse selber anbauen und ernten können und eine Beziehung und ein Verständnis zu ihrer Nahrung bekommen. So kann man den optimalen Grundstein für eine gesunde Ernährung legen. Dieses Buch beschäftigt sich genau mit diesem Thema. Nach einer sympathischen Einleitung der Autorin ins Thema gibt es auch schon die leckeren und gesunden Rezepte. Gemeinsam macht es mehr Spaß – also loslegen, Ärmel hochkrempeln und gemeinsam kochen, dann schmeckt es auch so richtig gut! Ein Buch, das geschrieben werden musst – vielen Dank dafür und an alle Leser – bitte unbedingt zu Herzen nehmen, kaufen und sich ins Thema einlesen. Für eine gesunde Ernährung ist es nicht zu früh und nie zu spät!

Zum Inhalt:

Kinder lieben Süßigkeiten! Und an jeder Ecke locken Schokoriegel, Bonbons und Co. Dabei ist Zucker gerade in jungen Jahren gefährlich, weil hier die Weichen für die körperliche Entwicklung und zukünftige Ernährung gestellt werden. Was kann man Kindern also anbieten, damit sie möglichst gesund naschen?

Ob Frühstückspizza, Zucchini-Schiffchen oder Himbeer Nicecream, hier finden Sie über 50 Rezepte für süße Snacks, leckere Hauptgerichte, Geburtstagsfeiern und Weihnachten, die nicht nur Kindern schmecken.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Drei Mal Yoga

Yoga ist extrem entspannend und es gibt für jeden Typen von Menschen eine passende Yogaart. Yoga wird für die verschiedensten Behandlungen verwendet und kann in zahlreichen Bereichen unterstützen. Ich habe mich in das Yoga Thema heute für mich so richtig eingelesen und mir dazu 3 Buchneuheiten herausgesucht und diese durchgearbeitet. Und hier ist mein Resume!

Yoga von Wanda Badwal erschienen bei Knaur Balance

Dieses moderne und sehr aktive und stilvolle Yogabuch ist etwas ganz besonderes. Die Autorin ist extrem sympathisch und zeigt auch die Übungen alle selber her. Positive Energie sprüht nur so zwischen den Buchseiten und die Fotos sind sehr modern und ästhetisch gemacht. Dazu gibt es zu jeder der 108 Übungen im Buch neben den Fotos und den Beschreibungen zahlreiche Infos, auch über Variationen, mögliche Fehler über die genaue Wirkung im Körper. So kann man sich wie in einem Lexikon jene Übungen aussuchen, nachdem man die Einleitung durchgelesen hat, die man zum jetzigen Zeitpunkt braucht und machen möchte. Ein richtig tolles Buch, welches die Leser sehr lange begleiten kann. Ein leidenschaftliches Yoga Buch.

Zum Inhalt:

»Deine Yogamatte ist deine ganz persönliche Insel, um dir selbst zu begegnen.«

Die charismatische Yoga-Lehrerin Wanda Badwal erklärt in ihrem Yoga-Praxis-Buch die wichtigsten 108 Asanas Schritt für Schritt und beschreibt ihre ganzheitliche Wirkung. Sie gibt hilfreiches Basiswissen zur Geschichte des Yoga, zur Yoga-Philosophie, sowie zum Chakren-System und zum Ayurveda, sodass dieses Buch zu einem Standartwerk und treuen Begleiter für alle Yogi*nis werden kann.

Das Anliegen der leidenschaftlichen Yogalehrerin ist es, jedem das breite Spektrum des Yoga zugänglich zu machen. Jedem/jeder Anfänger*in erleichtern übersichtliche, bebilderte Anleitungen und Varianten der Körperhaltungen den Einstieg. Alle fortgeschrittenen Yogi*nis können zudem ihr Wissen erweitern, auf welche Weise die einzelnen Asanas auf die Chakren sowie unseren ayurvedischen Konstitutionstypen – unser Dosha – wirkt. Für die Vorbereitung auf die Yoga-Praxis zuhause zeigt sie Übungen zur Wirbelsäulenmobilisation und zur Stärkung der Körpermitte. Außerdem gibt sie hilfreiche Hilfestellungen, um mögliche Fehler zu vermeiden, und praktische Ratschläge für die individuelle Yoga-Praxis zuhause.

Die 108 Asanas werden in die folgenden sechs Kapitel eingeteilt:

· Rückbeugen
· Seitbeugen
· Vorbeugen
· Drehungen
· Streckungen
· Umkehrhaltungen

Wanda ist eine echte Vollzeit-Yogini. Yoga bedeutet für sie nicht nur die körperliche Übung, sondern dient viel mehr dazu, die yogischen Prinzipien auch abseits der Matte im Alltag zu leben. Yoga ist für sie ein holistischer Weg der Selbsterkenntnis und der persönlichen Weiterentwicklung. Dieser Weg führt uns idealerweise zu mehr Selbstreflektion, erhöht unsere Achtsamkeit und hilft uns letztlich, ein gesundes und erfülltes Leben zu führen. Wanda zeigt uns, wie wir die eigene Yoga-Praxis mit unseren individuellen Bedürfnissen in Einklang bringen können. Eine bewusste, ausgeglichene Praxis schenkt uns mehr körperliche und mentale Stabilität und innere Balance. So kann Yoga ganz natürlich zu einer spirituellen Praxis und zu einem inneren Weg der Selbsterfahrung werden.

Das ideale Buch für alle Anfänger und die, die ihre Yoga-Praxis weiter vertiefen möchten – inklusive Warm-up-Sequenzen, Atem- und Meditationsübungen.

»Wanda ist eine leidenschaftliche und kompetente Yogalehrerin, die Yoga in seiner ganzheitlichen Form weitergibt.«
Patrick Broome

Den Reizdarm beruhigen mit Yoga von Prof. Dr. med. Martin Storr & Angelika Bissinger erschienen bei TRIAS

Yoga kann begleitend zu anderen Massnahmen Gutes vollbringen und so geht es hier in dem heutigen Yogabuch um passende Übungen, wenn man unter einem Reizdarm leidet. Das Buch wurde von einem Internisten für Innere Medizin mitgeschrieben und besitzt so auch einen medizinischen Hintergrund und das Wissen dazu. Angelika Bissinger beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Seite von Yoga und Entspannungsverfahren als Therapie von Darmbeschwerden. Die beiden bilden eine spannende Kombination und so kann man sich auch auf das Wissen und die Vorschläge im Buch freuen. Nach einer sehr informativen Einleitung werden Übungen für die speziellen Bachbereiche gezeigt und mit Foto und Beschreibungen erklärt. So kann man sich genau jene Übungen aussuchen, die man jetzt gerade braucht. Nach dem Motto: es kann ja nicht schaden, würde ich die Übungen auf jeden Fall ausprobieren und den Körper so in Schwung bringen, vielleicht hat er ja genau das benötigt. Ein sehr informatives und interessant zu lesendes Buch.

Zum Inhalt:

Mit Yoga den Reizdarm beruhigen.

Yoga hilft nicht nur Muskeln und Gelenken, geschmeidiger zu werden. Mit Übungen aus der Yogatherapie können Sie auch Ihre Darmbeschwerden in den Griff bekommen, wie wissenschaftliche Studien bestätigen.

Egal ob Reizdarm oder chronisch entzündliche Darmerkrankungen – mit speziellen Yoga-Übungen können Sie die Symptome lindern und Ihre Lebensqualität erhöhen. Und das ohne Medikamente, natürlich und ganzheitlich.

Yoga für Einsteiger von Harry Waesse und Martin Kyrein erschienen bei GU

Dieses kleine, aber feine Buch für Yoga Einsteiger ist das meistverkaufteste Buch zum Thema und extrem informativ. Neben einer sehr sympathischen und informativen Einleitung, was Yoga alles bei Körper und Geist bewirken kann, geht es auch schon an die Basis Assanas, die man dankt der tollen Fotographien und Beschreibungen oiptimal zu Hause nachmachen kann. Man braucht nur eine Yogamatte und eine bequeme Kleidung. Dem 10 Schritte Programm folgen Asanas für Fortgeschrittene und auch Yogaübungen für Zwischendurch. Am Ende des Buches gibt es einen weiterführenden Teil mit Literaturempfehlungen und Adressem die weiterhelfen können. Toll gelungen, kann ich gut verstehen, warum dieses Buch so beliebt ist.

Zum Inhalt:

Sie interessieren sich für Yoga und möchten es gerne einmal ausprobieren? Die erfahrenen Yoga-Lehrer Harry Waesse und Martin Kyrein unterrichten Sie gerne! Erfahren Sie zunächst alles Grundlegende: Was ist Yoga? Wie wirkt es? Wie übt man richtig? Lernen Sie dann in einem Zehn-Schritte-Programm die zentralen Bereiche der Yoga-Praxis kennen. Üben Sie jeden Schritt einige Tage lang etwa 20 bis 30 Minuten, bevor Sie sich dem nächsten zuwenden. Detaillierte Übungsfotos geben genaue Anleitungen und lassen keine Fragen offen. Bei jeder Übung wird die spezielle Wirkung erklärt, aber auch, wann eine Übung besser nicht gemacht werden sollte. Aus den vorgestellten Übungen können Sie sich Ihr individuelles Yoga-Programm zusammenstellen und erhalten als fortgeschrittener Einsteiger auch noch ein schönes Aufbauprogramm.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und Anwenden!
Barbara

Romantik Pur

Ein schönes Buch mit ganz viel Liebe und Romantik, gerade zur dunkler und kühler werdenden Jahreszeit ist einfach etwas herrliches. Und vielleicht noch eine warme Tasse Tee – genau das habe ich mir auch gedacht und mir unlängst ein entspanntes Lesewochenende gegönnt und dabei habe ich die folgenden drei Bücher verschlungen:

Jetzt ist Kuss von Janet Evanovich erschienen bei Goldmann, aus dem Englischen von Thomas Stegers

Dieses Buch von der Bestseller Autorin Janet Evanovich ist eine Fortsetzung bzw. ein neuer Band rund um die schusselige und liebenswerte Kopfgeldjägerin Stephanie Plum. Hier findet man eine bunte Mischung aus einem Liebesroman und einem Krimi. Sehr witzig und unterhaltsam geschrieben, kann man hier nicht nur lachen, sondern auch viel Romantik erleben – auf eine sehr amüsante Art und Weise. Ein richtig angenehm und schön zu lesendes Buch, bei dem man die Welt um sich herum vergisst.

Zum Inhalt:

Ein neuer Fall für Chaos-Queen und Kopfgeldjägerin Stephanie Plum: Ein flüchtiger Verbrecher überfällt einen Laster beladen mit Eiskrem – in dem nach kurzer Schmelzphase auch noch eine gefrorene Leiche auftaucht! Stephanie schleust sich undercover in die Eiskremfabrik Bogart ein, um herauszufinden, wer die Mitarbeiter so eiskalt um die Ecke bringt. Ranger, Sicherheitsexperte und Stephanies größte Versuchung seit Vanilleeis mit Kirschen, arbeitet bei diesem Einsatz eng mit ihr zusammen – zu eng, wie Trentons heißester Cop Joe Morelli findet. Und Stephanie kann sich mal wieder nicht entscheiden zwischen zwei sexy Typen, Becher oder Waffel, Vanille oder Schoko …

Stars in Gummistiefeln – Die Gartentricks der Prominenten von Frank Gerdes erschienen bei Piper

Für Alle, die gerne selber Gärtnern, ein bisschen Gossip mögen und gerne lustige Geschichten lesen, die unterhalten und entspannen, die sind hier bei diesem Buch genau richtig. Klastch Reporter Frank Gerdes hat hier etwas richtig amüsantes und witziges niedergeschrieben. Stars geben Tipps zum Gärtnern. Ob man sich an diese halten soll, muss man selber entscheiden, lustig zu lesen sind sie aber auf alle Fälle. Man trifft viele bekannte Namen und Gesichter wieder und darf Schmunzeln und sich auf gute Tipps freuen. Eine ganz tolle Mischung, wo man sehr gerne jede Seite liest. Man merkt hier auch beim Lesen, dass ein Profi am werk war, der genau weiß, wie man die Leser fängt!

Zum Inhalt:

Warum die Queen die schönsten Rosen hat und Musical-Stars gerne Rasen mähen

Klatsch-Reporter Frank Gerdes hat genug von Sektempfang und Promi-Gala – er tauscht Smoking gegen Gummistiefel ein und erfüllt sich seinen Traum vom verwunschenen Garten. Das Problem ist nur: Weder weiß er, wie man einen anlegt, noch wie man ihn pflegt. Aber zum Glück sind da all die gartenverrückten Freunde aus Showgeschäft und Adelskreisen, die ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und wenn Musical-Star Angelika Milster oder TV-Ikone Ruth-Maria Kubitschek mal nicht wissen, warum Magnolie, Agapantus-Töpfchen oder Narzissenwiese zicken, dann sind da ja immer noch Pflanzenversteher Prinz Charles oder Rasenmäher-Profi Carl Gustav von Schweden, an denen er sich ein Vorbild nehmen kann.

Von grünen Daumen und Lieblingsplätzen – im Garten mit den Stars

Gartentipps von Prince Charles, Jutta Speidel und Dagmar Koller

Das kleine Cottage am Leuchtturm von Ali McNamara erschienen bei Goldmann, übersetzt aus dem Englischen von Sina Hoffmann

Dieses Buch und die wundervolle und einfühlsam geschriebene Geschichte ist so richtig zum Eintauchen, genießen und es sich gut gehen lassen. Hier findet man alles, was es für einen guten Roman braucht. Und vorallem ist hier eines zu finden – ganz viel Gefühl! Wirklich wunderschön zu lesen, genießt man jede einzelne Seite und wünsch sich beim Lesen ein ganz spezielles Ende…von Innen wärmend und wunderbar!

Zum Inhalt:

Sandybridge ist ein malerisches englisches Küstenstädtchen. Ein Leuchtturm überblickt den Ort, die Möwen kreischen, und Salz liegt in der Luft. Doch Grace Harper wollte immer fort in die weite Welt. Sie ist viel gereist, hat sich verliebt und wieder entliebt und eine kleine Tochter bekommen. Als ihr Vater stirbt, kehrt sie zurück in ihren Heimatort am Meer. Charlie, ihr bester Freund aus Kindheitstagen, lässt sie den Sommer über im kleinen Cottage am Leuchtturm wohnen. Und während ihre Tochter aufblüht und die Menschen von früher ihr Herz berühren, muss Grace sich fragen, ob der Schlüssel zum Glück nicht schon immer in Sandybridge lag …

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Spannende Themen

Heute habe ich wieder einige sehr unterschiedliche Buchneuheiten mit spannenden Themen dür euch herausgesucht – es geht um Textiles Werken, ein Anti Wegwerfbuch, Watercolor Ideen, Raclette Rezepte und Häkelpuppen – der gemeinsame Nenner: ich finde sie bereichernd!

Spiel mit! Häkelpuppen von Susan Gast erschienen bei EMF

Für alle, die gerne etwas selber machen und vielleicht sogar schon häkeln können, ist dieses Buch einfach genial. Super sympathisch aufbereitet bekommt man hier ganz viele Tipps für Häkelwelten – über 40 Projekte werden hier erklärt und gezeigt und einem lustigen Spielen steht so nichts mehr im Weg. Sehr gelungen und mit vielen tollen Ideen versehen.


Zum Inhalt:

Mit Häkelpuppen kleine Traumwelten zu erschaffen geht mit diesem Buch ganz einfach. Kleine Amigurumis liegen voll im Trend. Hier werden sechs Basispuppen vorgestellt, die sich mithilfe von Kleidung und Frisuren immer wieder neu gestalten lassen. Spielzeug selber machen kann so viel Freude bringen mit dieser individuellen Puppenstube. Tolle Spielwelten warten nur darauf, entdeckt und bevölkert zu werden. Vom Märchenreich bis hin zum Bauernhof gibt es tolle Abenteuer mit den Fingerpuppen zu erleben. Anleitungen für Möbel, Haustiere, Kleidung und Accessoires runden den kreativen Spielspaß ab. Selbst zu häkeln statt Spielzeug zu kaufen ist ein toller Trend für bastelbegabte Kinder und ihre Eltern.

Je ne Raclette rien! von Maria Panzer erschienen bei EMF

Raclette muss definitiv nicht 08/15 sein. Wie es auch anders geht und welche spannenden Kombination man zaubern kann, das könnt ihr hier in diesem wunderschönen Buch nachlesen. Über 70 internationale Rezepte wortwörtlich zum Dahinschmelzen sind hier zu finden. Spätestens, wenn ihr die Fotos dazu gesehen habt, könnt ihr gar nicht anders, als es auszuprobieren. Wunderschön und sehr ansprechend zusammengestellt. Speziell das Nacho Jalapeno Pfännchen hat es mir angetan und ich werde es mit 1000000%iger Wahrscheinlichkeit ausprobieren! Gutes Gelingen!

Zum Inhalt:

Länderküche trifft Raclettepfännchen
Jeder liebt Raclette! Aber seien wir doch einmal ehrlich: die Füllung ist eigentlich immer gleich. Und dabei gibt es doch so viele Möglichkeiten! Maria Panzer stellt 70 internationale Rezepte zum Dahinschmelzen vor, die jeden Racletteabend zu einem Erlebnis machen. Kombiniert in unterschiedlichen Länderkapiteln präsentiert sie
– Radicchio-Pfännchen mit Walnüssen und Prosciutto aus Italien
– Makkaroni and Cheese-Pfännchen aus den USA
– Koriander-Kartoffeln mit Granatapfel aus dem Orient
– Gyros-Pfännchen aus Griechenland oder
– Dulce de leche-Brownies aus Südamerika
Mit dem Pfännchen in den Soulfood-Himmel – das ideale Geschenk für alle Raclette-Liebhaber!

Watercolor Tiere von Jenny Boidol erschienen bei EMF

Dieses Buch ist einfach WOW, wunderschön wird gezeigt, wie man mit Aquarell die zauberhaftesten Tiermotive zeichnen kann. Von A bis Z ist für jeden Buchstaben ein Tier dabei. Schritt für Schritt, extrem stilvoll gezeigt, kann man das Malen von Tieren im Aquarell Stil lernen und sich Tipps und Anregungen holen. Es gibt auch ein paar ganz tolle Einleitungstipps und Ideen für Projekte. Ein absolutes Muss für alle, die gerne malen und zeichnen und es auch vielleicht Kindern beibringen möchten. Wunderschön und genial!

Zum Inhalt:

Tiere gehören zu den schönsten Motiven in der Malerei. Besonders als Aquarell entfalten sie ihren ganzen Reiz. Watercolor Tiere zeigt von A bis Z das Illustrieren von Tieren vom Affen bis zum Zebra. Für jeden Buchstaben des Alphabets wird ein Tier in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt und die Technik erklärt. Ein Grundlagenteil liefert Tipps und Tricks: Was sind Aquarellfarben? Wie male ich nass in nass? Wie mische ich Farben auf dem Papier? Das Buch ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die bekannte Illustratorin Jenny Boidol von Bär von Pappe bezaubert in Watercolor Tiere mit charmanten Tiermotiven und vermittelt gekonnt Anleitungen.

Nicht alles ist Mist! Von Angelika Kirchmaier erschienen bei Tyrolia

Gerade in Zeiten der Wegwerfgesellschaft gibt es zum Glück einen Trend, der dem entgegenwirkt – Second Hand & Verwertung. Dieses kleine, aber feine und sehr informative Buch in Zusammenarbeit von ORF und dem Tyrolia Verlag, hat einiges zu bieten. Es geht darum verdorbene Lebensmittel zu erkennen, Reste zu verwerten, Geld zu sparen und Produkte zu schätzen und nicht gleich alles wegzuwerfen. Ein grandioser Gedanke, der hier gekonnt erklärt und gezeigt wird. Ubedingt lesenswert!

Zum Inhalt:

Lebensmittel wegwerfen muss nicht sein!

Ist das noch gut? Kann ich das noch essen? Jeder von uns ist schon einmal in der Küche gestanden und hat sich diese Fragen gestellt. Im Zweifelsfall lieber entsorgen, oder doch nicht? Dieses Buch hilft Ihnen dabei, Unsicherheiten zu beseitigen und sich bei jedem Produkt die richtigen Fragen zu stellen: Wie riecht es? Wie sieht es aus? Darf ich es noch probieren und wenn ja, wie sollte es schmecken? Damit Sie Lebensmittel mit Selbstvertrauen beurteilen und verwenden können!

Mit Tipps zur richtigen Lagerung und Tiefkühleignung
Mit köstlichen Rezepten für die Resteküche
Produkt abgelaufen – muss ich dieses automatisch entsorgen?
Weniger Müll – weniger Ausgaben beim nächsten Einkauf!

Tipps:
Ein Buch zum topaktuellen Trend-Thema
Von Bestsellerautorin Angelika Kirchmaier
Das Buch für jeden Haushalt!

Die große Textil Werkstatt von Sabine Lohf erschienen bei Gerstenberg

Über 100 kreative Ideen zum Thema Textiles Werken sind hier in diesem farbenfrohen und ansprechenden Buch zu finden. Neben einer kleinen Stoffkunde und einer kleinen Wollkunde und ein paar grundlegenden Informationen, gibt es zahlreiche Kapitel, die ganz viele Projekte zeigen. Filzen, Malen, Drucken, Wickeln oder Nähen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und auch für jeden Grad des Könnens. Es sind viele Sachen, die man zu Hause oder auch im Kindergarten oder in der Schule basteln kann. Somit ist es auf jeden Fall auch ein Buch, dass für Pädagogen und Pädagoginnen bestimmt ist und ihnen mit Sicherheit auch sehr zusagen wird. Ein Sammelsurium an Wissen und tollen Ideen.

Zum Inhalt:

Willkommen in Sabine Lohfs großer Textilwerkstatt! Wer der besten Freundin ein Kuschelkissen schenken oder Taschen und T-Shirts selbst gestalten möchte, ist hier genau richtig. Dieses Buch zeigt, was sich mit Stoff und Wolle alles machen lässt: bunte Girlanden, flauschige Schafe, Filzpantoffeln, Sockentiere, Pompon-Flamingos und vieles mehr. Wir können nicht nur nähen, sticken und häkeln, sondern auch filzen, weben, flechten, knüpfen, bedrucken oder batiken. Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen, eine ausführliche Materialkunde und viele Tipps und Tricks rund um die verschiedenen Handarbeitstechniken verraten auch Anfängern, wie es geht.

Die neue große Kreativwerkstatt von Sabine Lohf mit über 100 Ideen rund um Stoffe, Garn, Wolle und mehr.

Viel Freude beim Lesen und Basteln!
Barbara

Für euch reingelesen…

Kunterbunt gemischt sind auf den ersten Blick meine heutigen Buchempfehlungen, bei genauerem Hinsehen spiegeln sie aber meine Interessen wieder und zeigen einen Ausschnitt an Büchern, die ich gerne lese.

Frauen der 1920er Jahre von Thomas Bleitner erschienen bei Elisabeth Sandmann im Insel Taschenbuch

Dieses Buch ist pure Inspiration und bietet den Lesern eine grandiose und sehr tiefgehende Reise in die Vergangenheit an. Anhand von Porträts sagenhafter und mutiger Frauen in Vorreiterrollen in den 1920er Jahren dürfen wir eine ganz spezielle und berauschende Zeit erleben, eine Zeit im Umschwung, in der vieles passierte und die magisch ist. Auf fast allen Bereichen des Lebens gibt es hier etwas nachzulesen und neben großen Namen wie Zelda Fitzgerald oder Dorothy Parker werdet ihr noch viele andere Persönlichkeiten finden und einiges über sie herausfinden. Die Fotos und Plakate zeugen von so viel Stil, dass man sich wünscht, dass diese Frauen noch immer auf Erden weilen und man sie persönlich kennen würde. Ein wirklich wunderbares Buch!

Zum Inhalt:

In den 1920er Jahren war vieles wagemutiger, unkonventioneller und exzessiver als heute. Keine Zeit hat so viel Glamour, Stil und Avantgarde hervorgebracht, und eine nie gekannte Experimentierlust erobert Bühnen, Kunstateliers, den Sport und so manches Schlafzimmer. Frauen machen den Flug- und Führerschein, sie greifen zur Filmkamera, sie designen eine neue Mode, sie rauchen und trinken und tanzen fröhlich am Abgrund.

Thomas Bleitner stellt in diesem opulent bebilderten Band legendäre und unvergleichliche Frauen aus Film, Fotografie, Sport, Mode und Kunst vor, die in den 1920er Jahren in Berlin, Paris und New York alte Rollenmuster auf den Kopf stellten und damit für Furore sorgten.

»Als die Frauen begannen, ihre Röcke zu kürzen und ihre Haare zu stutzen, war dies der größte Umbruch in der Geschichte der Mode der letzten hundert Jahre.« New York Vogue vom 1. Juli 1928

Naturkosmetik aus Kräutern im Jahreslauf von Justine Strupp erschienen bei Leopold Stocker

Ich habe schon einige Bücher über das selber machen von Naturkosmetik gelesen, aber mich bisher noch nicht drübergetraut, bis auf eine Gesichtsmaske. Vielleicht macht ja genau dieses Buch den Unterschied aus und gibt mir den letzten Stupser. Hier dreht sich alles im Naturkosmetik aus Kräutern im Jahreslauf, um Seifen, Salben, Tinkturen, Auszüge und noch vieles mehr. Schon das Coverfoto des Buches macht neugierig und man denkt sich, es kann doch wohl nicht so schwer sein ein paar Dinge selber zu machen, sich dabei selber etwas Gutes zu tun und damit auch der Umwelt. In diesem Buch hier sind die Ideen wirklich gut beschrieben und sehr übersichtlich. Nach Monaten gegliedert kann man hier einfach im jeweiligen Monat beginnen und sich eine Sache heraussuchen, über die man sich als Beginner drübertraut…und dann einfach weiter – jedes Monat, bis man sich sogar über Eigenkreationen traut. Mit einem Tee oder einer Tinktur kann wirklich jeder starten und ihr werdet merken, wie gut natürliche Produkte dem Körper tun. Auch ich habe mein erstes Experiment gestartet und bin sehr stolz darauf 🙂 Ein tolles Nachschlagewerk.

Zum Inhalt:

Dieser Ratgeber für selbst gesammelte Kräuter und Heilpflanzen aus der Natur sowie deren Anwendungsmöglichkeiten vereint traditionelles und modernes Wissen, um Naturkosmetikprodukte in der eigenen Küche herzustellen: Von Seife oder einer einfachen Tinktur bis hin zur aufwendig gerührten Creme.

Im gezielt in Monatskapiteln aufgebauten Buch, ist jederzeit genau zu erkennen, welche Kräuter sich ernten lassen und was daraus gezaubert werden kann. So werden fast das ganze Jahr über eigene Produkte hergestellt.

Von selbst gesammelten Maiwipfeln, die zu Hustensirup verarbeitet werden können, einer Mückenstichsalbe aus Spitzwegerich, Lippenstift mit Vogelmiere bis hin zu Brennnesselseife für eine bessere Durchblutung ist für jeden Bedarf etwas dabei. Viele kleine Tipps helfen, Alltagsbeschwerden zu lindern. Die Rezepte sind leicht nachvollziehbar und mit Schritt-für-Schritt-Fotos erklärt.

Dabei weist das Buch zwei Besonderheiten auf: Viele Rezepte für Haustiere sind enthalten und die meisten Produkte sind vegan!

Heute gibt’s Eis zum Frühstück von Katharina Isaak erschienen bei Langenscheidt

Fast jeden Tag liest man im Social Life über irgendeinen Feiertag oder Welttag, manchmal sogar zwei. In diesem super lustigen und humorvoll zusammengestellten Buch werden für jeden Tag des Jahres Feiertage ausgerufen und man findet Ideen und Challenges für Paare. Natürlich kann man das auch auf Freunde oder die ganze Familie umlegen. Ich finde es eine unglaublich lustige Idee sich hier ein paar Tage rauszusuchen, die man gemeinsam feiert – und vielleicht entsteht daraus sogar eine Tradition und man feiert einfach jedes Jahr wieder. Ein geniales, lustiges Buch mit ganz vielen Inspirationen. Eine richtig lustige und gute Idee! Aber Achtung nicht jede Idee ist für alle umzusetzen.

Zum Inhalt:

Kennt ihr den Tag des Faulenzens? Oder den des Schokokuchens? Ob Essen, Gegenstand oder Lebensmotto – es gibt nichts, das nicht mit einem eigenen Feiertag geehrt wird. Zu allen 365 Tagen bekommt ihr eine Idee so verrückt wie der Tag selbst. Zeit, euch und das Leben zu feiern!

  • 365 verrückte Feiertage – 365 verrückte Ideen: Zu jedem kuriosen Jahrestag wartet eine lustige Aufgabe auf euch beide
  • Unnützes Wissen und Fun Facts at its best
  • Mit digitalem Kalender-Import: Alle Feiertage auch auf dem Smartphone oder dem Laptop
  • Ideen und Challenges so abgedreht wie die Jahrestage selbst: Schneemänner aus Zuckerwatte am Schneemann-Tag bauen oder in langen Sätzen sprechen am Schachtelsatz-Tag
  • Das Must-Have für alle trendigen Paare, die das Leben mit einem kleinen Augenzwinkern genießen

Entdecke deine innere Stärke von Brene Brown, aus dem amerikanischen von Heide Lutosch erschienen bei Kailash

Für mich ist dies ein sehr inspirierendes Buch. Es geht darum seine innere Stärke zu finden und seine Verbundenheit zu sich selber zu finden. Die Autorin ist keine unbekannte, ihr Werk „Die Kraft der Verletzlichkeit“ wurde über 23 Millionen Mal heruntergeladen und machte sie weltweit bekannt. Auch dieses, neue Buch avancierte gleich Mal zum Nr. 1 New York Times Bestseller, also kein alltägliches Ratgeberbuch würde ich sagen. Sie ist eine renommierte Psychologin und das kann man aus ihren Texten und Büchern so richtig gut herauslesen. Wirklich wunderbar geschrieben kann man sich hier so einiges für sich selber finden und umsetzen, ganz ohne Seminar oder Workshop. Genial!

Zum Inhalt:

In einer Welt, die so schnelllebig und flüchtig ist, in einer Zeit der Heimatlosigkeit und emotionalen Entwurzelung, ist es umso wichtiger zu wissen, wo wir hingehören und woran wir uns festhalten können. Die renommierte Psychologin Brené Brown zeigt, dass innere Stärke der Raum ist, wo Liebe, Zugehörigkeit, Freude und Kreativität entstehen. Unter ihrer behutsamen Anleitung entdecken wir unsere innere Verwurzelung neu und entwickeln eine kraftvolle Vision, die uns ermutigt, Großes zu wagen.

Einfach ICH! Der Coaching Kalender 2020 von Iris Meier erschienen bei Junfermann

Wer uns schon eine Zeit folgt hat sicherlich schon entdeckt, dass ich ein großer Freund von Journals und Notizbüchern bin und gerne Dinge niederschreibe, so wie halt auch die Empfehlungen hier. Schreiben ist einfach ein tolles Hobby 🙂 Und ich habe hier mit diesem Buch auch gleich für 2020 was Neues gefunden. Einen Coaching Kalender, bei dem es ausschließlich um mich geht. In einer sehr stylischen Aufmachung mit einem Bändchen und drinnen strotzt es nur so vor Seiten, die beschrieben werden wollen und Ideen und Einträge benötigen. Das coole an dieser Ausgabe ist, dass es auch jede Menge Coachingtipps gibt, die man bei der Selbstfindung und den Notizen im Kalender berücksichtigen und beherzigen kann. Ein super liebes Geschenk, für sich selber oder seine Lieben.

Zum Inhalt:

Blicke in dein Inneres! Dorthin, wo vielleicht niemand sonst hinschaut. Je öfter du auf deine innere Stimme hörst, desto mehr kannst du dir vertrauen! – Marc Aurel

Dieser Kalender ist Jahresplaner und Personal Trainer zugleich. Und: Er hilft dir, nach und nach dein eigener Coach zu werden. Zu verschiedenen Lebensbereichen findest du Impulse und Übungen, die dich darin unterstützen, deine Ziele im Auge zu behalten, Glücksmomente zu sammeln und mit Frustrationen umzugehen. Das Tempo bestimmst du! Der Schlüssel zum Glücklichsein ist allein in dir zu finden. Tag für Tag, Moment für Moment: Einfach ICH!

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Lügen Leben

Lügen LebenSayed Kashua

Lügen Leben

Deutsch von Mirjam Pressler

 

Der Erzähler lebt mit seiner Frau und drei Kindern in den USA, als ihn die Nachricht erreicht, sein Vater, mit dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, läge in Israel im Sterben. Überstürzt verlässt er die neue Heimat, die ihm nie zu einer geworden war, und fliegt nach Jerusalem, um seinen Vater im Spital zu besuchen und wird dort mit seiner Vergangenheit konfrontiert.

Der Erzähler war in Israel Journalist, nun ist er professioneller Memoirenschreiber für Personen, die ihren Nachkommen Erinnerungen hinterlassen möchten. Nur ist es so, dass der Erzähler eigene Erinnerungen einflechtet, wenn er das Gefühl hat, dass im Leben der Betroffenen Schönes gefehlt hat und dadurch werden seine eigenen guten Erinnerungen immer weniger und nur die schlechten bleiben: die Geschichte, dank der er seine Frau Falestin zwangsheiraten musste, die Erinnerungen an Verbrechen an den Arabern, die Scham, was eine von seinem Vater „gestohlene“ Geschichte im eigenen Leben und dem seiner Familie sowie Fremder angerichtet hat…

Erinnerungen, Lügen, politische Konflikte und familiäre Katastrophen, die Sprachlosigkeit in der Ehe: das ist das Leben des Erzählers, von dem er uns in einer ganz speziellen Art und Weise berichtet und uns oft im Zweifel lässt, was wahr und was nur eingebildete oder fremde Erinnerung ist. Man spürt die Einsamkeit, die Entwurzelung, ebenso aber auch die Liebe zu seinen Kindern und die Hoffnung, dass ihm seine Frau irgendwann verzeihen wird und beginnt selbst darüber nachzudenken, welche Erinnerungen man hat, denn die erste Interviewfrage an seine Klienten lautet immer „Was ist deine frühste Erinnerung?“. Obwohl die eigentliche Handlung nicht sehr ereignisreich ist, ist das Buch spannend und berührend durch seine Rückblicke und Erinnerungen und gibt viel Stoff zum Nachdenken!

 

Über den Autor:

Sayed Kashua wurde 1975 geboren, wuchs im Grenzgebiet zum Westjordanland auf und lebte lange in einem jüdischen Viertel Jerusalems. 2014 emigrierte er in die USA. Er unterrichtet an der University of Illinois at Urbana-Champaign und ist Autor einer erfolgreichen israelischen Sitcom sowie Filmkritiker, Kolumnist und Schriftsteller.

 

Details zum Buch:

2019

Berlin Verlag

ISBN 978-3-8270-1317-0

 

Bettina Armandola