Für euch reingelesen…

Kunterbunt gemischt sind auf den ersten Blick meine heutigen Buchempfehlungen, bei genauerem Hinsehen spiegeln sie aber meine Interessen wieder und zeigen einen Ausschnitt an Büchern, die ich gerne lese.

Frauen der 1920er Jahre von Thomas Bleitner erschienen bei Elisabeth Sandmann im Insel Taschenbuch

Dieses Buch ist pure Inspiration und bietet den Lesern eine grandiose und sehr tiefgehende Reise in die Vergangenheit an. Anhand von Porträts sagenhafter und mutiger Frauen in Vorreiterrollen in den 1920er Jahren dürfen wir eine ganz spezielle und berauschende Zeit erleben, eine Zeit im Umschwung, in der vieles passierte und die magisch ist. Auf fast allen Bereichen des Lebens gibt es hier etwas nachzulesen und neben großen Namen wie Zelda Fitzgerald oder Dorothy Parker werdet ihr noch viele andere Persönlichkeiten finden und einiges über sie herausfinden. Die Fotos und Plakate zeugen von so viel Stil, dass man sich wünscht, dass diese Frauen noch immer auf Erden weilen und man sie persönlich kennen würde. Ein wirklich wunderbares Buch!

Zum Inhalt:

In den 1920er Jahren war vieles wagemutiger, unkonventioneller und exzessiver als heute. Keine Zeit hat so viel Glamour, Stil und Avantgarde hervorgebracht, und eine nie gekannte Experimentierlust erobert Bühnen, Kunstateliers, den Sport und so manches Schlafzimmer. Frauen machen den Flug- und Führerschein, sie greifen zur Filmkamera, sie designen eine neue Mode, sie rauchen und trinken und tanzen fröhlich am Abgrund.

Thomas Bleitner stellt in diesem opulent bebilderten Band legendäre und unvergleichliche Frauen aus Film, Fotografie, Sport, Mode und Kunst vor, die in den 1920er Jahren in Berlin, Paris und New York alte Rollenmuster auf den Kopf stellten und damit für Furore sorgten.

»Als die Frauen begannen, ihre Röcke zu kürzen und ihre Haare zu stutzen, war dies der größte Umbruch in der Geschichte der Mode der letzten hundert Jahre.« New York Vogue vom 1. Juli 1928

Naturkosmetik aus Kräutern im Jahreslauf von Justine Strupp erschienen bei Leopold Stocker

Ich habe schon einige Bücher über das selber machen von Naturkosmetik gelesen, aber mich bisher noch nicht drübergetraut, bis auf eine Gesichtsmaske. Vielleicht macht ja genau dieses Buch den Unterschied aus und gibt mir den letzten Stupser. Hier dreht sich alles im Naturkosmetik aus Kräutern im Jahreslauf, um Seifen, Salben, Tinkturen, Auszüge und noch vieles mehr. Schon das Coverfoto des Buches macht neugierig und man denkt sich, es kann doch wohl nicht so schwer sein ein paar Dinge selber zu machen, sich dabei selber etwas Gutes zu tun und damit auch der Umwelt. In diesem Buch hier sind die Ideen wirklich gut beschrieben und sehr übersichtlich. Nach Monaten gegliedert kann man hier einfach im jeweiligen Monat beginnen und sich eine Sache heraussuchen, über die man sich als Beginner drübertraut…und dann einfach weiter – jedes Monat, bis man sich sogar über Eigenkreationen traut. Mit einem Tee oder einer Tinktur kann wirklich jeder starten und ihr werdet merken, wie gut natürliche Produkte dem Körper tun. Auch ich habe mein erstes Experiment gestartet und bin sehr stolz darauf 🙂 Ein tolles Nachschlagewerk.

Zum Inhalt:

Dieser Ratgeber für selbst gesammelte Kräuter und Heilpflanzen aus der Natur sowie deren Anwendungsmöglichkeiten vereint traditionelles und modernes Wissen, um Naturkosmetikprodukte in der eigenen Küche herzustellen: Von Seife oder einer einfachen Tinktur bis hin zur aufwendig gerührten Creme.

Im gezielt in Monatskapiteln aufgebauten Buch, ist jederzeit genau zu erkennen, welche Kräuter sich ernten lassen und was daraus gezaubert werden kann. So werden fast das ganze Jahr über eigene Produkte hergestellt.

Von selbst gesammelten Maiwipfeln, die zu Hustensirup verarbeitet werden können, einer Mückenstichsalbe aus Spitzwegerich, Lippenstift mit Vogelmiere bis hin zu Brennnesselseife für eine bessere Durchblutung ist für jeden Bedarf etwas dabei. Viele kleine Tipps helfen, Alltagsbeschwerden zu lindern. Die Rezepte sind leicht nachvollziehbar und mit Schritt-für-Schritt-Fotos erklärt.

Dabei weist das Buch zwei Besonderheiten auf: Viele Rezepte für Haustiere sind enthalten und die meisten Produkte sind vegan!

Heute gibt’s Eis zum Frühstück von Katharina Isaak erschienen bei Langenscheidt

Fast jeden Tag liest man im Social Life über irgendeinen Feiertag oder Welttag, manchmal sogar zwei. In diesem super lustigen und humorvoll zusammengestellten Buch werden für jeden Tag des Jahres Feiertage ausgerufen und man findet Ideen und Challenges für Paare. Natürlich kann man das auch auf Freunde oder die ganze Familie umlegen. Ich finde es eine unglaublich lustige Idee sich hier ein paar Tage rauszusuchen, die man gemeinsam feiert – und vielleicht entsteht daraus sogar eine Tradition und man feiert einfach jedes Jahr wieder. Ein geniales, lustiges Buch mit ganz vielen Inspirationen. Eine richtig lustige und gute Idee! Aber Achtung nicht jede Idee ist für alle umzusetzen.

Zum Inhalt:

Kennt ihr den Tag des Faulenzens? Oder den des Schokokuchens? Ob Essen, Gegenstand oder Lebensmotto – es gibt nichts, das nicht mit einem eigenen Feiertag geehrt wird. Zu allen 365 Tagen bekommt ihr eine Idee so verrückt wie der Tag selbst. Zeit, euch und das Leben zu feiern!

  • 365 verrückte Feiertage – 365 verrückte Ideen: Zu jedem kuriosen Jahrestag wartet eine lustige Aufgabe auf euch beide
  • Unnützes Wissen und Fun Facts at its best
  • Mit digitalem Kalender-Import: Alle Feiertage auch auf dem Smartphone oder dem Laptop
  • Ideen und Challenges so abgedreht wie die Jahrestage selbst: Schneemänner aus Zuckerwatte am Schneemann-Tag bauen oder in langen Sätzen sprechen am Schachtelsatz-Tag
  • Das Must-Have für alle trendigen Paare, die das Leben mit einem kleinen Augenzwinkern genießen

Entdecke deine innere Stärke von Brene Brown, aus dem amerikanischen von Heide Lutosch erschienen bei Kailash

Für mich ist dies ein sehr inspirierendes Buch. Es geht darum seine innere Stärke zu finden und seine Verbundenheit zu sich selber zu finden. Die Autorin ist keine unbekannte, ihr Werk „Die Kraft der Verletzlichkeit“ wurde über 23 Millionen Mal heruntergeladen und machte sie weltweit bekannt. Auch dieses, neue Buch avancierte gleich Mal zum Nr. 1 New York Times Bestseller, also kein alltägliches Ratgeberbuch würde ich sagen. Sie ist eine renommierte Psychologin und das kann man aus ihren Texten und Büchern so richtig gut herauslesen. Wirklich wunderbar geschrieben kann man sich hier so einiges für sich selber finden und umsetzen, ganz ohne Seminar oder Workshop. Genial!

Zum Inhalt:

In einer Welt, die so schnelllebig und flüchtig ist, in einer Zeit der Heimatlosigkeit und emotionalen Entwurzelung, ist es umso wichtiger zu wissen, wo wir hingehören und woran wir uns festhalten können. Die renommierte Psychologin Brené Brown zeigt, dass innere Stärke der Raum ist, wo Liebe, Zugehörigkeit, Freude und Kreativität entstehen. Unter ihrer behutsamen Anleitung entdecken wir unsere innere Verwurzelung neu und entwickeln eine kraftvolle Vision, die uns ermutigt, Großes zu wagen.

Einfach ICH! Der Coaching Kalender 2020 von Iris Meier erschienen bei Junfermann

Wer uns schon eine Zeit folgt hat sicherlich schon entdeckt, dass ich ein großer Freund von Journals und Notizbüchern bin und gerne Dinge niederschreibe, so wie halt auch die Empfehlungen hier. Schreiben ist einfach ein tolles Hobby 🙂 Und ich habe hier mit diesem Buch auch gleich für 2020 was Neues gefunden. Einen Coaching Kalender, bei dem es ausschließlich um mich geht. In einer sehr stylischen Aufmachung mit einem Bändchen und drinnen strotzt es nur so vor Seiten, die beschrieben werden wollen und Ideen und Einträge benötigen. Das coole an dieser Ausgabe ist, dass es auch jede Menge Coachingtipps gibt, die man bei der Selbstfindung und den Notizen im Kalender berücksichtigen und beherzigen kann. Ein super liebes Geschenk, für sich selber oder seine Lieben.

Zum Inhalt:

Blicke in dein Inneres! Dorthin, wo vielleicht niemand sonst hinschaut. Je öfter du auf deine innere Stimme hörst, desto mehr kannst du dir vertrauen! – Marc Aurel

Dieser Kalender ist Jahresplaner und Personal Trainer zugleich. Und: Er hilft dir, nach und nach dein eigener Coach zu werden. Zu verschiedenen Lebensbereichen findest du Impulse und Übungen, die dich darin unterstützen, deine Ziele im Auge zu behalten, Glücksmomente zu sammeln und mit Frustrationen umzugehen. Das Tempo bestimmst du! Der Schlüssel zum Glücklichsein ist allein in dir zu finden. Tag für Tag, Moment für Moment: Einfach ICH!

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Lügen Leben

Lügen LebenSayed Kashua

Lügen Leben

Deutsch von Mirjam Pressler

 

Der Erzähler lebt mit seiner Frau und drei Kindern in den USA, als ihn die Nachricht erreicht, sein Vater, mit dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, läge in Israel im Sterben. Überstürzt verlässt er die neue Heimat, die ihm nie zu einer geworden war, und fliegt nach Jerusalem, um seinen Vater im Spital zu besuchen und wird dort mit seiner Vergangenheit konfrontiert.

Der Erzähler war in Israel Journalist, nun ist er professioneller Memoirenschreiber für Personen, die ihren Nachkommen Erinnerungen hinterlassen möchten. Nur ist es so, dass der Erzähler eigene Erinnerungen einflechtet, wenn er das Gefühl hat, dass im Leben der Betroffenen Schönes gefehlt hat und dadurch werden seine eigenen guten Erinnerungen immer weniger und nur die schlechten bleiben: die Geschichte, dank der er seine Frau Falestin zwangsheiraten musste, die Erinnerungen an Verbrechen an den Arabern, die Scham, was eine von seinem Vater „gestohlene“ Geschichte im eigenen Leben und dem seiner Familie sowie Fremder angerichtet hat…

Erinnerungen, Lügen, politische Konflikte und familiäre Katastrophen, die Sprachlosigkeit in der Ehe: das ist das Leben des Erzählers, von dem er uns in einer ganz speziellen Art und Weise berichtet und uns oft im Zweifel lässt, was wahr und was nur eingebildete oder fremde Erinnerung ist. Man spürt die Einsamkeit, die Entwurzelung, ebenso aber auch die Liebe zu seinen Kindern und die Hoffnung, dass ihm seine Frau irgendwann verzeihen wird und beginnt selbst darüber nachzudenken, welche Erinnerungen man hat, denn die erste Interviewfrage an seine Klienten lautet immer „Was ist deine frühste Erinnerung?“. Obwohl die eigentliche Handlung nicht sehr ereignisreich ist, ist das Buch spannend und berührend durch seine Rückblicke und Erinnerungen und gibt viel Stoff zum Nachdenken!

 

Über den Autor:

Sayed Kashua wurde 1975 geboren, wuchs im Grenzgebiet zum Westjordanland auf und lebte lange in einem jüdischen Viertel Jerusalems. 2014 emigrierte er in die USA. Er unterrichtet an der University of Illinois at Urbana-Champaign und ist Autor einer erfolgreichen israelischen Sitcom sowie Filmkritiker, Kolumnist und Schriftsteller.

 

Details zum Buch:

2019

Berlin Verlag

ISBN 978-3-8270-1317-0

 

Bettina Armandola

 

Alfred

hay_komarek_alfred_hhh_U1_fin_korr.indd„Alfred verließ die Stadt, wurde gut Freund mit einem Baum und fing sich ein Verhältnis mit einer Unkrautwiese an.“
Wer Alfred auf seiner Reise folgen möchte, wird staunen, was er so alles erlebt. Man lernt ihn als Mistkübel kennen, haust dann auf einer Müllhalde, kehrt öfters in eine Gastwirtschaft ein und hat bei einer Fee drei Wünsche frei. Alfred reist, verweilt, geht weiter und sucht sich ein neues Ziel.

Das kleine Büchlein enthält einen ständigen Wechsel von skurrilen Gedanken, irren Schauplätzen und einzigartigen Personen. Dadurch wird die Geschichte nicht langweilig und die Leserin ständig gut unterhalten. Das Werk ist aber nicht einfach, man braucht Zeit zum Lesen und Verstehen. Sprachlich finde ich es ausgezeichnet und die schrägen Ideen sind genial.

Über den Autor:
Alfred Komarek, geboren 1945 in Bad Aussee, lebt als freier Schriftsteller in Wien, schreibt u.a. Reisereportagen, Essays und Erzählungen sowie Arbeiten für Hörfunk und TV (ORF, BR, HR) und moderiert das Literaturmagazin LiteraTour auf Servus TV. Zahlreiche Bücher, darunter mehrere Landschaftsbände, u.a. über das Salzkammergut, das Ausseerland, das Weinviertel, das Ötztal, die Lagune von Venedig. Kinderbücher und vier inzwischen verfilmte Kriminalromane um Inspektor Simon Polt. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Glauser-Preis für den besten Krimi 1998 und Romy für das beste Drehbuch 2002 (gemeinsam mit Julian Pölsler) für „Polt muß weinen“. Bei Haymon zuletzt erschienen: die Daniel-Käfer-Romane „Die Villen der Frau Hürsch“. Roman (2004), „Die Schattenuhr“. Roman (2005), „Narrenwinter“. Roman (2006), „Spätlese“. Texte aus vier Jahrzehnten (2007), „Doppelblick“. Roman (2008), „Polt.“ Kriminalroman (2009, ausgezeichnet mit dem Goldenen Buch für über 25.000 verkaufte Exemplare), „Zwölf mal Polt“ (2011), „Polt – Die Klassiker in einem Band“ (2012), die Bände „Semmering“ und „Wachau“ in seiner Reihe „Österreich von innen“ (2012), bei Haymon Taschenbuch neu aufgelegt „Blumen für Polt“, „Himmel, Polt und Hölle“, „Zwölf mal Polt“ (alle 2013) und „Polt muß weinen“ (2015), „Alt, aber Polt“ im Hardcover (2015, HAYMONtb 2017) sowie die Daniel-Käfer-Romane „Die Villen der Frau Hürsch“ (2014), „Die Schattenuhr“ (2017) und „Narrenwinter“ (2018). 2019 erschien sein neues Buch „Alfred“. http://www.alfred-komarek.at

Details zum Buch:
Haymon Verlag
ISBN 978-3-7099-3454-8
108 Seiten, gebunden

Eure Sonja Stummer

Literatur trifft Belletristik

Ich weiß nicht, wie das bei euch so ist, aber bei mir hängt es immer sehr stark von meiner Stimmung ab, welche Art von Buch für mich gerade das richtige ist – manchmal brauch ich einen richtig guten Krimi, manchmal einen Liebesroman und ein anderes Mal muss es Literatur sein, Klassiker oder auch Moderne. Und so kommt auch die bunte Mischung heute zu Stande. Es sind alles Bücher, die mir schon beim Plot lesen zugesagt haben und die ich mir jetzt nach und nach zur Hand genommen und genossen habe.

Auf dem Bild könnt ihr die Bücher schon Mal auf einen Blick sehen. Ich bin gespannt, ob ihr vielleicht auch schon eines davon gelesen habt und wie eure Meinung dazu ist.

 

Ein Hummerleben von Erik Fosnes Hansen erschienen bei Kiepenheuer & Witsch

In diesem Buch wird eine wundervolle Familiengeschichte erzählt, mit all ihren Hochs und Tiefs, Freuden und Niederlagen und jeder Menge dazwischen. Der Autor weiß, wie man Bücher und gute Geschichten schreibt und so wird man sofort ins Geschehen gezogen und findet kaum wieder hinaus. Speziell Sebb, die Hauptfigur dieses Buches, ist sehr sympathisch und man begleitet ihn sehr gerne auf seinem Weg. Man erlebt Nordwegen in seiner ganzen Pracht und sieht das Familienhotel zu Beginn noch in seiner Blüte. Dramatik pur, authentisch erzählt, mit viel Gänsehautfeeling – wunderbar geschrieben!

Zum Inhalt:

Über den Niedergang eines einstmals mondänen Hotels in den norwegischen Bergen.

Ein Roman über den 13-jährigen Sedd, der in einem norwegischen Berghotel bei seinen Großeltern aufwächst. Eine Geschichte über Lügen und Geheimnisse, falsche Erwartungen und großelterliche Liebe.

Ein Hotel hoch oben im norwegischen Fjell in den 1980er-Jahren. Sedd wächst bei seinen Großeltern auf. Über seinen Vater weiß er nicht viel, die Mutter ist verschollen. Liebevoll, aber bestimmt wird er von den Großeltern – der Großvater ist nebenbei Tierpräparator, die Großmutter stammt aus Wien – auf seine Rolle als künftiger Hotelerbe vorbereitet. Er hilft als Laufbursche, Küchenjunge und Tourenbetreuer aus und verinnerlicht den Leitsatz »Jeder einzelne Gast zählt« bereits im zarten Kindesalter. Zufluchtsort ist für ihn die Großküche des Hotels, in der der ehemalige Seefahrer Jim schaltet und waltet und für Sedd Vater, Mutter und Freund zugleich ist, wenn die Großeltern keine Zeit für ihn haben. Doch spätestens, als der Bankdirektor Berg bei einem Essen stirbt, zeigen sich erste Risse in der vermeintlichen Idylle.

»Eine brillant erzählte Geschichte, originell und spannend … geschrieben mit einer sprachlichen Eleganz, die das Buch zum Schwingen bringt.« Adresseavisen.

Madame Piaf und das Lied der Liebe von Michelle Marly erschienen im Aufbau Verlag

Schon beim Lesen des Plots hab ich Gänsehaut bekommen – es wird hier gekonnt ein Ausschnitt aus dem Leben der Legende Edith Piaf erzählt. Einer starken Frau, die in der Nachkriegszeit aufwuchs und Großes geschaffen hat. La vie en rose – wer kennt es nicht, das berühmte Lied? Aber was steckt dahinter, welche Liebe, welches Leid und wie war der Weg bis dahin? genau hier könnt ihr es nachlesen und ich kann euch versichern, dieses Buch wird euch nicht mehr loslassen – lebendige Geschichte in Romanform erzählt – einfach phantastisch!

Zum Inhalt:

„Das Glück muss man mit Tränen bezahlen.“ Édith Piaf.

Paris, 1944: Nach dem Ende der deutschen Besatzung wird die Sängerin Édith Piaf der Kollaboration angeklagt – und fürchtet ein Auftrittsverbot. Während sie ihre Unschuld zu beweisen versucht, lernt sie Yves Montand kennen, einen ungelenken, aber talentierten jungen Sänger. Édith beginnt mit ihm zu arbeiten, und schon bald werden aus den beiden Chansonniers Liebende. Das Glück an Yves‘ Seite inspiriert Édith zu einem Lied, das sie zu einer Legende machen könnte – La vie en rose.

Édith Piaf – sie verkörperte den Mut zu lieben wie keine andere und ging in ihrer Kunst wie im Leben bis zum Äußersten.

Die Frau im Musee d’Orsay von David Foenkinos erschienen bei Penguin

übersetzt von Christian Kolb

Wundervoll ist genau das Wort, dass mir zu dieser Geschichte einfällt. So gekonnt werden wir als Leser von der ersten Seite an Teil des Lebens von Antoine und dürfen seine Metamorphose erleben und erleiden. Großartig geschrieben, macht hier in diesem Buch jede Seite und jede kleine Wendung Freude und man genießt jede Zeile. Paris wird ganz nebenbei so wunderbar beschrieben, dass man meint direkt vor Ort zu sein. Am Liebsten würde man sofort ein Ticket buchen und ab ins Louvre oder Musee d’Orsay marschieren, um die Kunstwerke dort zu bewundern. Ich bin mir sicher den nächsten Museumsbesuch werdet ihr nach Lesen dieses Buches mit anderen Augen sehen und erleben. Ein Traum!

Zum Inhalt:

Warum nur flieht Antoine Duris Hals über Kopf aus seinem bisherigen Leben? Er war Professor an der Hochschule der Schönen Künste in Lyon und zieht nun nach Paris, um im Musée d’Orsay, wo die farbenfrohen Gemälde von Manet, Monet und Modigliani hängen, Wärter zu werden. Keiner kennt die Gründe für diesen plötzlichen Wandel, keiner weiß, wie sehr ihn das Schicksal seiner hochbegabten Studentin Camille mitgenommen hat. Erst als er Mathilde kennenlernt, findet Antoine einen Weg, sich der Freude, dem Genuss und der Liebe wieder hinzugeben …

Dich schickt der Himmel von Sophie Kinsella erschienen bei Goldmann

Wenn Sophie Kinsella auf einem Buchcover drauf steht, dann weiß man, man darf sich auf ein turbulentes und lustiges, herrlich leichtes und angenehm zu lesendes Buch freuen. Genau das Richtige für einen Abend zum Entspannen. Ihre Bücher muss ich immer an einem oder maximal zwei Abenden auslesen und genieße jede Seite. Die Geschichte rund um Fixie und ihre Familie sprüht nur so vor Energie und zeigt einen Weg, wie man mit auch schwierigen Familienmitgliedern auseinandersetzen kann und es ein Happy End gibt. Ein toller Ansatz – Liebe ist der Weg! Einfach herrlich zu lesen, voller Humor, aber auch Einsicht und ernsten Seiten.

Zum Inhalt:

Fixie führt den Tante-Emma-Laden ihrer chaotischen Familie in London. Für mehr hat sie eigentlich keine Zeit – außer für Ryan, den besten Freund ihres Bruders, zu schwärmen. Als sie den Laptop eines Fremden vor einer einstürzenden Decke rettet, ist das ihre Chance, Ryan nahezukommen. Denn der Jungunternehmer Sebastian besteht darauf, Fixie einen Gefallen für ihre gute Tat zu schulden. Und so bittet sie ihn kurzerhand, den arbeitslosen Ryan einzustellen. Die Bitte stellt sich jedoch als fatal heraus, denn in Sebs Unternehmen zeigt Ryan sein wahres Gesicht. Und so ist es plötzlich Fixie, die dem charismatischen Sebastian einen Gefallen schuldet …

Libertys Lächeln von Andreas Kollender erschienen bei Pendragon

Dieses Buch verbindet Biographie und eine wunderbar geschriebene Geschichte mit tatsächlichen Fakten und jeder Menge Geschehnisse. Wundervoll und unglaublich einnehmend geschrieben, darf man hier am Leben von Carl Schulz teilnehmen und sein aufregenden Dasein und seinen Actionismus kennenlernen. Bisher war mir sein Name kein Begriff, wird es aber nach diesem Buch für immer sein. Die Geschichte des Kindergartens im Amerika, Lincoln und Mark Twain – eine unglaubliche Mischung und ein bewegendes Leben! Herrlich und inspirierend! Ein richtiger Vordenker bekommt hier ein eigenes Buch!

Zum Inhalt:

Ein Roman über ein aufregendes Leben
Carl Schurz: Freiheitskämpfer, Literat und Politiker

»Carl nahm das Fernglas weg, rieb sich die Augen und setzte es wieder an. Hatte die Freiheitsstatue ihn angezwinkert?«

Carl Schurz ist dabei, als die 1848er Revolution in Deutschland scheitert. Er wird weltberühmt durch die Befreiung eines Revolutionsfreundes aus einem Gefängnis in Berlin. Mit seiner Frau Margarethe, die er auf der Flucht in London kennenlernt, wandert er nach Amerika aus. Dort eröffnet sie den ersten Kindergarten. Carl ist viel unterwegs, hält Reden, macht Wahlkampf für Lincoln, ist mit Twain befreundet, kämpft als Generalmajor im Bürgerkrieg für die Befreiung der Sklaven, wird Senator und als erster deutscher Einwanderer Innenminister. Schurz setzt sich für die Rechte der Indianer ein und gilt als einer der ersten Umweltaktivisten in den USA.

Andreas Kollender hat mit »Libertys Lächeln« einen packenden Roman über das Leben von Carl Schurz (1829 -1906) geschrieben. Schurz schmiedet mit Präsident Lincoln Pläne, die verwüsteten Südstaaten zu befrieden, er hilft seiner Frau bei der Arbeit im Kindergarten und redet in seinen späten Jahren mit Mark Twain nachts bei einem Glas Whisky über Liebe, Tod, Freiheit und Ideale.

Der neue Roman des Erfolgsautors von »KOLBE«.

Ich wünsche viel Freude beim Lesen!
Barbara

Das Leben ist gut

DasLebenIstGutDer ehemalige Schriftsteller Max arbeitet in einer Bar. Er liebt sein Leben und den Kontakt mit seinen Kunden und Kundinnen im Lokal. Begeistern tun ihm die präparierten Stierköpfe in seiner Sevilla-Bar. Aber noch mehr fasziniert ist er von seiner Frau Tina. Diese übersiedelt jedoch für ein Jahr nach Paris um dort eine Gastprofessur an der Sorbonne anzunehmen. Zum ersten Mal ist Max von seiner Frau getrennt! Es gehen ihm allerlei Gedanken und Geschichten durch den Kopf. Sein Leben im Dorf mag öd sein, aber die kleinen Dinge machen es doch dann ganz gut.

In dem Roman wird der Alltag von Max beschrieben und Geschichten seiner Gäste erzählt. Sie sind außerordentlich, verrückt, spannend und dramatisch. Man lernt das unaufgeregte Leben in der Sevilla-Bar kennen. Die Anekdoten werden manchmal bis ins kleinste Detail geschildert. Die schön geschriebene, liebevolle Erzählung plätschert dahin. Obwohl mich die bildhafte Ausdrucksweise begeistert hat, war mir der Roman dann doch zu langatmig und zu wenig unterhaltsam.

Über den Autor:
Alex Capus, geboren 1961 in Frankreich, studierte Geschichte und Philosophie in Basel. Zwischen 1986 und 1995 arbeitete er als Journalist bei verschiedenen Schweizer Tageszeitungen, davon vier Jahre als Inlandredakteur bei der Schweizerischen Depeschenagentur SDA in Bern. Alex Capus lebt heute als freier Schriftsteller in Olten, Schweiz.

Details zum Buch:
dtv-Verlag
Taschenbuch, Großdruck, 336 Seiten
ISBN 978-3-423-25406-9

Eure Sonja

Klassiker

Ich nehme mir immer wieder zwischendurch vor, mir wieder einige Klassiker zur Hand zu nehmen und diese zu lesen, manchmal wieder zu lesen, nach oft sehr langer Zeit oder auch komplett neu zu lesen und meinen Horizont zu erweitern. Genial finde ich es von den Verlagen, dass sie immer wieder neue Auflagen der Klassiker herausbringen, um sie auch neuen Lesern näher bringen zu können. Oft mals ist es nur ein anderes Äußeres und schon schlagen auch die jungen Leser bei der Klassik zu. Ich habe euch heute 3 geniale, handliche, kleine Ausgaben herausgesucht, die ideal in jede Handtaschen und in jeden Koffer passen. Literatur to go sozusagen!

Der Winter unseres Missvergnügens von John Steinbeck erschienen bei Manesse

Hier hält man einen wahren Klassiker in den Händen. Steinbecks letzten Roman! Es handelt sich um einen zeitlosen Inhalt, mit dem wir uns fast täglich auch aktuell in den Medien beschäftigen und ein Skandal den nächsten jagt. Tragödie tritt Realität! Genial geschrieben, erlebt man hier eine beispiellose Geschichte von Macht und Geld und keinem Skrupel. Wundervoll zu lesen!

Zum Inhalt:

John Steinbecks letzter Roman ist ein bis heute gültiges Lehrstück über Geld und Moral: Sein Protagonist Ethan Hawley, Hätschelkind der Finanzaristokratie von Long Island, muss sich um materielle Dinge nicht sorgen – bis ihn die Pleite seines Vaters plötzlich zwingt, auf eigenen Beinen zu stehen. Um Frau und Kinder ernähren zu können, tritt er eine schlechtbezahlte Stelle als Verkäufer in einem Lebensmittelladen an. Rasch erkennt jedoch er, dass redliches Tagwerk einen Mann nicht weiterbringt. Unter dem Einfluss seiner Frau und dem seines Bankberaters entledigt er sich aller Menschlichkeit und steigt zum skrupellosen Geschäftsmann auf, der ohne Rücksicht auf andere nur den eigenen Vorteil sucht.

Stolz und Vorurteil von Jane Austen erschienen bei Reclam

Reclam Bücher standen für mich schon während meiner Schulzeit für Klassiker der Literatur und auch moderne Literaturwerke von besonderer Bedeutung. Mit dieser Neuausgabe haltet ihr einen wundervollen, genialen, zeitlosen Klassiker in Händen und könnt euch auf ein Meisterwerk freuen, das man einfach zumindest einmal im Leben gelesen haben muss. Stolz und Vorurteil ist wahrscheinlich der bekannteste und beliebteste ihrer Bücher. In einem handlichen Format mit einem festen Einband ist es herrlich überall hin mitzunehmen und zu genießen. Die Frauen in diesem Buch und auch ihre damalige Stellung und Situation in der Familie, Zukunftsaussichten uvm. wird hier im Detail beschrieben und den Lesern näher gebracht. Ein wahrer Klassiker!

Zum Inhalt:

Klassikerinnen neu entdeckt von Schriftstellerinnen der Gegenwart

Die Frauen in Jane Austens beliebtestem Roman sind auf der Jagd. Ihr Ziel: eine gute Partie. Die Männer schwärmen, zagen und zaudern, bis sie begreifen, dass nur ein Weg zu ihrem Glück führt: die Ehe.

»Sie sind mir immer schon die liebsten: Romanheldinnen, mit denen sich herrlich debattieren lässt. Und bei keiner ist ein imaginäres Streitgespräch in so perfekter Mischung Vergnügen und große Herausforderung wie bei Elizabeth Bennet aus Stolz und Vorurteil.« – Tanja Kinke.

Auf die Freundschaft von Rafik Schami erschienen bei Manesse

Dieses Buch ist eine Hommage an die Freundschaft und beinhaltet zahlreiche Texte aus aller Welt, die Mut zur Freundschaft machen sollen. Wundervoll erzählt, stilvoll geschrieben und großartig ausgewählt, gibt es hier einiges wirklich wunderbares zu entdecken und zu lesen. Großartige Texte über alle Fazetten der Freundschaft, von bekannten und auch weniger bekannten Autoren sind hier versammelt. Ich kann euch versichern, jede einzelne Seite und jeder Text ist ein wahrer Genuss!

Zum Inhalt:

«Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte.» George Bernard Shaw

Endlich ein Buch, das man guten Freunden schenken kann: eine wunderbare Sammlung von Texten aus aller Welt, die Mut zur Freundschaft machen. Die von Rafik Schami präsentierten Geschichten erzählen von falschen und richtigen Freunden, von blindem Vertrauen, Nachsicht, Bewährungsproben und vom Glück wechselseitigen Wohlwollens zwischen Frauen und Frauen, Männern und Männern, Frauen und Männern! Dieses originelle Freundschaftsbuch ist eine Feier zeitloser Werte wie Loyalität, Empathie und Hilfsbereitschaft. Abgerundet wird es durch Anekdoten und Aphorismen über Gastfreundschaft oder Freundesfreunde sowie durch kurzweilige Einblicke in das Freundschaftsverständnis verschiedenster Kulturen.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Der Spaziergänger von Aleppo

Der Spaziergänger von Aleppo.jpgNiroz Malek

Der Spaziergänger von Aleppo

Aus dem Arabischen von Larissa Bender

 

Wenn Krieg zum Alltag wird: Niroz Malek lebt in Aleppo. Er berichtet von fallenden Bomben, Maschinengewehrsalven, Toten, Verschütteten, im Kampf Gefallenen. Aber er erzählt auch von Träumen, Literatur, Musik und Menschlichkeit.

In 57 Miniaturen setzt sich der Autor mit dem Leben in Syrien auseinander. Die jahrhundertealte Kultur hat ihn geprägt, seine Texte sind keine reißerische Berichterstattung, sondern ganz persönliche, poetische Geschichten aus Aleppo. Er lebt gleichzeitig in einer Welt der Erinnerungen, auch was private Beziehungen betrifft, als auch in der Gegenwart mit ihren Militärkontrollen und Bomben.

So vermischen sich die Welt der Bücher, Bilder und Musik mit der des Kriegsalltags. Die kurzen Texte wurden zumeist auf Facebook veröffentlicht, an eine Publikation in Syrien war nicht zu denken.

Die Spaziergänge nehmen den Leser mit in eine Stadt, die den Frieden nur mehr aus Erzählungen kennt und zeigt uns dennoch, dass auch in Zeiten des Krieges Kunst, Kultur und Träumen überlebensnotwendig sind! Gerade durch ihre Kürze sind die Texte sehr berührend und prägnant, wichtige Einblicke, die zum Nachdenken anregen!

 

Über den Autor:

Niroz Malek wurde 1946 in Aleppo geboren und hat bisher 8 Bände mit Erzählungen sowie 6 Romane veröffentlicht.

 

Details zum Buch:

2017

Weidle Verlag

ISBN 978-3-938803-83-7

 

Bettina Armandola

Unsere Seelen bei Nacht

Unsere Seelen bei NachtKent Haruf

Unsere Seelen bei Nacht

 

Die siebzigjährige Witwe Addie ist einsam. Also macht sie ihrem ebenfalls verwitweten Nachbarn Louis einen unorthodoxen Vorschlag: wie wäre es, wenn er einige Nächte bei ihr verbringen würde, nur um zu reden und Dank der Nähe Schlaf zu finden?

Das bleibt in der Kleinstadt Holt in Colorado natürlich nicht unbemerkt- nicht nur die Bewohner, auch die außerhalb lebenden Kinder von Addie und Louis nehmen bald Anstoß an dem Verhalten der beiden alten Leute, die sich in den gemeinsamen Nächten gegenseitig ihr Leben, ihre Schicksalsschläge und ihre Sehnsüchte offenbaren.

Als Addies Enkel einige Wochen bei ihr lebt, kümmern sich die beiden liebevoll um den kleinen Buben, dessen Eltern sich gerade in einem üblen Streit befinden. Doch gerade über die Beziehung zu ihrem geliebten Enkel erpresst Addies Sohn Gene seine Mutter, ihre Verbindung zu Louis zu lösen…

Eine wunderbare kleine Geschichte, die unaufgeregt und doch mit ganz viel Gefühl die zarte Liebesgeschichte zweier alter Leute erzählt und uns die Augen dafür öffnet, das Sehnsucht und Liebe, Träume und Wünsche auch im fortgeschrittenen Alter zum Leben gehören und erfüllt werden sollten, wo immer es möglich ist! Ein Roman, der mich zutiefst berührt hat mit seiner Forderung nach Menschlichkeit abseits der Konventionen!

 

Über den Autor:

Kent Haruf lebte von 1943 bis 2014 und verfasste sechs Romane, die alle in der fiktiven Kleinstadt Holt spielen. Er wurde mit mehreren Awards ausgezeichnet und sein letzter Roman „Unsere Seelen bei Nacht“ wurde zum Bestseller und auch verfilmt.

 

Details zum Buch:

Deutsche Erstausgabe 2017

Diogenes Verlag

ISBN 978 3 257 24465 6

 

Bettina Armandola

Für euch reingelesen…

…habe ich in sehr spannende Themen. Es geht um gewaltfreie Kommunikation, ein Bullet Journal, Wildbienen und ihre Bedeutung, Konflikte lösen und Märchen und Meditationen über den Sinn des Lebens. Es sind Themen und Buchneuheiten, die die Leser dazu bringen nachzudenken, sich Anregungen zu holen und sich inspirieren zu lassen. Neue Inputs helfen oft aus dem Alltag auszubrechen und neue Wege zu denken und zu gehen.

Konflikte im Kern gelassen lösen erschienen bei HEEL

Dieses Buch ist ein internationaler Bestseller und die Nummer 1 im Bereich der Konfliktlösung. Nun ist endlich die Version auf Deutsch erschienen. Konflikte gibt es überall im Leben. Es ist nur immer die Frage, wie man sich ihnen stellt und wie man sie lösen kann. Es geht um Gelassenheit in zeiten voller Konflikte, warum wir oft anstelle der Gelassenheit die Anspannung wählen, wie wir zurück zur Gelassenheit finden und im letzten Kapitel wie man Gelassenheit und Frieden verbreitet. Wenn ich mir das Buch und die Kapitel so anschaue und vorallem nach dem Lesen, dann wäre es optimal, wenn jeder dieses Buch lesen und auch verstehen würde. Die Anatomie des Friedens ist ein wirklich geniales Buch!

Zum Inhalt:

Die Anatomie des Friedens

Endlich erscheint dieser internationale Bestseller des Arbinger Institutes mit 500.000 verkauften Exemplaren auf deutsch.

Was wäre, wenn unsere Konflikte zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Politik die gleiche Ursache hätten? Was wäre, wenn wir diese Ursache systematisch missverstehen? Und was wäre, wenn wir dadurch systematisch genau die Probleme aufrechterhalten, die wir eigentlich lösen wollen? Und das jeden Tag!

Was genau uns in Konflikten hält und wie sich jeder von uns daraus befreien kann, erlebt der Leser anhand der fiktiven Geschichte des selbstbewussten und impulsiven Unternehmers Lou Herbert, dessen pubertierender Sohn auf die „schiefe Bahn“ zu geraten droht. In einer spannenden und emotionsgeladenen Intervention lernt der Vater neue Einsichten und Methoden kennen, die die Art und Weise, wie er seine Familie erlebt und sein Unternehmen führt, grundlegend verändern. Und damit erweckt er beide Sphären zu neuem Leben. Die seiner Familie und die seiner Firma. Unbox your life – mach Dich frei!

Das international renommierte Arbinger Institute berät, unterstützt und trainiert seit über 30 Jahren weltweit Konzerne, staatliche Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen in Veränderungsprozessen, im Kulturwandel und bei der Lösung von Konflikten – mit dem Focus auf Mindset Change, also einer Veränderung unserer Denkweise.

Hier bietet die Übersetzerin und Arbinger zertifizierte Trainerin, Barbara Gerhards, Kurse und Vorträge zur „Anatomie des Friedens“ an.

 

Wildbienen entdecken & schützen von Nicolas Vereecken erschienen bei BLV

Bienen und auch Wildbienen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems und sollten beschützt werden. Jeder Einzelne kann etwas dazu beitragen. Wie und wo könnt ihr hier in diesem sehr informativen Buch nachlesen. Es wird ein Porträt der Wildbienen entworfen und man erhält so ein komplettes Bild für ein besseres Verständnis. Aber auch der Praxisteil kommt hier nicht zu kurz und zeigt Möglichkeiten, wie wir selber helfen können.

Zum Inhalt:

Das kompetente Praxisbuch mit ausgezeichneten Fotos – wissenschaftlich fundiert. Die verschiedenen Familien der Wildbienen: Unterscheidung, natürliche Feinde, Sozialverhalten, ökologischer Nutzen und Bedrohung der Bestände. Wildbienen im eigenen Garten ansiedeln: Insektenhotels und andere geeignete Unterkünfte mit Bauplänen, Bienenweidepflanzen mit Blühzeit.

Aufwachen. Kaffee. Job rocken. ein Bullet Journal erschienen bei My Notes

Ich bin verliebt in dieses Bullet Journal. Es ist ein idealer Begleiter mit tollen Vorlagen, die man einfach und unkompliziert verwenden kann. Es ist nicht nur von Außen schön anzuschauen und hübsch, sondern auch im Inneren durchdacht und gut gemacht. Sehr ansprechend ist es ein tolles Geschenk für sich selber oder liebe Freunde.

Zum Inhalt:

Den Kaffee in der Hand, die Ziele im Kopf, die Füße schon auf dem Weg zum Mädelsabend … Damit im Berufsalltag Motivation und Work-Life-Balance nicht zu kurz kommen, hilft dieser trendige Büroplaner beim Zeitmanagement – egal, ob du angestellt, selbstständig oder noch in Ausbildung oder Studium bist. Nutze das übersichtliche Ausfüllbuch als Wochenplaner, den du beginnen kannst, wann du möchtest.

Dieses Mitmachbuch bringt mit Urlaubsübersichten, Tipps zu To-do-Listen, Tages- und Projektplanung mehr Struktur in deinen Arbeitsalltag. Anregungen für mehr Selbstvertrauen motivieren dich bei all deinen Routinen und Projekten. Der Self-Care-Tracker hilft dir außerdem dabei, deine Freizeit achtsam zu gestalten. Sammle Gedanken und Ideen, behalte Deadlines im Blick und beobachte deine Fortschritte.

Der flexible Kalender ist ein tolles Geschenk für dich selbst, eine liebe Freundin und alle anderen starken Frauen.

• Hochwertig und stabil: Softcover mit 128 Seiten (15 x 21,5 cm)
• Wochenplan schnell wiederfinden: Mit praktischem Leseband
• Perfekt zum Eintragen: Optimal beschreibbare Seiten
• Nachhaltig: Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier

myNOTES – deine Notiz- und Geschenkbücher zum Lieblingsmomentesammeln und Herzverschenken. So bunt wie das Leben. So vielseitig wie du.

Liebe leben – Tag für Tag von Marshall B. Rosenberg erschienen bei Junfermann

In diesem kleinen, aber feinen Buch steht die gewaltfreie Kommuniktion in Familien und Beziehungen im Vordergrund. Liebe leben – Tag für Tag ist ein Buch, mit dem man an sich oder auch mit seinen Patienten arbeiten kann. Im Buch gibt es aber nicht nur Theorie, sondern auch konkrete Lösungsansätze und Beispiele in Form von authentischen und gut nachvollziehbaren Beispielen und Inhalten in Dialogform. Großartig gelungen und absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

GFK in Familien und Beziehungen.

Gerade im Kontakt mit den Menschen, die uns sehr vertraut und nahe sind, können Konflikte und Kommunikationsprobleme äußerst schmerzhaft sein. Wie aber ist es möglich, in engen Beziehungen Tag für Tag Liebe zu geben und Liebe zu empfangen? Egal, ob es Beziehungen zwischen Eltern und Kindern sind, Beziehungen zu anderen Familienangehörigen oder zu einer Partnerin / einem Partner? Wie kann man konfliktreiche Alltagsituationen nicht nur entschärfen, sondern sie auch zu Wachstumschancen für die Liebe machen?

Das Buch bietet:
• Beispiele für zwischenmenschliche Konflikte und konkrete Lösungsansätze
• authentische und gut nachvollziehbare Inhalte in Dialogform

 

Das Licht des Himmels in dir von Ronald Schweppe und Aljoscha Long erschienen bei Kösel

Dies ist ein wundervoll geschriebenes Buch über die Dinge, die im Leben wirklich wichtig sind und wie es uns gelingen kann sich auf das Wichtige zu besinnen. Es geht darum, dem Himmel in unserem Leben Platz zu schaffen und auf unsere innere Stimme zu hören. Wie dies durch Meditation und auch Märchen gelingen kann, könnt ihr hier in diesem spirituellen Buch sehr gut nachlesen.

Zum Inhalt:

„Das Licht des Himmels in dir“ zeigt anhand von Märchen, Weisheiten und Meditationen, wie es gelingt, die Achtsamkeit auf das zu lenken, was wirklich zählt. Im Alltagsgetriebe verengt sich unser Horizont. So überhören wir leicht die Stimme unseres Herzens und damit das, was unserem Leben Sinn gibt. Indem wir lernen, auch mitten im Alltag den Himmel nicht zu vergessen, werden wir gelassener und glücklicher leben. Indem wir unseren Geist öffnen, werden wir Freude, Klarheit und Erfüllung finden. Dieses Buch hilft, die Aufmerksamkeit auf die Qualitäten zu richten, für die der Himmel steht – auf Weite, Licht, innere Freiheit und Gelassenheit.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Prädikat Lesenswert

Komplett verschiedene Themen beherrschen meine heutigen Buchempfehlungen, es geht um dramatische Themen, wie eine Flucht, einen Krimi in der Provence oder auch die Geschichte unserer Gene. Geniale Bücher, hochwertig, wunderschön und voller toller Informationen und Geschichten.

Ein Gentleman in Arles – Gefährliche Geschäfte von Anthony Coles erschienen bei Pendo

Ein herrlich zu lesender Krimi, in einem traumhaft schönen Ambiente, aber mit viel Durcheinander und einer großen Verschwörung. Herrlich geschrieben, befindet man sich als Leser mitten im Geschehen und kommt kaum zum Loft holen, so reißt einen der Krimi mit. Optimal zum Ausspannen und Abtauchen!

Zum Inhalt:

Spaziergänge mit Windhund Arthur in der idyllischen Camargue, genussvolle Speisen in pittoresk gelegenen Restaurants – so hat sich Peter Smith seinen Ruhestand vorgestellt. Aber die Provence ist mörderisch: Ein junger Polizist wird bei einer Observierung erschossen. Angeblich war es ein Unfall bei einer Übung, doch der Großvater des Getöteten glaubt diese Version nicht. Er bittet den ehemaligen Geheimdienstler Peter Smith um Hilfe. Verdächtig erscheint dem Agenten im Ruhestand sofort, dass der Leichnam eingeäschert wurde. Und warum hat sogar der französische Präsident Interesse an dem Fall? Schneller als ihm lieb ist, findet sich Smith in einem Durcheinander verschiedenster Interessen wieder und entdeckt eine provenzalische Verschwörung.

Wenn der Jasmin auswandert von Jad Turjman erschienen bei Residenz

Dies ist eine wirklich bewegende Geschichte von einer Flucht und einem Neubeginn. Ein sehr berührendes Vorwort von Karim El-Gawhary, der viele Kriegsszenen live vor Ort berichtet und erlebt habt. Es ist eine Lebensgeschichte eines jungen Syrers und seine Flucht vor dem sicheren Tod. Es ist eine Geschichte, die niemanden, der sie liest loslässt, sie rührt zu Tränen und gibt dennoch Hoffnung. Ein absolutes Muss dieses wunderbare Buch zu lesen. Jad Turjman hat das Buch selber auf Deutsch geschrieben und ist mittlerweile in Salzburg glücklich verwurzelt und angekommen. Authenzität pur – Gänsehaut beim Lesen garantiert!

Zum Inhalt:

Eine aufregende Odyssee, eine berührende Fluchtgeschichte.

Es gibt eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach einem Gefühl, nach der Heimatstadt Damaskus, nach dem Geruch von Jasmin. Jad Turjman ist ein junger Syrer, der sein Leben, bevor der Krieg ausbrach, in vollen Zügen genoss. Als der Einberufungsbefehl kommt, steht die Entscheidung schnell fest: die Flucht nach Europa ist die einzige Möglichkeit, um dem sicheren Tod zu entrinnen. Dieser Weg ist abenteuerlich und mühsam, jedoch begegnen ihm fünf „Schutzengel“. Schließlich kommt Turjman an einem Ort an, den er nicht gesucht hat, an dem er jedoch den Jasmin neu pflanzen kann. Jad Turjman hat seine Fluchtgeschichte in einer beispiellosen Intensität beschrieben, mit Humor setzt er uns einem Wechselbad der Gefühle aus. Atemberaubend.

Vom Wesen der Götter von Antonio Lobo Antunes erschienen bei Luchterhand

Ein bewegendes Buch, ein Roman in der Zeit des Diktators Salazar, so lebendig, wie das Leben selbst. Unglaublich einfühlsam und aufregend geschrieben, saugt man als Leser jede einzelne Seite und jeden Satz auf und versucht am Ende wieder in der Jetztzeit und im eigenen Leben anzukommen. Einfach wunderbar!

Zum Inhalt:

Ein sprachgewaltiger Roman über die sogenannte feine Gesellschaft Portugals zurzeit des Diktators Salazar: Die besseren Familien Portugals residieren in Cascais, einem westlich von Lissabon gelegenen Badeort, insbesondere in der Quinta da Marinha, wo man den Atlantik rauschen hört und die Dünen hinter den Pinien sieht. Hier spielt sich das gesellschaftliche Leben ab, hier wohnt man in herrschaftlichen Villen. Da gibt es den „Senhor Doutor“, einen reichen Unternehmer und Vertrauten des Diktators Salazar, der sich mit Härte und Lieblosigkeit aus einfachen Verhältnissen nach oben gekämpft hat. Seine Frau lebt zurückgezogen im obersten Stock, die Tochter des Hauses, „Senhora“ genannt, wurde vom Butler gezeugt und verbringt ihre Tage damit, ihr Hündchen zu streicheln und Bücher zu lesen, die ihr eine Buchhändlerin aus dem Ort vorbeibringt. Und dann gibt es noch eine junge Fadosängerin, deren Gefühle nicht erwidert werden …

Die Reise unserer Gene von Johannes Krause erschienen bei Propyläen

Dies ist die Geschichte über uns und unsere Vorfahren – eine Reise unserer Gene. Die Gene haben so viel zu erzählen, über Generationen hinweg. Dieses Buch ist etwas Besonderes, schafft es doch Genetik in Form einer Geschichte zu erzählen. Es geht um Grenzen, Eroberungsdranf, Konflikte, Kriege und Krankheiten – und letzten Endes um UNS! Sehr informativ und spannend ist dieses Buch eine richtige Bereicherung!

Zum Inhalt:

Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren.

Woher kommen wir? Wer sind wir? Was unterscheidet uns von anderen? Diese Fragen stellen sich heute drängender denn je. Johannes Krause und Thomas Trappe spannen den Bogen zurück bis in die Urgeschichte und erzählen, wie wir zu den Europäern wurden, die wir sind.

Migration und Wanderungsbewegungen sind keine Phänomene der Neuzeit: Seit der Mensch den aufrechten Gang beherrschte, trieb es ihn aus seiner Heimat Afrika in die ganze Welt, auch nach Europa. Bis vor Kurzem lag diese Urgeschichte noch im Dunkeln, doch mit den neuen Methoden der Genetik hat sich das grundlegend geändert. Johannes Krause, einer der führenden Experten auf dem Gebiet, erzählt gemeinsam mit Thomas Trappe, was uns die Gene über unsere Herkunft verraten: Gibt es „Urvölker“? Wann verloren die frühen Europäer ihre dunkle Haut? Welche Rolle spielte die Balkanroute in den vergangenen 40 000 Jahren? Eine große Erzählung, die zeigt: Ohne die Einwanderer, die über Jahrtausende aus allen Richtungen nach Europa kamen und immer wieder Innovationen mitbrachten, wäre unser Kontinent gar nicht denkbar.

Eine Odyssee von Daniel Mendelsohn erschienen bei Siedler

Homer in der Jetztzeit, ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt aktuelle Menschheitsthemen, die uns immer noch bewegen. Genau davon handelt dieses traumhafte Buch, welches ich gerade in Händen halte. Vater und Sohn begeben sich auf eine Reise in die Vergangenheit und die Zukunft. Dieses Buch ist epischen Ausmaßes. Familie und Zusammenhalt – in Form einer berührenden Vater Sohn Geschichte.

Zum Inhalt:

Eine berührende Vater-Sohn-Geschichte auf den Spuren des homerischen Epos.

Als Jay Mendelsohn, pensionierter Mathematiker und 81 Jahre alt, eines Tages spontan beschließt, den Uni-Grundkurs seines Sohnes Daniel zum Thema „Odyssee“ zu besuchen, ahnen beide Männer nicht, dass dies der Beginn einer ganz eigenen Familien-Reise ist. Vater und Sohn folgen auf einer Schiffsroute den Spuren des homerischen Epos – und im Angesicht der eigenen Sterblichkeit überwinden sie ihr gegenseitiges Schweigen.

Ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt all die Menschheitsthemen, die uns noch immer bewegen: Familie, Identität, Heimat. Und zugleich weist er einem Vater und einem Sohn den Weg, wieder zueinander zu finden.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara