Mein Sohn und der Berg

Torbjørn Ekelund

Mein Sohn und der Berg – Unser Abenteuer in Norwegens Natur

Wie der Vater, so der Sohn

August ist sieben Jahre alt, als sein Vater Torbjørn Ekelund ihn erstmals auf eine große Tour in die Natur mitnimmt. Mit Rucksack und Zelt laufen sie durch magische Kiefernwälder und über felsige Pfade. Ihr Ziel: der Gipfel des Styggemann südwestlich von Oslo. Dabei folgen sie den Spuren eines kleinen Jungen, der 122 Jahre zuvor auf der Route verschwunden ist. Ekelund sucht nach einer Erklärung, was damals passiert sein könnte. Gleichzeitig beobachtet er mit Neugier und Faszination, wie spielerisch sein Sohn sich durch die Landschaft bewegt und mit welcher Ausdauer er Herausforderungen meistert. Ein berührender Text über die Kompromisslosigkeit der Elemente, unsere Verbundenheit mit ihnen und die besondere Beziehung zwischen Vater und Sohn.

Allein, wenn man das Buch in die Hand nimmt und über den Einband streicht, spürt man schon fast alles,  was die beiden erlebt haben, denn die einzelnen dargestellten Elemente haben eine eigene Textur und können man somit auch gefühlt werden. Greifen und Fühlen – das hat sein Sohn im Zuge dieser kleinen Exkursion oft gemacht, wenn er z.B. einen Steig oder Stock aufgehoben hat. Unspektakulär würden manche vielleicht über diese Wanderung sagen. Aber gerade das macht es aus. Die Erzählung ist so aufmerksam geschrieben, dass man – wenn man die tollen Aufnahmen betrachtet – das Gefühl hat, auch in diesem Wald zu stehen. Man glaubt die Kälte zu fühlen, die Nässe des Regens und die Erschöpfung, wenn die Tagesetappe an den Kräften zehrt. Den tollen Ausblick von dem Berg und die Freude darüber, dass man diesen bezwungen hat, muss einfach grandios gewesen zu sein. Zwischen den einzelnen Kapiteln gibt es auch immer wieder Interessantes über das vor über 100 Jahren verschollene Kind zu lesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Torbjørn Ekelund mit diesem Buch den einen oder anderen Vater oder Mutter dazu motivieren kann, auch so etwas Ähnliches mit seinem Kind zu unternehmen, dieses niederzuschreiben und dem Kind und sich selbst damit ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten.

Über den Autor:
Torbjørn Ekelund, Jahrgang 1971, ist norwegischer Journalist und Autor. Er schreibt u.a. für die Tageszeitung Dagbladet und ist Mitherausgeber eines unabhängigen kleinen Buchverlags. So oft es geht, verbringt er seine freie Zeit im Wald. Er hat das Onlinemagazin harvest.as mitbegründet, wo er über Abenteuer in der Wildnis und unsere Beziehung zur Natur berichtet. Mit seiner Familie lebt er in Oslo.

Details zum Buch:
160 Seiten, Halbleinenband
EAN 978-3-89029-504-6
Malik Verlag

Christina Burget

Sehnsucht Frankreich

Sehnsucht Frankreich

Eine akustische Reise von der Bretagne bis nach Korsika

Wussten Sie schon, dass Leonardo da Vinci seinen Lebensabend auf einem Königsschloss an der Loire verbrachte? Kennen Sie Monets Lieblingsorte an der Küste der Normandie? Waren Sie schon einmal bei den Sch’ties? Oder in Cannes während der Filmfestspiele?
Unterhaltsame Reisereportagen führen Sie auf unentdeckten Pfaden zu den interessantesten und bekanntesten Orten in Frankreich. Es gibt viel zu entdecken auf dieser akustischen Reise kreuz und quer durch das Sehnsuchtsland Frankreich!

Enthält:
– Reiseeindrücke aus der Dordogne, dem Skigebiet La Grave oder von einer Hausboot-Tour durch die Camargue.
– Die UNESCO-Welterbestätten Mont St. Michel, Le Havre, Chartre, Arles und Nancy, den Canal du Midi und das Loire-Tal mit seinen berühmen Schlössern.
– Begegnungen mit Land und Leuten wie den Sch’tis, den Trödlern vom Pariser Flohmarkt Les Puces de Saint-Ouen oder bretonischen Musikern.
– Eine kulinarische Tour de France besucht Fischmärkte der Bretagne, Weinbaugebiete in Burgund, eine Cognac-Kellerei, Imker auf Korsika und Paul Bocuse in Lyon.
– Historisches zum Pariser Varieté Moulin Rouge, dem Friedhof Père Lachaise, der Brücke von Avignon oder über das Leben der Gallier im keltischen Bibracte.
– Wissenswertes und Anekdoten über Leonardo und Katharina von Medici, über Claude Monet, Vincent van Gogh und Le Corbussier.

Reiseberichte und Reportagen, die der Bayrische Rundfunk in den letzten Jahren produziert hat, beinhaltet diese CD-Box. Ein kleiner Plan, der auch das Cover ziert, zeigt die einzelnen Stationen, von denen berichtet wird. In dem beiliegenden Booklet kann man sich zusätzliche Informationen zu dieser Station holen. Und dann geht das Hörerlebnis im wahrsten Sinne des Wortes los: Meeresrauschen des Atlantiks, Gespräche am Markt, Beschreibungen von Produktionsabläufen und vieles mehr lassen den Hörer in die Reportage eintauchen, so dass er glaubt, vor Ort zu sein. Einiges mag bekannt sein, vieles ist aber neu. Zum Entdecken gibt es sehr viel. Auch die unterschiedlichen Autoren und Sprecher bieten eine schöne Abwechselung. Für eine kleine Auszeit vom Alltag oder für die nächste Urlaubsplanung in Frankreich ist diese Box genial.

Details zum Hörbuch:
5 CDs, Laufzeit: 6h 23 min
ISBN: 978-3-8445-3318-7
der Hörverlag

Christina Burget

 

In my bookshelf

Heute gewähre ich euch wieder einen Blick in mein Buchregal, tolle Neuheiten, die ich unbedingt lesen musste, um mir neue Gedanken in den Kopf zu holen, meine Sichtweise zu erweitern und die Augen für Neues zu öffnen. Ich bin gespannt, ob ich auch schon eines der Bücher gelesen habt und freu mich auf eure Meinung.

Es geht um ernste Themen, wie darum, wie Politik und Medien unsere Werte verraten, wie wir den Jäger in uns wiederentdecken können, wie wir unseren Boden retten können, lernen, was ein Locked in Syndrom ist und wie man mit Multipler Sklerose sein Leben zum Besseren ändern kann – mutige Bücher und mutige Menschen – herrlich zu lesen ist jedes meiner heutigen Buchempfehlungen eine absolute Bereicherung!

Und morgen die Welt von Samira Mousa erschienen bei Eden Books

Die Diagnose MS zu bekommen ist mit Sicherheit für eine Anfang 20 Jährige ein unglaublicher Schock. Die Autorin macht daraus eine Chance, auf ein selbstbestimmtes Leben, eine Weltreise, die Lebensbejahend ist, das größte Abenteuer ihres Lebens! Ehrlich, authentisch und berührend erzählt sie ihre Geschichte und zeigt eine Lebenseinstellung, die bewegend ist und die man sich selber auch wünscht. Jede Seite dieses Buches ist ein neues Abenteuer und zeigt Wege, wie man auch in schweren Zeiten ein schönes und erfülltes Leben führen kann. Es gibt Höhen und Tiefen und so ist dieses Buch wie eine Achterbahn der Gefühle. Noch lange nachdem man das Buch aus der Hand gelegt hat, wirkt es nach und bringt zum Nachdenken!

Zum Inhalt:

Samira Mousa erhält mit Anfang zwanzig die Diagnose Multiple Sklerose. Als Reaktion darauf beschließt sie, ihren Job bei einer Berliner Musikagentur zu kündigen, startet einen erfolgreichen MS-Blog und wandert nach Santiago de Compostela. Berlin, Deutschland, ihr »altes« Leben reichen ihr schon bald nicht mehr. Sie sehnt sich nach Freiheit und Abenteuern, sie möchte leben, und zwar jetzt. Die MS ist ihr Warnschuss und so verabschiedet sie sich vom ewigen »Irgendwann mache ich das noch«, sagt ihrer Heimat Berlin Lebewohl und macht sich trotz aller Warnungen auf zu ihrem bisher größten Abenteuer: eine Reise um die Welt. Doch wird das hart erarbeitete Geld reichen? Was, wenn sich die Krankheit verschlechtert? Was, wenn sie Sicherheit und Festanstellung aufgibt, ihr Leben hinschmeißt, nur um ein paar Monaten später pleite, gescheitert und krank zurückzukehren? Samira Mousa reist durch Europa, Asien, Amerika und wieder zurück nach Deutschland und lässt ihre Leser teilhaben an ihren Herausforderungen, Freundschaften und ihrem Weg zu sich selbst.

Tsunami im Kopf von Max Sprenger erschienen bei ADEO

Eine Hirnblutung mit 14 Jahren und danach ein Locked in Syndrom, bei dem man alles geistig mitbekommt, aber keine Regung zeigen kann, der absolute Horror! Dieses Buch vom Autor Max Sprenger, der genau dies selber erlebt hat und uns Leser daran teilhaben lässt, an seinem Kampf, seinen Gefühlen und auch seiner Angst und Hoffnung, ist unglaublich bewegend. So ehrlich geschrieben, gibt es aber auch Hoffnung und zeigt, wie man wieder zurück ins Leben finden kann. Mit jeder Seite des Buches hofft man auf ein richtiges Happy End und wünsch Max alles Gute und viel Kraft, der Weg ist noch ein langer, aber die großartige Leistung und Kraft, die er bis jetzt schon gezeigt hat, was er alles geschafft hat, ist enorm.

Zum Inhalt:

Hey, ich bin Max. Bis 2014 war ich ein ganz normaler Teenager mit vielen Freunden und viel Spaß an meinem Hobby Parkour. Bis ich im Urlaub in Holland urplötzlich starke Kopfschmerzen bekam – und von einer Sekunde auf die andere alles anders wurde.

Eine massive Hirnblutung stürzte mich in das „Locked-in-Syndrom“: Ich bekam alles mit und war geistig voll da, konnte aber keinen einzigen Muskel bewegen, nicht sprechen, keine Zeichen geben. Eine unvorstellbare Situation – und laut ärztlicher Prognose würde sie so bleiben. Doch dann geschah ein halbes Wunder und es gelang mir, mich Stück für Stück zurück ins Leben zu kämpfen.

Obwohl mein Zustand um einiges besser geworden ist, als irgendwer je gedacht hätte, werde ich nie wieder der Alte sein. Dennoch bin ich fest entschlossen, mir mein Leben zurückzuholen.

Meine Geschichte soll einen Eindruck geben, wie man sich als Gefangener im eigenen Körper fühlt. welche Träume mich antreiben. Und wie wir uns vielleicht gegenseitig durch schwere Zeiten helfen können.

Rettet den Boden! von Florian Schwinn erschienen bei Westend

Manchmal hat man das Gefühl niemand denkt an das, was nach uns kommt, egal, ob es sich um Plastik, Verschwendung oder auch unseren Boden handelt. Unser Boden ist unsere Lebensgrundlage und dennoch wird mit ihm umgegangen, wie mit einem Feind. Dieses großartig zusammengestellte Buch widmet sich ausschließlich diesem Thema und zeigt uns, wie wichtig unser Boden ist und was man tun kann und muss, um ihn zu pflegen. Ein Buch, das informiert und auch gleichzeitig den Finger hebt und zeigt, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

Zum Inhalt:

Die Böden unter unseren Füßen sind unsere Lebensgrundlage. Wir leben auf und von ihnen. Ein Millimeter fruchtbarer Boden kann dreihundert Jahre zum Aufbau benötigen. Waren die Landwirte vor der Industrialisierung noch darauf angewiesen, Humus aufzubauen, um die Böden lebendig zu erhalten, nutzt die moderne Landwirtschaftsindustrie den Boden nur noch als bloßes Substrat, in das die Überproduktion von Exkrementen der industriellen Fleischfabrikation als Dünger eingebracht wird. Die Gesundheit der Böden und der Menschen, die seine Früchte täglich essen, ist dabei vollkommen aus dem Blick geraten. Florian Schwinn fordert dringend, eine Humuswende zur Rettung der Böden einzuleiten. Denn wenn die Böden erst einmal abgetötet sind, brauchen wir nicht mehr umzudenken – dann verliert auch die biologische Landwirtschaft der Zukunft den Boden unter den Füßen.

Ein Mann, ein Meer von Udo Schroeter erschienen bei Bene!

Die meisten Menschen sind in ihrem Alltag gefangen und schaffen es nur selten auszubrechen. Dieses Buch ist ein absolutes Männerbuch, ein Buch, bei dem man einen Einblick bekommt, was Udo Schröter in seinem Seminaren und Workshops so anbietet und wie er den Männern hilft, wieder den Jäger in sich und damit auch sich selber zu entdecken. Extrem gut geschrieben, darf man an dieser Welt teilhaben und bekommt richtig Lust mitzumachen und ein neues Abenteuer zu erleben. Ein geniales Buch, auch als Geschenk!

Zum Inhalt:

Das ultimative Männer-Geschenkbuch!

Ein Mann soll heute alles sein: liebevoller Partner, perfekter Vater, erfolgreich im Job; einfühlsam und stark. Permanent steht er im Spagat zwischen beruflichen und familiären Anforderungen – und allem, wonach er sich eigentlich sehnt.

Seit vielen Jahren ist Udo Schroeter mit kleinen Gruppen von Männern an den Stränden Bornholms unterwegs. Sie fangen Fische, machen Feuer, genießen ihre Freiheit und entwickeln im Angesicht der Weite des Meeres und der Kraft der Elemente eine Vorstellung, wie sie ihrem Leben einen neuen Klang geben können. Keiner geht, wie er gekommen ist.

Udo Schroeter zeigt, wie Männer wieder zurück zu ihrer ursprünglichen Kraft finden können. Ein Leben in Stärke, in Liebe, einer Verbundenheit zu sich selbst, seinen Mitmenschen und der Natur. In seinen Geschichten und Betrachtungen geht es um die Weisheit des Jägers, um Leidenschaft und Nähe, den Mut, etwas Neues zu wagen und darum, wie ich meine eigentliche Bestimmung entdecken kann. Aber auch um ganz praktische Fragen: Wie macht man Feuer? Wie nimmt man einen Fisch aus? Und wie kann man sich orientieren?

Der begnadete Zeichner Timo Zett hat den Autor und eine Gruppe von Männern zwei Wochen lang begleitet.

Die grosse Heuchelei von Jürgen Todenhöfer erschienen bei Propyläen

Bis jetzt konnt mich nur Jean Ziegler mit weltbewegenden Themen fesseln, aber seit diesem Buch gibt es nun auch einen neuen Namen auf dem Horizont: Jürgen Todenhöfer! In diesem wachrüttelnden und schonungslos geschriebenen Buch, welches die jetzige Situation von Politik und Medien aufzeigt und uns ein weiteres Mal bewusst machen soll, wie alles funktioniert und dass wir unsere Augen nicht veschließen sollen, finden wir zahlreiche Informationen und auch Frontberichte. Erschütternd, aufrüttelnd und extrem wichtig – ist dieses Buch und sein Thema!

Zum Inhalt:

Wie Politik und Medien unsere Werte verraten

Ein großes Plädoyer für Humanismus, eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation und ein Frontbericht aus den Krisengebieten der Welt – das wichtigste Buch von Bestsellerautor Jürgen Todenhöfer

Die Außenpolitik des Westens beruht auf einer zentralen Lüge: Seine oft terroristischen Militärinterventionen dienen nie der Freiheit und Demokratie, sondern stets ökonomischen und geostrategischen Interessen. Unter Lebensgefahr recherchierte Jürgen Todenhöfer dies zusammen mit seinem Sohn Frederic in den gefährlichsten Krisengebieten der Welt. Sein Fazit: Der Westen muss die Menschenrechte vorleben, statt sie nur vorzuheucheln. Und seine Medien müssen damit aufhören, diese Heuchelei zu decken. Der Westen wird sonst alle Katastrophen der Vergangenheit erneut erleben. Er muss andere Völker und Kulturen so behandeln, wie er selbst behandelt werden will. Nur dann hat er eine Zukunft.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen

…habe ich dieses Mal in wundervolle Bücher. Ein Bildband über den Wienerwald, die richtige Ernährung bei Hashimoto, Mutter schafft!, Pflanzenliebe und Prana up your life! Sehr informative und inspirierende Bücher!

Wienerwald von Werner Gamerith erschienen bei Tyrolia

Wer in Wien lebt oder auch schon einmal hier auf Urlaub war, kommt nicht daran vorbei den Wienerwald zu kennen oder besucht zu haben. Es gibt so viele Gegenden, das Areal ist riesig, der Wienerwald ist eine vielseitige Oase, ein Naturjuwel mitten in der Stadt und sogar mit ein bischen Gebirge. In diesem wunderbar zusammengestellten Buch gibt es viel zu sehen, tolle Naturfotographien lassen die Leser an der Schönheit teilhaben. Tolle Texte mit vielen Infos und Erklärungen zu den Fotographien sind hier auch integriert. Man merkt, dass der Autor ein Naturmensch ist und en Wienerwald gut kennt. Er schafft es ein Bild zu zeigen, dass realer nicht sein kann. Sehr gelungen!

Zum Inhalt:

Der Wienerwald erstreckt sich zwischen dem Tullner und dem Wiener Becken und reicht bis ins Stadtgebiet von Wien. Seinen zahlreichen, durchwegs bewaldeten Bergen verdankt er seinen Namen. In Talböden und auf flacheren Hängen breiten sich auch ausgedehnte Wiesen und Weiden, in tieferen Lagen Äcker, und zu seinen Füßen im Osten und Norden Weingärten aus.

Trotz großer Verkehrsachsen und dem Siedlungsdruck der nahen Großstadt ist im Wienerwald eine vielfältige Kulturlandschaft erhalten geblieben. Seit dem Jahr 2005 ist der Wienerwald Biosphärenpark, große Teile darüber hinaus Europaschutzgebiet.

Wien besitzt mit seinem Wienerwald und den Donau-Auen geschlossene Waldkulissen wie kaum eine andere Großstadt. Die schenken den Bewohnern nicht nur reine Luft und freien Auslauf. Ihre Schönheit und ihre Geheimnisse erregen Neugier, Andacht und Fantasie. Die Natur als unerschöpfliche Quelle der Inspiration hat wohl dazu beigetragen, dass Musik, Dichtung und andere Künste in dieser Stadt so einmalig gedeihen konnten. Dieses Buch möchte etwas von der Schönheit und Vielfalt dieser reizvollen Landschaft vermitteln. Es erzählt von ihrer Entstehung und ihrer Empfindlichkeit, ihrem Schutz und ihrer Pflege. Zu allen Zeiten braucht es Menschen, welche sie gleichermaßen als Naturjuwel und Kulturgut schätzen. Eine Landschaft verändert und entwickelt sich wie jedes Lebewesen. Daher drückt sich in ihr das Verständnis und Verhalten der Menschen aus, die sie bewirtschaften, bewohnen und besuchen.

Meine Hashimoto Ernährung von Diana Zichner erschienen bei Trias

Hashimoto ist leider schon seit einiger Zeit in aller Munde und immer mehr Menschen gehen mit ihrer Krankheit an die Öffentlichkeit. Bis man aber alles wissenswerte beisammen hat, sich auskennt und weiß, wie man ernährungstechnich mithelfen kann, um sich besser zu fühlen. Dieses Buch bietet all dieses Wissen vereint mit 120 Rezepten für ein stärkeres Immunsystem. Sehr informativ, gut zusammengestellt und mit wirklich vielen Hintergrundinformationen.

Zum Inhalt:

Was Ihnen kein Arzt sagt…

…obwohl es doch so wichtig ist: die Ernährung hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der heimtückischen Schilddrüsenerkrankung Hashimoto. Doch die individuell passende Ernährung kann das Hormonchaos im Körper ausbalancieren, die Beschwerden lindern und beim Abnehmen helfen.

Kompetenter Ernährungsratgeber und Kochbuch in einem:

– Das praktische Reset-Programm – Lebensmittel individuell austesten, Unverträglichkeiten und Auslöser erkennen und das Immunsystem ganz neu starten.
– Darmsanierung und Leberdetox für sich nutzen: den geschädigten „löchrigen“ Darm heilen und die Stoffwechselzentrale Leber reinigen – so gelangen erst gar keine schädigenden Stoffe in den Körper oder werden gleich wieder ausgeschwemmt.
– Über 140 Rezepte: So lecker schmeckt die Heilkost – von To-Go-Gerichten über Immun-Booster-Drinks bis zum Essen für den großen Hunger.

Extra: Rezepte für die Reset-Phase.

Mutter schafft! von Katrin Wilkens erschienen bei Westend

Frauen aufgepasst – hier ist ein herrlich zu lesendes Buch zu einem sehr ernsten Thema – Frauen mit Kindern und daraus resultierende Ungerechtigkeiten. Die Autorin führt unglaubliche 1000 Beratungsgespräche und bringt all dieses Wissen in diesem tollen Buch ein. Extrem informativ und übersichtlich zeigt es ein schauriges Bild und eine Situation, gegen die wir Frauen gemeinsam angehen müssen. Die Autorin zeigt auch Wege in den Wiedereinstieg und gibt Tipps, wie es gelingen kann.

Zum Inhalt:

Immer noch bekommen Frauen nur die Hälfte der Rente, immer noch gibt es den Gender Pay Gap und immer noch konkurrieren Mütter darum, wer die besten Dinkelkekse bäckt. Der gelungene und passgenaue Wiedereinstieg in den Beruf gerät für junge Frauen zur größten Herausforderung ihres eh schon dichten Lebens zwischen 35 und 50. Katrin Wilkens hat 1000 Frauen geholfen, den passenden Job zu finden: die erlösende Vision – oder schlicht das Machbare, das funktioniert. Katrin Wilkens führt in diesem Buch die Ursachen für die Schwierigkeiten an und erklärt den Kreativitätsansatz, mit dem sie arbeitet, so dass irgendwann der Dinkelkeks-Battle nicht mehr die Altersarmut zur Folge hat. Ein wütender Aufschrei, der jungen Frauen Mut macht.

Grüne Liebe erschienen bei Laurence King

Mit Zimmerpflanzen leben, ist eine unglaubliche Bereicherung! Hier in diesem Buch findet man sehr stilvoll aufgezeigt Infos und Tipps, wie Pflanzen vermehrt und gezüchtet werden können und alles, was für ihre richtige Pflege notwendig ist. Von der richtigen Haltung, den Töpfen, bis hin zur richtigen Erde, findet ihr hier zu den wichtigsten Pflanzen einfach alles. Sehr stilsicher mit vielen Fotos und Grafiken versehen, ist es eine Art Lexikon und Ratgeber in einem!

Zum Inhalt:

Platz für Zimmerpflanzen ist auch im kleinsten Apartment! Die junge Generation hat Zimmerpflanzen mithilfe von Instagram zu unerwarteter Popularität verholfen und propagiert die neue Grüne Liebe. Zimmerpflanzen gehören zum modernen Lifestyle des urbanen und nachhaltigen Lebens mit Internetanschluss.
Dieses Buch ist ein zeitgemäßer Leitfaden zur Begrünung der eigenen Wohnung. Mit präzisen Anleitungen, praktischen Tipps und einem inspirierenden Foto-Teil, ist dieses Buch ein Muss – nicht nur für Anfänger!

Prana up your life von Jasmin & Josephine Jeß erschienen bei LEO

Zwei super sympathische und authentische Autorinnen, Schwestern in jedem Bereich und jeder Lebenslage, haben dieses tolle und extrem informative Buch zusammen geschrieben. Es geht um ein modernes Ayurveda und darum neue Lebensenergie ins eigene Leben zu holen – mit den unterschiedlichsten Methoden, nicht nur mit der richtigen Küche. Sehr authentisch findet man hier in die verschiedensten Kapitel unterteilt zahlreiche Infos und Tipps, sowie Fotos und Anleitungen dazu. Man findet sich sofort zurecht und hat beim Lesen jede Menge Freude. Zwischen den Zeilen sprüht es nur so mit positiver Energie! Toll gelungen und absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Prana bedeutet Lebensenergie, die ein langes glückliches Leben verspricht, wenn wir sie in uns stärken. Dies geschieht, indem wir uns bewusst mit unserem physischen Körper, unseren Gedanken und Gefühlen verbinden. Dass wir diese »Mind-Body-Connection« durch Yoga und Meditation erreichen können, dürfte bekannt sein. Doch wie groß die Rolle ist, die unsere Nahrung dabei spielt, wird oftmals nicht gesehen. Josephine und Jasmin Jeß haben in der Kombination aus ayurvedischem und achtsamem Essen die ideale Grundlage geschaffen, um andere Menschen auf ihrem Entwicklungsweg zu unterstützen. Dafür muss man keinem Guru folgen, indische Currys essen oder jeden Tag ayurvedische Massagen durchführen. Die Magie von Mindful Eating liegt in unserer Aufmerksamkeit dem Essen gegenüber. Wie das umzusetzen ist und wie facettenreich Mindful Eating sein kann, zeigen uns die Autorinnen in diesem ebenso undogmatisch-praktischen wie inspirierenden Buch.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich in super spannende und vielseitige Bücher, Bücher über die Monarchie, Kaffee, die Habsburger uvm.

Genießt die Vielseitigkeit und freut euch auf tolle Bücher!

Die Thronfolger von Frank Lorenz Müller erschienen bei Siedler

Die Monarchie ist heute noch und war es schon immer faszinierend. Mit diesem Buch dürfen wir an einer spannenden Reise in die Vergangenheit teilnehmen. Länderübergreifend erfahren wir spannende Geschichten über ausgewählte Monarchen und erleben so noch einmal die Geschichte aus den Geschichtsbüchern, nur auf vielseitigere und spannendere Art und Weise. Sehr gelungen geschrieben, liest es sich wie ein Roman.

Zum Inhalt:

Die Tage der Monarchie in Europa schienen gezählt, als der Henker an einem Januartag des Jahres 1793 der jubelnden Menge das abgetrennte Haupt von Ludwig XVI. entgegenstreckte. Trotz aller Revolution trat jedoch das Gegenteil ein: Kaiser, Könige und Fürsten sollten das 19. Jahrhundert prägen und ihr Amt vielerorts mit Glanz, Geschick und Erfolg ausüben. In seinem wunderbar erzählten Geschichtspanorama zeigt uns Frank Lorenz Müller, warum das so war. Im Zentrum stehen dabei die Persönlichkeiten und Schicksale der Thronfolger – denn sie waren es, die alle Erwartungen, Hoffnungen, Träume auf sich vereinten und somit im doppelten Sinne für das Überleben der Monarchie sorgten.

Kaffee Apotheke von Dr. Malte Rubach erschienen bei Knaur

Gerade habe ich einen Kaffee bei mir stehen, während ich diesen Artikel mit meinen heutigen Empfehlungen schreibe. Umso spannender ist es für mich über Kaffee etwas zu lesen, mehr, als man sonst so erfährt. Unter dem Motto – Die Bphne für mehr Gesundheit, gibt es neben vielen Infos und Tipps auch jede Menge neue wissenschaftliche Ergebnisse und Zubereitungsmethoden, die erklärt werden. Läge der Duft nicht schon in der Luft bei mir, würde ich mir gleich einen Kaffee machen 🙂

Zum Inhalt:

Endlich Schluss mit den Kaffee-Mythen – was die starke Bohne für unsere Gesundheit tun kann

Eine Tasse Kaffee, tausend Inhaltsstoffe, eine Million Möglichkeiten. Dr. Malte Rubach ist Ernährungs-Wissenschaftler und ein echter Kaffee-Experte. Mit diesem Kaffee-Ratgeber führt er uns nicht nur auf eine spannende Entdeckungs-Reise in die Welt des Kaffees, sondern geht insbesondere auf die positiven Auswirkungen von Kaffee auf die Gesundheit ein.

Denn was viele nicht wissen: Die starke Bohne macht nicht nur wach, sie wirkt auch positiv auf Herz und Kreislauf, die Leber, die Nieren und die Verdauung. Sie hilft bei Migräne und kann sogar bei Ängsten und Depressionen eine Stütze sein. So macht Gesundheit Spaß!
Dr. Malte Rubach räumt in diesem Buch außerdem mit allen Kaffee-Mythen auf und erklärt, wie man die gesundheits-fördernden Eigenschaften am besten für sich einsetzt.

Mit Tipps zur Anwendung, neusten Forschungs-Ergebnissen und tollen Rezepten frisch aus der Kaffee-Rösterei – für die innere und äußere Anwendung.

Habsburgs schräge Vögel von Gabriele Hasmann erschienen bei Ueberreuter

Gerade als Österreicherin muss man sich einfach mit den Habsburgern beschäftigen und da darf auch dieses Buch über die schrägen und skurillen Vögel unter den Habsburgern nicht fehlen. Extravaganz gab es immer schon und sie hier so herrlich geschrieben zu finden, ist eine absolute Bereicherung. Traumhaft gewählte Anekdoten und Geschichten quer durch die Vergangenheit sind hier zu finden. Jede Seite und jedes Thema ist ein Genuss!

Zum Inhalt:

Kaum eine andere Dynastie hat so viele skurrile Persönlichkeiten hervorgebracht wie die Habsburger – egal, ob es sich dabei um Exzentriker mit seltsamen Allüren, schwarze Schafe mit kuriosen Vorlieben, wunderliche Eigenbrötler mit Hang zur Kaprize oder rebellische Selbstdarsteller mit manischen Zügen handelte.
Auf der Suche nach Anekdoten und Schilderungen über die schrägsten Vögel des Habsburger-Clans ist Gabriele Hasmann einmal quer durch die Geschichte gereist.
Kurzweilig und unterhaltsam!

– Leopold I.
– Friedrich III.
– Maximilian I.
– Rudolf II.
– Maria Theresia und Franz I. Stephan
– Joseph II.
– Franz Joseph I. und Elisabeth
– Franz II./I.
– Ferdinand I.
– Erzherzog Leopold Ferdinand Salvator
– Erzherzog Johann Salvator
– Erzherzog Ludwig Viktor „Luziwuzi“

 

Inselluft mit Honigduft von Kerin Schmidt erschienen bei Eden Books

Wenn man das Glück hat auf Sylt geboren zu werden uns aufzuwachsen, der muss einfach wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren. In der Stadt hält man es dann sicher nicht den Rest seines Lebens aus. Mit diesem toll und authentisch geschriebenen Buch dürfen wir Leser an einer autobiographischen Geschichte teilhaben und können als Aussenstehende jedes Abenteuer genießen. Und beim Lesen bekommt so richtig Lust auf Sylt – die nächste Reise ist gebucht!!!

Zum Inhalt:

Als Bauerntochter einer altfriesischen Familie wächst Kerin Schmidt behütet unter reetgedeckten Träumen in Morsum auf. In ihrem ersten Buch erzählt sie uns von ihrer Kindheit zwischen blumigem Heidekraut, in dem die Bienen im Spätsommer fleißig Honig sammeln, und weichem Sandstrand, der zwischen den Zehen zergeht. Sie wird groß mit Oma und Opa unter einem Dach, das Kliff als Spielplatz vor der Tür. Als Erwachsene sucht sie in Hamburg ihr Glück und findet ihre große Liebe, die sie zurück zu ihren Sylter Wurzeln führt. Sie wagt einen Neuanfang im alten Zuhause, samt Familie in der Nachbarschaft, dem Aufbau einer kleinen Imkerei und Tomaten vor der Haustür. Kerin Schmidt schreibt über dieses Leben hinter den Dünen, über nordisch herbe Begrüßungen, Dorftratsch, fahrradfahrende Touristen und die Schönheit Sylts im Wandel der Jahrzehnte.
»Sylt bleibt immer die Insel, die sie im Herzen ist. Das Meer bleibt das Meer, die Heide bleibt die Heide und der Sand bleibt der Sand.«
Kerin Schmidt

Wenn man weiß, wo der Verstand ist, hat der Tag Struktur von Alexander Unzicher erschienen bei Westend

Ich finde den Titel des Buches extrem gut gewählt, er macht sofort neugierig und Lust darauf dieses Buch zu lesen und sich hoffentlich einige tolle Infos und Tricks daraus holen zu können. Sehr interessant zusammengestellt, gibt es hier auch wirklich so einiges zu lesen und zu verstehen. Anleitungen zum Denken sozusagen. Toll gelungen bringt dieses Buch den eigenen Verstand auf Hochtouren und zeigt auch auf, warum man sich immer mal wieder aus der digitalen Welt zurückziehen sollte, um kreativ sein zu können.

Zum Inhalt:

Was auch immer in den Nachrichten kommt, eines ist sicher: Wir scheitern zunehmend daran, uns ein objektives Bild der Realität zu machen. Während uns die „Breaking News“ aus aller Welt in Atem halten, entziehen sich entscheidende Veränderungen unserer Aufmerksamkeit: Digitalisierung, Überwachung, die enger werdenden Grenzen der Meinungsfreiheit. Der Physiker, Jurist und Kognitionsforscher Alexander Unzicker analysiert die Herausforderungen für unser Denken im postfaktischen Zeitalter und schafft Orientierung im großen Durcheinander. Vor allem aber fordert er von uns allen mehr Mut, den eigenen Verstand zu gebrauchen – auch ohne fremde Anleitung.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Gedanken zum Reisen

Wenn ich eine Reise plane, was auch jetzt mit Kindern ganz anders ist, als zu vor, recherchiere ich wirklich viel über die jeweilige Stadt oder das Land. Auch wenn ich im Vorfeld viel plane, lassen wir uns dann vor Ort auch oft mal einfach treiben, je nachdem, wie das Wetter ist, die Stimmung und wie müde die Beine sind. Gerade abseits der üblichen Touristenpfade kann man so vieles entdecken und erleben und so plane ich gedanklich jetzt schon die nächsten Reisen und habe mich dazu mit tollen Büchern eingedeckt.

Wohin geht eure nächste Reise und wie bereitet ihr euch vor? Treiben lassen und spontan sein, oder einiges dazu recherchieren?

Wenn Venedig stirbt – Streitschrift gegen den Ausverkauf der Städte von Salvatore Settis erschienen bei Wagenbach

Wer schon einmal in Venedig war, weiß, was gemeint ist. Auch die Zeitung sind voll davon, in Venedig die Kreuzfahrtschiffe zu verbannen und die Tagestouristen einzuschränken. Über Airbnb kann man günstig in Palais wohnen und spart sich Hotels…dadurch verfallen immer mehr Häuser und die Preise sind für Einheimische kaum mehr leistbar. Dieses Buch widmet sich dem Thema ausgiebig und zeigt uns ein Bild, wie wir es wahrscheinlich im Detail noch nicht kennen. Extrem informativ und spannend geschrieben, merkt man beim Lesen, dass hier ein Autor am Werk ist, der sich auskennt und toll informieren kann.

Zum Inhalt:

Wie viel kostet eigentlich Venedig? Wem gehört es überhaupt? Wenn alle wegziehen und auf 600 Touristen ein Einwohner kommt, wäre es nicht besser, die Stadt unter die Verwaltung der Disney Corporation zu stellen? Venedig – ein emblematisches Beispiel für die Zukunft unserer Städte.

Kein europäisches Land hat ein so immenses kulturelles Erbe wie Italien, kein Land solche Schwierigkeiten im Umgang mit diesem Erbe. Salvatore Settis, emeritiert und frei von allen akademischen Zwängen, ist in den letzten Jahren zum guten Gewissen dieses Landes geworden. Immer wieder stellt er bohrende Fragen: Wie gehen die Italiener mit ihren Schätzen um, und was machen wir Europäer mit unseren kulturellen Gütern?

Venedig mit seiner einzigartigen Architektur, Geschichte und geographischen Lage, aber auch Venedig als Ausbund der Kommerzialisierung dieser Einzigartigkeit nimmt Settis als Ausgangspunkt für universelle Überlegungen: Gibt es so etwas wie die Seele einer Stadt? Und was ist das? Die Eigentümlichkeit, die Geschichte, die Einwohner? Warum gehören Wolkenkratzer zu New York, aber nicht nach Venedig? Muss man »Städteschönheit« als »Weltkulturerbe« konservieren, oder brauchen Städte eine »kreative Zerstörung«? Wie steht es mit dem »Recht auf Stadt«? Wie mit den Rechten der zukünftigen Generationen?

Ein fulminantes Plädoyer für die lebendige Stadt der Zukunft – geschrieben mit großer Autorität und umfassenden Kenntnissen, mit ganzem Herzen und voller Elan!

Wien, abseits der Pfade von Georg Renöckl erschienen bei Braumüller

Die eigene Stadt, in der man sich täglich bewegt und immer dieselben Wege hat neu zu entdecken, ist finde ich ein großartiger Ansatz. Abseits der Pfade trifft dieses Buch genau und es wird auch tolle Erkundungen eingegangen, die man auch als Wiener unbedingt erleben und anschauen sollte. Man sieht danach sogar die eigene Stadt aus einem ganz anderen Blickwinkel. Das Buch und die Ideen darin sind toll zusammengestellt und sehr vielseitig und zeigen ein tolles, vielleicht ganz anderes Bild der Stadt.

Zum Inhalt:

Vergessen Sie die Lipizzaner. Wiens wahres Wappentier ist die Weinbergschnecke. Und passt nicht ein derb daherraunzender Beschwerdechor viel besser zum herben Charme dieser Stadt als süße Sängerknaben? Georg Renöckl führt Sie in die verborgenen Winkel und hinter die Touristenkitsch-Fassaden der Millionenstadt an der Donau. Gehen Sie der Wiener Lebensqualität bei einem Spaziergang mit einem Experten für alles Hässliche auf den Grund oder erwandern Sie sich die Geschichte der Wiener Wasserversorgung. Machen Sie sich auf die Suche nach übrig gebliebenen und neu gegründeten kleinen Handwerksbetrieben, kosten Sie Konfekt aus Blüten der Wiener Streuobstwiesen und verzweifeln Sie an der Qual der Wahl zwischen urigem Wiener Beisel, gediegenem Jazzkeller und angesagtem Retro-Restaurant, während Sie zum Aperitif im Schrebergarten-Schutzhaus einen Jägertee schlürfen.

Glücksmomente Hamburg von Christine Lendt erschienen bei Bruckmann

Nach Hamburg wollte ich immer schon Mal und ich bin mir sicher diese Stadt hat so einiges zu bieten. Das Buch, welches ich gerade in Händen halt, erzählt genau davon – Glücksmomente Hamburg. Es zeigt und beschreibt Situationen und Plätze, Orte und Veranstaltungen, in Summe 122 an der Zahl, mit denen man Hamburg so richtig toll erleben kann. Sightseeing, Shopping, und Gastrohaltestellen sind dabei und noch vieles mehr. Ich bin mir sicher ihr werdet hier fündig und könnt einige tolle Sachen in eure Reise einplanen. Ich habe mir schon einiges notiert 🙂 Ein super nettes, sympathisches und frühliches Buch, das beim Lesen viel Freude bereitet.

Zum Inhalt:

Echt. Authentisch. Praktisch. Mit dem Glücksmomente-Reiseführer lernen Sie Hamburg aus der Perspektive eines wahren Kenners kennen. Der Autor nimmt Sie mit auf eine Reise zu außergewöhnlichen Erlebnissen, versteckten Orten und interessanten Menschen, die Hamburg ausmachen. Mit Übersichtskarte und vielen Geheimtipps, Adressen und Informationen einfach praktisch und zum Mitnehmen. Denn das Glück ist hier und jetzt.

Neapel – abseits der Pfade von Elisabetta de Luca erschienen bei Braumüller

Wien, abseits der Pfade habe ich euch heute schon vorgestellt und aus derselben Reihe gibt es auch ein Buch über die traumhaft vielseitige Stadt Neapel. Die Autorin ist eine Spezialistin und führt uns Leser durch die Stadt Neapel, Man merkt, dass sie sich auskennt und versucht die tollsten Besonderheiten zu präsentieren. Die Stadt wächst einem schon beim Lesen ins Herz und man möchte am Liebsten seine Zeoite aufschlagen und dort lange verweilen. Voller Magie und Einzigartigkeit ist nicht nur die Stadt, sondern auch dieses Buch. Wie ein Roman zu lesen hat man das Gefühl sich vor Ort zu befinden.

Zum Inhalt:

Italien-Spezialistin Elisabetta De Luca entführt uns auf einen ganz besonderen Spaziergang durch ihre Heimat Neapel und zeigt uns ihre ganz persönlichen Seiten und Eindrücke. Die Stadt Partenopes am Fuße des Vesuvs, die spätestens seit Goethe als „Land, wo die Zitronen blüh’n“ zum Sehnsuchtsort schlechthin für die Menschen jenseits der Alpen geworden ist, lockt mit weit über ihre Grenzen hinaus berühmten Sehenswürdigkeiten wie Santa Chiara, Marecchiaro, Castel dell’Ovo und Capodimonte ebenso wie mit ihren sanften Lüften und dem glitzernden Meer. Die Autorin führt uns auch nach Capri, Ischia und die Costa Amalfitana, die seit Jahrhunderten auf keiner Grand Tour fehlen dürfen, und eröffnet uns die Magie und Einzigartigkeit dieser wunderbaren Orte und ihrer Menschen zwischen Melancholie und Lebensfreude.

Bergsommer von Katharina Afflerbach erschienen bei Eden Books

Raus aus den Städten, so wünschen es sich viele Menschen, ab in die Natur. Diese Person ist die Autorin selber und sie beschreibt ihr Leben uns ihren Ausstieg aus der Großstadt in die Schweizer Alpen. Sehr authentisch und dadurch angenehm zu lesen, genießt man jede Seite und im Kopf formt sich ein tolles Bild vom neuen Leben der Autorin. Aber es gibt nicht nur rosige Seite, auch dunkle kommen auf sie zu und wie sie sich ihnen stellt und daraus aus der Natur sogar Kraft schöpft, dürfen wir hier in diesem Buch nachlesen.

Zum Inhalt:

Eine junge, erfolgreiche Frau steigt aus – raus aus dem Großstadtleben, rauf auf eine Alp in den Schweizer Bergen. In drei Sommern erfährt Katharina Afflerbach, was es heißt, ein Leben zu führen, das von Tieren, körperlicher Arbeit und von Wind und Wetter bestimmt wird: morgens um halb sechs Ziegen melken, Rinder auf die Weiden führen, Käse machen, Heu mähen und Bäume fällen. Von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang gibt es zu tun, alle müssen sich dafür aufeinander verlassen können, und Arbeit und Leben gehen Hand in Hand. Während der Sog der Berge Katharina fest im Griff hat, verliert sie drei Wochen vor ihrem dritten Alpsommer ihren kleinen Bruder durch einen tragischen Unfall. Zwischen Berg und Tal sucht und findet sie Trost in der Natur, bei den Tieren und der engen, herzlichen Alpgemeinschaft. Sie kommt gestärkt wieder, mit einem neuen Blick auf ihr Leben und ihre Zukunft. Ein Buch, das Mut macht, neue Wege zu gehen und dabei aufregende Seiten an sich zu entdecken.

»Hier geben Tiere und Wetter vor, was zu tun ist. So einfach ist das. Und die Welt da unten? Ist einem ziemlich egal.« KATHARINA AFFLERBACH

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich in sehr spannende Themen. Es geht um gewaltfreie Kommunikation, ein Bullet Journal, Wildbienen und ihre Bedeutung, Konflikte lösen und Märchen und Meditationen über den Sinn des Lebens. Es sind Themen und Buchneuheiten, die die Leser dazu bringen nachzudenken, sich Anregungen zu holen und sich inspirieren zu lassen. Neue Inputs helfen oft aus dem Alltag auszubrechen und neue Wege zu denken und zu gehen.

Konflikte im Kern gelassen lösen erschienen bei HEEL

Dieses Buch ist ein internationaler Bestseller und die Nummer 1 im Bereich der Konfliktlösung. Nun ist endlich die Version auf Deutsch erschienen. Konflikte gibt es überall im Leben. Es ist nur immer die Frage, wie man sich ihnen stellt und wie man sie lösen kann. Es geht um Gelassenheit in zeiten voller Konflikte, warum wir oft anstelle der Gelassenheit die Anspannung wählen, wie wir zurück zur Gelassenheit finden und im letzten Kapitel wie man Gelassenheit und Frieden verbreitet. Wenn ich mir das Buch und die Kapitel so anschaue und vorallem nach dem Lesen, dann wäre es optimal, wenn jeder dieses Buch lesen und auch verstehen würde. Die Anatomie des Friedens ist ein wirklich geniales Buch!

Zum Inhalt:

Die Anatomie des Friedens

Endlich erscheint dieser internationale Bestseller des Arbinger Institutes mit 500.000 verkauften Exemplaren auf deutsch.

Was wäre, wenn unsere Konflikte zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Politik die gleiche Ursache hätten? Was wäre, wenn wir diese Ursache systematisch missverstehen? Und was wäre, wenn wir dadurch systematisch genau die Probleme aufrechterhalten, die wir eigentlich lösen wollen? Und das jeden Tag!

Was genau uns in Konflikten hält und wie sich jeder von uns daraus befreien kann, erlebt der Leser anhand der fiktiven Geschichte des selbstbewussten und impulsiven Unternehmers Lou Herbert, dessen pubertierender Sohn auf die „schiefe Bahn“ zu geraten droht. In einer spannenden und emotionsgeladenen Intervention lernt der Vater neue Einsichten und Methoden kennen, die die Art und Weise, wie er seine Familie erlebt und sein Unternehmen führt, grundlegend verändern. Und damit erweckt er beide Sphären zu neuem Leben. Die seiner Familie und die seiner Firma. Unbox your life – mach Dich frei!

Das international renommierte Arbinger Institute berät, unterstützt und trainiert seit über 30 Jahren weltweit Konzerne, staatliche Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen in Veränderungsprozessen, im Kulturwandel und bei der Lösung von Konflikten – mit dem Focus auf Mindset Change, also einer Veränderung unserer Denkweise.

Hier bietet die Übersetzerin und Arbinger zertifizierte Trainerin, Barbara Gerhards, Kurse und Vorträge zur „Anatomie des Friedens“ an.

 

Wildbienen entdecken & schützen von Nicolas Vereecken erschienen bei BLV

Bienen und auch Wildbienen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems und sollten beschützt werden. Jeder Einzelne kann etwas dazu beitragen. Wie und wo könnt ihr hier in diesem sehr informativen Buch nachlesen. Es wird ein Porträt der Wildbienen entworfen und man erhält so ein komplettes Bild für ein besseres Verständnis. Aber auch der Praxisteil kommt hier nicht zu kurz und zeigt Möglichkeiten, wie wir selber helfen können.

Zum Inhalt:

Das kompetente Praxisbuch mit ausgezeichneten Fotos – wissenschaftlich fundiert. Die verschiedenen Familien der Wildbienen: Unterscheidung, natürliche Feinde, Sozialverhalten, ökologischer Nutzen und Bedrohung der Bestände. Wildbienen im eigenen Garten ansiedeln: Insektenhotels und andere geeignete Unterkünfte mit Bauplänen, Bienenweidepflanzen mit Blühzeit.

Aufwachen. Kaffee. Job rocken. ein Bullet Journal erschienen bei My Notes

Ich bin verliebt in dieses Bullet Journal. Es ist ein idealer Begleiter mit tollen Vorlagen, die man einfach und unkompliziert verwenden kann. Es ist nicht nur von Außen schön anzuschauen und hübsch, sondern auch im Inneren durchdacht und gut gemacht. Sehr ansprechend ist es ein tolles Geschenk für sich selber oder liebe Freunde.

Zum Inhalt:

Den Kaffee in der Hand, die Ziele im Kopf, die Füße schon auf dem Weg zum Mädelsabend … Damit im Berufsalltag Motivation und Work-Life-Balance nicht zu kurz kommen, hilft dieser trendige Büroplaner beim Zeitmanagement – egal, ob du angestellt, selbstständig oder noch in Ausbildung oder Studium bist. Nutze das übersichtliche Ausfüllbuch als Wochenplaner, den du beginnen kannst, wann du möchtest.

Dieses Mitmachbuch bringt mit Urlaubsübersichten, Tipps zu To-do-Listen, Tages- und Projektplanung mehr Struktur in deinen Arbeitsalltag. Anregungen für mehr Selbstvertrauen motivieren dich bei all deinen Routinen und Projekten. Der Self-Care-Tracker hilft dir außerdem dabei, deine Freizeit achtsam zu gestalten. Sammle Gedanken und Ideen, behalte Deadlines im Blick und beobachte deine Fortschritte.

Der flexible Kalender ist ein tolles Geschenk für dich selbst, eine liebe Freundin und alle anderen starken Frauen.

• Hochwertig und stabil: Softcover mit 128 Seiten (15 x 21,5 cm)
• Wochenplan schnell wiederfinden: Mit praktischem Leseband
• Perfekt zum Eintragen: Optimal beschreibbare Seiten
• Nachhaltig: Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier

myNOTES – deine Notiz- und Geschenkbücher zum Lieblingsmomentesammeln und Herzverschenken. So bunt wie das Leben. So vielseitig wie du.

Liebe leben – Tag für Tag von Marshall B. Rosenberg erschienen bei Junfermann

In diesem kleinen, aber feinen Buch steht die gewaltfreie Kommuniktion in Familien und Beziehungen im Vordergrund. Liebe leben – Tag für Tag ist ein Buch, mit dem man an sich oder auch mit seinen Patienten arbeiten kann. Im Buch gibt es aber nicht nur Theorie, sondern auch konkrete Lösungsansätze und Beispiele in Form von authentischen und gut nachvollziehbaren Beispielen und Inhalten in Dialogform. Großartig gelungen und absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

GFK in Familien und Beziehungen.

Gerade im Kontakt mit den Menschen, die uns sehr vertraut und nahe sind, können Konflikte und Kommunikationsprobleme äußerst schmerzhaft sein. Wie aber ist es möglich, in engen Beziehungen Tag für Tag Liebe zu geben und Liebe zu empfangen? Egal, ob es Beziehungen zwischen Eltern und Kindern sind, Beziehungen zu anderen Familienangehörigen oder zu einer Partnerin / einem Partner? Wie kann man konfliktreiche Alltagsituationen nicht nur entschärfen, sondern sie auch zu Wachstumschancen für die Liebe machen?

Das Buch bietet:
• Beispiele für zwischenmenschliche Konflikte und konkrete Lösungsansätze
• authentische und gut nachvollziehbare Inhalte in Dialogform

 

Das Licht des Himmels in dir von Ronald Schweppe und Aljoscha Long erschienen bei Kösel

Dies ist ein wundervoll geschriebenes Buch über die Dinge, die im Leben wirklich wichtig sind und wie es uns gelingen kann sich auf das Wichtige zu besinnen. Es geht darum, dem Himmel in unserem Leben Platz zu schaffen und auf unsere innere Stimme zu hören. Wie dies durch Meditation und auch Märchen gelingen kann, könnt ihr hier in diesem spirituellen Buch sehr gut nachlesen.

Zum Inhalt:

„Das Licht des Himmels in dir“ zeigt anhand von Märchen, Weisheiten und Meditationen, wie es gelingt, die Achtsamkeit auf das zu lenken, was wirklich zählt. Im Alltagsgetriebe verengt sich unser Horizont. So überhören wir leicht die Stimme unseres Herzens und damit das, was unserem Leben Sinn gibt. Indem wir lernen, auch mitten im Alltag den Himmel nicht zu vergessen, werden wir gelassener und glücklicher leben. Indem wir unseren Geist öffnen, werden wir Freude, Klarheit und Erfüllung finden. Dieses Buch hilft, die Aufmerksamkeit auf die Qualitäten zu richten, für die der Himmel steht – auf Weite, Licht, innere Freiheit und Gelassenheit.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Prädikat Lesenswert

Komplett verschiedene Themen beherrschen meine heutigen Buchempfehlungen, es geht um dramatische Themen, wie eine Flucht, einen Krimi in der Provence oder auch die Geschichte unserer Gene. Geniale Bücher, hochwertig, wunderschön und voller toller Informationen und Geschichten.

Ein Gentleman in Arles – Gefährliche Geschäfte von Anthony Coles erschienen bei Pendo

Ein herrlich zu lesender Krimi, in einem traumhaft schönen Ambiente, aber mit viel Durcheinander und einer großen Verschwörung. Herrlich geschrieben, befindet man sich als Leser mitten im Geschehen und kommt kaum zum Loft holen, so reißt einen der Krimi mit. Optimal zum Ausspannen und Abtauchen!

Zum Inhalt:

Spaziergänge mit Windhund Arthur in der idyllischen Camargue, genussvolle Speisen in pittoresk gelegenen Restaurants – so hat sich Peter Smith seinen Ruhestand vorgestellt. Aber die Provence ist mörderisch: Ein junger Polizist wird bei einer Observierung erschossen. Angeblich war es ein Unfall bei einer Übung, doch der Großvater des Getöteten glaubt diese Version nicht. Er bittet den ehemaligen Geheimdienstler Peter Smith um Hilfe. Verdächtig erscheint dem Agenten im Ruhestand sofort, dass der Leichnam eingeäschert wurde. Und warum hat sogar der französische Präsident Interesse an dem Fall? Schneller als ihm lieb ist, findet sich Smith in einem Durcheinander verschiedenster Interessen wieder und entdeckt eine provenzalische Verschwörung.

Wenn der Jasmin auswandert von Jad Turjman erschienen bei Residenz

Dies ist eine wirklich bewegende Geschichte von einer Flucht und einem Neubeginn. Ein sehr berührendes Vorwort von Karim El-Gawhary, der viele Kriegsszenen live vor Ort berichtet und erlebt habt. Es ist eine Lebensgeschichte eines jungen Syrers und seine Flucht vor dem sicheren Tod. Es ist eine Geschichte, die niemanden, der sie liest loslässt, sie rührt zu Tränen und gibt dennoch Hoffnung. Ein absolutes Muss dieses wunderbare Buch zu lesen. Jad Turjman hat das Buch selber auf Deutsch geschrieben und ist mittlerweile in Salzburg glücklich verwurzelt und angekommen. Authenzität pur – Gänsehaut beim Lesen garantiert!

Zum Inhalt:

Eine aufregende Odyssee, eine berührende Fluchtgeschichte.

Es gibt eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach einem Gefühl, nach der Heimatstadt Damaskus, nach dem Geruch von Jasmin. Jad Turjman ist ein junger Syrer, der sein Leben, bevor der Krieg ausbrach, in vollen Zügen genoss. Als der Einberufungsbefehl kommt, steht die Entscheidung schnell fest: die Flucht nach Europa ist die einzige Möglichkeit, um dem sicheren Tod zu entrinnen. Dieser Weg ist abenteuerlich und mühsam, jedoch begegnen ihm fünf „Schutzengel“. Schließlich kommt Turjman an einem Ort an, den er nicht gesucht hat, an dem er jedoch den Jasmin neu pflanzen kann. Jad Turjman hat seine Fluchtgeschichte in einer beispiellosen Intensität beschrieben, mit Humor setzt er uns einem Wechselbad der Gefühle aus. Atemberaubend.

Vom Wesen der Götter von Antonio Lobo Antunes erschienen bei Luchterhand

Ein bewegendes Buch, ein Roman in der Zeit des Diktators Salazar, so lebendig, wie das Leben selbst. Unglaublich einfühlsam und aufregend geschrieben, saugt man als Leser jede einzelne Seite und jeden Satz auf und versucht am Ende wieder in der Jetztzeit und im eigenen Leben anzukommen. Einfach wunderbar!

Zum Inhalt:

Ein sprachgewaltiger Roman über die sogenannte feine Gesellschaft Portugals zurzeit des Diktators Salazar: Die besseren Familien Portugals residieren in Cascais, einem westlich von Lissabon gelegenen Badeort, insbesondere in der Quinta da Marinha, wo man den Atlantik rauschen hört und die Dünen hinter den Pinien sieht. Hier spielt sich das gesellschaftliche Leben ab, hier wohnt man in herrschaftlichen Villen. Da gibt es den „Senhor Doutor“, einen reichen Unternehmer und Vertrauten des Diktators Salazar, der sich mit Härte und Lieblosigkeit aus einfachen Verhältnissen nach oben gekämpft hat. Seine Frau lebt zurückgezogen im obersten Stock, die Tochter des Hauses, „Senhora“ genannt, wurde vom Butler gezeugt und verbringt ihre Tage damit, ihr Hündchen zu streicheln und Bücher zu lesen, die ihr eine Buchhändlerin aus dem Ort vorbeibringt. Und dann gibt es noch eine junge Fadosängerin, deren Gefühle nicht erwidert werden …

Die Reise unserer Gene von Johannes Krause erschienen bei Propyläen

Dies ist die Geschichte über uns und unsere Vorfahren – eine Reise unserer Gene. Die Gene haben so viel zu erzählen, über Generationen hinweg. Dieses Buch ist etwas Besonderes, schafft es doch Genetik in Form einer Geschichte zu erzählen. Es geht um Grenzen, Eroberungsdranf, Konflikte, Kriege und Krankheiten – und letzten Endes um UNS! Sehr informativ und spannend ist dieses Buch eine richtige Bereicherung!

Zum Inhalt:

Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren.

Woher kommen wir? Wer sind wir? Was unterscheidet uns von anderen? Diese Fragen stellen sich heute drängender denn je. Johannes Krause und Thomas Trappe spannen den Bogen zurück bis in die Urgeschichte und erzählen, wie wir zu den Europäern wurden, die wir sind.

Migration und Wanderungsbewegungen sind keine Phänomene der Neuzeit: Seit der Mensch den aufrechten Gang beherrschte, trieb es ihn aus seiner Heimat Afrika in die ganze Welt, auch nach Europa. Bis vor Kurzem lag diese Urgeschichte noch im Dunkeln, doch mit den neuen Methoden der Genetik hat sich das grundlegend geändert. Johannes Krause, einer der führenden Experten auf dem Gebiet, erzählt gemeinsam mit Thomas Trappe, was uns die Gene über unsere Herkunft verraten: Gibt es „Urvölker“? Wann verloren die frühen Europäer ihre dunkle Haut? Welche Rolle spielte die Balkanroute in den vergangenen 40 000 Jahren? Eine große Erzählung, die zeigt: Ohne die Einwanderer, die über Jahrtausende aus allen Richtungen nach Europa kamen und immer wieder Innovationen mitbrachten, wäre unser Kontinent gar nicht denkbar.

Eine Odyssee von Daniel Mendelsohn erschienen bei Siedler

Homer in der Jetztzeit, ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt aktuelle Menschheitsthemen, die uns immer noch bewegen. Genau davon handelt dieses traumhafte Buch, welches ich gerade in Händen halte. Vater und Sohn begeben sich auf eine Reise in die Vergangenheit und die Zukunft. Dieses Buch ist epischen Ausmaßes. Familie und Zusammenhalt – in Form einer berührenden Vater Sohn Geschichte.

Zum Inhalt:

Eine berührende Vater-Sohn-Geschichte auf den Spuren des homerischen Epos.

Als Jay Mendelsohn, pensionierter Mathematiker und 81 Jahre alt, eines Tages spontan beschließt, den Uni-Grundkurs seines Sohnes Daniel zum Thema „Odyssee“ zu besuchen, ahnen beide Männer nicht, dass dies der Beginn einer ganz eigenen Familien-Reise ist. Vater und Sohn folgen auf einer Schiffsroute den Spuren des homerischen Epos – und im Angesicht der eigenen Sterblichkeit überwinden sie ihr gegenseitiges Schweigen.

Ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt all die Menschheitsthemen, die uns noch immer bewegen: Familie, Identität, Heimat. Und zugleich weist er einem Vater und einem Sohn den Weg, wieder zueinander zu finden.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Mein Zimmer im Haus des Krieges

MeinZimmerImHausDesKriegesWie kann man nur so unverantwortlich, dumm und naiv sein und hochschwanger ins vom Krieg gebeutelte Syrien reisen um eine Freundin zu besuchen? Diese Frage stellt man sich immer wieder. Als Leserin und auch die Autorin.

Janina hat eine beste Freundin. Laura. Mit ihr verbringt sie ihre ganze Kindheit und Jugend. Sie treffen sich täglich, kennen einander bestens. Plötzlich erfährt Janina, dass Laura in den Dschihad gezogen ist. Sie nimmt Kontakt zu ihr auf und beschließt eines Tages sie zu besuchen. Trotz Sicherheitsgarantie und dem Versprechen, dass ihr nichts passieren wird, wird Janina entführt und gefangen gehalten. Sie bleibt fast ein Jahr lang in Gefangenschaft, hat kaum Kontakt zur Außenwelt oder zu Menschen und muss auch noch ihr Kind unter diesen schrecklichen Umständen zur Welt bringen.

Es ist unglaublich, was die Autorin alles erleben muss! Unfassbar sind ihre Gedanken und ihre Hoffnung. Man kann sich gar nicht vorstellen, welche Angst und welche Verzweiflung die Journalistin zu ertragen hat.
Das spannende Buch lässt einem vor Fassungslosigkeit den Kopf schütteln. Es ist so geschrieben, dass man mitfühlen kann und sich gut in diese schreckliche Lage hineinversetzen kann. Trotz ihrer misslichen Lage und ihrem Selbstmitleid geht Janina erstaunlich fair mit ihren Entführern und der Situation um. Sie beschreibt die Verstrickungen, den Krieg und ihre Position. Allgemein werden auch mögliche Gründe für eine Radikalisierung, die Hintergründe des Syrienkrieges und die drastischen Auswirkungen auf die dortige Bevölkerung erklärt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Über die Autorin
Janina Findeisen studierte Ethnologie und vergleichende Religionswissenschaften und forschte zum Deutschen Dschihad. Sie arbeitete als freie Mitarbeiterin für den Rechercheverbund von NDR, WDR und SZ und veröffentlichte unter ihrem Pseudonym Marie Delhaes Dokumentationen und Reportagen zur deutschen Dschihadisten-Szene. Sie lebt in Berlin.

Über das Buch
Piper-Verlag
erschienen am 2. 4. 2019
336 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-492-05940-4

Eure Sonja Stummer

Der Tempel der magischen Tiere

Carl von Siemens
Der Tempel der magischen Tiere

Der erste Teil führt uns nach Australien zu den Aborigines.
Dort erwartet uns ein seltsamer Mix zwischen Aberglauben und Realität, fast vergessenen Traditionen und ein stetiger Überlebenskampf. Die Aborigines sind ein uraltes Volk, doch in der jetzigen Zeit ist ihr Überleben ungewiss. Die jungen Leute haben wenig Perspektive, die Älteren versuchen soweit wie möglich die Traditionen weiter zu geben. Doch an wen, wenn die Nachkommen teilweise kein Interesse haben?
Die einzelnen Völker fangen an sich zusammen zu schließen, versuchen gemeinsam ihre Vergangenheit, ihre Traditionen wieder aufleben zu lassen. Doch das ist ein weiter Weg.
Die zweite Reise führt auf die Cookinseln. Die einstigen Inselbewohner hatten ihre eigenen Götter,  bis die ersten Missionare kamen und ihnen ihren Glauben aufgezwungen haben. Heute sind nur mehr sehr wenige Spuren vom einstigen Kult zu finden. Doch das Wissen über sie ist noch nicht ausgestorben, es schlummert in den Bewohner weiter.
Und in der dritten Reise führt uns der Autor von Berlin nach Amazonien, wo er die Medizin näher kennenlernen will. Aber auf diesem Trip lernt er nicht nur die geheimnisvolle Medizin besser kennen, sondern er lernt auch sich selbst, seine tiefsten Ängste und Sorgen kennen. Was ihm im Unterbewusstsein beschäftigt, was ihn blockiert und was ihn zurückhält. Die Medizin wird ihm Zuge einer geführten Mediation eingenommen, sie wirkt bei jeder Anwendung anders, der Prozess geht über mehrere Stufen und arbeitet sich langsam vor. Bis hoffentlich eines Tages der Durchbruch, das Erwachen, da ist.

Ich muss gestehen, der Titel des Buches hat mich etwas anderes erwarten lassen.
Aber diese 3 Reisen gehen trotzdem unter die Haut, vor allem die erste und dritte Reise. Teilweise etwas verwirrend geschildert, zieht es den Leser aber trotzdem in ihren Bann.

Über den Autor:
Carl von Siemens, Urururenkel des Firmengründers Werner von Siemens, studierte Philosophie, Politologie, Volks- und Betriebswirtschaftslehre am Trinity College in Oxford, der London School of Economics und der Ludwig-Maximilians-Universität in München. 1992, am Ende seines Studiums, reiste er über Land von Helsinki durch Finnland, Estland, Russland, die Mongolei, China, Tibet, und Nepal nach Bombay. Er war Unternehmensberater, Journalist sowie Gründer und Geschäftsführer einer Web-Agentur in Hamburg. Seine Reportagen, Essays und Kurzgeschichten erschienen u.a. in „Rolling Stone“, „Lettre International“, „Der Freund“ und „Das Magazin“. Bei Fischer veröffentlichte er sein Debüt „Kleine Herren. Ein Deutscher in Oxford“, über das Christian Kracht schrieb: „Kann man die Geister von Evelyn Waugh und Kingsley Amis auf Deutsch beschwören? Carl von Siemens ist eben dies mit Aplomb, Geist, großartigem Humor und einem besonders feinen Gespür für Dialoge gelungen.“

Für das vorliegende Buch suchte Carl von Siemens Australien, die Cook-Inseln und Peru auf. 2014 besuchte er zum ersten Mal seit Langem wieder die Hauptversammlung der Siemens AG. Er erfuhr von schweren ökologischen Bedrohungen für das Amazonasgebiet im brasilianischen Belo Monte durch ein Staudammprojekt, dem drittgrößten Wasserkraftwerk der Welt, an dem die Siemens AG über ein Joint Venture beteiligt ist. Carl von Siemens reiste in den Amazonas; er schrieb im Folgenden unter anderem in der „WELT am SONNTAG“ und wies auf die Zerstörung des Regenwalds und die Bedrohung der Ureinwohner hin.

Verlag: Malik
Erscheinungsdatum: 1. März 2018
Hardcover, 288 Seiten
ISBN: 978-3-89029-491-9
UVP: € 20,60

Elisabeth Schlemmer