Großartige Lektüre

Heute habe ich einige Bücher für euch zusammengestellt, die wirklich faszinierend sind und die man Seite für Seite richtig genießen kann. Lasst euch verzaubern!

Ich mag mich irren, aber ich finde dich fabelhaft von Dorothy Baker erschienen bei DTV

Ich habe lange gewartet, bis ich dieses Buch in die Hände genommen habe, denn ich wußte hier wartet etwas tiefsinniges, ein Buch, dass mich berührend wird uind dazu musste ich in der richtigen Stimmung sein. Und ich kann euch versichern, genauso war es. Beim Lesen ist es, als ob man mitten im Geschenen wäre und die Musik hört und spürt. So viel Gefühl kommt hier zwischen den Zeilen herüber und springt auf die Leser über. Ein wunderbares Buch, dass ich mit Sicherheit auch nach einiger Zeit wieder lesen werde – denn dieses Gefühl möchte ich unbedingt wieder haben.

Zum Inhalt:

Rick Martin liebt die Musik, lange bevor er ein Mädchen liebt, und die Musik liebt ihn. Er kann eine Melodie derart schnell aufgreifen und durch den Raum tanzen lassen, dass es dem Boss des Cotton Club egal ist, ob Rick minderjährig ist. Und auch die schwarzen Jungs an der Bar scheren sich nicht darum, dass er einfach ein white kid aus den Slums von Los Angeles ist. Ricks zweite große Begabung ist die Freundschaft. Die schwarzen Jungs aus den Clubs, die er erst bewundert, bevor er schließlich mit ihnen Musik macht, sind der Boden unter seinen Füßen, und sie werden noch da sein, viel später – nachdem er geheiratet und sich wieder getrennt hat, nachdem er ganz oben war, in den legendären Nightclubs von New York –, als das Glück seines Lebens aufgebraucht ist.

Nazis Inside von Angela Wierig erschienen bei Osburg

Dieses Buch beschäftigt sich mit einem sehr heiklen Thema – deswegen habe ich lange überlegt, ob ich es lesen möchte, aus komplett anderen Gründe, als das vorherige. Es hat mich aber dann doch neugierig gemacht und ich habe mich drüber getraut. Das Ergebnis war überraschend – ich fand es faszinierend dem Geschehen zu folgen und auch den Ausgang kennenzulernen. Ich finde es sehr mutig von der Autorin sich diesem Thema anzunehmen und zu berichten, um die Inhalte einem größeren Publikum zu präsentieren.

Zum Inhalt:

Angela Wierig ist Strafverteidigerin und vertrat im NSU-Prozess einen Angehörigen der Nebenklage. Bei der langwierigen »Wahrheitsfindung« im Münchner Jahrhundertprozess hat die Anwältin der Nebenklage seit dessen Beginn am 6. Mai 2013 eine verlässliche Begleiterin an der Seite: zunehmende Fassungslosigkeit. Wie hier die moralische Überlegenheit immer wieder als Trumpf ausgespielt wird und prozessuale Rechte die Rechtsstaatlichkeit an ihre Grenzen bringen, wirft bizarre Schlaglichter auf das Deutschland unserer Tage. Im Kosmos des Gerichtssaals bleibt ihr im Wechselspiel von Informationen und Interpretationen bald nur noch der eigene Blick auf diese Form der Aufarbeitung, um nicht die Balance zu verlieren zwischen Anwaltsmandat und Verzweiflung. Um sich nicht gänzlich in Frustration und Zynismus zu verlieren, schreibt sie abends im Hotelzimmer nieder, was sie ganz persönlich wahrnimmt, was ihr zu denken gibt, was sie nicht einfach so hinnehmen kann und will. Und so ist Nazis Inside keineswegs eine Nacherzählung des Strafprozesses gegen den »Nationalsozialistischen Untergrund«. Es geht vielmehr um einen sehr intimen Blick auf den Prozess, in dem die Ereignisse beleuchtet werden, die entweder in den Medien überhaupt nicht erwähnt oder in etwas anderer Form geschildert wurden. Interessen werden verfolgt, bei denen zumindest fraglich ist, wem sie dienen. Mit dem Strafprozess hat das bestenfalls nur noch am Rande zu tun. Nazis Inside ist eine sehr persönliche Betrachtung, die weit über den Prozess hinaus zu denken gibt. Provokant, hintergründig und ein Anstoß, sich immer wieder aufs Neue selbst ein Urteil, eine eigene Meinung zu bilden.

Das Licht von Marokko von Elia Barcelo erschienen bei Pendo

Dieses Buch lässt die Leser den Atem anhalten. Ein Thema wird hier in diesem Buch bearbeitet, das Gänsehaut hervorruft. Der brutale Tod eines geliebten Menschen. Niemals vergessen wird er einen bestimmt einholen. Eine Reise in die Vergangenheit, die es in sich hat. Toll zu lesen. Einfach großartig geschrieben.

Zum Inhalt:

Marokko, 1969: Auf dem Anwesen La Mora wird anlässlich der Mondlandung ein rauschendes Fest gefeiert. Daher merkt keiner, dass Alicia spurlos verschwindet. Bis sie am Morgen brutal ermordet in der Nähe der Villa aufgefunden wird.

Madrid, 2016: Als Alicias Schwester Helena nach vielen Jahren an ihren Heimatort zurückkehrt, holt die Vergangenheit sie mit voller Wucht ein. Zwei Kisten mit Briefen, Karten und Dokumenten ihrer verstorbenen Mutter warten dort auf sie. Und ihr im Sterben liegender Schwager, der ein düsteres Geheimnis hütet. Helena weiß, dass die Zeit gekommen ist, sich auf die Suche nach dem Schatten zu begeben, der ihre Gemälde berühmt gemacht hat und sie in ihren Albträumen verfolgt: der nie gefasste Mörder von Alicia, der ihr damals in Marokko nicht nur ihre engste Vertraute, sondern auch ihre große Liebe raubte …

Final Girls von Riley Sager erschienen bei DTV

Verdrängung ist das große Thema dieses Buches. Ein Grauen, dass so groß war, dass Verdrängung die einzige Möglichkeit darstellte. Aber was geschieht, wenn man dies versucht wieder rückgängig zu machen, weil Verbrechen geschehen, die mit damals in Verbindung stehen. Ein Trauma aufzuarbeiten kann ein Leben lang dauern…ein Buch, dass aufwühlt und aufregt. Atemberaubend geschrieben, kann man es bis zu Ende einfach nicht aus der Hand legen, da man nicht gut schlafen könnte, ohne das Ende zu kennen.

Zum Inhalt:

Als Einzige hat die Studentin Quincy ein Massaker auf einer Party überlebt. Sie hat jede Erinnerung an damals aus ihrem Gedächtnis gelöscht und sich mühsam ein normales Leben aufgebaut. Zwei andere Frauen, Lisa und Samantha, haben ähnlich Grauenvolles durchgemacht – ein Fest für die Medien, in denen die drei als »Final Girls« bekannt werden. Doch der Horror ist noch lange nicht zu Ende: Lisa wird tot aufgefunden. Ermordet? Der Schlüssel zu allem scheint in dem Massaker in Pine Cottage zu liegen, das nur Quincy überlebte. Angestachelt von Samantha, versucht sie verzweifelt sich zu erinnern, was dort geschah …

Der Klang meines Lebens von Patricia Kelly erschienen bei ADEO

Kaum jemand kennt sie nicht – die faszinierende Kelly Family. Patricia Kelly ist eine sehr sympathische Person, die uns in diesem wunderbar geschriebenen Buch an ihrem Leben teilhaben lässt und uns sehr persönliche Einblicke gewährt. Toll zu lesen nimmt man an ihrem Werdegang teil und genießt ihre Reise. Großartig zu lesen und sehr bereichernd!

Zum Inhalt:

Patricia Kelly, Mitglied der legendären Kelly Family, erzählt aus ihrem aufregenden Leben. Schon als 5-Jährige stand sie auf der Bühne. Rund 20 Jahre reiste die Kelly Family als Straßenmusiker durch die USA und Europa, bevor ihnen 1994 der große kommerzielle Durchbruch gelang. Anfang der 2000er-Jahre löste sich die Gruppe auf. Ihr Comeback verkündete die Kelly Family Ende 2016 mit mehreren Konzerten, die innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren, und einem neuen Album.

In großer Offenheit und mit viel Empathie teilt Patricia Kelly mit dem Leser die Höhen und Tiefen ihres Lebens und ihres Glaubens. Als sie 12 Jahre alt war, starb ihre Mutter an Brustkrebs. 2009 wurde auch bei Patricia eine aggressive Brustkrebs-Vorstufe diagnostiziert und erfolgreich operiert.

Auf den Straßen und Bühnen dieser Welt hat Patricia Kelly tiefe Einsichten gewonnen. In dieser erweiterten Neuausgabe ihrer Biografie erzählt sie mehrere bislang unveröffentlichte Geschichten aus ihrem Familienleben.

Viel Freude beim Lesen dieser tollen Bücher!
Barbara

Die Insel Capri

DieInselCapriWer kennt sie nicht: Capri-Hose, Capri-Sonne, Capri-Uhr…
Der Mythos Capri besteht seit vielen Jahrtausenden. Nach einer ersten Besiedelung in der Altsteinzeit verbrachten die römischen Kaiser Augustus und Tiberius einige Jahre auf Capri. Später lockte die Insel zahlreiche Künstler, (Lungen-)Kranke und heute vor allem Touristen aus aller Welt an. Teure Villen, schroffe Felsen und die blaue Grotte machen die Insel nahe Neapel zu einer Besonderen. Auch wenn sich Capri aufgrund der tausenden Besucher, die täglich auf das Eiland strömen, stark verändert hat, versuchen die Bewohner natürlich zu bleiben und so viel Faszinierendes macht Capri nachwievor zur schönsten Insel der Welt.
Wer Capri besuchen möchte, freut sich bestimmt eine derart detailreiche Biographie zu lesen. Plant man keinen Urlaub auf der Insel erfährt man viel über das römische Leben, diverse Persönlichkeiten, Architektur, Kultur, Geographie und den Massentourismus. Die kurzen Kapitel, die interessanten Erzählungen und der bildreiche Schreibstil gestalten das Lesen zu einem Genuss.

Über den Autor:
Dieter Richter, geboren 1938 in Hof/Bayern, studierte Germanistik, Altphilologie und Theologie. Von 1972 bis 2004 lehrte er als Professor für Kritische Literaturgeschichte an der Universität Bremen. Er ist Verfasser zahlreicher kulturwissenschaftlicher Bücher.

Details zum Buch:
Verlag Wagenbach
224 Seiten. 12 x 19 cm. Mit vielen Abbildungen.
ISBN 978-3-8031-2795-2

Eure Sonja

Berlin Part 2

Auf der Suche nach brauchbaren Tipps für eine Reise nach Berlin, habe ich mich durch alle Verlage gesucht und bin wieder fündig geworden. Ich habe schon einige Reiseführer für euch durchgesehen und schon einen Bericht dazu geschrieben – hier findet ihr den Link dazu. Einfach hier klicken.

Ich finde einen richtig guten Eindruck von einer Stadt oder einem Land bekommt man im Vorfeld durch vielseitige Infos aus unterschiedlichen Reiseführern. Heute habe ich für euch 3 weitere Berlin Reiseführer angesehen und die zeigen zusammen ein großartiges Bild der deutschen Hauptstadt. Wir dürfen Berlin ganz ohne Geld erleben und DK zeigt uns mit dem TOP 10 in Berlin und dem DK Vis a Vis Reiseführer ein sehr umfassende Bild. Die 3 Bücher bilden eine tolle Mischung, bei der man einen sehr breiten Blickwinkel der Stadt ergattern kann.

DK Berlin Vis a Vis Reiseführer erschienen bei DK

Ich bin schon seit vielen Jahren ein großer Fan der Vis a Vis Reiseführer von DK – sie zeigen ein so vielseitiges Bild der Urlaubsorte, sind übersichtlich, hochwertig und mit tollen Ad Ons versehen. Nach Unterschiedlichen Regionen bzw. Bezirken gegliedert, kann man die Stadt so richtig gut erleben. Kultur, Kulinarik uvm. werden pro Bezirk gezeigt, man kann Wanderungen machen und sich überlegen, eine Karte der Stadt ist auch mit dabei, laminiert, damit sie nicht so leicht kaputt werden kann. Die perfekte Kombination ist in diesem tollen Reiseführer vereint und zeigt einen randiosen ersten Eindruck über die Stadt. Sehr nett finde ich auch das Mini Kochbuch, das hier integriert ist, es zeigt ein paar Highlights bzw. Besonderheiten der Berliner Küche. Als kleine Einstimmung sozusagen.

Zum Inhalt:

Ob Sie nur einen Tag oder gleich mehrere Wochen in Berlin verbringen, hier wird es nie langweilig. Geschichtsträchtige Orte wie Checkpoint Charlie, eine lebhafte Kulturszene, beeindruckende Regierungsgebäude, vielfältige Museen, der Park von Schloss Charlottenburg – es gibt viel zu entdecken, für Städtereisende ebenso wie für Familien mit Kindern.

Ein Spaziergang zur Pfaueninsel oder doch lieber ein Ausflug nach Potsdam? Für alle Unternehmungen gibt es in diesem Buch die nötigen Informationen. Dank umfangreichem Stadtplan und gezeichneten Spaziergängen finden Sie sich in der deutschen Hauptstadt mühelos zurecht. Viele wichtige Sehenswürdigkeiten wie der Berliner Dom oder die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche werden anhand von detaillierten 3D-Zeichnungen und anschaulichen Farbfotos vorgestellt und ausführlich beschrieben.

Dazu gibt es ein Mini-Kochbuch zum Herausnehmen mit typischen Gerichten der Stadt und eine herausnehmbare Extrakarte mit Stadtplänen und Tipps. Die hervorragenden Abbildungen – exakte Schnittzeichnungen, dreidimensionale Grundrisse, Übersichtskarten und Stadtpläne – erleichtern Ihnen die Orientierung vor Ort. Umfangreiche Porträts zu Restaurants, Shopping, Nachtleben und Unterhaltung runden den Reiseführer ab.

TOP 10 Berlin erschienen bei DK

Auch dieser TOP 10 Berlin Reiseführer hat einiges zu bieten und zeigt einen sehr vielseitigen Blickwinkel auf die Stadt. Extrem tolle Tipps aus den unterschiedlichen Bereichen warten auf euch – von Kunst/Kultur, Sightseeing, Gastronomie, Szene, Partys uvm. gibt es die berühmten TOP 10 beschrieben und erklärt, sowie mit zahlreichen Fotos versehen. Sogar ein kulinarischer Sprachführer ist hier inkludiert, eine Karte uvm. Ein toller Reiseführer, den man optimal in der Taschen mitnehmen kann.

Zum Inhalt:

Wenige europäische Städte waren in ihrer Geschichte so sehr Schauplatz von Umbruch und Erneuerung wie Berlin – und genau das macht die Atmosphäre der faszinierenden Metropole, die vor Energie und Aufbruchstimmung sprüht, so einzigartig. Lassen Sie sich vom Top 10 Berlin durch die vielseitige Stadt mit ihrer Kunst- und Kulturszene sowie den zahllosen Bars, Cafés und Clubs jeder Couleur begleiten. Dank des übersichtlichen Aufbaus finden Sie die Information, die Sie für einen unvergesslichen Aufenthalt brauchen:

Highlights: Sie sind nur kurz in der Stadt, wollen aber nichts verpassen? Dann sind Sie in der Rubrik „Berlins Highlights“ genau richtig. Hier werden Sie auf direktem Weg zu den zehn wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt geführt, die jeweils auf einer Doppelseite ausführlich vorgestellt werden: vom Brandenburger Tor & Pariser Platz über die Museumsinsel bis hin zum Schloss Charlottenburg Für diejenigen, die nur für zwei oder vier Tage in Berlin sind und die Zeit optimal nutzen wollen, bieten die Tagestouren-Vorschläge eine hilfreiche Grundlage für Ihre Reiseplanung. Die Touren sind zudem auf einer übersichtlichen Karte eingezeichnet.

Themen: Falls Sie ein spezielles Interesse haben, bieten die themenorientierten Listen eine ideale Grundlage für Ihre Reiseplanung: Von Kunstsammmlungen über Moderne Architektur bis zu angesagten Kneipen & Bars sowie kostenlosen Attraktionen und Unbekanntem – hier finden Sie garantiert etwas für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Stadtteile: Vom Alexanderplatz über Charlottenburg & Spandau bis nach Potsdam & Sanssouci – hier finden Sie die einzelnen Stadtteile übersichtlich und ausführlich präsentiert. Die Kapitel und anschaulichen Stadtteilkarten zeigen die schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten, Shopping-Tipps sowie Restaurant- und Tourenvorschläge auf einen Blick.

Reise-Infos: Die zahlreichen praktischen Hinweise mit Hotelempfehlungen, Tipps zur Anreise, zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Sicherheit und Gesundheit sowie Geld und Kommunikation ermöglichen es Ihnen, sich bestens auf die Reise vorzubereiten und vor Ort problemlos zurechtzukommen.

Extrakarte zum Herausnehmen: Auf den Straßen Berlins, kann man schon mal leicht die Orientierung verlieren. Deswegen finden Sie auf dieser laminierten Karte übersichtliche Stadtpläne sowie einen Metro- und Bahnlinienplan.

Kulinarischer Sprachführer: Damit Sie sich auch kulinarisch in der Stadt zurechtfinden, gibt es erstmals einen visuellen Sprachführer zum Thema „Speisen & Getränke“ zum Herausnehmen.

Berlin ohne Geld von Daniel Wiechmann erschienen bei RIVA

101 Tipps für großartige Dinge, die man in Berlin kostenlos erleben kann. Eine super Idee einen Reiseführer aufzusetzen und zu zeigen, was man alles tolles machen kann, ohne die klassischen Sights und Touren. Tolle Ideen sind hier versammelt, für alle unterschiedlichen Geschmäcker. Es gibt eine Vielzahl an Parks, Seen, Kunst/Kultur, Museen, Theater, Open Air uvm, die kostenlos zu besichtigen und bestaunen sind. Eine super Sache. Hier kann man sich viele Infos und Tipps holen, die man mit den vielleicht bereits geplanten Aktivitäten verbinden oder ergänzen kann. Super gelungen!

Zum Inhalt:

Die neuen „… ohne Geld“ Städte- und Regionen-Guides laden mit liebevoll recherchierten Tipps dazu ein, Deutschlands schönste Städte und Regionen ohne Geld neu zu entdecken. Jeder Guide wird von einem eigenen Experten aus der Region geschrieben. Kunst und Kultur, Natur, Abenteuer, Sport, Geschichte, Familienprogramm oder Müßiggang … in den durchgehend bebilderten Rubriken entdecken Touristen und Bewohner ihre Stadt oder Region von einer ganz neuen Seite.

Die pulsierende Metropole erfindet sich jeden Tag neu und ist mit kostenlosen Museen-, Theater- und Open Air-Angeboten ein Paradies für Entdecker und Stadtschlenderer.

Viel Freude beim Berlin Reise planen!
Barbara

Bücher über Menschen

Das wunderbare Sommerwetter (und die drückende Hitze im Haus) haben mich leider etwas vom Rezensionen schreiben abgehalten ;-), dafür aber konnte ich eine Menge Bücher lesen, die ich Euch in den nächsten Beiträgen vorstellen möchte.

Den Anfang machen die Bücher über Neil Gaiman und Michael Stahl.

Neil Gaiman, erzählt in seinem Buch: Beobachtungen aus der letzten Reihe, erschienen im Eichborn Verlag, über sein Leben, sein Schaffen und über die Kunst eine gute Geschichte zu erzählen.

In diesem Werk erzählt er uns, welche Autoren und Werke ihn beeinflusst haben, welche Begegnungen ihn nachhaltig geprägt haben und sein Denken und Ansichten aufgefrischt haben. Wieso er überhaupt ein Geschichtenerzähler wurde.

Einigen Lesern wird Neil Gaiman als Autor diverser Comics bekannt vorkommen, und eventuell hat der eine oder andere seinen Namen auch schon bei bekannten Serien gesehen, aber dieser Mann hat mehr drauf.
Er ist kein Schriftsteller, der sein Leben lang sich einem Genre widmet, die verschiedensten Arten der Geschichten finden ihn. Wobei auch das Leben von Neil Gaiman selbst schon eine verdammt gute Geschichte ist.

Das nächste Buch handelt vom Leben des Michael Stahl, erschienen im Brunnen Verlag. Ein Mann der sich von ganz unten nach oben gearbeitet hat. In „Kein Herz aus Stahl“ erzählt er uns seine Geschichte.

Einst ein Junge, der von seinem alkoholsüchtigen Vater geschlagen wurde, fand er durch harte Arbeit und eisernen Willen seinen Weg. Einen Weg, der nicht einfach war.
Angefangen als Verkäuferlehrling im Supermarkt, später in der Lederfabrik, sein Ziel immer vor Augen. Geld zu verdienen und sein eigenes Leben auf die Reihe zu kriegen, und das Wichtigste überhaupt – nicht so enden wie sein Vater.
Mit 12 Jahren lernte Michael Stahl Judo kennen und lieben. Von da an hat ihn diese Sportart nie wieder losgelassen. Als Teenager hat er jede freie Minute, wenn er das Geld dafür auftreiben konnte, trainiert. Der Wunsch, ein eigenes Studio zu eröffnen und anderen zu zeigen, wie außergewöhnlich diese Sportart ist, treibt ihn an. Und irgendwann gelingt es ihn, endlich ein Ziel erreicht. Und immer dabei, sein Glaube an Gott, der ihn in all dieser schwierigen Zeit zur Seite gestanden ist.
Dem Leser wird vor allem eines klar, es braucht nicht nur einen festen Willen um etwas im Leben zu erreichen, sondern auch den Glauben daran.

In diesem Sinne, wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen und viele tolle Geschichten, die Euer Leben bereichern.

Eure Elisabeth

 

 

 

 

 

Hier wird Geschichte geschrieben

Bei meinen heutigen Empfehlungen dreht sich alles um lebendige Geschichte. Wir tauchen ein in die Welt Pompejis, erleben den Untergang der Titanic, lernen Hitlers Trauzeugen kennen, blicken in die Welt von Stalin und erwacken die Kaiserinnen der Habsburger neu zu leben.

Pompeji von Alberto Angela erschienen bei Goldmann

Ich bin ein großer Fan historischer Romane, die mehr der Realität, als der Fiktion entsprechen. Dies ist ein Buch, das den Lesern eine Gänsehaut beschert. Es geht um den Untergang von Pompeji, der größten Tragödie der Antike. So viel Kultur und Wissen ausgelöscht durch einen Vulkan. Grandios geschrieben, wird Geschichte hier richtig lebendig und man hat als Leser die Chance in die Welt der Antike einzutauchen.

Zum Inhalt:

Noch nie wurde das Leben in der antiken Stadt kurz vor dem Untergang so anschaulich und unmittelbar erzählt.

Am 23. Oktober 79 n. Chr. feiert die illustre Gesellschaft Pompejis ein opulentes Fest. Der bebende Vesuv wird das bunte Treiben jäh beenden. Auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse rekonstruiert der renommierte Wissenschaftsjournalist Alberto Angela in einem hochspannenden Countdown Stunde um Stunde den Untergang der Stadt, den eine Handvoll Menschen tatsächlich überlebte.

Alberto Angela führt durch belebte Gassen, in prächtige Salons, kleine Läden und an erst kürzlich versiegte Brunnen. Eine sinnliche Reise in die Welt der Antike, die tiefen Einblick gibt in das faszinierende Alltagsleben am Golf von Neapolis vor 2000 Jahren.

Titanic – 24 Stunden bis zum Untergang von Stephen Davies erschienen bei Aladin

Dies ist heute das einzige Kinderbuch in meiner Empfehlungsliste, aber da es sich um ein dramatisches Schicksal und ein sehr berühmtes dazu in der Geschichte der Menschheit handelt, möchte ich dieses Buch heute auch dazunehmen. Es ist für Kinder ab ca. 8 Jahren geeignet und schon richtig für junge Erwachsene geschrieben. Man  erlebt die schönen Seiten, aber auch all das Drama der letzten 24 Stunden der Titanic aus Sicht zweier Jungen wieder. Atemberaubend und spannend geschrieben, möchte man so oft helfen und eingreifen und so viele Menschen, wie möglich retten. Ein traumhaftes Buch.

Zum Inhalt:

Das gigantischste Passagierschiff der Welt tritt seine Jungfernfahrt über den Atlantik an. Als 3. Klasse-Passagiere sind auch Jimmy und Omar an Bord. Nachts schleichen sich die beiden Freunde auf Partys an Deck, tagsüber erkunden sie die Titanic von den Frachträumen über die Crew-Gänge bis hin in die pompöse 1. Klasse. Für sie ist das Schiff wie ein großer Freizeitpark. Doch als es einen Eisberg rammt, wird der Traum zum Albtraum. Denn es gibt nur 20 Rettungsboote – nicht annähernd genug für 2228 Passagiere.

Habsburgs Kaiserinnen von Sigrid-Maria Größing erschienen bei Überreuter

Hier wird Geschichte lebendig. Wir erfahren Kapitel für Kapitel die Schicksale und Wissenswertes über die Kaiserinnen der berühmten Habsburger. Es sind Einzelnschicksale, die sehr spannend zu lesen sind, hat man von ihnen doch nur im Geschichtsunterricht gehört und hier keine spannenden Details. Toll geschrieben kann man vieles nach lesen dieses Buches besser verstehen.

Zum Inhalt:

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau, sagt der Volksmund. Eine kluge Devise, nach der auch Habsburgs Kaiser stets gelebt zu haben scheinen. Ihre Ehefrauen waren nämlich viel mehr als die Mütter des kaiserlichen Nachwuchses oder gesellschaftlicher Mittelpunkt der höfischen Gesellschaft. Als Beraterinnen nahmen sie Einfluss in kulturellen oder religiösen Angelegenheiten. Einige von ihnen mischten sogar kräftig in der Politik des Gatten mit, andere fädelten geschickt manch heiklen Faden der Diplomatie. Die Habsburg-Expertin Sigrid-Maria Größing lässt die heimlichen Herrscherinnen Habsburgs aus dem Schatten ihrer Ehemänner treten. Dabei lüftet sie auch bislang verborgene Geheimnisse und zeichnet bewegende Schicksale nach. Historisch spannt sie den Bogen von Eleonore von Portugal, der Gemahlin Friedrichs III., bis hin zu Elisabeth von Österreich und Kaiserin Zita. Eine spannende Zeitreise, bei der viele historische Fragestellungen beantwortet werden.

Stalin von Oleg Chlewnjuk erschienen bei Pantheon

Was fällt euch zu Stalin ein? Dem führenden Stalinismus Experten sehr viel und wir dürfen als Leser mit dieser vielseitigen und voluminösen Biographie am Leben Stalins teilhaben. Toll geschrieben, sehr beindruckend, geht es Seite für Seite tiefer in die Vergangenheit und zum Anfang einer langen dunklen Machenschaft. Faszinierend und erschütternd zugleich!

Zum Inhalt:

Am Morgen des 1. März 1953, kurz nachdem er seinen engsten Führungszirkel verabschiedet hat, erleidet Josef Stalin in seiner Datscha bei Moskau einen Schlaganfall. Wenige Tage später ist er tot. Oleg Chlewnjuk, einer der führenden Stalinismus-Experten, nimmt diese letzten Lebenstage zum Ausgangspunkt einer beeindruckenden Biographie – auf Grundlage bisher unbekannter Quellen aus sowjetischen Archiven eröffnet sie einen neuen Blick auf den Diktator und seine Herrschaft.

Ich war Hitlers Trauzeuge von Peter Keglevic erschienen bei Knaus

Dies ist ein Roman, der eine Verknüpfung zur Vergangenheit und zu Hitler darstellt. Ein großartig geschriebener Roman, der inne Halten lässt, um Luft zu holen und dann wieder weiterläuft, genau wie die Hauptfigur dieses Buches. Genial geschrieben, können wir auf 572 Seiten an diesem tollen Roman teilhaben. Mit der nötigen Ironie der grausamen Situation schafft es Keglevic hier etwas ganz Besonderes zu schreiben. Ein Buch, das beindruckt!

Zum Inhalt:

Ostersonntag 1945. In Berchtesgaden wird zum 13. Mal „Wir laufen für den Führer“ gestartet: eintausend Kilometer in 20 Etappen durch das Tausendjährige Reich. Der Sieger darf Adolf Hitler am 20. April persönlich zum Geburtstag gratulieren. Dank Leni Riefenstahl, die den großen Durchhaltefilm drehen soll, gerät der untergetauchte Harry Freudenthal in den Pulk der Läufer und entrinnt damit seinen Häschern. Der irrwitzige Lauf nach Berlin führt Harry schließlich bis in den Führerbunker, wo er Geschichte schreibt.‎

Mit großer Lust am‎ historischen Detail und der Absurdität der Ereignisse in den letzten Wochen des Dritten Reichs erzählt Peter Keglevic die Lebensgeschichte eines Berliner Juden, der es bis in den Führerbunker schafft und dessen Schicksal aufs engste mit dem von Adolf Hitler verbunden ist.‎

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Reportagen aus dem Reichsrat

Reportagen aus dem ReichsratMark Twain

Reportagen aus dem Reichstag

 

1898 und 1899 ging es in den Sitzungen des Reichsrats in Wien hoch her. Der Habsburgerstaat war gezeichnet von den Nationalitätenkonflikten innerhalb der Donaumonarchie und den Bestrebungen der slawischen Länder zu mehr Eigenständigkeit. Die „Diskussionskultur“ zwischen den linken und rechten Parteien war, gelinde gesagt, „ruppig“- der einzige Konsens war wohl der grassierende Antisemitismus.

Während seines zweijährigen Wienaufenthalts besuchte der berühmte Schriftsteller Mark Twain das Wiener Parlament und erlebte eine historische Sitzung, deren Höhepunkt die zwölfstündige Rede des Dr. Lecher war, der damit verhindern wollte, dass die Gesetzesvorlage des „Ausgleichs“ per Abstimmung an einen eigenen Ausschuss verwiesen und somit der Sieg für die Regierung garantiert gewesen wäre. Mark Twain beschreibt sehr anschaulich, wie die Anwesenden durch lautes Lärmen, Zwischenrufe und gegenseitige Beschimpfungen ihre Rechte durchsetzen wollten.

Seine zwei Reportagen aus dem Reichstag dokumentieren den beginnenden Untergang der Donaumonarchie und zeichnen ein höchst interessantes Bild der damaligen Zeit!

Neben Mark Twains Reportagen finden sich auf zwei beigelegten CDs auch die gelesenen Varianten von Hermann Beil und erhellende Aufsätze über den Grund von Mark Twains Europareise, die Presse in Wien, die Entwicklung des österreichischen Parlamentarismus und den Antisemitismus im Wien des Fin de Siècle.

Ein politisch brisanter Einblick, der wirklich interessante Eindrücke eines großen Chronisten widerspiegelt, die ich so bisher noch nicht kannte! Mark Twain zeichnet ein anschauliches Bild des Habsurgerreiches Ende des 19. Jahrhunderts! Für alle geschichtlich Interessierten ausgesprochen lesenswert!

 

Details zum Buch:

2017

Residenz Verlag

ISBN 978-3-7017-3427-6

 

Bettina Armandola

 

The New York Times Explorer

Zu meiner großen Freude gibt es wieder zwei neue New York Times Explorer Bücher aus dem Hause Taschen.

Die Themen sind Städte & Metropolen und Straßen, Schienen und Wasserwege. Es sind so hochwertige und wunderschöne Bücher, mit genialen Reisetipps, vielen Infos und Hintergrundinformationen, sowie schönen Fotos. Am Liebsten möchte man alle diese tollen Orte und Plätze sofort schon beim Lesen besuchen und die nächste Reise buchen. Zusätzlich sind die Bücher wunderschön anzuschauen und auch das Cover und die äußere Ausführung sind sehr gelungen und ein optisches Highlight, nicht nur als Table Book! Ich habe meine nächsten Wunschziele mit diesen beiden Büchern definitiv gefunden 🙂

Aber sehr hier einige Infos im Detail:

The New York Times Explorer – Städte und Metropolen

Zum Inhalt:

In diesem Band der Explorer-Reihe geht es vornehmlich großstädtisch, aber keineswegs hektisch zu. Es gilt ja, in Muße Neues zu entdecken. Die urbanen Expeditionen der New York Times führen unter anderem durch die Altstadt von Lissabon, das sich seit einigen Jahren zu einer neuen europäischen Hauptstadt der Kreativen und Hipster entwickelt, per Velo durch die Quartiere der japanischen Hauptstadt Tokio, ins wiederauferstandene, im Bosnienkrieg heftig umkämpfte Sarajevo, auf eine Bootstour durch die bald hoffentlich von Kreuzfahrtschiffen befreite Lagune von Venedig, auf den Spuren von Mark Twain nach Heidelberg, ins winterliche Moskau, nach Xi’an, Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi und Heimat der berühmten Terrakottaarmee, nach Stockholm, Neapel, Jerusalem und Mexiko-Stadt, auf dem Nietzsche-Wanderweg entlang der Côte d’Azur und natürlich auch in die Stadt, in der das Flanieren erfunden und zur Kunstform kultiviert wurde: nach Paris.

Die Reihe Explorer kultiviert die traditionelle, entspannte Art des Reisens, die sich Zeit nimmt und den besuchten Ländern, Menschen und Kulturen Wertschätzung und Interesse entgegenbringt. Sie führt an exotische, selten bereiste Orte, vermittelt aber auch neue überraschende Blickwinkel auf scheinbar vertraute Destinationen. Jeder Band enthält neben exzellenten und wunderbar illustrierten Reisereportagen eine Fülle an praktischen Tipps und Informationen zu jedem Reiseziel. Die Reihe – herausgegeben von Barbara Ireland, deren Reiseserie 36 Hours ein Bestseller bei TASCHEN ist – umfasst vier Bände: Strände, Inseln & Küsten, Gebirge, Wüsten & Prärien, Städte & Metropolen und Schienen, Straßen & Pfade.

The New York Times Explorer – Straßen, Schienen und Wasserwege

Zum Inhalt:

Wandeln Sie auf den Spuren von Virginia Woolf durch die Gärten von Sussex und Kent, besuchen Sie König Artus in Tintagel, wandern Sie durch die Hügel und Teeplantagen von Sri Lanka, reisen Sie auf staubigen Pisten durch den Hindukusch und das Pamir-Gebirge, oder gehen Sie mit einem Vogelliebhaber auf ornithologische Entdeckungsreise durch den indischen Subkontinent. Vielleicht lockt Sie ja auch eine Raftingtour auf dem Nil oder ein Ritt durch den winterlichen Grand Canyon. In diesem Band unserer Explorer-Reihe mit Reisereportagen aus der New York Times gibt es sehr viele spektakuläre Landschaften zu entdecken: die Weiten Sibiriens etwa, erfahren auf einer Nebenstrecke der Transsibirischen Eisenbahn, Lappland unter dem Nordlicht per Hundeschlitten, märchenhafte, verschneite böhmische Wälder auf Langlaufskiern, der Dschungel am Amazonas und noch vieles mehr!

Die Reihe Explorer kultiviert die traditionelle, entspannte Art des Reisens, die sich Zeit nimmt und den besuchten Ländern, Menschen und Kulturen Wertschätzung und Interesse entgegenbringt. Sie führt an exotische, selten bereiste Orte, entdeckt aber auch neue Seiten an scheinbar hinlänglich bekannten Destinationen. Jeder Band enthält neben exzellenten und wunderbar illustrierten Reisereportagen eine Fülle an praktischen Tipps und Informationen zu jedem Reiseziel. Die Reihe – herausgegeben von Barbara Ireland, deren Reiseserie 36 Hours ein Bestseller bei TASCHEN ist – umfasst bislang vier Bände: Strände, Inseln & Küsten, Gebirge, Wüsten & Prärien, Städte & Metropolen und Straßen, Schienen & Wasserwege.

 

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Hochwertige Bildbände

Heute habe ich 5 richtige Kunstwerke für euch – hochwertige, massive und großartige Buchwerke zu ganz unterschiedlichen Themen. Gewaltige Bücher, die hier darauf warten verschenkt, angesehen und in der Bibliothek aufgestellt zu werden!

Part 1 La Chapelle Lost & Found erschienen bei Taschen

Den Beginn heute macht ein Fotographengenie, den viele von euch bestimmt kennen werden – David LaChapelle. In seinem Buch nimmt er seine Leser mit auf eine stürmische und faszinierende Reise. Die berühmten Celebrity Fotos findet man natürlich auch hier wieder und kann sich an den teilweise dramatischen Szenen ergötzen. Ein Meisterwerk und ein Muss für alle Fotographiefans!

Zum Inhalt:

TASCHEN freut sich, Lost + Found, Part I und Good News, Part II von Bilderstürmer und Ausnahmefotograf David LaChapelle präsentieren zu dürfen. Die Bücher bilden den vierten und fünften Teil seiner fünfbändigen Anthologie, die mit LaChapelle Land (1996) begann und kurz darauf mit Hotel LaChapelle (1999) und später mit Heaven to Hell (2006) fortgesetzt wurde, und zeigen Arbeiten, die noch nie zuvor in Buchform veröffentlicht wurden.

Ein großer Teil der Werke entstand nach der Auszeit, die sich LaChapelle 2006 in einer von ihm gekauften ehemaligen Nudistenkolonie auf Hawaii nahm. Celebrities waren danach immer noch seine Peergroup und die In-Crowd der place to be, aber statt der Titelseiten von Interview, Vanity Fair, i-D oder Vogue rückten nach seiner künstlerischen Rekalibrierung nun Galerien und Museen in den Fokus. Es entstanden Werkgruppen wie Landscapes, in der er aus Pappe und Abfall gebaute Modelle von Industrieanlagen in leuchtende, acidfarbene Glitzerwelten verwandelte, Earth Laughs In Flowers, in der sich Handys, Zigarettenkippen und zerknüllte Plastikflaschen in altmeisterlichen Blumenstillleben verstecken, oder Gas, die gespenstisch illuminierte Tankstellen in gründunklen Dschungeln aufglühen lässt. Aber keine Angst, die Promidichte ist in Lost + Found überaus beeindruckend, und ja, Miley Cyrus ist nackt.

In Lost + Found, Part I sind zu sehen:

Pamela Anderson, Julian Assange, Isabella Blow, David Bowie, Naomi Campbell, Hillary Clinton, Frances Bean Cobain, Miley Cyrus, Lana Del Rey, Lady Gaga, Sharon Gault, Daphne Guinness, Whitney Houston, Kris Jenner, Kendall Jenner, Bruce Jenner, Kylie Jenner, Dwayne Johnson, Khloe Kardashian, Kim Kardashian, Eartha Kitt, David LaChapelle, Amanda Lepore, Nicki Minaj, Katy Perry, Sergei Polunin, Keith Richards, Rihanna, Chris Rock, Amber Rose, Britney Spears, Uma Thurman, Andy Warhol, Kanye West, Pharrell Williams, Amy Winehouse und viele andere …

Welterbe – Deutschlands lebendige Vergangenheit erschienen bei Frederking & Thaler

Dieses Buch ist gewaltig, schwer, massiv und hochwertig. Im Inneren finden sich 42 welterbestätten, die sich in Deutschland befinden, gekonnt in Szene gesetzt und mit großartigen Informationen, Texten und Fotos versehen und gezeigt. Es ist ein Nachschlagewerk, in das man immer wieder gerne hineinsieht und die grandiosen Bilder genießt. Ein Traum!

Zum Inhalt:

Die UNESCO »adelt« das Schönste von Mensch und Natur. Alle derzeit 42 Welterbestätten in Deutschland stellt der Bildband in ausdrucksstarken und mitreißenden Ausnahmefotografien vor: vom Tal der Fossilien über den Limes, mittelalterliche Altstadtensembles, Barockresidenzen, Industriekultur bis hin zu moderner Architektur werden die Stätten und ihre Geschichte unterhaltsam und kenntnisreich porträtiert. Ein Standardwerk in höchster Ästhetik.

The Art and Science of Ernst Haeckel erschienen bei Taschen

Dieses Buch ist ein Sammelsurium der gesamten Pflanzenwelt. Es ist eine Abhandlung und ein Meisterwerk an Ästethik. Ein Nachschlagewerrk mit zahlreichen Zeichnungen, Aquarellen und Skizzen und großartigen, wissenswerten Infos dazu. Es ist ein Buch für Liebhaber und für Freunde von Bibliotheken. Mit Sicherheit ist es einmalig und Kusnt pur!

Zum Inhalt:

Ernst Haeckel (1834–1919) war ein deutscher Biologe, Naturforscher, Künstler, Philosoph und Arzt, der sein Leben damit verbrachte, die Tier- und Pflanzenwelt von den höchsten Berggipfeln bis in die tiefsten Weltmeere zu erforschen. Als leidenschaftlicher Verfechter und Fortentwickler der Theorien Darwins verfasste er philosophische Abhandlungen, promovierte in Zoologie und prägte wissenschaftliche Begriffe, die bis in die Alltagssprache von heute vordrangen, wie Ökologie und Stammzelle.

Wie der Naturforscher Alexander von Humboldt wollte Haeckel nicht nur entdecken, sondern auch erklären. Dazu fertigte er Hunderte detaillierter Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen seiner Forschungsergebnisse, die er im 19. und 20. Jahrhundert in mehreren Bänden veröffentlichte, unter anderem in einer Reihe meeresbiologischer Monografien sowie in seinen prachtvollen Kunstformen der Natur, die als Zusammenfassung seines Lebenswerks betrachtet werden können.

Die Drucke waren nicht nur für die Naturforschung von Bedeutung, sondern beeinflussten Generationen von Künstlern und Architekten des 20. Jahrhunderts, vor allem die Vertreter des Jugendstils.

Dieser Band zeigt alle Tafeln aus seinem berühmtesten Werk, Kunstformen der Natur, und den meeresbiologischen Atlanten Die Radiolarien, Monographie der Medusen, Die Kalkschwämme: eine Monographie. In einer Zeit, in der die Artenvielfalt zunehmend durch menschliches Handeln bedroht wird, ist dieses Buch nicht nur ein visueller Genuss, sondern auch eine eindringliche Erinnerung daran, wie wichtig die Vielfalt des Lebens ist.

The Grand Tour erschienen bei Taschen

 

Dieses Buch ist eine Reise in die Welt des Reisens und präsentiert uns eine Zeit, in der das Reisen noch ein neues und aufregendes Erlebnis war. Wir treffen als Leser Berühmtheiten und reisen auf ihren Spuren, sehen die Welt aus ihren Augen und nehmen an einer Reise in die Vergangenheit teil. Ein wundervolles Buch zum Träumen und Ausspannen. Hochwertig und wunderbar gemacht, voller Liebe gestaltet und zusammengestellt, dies spürt man auf jeder Seite dieses Werkes.
Wundervoll!
Zum Inhalt:
Das moderne Reisen um die Welt schlaucht: Massentourismus, überfüllte Flugzeuge, chaotische Flughäfen, verschärfte Sicherheitsmaßnahmen, 08/15-Hotelketten, ausgelatschte Touristenpfade. All jene unter uns, die von einer anderen Art des Reisens träumen, führt The Golden Age of Travel zurück in eine Zeit, als Reisen um die Welt ein neues und aufregendes Erlebnis war.Schließen wir uns so berühmten Reisenden wie Charles Dickens, Jules Verne, F. Scott Fitzgerald, Mark Twain und Johann Wolfgang von Goethe an, um die Welt noch einmal so zu sehen, wie sie vor Erfindung des Pauschalurlaubs war. Gehen wir auf Grand Tour zu den Bildungsstätten der alten Welt – einem traditionellen Initiationsritus junger europäischer Adliger – und darüber hinaus, bis in den „Fernen Osten“, der damals von westlichen Einflüssen noch nahezu unberührt war, und die Neue Welt jenseits des Atlantiks.

Alte Reiseplakate, Fahrkarten, Werbezettel, Broschüren, Speisekarten, Gepäckaufkleber und andere Ephemera vermitteln etwas von dem Flair des Reisens in diesem goldenen Zeitalter. Dieses Buch ist Ihr Ticket zu einer längst vergangenen Epoche des Abenteuers und des großen Staunens über die Welt.

The Marvel Age of Comics 1961-1978 erschienen bei Taschen

Für alle Marvel Fans kommt dieses Buch gerade recht. Es ist ein Lexikon der Helden und zeigt zahlreiche Highlights aus dem Comicverlag Marvel. Superhelden par excellence. Ein großartiges Meisterwerk und eine wunderschöne Erinnerung an die Marvel Comics der Jahre 1961-1978. Es ist die Zeit, in der zahlreiche Helden erfunden werden. Neben Hulk, Captain America und Iron Man gibt es noch zahlreiche Andere, die es hier zu bestaunen und entdecken gibt. Ein fantastisches Nachschlagewerk!

Zum Inhalt:

Als der Comicverlag Marvel im November 1961 Fantastic Four 1 veröffentlichte, sollte dies die Populärkultur grundlegend verändern. War das Superheldengenre zuvor vorwiegend eine Domäne eindimensionaler, alltagsferner Helden und schlichter Erzählstränge, schlüpften unter Federführung von Marvel-Kreativchef Stan Lee nun immer mehr komplexe und in ihren Alltagskonflikten glaubwürdige Charaktere in Superheldentrikotagen, um den Mächten des Bösen die Kinnlade zu richten. Kurz: Der Superheld wird sozialversicherungspflichtig, wohnt gleich um die Ecke und weiß auch nicht immer weiter. Neue Helden und narrative Innovationen – eine Rezeptur, die beim Publikum ankommt: Hulk, Spider-Man, Iron Man und die X-Men erblicken das Licht der Welt, Superpatriot Captain America wird aus dem Eis befreit, in dem er seit den 1940er-Jahren überdauert hat, und die Avengers steigen zum mächtigsten Superheldenteam der Welt auf. Daredevil, Dr. Strange und etliche weitere Helden kommen hinzu, und jedem folgt eine ganze Horde abgrundtief böser Schurken. Heute, mehr als fünfzig Jahre später, sind sie allesamt Ikonen der Popkultur und Megastars im Kino und den dazugehörigen Verwertungsketten, und auch ihre Ziehväter von einst, Stan Lee und Zeichner wie Steve Ditko, Jim Steranko, Jack Kirby oder John Romita, sind zu Legenden geworden.

Das Marvel-Zeitalter der Comics 1961–1978 führt mitten hinein in diese wegweisenden Jahre, in die Kinderstube von Hulk, Iron Man, Thor, Wolverine und all den anderen, eine Ära, in der das sieche Superheldengenre neu belebt und zukunftstauglich gemacht wurde. 400 Seiten voll knallharter Fakten und voller Bildern, die dich aus den Socken hauen! Hundertpro!

Viel Freude bei diesen großartigen Büchern.

Barbara

Vom Anfang bis heute

Vom Anfang bis heuteLoel Zwecker

Vom Anfang bis Heute

 

„Eine kleine Geschichte der Welt“ ist der Untertitel dieses Buches: und genau das ist auch der Inhalt. 4,6 Milliarden Jahre, vom Urknall bis zur Gegenwart hat der Autor auf 430 Seiten festgehalten, die nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch sehr unterhaltsam geschrieben sind.

Von der Entstehung der Welt und der Entwicklung der Vegetation, der Tiere und der Menschen, von den alten Ägyptern über die alten Römer und Griechen, von der Macht der Meditation, der Gründung des Islams, von der Entdeckung Amerikas, der französische Revolution, der beiden Weltkriege bis zum heutigen Klimawandel: die Geschichte der Menschheit ist lang und vielschichtig, aber in diesem Buch ganz wunderbar erklärt!

Deshalb eignet sich dieses Buch wirklich für alle Altersklassen! Denn Geschichte wird hier wirklich erzählt und bringt auch für ältere Semester interessante Neuigkeiten ans Licht! Ich wusste zumindest bisher noch nicht, dass das Mehl der alten Ägypter so mit Steinen verunreinigt war, dass die Menschen im Alter ganz abgeschliffene Zähne hatten. Zusammenhänge werden hier klar, überraschende Details machen zurückliegende Zeiten greifbarer, Geschichte wird zu einem Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte!

Deshalb gilt meine Leseempfehlung nicht nur für wissbegierige junge Leser, sondern auch für Ältere, die ein paar geschichtliche Wissenslücken unterhaltsam auffüllen wollen!

 

Über den Autor:

Loel Zwecker wurde 1968 geboren und promovierte über das Thema Kunst und Politik. Der Autor und Übersetzer war Dozent für Kunstgeschichte in München und verfasste mehrere Bücher.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2017

Penguin Verlag

ISBN 978-3-328-10006-5

 

Bettina Armandola

 

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in schweres Gepäck. Egon Schiele, das ewige Kind treffen heute ebenso, ein curvy Model, bekommen Fitness Tipps und Entrümpelungsideen. Eine bunte Mischung voller Lesefreude.

Ich ewiges Kind von Gregor Mayer erschienen bei Residenz

Schiele war umstritten und so auch seine Werke. Dieses Buch ist dem großen Künstler gewidmet und zeigt Hintergründe und wissenswertes in seinem Leben und seinen Werken. Großartig geschrieben, hat man das Gefühl sich mittem im Leben des Künstlers zu befinden und alles aus seinen Augen zu sehen. Als leser nimmt man Teil an einer wunderbaren Reise und genießt es nur Zuschauer zu sein.

Zum Inhalt:

Das Leben Egon Schieles in Zeiten des Umbruchs. Eine Expedition! Egon Schiele war umstritten, als Pornograph verschrien, musste um Anerkennung ringen. Als er im Alter von 28 Jahren an der Spanischen Grippe starb, hinterließ er ein gewaltiges Werk von 330 Gemälden und fast 3000 Arbeiten auf Papier. Gregor Mayer zeichnet den Lebensweg dieses außergewöhnlichen Künstlers nach. Er beschreibt den zeithistorischen Kontext, in dem sich Schieles Künstlertum entfaltete und aus dem es seine Inspirationen schöpfte. Eine spannende Expedition!

Leben mit leichtem Gepäck von Uwe Habenicht erschienen bei Echter

Bei diesem Buch dreht sich alles um den Minimalismus in der Spiritualität, denn auch dort gibt es ihn, den neuen Trend. Dieses Buch ist eine Einladung an alle Leserm die verborgenen Kraftquellen des eigenen Glaubens neu zu erschließen und unnötigen Ballast abzuwerfen. Es ist ein Ratgeber, der einen neuen Blickwinkel eröffnet und neue Wege aufwirft. Man kann sich hier mit Sicherheit so einige Anregungen holen.

Zum Inhalt:

Wie lässt sich der durch Überfluss und Konsum verstellte Blick auf das Wesentliche neu gewinnen? Wie sieht ein Lebensstil aus, der den gegenwärtigen Krisen nicht ausweicht, sondern ihnen eigenständig etwas entgegensetzt?

Ausgehend von Bewegungen in der Kirchengeschichte zeichnet Uwe Habenicht die Umrisse einer Spiritualität für das multireligiöse „global village“ des 21. Jahrhunderts. Anhand konkreter Beispiele zeigt er, wie sich Konzentration aufs Wesentliche und Offenheit für Anders-Glaubende, Eigenverantwortung und Gemeinschaftssinn, Glauben und Handeln in einem minimalistischen Lebensstil verbinden lassen.

Eine Einladung an alle, die verborgenen Kraftquellen des eigenen Glaubens neu zu erschließen und endlich unnötigen Ballast abzuwerfen, um den Blick für das Wesentliche wiederzugewinnen.

Curvy von Sarina Nowak erschienen bei Gräfe und Unzer

Die Autorin ist vielen von euch sicherlich durch Germanys Next Topmodel bekannt, wo sie als sehr junges Mädchen, ein wenig naiv durch die Show wanderte. Umso schöner und bewundernswerter finde ich es, dass sie nun ihren Weg und auch ihr Glück mit ihrem Körper gefunden hat und dieses tolle Buch für alle jungen Mädls da draußen geschrieben hat. Es ist ein sehr persönliches Buch und gibt sehr intime Einblicke, ist sehr warmherzig und offen geschrieben und somit wundervoll zu lesen. Es ist ein Buch zum Genießen und sich freuen. Bitte junge Mädls da draußen lest dieses Buch!

Zum Inhalt:

In „Curvy“ erzählt Sarina Nowak ihre ganz persönliche Geschichte – vom Traum, als Model durchzustarten, der harten Realität des Modelbusiness, dem ungesunden Kampf um eine Size Zero Figur und wie sie es endlich schaffte ihren Körper so zu lieben, wie er ist.

Die Body Positivity Aktivistin gibt Mädchen und Frauen Tipps zu gesunder Ernährung, Sport und Styling, und zeigt, wie man lernt, die eigenen Kurven wertzuschätzen und durch einen gesunden Umgang mit dem eigenen Körper glücklich zu werden.

Die außergewöhnliche Biografie von Curvy Model Sarina verhilft Leserinnen zu mehr Selbstbewusstsein und ist ein Weckruf für uns alle: Kämpfe nicht länger gegen deine Kurven an, denn Glück lässt sich nicht mit der Waage messen…
sage JA zu deinem Körper!

Der kleine Lebensentrümpler von Marc Laban erschienen bei Königsfurt Urania

Es kann so unglaublich erleichternd sein, auszumisten und sich von alten, unnötigen Dingen, sogar Ballast zu trennen. Natürlich gibt es auch Dinge, die man gerne aufheben möchte – aber mal Hand aufs Herz – Kleidung zum Beispiel, die man über 10 Jahre nicht getragen hat – muss man die wirklich aufheben? Dieses Buch gibt auf charmante Art und Weise so einige Tipps und zeigt, wo und wie man mit dem Entrümpeln starten kann, ohne gleich alles auf einmal machen zu müssen. So ein Durchatmen nach dem Aufräumen ist herrlich – mit diesem Buch als Basis kann man eigentlich sofort loslegen und sich einstimmen.

Zum Inhalt:

Im besten Falle bestimmen wir selbst, wie unsere Räume aussehen und wie wir unsere Zeit verbringen. Im besten Falle funktionieren Räume, sind Heimat, streicheln unsere Seele. Sie können aber auch zum Gefängnis werden, uns die Luft zum Atmen nehmen. Wenn sie vollgestopft sind mit Dingen – entbehrlichen Dingen. Dann hängen sie an uns wie ein Klotz am Bein. Weil man suchen muss, alles und jedes. Dann werden Räume zu Lebenszeiträubern.

So wie all die Aufgaben und Tätigkeiten, die man glaubt, verrichten zu müssen. Oder all die kleinen und großen Nervensägen, die Tag für Tag etwas einfordern, was man ihnen eigentlich nicht geben will: zeitraubende Aufmerksamkeit.

Wie man es schafft, Raum und Zeit zurückzuerobern, wie man den erdrückenden Ballast überflüssiger Dinge und nervtötender Beziehungen vor die Tür kehrt, wie man seinen Tag entspannt durchläuft, mit einem einfachen, praktikablen System – wie man also sein ganzes Leben konsequent entrümpelt, das beschreibt Marc Laban mit unnachahmlichem Humor. Seine Erfahrungen als „Lebensentrümpler“ sammelte er im Kampf gegen sein eigenes Gerümpel und vor allem das seiner Familie bis er endlich eine neue Einstellung und eine dazu passende geeignete Strategie fand und sich damit Zeit und Raum zurückeroberte.

Fitness Body Book erschienen bei EMF

20 Regeln zum Traumfigur – hier in diesem Buch bekommt ihr als Leser wirklich zahlreiche Tipps, Anleitungen für ein strukturiertes Training für eine tolle Bikini Figur. Und das ganze ohne Gym. Fit ohne Geräte in 12 Wochen. Super tolle Beschriebungen Schritt für Schritt – so, dass man sie super zu Hause nachmachen kann. Sehr motivierend und sympathisch!

Zum Inhalt:

Mit 20 einfachen Regeln zur Bikini-Figur. Das Programm von Sissy Mua zeigt eindrucksvoll, wie einfach Kraftsport und Bodybuilding auch ohne den Besuch eines Gyms möglich sind. Fit ohne Geräte ist das Geheimnis des 12-Wochen-Programms. Alle 130 Übungen lassen sich bequem zu Hause durchführen, ganz ohne Hilfsmittel. Lediglich das eigene Körpergewicht oder Hanteln sind nötig. Fitness und Ernährung straffen das Bindegewebe und bauen wunderbar aufeinander auf. Die detailliert bebilderten Anleitungen zeigen alle Trainingseinheiten des Functional Fitness, sodass das Nachmachen kein Problem ist. Rundum fit mit einer tollen Figur in nur 12 Wochen. Sissy Muas Erfolgskonzept macht dies für jedermann möglich.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara