Mein wunderbares Bücherboot

Mein wunderbares BücherbootSarah Henshaw

Übersetzung von Janine Malz

Mein wunderbares Bücherboot

 

Die junge Sarah war schon immer Fan eines unkonventionellen Lebensstils, der nicht allzuviel mit der oft zitierten Vernunft zu tun hatte. Deshalb wird der Plan der Bücherliebhaberin, mit einer schwimmendem Buchgeschäft Furore zu machen, von den Banken mit ungläubiger Ablehnung bedacht. Dank familiärer Hilfe und der Unterstützung durch ihren Freund Stu kauft Sarah jedoch das Narrowboat Joseph, bestückt es nach der Renovierung mit Büchern und hofft, dass „The book barge“ ein Erfolg wird…

Nach anfänglichen Erfolgen (was gerade in Großbritannien schwierig ist, gibt es dort doch keine Preisbindung für Bücher) wird die Lage bald prekär- denn viele Leute sind zwar vom Ambiente des Bücherboots angetan, kaufen aber lieber preiswerter bei großen Ketten oder im Onlinehandel.

So beschliesst Sarah, ihren Fixplatz zu verlassen und mit ihrem Boot auf Englands Kanälen loszuschippern. Inspiration holt sie sich immer wieder aus ihren Lieblingsbüchern, die sie oft schon seit ihren Kindertagen begleiten. Die Reise allerdings erweist sich bald als Herausforderung: die Bewältigung der Schleusen durch eine Einzelperson oder die prekäre finanzielle Lage, die Sarah bald auf die Idee bringt, Bücher gegen Essen, eine Dusche oder einen trockenen Schlafplatz zu tauschen- all das macht ihr die Reise nicht eben leicht. Und trotzdem ist sie eine Bereicherung für die junge Frau!

Dieses Buch ist ein richtiger „On the road“- Roman, wenngleich sich die Straßen in diesem Fall auf dem Wasser befinden: wunderbare Begegnungen, Gefahren und der Kampf ums Überleben sind die Zutaten zu dieser sehr persönlichen Story, in der man die Liebe der Autorin zur Literatur und der Eigenständigkeit auf jeder Seite spürt! Ein Wagnis, das inspiriert, seinen eigenen Weg zu gehen- das transportiert dieses sehr gelungene und ehrliche, aber auch witzige Buch!

 

Über die Autorin:

Sarah Henshaw war als Journalistin tätig, bevor sie sich mit der „Book Barge“ 2009 ihren Traum verwirklichte. Mit der schwimmenden Buchhandlung schipperte sie durch Großbritannien. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Frankreich, wo sie das Bücherboot neu eröffnen will.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2018

Eden Books

ISBN 978-3-95910-181-3

 

Bettina Armandola

 

 

 

 

Inspirationen

Heute habe ich in einige sehr unterschiedliche Bücher für euch reingelesen. Mit ihnen kann man tagelang schmökern und sich treiben lassen. Es geht um mutige Frauen, eine tolle Fotographin und jede Menge Geschichte. Einfach eine großartige Mischung.

Annie Leibovitz – The early years, 1970 – 1983 erschienen bei Taschen

Annie Leibovitz ist eine Ikone und es ist eine Freude die Fotos dieser frühen Jahre zu sehen. Einige von Ihnen sind wahre Ikonen geworden und jeder kennt sie. Herrliche Fotos toller Menschen, so unterschiedlich wie die Fotos – gekonnt in Szene gesetzt und einfach traumhaft anzuschauen. Für Alle, die Fotographien mögen und gerne an der Geschichte unserer Zeit teilnehmen möchten.

Zum Inhalt:

The Early Years kehrt zu den Ursprüngen der mittlerweile legendären Fotografin zurück. Als Fotografin für das Rolling Stone-Magazin in den 1970ern, damals noch die „Gegenkulturbibel der Babyboomers“ (New York Times), wurde sie mit ihren Aufnahmen von John Lennon, den Stones, Bruce Springsteen, Gonzo-Journalist Hunter S. Thompson und anderen Counterculture-Größen international bekannt. Diese Sammlung zeichnet diese turbulente Ära nach, in der Annie Leibovitz zu ihrem Signature Style fand und den Grundstein zu einer einzigartigen Karriere legte.

Der grosse illustrierte Atlas Österreich-Ungarn von Wilhelm J. Wagner erschienen bei KRAL

Wenn man dieses hochwertige und massive Buch in Händen hält, weiß man auf den ersten Blick, das man hier etwas tolles hat, mit dem man sich lange Zeit beschäftigen kann. Extrem hochwertig und vielseitig gestaltet wird hier wirklich alles über das Habsburgerrreich, Mächte und Menschen darin, sowie den großen Krieg gezeigt, erzählt und veranschaulicht. Es ist ein Lexkion der Sonderklasse, wie ein Roman geschrieben, nur viel intensiver. Voller Bilder, Skizzen, Karten und Historie – ein Traum für alle Geschichtsfans und ein Muss für jede anständige Bibliothek.

Zum Inhalt:

– „So ein Buch, so einen Atlas hat es in dieser Form und mit diesem Inhalt nie zuvor gegeben. (…) Ein Atlas, der die Landschaften der alten Monarchie in all ihren Schönheiten zeigt, der uns die Menschen und deren Lebensart in liebenswerter Form nahebringt, der uns die Vielfalt, die Buntheit, die Lebensfreude der Menschen nachempfinden lässt, könnte missverstanden werden als Versuchung, jenen Zeiten nachzutrauern. (…) Nein, das ist kein Atlas der Nostalgie. Es ist der gelungene Versuch, uns zu erläutern und verstehen zu lassen, wie all die Völker um uns wurden, was sie heute sind. Und wir mit ihnen. Sie alle sind noch immer, oder besser: schon wieder, unsere engsten Nachbarn. Ein Buch, das uns das Gestern vorführt, um uns das Heute einschätzen und schätzen zu lassen.“ (Aus dem Vorwort von Dr. Hugo Portisch)

Wilhelm J. Wagner lässt in diesem opulenten Band die Epoche der österreichisch-ungarischen Monarchie neu erstehen: Anhand zahlreicher zeitgenössischer Karten, Pläne aus alten Schulatlanten, Fotos aus Privatarchiven aus den Jahren 1804 bis 1916 präsentiert er die bunte Vielfalt der einzelnen Kronländer und ihrer Völkerschaften, der habsburgischen Stadtkultur, des kulturellen Reichtums der Donaumonarchie, aber auch die Probleme ihrer Einwohner. Der letzte Teil widmet sich dann dem „Großen Krieg“, der Europa im 20. Jahrhundert erstmals erschütterte und aus dessen Folgen sich die anschließenden Katastrophen ergaben, die bis heute nachwirken.
Entstanden ist so ein farbenprächtiges, faszinierendes Kaleidoskop einer vergangenen Welt, die immer noch viele Menschen fasziniert und die Gesamtausgabe einer Trilogie der jüngeren Geschichte der Habsburger-Monarchie, die umfassend, sachkundig und wertfrei über einen prägenden Zeitraum der mitteleuropäischen Geschichte berichtet.

Wonder Girls von Paolo Gianturco und Alex Sangster erschienen bei Elisabeth Sandmann

Gebt den Kindern das Kommando – so heißt schon ein Lied. Kinder denken an die Zukunft, mehr als es oftmals die Erwachsenen tun, sie sehen die Welt aus anderen Augen. So auch unsere Wonder Girls in diesem Buch. Eine großartige Idee ein eigenes Buch über diese jungen und starken Frauen herauszubringen. Es ist ein Buch gepackt mit viel Wissen, einfühlsamen Geschichten, tollen und starken Fotos und einer Menge mutiger Mädchen, die aufstehn für das, was sie ändern möchten. Nehmt euch ein Beispiel, lest dieses Buch und tut etwas gutes, unterstützt die Mädchen in diesem Buch, folgt ihrer Geschichte und helft. Starke Frauen können so viel bewegen!!! Ein wundervolles und inspirierendes, hochwertiges und schönes Buch!

Zum Inhalt:

Die Revolution wird angeführt werden von einem 12-jährigen Mädchen.

Junge Heldinnen aus dem echten Leben zwischen 10–18 Jahren! Sie setzen sich ein für Bildung, Gesundheit, Gleichberechtigung und Umwelt, sie engagieren sich gegen Gewalt, Menschenhandel und Krieg. Sie bringen sich selbst in Gefahr – und ihr Mut und ihre Visionen wirken ansteckend. In diesem Buch kommen Mädchen u.a. aus Afrika, den USA, Mexiko, Thailand, Schweden, Afghanistan, Deutschland zu Wort, die die US-amerikanische Fotografin Paola Gianturco zusammen mit ihrer damals 11-jährigen Enkeltochter Alex ausfindig gemacht und interviewt hat. Es sind Mädchen, die sich mit Regierungsvertretern anlegen, um soziale Konflikte zu lösen, Kinderehen unter Strafe zu stellen, Mädchenrechte zu stärken oder auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen.

Diese Mädchen gehen nicht nur gemeinsam auf die Straße, sie schreiben Blogs und Petitionen, produzieren Radiosendungen und versuchen über soziale Netzwerke ebenso wie gemeinsame Aktionen vor Ort ihre Ziele zu erreichen. Viele dieser Mädchen waren lange unsichtbar, aber es gab sie schon, bevor die Schwedin Greta Thunberg eine ganze Generation aufrüttelte.

Paola Gianturco und Alex Sangster sind mitreißende Bilder und Interviews gelungen, die unverstellt und natürlich etwas von der Energie und Begeisterung widerspiegeln, mit der diese Mädchen ihre Aktionen in Non-Profit-Organisationen verwirklichen.

Mit einem Gespräch zwischen Senta Berger und der jungen Aktivistin Sandy Alqas Botros

Haderer Skizzenbuch erschienen bei Scherz und Schund

Haderer ist ein wahrer Meister und seine Skizzen und Illustrationen sind so pointiert und getoffen, einfach unglaublich. Heute halte ic sein aktuellstes Skizzenbuch in Händen und freue mich gerade auf jeder Seite, lache und schmunzle. Was will man mehr? Ein unglaubliches Genie. Hier muss man einfach reinschauen und sich an den Studien und Porträts freuen. Ein grandioses Geschenk.

Zum Inhalt:

Die pure Lust an der Linie, an der Gestaltung, am Prozess!

Das Haderer Skizzenbuch ist da!
Portraits, Bäume, Kinder, Tiere, Entwürfe, Studien, Schuhe,
Vorzeichnungen für MOFF, Alltagssituationen undsoweiterundsofort.
Auf 144 Seiten. Ein Buch für viele Stunden, wir entdecken immer wieder neue Details! Das Original hat Gerhard Haderer über 2 Jahre lang als persönliches Notizbuch immer mit sich herumgetragen und wir haben es 1:1 abgedruckt!
(Nur 2 private Telefonnummern und eine Adresse entfernt).
Kurz gesagt: Der Hammer! Gerhard hat es als „Mein schönstes Buch bisher“ bezeichnet. Juhu! Viel Spaß damit, liebe Leute!

Access for all erschienen bei Park Books

In diesem hochwertigen und sehr speziellen Buch dreht sich alles um Sao Paulos Architektur und Infrastruktur. Obwohl das nicht für jeden interessant ist, ist dieses Buch super spannend und vielseitig. Mit vielen tollen Fotos und englischen Texten dazu. Es ist eine grandiose Zusammenfassung vieler spannender Inhalte über Sao Paulo und seine Entwicklung. Extrem interessant, vorallem für Architekturfans.

Zum Inhalt:

Like all mega-cities around the globe, São Paulo faces huge challenges. Yet despite these manifold and daunting tasks, the Brazilian metropolis has since the 1960s  maintained a prudent policy of investing in communal infrastructure, thus providing inclusive places and spaces for all of its 20m-population. While many cities aim for a “Bilbao-effect” by funding iconic, tourist-orientated projects such as museums or theatres, São Paulo persistently supports programs and usages that serve its permanent residents.

This book, published in conjunction with an exhibition at A.M. Architekturmuseum der TU München, features a selection of these buildings and programs from five decades. Ranging from a simple canopy over a public park to vast multifunctional buildings, they provide spaces for sports and culture, education, healthcare, or gastronomy. Rather than merely serving a specific purpose, their key role is to be places for people spending time together.

With contributions by Renato Anelli, José Tavares Correia de Lira, Fraya Frehse, Vanessa Grossman, Andres Lepik, Ana Luiza Nobre, Daniel Talesnik, and Guilherme Wisnik; and a conversation with Paulo Mendes da Rocha and Marta Moreira by Enrique Walker. Photographs by Ciro Miguel

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

In der Natur zu Hause

In der Natur zu HauseNorbert Leitner

In der Natur zu Hause

Geschichten von draußen

 

Sich selbst erden, den Blick frei bekommen, Dankbarkeit für die Bequemlichkeiten des Lebens lernen: in der Natur zu Hause sein und sich ihr aussetzen! Das sind die Themen für Norbert Leitners Geschichten über das Übernachten im winterlichen Auengebiet, das Schwimmen im eisigen Gewässer, das Gehen durch Landschaften, das Biwakieren auf Bergen…

Die Verbindung mit der Natur, die der Autor uns in seinen Geschichten erfahrbar macht, ist authentisch und lässt uns selbst darüber nachdenken, wann wir das letzte Mal so richtig bewusst draußen waren. Als Kinder war es für uns noch selbstverständlich, die Zeit im Freien zu verbringen, sich Höhlen zu bauen oder Verstecken zu spielen. Doch im Alltag als Erwachsener nehmen wir uns viel zu selten die Zeit, die vier Wände zu verlassen und die Natur unmittelbar zu spüren.

Diese Erfahrung bringt uns Norbert Leitner durch seine eigenen Erlebnisberichte wieder nahe und zeigt uns, was unberührte, im Schnee versinkende Landschaft oder das Gefühl eisigen Wassers auf der Haut in uns bewirkt. Sich selbst zu entdecken, indem man die Natur entdeckt: das ist das Credo dieses Buches, das uns durch seine Erzählungen und sorgfältig asugewählten Fotos sowie praktischen Tipps auffordert, nach draußen zu gehen!

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2019

Bergwelten Verlag bei

Benevento Publishing

ISBN 978-3-7112-0003-7

 

Bettina Armandola

 

 

 

Wenn einer eine Reise tut…

…dann ist es eine sehr schöne und entspannende Vorbereitung sich auch im Vorfeld ein bisschen auf den Urlaub oder die Reise einzustimmen. Zumindest mache ich das sehr gerne. Gerade, wenn man einen Urlaub plant, bei dem man unterschiedliche Orte anschauen möchte, lese ich mir sehr gerne Reiseführer und Bücher zu den jeweiligen Orten oder Gegenden durch und lasse mich inspirieren. So kommt man auf Ideen für neue Reiseziele, Sights oder auch einfach nur Landschaften zum Entspannen und Besuchen. Heute habe ich euch dafür 3 tolle Bücher herausgesucht, deren Reiseziele mich sehr interessieren und die ich euch gerne zeigen möchte. Viel Freude beim Lesen!

Glücksmomente Gardasee von Monika Kellermann und Thilo Weimar erschienen bei Bruckmann

Der Gardasee hat so viel zu bieten und ist recht groß – wenn man einen einen typischen See in unseren Regionen denkt, fragt man sich vielleicht, wie kann man dort wochenlang Urlaub machen und trotzdem was anschauen und unternehmen? Wird das nicht fad? Dieses super sympathische Buch über den Gardasee präsentiert 146 Orte und Erlebnisse, die man rund um den See finden kann. Kleine Orte, schöne Gegenden, das beste Eis, es wird hier eine bunte Mischung geboten, die sowohl für Familien, als auch andere Reisende sehr spannend und vielseitig ist. Tolle Fotos und sogar Adresse und Tipps sind hier zu finden und man kann sich einen wundervollen Urlaub damit überlegen und planen. Im Buch wird der Gardasee in die Himmelsrichtungen unterteilt und dort in den Kapiteln jeweils im Details beschrieben und auch gezeigt. Wunderschöne und authentische Fotos sind hier zu finden, die richtig Lust aufs Reise machen. Eine wirklich sehr nett zusammengestelltes Buch, dass die schöne Gegend rund um den Gardasee gekonnt in Szene setzt.

Zum Inhalt:

Echt. Authentisch. Praktisch. Mit dem Glücksmomente-Reiseführer lernen Sie den Gardasee aus der Perspektive eines wahren Kenners kennen. Der Autor nimmt Sie mit auf eine Reise zu außergewöhnlichen Erlebnissen, versteckten Orten und interessanten Menschen, die die Region rund um den Gardasee ausmachen. Mit Übersichtskarte und vielen Geheimtipps, Adressen und Informationen einfach praktisch und zum Mitnehmen. Denn das Glück ist hier und jetzt.

Ab in die Ferien – Cornwall und Devon von Antja Gerstenecker erschienen bei Bruckmann

England, im Speziellen die Gegend rund um Cornwall und Devon ist eine sehr beliebte Reiseroute. Hier in diesem handlichen und sehr vielseitigen Buch findet man 74 Ideen, um den Urlaub mit der ganzen Familie vor Ort zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Viele Aktivitäten würde man in England nicht auf den ersten Gedanken vermuten und sich so umso mehr freuen. Sehr persönliche und authentische Fotos der Familie sind im Inneren zu finden und man kann den Kindern die Freude an der Reise und den Aktivitäten so richtig ansehen. Die tollen Ideen sind super zusammengestellt und in Gegenden gebündelt, so dass man alles einfach finden und selber planen kann, was einem Spaß macht. Es wird mit Sicherheit eine unvergessliche Reise mit diesen tollen Tipps und der traumhaften Gegend.

Zum Inhalt:

Die 74 besten Ausflüge und spannendsten Aktivitäten für den Familienurlaub in Devon und Cornwall. Mit allen wichtigen Infos für Planung, Anreise und Unterkunft und den besten kindgerechten Ausflügen und Wanderungen mit der Familie. Außerdem: Insider-Tipps von Kindern für Kinder und speziellen Anmerkungen für Erwachsene. In Cornwall und Devon wird die atemberaubende Natur zum Abenteuerspielplatz. Dieser Reiseführer zeigt Ihnen familienerprobte Ausflugsziele zwischen dramatischen Küsten, traumhaften Stränden, weiten Moorlandschaften und bezaubernden Gärten. Ob man nun auf den Spuren alter Sagen und Legenden unterwegs ist, durch Wasserfälle klettert, geheimnisvolle Höhlen erkundet, Surfen lernt oder auf Robbensafari unterwegs ist hier kommt ganz bestimmt keine Langeweile auf. Lassen Sie sich inspirieren von tollen Ideen für Groß und Klein und freuen Sie sich auf unvergessliche gemeinsame Urlaubserlebnisse.

Paris – Der Fashion- und Lifestyle Guide von Megan Hess erschienen bei Prestel

Ich denke fast Jeder, der Fashion mag, kennt die unglaublich stilvollen und stylischen Illustrationen von Megan Hess. Ich bin schon seit Jahren ein Fan davon und kann gar nicht genug bekommen. Ihre Fashion Reiseführer sind ein absolutes Muss für alle Fashionistas und ihre Zeichnungen ein absolutes Highlight für jede Wohnung. Sie hat einen so unbeschreiblich tollen und ansprechenden Stil, dass man das Gefühl hat sich mitten in der Luxus Welt der beschriebenen Städte wiederzufinden. Unverkennbar wird jede Marke inszeniert und man sieht auf den ersten Blick, welcher Stil dargestellt werden soll. Ganz nebenbei bekommt man so auch Tipps und Adressen zu den Themem Unterwegs, Shopping, Übernachten, Essen & Trinken – also alle wichtigen Bereiche, die man als Fashionista in einer Stadt benötigt, um sie so richtig erleben zu können. Es ist ein Buch, dass nicht nur hochwertig und wunderschön ist, sondern, dass man wirklich immer wieder gerne zur Hand nimmt, einfach, weil es so großartig ist. Ein wundervolles Geschenk für sich selber oder eine liebe Freundin. Paris aus den Augen von Megan Hess – einfach ein Traum!

Zum Inhalt:

Wer der Mode in ihrer luxuriösesten Form verfallen ist, kennt nur ein Ziel: Paris, die Wirkungsstätte von Ikonen wie Karl Lagerfeld oder Christian Louboutin. Für alle, die das Flair der eleganten Metropole schon vor Reisebeginn auskosten möchten, hat die erfolgreiche Mode-Illustratorin und Bestseller-Autorin Megan Hess diesen unverzichtbaren Guide geschneidert. In ihrem charmenten Zeichenstil präsentiert sie die ultimativen Must-gos in der Hauptstadt der Mode und ihre persönlichen Lieblingsorte: vom Haute-Couture-Shopping bei Lanvin, Cartier und Hermès bis zur Schnäppchenjagd in der Rue Saint-Honoré, vom Galerien-Bummel im Marais und einem Besuch in Coco Chanels Privat-Appartement bis zum entspannten Café au lait im berühmten Café de Flore. Très chic!

Viel Freude beim Lesen und Schmökern!
Barbara

Buch des Monats September

Mein Buch des Monats hat sich schon länger herauskristallisiert – „Ein Fest im Süden“ von Erin Gleeson erschienen im Knesebeck Verlag, ist ein absolute schönes und inspirierendes Buch – nicht nur mein Buch des Monats, sonder des Jahres!

Schon das Cover hat mich gefangen! Man erkennt schon auf den ersten Blick, dass es sich hier um ein stilvolles und schönes Buch handelt. Ich bin immer auf der Suche nach neuen, fleischlosen Rezepten, liebe Reisebücher und gute Küche und noch mehr hübsche Illustrationen und Fotos – all dies ist in diesem traumhaft schönen Buch vereint. Es ist die Geschichte einer persönlichen Reise von Erin Gleeson und ihrer Familie, die 3 Monate lang durch Portugal, Frankreich, Italien und Spanien gereist sind und sich dort von der Kultur und den Menschen inspirieren liesen. Herausgekommen ist dieses wunderbare Buch, sehr persönlich geschrieben, mit herrlichen, authentischen Rezepten und Fotos, einer spannenden Reiseroute, vielen Infos und jeder Menge positiver Energie zwischen den Seiten. Nicht nur die Rezepte sind köstlich, sondern die Texte dazu sehr gut gewählt und richtig sympathisch.

Dieses Buch hat mich so gefangen, dass ich mich danach mit meiner Familie zusammengesetzt habe, um die nächste Reise gemeinsam zu planen und mal nicht einfach 2 Wochen an den Strand zu fahren, sondern gemeinsam Erinnerungen mit neuen Orten und kulinarischen Highlights zu schaffen!

Ich kann euch dieses wunderbare Buch wirklich ans Herz legen, es ist inspirierend, wunderschön und hat viel zu bieten!

Jetzt kommt noch ein kleiner Teaser zum Inhalt:

Über 100 vegetarisch-mediterrane Rezeptideen von der Bestseller-Autorin Erin Gleeson

Die vegetarisch-mediterrane Küche von Bestseller-Autorin Erin Gleeson

Ein Fest im Süden nimmt Sie mit auf eine Reise durch Spanien, Italien, Portugal und Frankreich. Entdecken Sie das echte mediterrane Lebensgefühl! Typische Geschmacksrichtungen und traditionelle Rezepte der Mittelmeerküche werden in Erin Gleesons neuestem Kochbuch neu interpretiert und in vegetarische Versionen umgewandelt. Im Mittelpunkt stehen kleine Gerichte für das gesellige Beisammensein, auch Snacks, Pasta, Salate oder Drinks sind enthalten. Atmosphärische Fotografien von Küstendörfern und Ausflügen in die Natur verleihen dem Buch seinen typischen Look.

Sommerliche Urlaubsküche in den eigenen vier Wänden

In diesem vegetarischen Kochbuch erwarten Sie über 100 Rezepte, mit denen Sie sich ganz einfach in Urlaubsstimmung kochen können oder Ihren Erinnerungen aus dem Urlaub neues Leben eingehaucht werden kann. Von warmen Feigen mit Rosmarin und Ziegenkäse über Süßkartoffel Tortilla Espanola und Zwiebel-und-Feigen-Tartines bis hin zu Zuckerschoten-Paella oder Gnocchi-und-Blumenkohl Auflauf – hier kommt garantiert jeder Mittelmeer-Fan auf seine Kosten. Abgerundet wird das Ganze mit Ideen zu Getränken und Tipps dazu, wie man aus den verschiedenen Gerichten ein Menü für die mediterrane Dinner-Party zusammenstellen kann.

Entdecken Sie die mediterrane Küche von ihrer schönsten Seite

Dieses  Kochbuch ist nicht nur für den Gaumen ein Genuss, sondern auch für die Augen. Neben den farbenfreudigen und ansprechenden Food-Fotografien verleihen auch die zahlreichen stimmungsvollen Reise-Fotografien dem Buch echtes Mittelmeer-Feeling. Durch kleine Anekdoten, Reise-Berichte und Hintergrundstorys nimmt Erin Gleeson Sie mit ins Herz der mediterranen Küche. Natürlich dürfen auch die charmanten Aquarell-Illustrationen und Handletterings nicht fehlen. Mit Ein Fest im Süden sind Sie bestens gerüstet für den perfekten mediterranen Abend unter Freunden. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!
Barbara

Mein Sohn und der Berg

Torbjørn Ekelund

Mein Sohn und der Berg – Unser Abenteuer in Norwegens Natur

Wie der Vater, so der Sohn

August ist sieben Jahre alt, als sein Vater Torbjørn Ekelund ihn erstmals auf eine große Tour in die Natur mitnimmt. Mit Rucksack und Zelt laufen sie durch magische Kiefernwälder und über felsige Pfade. Ihr Ziel: der Gipfel des Styggemann südwestlich von Oslo. Dabei folgen sie den Spuren eines kleinen Jungen, der 122 Jahre zuvor auf der Route verschwunden ist. Ekelund sucht nach einer Erklärung, was damals passiert sein könnte. Gleichzeitig beobachtet er mit Neugier und Faszination, wie spielerisch sein Sohn sich durch die Landschaft bewegt und mit welcher Ausdauer er Herausforderungen meistert. Ein berührender Text über die Kompromisslosigkeit der Elemente, unsere Verbundenheit mit ihnen und die besondere Beziehung zwischen Vater und Sohn.

Allein, wenn man das Buch in die Hand nimmt und über den Einband streicht, spürt man schon fast alles,  was die beiden erlebt haben, denn die einzelnen dargestellten Elemente haben eine eigene Textur und können man somit auch gefühlt werden. Greifen und Fühlen – das hat sein Sohn im Zuge dieser kleinen Exkursion oft gemacht, wenn er z.B. einen Steig oder Stock aufgehoben hat. Unspektakulär würden manche vielleicht über diese Wanderung sagen. Aber gerade das macht es aus. Die Erzählung ist so aufmerksam geschrieben, dass man – wenn man die tollen Aufnahmen betrachtet – das Gefühl hat, auch in diesem Wald zu stehen. Man glaubt die Kälte zu fühlen, die Nässe des Regens und die Erschöpfung, wenn die Tagesetappe an den Kräften zehrt. Den tollen Ausblick von dem Berg und die Freude darüber, dass man diesen bezwungen hat, muss einfach grandios gewesen zu sein. Zwischen den einzelnen Kapiteln gibt es auch immer wieder Interessantes über das vor über 100 Jahren verschollene Kind zu lesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Torbjørn Ekelund mit diesem Buch den einen oder anderen Vater oder Mutter dazu motivieren kann, auch so etwas Ähnliches mit seinem Kind zu unternehmen, dieses niederzuschreiben und dem Kind und sich selbst damit ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten.

Über den Autor:
Torbjørn Ekelund, Jahrgang 1971, ist norwegischer Journalist und Autor. Er schreibt u.a. für die Tageszeitung Dagbladet und ist Mitherausgeber eines unabhängigen kleinen Buchverlags. So oft es geht, verbringt er seine freie Zeit im Wald. Er hat das Onlinemagazin harvest.as mitbegründet, wo er über Abenteuer in der Wildnis und unsere Beziehung zur Natur berichtet. Mit seiner Familie lebt er in Oslo.

Details zum Buch:
160 Seiten, Halbleinenband
EAN 978-3-89029-504-6
Malik Verlag

Christina Burget

Sehnsucht Frankreich

Sehnsucht Frankreich

Eine akustische Reise von der Bretagne bis nach Korsika

Wussten Sie schon, dass Leonardo da Vinci seinen Lebensabend auf einem Königsschloss an der Loire verbrachte? Kennen Sie Monets Lieblingsorte an der Küste der Normandie? Waren Sie schon einmal bei den Sch’ties? Oder in Cannes während der Filmfestspiele?
Unterhaltsame Reisereportagen führen Sie auf unentdeckten Pfaden zu den interessantesten und bekanntesten Orten in Frankreich. Es gibt viel zu entdecken auf dieser akustischen Reise kreuz und quer durch das Sehnsuchtsland Frankreich!

Enthält:
– Reiseeindrücke aus der Dordogne, dem Skigebiet La Grave oder von einer Hausboot-Tour durch die Camargue.
– Die UNESCO-Welterbestätten Mont St. Michel, Le Havre, Chartre, Arles und Nancy, den Canal du Midi und das Loire-Tal mit seinen berühmen Schlössern.
– Begegnungen mit Land und Leuten wie den Sch’tis, den Trödlern vom Pariser Flohmarkt Les Puces de Saint-Ouen oder bretonischen Musikern.
– Eine kulinarische Tour de France besucht Fischmärkte der Bretagne, Weinbaugebiete in Burgund, eine Cognac-Kellerei, Imker auf Korsika und Paul Bocuse in Lyon.
– Historisches zum Pariser Varieté Moulin Rouge, dem Friedhof Père Lachaise, der Brücke von Avignon oder über das Leben der Gallier im keltischen Bibracte.
– Wissenswertes und Anekdoten über Leonardo und Katharina von Medici, über Claude Monet, Vincent van Gogh und Le Corbussier.

Reiseberichte und Reportagen, die der Bayrische Rundfunk in den letzten Jahren produziert hat, beinhaltet diese CD-Box. Ein kleiner Plan, der auch das Cover ziert, zeigt die einzelnen Stationen, von denen berichtet wird. In dem beiliegenden Booklet kann man sich zusätzliche Informationen zu dieser Station holen. Und dann geht das Hörerlebnis im wahrsten Sinne des Wortes los: Meeresrauschen des Atlantiks, Gespräche am Markt, Beschreibungen von Produktionsabläufen und vieles mehr lassen den Hörer in die Reportage eintauchen, so dass er glaubt, vor Ort zu sein. Einiges mag bekannt sein, vieles ist aber neu. Zum Entdecken gibt es sehr viel. Auch die unterschiedlichen Autoren und Sprecher bieten eine schöne Abwechselung. Für eine kleine Auszeit vom Alltag oder für die nächste Urlaubsplanung in Frankreich ist diese Box genial.

Details zum Hörbuch:
5 CDs, Laufzeit: 6h 23 min
ISBN: 978-3-8445-3318-7
der Hörverlag

Christina Burget

 

In my bookshelf

Heute gewähre ich euch wieder einen Blick in mein Buchregal, tolle Neuheiten, die ich unbedingt lesen musste, um mir neue Gedanken in den Kopf zu holen, meine Sichtweise zu erweitern und die Augen für Neues zu öffnen. Ich bin gespannt, ob ich auch schon eines der Bücher gelesen habt und freu mich auf eure Meinung.

Es geht um ernste Themen, wie darum, wie Politik und Medien unsere Werte verraten, wie wir den Jäger in uns wiederentdecken können, wie wir unseren Boden retten können, lernen, was ein Locked in Syndrom ist und wie man mit Multipler Sklerose sein Leben zum Besseren ändern kann – mutige Bücher und mutige Menschen – herrlich zu lesen ist jedes meiner heutigen Buchempfehlungen eine absolute Bereicherung!

Und morgen die Welt von Samira Mousa erschienen bei Eden Books

Die Diagnose MS zu bekommen ist mit Sicherheit für eine Anfang 20 Jährige ein unglaublicher Schock. Die Autorin macht daraus eine Chance, auf ein selbstbestimmtes Leben, eine Weltreise, die Lebensbejahend ist, das größte Abenteuer ihres Lebens! Ehrlich, authentisch und berührend erzählt sie ihre Geschichte und zeigt eine Lebenseinstellung, die bewegend ist und die man sich selber auch wünscht. Jede Seite dieses Buches ist ein neues Abenteuer und zeigt Wege, wie man auch in schweren Zeiten ein schönes und erfülltes Leben führen kann. Es gibt Höhen und Tiefen und so ist dieses Buch wie eine Achterbahn der Gefühle. Noch lange nachdem man das Buch aus der Hand gelegt hat, wirkt es nach und bringt zum Nachdenken!

Zum Inhalt:

Samira Mousa erhält mit Anfang zwanzig die Diagnose Multiple Sklerose. Als Reaktion darauf beschließt sie, ihren Job bei einer Berliner Musikagentur zu kündigen, startet einen erfolgreichen MS-Blog und wandert nach Santiago de Compostela. Berlin, Deutschland, ihr »altes« Leben reichen ihr schon bald nicht mehr. Sie sehnt sich nach Freiheit und Abenteuern, sie möchte leben, und zwar jetzt. Die MS ist ihr Warnschuss und so verabschiedet sie sich vom ewigen »Irgendwann mache ich das noch«, sagt ihrer Heimat Berlin Lebewohl und macht sich trotz aller Warnungen auf zu ihrem bisher größten Abenteuer: eine Reise um die Welt. Doch wird das hart erarbeitete Geld reichen? Was, wenn sich die Krankheit verschlechtert? Was, wenn sie Sicherheit und Festanstellung aufgibt, ihr Leben hinschmeißt, nur um ein paar Monaten später pleite, gescheitert und krank zurückzukehren? Samira Mousa reist durch Europa, Asien, Amerika und wieder zurück nach Deutschland und lässt ihre Leser teilhaben an ihren Herausforderungen, Freundschaften und ihrem Weg zu sich selbst.

Tsunami im Kopf von Max Sprenger erschienen bei ADEO

Eine Hirnblutung mit 14 Jahren und danach ein Locked in Syndrom, bei dem man alles geistig mitbekommt, aber keine Regung zeigen kann, der absolute Horror! Dieses Buch vom Autor Max Sprenger, der genau dies selber erlebt hat und uns Leser daran teilhaben lässt, an seinem Kampf, seinen Gefühlen und auch seiner Angst und Hoffnung, ist unglaublich bewegend. So ehrlich geschrieben, gibt es aber auch Hoffnung und zeigt, wie man wieder zurück ins Leben finden kann. Mit jeder Seite des Buches hofft man auf ein richtiges Happy End und wünsch Max alles Gute und viel Kraft, der Weg ist noch ein langer, aber die großartige Leistung und Kraft, die er bis jetzt schon gezeigt hat, was er alles geschafft hat, ist enorm.

Zum Inhalt:

Hey, ich bin Max. Bis 2014 war ich ein ganz normaler Teenager mit vielen Freunden und viel Spaß an meinem Hobby Parkour. Bis ich im Urlaub in Holland urplötzlich starke Kopfschmerzen bekam – und von einer Sekunde auf die andere alles anders wurde.

Eine massive Hirnblutung stürzte mich in das „Locked-in-Syndrom“: Ich bekam alles mit und war geistig voll da, konnte aber keinen einzigen Muskel bewegen, nicht sprechen, keine Zeichen geben. Eine unvorstellbare Situation – und laut ärztlicher Prognose würde sie so bleiben. Doch dann geschah ein halbes Wunder und es gelang mir, mich Stück für Stück zurück ins Leben zu kämpfen.

Obwohl mein Zustand um einiges besser geworden ist, als irgendwer je gedacht hätte, werde ich nie wieder der Alte sein. Dennoch bin ich fest entschlossen, mir mein Leben zurückzuholen.

Meine Geschichte soll einen Eindruck geben, wie man sich als Gefangener im eigenen Körper fühlt. welche Träume mich antreiben. Und wie wir uns vielleicht gegenseitig durch schwere Zeiten helfen können.

Rettet den Boden! von Florian Schwinn erschienen bei Westend

Manchmal hat man das Gefühl niemand denkt an das, was nach uns kommt, egal, ob es sich um Plastik, Verschwendung oder auch unseren Boden handelt. Unser Boden ist unsere Lebensgrundlage und dennoch wird mit ihm umgegangen, wie mit einem Feind. Dieses großartig zusammengestellte Buch widmet sich ausschließlich diesem Thema und zeigt uns, wie wichtig unser Boden ist und was man tun kann und muss, um ihn zu pflegen. Ein Buch, das informiert und auch gleichzeitig den Finger hebt und zeigt, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

Zum Inhalt:

Die Böden unter unseren Füßen sind unsere Lebensgrundlage. Wir leben auf und von ihnen. Ein Millimeter fruchtbarer Boden kann dreihundert Jahre zum Aufbau benötigen. Waren die Landwirte vor der Industrialisierung noch darauf angewiesen, Humus aufzubauen, um die Böden lebendig zu erhalten, nutzt die moderne Landwirtschaftsindustrie den Boden nur noch als bloßes Substrat, in das die Überproduktion von Exkrementen der industriellen Fleischfabrikation als Dünger eingebracht wird. Die Gesundheit der Böden und der Menschen, die seine Früchte täglich essen, ist dabei vollkommen aus dem Blick geraten. Florian Schwinn fordert dringend, eine Humuswende zur Rettung der Böden einzuleiten. Denn wenn die Böden erst einmal abgetötet sind, brauchen wir nicht mehr umzudenken – dann verliert auch die biologische Landwirtschaft der Zukunft den Boden unter den Füßen.

Ein Mann, ein Meer von Udo Schroeter erschienen bei Bene!

Die meisten Menschen sind in ihrem Alltag gefangen und schaffen es nur selten auszubrechen. Dieses Buch ist ein absolutes Männerbuch, ein Buch, bei dem man einen Einblick bekommt, was Udo Schröter in seinem Seminaren und Workshops so anbietet und wie er den Männern hilft, wieder den Jäger in sich und damit auch sich selber zu entdecken. Extrem gut geschrieben, darf man an dieser Welt teilhaben und bekommt richtig Lust mitzumachen und ein neues Abenteuer zu erleben. Ein geniales Buch, auch als Geschenk!

Zum Inhalt:

Das ultimative Männer-Geschenkbuch!

Ein Mann soll heute alles sein: liebevoller Partner, perfekter Vater, erfolgreich im Job; einfühlsam und stark. Permanent steht er im Spagat zwischen beruflichen und familiären Anforderungen – und allem, wonach er sich eigentlich sehnt.

Seit vielen Jahren ist Udo Schroeter mit kleinen Gruppen von Männern an den Stränden Bornholms unterwegs. Sie fangen Fische, machen Feuer, genießen ihre Freiheit und entwickeln im Angesicht der Weite des Meeres und der Kraft der Elemente eine Vorstellung, wie sie ihrem Leben einen neuen Klang geben können. Keiner geht, wie er gekommen ist.

Udo Schroeter zeigt, wie Männer wieder zurück zu ihrer ursprünglichen Kraft finden können. Ein Leben in Stärke, in Liebe, einer Verbundenheit zu sich selbst, seinen Mitmenschen und der Natur. In seinen Geschichten und Betrachtungen geht es um die Weisheit des Jägers, um Leidenschaft und Nähe, den Mut, etwas Neues zu wagen und darum, wie ich meine eigentliche Bestimmung entdecken kann. Aber auch um ganz praktische Fragen: Wie macht man Feuer? Wie nimmt man einen Fisch aus? Und wie kann man sich orientieren?

Der begnadete Zeichner Timo Zett hat den Autor und eine Gruppe von Männern zwei Wochen lang begleitet.

Die grosse Heuchelei von Jürgen Todenhöfer erschienen bei Propyläen

Bis jetzt konnt mich nur Jean Ziegler mit weltbewegenden Themen fesseln, aber seit diesem Buch gibt es nun auch einen neuen Namen auf dem Horizont: Jürgen Todenhöfer! In diesem wachrüttelnden und schonungslos geschriebenen Buch, welches die jetzige Situation von Politik und Medien aufzeigt und uns ein weiteres Mal bewusst machen soll, wie alles funktioniert und dass wir unsere Augen nicht veschließen sollen, finden wir zahlreiche Informationen und auch Frontberichte. Erschütternd, aufrüttelnd und extrem wichtig – ist dieses Buch und sein Thema!

Zum Inhalt:

Wie Politik und Medien unsere Werte verraten

Ein großes Plädoyer für Humanismus, eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation und ein Frontbericht aus den Krisengebieten der Welt – das wichtigste Buch von Bestsellerautor Jürgen Todenhöfer

Die Außenpolitik des Westens beruht auf einer zentralen Lüge: Seine oft terroristischen Militärinterventionen dienen nie der Freiheit und Demokratie, sondern stets ökonomischen und geostrategischen Interessen. Unter Lebensgefahr recherchierte Jürgen Todenhöfer dies zusammen mit seinem Sohn Frederic in den gefährlichsten Krisengebieten der Welt. Sein Fazit: Der Westen muss die Menschenrechte vorleben, statt sie nur vorzuheucheln. Und seine Medien müssen damit aufhören, diese Heuchelei zu decken. Der Westen wird sonst alle Katastrophen der Vergangenheit erneut erleben. Er muss andere Völker und Kulturen so behandeln, wie er selbst behandelt werden will. Nur dann hat er eine Zukunft.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen

…habe ich dieses Mal in wundervolle Bücher. Ein Bildband über den Wienerwald, die richtige Ernährung bei Hashimoto, Mutter schafft!, Pflanzenliebe und Prana up your life! Sehr informative und inspirierende Bücher!

Wienerwald von Werner Gamerith erschienen bei Tyrolia

Wer in Wien lebt oder auch schon einmal hier auf Urlaub war, kommt nicht daran vorbei den Wienerwald zu kennen oder besucht zu haben. Es gibt so viele Gegenden, das Areal ist riesig, der Wienerwald ist eine vielseitige Oase, ein Naturjuwel mitten in der Stadt und sogar mit ein bischen Gebirge. In diesem wunderbar zusammengestellten Buch gibt es viel zu sehen, tolle Naturfotographien lassen die Leser an der Schönheit teilhaben. Tolle Texte mit vielen Infos und Erklärungen zu den Fotographien sind hier auch integriert. Man merkt, dass der Autor ein Naturmensch ist und en Wienerwald gut kennt. Er schafft es ein Bild zu zeigen, dass realer nicht sein kann. Sehr gelungen!

Zum Inhalt:

Der Wienerwald erstreckt sich zwischen dem Tullner und dem Wiener Becken und reicht bis ins Stadtgebiet von Wien. Seinen zahlreichen, durchwegs bewaldeten Bergen verdankt er seinen Namen. In Talböden und auf flacheren Hängen breiten sich auch ausgedehnte Wiesen und Weiden, in tieferen Lagen Äcker, und zu seinen Füßen im Osten und Norden Weingärten aus.

Trotz großer Verkehrsachsen und dem Siedlungsdruck der nahen Großstadt ist im Wienerwald eine vielfältige Kulturlandschaft erhalten geblieben. Seit dem Jahr 2005 ist der Wienerwald Biosphärenpark, große Teile darüber hinaus Europaschutzgebiet.

Wien besitzt mit seinem Wienerwald und den Donau-Auen geschlossene Waldkulissen wie kaum eine andere Großstadt. Die schenken den Bewohnern nicht nur reine Luft und freien Auslauf. Ihre Schönheit und ihre Geheimnisse erregen Neugier, Andacht und Fantasie. Die Natur als unerschöpfliche Quelle der Inspiration hat wohl dazu beigetragen, dass Musik, Dichtung und andere Künste in dieser Stadt so einmalig gedeihen konnten. Dieses Buch möchte etwas von der Schönheit und Vielfalt dieser reizvollen Landschaft vermitteln. Es erzählt von ihrer Entstehung und ihrer Empfindlichkeit, ihrem Schutz und ihrer Pflege. Zu allen Zeiten braucht es Menschen, welche sie gleichermaßen als Naturjuwel und Kulturgut schätzen. Eine Landschaft verändert und entwickelt sich wie jedes Lebewesen. Daher drückt sich in ihr das Verständnis und Verhalten der Menschen aus, die sie bewirtschaften, bewohnen und besuchen.

Meine Hashimoto Ernährung von Diana Zichner erschienen bei Trias

Hashimoto ist leider schon seit einiger Zeit in aller Munde und immer mehr Menschen gehen mit ihrer Krankheit an die Öffentlichkeit. Bis man aber alles wissenswerte beisammen hat, sich auskennt und weiß, wie man ernährungstechnich mithelfen kann, um sich besser zu fühlen. Dieses Buch bietet all dieses Wissen vereint mit 120 Rezepten für ein stärkeres Immunsystem. Sehr informativ, gut zusammengestellt und mit wirklich vielen Hintergrundinformationen.

Zum Inhalt:

Was Ihnen kein Arzt sagt…

…obwohl es doch so wichtig ist: die Ernährung hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der heimtückischen Schilddrüsenerkrankung Hashimoto. Doch die individuell passende Ernährung kann das Hormonchaos im Körper ausbalancieren, die Beschwerden lindern und beim Abnehmen helfen.

Kompetenter Ernährungsratgeber und Kochbuch in einem:

– Das praktische Reset-Programm – Lebensmittel individuell austesten, Unverträglichkeiten und Auslöser erkennen und das Immunsystem ganz neu starten.
– Darmsanierung und Leberdetox für sich nutzen: den geschädigten „löchrigen“ Darm heilen und die Stoffwechselzentrale Leber reinigen – so gelangen erst gar keine schädigenden Stoffe in den Körper oder werden gleich wieder ausgeschwemmt.
– Über 140 Rezepte: So lecker schmeckt die Heilkost – von To-Go-Gerichten über Immun-Booster-Drinks bis zum Essen für den großen Hunger.

Extra: Rezepte für die Reset-Phase.

Mutter schafft! von Katrin Wilkens erschienen bei Westend

Frauen aufgepasst – hier ist ein herrlich zu lesendes Buch zu einem sehr ernsten Thema – Frauen mit Kindern und daraus resultierende Ungerechtigkeiten. Die Autorin führt unglaubliche 1000 Beratungsgespräche und bringt all dieses Wissen in diesem tollen Buch ein. Extrem informativ und übersichtlich zeigt es ein schauriges Bild und eine Situation, gegen die wir Frauen gemeinsam angehen müssen. Die Autorin zeigt auch Wege in den Wiedereinstieg und gibt Tipps, wie es gelingen kann.

Zum Inhalt:

Immer noch bekommen Frauen nur die Hälfte der Rente, immer noch gibt es den Gender Pay Gap und immer noch konkurrieren Mütter darum, wer die besten Dinkelkekse bäckt. Der gelungene und passgenaue Wiedereinstieg in den Beruf gerät für junge Frauen zur größten Herausforderung ihres eh schon dichten Lebens zwischen 35 und 50. Katrin Wilkens hat 1000 Frauen geholfen, den passenden Job zu finden: die erlösende Vision – oder schlicht das Machbare, das funktioniert. Katrin Wilkens führt in diesem Buch die Ursachen für die Schwierigkeiten an und erklärt den Kreativitätsansatz, mit dem sie arbeitet, so dass irgendwann der Dinkelkeks-Battle nicht mehr die Altersarmut zur Folge hat. Ein wütender Aufschrei, der jungen Frauen Mut macht.

Grüne Liebe erschienen bei Laurence King

Mit Zimmerpflanzen leben, ist eine unglaubliche Bereicherung! Hier in diesem Buch findet man sehr stilvoll aufgezeigt Infos und Tipps, wie Pflanzen vermehrt und gezüchtet werden können und alles, was für ihre richtige Pflege notwendig ist. Von der richtigen Haltung, den Töpfen, bis hin zur richtigen Erde, findet ihr hier zu den wichtigsten Pflanzen einfach alles. Sehr stilsicher mit vielen Fotos und Grafiken versehen, ist es eine Art Lexikon und Ratgeber in einem!

Zum Inhalt:

Platz für Zimmerpflanzen ist auch im kleinsten Apartment! Die junge Generation hat Zimmerpflanzen mithilfe von Instagram zu unerwarteter Popularität verholfen und propagiert die neue Grüne Liebe. Zimmerpflanzen gehören zum modernen Lifestyle des urbanen und nachhaltigen Lebens mit Internetanschluss.
Dieses Buch ist ein zeitgemäßer Leitfaden zur Begrünung der eigenen Wohnung. Mit präzisen Anleitungen, praktischen Tipps und einem inspirierenden Foto-Teil, ist dieses Buch ein Muss – nicht nur für Anfänger!

Prana up your life von Jasmin & Josephine Jeß erschienen bei LEO

Zwei super sympathische und authentische Autorinnen, Schwestern in jedem Bereich und jeder Lebenslage, haben dieses tolle und extrem informative Buch zusammen geschrieben. Es geht um ein modernes Ayurveda und darum neue Lebensenergie ins eigene Leben zu holen – mit den unterschiedlichsten Methoden, nicht nur mit der richtigen Küche. Sehr authentisch findet man hier in die verschiedensten Kapitel unterteilt zahlreiche Infos und Tipps, sowie Fotos und Anleitungen dazu. Man findet sich sofort zurecht und hat beim Lesen jede Menge Freude. Zwischen den Zeilen sprüht es nur so mit positiver Energie! Toll gelungen und absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Prana bedeutet Lebensenergie, die ein langes glückliches Leben verspricht, wenn wir sie in uns stärken. Dies geschieht, indem wir uns bewusst mit unserem physischen Körper, unseren Gedanken und Gefühlen verbinden. Dass wir diese »Mind-Body-Connection« durch Yoga und Meditation erreichen können, dürfte bekannt sein. Doch wie groß die Rolle ist, die unsere Nahrung dabei spielt, wird oftmals nicht gesehen. Josephine und Jasmin Jeß haben in der Kombination aus ayurvedischem und achtsamem Essen die ideale Grundlage geschaffen, um andere Menschen auf ihrem Entwicklungsweg zu unterstützen. Dafür muss man keinem Guru folgen, indische Currys essen oder jeden Tag ayurvedische Massagen durchführen. Die Magie von Mindful Eating liegt in unserer Aufmerksamkeit dem Essen gegenüber. Wie das umzusetzen ist und wie facettenreich Mindful Eating sein kann, zeigen uns die Autorinnen in diesem ebenso undogmatisch-praktischen wie inspirierenden Buch.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich in super spannende und vielseitige Bücher, Bücher über die Monarchie, Kaffee, die Habsburger uvm.

Genießt die Vielseitigkeit und freut euch auf tolle Bücher!

Die Thronfolger von Frank Lorenz Müller erschienen bei Siedler

Die Monarchie ist heute noch und war es schon immer faszinierend. Mit diesem Buch dürfen wir an einer spannenden Reise in die Vergangenheit teilnehmen. Länderübergreifend erfahren wir spannende Geschichten über ausgewählte Monarchen und erleben so noch einmal die Geschichte aus den Geschichtsbüchern, nur auf vielseitigere und spannendere Art und Weise. Sehr gelungen geschrieben, liest es sich wie ein Roman.

Zum Inhalt:

Die Tage der Monarchie in Europa schienen gezählt, als der Henker an einem Januartag des Jahres 1793 der jubelnden Menge das abgetrennte Haupt von Ludwig XVI. entgegenstreckte. Trotz aller Revolution trat jedoch das Gegenteil ein: Kaiser, Könige und Fürsten sollten das 19. Jahrhundert prägen und ihr Amt vielerorts mit Glanz, Geschick und Erfolg ausüben. In seinem wunderbar erzählten Geschichtspanorama zeigt uns Frank Lorenz Müller, warum das so war. Im Zentrum stehen dabei die Persönlichkeiten und Schicksale der Thronfolger – denn sie waren es, die alle Erwartungen, Hoffnungen, Träume auf sich vereinten und somit im doppelten Sinne für das Überleben der Monarchie sorgten.

Kaffee Apotheke von Dr. Malte Rubach erschienen bei Knaur

Gerade habe ich einen Kaffee bei mir stehen, während ich diesen Artikel mit meinen heutigen Empfehlungen schreibe. Umso spannender ist es für mich über Kaffee etwas zu lesen, mehr, als man sonst so erfährt. Unter dem Motto – Die Bphne für mehr Gesundheit, gibt es neben vielen Infos und Tipps auch jede Menge neue wissenschaftliche Ergebnisse und Zubereitungsmethoden, die erklärt werden. Läge der Duft nicht schon in der Luft bei mir, würde ich mir gleich einen Kaffee machen 🙂

Zum Inhalt:

Endlich Schluss mit den Kaffee-Mythen – was die starke Bohne für unsere Gesundheit tun kann

Eine Tasse Kaffee, tausend Inhaltsstoffe, eine Million Möglichkeiten. Dr. Malte Rubach ist Ernährungs-Wissenschaftler und ein echter Kaffee-Experte. Mit diesem Kaffee-Ratgeber führt er uns nicht nur auf eine spannende Entdeckungs-Reise in die Welt des Kaffees, sondern geht insbesondere auf die positiven Auswirkungen von Kaffee auf die Gesundheit ein.

Denn was viele nicht wissen: Die starke Bohne macht nicht nur wach, sie wirkt auch positiv auf Herz und Kreislauf, die Leber, die Nieren und die Verdauung. Sie hilft bei Migräne und kann sogar bei Ängsten und Depressionen eine Stütze sein. So macht Gesundheit Spaß!
Dr. Malte Rubach räumt in diesem Buch außerdem mit allen Kaffee-Mythen auf und erklärt, wie man die gesundheits-fördernden Eigenschaften am besten für sich einsetzt.

Mit Tipps zur Anwendung, neusten Forschungs-Ergebnissen und tollen Rezepten frisch aus der Kaffee-Rösterei – für die innere und äußere Anwendung.

Habsburgs schräge Vögel von Gabriele Hasmann erschienen bei Ueberreuter

Gerade als Österreicherin muss man sich einfach mit den Habsburgern beschäftigen und da darf auch dieses Buch über die schrägen und skurillen Vögel unter den Habsburgern nicht fehlen. Extravaganz gab es immer schon und sie hier so herrlich geschrieben zu finden, ist eine absolute Bereicherung. Traumhaft gewählte Anekdoten und Geschichten quer durch die Vergangenheit sind hier zu finden. Jede Seite und jedes Thema ist ein Genuss!

Zum Inhalt:

Kaum eine andere Dynastie hat so viele skurrile Persönlichkeiten hervorgebracht wie die Habsburger – egal, ob es sich dabei um Exzentriker mit seltsamen Allüren, schwarze Schafe mit kuriosen Vorlieben, wunderliche Eigenbrötler mit Hang zur Kaprize oder rebellische Selbstdarsteller mit manischen Zügen handelte.
Auf der Suche nach Anekdoten und Schilderungen über die schrägsten Vögel des Habsburger-Clans ist Gabriele Hasmann einmal quer durch die Geschichte gereist.
Kurzweilig und unterhaltsam!

– Leopold I.
– Friedrich III.
– Maximilian I.
– Rudolf II.
– Maria Theresia und Franz I. Stephan
– Joseph II.
– Franz Joseph I. und Elisabeth
– Franz II./I.
– Ferdinand I.
– Erzherzog Leopold Ferdinand Salvator
– Erzherzog Johann Salvator
– Erzherzog Ludwig Viktor „Luziwuzi“

 

Inselluft mit Honigduft von Kerin Schmidt erschienen bei Eden Books

Wenn man das Glück hat auf Sylt geboren zu werden uns aufzuwachsen, der muss einfach wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren. In der Stadt hält man es dann sicher nicht den Rest seines Lebens aus. Mit diesem toll und authentisch geschriebenen Buch dürfen wir Leser an einer autobiographischen Geschichte teilhaben und können als Aussenstehende jedes Abenteuer genießen. Und beim Lesen bekommt so richtig Lust auf Sylt – die nächste Reise ist gebucht!!!

Zum Inhalt:

Als Bauerntochter einer altfriesischen Familie wächst Kerin Schmidt behütet unter reetgedeckten Träumen in Morsum auf. In ihrem ersten Buch erzählt sie uns von ihrer Kindheit zwischen blumigem Heidekraut, in dem die Bienen im Spätsommer fleißig Honig sammeln, und weichem Sandstrand, der zwischen den Zehen zergeht. Sie wird groß mit Oma und Opa unter einem Dach, das Kliff als Spielplatz vor der Tür. Als Erwachsene sucht sie in Hamburg ihr Glück und findet ihre große Liebe, die sie zurück zu ihren Sylter Wurzeln führt. Sie wagt einen Neuanfang im alten Zuhause, samt Familie in der Nachbarschaft, dem Aufbau einer kleinen Imkerei und Tomaten vor der Haustür. Kerin Schmidt schreibt über dieses Leben hinter den Dünen, über nordisch herbe Begrüßungen, Dorftratsch, fahrradfahrende Touristen und die Schönheit Sylts im Wandel der Jahrzehnte.
»Sylt bleibt immer die Insel, die sie im Herzen ist. Das Meer bleibt das Meer, die Heide bleibt die Heide und der Sand bleibt der Sand.«
Kerin Schmidt

Wenn man weiß, wo der Verstand ist, hat der Tag Struktur von Alexander Unzicher erschienen bei Westend

Ich finde den Titel des Buches extrem gut gewählt, er macht sofort neugierig und Lust darauf dieses Buch zu lesen und sich hoffentlich einige tolle Infos und Tricks daraus holen zu können. Sehr interessant zusammengestellt, gibt es hier auch wirklich so einiges zu lesen und zu verstehen. Anleitungen zum Denken sozusagen. Toll gelungen bringt dieses Buch den eigenen Verstand auf Hochtouren und zeigt auch auf, warum man sich immer mal wieder aus der digitalen Welt zurückziehen sollte, um kreativ sein zu können.

Zum Inhalt:

Was auch immer in den Nachrichten kommt, eines ist sicher: Wir scheitern zunehmend daran, uns ein objektives Bild der Realität zu machen. Während uns die „Breaking News“ aus aller Welt in Atem halten, entziehen sich entscheidende Veränderungen unserer Aufmerksamkeit: Digitalisierung, Überwachung, die enger werdenden Grenzen der Meinungsfreiheit. Der Physiker, Jurist und Kognitionsforscher Alexander Unzicker analysiert die Herausforderungen für unser Denken im postfaktischen Zeitalter und schafft Orientierung im großen Durcheinander. Vor allem aber fordert er von uns allen mehr Mut, den eigenen Verstand zu gebrauchen – auch ohne fremde Anleitung.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara