100 Highlights

Zwei großartige, hochwertige und wunderschön anzuschauende Bücher hat der Bruckmann Verlag gerade herausgebracht. 100 Highlights Alpen & 100 Highlights Südamerika. Bücher zum Träumen und sich treiben lassen!

100 Highlights Alpen von Eugen E. Hüsler erschienen bei Bruckmann

100 wundervolle und großartige Highlights der Alpen sind hier in diesem Buch vereint. Grandiose Fotographien, tolle und stimmungsvolle Texte und Beschreibungen, machen sofort Lust den nächsten Ausflug zu organisieren und die Alpen mal so richtig zu erleben. Sie haben so vieles zu bieten, länderübergreifend, faszinierend, bekommen sie hier den Platz, der ihnen gebührt!

Zum Inhalt:

Alles andere sind nur Berge.

Die Alpen sind einzigartig, und das weltweit. Dieser Reisebildband liefert den Beweis, er stellt 100 Natur-Highlights des größten europäischen Gebirges vor: imposante Berge, glitzernde Seen, Höhlen wie die Eisriesenwelt im Salzburger Land, tosende Wasserfälleund Weltnaturerbestätten wie die Glarner Überschiebung in der Schweiz. Alpenkenner Eugen E. Hüsler beschreibt bekannte wie unbekannte Schönheiten von Matterhorn bis Triglav. Hinaus aus dem Alltag, hinein in die Berge.

100 Highlights Südamerika von Andreas Drouve erschienen bei Bruckmann

In einem Leben kann man nicht alles erleben und entdecken, was es zu sehen und zu bereisen gibt, aber man kann sich seine ganz persönlichen Highlights heraussuchen und diese besuchen und erleben. Für alle, die gerne Südamerika erleben und besser kennenlernen möchten, ist dieses Buch ein Genuss. Tolle Highlights wurden hier ausgewählt, faszinierende Fotographien gemacht und tolle Beschreibungen inkludiert. Schon beim Lesen des Buches reist man durch Südamerika und erlebt so einiges. Ein wunderbares Buch, in das man immer wieder sehr gerne reinschaut und reinliest.

Zum Inhalt:

Unfassbar und faszinierend.

Südamerika ist unbeschreiblich vielfältig und der Stoff für 1-A-Urlaubserlebnisse. Die 100 Reiseziele in diesem Bildband, zusammengestellt von Südamerika-Experten, und deren Tipps und Infos sind gerade genug, um Appetit auf diesen Kontinent zu bekommen: Entdecken Sie den Amazonas und die (be)rauschenden Iguazú-Wasserfälle in Brasilien, die Anden, Inkaschätze in Peru, Tango in Buenos Aires, arktisches Eis in Chile und den Sehnsuchtsort Patagonien.

Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in wundervolle Bücher zum Thema Reisen, fremde Länder & Kulturen, sowie kulinarische Genüsse, die das Herz erfreuen. Ich wünsche euch eine wunderbare Lesezeit mit diesen 5 großartigen Büchern.

Spice – Die Kraft der Gewürze von Natasha MacAller erschienen bei Gräfe und Unzer

Dies ist ein wirklich wunderbares Buch über die Kraft der Gewürze. In einzelnen Kapiteln werden die Stärken der Gewürze zusammengefasst und im Detail erläutert – anhand von leckeren und vielseitigen Rezepten. Man erfährt vieles über immunstärkende Gewürze, reinigende Gewürze, energiespendende Gewürze, wärmende Gewürze, kräftigende Gewürze & beruhigende Gewürze. Auch für alle, die gerne selber kochen und Currys lieben, ist  hier einiges zu entdecken. Auf den ersten Seiten gibt es traumhafte Curry und Gewürzmischungen, bei denen man schon beim Lesen Lust aufs Kochen und ausprobieren bekommt. Die herrlichen Rezepte sind toll beschrieben und gut nachzukochen und die Fotos dazu traumhaft schön und toll inszeniert! Ein wahrer Gewinn!

Zum Inhalt:

Scharfmacher, Powerpakete, Immunbooster: Der umfassende Guide zur heilenden Kraft der Gewürze

Die heilende Wirkung von Gewürzen ist ein wachsender Trend. Gewürze nehmen zunehmend den Platz der Superfoods ein und stehen sinnbildlich für eine gesunde Ernährung. Gewürze stecken voller verborgener Kräfte, die ganz unterschiedlich wirken können. Ob immunisierend, reinigend, kräftigend, anregend, erholsam oder beruhigend – wer weiß, welches Gewürz welche Wirkung hat, kann dessen ganze Kraft entfalten und für sich nutzen. Aufgegliedert in Kategorien zu ihren verschiedenen heilenden Wirkungen, gibt Natasha MacAllers Buch einen leicht zugänglichen Überblick zu Gewürzen, die wir alle kennen und lieben wie auch zu solchen, die es noch kennenzulernen gilt. Zu jedem Gewürz gibt es einen einführenden Text zu Herkunft, Entdeckung, Verwendung und Wirkung sowie begleitende Zitate von Medizinern und Ernährungswissenschaftlern sowie interessante, wunderschön ins Bild gesetzte Rezepte aus den verschiedensten Weltküchen. Die Fotos im gesamten Buch sind modern, farbenfroh, kunstvoll ausgeleuchtet und zeigen die Gewürze in einem neuen Licht. Die über 80 Rezepte enthalten Beiträge von über 20 internationalen Spitzenköchen wie Peter Gordon, Yotam Ottolenghi, Raghavan Iyer, Michael Kempf, Anne-Sophie Pic und April Bloomfield.

Skandinavien – Länder, Leute, Rezepte erschienen bei Gräfe und Unzer

Schon auf den ersten Blick ist dieses Buch eine richtige Freude. Es ist massiv, hochwertig und der wunderschön gedruckte Einband am Cover lässt die Herzen höher hüpfen. Es ist ein Buch, dass man sofort angreifen, drüberstreichen und reinlesen möchte. Nach einer sehr sympathischen Einleitung ins Thema, geht es auch schon mit der Küche nach Jahreszeiten gegliedert weiter und die Rezepte überraschen. Es sind doch komplett andere Zutaten, als in der klassischen deutschen oder österreichischen Küche. Man findet hier zum Beispiel auch Rentiersteaks oder Pferdefilet, aber natürlich gibt es nicht nur solche Exoten, sondern auch Rezepte der vielbeliebten Heringe oder Flusskrebse. Für alle Fans der nordischen Küche eine richtige Bereicherung.Die Fotos der Rezepte und fertigen Speisen sind wirklich ansprechend und großartig gemacht und ein wahres optisches Highlight.

Zum Inhalt:

Mehr als ein Kochbuch – eine Reise zur nordischen Küche und skandinavischem Lebensgefühl

Reisen wir nach Skandinavien! Mit dem Wegfall vieler südlicher Ziele aufgrund der aktuellen politischen Situation, werden Länder wie Island, Schweden oder Norwegen touristisch immer interessanter. Dieses schöne Koch- und Bilderbuch fängt Geschmack und Atmosphäre Skandinaviens wunderbar ein: laue Julinächte am See, Spaziergänge in tief verschneiten Wäldern, Beeren pflücken im Sommer, Pilze sammeln im Herbst. Die moderne skandinavische Küche gehört inzwischen zu den interessantesten der Welt. Dies bewies zuletzt das preisgekrönte und mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant „Noma“ in Kopenhagen. Das Buch „Skandinavien – Land und Leute und Rezepte“ beschreibt die unterschiedlichen nordischen Regionen – Island, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen – und deren Rezepte in den einzelnen Jahreszeiten. Nordische Gerichte sind geprägt durch ihre Nähe zur Natur, ihre Ursprünglichkeit und ihre saisonalen Produkte. Neben traditionellen Gerichten wie Smörrebrot oder Dänische Leberpastete findet man so Köstliches wie Marinierte Heringe (mal anders zubereitet) mit Anis und Orange oder Isländisches Kümmelbrot. Natürlich stehen vor allem auch Fisch und Meeresfrüchte in Skandinavien auf den Speisekarten: ob delikat gebeizter Gravlax oder Kabeljau aus dem Ofen mit knuspriger Kruste… man möchte in jedem Fall gleich loskochen, um zum Abschluss Meringue mit Rhabarber oder Apfeltarte zu genießen. Übrigens sind alle Produkte der skandinavischen Küche auch im übrigen Europa erhältlich, und somit kann man auch einmal einen Rentierbraten ausprobieren. Präsentiert wird das alles in einem ausgefallenen Layout, vielen, größtenteils doppelseitigen wunderschönen Landschaftsfotos und ungeheuer ansprechender Foodfotografie.

IRAN – Tausend und ein Widerspruch von Stephan Orth, Samuel Zuder und Mina Esfandiari erschienen bei National Geographic

Dies ist ein sehr gut geschriebenes und in den Bann ziehendes Buch. Gastfreundschaft, Mullahs, herrliche Köstlichkeiten, Schönheitsoperationen, atemberaubende Landschaften uvm gehören einfach dazu, wenn es um den Iran geht. In diesem Buch ist die momentane Stimmung des Landes sowohl optisch, als auch in tollen Texten und Bildbeschreibungen sehr sympathisch und faszinierend zusammengefasst. Es ist ein Buch zum stöbern, eintauchen und kennenlernen. Ein Land, zerrissen und dennoch so großartig. Ein wunderbares, hochwertiges Buch!

Zum Inhalt:

Freiheit hinter Mauern!

Iran, das sind zwei Welten in einem Land: Während Tugendwächter und islamische Traditionen enge Grenzen ziehen, gehen die Menschen im Privaten einen anderen Weg: westlicher, globaler und freier. Bestseller-Autor Stephan Orth kennt beides und erzählt in diesem Bildband von Menschen, die davon träumen, ein freies Leben zu führen. Anrührende Bilder von mutigen Menschen, Einblicke in eine Welt voller Vielfalt und dem Wunsch nach Selbstbestimmtheit.

Jaan – Die Seele der persischen Küche von Zohre Shahi erschienen bei Gräfe und Unzer

Zur köstlichen Persischen Küche gab es bis vor kurzem nur wenige Kochbücher – dies ist jetzt zum Glück anders und immer wieder kommt hier ein neues Kochbuch über die persische Küche auf den Markt. Dieses hier besticht schon auf den ersten Blick mit seiner Schlichtheit und zaubert ein wohliges Gefühl von Gemütlichkeit in die Herzen der Leser. Wundervolle Fotographien wechseln sich hier mit traumhaften Rezepten ab und verzaubern die Gemüter. Eine sehr sympathische Autorin trägt natürlich auch einen großen Teil dazu bei, dass dieses Buch so tol ankommt. Sehr nett finde ich auch die persischen Namen der Gerichte als Untertitel zu den deutschen Begriffen. Die Rezepte sind sehr gut beschrieben und nachzukochen und die Fotos machen richtig Lust zu kochen und zu essen. Die Zwischentexte sind super nett und sehr gut geschrieben und lassen die Leser in die persische Kultur eintauchen und diese regelrecht einatmen. Neben Klassikern findet man hier auch einige moderne Interpretationen dr Gerichte, sowie moderne, neue Speisen. Ein großartiges Buch!

Zum Inhalt:

Multikulti in der Küche: 1001-Nacht-Rezepte von Persien bis Palästina

Zohre Shahi lädt an den Tisch ihrer orientalisch interkulturellen Familie ein. Sie serviert Rezepte aus ihrer iranischen Heimat, aus Israel und aus Palästina. Zum iranischen Neujahrsfest gibt es Gemüseeintopf, an Hochzeiten Knafeh und Hefezopf am Schabbat – und alles lässt sich ohne viel Schnickschnack in deutschen Küchen nachkochen. Sie teilt mit dem Leser nicht nur ihre Lieblingsrezepte, sondern auch ihre Familiengeschichten, Kindheitserinnerungen und Erlebnisse an Ramadan und Schabbat, sie lässt uns teilhaben an heiteren Familienessen und üppigen Hochzeiten, am Picknick mit Freunden, am Neujahrsfest … und ihre Geschichten und Rezepte zeigen eindringlich, dass die persische, israelische und palästinensische Küche viel mehr gemeinsam haben, als jahrelange Differenzen zwischen den Völkern glauben lassen. Mit diesem sehr persönlichen Buch tauchen wir in ein orientalisches Märchen ein, in dem Essen verbindet und glücklich macht. So geht kulinarische Völkerverständigung heute!

The Art of speed – Classic Motorcycles erschienen bei Gera Mond

Dies ist genau das richtige Buch für alle Motorrad Fans. Klassisch, elegant, schon auf den ersten Blick, gibt es tiefe Einblicke, wunderbare Fotos und viele, tolle Infos zu den Besten der Besten. Eine Hommage an wunderbare Motorräder – für alle Fans und Liebhaber ein Muss!

Zum Inhalt:

Eine Matchless Silver Hawk 4, eine Megola, eine Moto Guzzi V8, eine Brough Superior, eine Zündapp K 800, eine BMW 500 Kompressor … diese und weitere Kultbikes zählen zu den Besten der Besten. Jetzt finden Sie die stilbildenden Motorradklassiker aller Topmarken von 1903 bis 1994 in einem Bildband vereint. Technikbegeistert beschrieben, ästhetisch illustriert – mit aufwendigem Light-Painting-Verfahren. Aber sehen und staunen Sie selbst!

Viel Freude beim Lesen, Schauen und Entdecken.

Barbara

Herrliche Bücher

Ich habe heute für euch einige wirklich tolle Klassiker herausgesucht, die man unbedingt lesen sollte. Henry James ist hier genauso vertreten wie Tim Parks.

Das Mädchen und der Träumer von Dacia Maraini erschienen bei Folio

Dies ist ein Buch, dass fesselt und bewegt. Eine Geschichte, die unbedingt geschrieben gehörte, die aufregt und erfreut, über Menschlichkeit, Liebe und Verlust schreibt. Keine leichte Lektüre, aber dafür absolut lesenswert und bereichernd!

Zum Inhalt:

Ein überwältigender Roman über Verlust und Menschlichkeit, berührend und fesselnd.

Träume sind Bruchstücke einer Wirklichkeit. Das weiß der Lehrer Nani Sapienza, als er von einem Mädchen träumt, das seiner verstorbenen Tochter ähnlich sieht. Nachdem er am Morgen danach von der vermissten Lucia im Radio hört, ist er überzeugt, dass sie ihm im Traum erschienen ist. Lucia ist spurlos verschwunden, und nach Wochen der vergeblichen Suche geben Polizei und Eltern auf. Nur Nani hört nicht mit seinen Schlussfolgerungen und besessenen Nachforschungen auf und zieht den Argwohn der Kleinstadt auf sich – aber seine Schüler der vierten Grundschulklasse, die nie genug von den wundersamen Erzählungen ihres Lehrers bekommen, bringt er zum Nachdenken. Die Suche nach Lucia wird bald zu einer Suche nach sich selbst.

Thomas & Mary von Tim Parks erschienen bei Kunstmann

Tim Parks hat mit diesem Buch einen glorreichen Roman geschrieben, der unter die Haut geht und bewegt. Es ist eine Situation, die hier beschrieben wird, die wir eher nicht so gerne erleben möchten, sehr einfühlsam erzählt mit viel Ehrlichkeit und dennoch nicht zu dramatisch. Eine Geschichte, die das Leben sie erzählt.

Zum Inhalt:

30 Jahre sind Thomas und Mary verheiratet. Sie haben zwei Kinder, einen Hund, ein Haus im Grünen. Aber nach Jahren des Auseinanderlebens kommt es – endlich – zu einer Entscheidung.

In dieser umgekehrten Liebesgeschichte erzählt Tim Parks, was passiert, wenn die Zuwendung und Hingabe, die ein Paar am Anfang füreinander hatte, sich verwandelt: in lange Spaziergänge mit dem Hund, in die Vermeidung, zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen, in Spannungen, wer die Kühlschranktür offen gelassen oder den Tisch nicht abgeräumt hat.

Zwischen Komödie und Tragödie pendelt dieser wunderbar leichte Roman, in dem 30 Jahre Ehe mit kühlem Kopf und warmem Herzen überprüft werden, die Abhängigkeiten, die Zärtlichkeit, der Verrat. Es ist die leidenschaftlich intime Chronik einer Ehe, die Tim Parks erzählt, wie sie vielen Leserinnen und Lesern bekannt sein dürfte. Und wie er die Ausläufer des schmerzlichen Verlusts schildert, der durch die ganze Familie geht, wenn das Paar im Grunde seiner Herzen beschlossen hat, dass es vorbei ist – das macht ihm keiner nach.

Die Unvergesslichen von Val Emmich erschienen bei Droemer

Dieses Buch ist einfach WOW – ein Debütroman, der besser nicht geschrieben sein könnte. Eine spannende Konstallation der Hauptakteure und eine geniale Geschichte macht dieses Buch zu etwas Unvergesslichem! Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Wie muss es sein, niemals vergessen zu können?

Die 10-jährige Joan fürchtet nichts so sehr, wie eines Tages in Vergessenheit zu geraten. Denn anders als sie selbst scheinen die Leute um sie herum ständig alles Mögliche zu vergessen: Joan ist einer von nur 30 Menschen auf der Welt mit einem fast perfekten Gedächtnis, die ihr gesamtes bisheriges Leben, wie ein Videoband im Kopf hat und jeden Moment und jedes Gespräch erinnern kann.

Als der Songwriter Gavin, ein Freund ihrer Eltern, Joan darum bittet, ihre Erinnerungen an seinen plötzlich verstorbenen Partner Sydney mit ihm zu teilen, wittert Joan ihre große Chance: Sie wird für Gavin das Videoband in ihrem Kopf zu jedem einzelnen Moment mit Sydney zurückspulen. Dafür wird er ihr helfen, einen unvergesslichen Song zu schreiben.

DIE UNVERGESSLICHEN zeigt das ungewöhnliche Zusammentreffen eines Mädchens, das nicht vergessen kann, und eines Mannes, der nicht vergessen will. Das Roman-Debüt des amerikanischen Schauspielers und Singersongwriters Val Emmich ist dabei tragikomische Familiengeschichte, coole Musikkomödie und warmherziges Liebesdrama in einem.

Die Kostbarkeiten von Poynton von Henry James erschienen bei Manesse

Henry James Romane sind absolute Klassiker und dieses Buch hier kannte ich bisher noch nicht. Dieses Buch ist eine Neuübersetzung eines Spätwerks des Autors und vielleicht bisher ein bisschen weniger bekannt als die großen namhaften Klassiker. Schon auf der ersten Seite taucht man tief in die Welt von James ein und braucht nach Ende des Buches noch einige Zeit, um wieder in der Realität anzukommen. Ein traumhaftes Buch!

Zum Inhalt:

Wer sagt, dass Blut dicker ist als Wasser? Henry James erklärt in seinem Roman «Die Kostbarkeiten von Poynton» die Familie zum Schauplatz boshafter Verteilungskämpfe. Nach dem gefeierten Erfolg von «Die Europäer» und «Washington Square» führen wir die Henry-James-Renaissance mit dieser Neuübersetzung eines Spätwerks fort.

Wertvolle Gobelins, Elfenbeinschnitzereien, edle Bronzen und alte spanische Altardecken … Adela Gereth hat in «Poynton Park», ihrem Landsitz aus dem 17. Jahrhundert, lebenslang leidenschaftlich erlesene Einrichtungsgegenstände aus ganz Europa gesammelt. Dass nun weder Sohn Owen noch die von ihm umworbene Mona Brigstock diese Kostbarkeiten zu würdigen wissen, bereitet Adela Kopfzerbrechen. Dass das junge Paar sie ausquartieren will, bringt sie gar an den Rand der Verzweiflung. Dabei hat sie in Fleda Vetch doch bereits eine adäquate und sachkundige Schwiegertochter ausgemacht. Fleda findet tatsächlich nicht nur Gefallen am Haus, sondern auch an Owen – und sitzt plötzlich zwischen allen Stühlen. Bekannt für seine sprachliche wie psychologische Raffinesse, lässt uns Henry James auch mit diesem Roman wieder in die Abgründe menschlicher Beziehungen blicken.

Für Christus und Venedig von Sibyl von der Schulenburg erschienen bei Wieser

Dies ist ein großartiger historischer Roman, der in die Welt des alten Venedigs entführt und die Leser verzaubert. Die Geschichte ist wirklich toll geschrieben und es macht viel Freude jede einzelne Seite dieses Buches zu lesen und am Geschehen teilzuhaben. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

August 1716. Korfu erbebt unter einem Orkan von Einschlägen, die Hitze hockt unerträglich zwischen den Trümmern. Die Entscheidungsschlacht, ob Korfu in den Händen des Abend landes verbleibt oder in den strategischen Bereich des Morgen landes fällt, tobt.

Im Jahre 1716 wird die westliche Welt durch das türkischosmanische Reich bedroht. Die Machthaber Europas rüsten sich, um die Invasion aus dem Orient aufzuhalten. Der deutsche Feldherr Graf Johann Matthias von der Schulenburg ist beauftragt, die venezianische Insel Korfu als letzten Vorposten Europas zu verteidigen und damit Prinz Eugen von Savoyen Zeit zu verschaff en, seine Truppen nach Osten zu führen. Dreitausend Mann gegen vierzigtausend Feinde, aber auf dem Spiel stehen Venedig, Europa, das Christentum – und der Nachruhm.

Am Neujahrsmorgen 1715 jagten von Wien aus Kuriere in sämtliche Richtungen. Vom General Schulenburg an seine Schwester Melusine Kendal in London, vom Botschafter Grimani an den Dogen in Venedig, vom Generalleutnant Bonneval an eine unbestimmte Adresse im Orient, von der Gräfin Bokum an den König August in Dresden. So verschieden die Empfänger auch waren, diese Nachrichten blieben durch den Inhalt untereinander verbunden und legten sich wie ein Netz über Europa.

Viel Freude beim Lesen.

Barbara

Für euch reingelesen…

…dieses Mal in sehr spannende Bücher mit komplett unterschiedlichen Themen. Heute geht es um eine verrohte Gesellschaft und einen Bericht eines Polizisten, die richtige Pflege für Orchideen, Die Liebe zur wundervollen Stadt Wien, Tipps und Tricks zu aromatischen Bergkräutern & eine Reise nach Neuseeland, Papua und Vanuatu.

Viel Vergnügen beim Lesen!

Aromatische Bergkräuter für die Naturküche sammeln und zubereiten erschienen bei Haupt

Wer schon einmal herrliche Bergkräuter gerochen hat, in den Händen gehalten hat, gesehen hat und auch verkostet hast, um den ist es geschehen. Es gibt aber nicht so viele Bücher zu dem Thema, die gut umzusetzen sind. Dieses Buch hier ist dafür großartig geworden. Wunderschöne Texte, viele Informationen und jede Menge Tipps, Tricks und Rezepte, warten hier auf die wissbegierigen Leser. Das Buch ist gleichzeitig eine Art Lexkion, da es wirklich die gängigsten Bergkräuter auflistet, mit Bildern und Informationen und den Infos dazu, was man am Besten mit ihnen machen kann bzw. wofür sie optimal geeignet sind.

Zum Inhalt:

In den Bergen begegnen uns viele heimische Pflanzen, die nicht nur schön anzuschauen sind, sondern durch ihr intensives Aroma bestechen und damit unsere Küche bereichern können. Aus dem großen Schatz der Natur haben die Autoren 83 aromatische Bergkräuter ausgewählt, die häufig vorkommen und leicht zu bestimmen sind.

Sie beschreiben die wichtigen Merkmale sowie die Geruchs- und Geschmackseigenschaften der Pflanzen und informieren über die Verwendungsmöglichkeiten in der Naturküche.

Dazu passend haben Köchinnen und Köche 50 originelle Rezepte mit aromatischen Bergkräutern kreiert, die einfach nachzukochen sind: von kleinen Vorspeisen, nahrhaften Suppen über gesunde Salate und herzhafte Fleischgerichte bis zu raffinierten Desserts.

Wiener Grund von Rudolf Kohoutek erschienen bei Park Books

Dies ist ein wirklich ganz spezielles, aber einfach tolles Buch über Wien – aus einer ganz neuen, komplett anderen Sicht. Man kann sich hier treiben lassen, sich informieren lassen und Wien auf eine neue Art und Weise kennenlernen. Die sehr künstlische Aufmachung macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

Zum Inhalt:

Rudolf Kohoutek durchmisst seine Stadt, dokumentiert sie mit Texten und Fotografien, erkundet die Schnittstellen zwischen öffentlichen und privaten Räumen. Nicht eine weitere Darstellung des repräsentativen Wien oder der nostalgische Blick auf Reste der Vergangenheit sind sein Anliegen, sondern ein zugleich subjektiver und sachlicher Zugang des Stadtforschers zum Ist-Zustand.

Im Buch Wiener Grund verschränken sich Text- und Bildstrecken kapitelweise und geben so die vielschichtigen Wahrnehmungen der Stadt mit ihren Stimmungen, Färbungen, Raumfiguren und politökonomischen Differenzen wieder. Es ist jedoch mehr als ein ungewöhnliches Porträt der österreichischen Hauptstadt: Persönliches wie Theoretisches zu Fotografie, Urbanismus und Architektur sind ebenso Thema. So ist diese «Vermessung einer Liebe» nicht nur eine Betrachtung Wiens, sondern der Stadt an sich.

Orchideen pflegen von Frank Röllke erschienen bei GU

Warum gehen meine Orchideen immer ein und bei anderen blühen sie fast immer? Diese Frage habt ihr vielleicht auch schon gehört und hier mit diesem Buch kommt die Antwort. Wie pflegt man Orchideen richtig und was gibt es alles zu beachten? Ein sehr gutes und informatives, sowie schön anzusehendes Buch. Super finde ich auch die zusätzliche kostenlose App für noch mehr Gartenspaß – eine tolle Kombination.

Zum Inhalt:

Alles Wichtige zu Herkunft, Kultur und Pflege von Orchideen – Schritt für Schritt und im Video gezeigt mit vielen nützlichen Tipps.

Anschaulicher geht´s nicht: Praxis-Videos und nützliche Tipps über die kostenlose GU Garten & Natur Plus-App machen diesen Ratgeber zu einem Rundum-sorglos-Paket für Orchideenliebhaber. Orchideen sind die Königinnen der Zimmerpflanzen. Mit ihren üppigen Blüten in unzähligen Farben und Formen heben sie sich von allen anderen Blütenpflanzen ab. Dieser Ratgeber sorgt für dauerhaften Erfolg und üppige Blütenpracht bei der Orchideenkultur im eigenen Zuhause. Orchideen-Experte Frank Röllke vermittelt kompetent und umfassend alles, was Sie schon immer über Orchideen wissen wollten, sei es die Geschichte und Herkunft oder der richtige Standort in Haus und Garten. Der Praxisteil mit zahlreichen anschaulichen Anleitungen garantiert die erfolgreiche Orchideenpflege – vom Pflanzen bis zum Vermehren. Im wunderschön bebilderten Porträtteil finden Sie nicht nur die gängigen Arten und Hybriden, sondern auch einen umfassenden Überblick über neuere Züchtungen, die jedes Orchideen-Herz höher schlagen lassen.

Sie kennen keine Grenzen mehr von Karlheinz Gärtner erschienen bei Orell Füssli

Die Grenzen verschwimmen und verändern sich zur Zeit – in jeder Hinsicht. Dieses Buch zeigt die sich ändernde Gesellschaft – leider nicht zum Guten hin, zeigt auf und bringt grausame Beispiele ans Licht. Dies ist ein Buch, dass aufweckt, nachdenklich macht und den Wunsch hegt, dass sich bald einiges ändern muss!

Zum Inhalt:

Die verrohte Gesellschaft – Erfahrungen eines Polizisten

»All cops are bastards! Die Polizei – dein Freund und Fußabtreter?«

Wie es um eine Gesellschaft steht, zeigt sich nicht nur in ihren Verbrechen, sondern auch an der Art ihres Umgangs mit ihrer Polizei. Die Fallgeschichten in diesem Buch erzählen nicht nur vom polizeilichen Alltag in einer deutschen Großstadt und den enormen seelischen und körperlichen Belastungen eines Polizisten. Es porträtiert eine Gesellschaft, die immer mehr von ihrer Polizei fordert, sie aber gleichzeitig ihre Verachtung spüren lässt. Ein Buch über den Verlust von Anstand und Scham, über Respektlosigkeit und Gewalt, das für Diskussionen sorgen wird.

Viele Polizisten fühlen sich im Stich gelassen, denn sie sollen Straftaten verhindern und aufklären, Gesetze durchsetzen und werden gerne zu robustem Durchgreifen aufgefordert. Gleichzeitig wird die Polizei durch eine wankelmütige Politik verunsichert und von Medien und Öffentlichkeit für intolerantes und überhartes Auftreten kritisiert. Dieses Buch ist ein Weckruf. Es stellt uns vor die Frage, wie wir mit denen umgehen wollen, die für uns ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Selbstachtung aufs Spiel setzen.

Neuseeland, Papua und Vanuata von Johannes F. Brakel erschienen bei Verlag freies Geistesleben

Reisen bringt Erfahrung und neue Sichtweisen, zeigt anderes Leben, andere Kulturen und andere Menschen – diese Erfahrungen kann aber nicht jeder persönlich machen. Dafür gibt es gute Bücher, die erzählen und zeigen, wie es woanders sein kann. Dieses Buch hier zeigt uns tiefe Einblicke in eine sehr weite, fremde Welt – wir reisen in Gedanken und unseren Träumen nach Neuseeland, Papua und Vanuata – außer Neuseeland vielleicht sogar für viele Länder, die man noch nicht einmal gehört hat. Umso interessanter finde ich dieses Buch. Es ist sehr detailgetreu und sympathisch geschrieben und lässt die Leser tief einblicken und eintauchen – som als ob man selber dort gewesen wäre. Ein grandioses Buch!

Zum Inhalt:

Johannes Brakel beschreibt anschaulich die Geografie und die Kulturen im und um den Pazifischen Ozean: die weit verstreuten Inseln Vanuatus und die Traditionen ihrer Bewohner, Neuseelands faszinierende Landschaft und seine wechselvolle Geschichte in der Auseinandersetzung von Maori und eingewanderten Europäern sowie die vielfältige Fauna und Flora in den Tropen Neuguineas.

Die fruchtbare Vulkanlandschaft Vanuatus, traditionelle Tänze in Imaio, Thermometerhühner, Saurier und Paradiesvögel, das Leben an der Küste und im Hochland von Papua-Neuguinea, die Folgen der Klimaveränderungen für die pazifischen Inseln und das Zusammenleben der verschiedenen Einwandererkulturen Neuseelands: das alles und noch viel mehr schildert Johannes F. Brakel aus unmittelbarer Erfahrung. Seine Reiseberichte ergänzt er mit interessanten Einblicken in Geschichte und gegenwärtiges Leben der Menschen in der pazifischen Inselwelt. Viele Farbfotos bereichern dieses Lesebuch.

Viel Freude beim Lesen,

Barbara

2 x Jane Austen

Heute habe ich zwei wundervolle Bücher für euch – von Jane Austen. Einmal eine Entdeckungsreise durch ihre Welt, mit zahlreichen Hintergründen und Infos und einer ihrer Klassiker: Vernunft & Gefühl! Lasst euch in eine fremde, ferne, alte Zeit entführen und ihr werdet dem Zauber von Jane Austen garantiert auch erliegen.

Jane Austen – Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt von Holly Ivins erschienen bei DVA

 

Dies ist einfach ein großartiges Buch über zahlreiche Hintergründe in Jane Austens Romanen und ihrer Figuren. Viele gut überlegte Fragen werden hier beantwortet, mit Zitaten und Auszügen aus den Büchern und der Autorin. Man versteht Die Ereignisse nach Lesen dieses Buches noch viel besser und befindet sich mitten im Geschehen und einer fernen Zeit. Großartig geschrieben, sehr einfühlsam und unterhaltsam!

Zum Inhalt:

Warum Mr Darcy noch immer Herzen im Sturm erobert!

Haben Sie schon einmal von Mr. Darcy geträumt? Wären Sie nicht auch gern die Auserwählte, der ein Gentleman wie Mr Knightley beim Contredanse sehnsüchtige Blicke zuwirft? Wie es im Herzen der Frauen aussieht, weiß keine Autorin so gut wie Jane Austen. Noch heute lieben und leiden viele Leserinnen mit den Schwestern Bennet und Dashwood, und die Welt der englischen Klassikerin fasziniert nicht weniger als vor 200 Jahren. Holly Ivins gewährt uns Blicke hinter die Fassaden der prunkvollen Herrenhäuser und beschreibt mit großer Lust am Detail, wie man sich als Dame schicklich kleidete und wie ein Gentleman seiner Angebeteten formvollendet den Hof machte. Sie erzählt davon, was Mann durfte, Frau aber nicht, für die es sich vor allem nicht ziemte, Romane zu schreiben. Lassen Sie sich entführen in den Alltag in der Regency-Zeit – Holly Ivins weiht Sie ein in die Geheimnisse von Jane Austen.

Vernunft & Gefühl von Jane Austen erschienen bei Manesse

Austens Werke sind zeitlos, immer beliebt und einfach toll geschrieben, voller Herz und Liebe, dass, egal, in welcher Zeit man sich befindet, man sie einfach verschlingen muss. Dieses Buch ist eine Neuübersetzung von Andrea Ott und zeigt das Werk in neuer Frische. Egal, in welcher Laune man sich befindet, nach und während des Lesens in diesem Buch, geht es einem einfach gut, man lebt mit, leidet mit und liebt mit! Einfach ein Klassiker, den man lesen muss!

Zum Inhalt:

200. Todestag der Autorin am 18. Juli 2017!

Jane Austen starb vor 200 Jahren, doch ihre Werke werden inniger geliebt denn je. Schließlich weiß bis heute niemand klüger über die komplizierten Herzensangelegenheiten zwischen Männern und Frauen zu schreiben als die scharfsinnige Britin. In ihrem Roman «Vernunft und Gefühl» verhandelt sie so unterhaltsam wie erhellend die Suche nach dem Menschen fürs Leben.

Temperamentvoll und leidenschaftlich, ist Marianne Dashwood das genaue Gegenteil ihrer älteren Schwester, der beherrschten und vernünftigen Elinor. Dass sich Marianne Hals über Kopf und natürlich unglücklich in den begehrten Frauenschwarm John Willoughby verliebt, erstaunt daher niemanden. Aber auch Elinor erlebt mit dem Mann ihres Herzens eine böse Überraschung, denn «ihr» Edward Ferrars hat einer anderen die Ehe versprochen. Gemeinsam lernen die ungleichen Schwestern mit ihrer Enttäuschung zu leben und nach einer dramatischen Zuspitzung der Ereignisse den Standpunkt der jeweils anderen besser zu verstehen. In der Neuübersetzung von Andrea Ott erstrahlen geschliffener Witz und lebendige Dialoge dieser beliebten Klassikerin in frischem Glanz.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kinder des Ungehorsams

Kinder des UngehorsamsAsta Scheib

Kinder des Ungehorsams

 

1523 fliehen die Nonne Katharina von Bora und einige ihrer Mitschwestern aus dem Kloster. Selbst dorthin sind die Thesen Martin Luthers gedrungen, der sich gegen den Pomp, die Macht und den Ablasshandel des Klerus wendet. Nach ihrer Flucht findet Katharina Aufnahme im Haus des Malers Lucas Cranach und seiner Familie.

Dort macht sie sich Dank ihrer Küchenkenntnisse und ihres Wissens um die Heilkraft von Kräutern unentbehrlich. Als sie sich in Hieronymus verliebt, glaubt sie an eine baldige Heirat. Doch der Zukünftige wird von seiner Familie in Nürnberg davon abgehalten, Katharina zu ehelichen. So wird sie 1525 zur Frau des berühmten Dr. Luther.

Es ist keine Liebe auf den ersten Blick, die die beiden miteinander verbindet, doch die Zuneigung und der Respekt wandeln sich im Lauf der gemeinsamen Ehejahre in ein tiefes Gefühl…

Die ungewöhnliche Liebesgeschichte zweier starker Persönlichkeiten in einer Zeit des geistigen Umbruchs und aufständischer Gewalt wird in diesem Roman erzählt. Sie hat mich von Anfang an gefesselt, weil sie viel von der damaligen Zeit und den besonderen Umständen, das Leben von Nonnen und Mönchen betreffend, aber auch von der Unterdrückung der Bauern erzählt und die Geschichte von Katharina von Bora und Martin Luther darin einbettet. Ein faszinierender Blick in das 16. Jahrhundert und eine spannende Beziehungsgeschichte mit psychologischen Einblicken ist der Autorin Asta Scheib hier gelungen!

 

Über die Autorin:

Asta Scheib arbeitete als Redakteurin und Journalistin. Als Schriftstellerin verfasste sie bereits zahlreiche Kurzgeschichten, Romane und Erzählungen und erhielt diverse Auszeichnungen.

 

Details zum Buch:

Neuausgabe 2017

dtv

ISBN 978-3-423-21660-9

 

Bettina Armandola

Bücher, die unter die Haut gehen

Bücher, die unter die Haut gehen, Gänsehaut verursachen & wundervoll zu lesen sind, habe ich heute für euch zusammengestellt. Es handelt sich aber nicht um Krimis, sondern um Bücher mit Themen und Geschichten, die bewegen.

Das Jahr der Delfine von Sarah Lark erschienen bei Lübbe

Dieses Buch ist zum Träumen, neue Wege gehen und einen Traum erfüllen. Wundervoll geschrieben, dürfen die Leser am Abenteuer von Laura teilhaben, mitleiden und mitleben, sich mitfreuen und Rückschläge einstecken. Jede Seite dieses Buches ist ein Genuss!

Zum Inhalt:

Köln, Gegenwart: Wie soll mein Leben weitergehen?, fragt sich Laura. Jetzt, da ihre beiden Kinder zunehmend selbstständig werden und sich ihr Mann immer weiter von ihr entfernt, denkt Laura an ihren einstigen Traum zurück, Meeresbiologin zu werden. Als sich die Chance bietet, für einige Zeit im Bereich der Wal- und Delfinbeobachtung in Neuseeland zu arbeiten, ergreift sie diese mit gemischten Gefühlen. In Neuseeland eröffnet sich Laura eine ganz andere Welt, und sie findet völlig überraschend eine neue Liebe. Doch kann diese von Dauer sein?

Ein wunderbarer Roman über Liebe und Lebensträume vor herrlicher Kulisse.

Besondere Ausstattung mit Innenillustrationen, Landkarte und Vignetten.

 

Federflüstern von Holly-Jane Rahlens erschienen bei Rowohlt Fotfuchs

Dies ist kein gewöhnliches Buch für Jugendliche, sonder auch für Erwachsene. Ein Thema, dass schon immer fasziniert: Zeitreisen. In diesem Buch einfach großartig aufbereitet, macht es riesengroßen Spaß den kleinen Abenteurern zu folgen und auch Mark Twain zu treffen. Super erzählt und eine richtige Freude dieses Buch in Händen zu halten.

Zum Inhalt:

Nach ihrem aufregenden Besuch in der fernen Zukunft sind Oliver, Iris und Rosa wieder sicher in unserer Zeit angekommen – oder vielleicht doch nicht? Noch ehe die Kinder herausfinden können, was nicht stimmt, erwartet sie schon ein neues Abenteuer: Aus Versehen geraten sie 125 Jahre zurück in die Vergangenheit, ins winterkalte Berlin des Jahres 1891! Genau in das Jahr, in dem der geniale Schriftsteller Mark Twain in Berlin wohnt. Vielleicht kann er den Kindern helfen, zurück ins Heute zu gelangen. Oder müssen sie für immer im 19. Jahrhundert bleiben?

Wieder Land sehen von Christian Firus erschienen bei Patmos

Despressionen sind weitverbreitet und oftmals unbehandelt und verkannt. Wie man wieder Land sehen kann, sich besser fühlen kann und vorallem sich selber helfen kann, erzählt uns hier der Autor Christian Firus. Ein sehr intensives und ernst zu nehmendes Buch!

Zum Inhalt:

Wer an einer Depression erkrankt ist, leidet. Die Stimmung ist gedrückt, die Sorgen nehmen überhand, man fühlt sich den Anforderungen des Alltags nicht mehr gewachsen. So schwer eine Depression auch zu ertragen ist, die Heilungschancen sind sehr hoch.

Christian Firus beschreibt prägnant und einfühlsam, was Betroffene selbst tun können, um ihre Depression zu lindern. Seine Empfehlung: Gut für sich selbst zu sorgen und seine Bedürfnisse, Werte und Grenzen ernst zu nehmen, ist der erste und wichtigste Schritt raus aus der Depression. Zwölf wirksame Strategien leiten dazu an, das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen und damit die Lebensfreude zurückzugewinnen.

Hautnah von Dr. med Yael Adler erschienen bei Droemer

Hier in diesem Buch geht es nur ums Thema Haut. Man erfährt hier alles mögliche wissenswerte über unser größtes Organ. Schwachstellen, Gefühle und auch Krankheiten. Adler ist eine bekannte Dermatologin und weiss, wie sie Inhalte richtig erzählt an ihre Leserschaft übermitteln kann. Herrlich zu lesen und sehr informativ!

Zum Inhalt:

Die Haut beschäftigt uns täglich: Pflege, Sensibilität, Allergien, Anti-Aging, Sonne … Sie ist knapp zwei Quadratmeter groß und umhüllt alles, was wir in uns tragen; sie sorgt dafür, dass wir die Hand wegziehen, wenn wir aus Versehen in ein Messer greifen, schützt uns davor, zu überhitzen oder zu erfrieren, und schirmt uns vor gefährlichen Eindringlingen ab. Keine Erregung, kein Sex ohne – unsere Haut. In ihrem so aufschlussreichen wie unterhaltsamen Buch rückt die fernsehbekannte Dermatologin Yael Adler unserer Haut zu Leibe und erklärt alles, was man über sie wissen will. Sie scheut dabei auch nicht vor Pusteln, Falten, Fußkäse und anderen Tabus zurück. Mit großer Begeisterung erzählt sie, warum Sex schön macht, Männer keine Cellulite bekommen und warum in unserer Haut ganz schön viel Hirn steckt.

Herztöne – Lauschen auf den Klang des Lebens von Martin Schleske erschienen bei ADEO

Herrliche Texte, ein wundervoller Beruf und jede Menge schöner, stilvoller Fotos, zeichnen dieses Buch aus. Eine Perfektion, die seinesgleichen sucht, eine besondere Geschichte und jede Menge Klang. Ein geniales und wundervoll zu lesendes Buch!

Zum Inhalt:

Martin Schleske ist Geigenbauer, weltbekannte Musiker spielen seine Instrumente. In Fachkreisen wird er als „Stradivari des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet. Nur 12 bis 15 Instrumente verlassen jährlich sein Atelier.

Aber Martin Schleske ist zudem jemand, der sich immer wieder neu auf die Suche macht – nicht nur nach dem perfekten Klang, sondern auch nach dem tieferen Sinn im Leben und dem Geheimnis Gottes. Immer wieder werden ihm beim Arbeiten in seiner Werkstatt die Zusammenhänge zwischen Leben und Glauben neu bewusst. Die Geschichten, die Martin Schleske erzählt, sind faszinierende Gleichnisse zu den Themen Inspiration, Weisheit, Gebet, Schönheit, Liebe, Mystik und Seele.

Mit Holzschnitten des Autors und Fotos von Donata Wenders und Tobias Kreissl.

Ich wünsche viel Freude beim Lesen.

Barbara

Die Welt in Bildern

Ich finde es wahnsinnig inspirierend und wunderschön entspannend zugleich, wenn man ein tolles Buch mit wundervollen Fotographien in Händen hält und darin entspannt blättern kann. Es sind hier gerade 4 wundervolle Bücher auf den Markt gekommen, die ich euch unbedinz zeigen muss. Ich bin eingetaucht in fremde Welten, hab andere Blickwinkel gesehen, Gänsehaut bekommen und mich treiben lassen. Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit mit diesen tollen Büchern und freue mich über euer Feedback, wenn ihr sie gelesen habt.

Neue Weltbilder – atemberaubende Ansichten unserer Erde erschienen bei Frederking & Thaler

Dieses Buch ist einfach WOW. Es zeigt einzigartige Fotos unserer Erde, wie ihr sie noch nie gesehen habt. Wunderschön, inspirierend, atemberaubend und einzigartig! Und noch toller finde ich, dass den Beginn mein Wien mit dem Wiener Rathaus macht 🙂 Die Aufnahmen sind extrem gut gemacht und zeigen nach sicherlich langer Arbeit das perfekte Foto. Man sieht Städte, Landschaften genauso wie Naturgewalten. Ein wunderschönes Buch! Es ist, als wäre mal selber dort!

Zum Inhalt:

Fliegen Sie um die Welt!

Die Fortsetzung des Erfolgstitels – neue atemberaubende Luftbilder von AirPano: Spannende Kugelpanoramen, coole Drohnenfotografie und staunenswerte Erdbilder aus Helikopter, Flugzeug und Ballon setzen die Erfolgsgeschichte des Bildbandes fort. Die künstlerischen Natur- und Städteaufnahmen, mal ganz nah dran, mal sehr weit weg, sind wieder Weltklasse. So haben Sie die Alpen, die Niagarafälle und Norwegens Fjorde garantiert noch nicht gesehen!

Die letzten Nomaden der Mongolei von Frank Riedinger erschienen bei National Geographic

Die Mongolei ist für mich seit meiner Kindheit einfach faszinierend und umso mehr freut es mich jetzt diesen grandiosen Bildband in Händen halten zu können. Die letzten Nomaden werden hier abgelichtet und gezeigt. Sie sind eins mit der Natur und leben ihr ganz spezielles, eigenes Leben. Man wird als Tourist niemals so nahe an sie herankommen und darf durch dieses wunderbare Buch einen Einblick in ihr Leben bekommen. Nicht nur die Fotos, sondern auch die Texte sind super ausgewählt und wunderbar zu lesen.

Zum Inhalt:

Zwischen Russland und China liegt ein einzigartiges Steppenland. Frank Riedinger, preisgekrönter Autor und Fotograf, bereist die Mongolei seit vielen Jahren. In seinem Bildband taucht er tief ein in die Kultur dieses Landes, erzählt von Begegnungen mit den freundlichen Menschen, von Festen, Traditionen und Ritualen. Er besucht Schamanen und Adlerjäger und zieht mit den Nomaden durch menschenleere Landschaften und sagenhafte Natur.

Namibia – Leben in extremer Landschaft erschienen bei National Geographic

Mit Namibia verbinden die meisten wahrscheinlich nur Wüste, aber hier gibt es so viel mehr zu entdecken und zu erleben. Das Leben in extremer Landschaft wurde hier in diesem einzigartigen Bildband von Katja und Josef Niedermeier einfach großartig zusammengestellt. Die Texte über die einzelnen Regionen sind unsagbar toll geschrieben und machen richtig Lust auf die jeweils nächsten Seiten. Dieses Buch ist wie eine Reise in eine andere Welt!

Zum Inhalt:

Extrem faszinierend!

Gluthitze, Dürre, Eisregen und dichter Nebel. Namibia ist unwirtlich und dennoch voller Leben. Katja und Josef Niedermeier bereisten dieses faszinierende Land und fanden Überlebenskünstler. 1000-jährige Pflanzen in der Pränamib, Chamäleons und Käfer im tiefsten Dünensand. Sie begegneten Farmern, die der Erde Nahrung abtrotzen und alten Volksgruppen, die nicht nur die Dürre bedroht. Ein Bildband-Porträt über Namibia und über Afrika im Wandel.

Sternbilder – Die Alpen bei Nacht erschienen bei Frederking & Thaler

Diese Aufnahmen habt ihr mit Sicherheit noch nie gesehen, man bekommt Gänsehautfeeling pur und darf mitten in der Nacht auf den Bergen unterwegs sein und sich die großartigsten Sternbilder anschauen, die es zu sehen gibt. Und dass in unserer Heimat, als Teil der Alpen. Wundervolle fast kunstvolle Fotographien und dazupassende Erklärungen warten hier auf die begeisterten Leser. Es ist ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen kann und immer wieder sehr gerne zur Hand nimmt. Und vielleicht wird ja auch die Wanderslust bei euch erweckt und ihr wollt so ein Spektakel gerne selber sehen!

Zum Inhalt:

Blutmond und Sternschnuppenregen!

Wenn es Nacht wird in den Alpen, gehört den Sternen die Bühne. Wie ein glitzernder Saal spannen sich Millionen funkelnder Lichter am Firmament. Was kaum jemand zu sehen bekommt, zeigt dieser Bildband: rare Aufnahmen der menschenleeren Alpen, faszinierende Bilder vom Band der Milchstraße, Sternbilder in seltener Pracht und spektakuläre Bergfotografie im Licht der Dämmerung. Magische Bilder, untermalt mit Wissenswertem zu Natur und Astronomie.

Viel Freude beim Schauen und Träumen!
Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in geniale Bücher. Jean Ziegler ist ebenso mit dabei, wie der Geist des Ozeans. Wissen & Abenteuer, Geschichte & Zukunft – was vor uns liegt, kann von uns noch gestaltet werden, was hinter uns liegt, kann uns inspirieren!

Der Geist des Ozeans von Kurt de Swaaf erschienen bei Benevento

Dies ist ein wundervolles Buch, das uns auf eine fast mystische Reise unter Wasser mitnimmt und uns bisher nicht einmal gedachte Gefühle abverlangt. Eine Ode an die Wale – wunderbar zu lesen, tiefsinnig und einfach wunderschön!

Zum Inhalt:

Keiner taucht tiefer, keiner ist lauter, keiner hat ein größeres Gehirn. Ob es die Rettung eines gestrandeten Wals ist, der durch Menschenhand geheilt und wieder in die Freiheit entlassen wird, oder der legendäre Moby Dick: Die Wucht seiner physischen Gestalt, sein ebenso schnelles Auftauchen wie Verschwinden inspiriert Schriftsteller und fasziniert die Menschheit. Insbesondere die Forscher.

Kurt de Swaaf erzählt in seinem emotional packenden und wissenschaftlich fundierten Buch die Geschichte eines dieser geheimnisvollen Ozeanriesen und die einer spannenden Forschungsexpedition.

Der schmale Grat der Hoffnung von Jean Ziegler erschienen bei C. Bertelsmann

Eines meiner ersten Bücher, das ich für meine Buchrezensionen gelesen habe, vor ungefähr 10 Jahren, war eines von Jean Ziegler und es hat mich damals sehr tief bewegt. So geht es mir bei jedem seiner Bücher, sie rütteln wach und machen auf Dinge aufmerksam, an die man im täglichen Leben nicht immer denkt. Jean Ziegler ist ein großartiger Verfechter der Menschrechte und Un Sonderberichterstatter, der so viel mehr Leid gesehen hat, als man sich nur vorstellen kann und es sich zur Aufgabe gemacht hat gegen Ungerechtigkeiten vorzugehen und Fehler aufzuzeigen, für eine bessere Welt. Ein genialer und großartiger Mensch, dessen Bücher man unbedingt lesen sollte.

Zum Inhalt:

Seit vielen Jahren setzt sich Jean Ziegler im Auftrag der Vereinten Nationen mit all seinen Kräften für die Menschen ein, die Frantz Fanon die Verdammten der Erde genannt hat. Zunächst als UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, dann als Vize-Präsident des Beratenden Ausschusses des Menschenrechtsrats kämpft er gegen Hunger und Unterernährung, für Menschenrechte, für Frieden.

Von diesen Kämpfen, seinen Erfolgen – aber auch den Niederlagen – berichtet Jean Ziegler aus unmittelbarer Erfahrung, beleuchtet die imperialen Machenschaften hinter den demokratischen Kulissen, analysiert die Strategien der Beutejäger des globalisierten Finanzkapitals. In Sieg und Niederlage fragt sich der unversöhnliche Zeitzeuge angesichts der mörderischen Spiele der Mächtigen dieser Welt: Was können wir tun, damit die von Roosevelt und Churchill inspirierte Vision einer Weltorganisation politische Praxis wird und die Vereinten Nationen instand gesetzt werden, den Frieden, die Menschenrechte und den Völkern der Welt ein Existenzminimum zu sichern?

Nicht zuletzt übermittelt uns der unbeirrbare Streiter für Recht und Gerechtigkeit mit diesem lebendigen, leidenschaftlichen und sehr persönlichen Buch eine Botschaft der Hoffnung.

Mehr über die Bücher von Jean Ziegler

Österreich – die zerrissene Republik von Hans-Peter Siebenhaar erschienen bei Orell Füssli

Dies ist ein Buch über Österreich von einem schweizer Verlag, der sich traut Sachen anzusprechen und auch niederzuschreiben. Österreich ist in vielerlei Hinsicht ein sehr spezielles Land und bisher waren wir ein wenig im Land der Seeligen. Viele Erlebnisse und Geschehnisse der letzten Jahre haben zu neuen Situationen geführt und auf genau diese, geht dieses Buch ein. Es geht um eine zerrissene Republik, die sich neuen Situationen anpassen muss und alte Muster aufbrechen. Großartig geschrieben, ist es für speziell für Österreicher ein sehr interessantes Buch.

Zum Inhalt:

Noch bis vor kurzem blickten viele neidvoll auf das ehrgeizige EU-Land, das durch die Erschließung der osteuropäischen Märkte über Nacht reich wurde. Politische und wirtschaftliche Stabilität der neutralen Alpenrepublik schienen so sicher wie das Amen im Wiener Stephansdom.

Doch das hat sich geändert. Die einst so geschätzte und in vielem bewunderte Alpenrepublik wird sich selbst und Europa zum Problem. Der ungehemmte Populismus hat die politisch-sachliche Atmosphäre vergiftet. Nur wenige Stimmen fehlten am Ende 2016, dann hätte erstmals ein Rechtspopulist in Westeuropa das höchste Amt im Staate bekleidet. Den beiden Volksparteien, die das Land im Alleingang abwechselnd regiert haben, droht der radikale Machtverlust. Der errungene Wohlstand durch die Osterweiterung ist gefährdet, Unternehmen und Banken hängen durch, die Arbeitslosigkeit steigt. Längst ist die fremden feindliche FPÖ zur stärksten politischen Kraft aufgestiegen. Kein Wunder, denn statt Überzeugungen und Prinzipien prägen Opportunismus und Ränkespiele das Land. Österreich wird zum Testfall für Deutschland und Europa.

Österreichs Geschichte – Wissenswertes in 99 Fragen von Georg Kugler und Herwig Wolfram erschienen bei Überreuter

Österreich in 99 Fragen klingt super interessant. Schon bei diesem Einleitungstitel auf dem Cover wird man neugierig, wer sich diese 99 Fragen ausgedacht hat, welche es sein werden und wie sie beantwortet sind. Der Inhalt ist in die großen Bereiche: Geschichte & Mythos, Räume und Länder, die Namen und ihre Geschichte, die Völker und ihre Sprachen, das Christentum und seine Heiligen, Privilegien und Instituationen, Recht & Gesetz, Herrscher & Geschlechter, Herrscher & Untertanen, Krieg & Frieden, sowie die Kunst & Wissenschaft & zu guter Letzt Literatur und Musik unterteilt und somit für den Leser sehr übersichtlich und informativ gestaltet. Man kann sich herrlich nur jene Themen zu Beginn heraussuchen, die einen besonders interessieren und sich dann vorwärts arbeiten. Ein tolles und sehr gelunges Buch über Österreich. Es ist ein gesammeltes Wissen, dass man auch großartig seinen Kindern weitergeben kann.

Zum Inhalt:

In diesem Buch versammeln die renommierten und bekannten Historiker Georg Kugler und Herwig Wolfram die wichtigsten und spannendsten 99 Fragen zur österreichischen Geschichte.

„Woher kommt der Titel Erzherzog in Österreich?“, „Wie kam Österreich zu seinem Namen, was bedeutet er und wo ist er entstanden?“, sind nur zwei Fragen, die die Autoren beantworten und damit einen Bogen vom Beginn Österreichs bis heute spannen. Sachkundig und kompakt!

Narconomics – Ein Drogenkartell erfolgreich führen von Tom Wainwright erschienen bei Blessing

Spätestens auf Serien wie Breaking Bad oder Ozark sind viele Leser und Seher in den Genuss gekommen so einiges über die Drogenkartelle und ihr Schaffen zu sehen und zu lernen. Bisher kennen es die meisten sicher nur aus dem TV oder auf dem Papier 😉 Kartelle sind riesengroße Wirtschaftszweige, die sehr schwer zu greifen sind. Dieses Buch zeigt interessante Parallelen zu den heutigen Drogenkartellen und Großunternehmen wie Coca Cola oder Mc Donalds. Extrem spannend geschrieben zeigt und der Autor mit einem herrlichen, schwarze Humor tiefe Einblicke. Gänsehautfeeling garantiert!

Zum Inhalt:

Was haben Coca-Cola, McDonald’s und der internationale Drogenhandel gemeinsam?

Der Drogenhandel ist ein globalisiertes, vernetztes und hoch professionalisiertes Geschäftsfeld mit einem Jahresumsatz von 300 Milliarden Dollar, Tendenz steigend. Wie man sich als aufstrebendes Kartell ein Stück vom Kuchen sichert? Indem man von den Besten des Big Business lernt. Denn die Strategien, die für Konzerne wie H&M, Coca-Cola und McDonald’s funktionieren, haben sich längst auch international erfolgreiche Drogenbarone angeeignet – von der richtigen PR über Offshoring, Assessment-Center und E-Commerce.

In Narconomics vollzieht Wirtschaftsjournalist Wainwright die Wertschöpfungskette von Drogen wie Kokain nach, von der Koka-Ernte in den Anden bis zum Verkauf an unseren Straßenecken. Jahrelange Recherchen, gefahrenreiche Reisen zu den Brennpunkten des Drogenhandels und Interviews mit Beteiligten, ob minderjähriger Profikiller in den Straßen von Mexico City oder Polizist, Ganglord oder Staatspräsident, haben Wainwright tiefe Einblicke in eine einzigartig einträgliche und tödliche Branche beschert.

Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Lesen!
Barbara

Biographien & Wissen

Heute möchte ich euch gerne ein paar spannende Biographien und zwei tolle Wissensbücher zum Thema Gesundheut und Kunst vorstellen. Für Alle, die sich immer gerne weiterbilden und intellektuelle Bücher und Themen mögen, werden diese Bücher eine wahre Freude sein!

Robert Redford – die Biographie von Michael Feeney Callan erschienen bei Droemer

Robert Redford ist einer der ganz ganz Großen und dies nicht nur in Hollywood. Seine Biographie zu lesen ist eine tolle Sache, man erfährt so viel mehr, als es bisher an Infos aus den Medien gab. Es ist seine Geschichte, einfühlsam und wundervoll geschrieben, mit zahlreichen Hintergründen und Infos zum Genie Redford. War einem Redford schon vorher sympathisch, ist man nach Lesen dieses Buches ein Superfan! Ein großartiges Buch über einen großartigen Menschen! Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Robert Redford ist der umschwärmte Frauenliebling des amerikanischen Films. Mit ihm verbinden wir Kino-Highlights wie Der Clou, Der große Gatsby, Jenseits von Afrika und Aus nächster Nähe. Sein Privatleben hat Redford immer vor der Öffentlichkeit abgeschirmt. In dieser großen Biographie tritt nun der Mensch Robert Redford erstmals ins Rampenlicht. Es ist das facettenreiche Porträt des Filmstars, Regisseurs und Produzenten, der als Jugendlicher der familiären Enge nach Europa entfloh und unter schwierigen Bedingungen seine Schauspielerkarriere begann; die bewegende Lebensschau des Förderers des unabhängigen Films und politisch engagierten Umweltschützers, der sich vehement für alte amerikanische Werte wie Toleranz und Offenheit einsetzt und mit seiner deutschen Frau, der Künstlerin Sibylle Szaggars, fernab des Hollywood-Glamours in den Bergen von Utah lebt.

Gesundheit ist kein Zufall von Peter Spork erschienen bei DVA

Dieses Buch ist einfach großartig geschrieben. Sprok schafft es schwierige Themen optimal an die Leser zu vermitteln und auch schwer verständliche Inhalte einfach niederzuschreiben. Super spannend ist auch der Inhalt. Nach lesen dieses Buches sieht man die Welt definitiv mit anderen Augen!

Zum Inhalt:

Warum unsere Gesundheit bei den Großeltern beginnt und bei den Enkeln nicht endet.

Noch weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit ändert sich derzeit das Verständnis der Fachwelt von dem, was Gesundheit ist und wie die sogenannten Volkskrankheiten entstehen. Bahnbrechende neue Erkenntnisse der modernen Biologie zeigen: Gesundheit ist kein Zustand. Gesundheit ist auch nicht das Gegenteil von Krankheit. Wir werden nicht gesund oder krank geboren. Gesundheit ist ein andauernder Prozess. Die Zellen des Körpers arbeiten unentwegt gegen Alterung und Krankheit. Sie erinnern sich dabei an Umwelteinflüsse und die Folgen des eigenen Lebensstils. Sogar die Erfahrungen der Eltern und Großeltern, deren Ernährungsgewohnheiten oder seelischen Belastungen sind molekularbiologisch gespeichert. Besonders wichtig sind zudem die Erlebnisse aus der Zeit vor und nach der Geburt. Gesundheit ist ein generationenübergreifendes Projekt.

Der Wissenschaftsautor Peter Spork schildert anschaulich und spannend, wie die Weitergabe von Gesundheit und Persönlichkeit funktioniert und wie wir die zugrunde liegenden Prozesse steuern können. Er macht auch klar, wie wir als Eltern und Großeltern unseren Kindern und Enkeln den Weg in ein langes, gesundes und glückliches Leben bereiten können.

Unsterbliche Paare von Hermann Wohlgschaft erschienen bei Echter

Eine Kulturgeschichte der Liebe – Band 3 – Realismus – Moderne – Postmoderne.
Für alle belesenen und kusntinteressierten Menschen ist diese Reihe und somit auch dieser 3 Band ein wahrer Genuss. Ein äußerst informativer und intensiver Inhalt. Wunderbar aufbereitet und sehr übersichtlich, ist dieses Buch ein Nachschlagewerk der Sonderklasse. Auf einen Blick findet man alles, was man braucht und lesen möchte und hat jede Menge Freude!

Zum Inhalt:

Auch im zweiten Band seiner „Kulturgeschichte der Liebe“ stellt Hermann Wohlgschaft Liebesbeziehungen und „unsterbliche“ Paare vor, diesmal aus der Zeit der Reformation bis zur Romantik.

„Unsterblich“ sind die beschriebenen Liebespaare im Sinne der Berühmtheit, der Unvergesslichkeit, vielleicht aber auch in einem tieferen, theologischen Sinne.
Hermann Wohlgschaft zeichnet darin farbige Bilder von fiktiven Paaren aus der Weltliteratur und von Paaren, die wirklich gelebt haben. Er schildert gelungene, aber auch hochproblematische Partnerbeziehungen, die in vielen Fällen zerbrechen. Wie im ersten Band werden zeittypische Elemente, etwa das barocke Lebensgefühl oder das romantische Liebeskonzept, mit zeitlosen Wesenszügen einer personalen Liebe konfrontiert. Als reformorientierter Christ wirbt der Autor für ein neues, zugleich biblisch fundiertes Verständnis von Ehe und Partnerbeziehung.

Autor:
Hermann Wohlgschaft, Dr. theol., geboren 1944; seit 1974 Priester der Diözese Augsburg (Kaplan, Sekretär bei Bischof Josef Stimpfle, Studentenpfarrer, Stadtpfarrer, Klinikpfarrer); von 2002 bis 2015 Leiter der Klinikseelsorge in Günzburg.

Christian Kern – ein politisches Porträt von Robert Misik erschienen bei Residenz

Für alle, die innenpolitisch interessiert sind, ist dieses Buch genau richtig. Unser neuer Kanzler – wer ist das eigentlich – was hat er vor und was bewegt ihn? All diese Fragen werden von Misik in diesem Buch – mit einem politischen Porträt, keinem persönlichen, an die Leser gebracht. Ein wirklich sehr informatives und gut geschriebenes Buch!

Zum Inhalt:

Wie er tickt, was er will, wie er regiert.

Als Christian Kern zum Bundeskanzler aufstieg, ging ein Ruck durch das Land. Wer ist der neue Kanzler und SPÖ-Vorsitzende? Welche Pläne hat er, und kann er sie realisieren? Der Autor Robert Misik hatte seit den ersten Tagen von Kerns Kanzlerschaft einzigartige Einblicke hinter die Kulissen und führte viele Gespräche mit dem Kanzler, seinem Team und seinen Weggefährten. Das politische Porträt aus der Nähe beschäftigt sich mit den Fragen: Wie tickt Kern, was treibt ihn an? Kann er die Sozialdemokratie modernisieren? Wie will er das Land vorwärtsbringen?

Ein spannendes Buch über die Person Christian Kern und seinen politischen Werdegang.

Franz Joseph und seine Familie – Ein Kaiser blickt zurück – von Sigrid-Maria Grössing erschienen bei Überreuter

Dieses Buch lässt uns Leser tief und intensiv in die Geschichte des Kaisers eintauchen und man erfährt so viel mehr, als man zuerst denkt. Es ist ein sehr persönliches Buch, wo auch der Kaiser selber zu Wort kommt. Immer wieder gibt es einige alte Familienfotos, die dem Buch einen ganz besonderen Reiz geben. Für mich persönlich gab es einige Informationen, die ich bisher nicht wusst – so zum Beispiel über die Epilepsie des Kaisers seit seiner Geburt oder auch seine letzte Handlung/Tat als Kaiser, mit der er den ersten Weltkrieg ins Laufen gebracht hat. Extrem spannend geschrieben bietet dieses Buch ein großartiges Wissen!

Zum Inhalt:

Die Habsburg-Expertin Dr. Sigrid-Maria Größing charakterisiert Franz Joseph I. und seine Ära nicht aus historischer Distanz, sondern lässt den Kaiser selbst zu Wort kommen. Durch diesen unmittelbaren Zugang gelingt ihr ein sehr menschliches Porträt des zum Mythos gewordenen Herrschers – ein faszinierendes, ungewöhnliches Buch.

10. September 1916: Am Todestag von Kaiserin Elisabeth betritt der alte Kaiser Franz Joseph I. die Kapuzinergruft, um seiner vor 18 Jahren ermordeten Gemahlin zu gedenken. Seit zwei Jahren tobt ein entsetzlicher Krieg, der Fortbestand des Habsburgerreiches steht auf dem Spiel. An den Särgen seiner Vorfahren legt er Rechenschaft ab über knapp 70 Regierungsjahre.

Die Bilanz fällt ernüchternd aus und steckt voller Zweifel: Waren seine politischen Entscheidungen korrekt gewesen? Hatte er die Zeichen der Zeit, die auf Veränderung standen, richtig gedeutet? Oder war er gar schuld daran, wenn nun das 650-jährige habsburgische Erbe verloren ging? Auch die Schicksalsschläge in seiner Familie lasten schwer. Hätte er den Bruder Maximilian, Kaiser von Mexiko, vor der Hinrichtung bewahren können? Wäre die Tragödie von Mayerling zu verhindern gewesen, hätte er seinem Sohn Rudolf mehr väterliche Liebe und Respekt entgegengebracht?

Knapp zwei Monate später stirbt der Kaiser. Eine Epoche geht zu Ende, unwiderruflich.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!
Barbara