Guido Dieckmann
Die Heilerinnen von Aragón

Emirat Granada 1359.
Zwei jungen Frauen gelingt die Flucht, nachdem ihr Emir von seinem machthungrigen Halbruder entthront wurde. Der Großvater der Mädchen hat es nicht geschafft.
Alleine, nur in Begleitung von Ruben, machen sie sich auf nach Aragón.
Floreta widmet jede freie Minute ihrem Können als Heilerin. Sie versucht aus den alten Schriften zu lernen, die ihr ihr Großvater hinterlassen hat und hat auch regen Kontakt mit den hiesigen Mönchen. Obwohl sie eine Jüdin ist.
Ceti hat es nicht so mit lernen, sie tändelt lieber mit Ruben herum.
Doch bald verlässt auch Floreta diesen Ort um eine hochgestellte Dame und ihren kranken Sohn nach Zaragoza zu begleiten. Zum Dank soll sie dort eine Ausbildung zur Ärztin erhalten. Doch sie landet im Judenviertel als Hausmagd, ihre Zukunft als Ärztin ist in weite Ferne gerückt.

Spannend und leidenschaftlich sind nur einige Attribute, die diese Geschichte beschreiben. Bestens geeignet für kalte Winterabende lässt sie die Gedanken in wärmere Gefilde wandern und lässt das Abenteuer der beiden Frauen „Wirklichkeit“ werden.

Über den Autor:
Guido Dieckmann, geboren 1969 in Heidelberg, arbeitete nach dem Studium der Geschichte und Anglistik als Übersetzer und Wirtschaftshistoriker. Heute ist er als freier Schriftsteller erfolgreich und zählt mit seinen historischen Romanen, u.a. dem Bestseller „Luther“ (2003), zu den bekanntesten Autoren dieses Genres in Deutschland. Guido Dieckmann lebt mit seiner Frau an der Deutschen Weinstraße.

Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 21. September 2016
Taschenbuch
ISBN: 978-3-499-27175-5
UVP: € 10,30

 

Elisabeth Schlemmer

 

Die zehntausend Dinge

Die zehntausend DingeMaria Dermout

Die zehntausend Dinge

 

Auf einer Insel in den Molukken liegt die alte Gewürzplantage, auf der Felicia bei ihrer Großmutter die ersten Jahre ihres Lebens verbringt, bevor sie mit ihren Eltern nach Europa auswandert.

Doch Felicia kehrt mit ihrem kleinen Sohn zu ihrer Großmutter und dem „Kleinen Garten“ zurück, wo sie von ihren Kindheitserinnerungen, den Lebenden und den Toten ihrer Familie und den „Schatzsammlungen“ aus Muscheln und magischen Objekten umgeben ist.

Als Felicias Sohn Himpies Offizier wird, wächst der Geschichtenschatz der Insel um eine weitere Tragödie an…

Mystisch, exotisch und wunderbar sind die Geschichten um die „Frau vom kleinen Garten“, die Großmutter und später die Enkelin, die sich beide ohne Mann im Leben behaupten und ihre Geschäftstüchtigkeit unter Beweis stellen, ohne die Geheimnisse der Insel und ihrer Bewohner, ob tot oder lebendig, zu ignorieren. Beides ist Bestandteil des  Lebens auf der Gewürzinsel und Thema dieses poetischen Romans, der, 1955 erstmals erschienen, lange vergessen war. Die Stimme Indonesiens, fremd und faszinierend, zieht den Leser in ihren Bann!

 

Über die Autorin:

Helena Anthonia Maria Elisabeth Dermout- Ingermann wurde 1888 auf einer javanischen Zuckerplantage geboren und lebte nach einer Schulausbildung in den Niederlanden mit ihrem Mann auf Java, Celebes und den Molukken, bevor das Paar 1933 in die Niederlande übersiedelte. Im Alter von 63 Jahren veröffentlichte sie mit „Erst gestern noch“ ihre Erinnerungen. 1955 erschien ihr Meisterwerk, der Roman „Die zehntausend Dinge“. Die Autorin starb 1962.

 

Details zum Buch:

Deutsche Erstausgabe 2016

dtv

ISBN 978-3-423-28091-4

 

Bettina Armandola

Verträumte Belletristik

Gerade in der winterlichen Zeit ist es einfach traumhaft sich mit einem guten Buch zurückzuziehen und eine Geschichte zu genießen, die nicht die eigene ist und sich treiben zu lassen. Genau für diese Zeit habe ich heute die richtigen Bücher für euch zusammengestellt.

Winterhochzeit von Elin Hilderbrand erschienen bei Goldmann

Dieses Buch bietet die perfekte Mischung aus Romantik, Liebe und Abenteuer. Herrlich geschrieben saugt es den Leser mitten ins Geschehen hinein und lässt ihn bis zu letzten Seite nicht mehr los. Ein großartiges Buch mit genau der richtigen Prise Humor und Abenteuer. Eine Hochzeit im Winter und doch so viel mehr!

Zum Inhalt:

Kaminfeuer, Eisblumen und Plätzchenduft – im »Winter Street Inn« auf Nantucket hat die schönste Zeit des Jahres begonnen. An Weihnachten kommt die Familie Quinn hier traditionell zusammen, um gemeinsam zu feiern. Nach turbulenten Zeiten steht dieses Jahr ein ganz besonderes Fest an, denn Kevin, Sohn von Familienoberhaupt Kelley und seiner Ex-Frau Margaret, wird an Heiligabend endlich seine Freundin Isabelle heiraten. Doch ein Blizzard unbekannten Ausmaßes rückt näher. Kann die Hochzeit stattfinden, wenn die Insel droht, in Schneemassen zu versinken? Noch kann keiner ahnen, dass der Sturm das größte Geschenk von allen bringen wird …

Ein wunderbarer Sommer von Kerry Fisher erschienen bei Goldmann

Dieses Buch hat so einiges an Drama und Liebe zu bieten. Gefangen im Alltag erleben die beiden Freundinnen so manches einschneidene Erlebnis in ihrem Leben und ihren Ehen. Extrem spannend zu lesen wartet man voller Vorfreude und Spannung das weitere Geschehen. Ein super Buch!

Zum Inhalt:

Blühender Oleander, Limonenduft und Herzklopfen – auf Korsika hat Octavia Sheldon unvergessliche Sommer verbracht und immer von einem romantischen Leben im Süden geträumt. Die Realität: englisches Nieselwetter statt Sonnenschein, und Liebe und Leidenschaft kochen auf Sparflamme. Verheiratet mit dem trägen Jonathan verbringt Octavia ihre Zeit vor allem mit Kindererziehung, Elternabenden und Bergen von Dreckwäsche. Als ihre beste Freundin sich scheiden lässt, kommt Octavia ins Grübeln. Was wäre, wenn auch sie selbst ausbrechen würde? Ausbrechen in Richtung Korsika – in Richtung des Mannes, den sie nie vergessen konnte …

Jetzt ist Kuss! von Janet Evanovich erschienen bei Goldmann

Die Stephanie Plum Reihe ist einfach richtig witzig zu lesen und voller Humor. Jetzt ist Kuss ist ein toller und richtig lustiger Roman. Voller Ironie, Action, Liebe und auch Hoppalas. Genau die richtige Kombination, um einige wirklich amüsante Lesestunden zu genießen.

Zum Inhalt:

Ein flüchtiger Verbrecher überfällt einen Gefrierlaster voll beladen mit Eiskrem – in dem nach kurzer Schmelzphase auch noch eine gefrorene Leiche auftaucht. Kopfgeldjägerin Stephanie Plum schleust sich undercover in die Eiskremfabrik Bogart ein, um herauszufinden, wer die Mitarbeiter so eiskalt um die Ecke bringt. Ranger, Sicherheitsexperte und Stephanies größte Versuchung seit Vanilleeis mit Kirschen, arbeitet bei diesem Einsatz eng mit ihr zusammen – zu eng, wie Trentons heißester Cop Joe Morelli findet. Und Stephanie kann sich mal wieder nicht entscheiden zwischen zwei sexy Typen, Becher oder Waffel, Vanille oder Schoko. So süß war das Plum’sche Chaos noch nie!

Sommerhochzeit auf dem Land von Katie Fforde erschienen bei Bastei Lübbe

Katie Fforde schafft es jedes Mal wieder die Leser zu verzaubern und mit diesem Buch ist ihr eine wunderbare Geschichte gelungen. Seite für Seite verschlingt man die Geschichte und nimmt am Leben der Hauptekteurinnen teil und leidet und liebt mit ihnen mit. Man nehme das herrliche und viel beschriebene Cotswolds Gebiet, 3 komplett unterschiedliche Frauen und Männer und jede Menge Turbulenzen – der Zufall führt sie zusammen und Freundschaft hält sie zusammen. Ein wunderschöner Roman, den man einfach nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Zum Inhalt:

Hochzeitsgefühle, nostalgisches Flair und britisches Ambiente – ein Roman zum Träumen!

In den englischen Cotswolds wagen Beth, Linda und Rachel einen beruflichen Neubeginn und gründen die Agentur Vintage Wedding: Mit wenigen finanziellen Mitteln, dafür aber umso mehr Fantasie und Secondhand gestalten sie den Hochzeitstag zum unvergesslichen Erlebnis. Doch während sie voller Elan den großen Tag anderer zum Leuchten bringen, wäre ihnen beinahe entgangen, dass noch drei Hochzeiten am Horizont winken: ihre eigenen!

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Weil wir Flügel haben

Vanessa Diffenbaugh
Weil wir Flügel haben

Aus dem Amerikanischen von Karin Dufner

Letty ist auf dem Papier nach zwar Mutter zweier Kinder, die Erziehung hat sie aber vollends ihrer Mutter überlassen. Als ihre Mutter aber nach Mexiko zurückkehrt, muss sie das erste Mal ihren Mutterpflichten nachkommen. Und das ist einfacher gesagt, als getan.
Ihr begabter Sohn Alex verfolgt mit Argusaugen, wie sie versucht den Alltag zu managen. Die kleine Luna hingegen ist nicht so einfach zufriedenzustellen. Sie muss immer und immer wieder beschäftig werden. Letty sieht das erste Mal, was ihre eigene Mutter geleistet hat und sie will zumindest versuchen, ihr Bestes zu geben.
Doch dann taucht der leibliche Vater von Alex auf, er war auch ihre erste große Liebe, Alex bricht in seine Schule, ein um seiner Freundin zu helfen, und sie selbst ist gerade dabei sich zu verlieben.

Die Autorin könnte eine Österreicherin sein, der Name Diffenbaugh klingt verdammt nach Diefenbach 😉
Aber zurück zum Buch: Anfangs dachte ich mir noch, was für eine Rabenmutter, ich war richtig geschockt, als sie ihre Kinder alleine gelassen hat, aber dann – Seite für Seite ist der Respekt gewachsen, wie sie sich aus dem ärmlichen Viertel emporgearbeitet hat, wie sie alles versucht hat, damit ihre Kinder ein besseres Leben haben werden. Man sieht in diesem Fall, wie schwer es alleinerziehende Mütter haben, die ohne Unterstützung da stehen. Und auch wie wichtig die eigene Mutter bei der Hilfe mit den Kindern ist. Man sollte sich nicht immer automatisch darauf verlassen, das Leben kommt immer anders, als man denkt.

Über die Autorin:
Vanessa Diffenbaugh ist Kunsterzieherin und Schriftstellerin. Sie ist nicht nur künstlerisch, sondern auch sozial sehr engagiert. Sie unterstützt verschiedene Kinderhilfsorganisationen und setzt sich für die Förderung von Pflegefamilien ein. Mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt sie in Monterey, Kalifornien. Ihr Debütroman Die verborgene Sprache der Blumen war weltweit ein Bestseller.

Verlag: Limes
Erscheinungsdatum: 24. Mai 2016
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag,
ISBN: 978-3-8090-2664-8
UVP: € 20,60

 

Elisabeth Schlemmer

 

 

Alles, was vielleicht für immer ist

Jimmy Rice, Laura Tait
Alles, was vielleicht für immer ist

Aus dem Englischen von Marion Herbert

Ben und Rebecca dachten, sie sind das perfekte Paar – oder doch nicht?
Er kann mit Menschen umgehen, Gefühle zeigen, Rebecca hingegen macht Karriere, ist die nüchterne und auch ordentlichere der Beiden.

Also warum nicht?

Da gibt es viele Gründen, die Einstellung zur Ordnung, die Vergangenheit, die unterschiedlichen Lebensziele… auch wenn es anfangs nach der großen Liebe ausgesehen hat, ist es jetzt nur mehr ein seichtes dahin Zündeln. Aber irgendwie fehlen sie einander doch, oder ist es die Bequemlichkeit, die Angst davor alleine zu sein? Was hat das Leben noch zu bieten?

Dieses Buch überzeugt deswegen, weil es aus beiden Sichten von Mann & Frau geschrieben ist. Dadurch bekommt man automatisch immer die Geschichte und Probleme von beiden Seiten geschildert. Und wie es so bei Mann und Frau ist: Die Meinungen gehen auseinander, die Ansichten sowieso und einen gemeinsamen Nenner gibt es nie. Also wie im wirklichen Leben 😉 und dadurch wirkt es umso authentischer.

Über die Autoren:
Laura Tait & Jimmy Rice  sind beide Anfang dreißig und leben in London. Sie kennen sich bereits seit dem Journalistikstudium an der Sheffield University. Zehn Jahre lang haben sie sich in Pubs getroffen und über das Leben und die Liebe philosophiert. Viel hat sich nicht verändert, seitdem sie miteinander Romane veröffentlichen. Außer dass sie ihre Laptops mitbringen und alles aufschreiben. Ansonsten schimpft Jimmy noch immer mit Laura, weil sie ständig zu spät ist. Und Laura kann Jimmy noch immer unter den Tisch trinken. Ihr Debütroman ›Das Beste, das mir nie passiert ist‹ erschien 2014 bei DuMont.

Verlag: Dumont
Erscheinungsdatum: 21. September 2016
Taschenbuch, 420 Seiten
ISBN: 978-3-8321-6374-7
UVP: € 10,-

 

Elisabeth Schlemmer

 

Beim nächsten Mann links abbiegen

Caro Martini
Beim nächsten Mann links abbiegen

Lucia Stein kauft auf einem Flohmarkt ein seltsames Navi. Es redet mit der Stimme von George Clooney, es ignoriert ihre Wunschziele, fährt hin, wo es glaubt, wo Lucia hinmuss und verschafft ihr dadurch ungeahnte Einsichten.
Nicht nur, dass sie ihren Job kündigt, nachdem sie jahrelang ihren Chef angehimmelt hat, auch nimmt sie einen armen Hund auf, den sie, Dank dem Navi und seinen eigenartigen Routen, auf der Straße findet. Dann lernt sie auch noch einen Mann kennen, für den sie sich normalerweise nie interessiert hätte.
Aber das Navi wird schon wissen, denn bis jetzt haben sich alle Irrwege als richtig herausgestellt.

So ein Navi müsste man haben, es liest deine innersten Gedanken, weist dir den richtigen, manchmal auch auf dem ersten Blick falschen Weg, es blockiert das Auto beim Losfahren, wenn man wieder einen falschen Weg einschlagen will, es ist wie eine technikgewordene innere Stimme.
Die große Frage ist jetzt nur: Wo kann man diese Navi kaufen 😉
Ich muss ehrlich gestehen, liest man nur den Klapptext, denkt man sich – mhh, mal sehen, aber dann, ist man wie gefangen in der Geschichte und fiebert mit der Protagonistin mit. Einfach ein herrliches Buch.

Über die Autorin:
Caro Martini studierte englische und deutsche Literatur in Leipzig und London. Seit ihrer Jugend ist sie süchtig nach Büchern und hat schließlich selbst mit dem Schreiben begonnen. Wenn sie gerade nicht schreibt, kümmert sie sich um die zahlreichen Lebewesen in ihrem Haus: Kinder, Mann, Mops, Schäferhund, Katze, Igel und eine sich ständig ändernde Anzahl von Koi-Fischen.

Verlag: dtv 
Erscheinungsdatum: 9. Dezember 2016
Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN: 978-3-423-21661-6
UVP: € 10,30

 

Elisabeth Schlemmer

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in einige richtige Männerbücher 😉 Aber schaut selber, liebe Männder, ob sie euch ansprechen.

Furchtlos von Eric Blehm erschienen bei Riva

Dieses Buch ist für Helden geschrieben. Extrem spannend zu lesen, geht einem die Geschichte bis ins Herz. Brutal und ehrlich schreibt Blehm über das Leben von Adam Brown und seinen Kollegen, die einen lebensgefährlichen Job haben. Wahnsinnig spannend geschrieben, lässt dieses Buch keine Details aus und zieht den Leser mitten in den Krieg. Gänsehaut Feeling!

Zum Inhalt:

Die Navy SEALs sind die Elitetruppe der US-Streitkräfte. Sie durchlaufen die härteste Ausbildung der Welt und werden nur in den gefährlichsten Missionen eingesetzt. Das Seal Team Six ist die Einheit, die Osama bin Laden tötete.
Navy Seal Adam Brown starb im März 2010 im Kampf, während eines Einsatzes in Afghanistan. Furchtlos erzählt die Geschichte eines Mannes, der keine
Angst kannte, immer alles riskierte und von seinem Glauben und der Liebe zu seiner Frau, zu seiner Familie und zu seinem Land getragen wurde. Trotz schlimmster Befürchtungen zieht er mit in einen Krieg und meldet sich für die gefährlichsten Aufgaben immer als Erster freiwillig, bis ihn seine letzte Heldentat das Leben kostet. Er hinterließ einen bewegenden Brief an seine Kinder, in dem er schrieb, dass ihm der Glaube an Gott jegliche Furcht vor dem Tod genommen und er seinen Frieden gefunden hat. In diesem einzigartigen Buch schildert Eric Blehm mit dem Insiderwissen eines echten Kenners die Geschichte von Navy Seal Adam Brown, eines heldenhaften Soldaten, der bis zu seinem Ende keine Furcht kannte.

Der Sieger bleibt allein von Paulo Coehlo erschienen bei Diogenes

Bei jedem neuen Buch von Paulo Coelho springt mein Herz höher und so geht es zahlreichen Menschen, die seinen Schreibstil und seine Themen einfach großartig finden. Der Sieger bleibt alleine ist ein extrem genialer Roman über die Welt der Reisen und Berühmten mit all ihren Sonnen- und Schattenseiten und der dunklen Seite der Liebe. Coehlo’s Schreibstil ist wieder einmal einfach genial und so unter die Haut gehend, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann, bis man es zu Ende gelesen hat. Und das Thema lässt einen auch danach noch lange nicht los. Großartig!

Zum Inhalt:

Aus dem Brasilianischen von Maralde Meyer-Minnemann.

In ›Der Sieger bleibt allein‹ nimmt Paulo Coelho das Thema seines Weltbestsellers ›Elf Minuten‹ wieder auf: die Liebe, die uns ebenso oft zerstört, wie sie uns erlöst. Ein spannender Roman über die dunkle Seite der Liebe. An der französischen Côte d’Azur kommen die Reichen und Berühmten zusammen, diejenigen, die es bis ganz nach oben geschafft haben. Auch Igor, der aus Russland anreist, ist besessen von Luxus und Erfolg und ebenso von der Liebe – oder was er dafür hält.

Gezeitenspiel von Benjamin Cors erschienen bei DTV

Benjamin Cors ist mir mittlerweile ein Begriff, ein Autor, den ich mit wirklich tollen Geschichten und einem begeisternden Schreibstil verbinde. Auf diese neue Buch habe ich mich schon sehr gefreut. Es bietet eine tolle Mischung aus Action, Spannung und einer coolen Location. Extrem spannend geschrieben ist es ein wahrer Lesegenuss! Bitte unbedingt mehr Bücher schreiben!!!!

Zum Inhalt:

Ein Normandie-Krimi
Ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit

Bodyguard: Dieses Wort versucht ein sterbender Mann mit letzter Kraft in den Boden zu ritzen. Ein Wort, das zu Nicolas Guerlain führt, Personenschützer der französischen Regierung. Nicolas erkennt, dass es eine Verbindung gibt zu den Feierlichkeiten in der Normandie am 6. Juni, dem Tag der Alliierten-Landung. Für diesen Tag sind offenbar Anschläge geplant. Hilfe bekommt er ausgerechnet von Julie, seiner überraschend wiederaufgetauchten Partnerin. Doch kann er ihr noch trauen? Wer ist Freund, wer Feind? Es beginnt ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit.

Der Operator von Robert O’Neill erschienen bei Riva

Dieses Buch ist nervenaufreibend. Manche allgemeinen Infos kennen die meisten aus dem Fernsehen – aber was wirklich geschah und wie hart der Weg bis dahin war, könnt ihr hier in diesem aufregenden Buch nachlesen. Spannung, Gänsehaut und viele Infos zu den Navy Seals.

Zum Inhalt:

»Ich habe Osama bin Laden getötet!«

Abbottabad, Pakistan. Es ist der 2. Mai 2011. Zehn Jahre nach 9/11. Ein bewaffneter Navy SEAL stürmt in das Zimmer. Er hat den al-Qaida-Anführer direkt im Visier, zielt auf seinen Kopf. Dann drückt er ab.

Robert O’Neill ist der Mann, der Amerikas Staatsfeind Nr. 1 getötet hat. In seiner Autobiografie beschreibt er detailliert, wie seine Kameraden und er vorgegangen sind und wie die letzten Sekunden im Leben des Terroristenführers aussahen. 16 Jahre lang hat er für sein Vaterland gekämpft. Die lange Ausbildung und das harte Training haben ihn geformt. Eindrücklich erzählt er, wie es sich anfühlt, einen Kameraden nach dem anderen zu verlieren und sich nie sicher zu sein, ob man Frau und Kinder jemals wieder sehen wird.

Der Operator ist das Zeugnis eines außergewöhnlichen Menschen und gewährt einen faszinierenden Einblick in eine Mission, die einen der wichtigsten Siege im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus markiert.

Viel Freude beim Lesen!

Barbara

Winterzauber in Paris

Winterzauber in Paris
Mandy Baggot

Dieses Buch ist einfah zauberhaft. Ein wunderschönes Thema – mit dem Schauplatz Paris – einer Liebe, mit der niemand gerechnet hat nach all dem Drama im Leben der beiden Hauptakteure Ava und Julien. Einfach herrlich zu lesen, lässt dieser Roman die Herzen höher schlagen und beschert einen wunderschönen Leseabend, oder wenn man ganz langsam liest, auch mehrere 😉 Ein wunderbares Buch!

Zum Inhalt:

Warmherzig, winterlich, wundervoll. Der neue Weihnachtsbestseller von Mandy Baggot.

Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen …

Details zum Buch:

Goldmann Verlag

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48706-6

Barbara Ghaffari

Lesegenuss deluxe

Heute habe ich sehr spannende Bücher für euch rausgesucht – eine Mischung aus Belletristik Romanen und Krimis der Sonderklasse. Spannung und Action ist angesagt und lässt die Leser einige Stunden in eine fremde Welt eintauchen.

Eine Ehe in Wien von David Vogel erschienen bei Aufbau

Als Wienerin hat mich natürlich schon der Titel des Buches neugierig gemacht und durch ein tolles Buch wie dieses in die Welt der 20er Jahre in Wien einzutauchen hat mich sehr angesprochen. Das Buch ist grandios geschrieben und lässt den Leser nicht mehr los. Liebe mit seinen Schattenseiten, einer Femme fatale verfallen, leiden und lieben wir mit David Vogel mit. Ein Roman, der bewegt, traurig macht und Mut zeigt.

Zum Inhalt:

In den Fängen einer dunklen Liebe.

In seinem Meisterwerk beschreibt David Vogel in sensibler wie schonungslos offener Sprache die Liebesqualen eines angehenden Schriftstellers und erzählt dabei von nichts Geringerem als vom Kern des Daseins: Rudolf Gordweil ist im Wien der zwanziger Jahre einer Femme fatale verfallen. Von Woche zu Woche mehr gedemütigt und erniedrigt, braucht er die Kraft des Verzweifelten, um endlich zum Befreiungsschlag auszuholen.

»Eine Ehe in Wien zählt zu den sechs, sieben besten Büchern, die mir je untergekommen sind.« Maxim Biller

Der Knochensammler – Die Rache von Fiona Cummins erschienen bei Scherz

Dieses Buch ist wirklich großartig geschrieben und zeigt durch die spannende und vielseitige Schreibweise viele Seiten der Geschichte. Für die Leser wirklich sehr spannend, kann man hier das Geschehen und die Taten nachvollziehen. Grauen pur! Man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen und atmet erst am End, zumindest ein bisschen, auf.

Zum Inhalt:

Seit seiner Flucht aus London hält sich der Knochensammler in einem kleinen Ort am Meer versteckt. Unerkannt und geduldig wartet er auf einen günstigen Moment, um mit dem Wiederaufbau seiner Sammlung zu beginnen.
Gleichzeitig sucht er nach einem Nachfolger, einem gelehrigen Schüler, dem er all sein Wissen weitergeben kann.

Als der Knochensammler Saul Anguish begegnet, weiß er, dass er den perfekten Erben gefunden hat. Saul ist sechzehn, verwahrlost und verführbar. Leichte Beute, wie geschaffen für sein Vorhaben.
Mit ihm wird er seinen perfiden Plan vollenden.

Und dann wird er Rache nehmen. An denen, die ihn um seinen allergrößten Schatz gebracht haben. Unbeschreiblich schlimme Rache …

Nach »Der Knochensammler – Die Ernte« Teil zwei des schauderhaft genialen Thrillerduos mit Bestseller-Format – so nervenzerfetzend wie Mo Hayders »Der Vogelmann«, so abgründig und faszinierend wie »Die Chemie des Todes«.

Die Hand des Omega von Ben Aaronovitch erschienen bei Bastei Lübbe

Dieses Buch raubt den Lesern den Atmen. Es bietet die perfekte Kombination: ein toller Autor, ein super Thema, Zeitreise, geheimes Artefakt und jede Menge Rivalen und Feide. Was braucht es mehr? Ein fesselndes, toll geschriebenes Buch, das einiges zu bieten hat!

Zum Inhalt:

Nein, die Vergangenheit ist noch längst nicht abgeschlossen – und so kehrt der Siebte Doktor dorthin zurück, wo alles begann: an die Coal Hill School in London im Jahr 1963. Das letzte Mal, als er hier war, hat er etwas zurückgelassen: ein mächtiges Artefakt der Time Lords, der Schlüssel zu nichts Geringerem als dem Geheimnis der Zeitreisen. Kann der Doctor das Artefakt bergen, bevor zwei rivalisierende Fraktionen der Daleks es aufspüren? Und selbst wenn – wie will er verhindern, dass sich ganz London in ein Schlachtfeld verwandelt, sobald die Daleks aufeinandertreffen?

Oxen – das erste Opfer von Jena Henrik Jensen erschienen bei DTV

Mit diesem Buch ist wieder einmal bewiesen, dass die Dänen einfach geniale Schocker schreiben können. Das Buch ist einfach WOW! Jede einzelne Seite ist ein Lesegenuss, großartig geschrieben, folgt man gebannt der Geschichte und wünscht sich für alle Beteiligten ein gutes Ende. Ob das aber auch für traumatisierte Soldaten einer Eliteeinheit gelten kann? Unbedingt lesen!
Zum Inhalt:

Der Nr. 1-Bestseller aus Dänemark

Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

Bad Boys, Bad Girls, Big Money von Michelle Miller erschienen bei Manhattan

Dieses Buch zeigt den Albtraum einer Welt, wo Dating nur noch online funktioniert und eigentlich mehr zur billigen Nummer, denn zur Liebe führt. Mehrere Handlungsstränge, die zusammenführen und ein gruseliges Etwas bilden. Skandale, brutale Arbeitswelt, Egoisten und Einzelkämpfer, sowie Mörder – ein Buch mit Grusel Effekt, dass man gespannt bis zum Ende liest und dann einige Überraschungen erlebt.

Zum Inhalt:

Todd Kent ist jung, ehrgeizig und auf dem Weg an die Spitze der Wall Street. Als er ausgewählt wird, das Unternehmen einer populären Dating-App namens HOOK an die Börse zu bringen, wittert er den Deal seines Lebens. Bisher war HOOK für ihn nur ein schneller Weg zu sexuellen Abenteuern, jetzt könnte es ihn reich machen. Sehr reich. Todd und sein Team – die übereifrige Neha, der Partyboy Beau und Todds Exfreundin Tara Taylor – tun alles, um das 14-Milliarden-Dollar-Geschäft einzufädeln. Für Tara könnte sich sogar der Traum erfüllen, in der Machowelt der Wall Street den Aufstieg zu schaffen. Aber das Vorhaben ist hochriskant. Denn HOOK ist mehr als eine Partnerbörse. Es kann zur tödlichen Falle werden. Und wenn das bekannt wird, gerät der gigantische Deal ins Wanken …

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Accabadora

AccabadoraMichela Murgia

Accabadora

 

Die sechsjährige Maria ist das jüngste und ungeliebte Kind der Alleinerziehenden Anna Teresa Listru. Die Familie lebt in ärmlichen Verhältnissen auf Sardinien, wo es nicht selten ist, dass ein Kind von einer anderen Familie, die keine Kinder bekommen kann, aufgenommen wird.

Und so beginnt Marias zweites Leben bei der alten Bonaria, bei der sie aufwächst und zum ersten Mal als eigenständiger Mensch wahrgenommen wird. Die Schneiderin nimmt sie in ihrem Haus auf und lässt sie an ihrem Leben teilhaben. Bis auf eine Ausnahme: manchmal wird die Frau in der Nacht in das Haus einer Familie gerufen, wo jemand im Sterben liegt.

Erst Jahre später entdeckt Maria das Geheimnis ihrer Ziehmutter unter dramatischen Umständen…

Dieses Buch ist ein richtiger Glücksfall! Das Zusammentreffen von archaischem und modernem Italien manifestiert sich in Ritualen des Aberglaubens, in der Verwurzelung des Katholizismus und der Entscheidung, dem göttlichen Willen manchmal zuvor zu kommen. Es ist ein starkes Buch, das den Leser noch Tage nach der Lektüre beschäftigt und uns eine Mutter-Tochter-Beziehung vor Augen führt, die unser Innerstes berührt!

 

Über die Autorin:

Michela Murgia wurde 1972 in Cabras auf Sardinien geboren und wurde mit ihrem Roman Accabadora zur bedeutendsten Autorin der jüngeren Generation Italiens.

 

Details zum Buch:

2010, 2017 für die deutsche Ausgabe:

Verlag Klaus Wagenbach

ISBN 978-3-8031-2768-6

 

Bettina Armandola