Bücher, die unter die Haut gehen

Bücher, die unter die Haut gehen, Gänsehaut verursachen & wundervoll zu lesen sind, habe ich heute für euch zusammengestellt. Es handelt sich aber nicht um Krimis, sondern um Bücher mit Themen und Geschichten, die bewegen.

Das Jahr der Delfine von Sarah Lark erschienen bei Lübbe

Dieses Buch ist zum Träumen, neue Wege gehen und einen Traum erfüllen. Wundervoll geschrieben, dürfen die Leser am Abenteuer von Laura teilhaben, mitleiden und mitleben, sich mitfreuen und Rückschläge einstecken. Jede Seite dieses Buches ist ein Genuss!

Zum Inhalt:

Köln, Gegenwart: Wie soll mein Leben weitergehen?, fragt sich Laura. Jetzt, da ihre beiden Kinder zunehmend selbstständig werden und sich ihr Mann immer weiter von ihr entfernt, denkt Laura an ihren einstigen Traum zurück, Meeresbiologin zu werden. Als sich die Chance bietet, für einige Zeit im Bereich der Wal- und Delfinbeobachtung in Neuseeland zu arbeiten, ergreift sie diese mit gemischten Gefühlen. In Neuseeland eröffnet sich Laura eine ganz andere Welt, und sie findet völlig überraschend eine neue Liebe. Doch kann diese von Dauer sein?

Ein wunderbarer Roman über Liebe und Lebensträume vor herrlicher Kulisse.

Besondere Ausstattung mit Innenillustrationen, Landkarte und Vignetten.

 

Federflüstern von Holly-Jane Rahlens erschienen bei Rowohlt Fotfuchs

Dies ist kein gewöhnliches Buch für Jugendliche, sonder auch für Erwachsene. Ein Thema, dass schon immer fasziniert: Zeitreisen. In diesem Buch einfach großartig aufbereitet, macht es riesengroßen Spaß den kleinen Abenteurern zu folgen und auch Mark Twain zu treffen. Super erzählt und eine richtige Freude dieses Buch in Händen zu halten.

Zum Inhalt:

Nach ihrem aufregenden Besuch in der fernen Zukunft sind Oliver, Iris und Rosa wieder sicher in unserer Zeit angekommen – oder vielleicht doch nicht? Noch ehe die Kinder herausfinden können, was nicht stimmt, erwartet sie schon ein neues Abenteuer: Aus Versehen geraten sie 125 Jahre zurück in die Vergangenheit, ins winterkalte Berlin des Jahres 1891! Genau in das Jahr, in dem der geniale Schriftsteller Mark Twain in Berlin wohnt. Vielleicht kann er den Kindern helfen, zurück ins Heute zu gelangen. Oder müssen sie für immer im 19. Jahrhundert bleiben?

Wieder Land sehen von Christian Firus erschienen bei Patmos

Despressionen sind weitverbreitet und oftmals unbehandelt und verkannt. Wie man wieder Land sehen kann, sich besser fühlen kann und vorallem sich selber helfen kann, erzählt uns hier der Autor Christian Firus. Ein sehr intensives und ernst zu nehmendes Buch!

Zum Inhalt:

Wer an einer Depression erkrankt ist, leidet. Die Stimmung ist gedrückt, die Sorgen nehmen überhand, man fühlt sich den Anforderungen des Alltags nicht mehr gewachsen. So schwer eine Depression auch zu ertragen ist, die Heilungschancen sind sehr hoch.

Christian Firus beschreibt prägnant und einfühlsam, was Betroffene selbst tun können, um ihre Depression zu lindern. Seine Empfehlung: Gut für sich selbst zu sorgen und seine Bedürfnisse, Werte und Grenzen ernst zu nehmen, ist der erste und wichtigste Schritt raus aus der Depression. Zwölf wirksame Strategien leiten dazu an, das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen und damit die Lebensfreude zurückzugewinnen.

Hautnah von Dr. med Yael Adler erschienen bei Droemer

Hier in diesem Buch geht es nur ums Thema Haut. Man erfährt hier alles mögliche wissenswerte über unser größtes Organ. Schwachstellen, Gefühle und auch Krankheiten. Adler ist eine bekannte Dermatologin und weiss, wie sie Inhalte richtig erzählt an ihre Leserschaft übermitteln kann. Herrlich zu lesen und sehr informativ!

Zum Inhalt:

Die Haut beschäftigt uns täglich: Pflege, Sensibilität, Allergien, Anti-Aging, Sonne … Sie ist knapp zwei Quadratmeter groß und umhüllt alles, was wir in uns tragen; sie sorgt dafür, dass wir die Hand wegziehen, wenn wir aus Versehen in ein Messer greifen, schützt uns davor, zu überhitzen oder zu erfrieren, und schirmt uns vor gefährlichen Eindringlingen ab. Keine Erregung, kein Sex ohne – unsere Haut. In ihrem so aufschlussreichen wie unterhaltsamen Buch rückt die fernsehbekannte Dermatologin Yael Adler unserer Haut zu Leibe und erklärt alles, was man über sie wissen will. Sie scheut dabei auch nicht vor Pusteln, Falten, Fußkäse und anderen Tabus zurück. Mit großer Begeisterung erzählt sie, warum Sex schön macht, Männer keine Cellulite bekommen und warum in unserer Haut ganz schön viel Hirn steckt.

Herztöne – Lauschen auf den Klang des Lebens von Martin Schleske erschienen bei ADEO

Herrliche Texte, ein wundervoller Beruf und jede Menge schöner, stilvoller Fotos, zeichnen dieses Buch aus. Eine Perfektion, die seinesgleichen sucht, eine besondere Geschichte und jede Menge Klang. Ein geniales und wundervoll zu lesendes Buch!

Zum Inhalt:

Martin Schleske ist Geigenbauer, weltbekannte Musiker spielen seine Instrumente. In Fachkreisen wird er als „Stradivari des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet. Nur 12 bis 15 Instrumente verlassen jährlich sein Atelier.

Aber Martin Schleske ist zudem jemand, der sich immer wieder neu auf die Suche macht – nicht nur nach dem perfekten Klang, sondern auch nach dem tieferen Sinn im Leben und dem Geheimnis Gottes. Immer wieder werden ihm beim Arbeiten in seiner Werkstatt die Zusammenhänge zwischen Leben und Glauben neu bewusst. Die Geschichten, die Martin Schleske erzählt, sind faszinierende Gleichnisse zu den Themen Inspiration, Weisheit, Gebet, Schönheit, Liebe, Mystik und Seele.

Mit Holzschnitten des Autors und Fotos von Donata Wenders und Tobias Kreissl.

Ich wünsche viel Freude beim Lesen.

Barbara

Die Welt in Bildern

Ich finde es wahnsinnig inspirierend und wunderschön entspannend zugleich, wenn man ein tolles Buch mit wundervollen Fotographien in Händen hält und darin entspannt blättern kann. Es sind hier gerade 4 wundervolle Bücher auf den Markt gekommen, die ich euch unbedinz zeigen muss. Ich bin eingetaucht in fremde Welten, hab andere Blickwinkel gesehen, Gänsehaut bekommen und mich treiben lassen. Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit mit diesen tollen Büchern und freue mich über euer Feedback, wenn ihr sie gelesen habt.

Neue Weltbilder – atemberaubende Ansichten unserer Erde erschienen bei Frederking & Thaler

Dieses Buch ist einfach WOW. Es zeigt einzigartige Fotos unserer Erde, wie ihr sie noch nie gesehen habt. Wunderschön, inspirierend, atemberaubend und einzigartig! Und noch toller finde ich, dass den Beginn mein Wien mit dem Wiener Rathaus macht 🙂 Die Aufnahmen sind extrem gut gemacht und zeigen nach sicherlich langer Arbeit das perfekte Foto. Man sieht Städte, Landschaften genauso wie Naturgewalten. Ein wunderschönes Buch! Es ist, als wäre mal selber dort!

Zum Inhalt:

Fliegen Sie um die Welt!

Die Fortsetzung des Erfolgstitels – neue atemberaubende Luftbilder von AirPano: Spannende Kugelpanoramen, coole Drohnenfotografie und staunenswerte Erdbilder aus Helikopter, Flugzeug und Ballon setzen die Erfolgsgeschichte des Bildbandes fort. Die künstlerischen Natur- und Städteaufnahmen, mal ganz nah dran, mal sehr weit weg, sind wieder Weltklasse. So haben Sie die Alpen, die Niagarafälle und Norwegens Fjorde garantiert noch nicht gesehen!

Die letzten Nomaden der Mongolei von Frank Riedinger erschienen bei National Geographic

Die Mongolei ist für mich seit meiner Kindheit einfach faszinierend und umso mehr freut es mich jetzt diesen grandiosen Bildband in Händen halten zu können. Die letzten Nomaden werden hier abgelichtet und gezeigt. Sie sind eins mit der Natur und leben ihr ganz spezielles, eigenes Leben. Man wird als Tourist niemals so nahe an sie herankommen und darf durch dieses wunderbare Buch einen Einblick in ihr Leben bekommen. Nicht nur die Fotos, sondern auch die Texte sind super ausgewählt und wunderbar zu lesen.

Zum Inhalt:

Zwischen Russland und China liegt ein einzigartiges Steppenland. Frank Riedinger, preisgekrönter Autor und Fotograf, bereist die Mongolei seit vielen Jahren. In seinem Bildband taucht er tief ein in die Kultur dieses Landes, erzählt von Begegnungen mit den freundlichen Menschen, von Festen, Traditionen und Ritualen. Er besucht Schamanen und Adlerjäger und zieht mit den Nomaden durch menschenleere Landschaften und sagenhafte Natur.

Namibia – Leben in extremer Landschaft erschienen bei National Geographic

Mit Namibia verbinden die meisten wahrscheinlich nur Wüste, aber hier gibt es so viel mehr zu entdecken und zu erleben. Das Leben in extremer Landschaft wurde hier in diesem einzigartigen Bildband von Katja und Josef Niedermeier einfach großartig zusammengestellt. Die Texte über die einzelnen Regionen sind unsagbar toll geschrieben und machen richtig Lust auf die jeweils nächsten Seiten. Dieses Buch ist wie eine Reise in eine andere Welt!

Zum Inhalt:

Extrem faszinierend!

Gluthitze, Dürre, Eisregen und dichter Nebel. Namibia ist unwirtlich und dennoch voller Leben. Katja und Josef Niedermeier bereisten dieses faszinierende Land und fanden Überlebenskünstler. 1000-jährige Pflanzen in der Pränamib, Chamäleons und Käfer im tiefsten Dünensand. Sie begegneten Farmern, die der Erde Nahrung abtrotzen und alten Volksgruppen, die nicht nur die Dürre bedroht. Ein Bildband-Porträt über Namibia und über Afrika im Wandel.

Sternbilder – Die Alpen bei Nacht erschienen bei Frederking & Thaler

Diese Aufnahmen habt ihr mit Sicherheit noch nie gesehen, man bekommt Gänsehautfeeling pur und darf mitten in der Nacht auf den Bergen unterwegs sein und sich die großartigsten Sternbilder anschauen, die es zu sehen gibt. Und dass in unserer Heimat, als Teil der Alpen. Wundervolle fast kunstvolle Fotographien und dazupassende Erklärungen warten hier auf die begeisterten Leser. Es ist ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen kann und immer wieder sehr gerne zur Hand nimmt. Und vielleicht wird ja auch die Wanderslust bei euch erweckt und ihr wollt so ein Spektakel gerne selber sehen!

Zum Inhalt:

Blutmond und Sternschnuppenregen!

Wenn es Nacht wird in den Alpen, gehört den Sternen die Bühne. Wie ein glitzernder Saal spannen sich Millionen funkelnder Lichter am Firmament. Was kaum jemand zu sehen bekommt, zeigt dieser Bildband: rare Aufnahmen der menschenleeren Alpen, faszinierende Bilder vom Band der Milchstraße, Sternbilder in seltener Pracht und spektakuläre Bergfotografie im Licht der Dämmerung. Magische Bilder, untermalt mit Wissenswertem zu Natur und Astronomie.

Viel Freude beim Schauen und Träumen!
Barbara

Biographien & Wissen

Heute möchte ich euch gerne ein paar spannende Biographien und zwei tolle Wissensbücher zum Thema Gesundheut und Kunst vorstellen. Für Alle, die sich immer gerne weiterbilden und intellektuelle Bücher und Themen mögen, werden diese Bücher eine wahre Freude sein!

Robert Redford – die Biographie von Michael Feeney Callan erschienen bei Droemer

Robert Redford ist einer der ganz ganz Großen und dies nicht nur in Hollywood. Seine Biographie zu lesen ist eine tolle Sache, man erfährt so viel mehr, als es bisher an Infos aus den Medien gab. Es ist seine Geschichte, einfühlsam und wundervoll geschrieben, mit zahlreichen Hintergründen und Infos zum Genie Redford. War einem Redford schon vorher sympathisch, ist man nach Lesen dieses Buches ein Superfan! Ein großartiges Buch über einen großartigen Menschen! Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Robert Redford ist der umschwärmte Frauenliebling des amerikanischen Films. Mit ihm verbinden wir Kino-Highlights wie Der Clou, Der große Gatsby, Jenseits von Afrika und Aus nächster Nähe. Sein Privatleben hat Redford immer vor der Öffentlichkeit abgeschirmt. In dieser großen Biographie tritt nun der Mensch Robert Redford erstmals ins Rampenlicht. Es ist das facettenreiche Porträt des Filmstars, Regisseurs und Produzenten, der als Jugendlicher der familiären Enge nach Europa entfloh und unter schwierigen Bedingungen seine Schauspielerkarriere begann; die bewegende Lebensschau des Förderers des unabhängigen Films und politisch engagierten Umweltschützers, der sich vehement für alte amerikanische Werte wie Toleranz und Offenheit einsetzt und mit seiner deutschen Frau, der Künstlerin Sibylle Szaggars, fernab des Hollywood-Glamours in den Bergen von Utah lebt.

Gesundheit ist kein Zufall von Peter Spork erschienen bei DVA

Dieses Buch ist einfach großartig geschrieben. Sprok schafft es schwierige Themen optimal an die Leser zu vermitteln und auch schwer verständliche Inhalte einfach niederzuschreiben. Super spannend ist auch der Inhalt. Nach lesen dieses Buches sieht man die Welt definitiv mit anderen Augen!

Zum Inhalt:

Warum unsere Gesundheit bei den Großeltern beginnt und bei den Enkeln nicht endet.

Noch weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit ändert sich derzeit das Verständnis der Fachwelt von dem, was Gesundheit ist und wie die sogenannten Volkskrankheiten entstehen. Bahnbrechende neue Erkenntnisse der modernen Biologie zeigen: Gesundheit ist kein Zustand. Gesundheit ist auch nicht das Gegenteil von Krankheit. Wir werden nicht gesund oder krank geboren. Gesundheit ist ein andauernder Prozess. Die Zellen des Körpers arbeiten unentwegt gegen Alterung und Krankheit. Sie erinnern sich dabei an Umwelteinflüsse und die Folgen des eigenen Lebensstils. Sogar die Erfahrungen der Eltern und Großeltern, deren Ernährungsgewohnheiten oder seelischen Belastungen sind molekularbiologisch gespeichert. Besonders wichtig sind zudem die Erlebnisse aus der Zeit vor und nach der Geburt. Gesundheit ist ein generationenübergreifendes Projekt.

Der Wissenschaftsautor Peter Spork schildert anschaulich und spannend, wie die Weitergabe von Gesundheit und Persönlichkeit funktioniert und wie wir die zugrunde liegenden Prozesse steuern können. Er macht auch klar, wie wir als Eltern und Großeltern unseren Kindern und Enkeln den Weg in ein langes, gesundes und glückliches Leben bereiten können.

Unsterbliche Paare von Hermann Wohlgschaft erschienen bei Echter

Eine Kulturgeschichte der Liebe – Band 3 – Realismus – Moderne – Postmoderne.
Für alle belesenen und kusntinteressierten Menschen ist diese Reihe und somit auch dieser 3 Band ein wahrer Genuss. Ein äußerst informativer und intensiver Inhalt. Wunderbar aufbereitet und sehr übersichtlich, ist dieses Buch ein Nachschlagewerk der Sonderklasse. Auf einen Blick findet man alles, was man braucht und lesen möchte und hat jede Menge Freude!

Zum Inhalt:

Auch im zweiten Band seiner „Kulturgeschichte der Liebe“ stellt Hermann Wohlgschaft Liebesbeziehungen und „unsterbliche“ Paare vor, diesmal aus der Zeit der Reformation bis zur Romantik.

„Unsterblich“ sind die beschriebenen Liebespaare im Sinne der Berühmtheit, der Unvergesslichkeit, vielleicht aber auch in einem tieferen, theologischen Sinne.
Hermann Wohlgschaft zeichnet darin farbige Bilder von fiktiven Paaren aus der Weltliteratur und von Paaren, die wirklich gelebt haben. Er schildert gelungene, aber auch hochproblematische Partnerbeziehungen, die in vielen Fällen zerbrechen. Wie im ersten Band werden zeittypische Elemente, etwa das barocke Lebensgefühl oder das romantische Liebeskonzept, mit zeitlosen Wesenszügen einer personalen Liebe konfrontiert. Als reformorientierter Christ wirbt der Autor für ein neues, zugleich biblisch fundiertes Verständnis von Ehe und Partnerbeziehung.

Autor:
Hermann Wohlgschaft, Dr. theol., geboren 1944; seit 1974 Priester der Diözese Augsburg (Kaplan, Sekretär bei Bischof Josef Stimpfle, Studentenpfarrer, Stadtpfarrer, Klinikpfarrer); von 2002 bis 2015 Leiter der Klinikseelsorge in Günzburg.

Christian Kern – ein politisches Porträt von Robert Misik erschienen bei Residenz

Für alle, die innenpolitisch interessiert sind, ist dieses Buch genau richtig. Unser neuer Kanzler – wer ist das eigentlich – was hat er vor und was bewegt ihn? All diese Fragen werden von Misik in diesem Buch – mit einem politischen Porträt, keinem persönlichen, an die Leser gebracht. Ein wirklich sehr informatives und gut geschriebenes Buch!

Zum Inhalt:

Wie er tickt, was er will, wie er regiert.

Als Christian Kern zum Bundeskanzler aufstieg, ging ein Ruck durch das Land. Wer ist der neue Kanzler und SPÖ-Vorsitzende? Welche Pläne hat er, und kann er sie realisieren? Der Autor Robert Misik hatte seit den ersten Tagen von Kerns Kanzlerschaft einzigartige Einblicke hinter die Kulissen und führte viele Gespräche mit dem Kanzler, seinem Team und seinen Weggefährten. Das politische Porträt aus der Nähe beschäftigt sich mit den Fragen: Wie tickt Kern, was treibt ihn an? Kann er die Sozialdemokratie modernisieren? Wie will er das Land vorwärtsbringen?

Ein spannendes Buch über die Person Christian Kern und seinen politischen Werdegang.

Franz Joseph und seine Familie – Ein Kaiser blickt zurück – von Sigrid-Maria Grössing erschienen bei Überreuter

Dieses Buch lässt uns Leser tief und intensiv in die Geschichte des Kaisers eintauchen und man erfährt so viel mehr, als man zuerst denkt. Es ist ein sehr persönliches Buch, wo auch der Kaiser selber zu Wort kommt. Immer wieder gibt es einige alte Familienfotos, die dem Buch einen ganz besonderen Reiz geben. Für mich persönlich gab es einige Informationen, die ich bisher nicht wusst – so zum Beispiel über die Epilepsie des Kaisers seit seiner Geburt oder auch seine letzte Handlung/Tat als Kaiser, mit der er den ersten Weltkrieg ins Laufen gebracht hat. Extrem spannend geschrieben bietet dieses Buch ein großartiges Wissen!

Zum Inhalt:

Die Habsburg-Expertin Dr. Sigrid-Maria Größing charakterisiert Franz Joseph I. und seine Ära nicht aus historischer Distanz, sondern lässt den Kaiser selbst zu Wort kommen. Durch diesen unmittelbaren Zugang gelingt ihr ein sehr menschliches Porträt des zum Mythos gewordenen Herrschers – ein faszinierendes, ungewöhnliches Buch.

10. September 1916: Am Todestag von Kaiserin Elisabeth betritt der alte Kaiser Franz Joseph I. die Kapuzinergruft, um seiner vor 18 Jahren ermordeten Gemahlin zu gedenken. Seit zwei Jahren tobt ein entsetzlicher Krieg, der Fortbestand des Habsburgerreiches steht auf dem Spiel. An den Särgen seiner Vorfahren legt er Rechenschaft ab über knapp 70 Regierungsjahre.

Die Bilanz fällt ernüchternd aus und steckt voller Zweifel: Waren seine politischen Entscheidungen korrekt gewesen? Hatte er die Zeichen der Zeit, die auf Veränderung standen, richtig gedeutet? Oder war er gar schuld daran, wenn nun das 650-jährige habsburgische Erbe verloren ging? Auch die Schicksalsschläge in seiner Familie lasten schwer. Hätte er den Bruder Maximilian, Kaiser von Mexiko, vor der Hinrichtung bewahren können? Wäre die Tragödie von Mayerling zu verhindern gewesen, hätte er seinem Sohn Rudolf mehr väterliche Liebe und Respekt entgegengebracht?

Knapp zwei Monate später stirbt der Kaiser. Eine Epoche geht zu Ende, unwiderruflich.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!
Barbara

Ein goldenes Zeitalter

Ein goldenes ZeitalterEin goldenes Zeitalter

 

Das 17. Jahrhundert, das „Gouden Eeuw“, ist das grosse Jahrhundert der niederländischen Kunst. Es hat Werke berühmter holländischer und flämischer Maler hervorgebracht.

Künstler wie Jan Brueghel (I), Adriaen Coorte oder Justus de Verwer haben uns wunderbare Gemälde hinterlassen, die bisher in einer privaten Sammlung vereint waren und nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Das Kunsthaus Zürich hat in diesem Bildband eine Auswahl an Werken getroffen, die einzeln vorgestellt, beschrieben und erklärt werden. In verschiedene Kapitel unterteilt, genießt der Betrachter große Gemälde zu den Themen „Jahreszeiten, Horizonte und Marinen“, „Blühen, Kriechen und Erlöschen“ oder „Andacht, Repräsentation und Alltag“.

So entdecken wir „Schiffe in rauer See“ von Cornelis Verbeeck, ein „Raucherstillleben mit Kugelbauchkrug“ von Jan Treck oder die „Blumen in Glasvase“ von Jan Pauwel Gillemans (I), das zu meinen Lieblingsbildern dieses herrlich gestalteten Bandes gehört.

„Ein goldenes Zeitalter“ bietet einen eindrucksvollen Querschnitt durch das Schaffen niederländischer Maler im 17. Jahrhundert und ist ein Genuss beim Durchblättern und Betrachten!

 

Details zum Buch:

2015 Zürcher Kunstgesellschaft/ Kunsthaus Zürich

Verlag Scheidegger & Spiess

ISBN 978-3-85881-489-0

 

Bettina Armandola

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in sehr vielseitige und wunderbare Bücher. Es gibt einen Gartenreiseführer für Südwestengland, die Architekturlandschaft Niederösterreichs, grüne Smoothies, ein Buch zum Thema Freundschaft und ein Buch über die tollen Schauplätze der Musik.

Gartenreiseführer Südwestengland von Heidi Howcroft erschienen bei DVA

Dieses Buch ist einfach großartig für Gartenliebhaber und Leute, die eine Reise nach Südwestengland planen und sich dabei auch ein bisschen Natur ansehen möchten. Eine wundervolle Zusammenfassung aller namhaften Gärten und alle wichtigen Infos dazu – sind hier in diesem Buch vereint. Bezaubernd sind nicht nur die Fotos und die schönen Beschreibungen – man möchte nach dem Anschauen am Liebsten sofort einen Flug buchen und losfahren. Zum Träumen und Genießen.

Zum Inhalt:

Perfekter Reisebegleiter für alle Gartenfans!

Heidi Howcroft, die deutsch-britische Gartenjournalistin und Autorin des Bestsellers „Tee & Rosen“ ist die Instanz, wenn es um Gartenreisen in England geht. Wer also einen Aufenthalt auf der Insel plant, ist mit der Lektüre ihres Gartenreiseführers Südwestengland bestens informiert und vorbereitet.

Im Südwesten Englands gibt es raues, karges Hochmoor, aber auch liebliche Kulturlandschaft sowie abwechslungsreiche Küstenstriche mit versteckten Buchten, langen Sandstränden und hohen Klippen.

Wie findet man in diesem überreichen Angebot die interessantesten Gärten? Heidi Howcroft folgt ihrem untrüglichen Instinkt! Das Buch versammelt ihre Favoriten und bietet eine reiche Auswahl, die Vielfalt und Qualität vereint: Subtropische Paradiese, naturhafte Landschaftsgärten, botanische Sammlungen, produktive Nutzgärten, formale architektonische Gärten, beeindruckende Parkanlagen und last but not least zauberhafte Cottage-Gärten.

Als leidenschaftliche Gartenreisende sind ihr auch die „Extras“ wichtig: so findet der Reisende zahlreiche Tipps und Informationen zu Möglichkeiten der Verköstigung und des Pflanzenerwerbs sowie zu regionalen Besonderheiten, wichtigen Terminen und sehenswerten Gärten in der Nähe.

Architekturlandschaft Niederösterreich 1848 bis 1918 erschienen bei Park Books

Für alle Architekturfans ist dieses Buch eine wahre Freude. Neben ganz vielen Infos, Skizzen und Fotos findet man zahlreiche Hintergrundinfos und viel Historisches. Ein richtig toll gestaltetes Lexikon und dennoch klein und handlich.

Zum Inhalt:

Der neue, insgesamt fünfte der vom ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich herausgegebenen Führer durch die Architekturlandschaft Niederösterreichs versammelt typologisch geordnet Bauwerke aus den Jahren 1848 bis 1918. Dieser Zeitraum, von der österreichischen Revolution und der Thronbesteigung Kaiser Franz Josephs I. bis zum Ende des Ersten Weltkriegs und dem Sturz der Monarchie, brachte tief greifende und für das Bauen wesentliche Veränderungen mit sich.

Mit der Abschaffung der Grundherrschaft, dem Bau des Eisenbahnnetzes und dem Ausbau des Gemeinde- und Verwaltungswesens, der Industrialisierung mit ihrem generellen wirtschaftlichen Aufschwung und dem Aufkommen der «Sommerfrische» in der gehobenen Gesellschaft kam es zu einer intensiven Bautätigkeit, deren stilistische Ausformulierung vom Historismus über den Jugendstil bis zur Moderne reicht. Theophil Hansen, Sicardsburg & van der Nüll, Heinrich von Ferstel, Carl von Ghega, Fellner & Helmer, Otto Wagner, Josef Hoffmann, Theiss & Jaksch, Jože Plečnik, Joseph Maria Olbrich, Clemens Holzmeister und Josef Frank sind nur einige der Architekten und Ingenieure, deren Werke in diesem Band dokumentiert werden, der einen umfassenden Überblick über 70 Jahre Architektur in Niederösterreich bietet.

Grüne Kraft aus dem Glas von Christina Maria Benz erschienen bei Krenn

Smoothies mit heimischen Heilkräuter ist ein ganz besonderes Buch. Schon die Aufmachung ist ÖKO und wunderschön anzuschauen. Und auch der Inhalt stimmt. Es warten leckere und spannende Rezepte auf die Leser, ebenso wie Hintergrundinfos zu den Kräutern der Heimat. Sehr interessant!

Zum Inhalt:

Omas Gemüsesaft ist alles andere als altmodisch. Schlussendlich folgte er die vergangenen Jahre dem Zeitgeist. So entwuchs er den Kinderschuhen einer kalten Fruchtpressensuppe und entwickelte sich zu einem gesunden ästhetisch ansprechenden Smoothie. Christina Benz verrät uns in ihrem Buch „Gesundmacher aus dem Glas“ Rezepte, die sie aus regionalen Heilkräutern zusammenstellt. Neben Smoothies, die den Körper mit Nährstoffen versorgen, berichtet sie auch über die Verwendung von Kräutern als Seelennahrung. Das Buch informiert über Wirkungsweisen der Zutaten, Zubereitungsarten sowie etwaige Nebenwirkungen und enthält Tipps für einen wirksamen Einsatz.

Schön ist die Welt – Schauplätze der Musik von Dietmar Grieser erschienen bei Amalthea

Wien, als Hauptstadt der Musik, sowie zahlreiche andere Orte, an denen die Musik Geschichte schrieb. Ein großartig recherchiertes Buch für alle Musikfreunde und Freunde der Geschichte. Der Autor versetzt uns mit den einfühlsam geschriebenen Texten zurück in die Vergangenheit und zeigt uns tiefe und intime Einblicke – er stellt großartige Verbindungen zu den jeweiligen Musikstücken her und lässt uns an seinem Wissen teilhaben. Ein Buch, in das man eintaucht und nicht mehr auftauchen möchte!

Zum Inhalt:

Der prachtvolle römische Palazzo, in dem Puccini seine Tosca zur Mörderin werden lässt, beherbergt heute die französische Botschaft; Gustav Mahlers Elternhaus, in dem der Sechsjährige seine ersten Noten aufs Papier kritzelt, steht im südböhmischen Iglau; nur der Tempel, der der »Göttin« Maria Callas am Ufer des Gardasees zugedacht war, wartet noch immer auf seinen Bau. Ungezählt sind sie und über die ganze Welt verstreut: die Schauplätze der Musik. Weltenbummler Dietmar Grieser ist ihnen nachgereist, um ihren Genius loci aufzuspüren. Wo spielt Verdis Oper »Maskenball«, wo die Lehár-Operette »Schön ist die Welt«? Wie wurde Wien zur Welthauptstadt der Musik? Der Autor fährt mit dem Opernbus nach Pressburg und Brünn, in Nagasaki lauscht er der Geschichte der originalen »Butterfly«. Er übt mit Elvis Presley »Muss i denn …« und sucht unter 250 Damen die echte Lili Marleen. Der neue Grieser: eine Reise zu bekannten und unbekannten Musik-Schauplätzen – und ein großes Lesevergnügen.

In deiner Nähe geht es mir gut von Angelika Walser erschienen bei Tyrolia

Dies ist ein wunderbares Buch über die Freundschaft – ganz von einer anderen Seite aufgerollt. Freundschaften sind lebensnotwendig und erfüllend. Aber was sind echte Freundschaften und wer ist nur ein Wegbegleiter? Dieses Buch bietet Einblicke und zeigt wunderbare Momente.

Zum Inhalt:

Warme Inseln in einer kalten Welt.
Warum Freundschaften lebensnotwendig sind.

Sie ist ein so selbstverständlicher Bestandteil unseres Lebens, dass wir selten über sie nachdenken: die Freundschaft. Freundinnen und Freunde lachen und weinen miteinander. Sie sind da, wenn das Leben schwierig wird und der Weg steil. Mit ihnen und an ihnen wächst man. Schon die antike Moralphilosophie wusste: Freundschaft ist einer der wichtigsten Glücksfaktoren im Leben. Doch was macht eine echte Freundschaft aus? Was unterscheidet Freundschaften von anderen Beziehungen? Können Frauen und Männer miteinander befreundet sein? Und wie pflegt man die zarte Pflanze Freundschaft, damit sie blühen und gedeihen kann? Entgegen der Tendenz, Beziehungen zu instrumentalisieren / zu verzwecken, wirbt dieses Buch dafür, in Zeiten des Individualismus die private und gesellschaftliche Bedeutung von Freundschaft wieder neu zu entdecken. Ein Plädoyer für die Lebensnotwendigkeit von Freundschaft.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Der Kontinent Morgenthaler

150729_0_Schutzumschlag.inddDer Kontinent Morgenthaler

Eine Künstlerfamilie und ihr Freundeskreis

 

Eine der einflussreichsten Familien der Schweiz Anfang des 20. Jahrhunderts ist die der Familie Morgenthaler. Nicht nur hat sie selbst viele Kreative hervorgebracht, sie war auch sehr verbunden mit anderen zeitgenössischen Künstlern und Wissenschaftlern wie Paul Klee, Hermann Hesse oder Wolfgang Pauli.

Der bekannteste Vertreter der Familie war wohl der Maler Ernst Morgenthaler. Er heiratete die ebenfalls malerisch tätige Sasha, die aus gehobenen Kreisen stammte, wohingegen Ernst aus einfachen bäuerlichen Verhältnissen stammte. Ihr gemeinsamer großer Freundeskreis war Quell einer stetigen kreativen Auseinandersetzung und gegenseitigen Befruchtung, was auch ein reger Briefverkehr dokumentiert. Sasha wandte sich mit der Zeit der Puppenmacherei zu, während Ernst als Maler und Porträtist tätig blieb. Das Beziehungsgeflecht zwischen ihnen, dem Dichter Hans, Psychoanalytiker Fritz oder Architekten Niklaus Morgenthaler wird in den verschiedenen Beiträgen anlässlich der Ausstellung „Der Kontinent Morgenthaler“ dargestellt.

Sehr interessant auch die Beziehung der Morgenthalers zu berühmten Zeitgenossen wie Robert Walser und natürlich die zahlreichen Fotos, Briefe und Bilder, die ihr Leben dokumentieren.

Dieses Kunstprojekt bringt dem Leser und Betrachter eine Familie nahe, die sich sowohl auf künstlerischem als auch auf wissenschaftlichem Gebiet einen Namen gemacht hat und bietet auch private Einblicke durch Fotografien und Schriftstücke. Ein interessantes Buch für Kunstinteressierte!

 

Details zum Buch:

Herausgegeben von Helen Hirsch, Kunstmuseum Thun und Pascal Barbe

2015

Scheidegger & Spiess

ISBN 978-3-85881-466-1

 

Bettina Armandola

 

 

Für ein reingelesen…

…habe ich dieses Mal in einige tolle Buchneuheiten zum Thema Hochbeet, Wohnen, Impressionismus, Shop Girls und Ideen für einen kreativen Stadtbalkon. Ich kann nur sagen WOW, hier findet ihr spitzen Anregungen, wunderschön gestaltete Bücher, hochwertiges Wissen und viel Lesefreude, nicht nur textlich, sondern auch fürs Auge.

Hoch das Beet von Folko Kullmann erschienen bei GU

In diesem Buch findet ihr wirklich zahlreiche Tipps zum Thema Gärtnern im Hochbeet. Aber nicht nur das – es gibt zahlreiche Infos sogar zum Selbstbau eines Hochbeets, zu der richtigen Bepflanzung, einen wirklich tollen und sehr übersichtlichen Kalender mit unterschiedlichsten Bepflanzungen je nach Art der Pflanzen und Saison mit konkreten Beispielen und Pflanzbeispielen. Sehr übersichtlich und informativ gemacht. Ein toller Einstieg für alle Hochbeet Beginner, um richtig starten zu können und sich über den Erfolg freuen zu können.

Zum Inhalt:

Reiche Ernte durch das Jahr – erfolgreiches Hochbeetgärtnern mit dem phänologischen Kalender: standortunabhängig, immer zum richtigen Zeitpunkt, optimale Ausnutzung des Beets!

Man braucht keinen riesigen Garten – auch ein bis drei Hochbeete reichen, wenn man sich mit seinen Lieblings-Gemüsearten selbst versorgen möchte. Dieser Ratgeber stellt nicht nur die Vorteile des Gemüseanbaus im Hochbeet vor und gibt detaillierte Anleitungen zum Bau verschiedener Hochbeet-Varianten, sondern erklärt genau, welche Gemüse sich für die Selbstversorgung mit dem Hochbeet eignen und wie man die benötigten Mengen berechnet. Drei verschiedene Anbaupläne mit unterschiedlichen Schwerpunkten – ein Salatbeet, ein Beet mit Wurzelgemüsen und ein Beet mit südländischen Genüssen wie Tomaten & Co. lassen keine Wünsche offen. Der Jahresplaner begleitet die drei Anbaupläne durch die phänologischen Jahreszeiten: Wann wird welches Gemüse ausgesät oder gepflanzt? Wann sind auf welchem Beet welche Pflegemaßnahmen nötig und wann ist welches Gemüse erntereif? In diesem Buch werden endlich alle Detailfragen zur Selbstversorgung mit dem Hochbeet beantwortet.

Mein kreativer Stadtbalkon erschienen bei EMF

Auch dieses Buch widmet sich dem Thema Gärtnern – dieses Mal auf Balkonen in der Stadt. Auch für diese gibt es tolle Möglichkeiten, egal wie klein sie auch sein mögen, um es sich gemütlich und grün zu machen. Eine Menge kreativer DIY Projekte gibt es hier zu entdecken und auch mit Gärtnerwissen wird nicht gespart. Von Weinkisten oder auch Pflanzen in Milchpackungen ist hier alles zu finden. Tolle Beschreibungen und Anleitungen, sowie Bilder dazu, machen das nachmachen leicht. Auch dem Thema Pflanzenpflege ist ein Kapitel gewidmet – dies vernachlässigt man leider zu oft. Vermehrungen über Stecklinge finde ich besonders spannend – so kann man sich mit ein bisschen Figerspitzengefühl seinen eigenen Garten zaubern.

Zum Inhalt:

Die Früchte der eigenen Arbeit zu ernten, was kann es Schöneres geben? Dass das auch auf kleinstem Raum möglich ist, beweist Silvia Appel mit ihren Ideen für einen kreativen Stadtbalkon. Von der Grundausstattung für kleine Kräutergärten bis hin zu großen Pflanzgefäßen für die Dachterrasse zeigt das Garten Fräulein, wie man die richtigen Pflanzen für den jeweiligen Standort auswählt und ein paradiesisches Wohlfühl-Ambiente schafft. Die DIY-Projekte helfen Ihnen, Schritt für Schritt aus jedem Balkon eine Pflanzenoase zu machen, inklusive Anleitungen für Balkonmöbel und Rezepten für die perfekte Grillparty.

Shop Girls von Tina Schneider-Rading & Ulrike Schacht erschienen bei Callwey

28 Frauen erzählen hier in diesem hochwertig gestalteten Buch von ihrem ganz persönlichen Traum ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Dazu gehört ein guter Plan und eine Portion Mut. Für Alle, die sich hier ein bisschen Mut holen möchten, sich Inspirationen aneignen wollen – ist dieses Buch einfach großartig. Sehr detailverliebt wird gezeigt und geschildert, ist es ein Genuss hier zu blättern und zu schmökern. Die Texte sind sehr stimmungsvoll und persönlich geschrieben und lassen Einblicke in die persönlichen Gedankengänge zu. Ein Buch, dass es absolut wert ist gesehen und gelesen zu werden!

Zum Inhalt:

Ob Feinkost, Kinder-Accessoires, vegane oder Burlesque Mode, eine Buchhandlung oder der eigene Blumenladen: 20 Frauen haben sich ihren Traum von der Selbständigkeit erfüllt und erfolgreich ihre eigene Existenz gegründet. In „Shop Girls“ besuchten die Autorin zusammen mit der Fotografin die Unternehmensgründerinnen in ihren Läden, fotografierten ihren wahrgewordenen Traum in wunderbaren Interiorstrecken und entlockten ihnen in authentischen Interviews und unterhaltsamen Gesprächen die Geheimnisse ihres Erfolgs. In praktischen DIY-Tipps nehmen die Shop Girls ihre Leser mit in ihre ganz eigene Shop-Welt: sie stellen ihre Einrichtung und ihr persönliches Stil-Geheimnis vor und verraten ihre besten Rezepte. Im ausführlichen Service-Teil erwarten den Leser nützliche Existenzgründungstipps sowie Tricks zur optimalen Schaufensteraufmachung und ein Existenzcoach deutet aus psychologischer Sicht den Wunsch nach der beruflichen Selbstständigkeit. Ein Buch, das Mut macht, endlich seine Träume zu verwirklichen!

Impressionismus – Die Kunst der Landschaft erschienen bei Prestel

Der Impressionismus und die Künstler und Maler seiner Zeit sind hier in diesem wundervollen und hochwertig gestalteten Buch zusammengefasst und werden wiederbelebt. In diesem Buch ist so viel Wissen und Kunst versammelt, dass man ein Leben lang darin blättern und lesen kann. Man taucht tief in die Materie ein und ist nach Ende des Buches ein anderer Mensch. Einfach wunderbar auf diese Reise zu gehen!

Zum Inhalt:

Im Januar 2017 eröffnet das Museum Barberini in einem wiederaufgebauten Palais im historischen Zentrum von Potsdam mit der Ausstellung Impressionismus. Die Kunst der Landschaft. Sie präsentiert erstmals den Bestand der bedeutenden Privatsammlung des Museumsstifters Hasso Plattner in Verbindung mit Leihgaben aus internationalen Museen. Die Ausstellung zeigt, dass die impressionistischen Landschaften keineswegs spontane Stimmungsmalerei sind, sondern Experimentierfelder der Künstler. Die Farbe bildet Licht nicht ab, sie ist Licht. Die Malerei des Impressionismus erzählt nicht mehr, sondern gibt zu sehen. Damit wird die Landschaft, befreit von allen historischen oder symbolischen Zuschreibungen, zur Leitgattung des Impressionismus. Die wissenschaftlichen Aufsätze des Bandes nehmen diese Neubewertung vor. Mit Beiträgen von Anke Daemgen, Stephen F. Eisenman, Christoph Heinrich, Jenns E. Howoldt, Nancy Ireson, Julia Knöschke, Stefan Koldehoff, Linda Philipp-Hacka, Richard Shiff, Ortrud Westheider.

Das große Wohnbuch erschienen bei Callwey

Die hochwertigen Bücher aus dem Hause Callwey machen immer richtig Lust sich in der nächsten Sekunde mit dem Umdekorieren zu starten. Hier in diesem großen und gewaltigen Buch findet man jede Menge toller Bilder, Tipps und Anregungen. Viele verschiedene Stilrichtungen und Ideen sind heir versammelt und warten darauf von den Lesern erspäht zu werden. Den Umsetzungen sind keine Grenzen gesetzt, aber Möglichkeiten gezeigt – hier in diesem Buch. Es ist ein Traum es in den Händen zu halten und darin zu blättern! Toll gemacht und ein Highlight fürs Auge!

Zum Inhalt:

Wie plant man das ideale Wohnzimmer, wie gestaltet man ein behagliches Schlafzimmer und wie macht man das Beste aus kleinen Räumen? Wie verstaut man die unzähligen Dinge des Lebens und was spricht für und was gegen eine Einbauküche? Dieses Wohnbuch liefert die Antworten: Raum für Raum führt es in die Kunst der optimalen Raumgestaltung ein, erklärt verschiedene Stilrichtungen und macht Mut zu gekonnten Stilbrüchen. In über 1.000 Ideen begleitet der Wohnratgeber den Leser auf seinem Weg zum persönlichen Einrichtungsstil und klärt nebenbei die wichtigsten Fragen zu Lichtplanung, Aufbewahrung oder den richtigen Materialien für Ablagen und Böden. Dieses Buch ist vielfältig, informativ und erhält durch die zahlreich gesammelten Tipps der Interior-Experten sowie der wunderschön Bebilderung einen hohen praktischen Wert. Ausführliche Produktinformationen und eine zugehörige Hersteller- sowie Shop-Liste runden das Angebot dieses Wohnratgebers ab.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild
Die Launenhaftigkeit der Liebe

Aus dem Englischen von Monika Baark

Annie hat sich in London ein neues Leben aufgebaut, doch dann verändert ein Bild alles. Sie entdeckte es in einem Trödelladen, nahm es als Geschenk mit, der Beschenkte tauchte aber nicht auf, daher hatte es fortan in ihrer kleinen, schäbigen Wohnung einen neuen Platz. Ungeahnt der Tatsache, dass sie ein Hunderte Millionen teures Gemälde hat. Einen verschollenen Watteau, ein Bildnis mit dem klangvollen Namen: Die Launenhaftigkeit der Liebe. Anfangs ignoriert sie das Bild, sie schenkt ihm zwar ab und zu einen kurzen Blick, aber nicht mehr. Erst als ihre alkoholsüchtige Mutter wieder bei ihr einzieht, und sie bedrängt, das Bild auf seine Echtheit prüfen zu lassen, fängt Annie an, Nachforschungen zu machen. Dort lernt sie auch Jesse kennen, der ihr mit Eifer hilft. Doch ihre Nachforschungen hat auch die Kunstwelt mitbekommen, und dort schrillen die Alarmglocken. Vor allem im Hause Winkelmann, die keine Scheu haben, das Bildnis, wenn nötig auch mit Gewalt, wieder in ihre Hände zu bringen. Der Kampf um die Launenhaftigkeit der Liebe geht weiter.

Dieses Buch ist eine gelungene Mischung aus Krimi, Kunst und Liebe. Man lernt nicht nur irrsinnig viel über die verschiedensten Künstler, sondern das Bild selbst hat in diesem Roman auch eine Stimme und verleiht dem Ganzen das gewisse Etwas.

Über die Autorin:
Hannah Rothschild, 1962 geboren, entstammt der berühmten Bankiersfamilie und arbeitet als Autorin und Filmregisseurin. Sie schreibt u.a. für Vanity Fair, The New York Times, Harper’s Bazaar und Vogue. Der Kunstbetrieb, in dem ihr Romanerstling spielt, ist ihr aufs Beste vertraut, da sie sich seit vielen Jahren in den Kuratorien renommierter Museen wie z. B. der Tate Gallery engagiert. Seit 2015 steht sie als erste Frau dem Board der National Gallery vor. Bisher liegt auf Deutsch nur ihre Biografie über ihre Großtante Nica Rothschild vor, „Die Jazz-Baroness“ (2013). „Die Launenhaftigkeit der Liebe“ war nominiert für den Baileys Women’s Prize for Fiction und wurde mit dem Bollinger Everyman Wodehouse Prize for Comic Fiction ausgezeichnet. Das Buch erscheint in rund zehn Ländern und hat in der englischsprachigen Welt Leser wie Kritiker begeistert.

Verlag: DVA 
Erscheinungsdatum: 12. September 2016
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-421-04713-7
UVP: € 22,70

 

Elisabeth Schlemmer

 

 

Wien – Geheimnisse einer Stadt

Wien – Geheimnisse einer Stadt

Als echte Wienerin ist dieses Buch für mich ein Muss gewesen und es hat mich nicht enttäuscht. Geheimnisse einer Stadt – Wien hat so viel zu bieten und dieses Buch kann uns ein bisschen davon zeigen. Wundervolle Fotographien und viel wissenswertes, sowie viele Malerein schmücken dieses Buch im Inneren. Mystik, Geschichte und Unbekanntes mischen sich hier in einem perfekten Verhältnis zusammen. Es ist großartig all die tollen Orte hier wiederzusehen und beim nächsten Spaziergang mit neuem Wissen mit ganz anderen Augen zu sehen. Ein Muss für alle Wiener und Wien Fans.

Zum Inhalt:

Gabriele Lukacs macht sich auf die Suche nach verborgenen Zeichen, Codes und Botschaften, die eine dunkle, geheimnisumwitterte Seite der Donaumetropole ans Licht bringen. Vom Runentor des Kanzleramts, der Tiara von Wien, Hieroglyphen, die es eigentlich nicht geben dürfte, einer Nazi-Botschaft unter dem Heldendenkmal bis hin zur rätselhaften Inschrift im „heiligen Gral“ und dem Pentagramm im Kaiserpavillon öffnet sich dem Leser ein faszinierender Blick auf Unbekanntes und noch nie Beachtetes. Wer nach der Lektüre mit offenen Augen durch Wien geht, wird recht bald selbst weitere rätselhafte Symbole entdecken und entschlüsseln können …

Details zum Buch:
Styria Books

ISBN:

978-3-85431-730-2

Seiten:

208

Einband:

Broschur

Format:

15,2 x 21,5 cm

 

Barbara Ghaffari

Eine kleine Geschichte der Kunst

Eine kleine Geschichte der KunstDiana Arnold

Eine kleine Geschichte der Kunst

 

Sechs Themen und ihre Verbindung zur darstellenden Kunst sind in diesem kompakten Buch zusammengestellt: Blick und Gestalt, Material und Stofflichkeit, Geist und Schaffen, Hingabe und Religion, Macht und Herrschaft und Geschlecht und Sex.

Von der frühen Höhlenmalerei bis zu Ai Weiwei, vom römischen Apollo von Belvedere bis zur Installation „Pauline Bunny“ von Sarah Lucas, von Turner über Manet bis Warhol: aus allen Epochen hat die Autorin Beispiele zum jeweiligen Thema zusammengetragen.

Dieses nicht zeitliche Vorgehen macht das Buch so spannend: unterlegt mit Bildbeispielen lässt sich die Beziehung der Kunst zu gesellschaftspolitischen Strukturen transparent machen, die einem bislang noch nicht zu Bewusstsein gekommen sind.

Wer normalerweise vor Kunstgeschichte zurückschreckt, hat hier keinen Grund dafür, denn Diana Arnold erzählt so interessant und kurzweilig, dass der Leser sich zwar informiert und aufgeklärt, nicht aber belehrt fühlt.Der einzige Kritikpunkt ist dem Format des Büchleins geschuldet: zum einen ist es gerade angenehm, dieses handliche Buch überall lesen zu können, zum anderen passiert das auf Kosten der Darstellung der Bilder und Skulpturen, die hier natürlich zum Teil schwer im Detail zu erkennen sind…

Alles in allem aber teile ich die Einschätzung am Buchcover:“Eine kluge, erfrischende Lektüre, die Kunstgeschichte greifbar und verständlich macht.“

 

Über die Autorin:

Diana Arnold ist Professorin für Architekturgeschichte und -theorie an der Middlesex University in Großbritannien. Ihr Buch „Art History: A Very Short Introduction“ wurde international erfolgreich.

 

Details zum Buch:

Deutschsprachige Ausgabe 2016

Prestel Verlag

ISBN 978-3-7913-8221-0

 

Bettina Armandola