Über das Leben

5 Bücher, die über das Leben schreiben, habe ich heute für euch vorbereitet. Life Hacks, die es einfacher machen, wie geht man mit einem Burnout um, vom Ende der Monogamie, richtig aufräumen und die neue Lust am Älterwerden.

200 Life Hacks von Nicky Wong erschienen bei Christian

Hier in diesem kleinen, aber feinen Buch findet ihr 200 Tipps, die das Leben erleichtern und so manchen Handgriff einfacher machen. Essen & Trinken ist hier genauso Thema, wie Outdoor, Alltag, Technik, Beauty uvm. Tolle Tipps, einfach nachzumachen. Ausprobierebn lohnt sich auf jeden Fall!

Zum Inhalt:

Wie kühlt man am schnellsten warmes Bier? Und wie entfernt man dunkle Flecken von der weißen Wand – ohne zu streichen? Diesen und ähnlichen Alltagsfragen widmet sich Nicky Wong schon seit Langem. Viele seiner besten Life Hacks gibt es auf dem Video-Blog von Stern.de zu sehen und jetzt auch zum Nachlesen mit Step-by-step-Anleitungen. Einfache, kleine Tricks für ein leichteres Leben.

Wie wir lieben von Friedemann Karig erschienen bei Blumenbar

Auch die Liebe ändert sich mit der Zeit und den Zeiten. Ehrlich und authentisch geht Karig mit diesem Thema ins Detail. Berührend und schön geschrieben widmet er sich anhand von Beispielen dem Themen Liebe, Sex, Eifersucht, Treue und Freiheit und zieht Bilanz – wie war es damals, wie ist es jetzt. Dieses Buch zu lesen ist eine Bereicherung!

Zum Inhalt:

Ein neues Zeitalter der Liebe.

Die Monogamie scheint am Ende, jede zweite Ehe wird geschieden. Brauchen wir ein neues Wort für Liebe? Friedemann Karig hat ein offenes und zärtliches Buch geschrieben über Menschen, die die Erfüllung in einer Liebe suchen, die anders ist und frei. Mit allem Schmerz. Mit allem Glück. Mit oder ohne Kinder. Mit oder ohne Happy End. Ein packendes Buch darüber, wie wir heute lieben wollen.

»Friedemann Karig nimmt der Liebe ihre Schwere, ihre Bedrohung, ihre Konventionen. Mit zauberhaften Geschichten und klugen Kommentaren gibt er zurück, was uns genommen wurde: die Leichtigkeit.« Ronja von Rönne

Burnout und dann? von Carola Kleinschmidt erschienen bei Kösel

Dieses Buch widmet sich einem sehr erntszunehmenden Thema – dem Burnout. Was geschieht danach und wie geht das Leben weiter? Toll recherchiert und gut für den Leser zusammengefasst, bringt dieses Buch neue Einblicke und Ideen und zeigt Wege aus der Erschöpfungsspirale. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Jedes Jahr steigen Millionen Menschen nach einem Burnout wieder ins Leben ein. Sie alle fragen sich: Wie wird mein Leben weitergehen? Muss ich mit Rückfällen rechnen? Was und wie viel muss ich in meinem Leben verändern? Carola Kleinschmidt hat viele Betroffene über Jahre begleitet. Sie beschreibt, wie das Leben nach der Krise aussieht, welche Schwierigkeiten im neuen Alltag auftreten und was die Menschen ausmacht, die die Erschöpfungsspirale für immer hinter sich lassen. Kurz-Interviews mit Experten ordnen die individuellen Erfahrungen in ein breiteres Bild ein und erklären, welche Strategien sich am besten eignen. So ergibt sich ein umfassendes Bild davon, wie man nach einem Burnout zurück zu einem positiven Lebensgefühl findet und dafür sorgt, dass das auch so bleibt.

Kann weg! von Susanne Fröhlich erschienen bei GU

Im Lauf des Lebens hortet man so viele Sachen an, von denen man sich eigentlich ohne Probleme trennen könnte. Warum tut man es dann nicht? Weniger bringt mehr und erleichtert nicht nur das Leben, sondern nimmt Balast von den Schultern und Druck. Ausmisten von Kopf, Geist und Seele und Schrank – lest dieses Buch, holt euch humorvolle und gute Tipps und dann kann es auch schon losgehen. Ihr werdet Erleichterung spüren, wenn ihr euch von Dingen trennt, die ihr nicht braucht.

Zum Inhalt:

Frau Fröhlich räumt auf – ihr persönliches und humorvolles Anleitungsbuch

Die meisten Menschen haben nicht nur Haus oder Wohnung voll von belastendem Kram. Vor allem auch im Seelenleben und in punkto Beziehungen hat sich jede Menge Ballast angesammelt. In ihrem neuen Buch zeigt das Bestseller-Duo Fröhlich und Kleis, wie sie sich darüber bewusst werden, was wirklich wesentlich ist und dass man den Rest getrost entsorgen kann. Ausmisten und Aufräumen focussiert den Blick für die wichtigen Dinge im Leben und setzt Energien frei. So entsteht eine neue Leichtigkeit des Seins, welche die beiden Autorinnen auf gewohnt humorvolle Weise beschreiben.

Spurwechsel von Konstanze Schmidt erschienen bei GU

Spurwechsel beschäftigt sich mit einem sehr wichtigen Thema – dem Älterwerden. In diesem toll recherchierten und top aufbereiteten Buch findet man unter anderem Wege zur Neuorientierung, Ansätze und Ideen, inspirierende Fragen und praktische Übungen. Es bietet den Lesern eine tolle und sehr vielseitige Mischung und zeigt Freude und Vorschläge, die gute Laune machen und neue Wege zeigen. Toll gemacht!

Zum Inhalt:

Mit 60 fängt das Leben an: Das erste Buch mit Übungen, Ideen und Inspriationen, um die neue Freiheit aktiv zu gestalten

Träumen Sie auch davon, im Alter eine Weltreise zu machen oder eine neue Sprache zu lernen? Nach Jahren beruflicher Beanspruchung und/oder familiärer Tätigkeit kommen wir alle an einen Punkt der Neuorientierung, an dem wir uns die Frage stellen: Was kommt danach? Was mache ich mit meiner neu gewonnenen Freiheit? Die über 60-jährigen Frauen von heute sind fitter und unternehmenslustiger als je zuvor und haben Lust, ihren Alltag aktiv neu zu gestalten. Die Autorin Konstanze Schmidt begleitet Sie auf Ihrem ganz individuellen Weg in diesen neuen Lebensabschnitt und zeigt neue Perspektiven und Möglichkeiten auf. Die Übungen und Fragestellungen zielen ganz konkret darauf ab, ihre gegenwärtige Lebenssituation anzuschauen, wichtige Stationen ihres bisherigen Lebens zu betrachten und Ihre besonderen Erfahrungen und Fähigkeiten zu erkennen.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Esoterisches Lesevergnügen

Ein bisschen esoterisch geht es heute bei meinen Buchempfehlungen zu. Ich habe für euch Bücher herausgesucht, die sich mit den Themen Engeln, dem Tod und auch Machtmenschen beschäftigen. Keine leichte Lektüre, aber sicherlich Horizonterweiternd!

Engel berühren meine Fingerspitzen von Lorny Byrne erschienen bei Kailash

Für alle, die sich mit dem Thema Engeln beschäftigen möchten, ist dieses Buch genau richtig. Wir man Kontakt zu den Schutzengeln aufnehmen kann und die Seelen unserer Lieben finden kann, erzählt uns die Autorin aus eigener Erfahrung. Ein sehr sinnliches Buch, einfühlsam und berührend geschrieben. Es ist ein Buch, das Hoffnung macht.

Zum Inhalt:

Wie kaum eine zweite versteht es Lorna Byrne, mit ihren Büchern die hoffnungsvolle Botschaft der Engel greifbar zu machen. Doch wie erlebt sie selbst ihre Hellsichtigkeit? Wie ist die Verbindung zu ihrem eigenen Schutzengel, der sie von Kindheit an begleitet? Und wie greifen Engel in ihrem Leben schützend ein? In der lange erwarteten Fortsetzung von „Engel in meinem Haar“ kommen wir der irischen Engelsflüsterin so nahe wie nie zuvor. Erstmals verrät Lorna außerdem, wie die Seelen unserer Lieben aus dem Himmel zurückkehren, um uns zu helfen und zu führen. Anhand zahlreicher, direkt von den Engeln übermittelter Übungen lernen wir, Zeichen der Engel wahrzunehmen und mit unserem persönlichen Schutzengel Kontakt aufzunehmen.

Besuchen Sie die Website der Bestseller-Autorin Lorna Byrne (dt.) www.lorna-byrne.de

Der geplünderte Staat und seine Profiteure von Ashwien Sankholkar erschienen bei Residenz

Als Österreicher war für mich dieses Buch natürlich sosfort interessant. Skandale, Affären und deren Ursachen werden hier großartig beschrieben und aufgegriffen. Es ist ein Buch, dass wie ein Krimi zu lesen ist, ist aber dennoch leider bittere Wahrheit und richtig gut zu lesen. Es rüttelt auf und lässt Energien los, die möchten, dass solche Situationen nicht mehr passieren.

Zum Inhalt:

Vom Eurofighter-Skandal bis zur Burgtheater-Affäre Wer durchschaut den Dschungel der jüngsten Wirtschaftsskandale Österreichs? Was waren die Ursachen, wer spann welche Fäden und wer verdiente daran? Nachjahrelangen Recherchen sucht Aufdeckerjournalist Ashwien Sankholkar nach Antworten und dokumentiert die brisantesten Korruptionsfälle. Jeder einzelne gleicht einem Krimi. Vom Eurofighter-Skandal bis zum Fall Buwog, von der Causa Telekom Austria bis zum Burgtheater-Skandal. Doch wie kam es zur Misswirtschaft? Was war vermeidbar? Was könnte sich wiederholen? Sankholkar liefert eine hochaktuelle Skandalchronik und skizziert seine persönlichen Lösungsansätze. Ein aufsehenerregendes Debattenbuch.

Als flögen wir davon von Nikolaus Schneider erschienen bei Kreuz

Dieses Buch beschäftigt sich mit einem Thema, dem kein Mensch entgehen kann – dem Tod. Verschiedene Autoren und Persönlichkeiten äußern sich hier jeweils in einem eigenen Kapitel auf ihre ganz persönliche Art und Weise zu diesem Thema und bringen den Leser sogar zum Schmunzeln und nicht nur zum Weinen. Sehr bereichernd.

Zum Inhalt:

“Ein Buch, das auf ganz besonders intime Weise mit Persönlichkeiten der Zeitgeschichte bekannt macht, sie über Existenzielles zu Wort kommen lässt. Ein Buch, das Mut macht, lebensfroh und hoffnungsvoll alt zu werden. Ein lesenswertes Buch.”  Josef Bordat, Redakteur Die Tagespost Würzburg
Als wir Kinder waren, war man mit siebzig Jahren alt und mit achzig eine Greising. Dies hat sich in usnerer westlichen Welt durch viele günstige Lebensumstände stark geändert. Viele starten mit Eintritt ins Rentenalter noch einmal „richtig durch“. Der Erkenntnis, den Zenit des Lebens überschritten zu haben, kommt aber niemand aus. Wer auf ein langes Leben zurückblickt, wird seine/ihre eigene Schlüsse ziehen: Würde ich es noch einmal so machen? Wie gestalte ich den Rest meines Lebens? Bereit ich mich auf den Tod vor oder verdränge ich die Tatsache meiner Sterblichkeit?
„Der Tod ist das Normalste der Welt – so wie die Geburt -, er ist kein Problem, wir machen oft nur eines aus ihm.“  Franz Alt

„Je mehr Wissenschaft, desto mehr wird Gott weggedacht. Aber so weit ich sehe, haben die großen Wissenschaftler alle die Lücke erkannt.“ Norbert Blüm

„Der Mensch bleibt aber überhaupt nur an Deck, wenn er lernt, aus seiner Zeit herauszukommen. Die Zeit, das eigene Leben nicht vergessen, aber das weitere Leben aufnehmen und mitleben.“ Lore Maria Peschel-Gutzeit
„Ich ehre das halbe Gelingen und lasse mich von Ganzheitsillusionen nicht beeindrucken. Die Süße des Lebens liegt nicht im ganzen Gelingen. Wir sind Fragment.“ Fulbert Steffensky

„Wie viele Jahre werde ich noch haben? Eine gewisse Ungeduld befällt mich manchmal, dass ich es nicht weiß. Aber ein kleiner Sehnsuchtsschmerz ist auch dabei.“ Bärbel Wartenberg-Potter

Gedanken von Franz Alt, Christine Bergmann, Norbert Blüm, Eleonore Frey, Werner Grimm, Anselm Grün, Klaus Kinkel, Gisela und Manfred Kock, Hans Küng, Lore Maria Peschel-Gutzeit, Gudrun und Jürgen Schmude, Gesine Schwan, Kati und Kurt R. Spillmann, Fulbert Steffensky, Oskar Steuerwald, Manfred Stolpe, Rita Süssmuth, Bärbel Wartenberg-Potter.

Machtmensch von Heinz Ortner erschienen bei Goldegg

Wie sind denn die Spielregeln, um an die Spitze zu kommen? Und was zeichnet Machtmenschen aus? Dieses Buch beschäftigt sich eingehend mit dem Thema und zeigt spannende Ansätze und Regeln. Es ist extrem gut geschrieben und es macht richtig Spaß es zu lesen. Mit Sicherheit kann man auch fürs eigene Leben den einen oder anderen Tipp mitnehmen.

Zum Inhalt:

Spielregeln für den Weg an die Spitze

Die Welt ist im Umbruch, doch an den Schaltstellen von Politik und Wirtschaft läuft vieles schief. Die Menschen vertrauen nicht mehr darauf, dass die Machthaber wissen, was sie tun, oder sie fürchten, dass es ihnen gleichgültig ist. Ein Riss geht durch die Gesellschaft.

Große Probleme verlangen nach Menschen, die sie lösen, nach Frauen und Männern an der Spitze, die Orientierung geben, für Ziele kämpfen und Widersprüche überwinden können. Freude am Führen und Lust am Gestalten sind gefragt – heute mehr denn je.

Der Autor kennt die Mechanismen der Macht aus der Nähe. Er zeigt auf, dass Macht und Mensch zusammengehören und vermittelt Spielregeln, wie Erfolg an der Spitze gelingt. Das hat viel mit Kommunikation, Glaubwürdigkeit und Haltung zu tun.

Begegne dem Tod und gewinne das Leben von Christine Brekenfeld erschienen bei Arkana

Auch dieses Thema beschäftigt sich mit dem Thema Tod, allerdings aus einer ganz anderen Perpektive. Durch die persönliche Nahtoderfahrung der Autorin fühlt es sich beim Lesen sehr persönlich an und man gewinnt tiefe Einblicke. Es ist eine berührende Geschichte, die Hoffnung gibt und auch neue Erkenntnisse gebracht hat, die die Autorin mit ihren Leser nun teilen möchte. Sehr gut geschrieben bietet dieses Buch auch zahlreiche Tipps und Übungen an, die man nutzen kann, um sichs aufs Thema einzustimmen. Dennoch muss ich sagen, keine leichte Lektüre.

Zum Inhalt:

Die tief berührende Geschichte einer Nahtoderfahrung.

Hochschwanger kam es bei Christine N. Brekenfeld plötzlich zu einem massiven Blutverlust. In dieser lebensbedrohlichen Situation hatte sie ein Nahtoderlebnis: die tiefe Erfahrung von Frieden, Glückseligkeit, Einheit und Liebe. Nach und nach gelingt es ihr, das transformierende, mystische Potenzial der Erfahrung in ihr Leben zu integrieren und erfolgreich für sich und andere zu nutzen. So entwickelt sie einen hilfreichen Ansatz, den sie als psychotherapeutisch-spirituelle Begleiterin mit Nahtoderfahrenen und spirituell Suchenden, aber auch mit Gefängnisinsassen, Trauernden und Sterbenden nutzt. Damit ist es nicht mehr notwendig, dem Tod nahe zu kommen, um diese zutiefst lebensverändernde Erfahrung zu machen: Jeder kann mitten im Leben die Erkenntnis gewinnen, die aus der Begegnung mit dem Tod erwächst. Das Buch enthält zahlreiche Bewusstheitsübungen und Meditationen, die helfen, vollständiges Fühlen und Loslassen zu lernen, sodass man sich bereits im Leben dem Sterben hingeben kann – um dadurch voll und ganz lebendig zu werden.

Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in sehr vielseitige Themen und Bücher. Große Fragen, wie: Warum die Jagd nach dem großen Glück unserem Leben im Weg steht, Verlust und Trauer begegnen, Österreich entdecken, mit dem Traktor von Salzburg bis zum Nordkap oder das Soxx Book – ihr seht, hier gibt es zahlreiche Themen zu entdecken und sein Wissen zu erneuern oder zu vertiefen.

Das geflügelte Nilpferd von Victoria Bindrum erschienen bei Lübbe

Die Suche nach dem großen Glück ist ein Thema, das wirklich viele Menschen beschäftigt. Hier in diesem Buch wird es toll aufbereitet und sehr akribisch erklärt. Warum es das große Glück nicht gibt oder wie man sein Leben neu entdeckt sind die beiden großen Kapitel. Wirklich sehr gut und einfühlsam geschrieben, ist dieses Buch eine Bereicherung.

Zum Inhalt:

Wenn ich erst einen Partner, einen neuen Job oder eine Strandbar in Thailand habe, dann ist mein Leben perfekt! Wir alle verfolgen große und kleine Träume, manchmal gehen sie sogar in Erfüllung – doch ist der erste Freudentaumel verflogen, fühlen wir uns bald wieder genauso wie vorher. Das ganz große Glück ist einfach nicht zu fassen. Kein Wunder: Unser Bedürfnis danach ist ein cleverer Trick der Evolution. Die Aussicht auf ein besseres Leben motiviert uns und treibt uns zu Höchstleistungen an, aber unsere Glückssuche kann auch unheimlich enttäuschend und kräftezehrend sein. Und vor allem bleibt sie langfristig immer eines: erfolglos!

Zeit, den Mechanismen unserer Psyche auf den Zahn zu fühlen. Was passiert, wenn wir aufhören, dem großen Glück hinterherzulaufen?

Soxx Book by Stine & Stitch erschienen bei TOPP

Süße, selbstgemachte Socken sind ein richtiges Highlight. Super lässige und fesche Varianten findet man hier in diesem Buch vereint. Mein ganz persönlicher Favorit ist die Socke Nummer 11. Ein bisschen Übung, wenn man eingerostet ist beim Stricken wird schon benötigt und vielleicht gelingt nicht gleich das erste Paar perfekt – aber mit dieser super netten Beschäftigung zum Entspannen gelingen dann dafür die weiteren. Es gibt sehr viel Spielraum und Ideen, wie man auch seine eigenen Muster entdecken und überlegen kann. Ein super Buch!

Zum Inhalt:

25 farbenfrohe und kuschlige Socken-Modelle zum Selberstricken für glückliche FüßeKerstin Balke, Bloggering und Autorin dieses Buches, weiß, was Füße wollen: Soxx im Stil von „Stine & Stitch“. In diesem Strickbuch finden Sie 26 Anleitungen für tolle Farbmustersocken zum Stricken. Entdecken Sie fünf verschiedene Farbwelten – Bunt, Maritim, Naturverbunden, Zart und Retro – und finden Sie Ihre Lieblingssocke.

In einem eigenen Kapitel sind Farbvariationen von den verschiedenen Sockenanleitungen zusammengestellt: Lassen Sie sich davon inspirieren und stricken Sie Ihr Lieblingsmodell in Ihren Lieblingsfarben. Die Autorin verrät Tipps und Tricks, wie Sie selbst Ihre eigenen Mustersocken entwerfen können.

Damit auch jede Socke gelingt, sind alle Grundtechniken im Buch und auch in Online-Videos ausführlich erklärt.

Aus dem Vorwort:

„Nur mit einem Nadelspiel ausgerüstet und zwei oder drei Knäueln Wolle und schon kann man überall loslegen – denn das passt in jedes Gepäck. Selbst gestrickte Socken sind ein willkommenes Geschenk und in der kalten Jahreszeit unverzichtbar.

Socken stricken ist keine Zauberei und nicht so schwierig, wie es vielleicht erscheinen mag. Bis auf wenige Ausnahmen wird in Runden glatt rechts gestrickt.
In diesem Buch findest du abwechslungsreiche Designs, verschiedene Farbvarianten und wichtige Grundanleitungen. Die kleinen Muster lassen sich von Größe 36 bis 45 stricken und sicher auch noch darüber hinaus. Im Kapitel „Die Socke“ findest du alles, was du dazu brauchst.
Wer sich noch nicht an das Stricken mit 2 Fäden traut, kann erst einmal mit Ringelsocken beginnen und später mit kleinen Mustern weitermachen.“ (Kerstin Balke)

Buch inklusive:

• 23 Strickanleitungen für Socken in Gr. 36 bis 45 und darüber hinaus
• Tipps von Kerstin Balke: Kreatives Sockendesign selbst gestalten
• Ausführliche Grundanleitung
• Grundanleitungsvideos in der Digitalen Bibliothek.

ÜberLeben von Lars Langenau erschienen bei GU

Verlust und Trauer trifft uns alle. Wie man besser damit zurecht kommen kann und wie man Lebenskrisen meistert, wird hier thematisch in diesem Buch aufgegriffen und sehr einfühlsam an die Leser gebracht. In einzelnen Kapiteln, in denen Schicksale von Einzelpersonen beschrieben sind, die natürlich auf zahlreiche andere Menschen auch zutreffen, wird auf das Thema im Detail eingegangen. Sehr persönliche Kommentare und Infos der Betroffenen machen das Buch zu keiner leichten Lektüre, aber der letzte Satz zeigt immer Hoffnung.

Zum Inhalt:

Bewegende Schicksalsgeschichten, die Antworten auf existenzielle Fragen geben: Wie geht Überlebenskunst? Was macht unsere Seele stark?

Wie meistern wir Lebenskrisen? Wieso brechen die einen zusammen, während andere mit schweren Schicksalsschlägen klarkommen? Wie geht Überlebenskunst? Der SZ-Redakteur Lars Langenau hat mit Betroffenen gesprochen, die sich genau diese Fragen stellen mussten, und die ihm schonungslos offen von ihren Schicksalen erzählt haben: wie sie von einem Moment auf den nächsten aus ihrem bisherigen Leben gerissen wurden, wie sie drohten, von Trauer und Wut übermannt zu werden und daran zu zerbrechen und wie sie auf verschiedenste Wegen wieder neuen Lebensmut geschöpft haben. So entsteht ein bewegendes, Mut machendes Abbild unserer Realität. Die Bandbreite reicht dabei von erschütternden Krebsdiagnosen, Eltern, die ihr Kind verlieren, schmerzhaften Trennungen, das zermürbende Scheitern an den eigenen Ansprüchen oder traumatischen Erlebnissen. Jedes Schicksal ist anders und es gelingt auf beeindruckende Weise, diese einzufangen und uns einen Einblick in die Vielfalt seelischer Stärke zu geben.

Die Entdeckung der Entschleunigung von herbert Pichler und Pamela Obermaier erschienen bei Berger

Auch hier ist die Anfangssituation jene, dass der Protagonist mit seinem Leben unglücklich ist und dringend eine Wende benötigt. Mit dem Traktor von Salzburg bis zum Nordkap zu fahren ist natürlich eine ganz besondere Wende und ein großer Schritt. Es ist extrem spannend als Leser an dieser Reise teilzuhaben und den Wandel im Inneren wahrzunehmen. Ein super Push, um sich auch über das eigene Leben Gedanken zu machen.

Zum Inhalt:

Der Protagonist ist unglücklich und mit seinem Leben unzufrieden. Aus dieser inneren Verstimmung erwächst eine Midlife-Crisis – doch sie führt nicht in die Ausweglosigkeit oder gar ins Klischee, indem er sich einen Sportwagen und eine junge Freundin zulegt, sondern in einen Umbruch und zu einer bemerkenswerten Idee: Mit einem alten Traktor von Salzburg bis ans Nordkap zu fahren, entpuppt sich als Gelegenheit, das Leben völlig neu wahrzunehmen, Prioritäten und Werte zu überdenken und neu zu ordnen.

Dass auf einer solchen Expedition nicht immer alles problemlos läuft, versteht sich von selbst. Wird der Reisende allen Problemen, die sich ihm und seinem Vorhaben in den Weg stellen, trotzen können? Kann er sein Ziel schlussendlich erreichen? Was lernt er auf seiner Unternehmung? All das und mehr erzählt dieses Buch!

Österreich – Entdecken – Erleben – erinnern von Gerhard Trumler und Johannes Sachslehner erschienen bei KRAL

Bei den wunderschönen und ansprechenden Bildern im Inneren merkt man die Handschrift eines tollen Fotographen. Österreich wird hier in diesem Buch auf eine ganz spezielle Art und Weise porträtiert. Kapiteln wie „Ein Land mit Sinn“ oder „Mythen & Erinnerungen“ machen Österreich lebendig für die Leser. Sehr anspruchsvoll und wunderbar! Ein Buch zum Träumen und Eintauchen, sich treiben lassen und Geschichte erleben!

Zum Inhalt:

Österreich: Das ist Europa hoch konzentriert, ein kleines Land, das mit großartigen Landschaften und Naturwundern aufwarten kann, gleichzeitig aber auch Kristallisationspunkt einer jahrtausendelangen kulturellen Entwicklung. Die Begegnung mit ihr wird zur faszinierenden Wanderung durch Zeiten und Stile: von altersgrauen Burgen bis zu den stolzen barocken Klosterpalästen, von düsteren romanischen Wehrkirchen bis zu den eleganten Prunkbauten des Historismus. Es ist ein Land, in dem sich die Schicksalslinien und Interessen der Völker kreuzten, Boden blutiger Auseinandersetzungen und fruchtbarer Koexistenz, ein Land der Erinnerungen und Reminiszenzen an versunkene Größe, aber auch ein Hort der Hoffnung und Ort der Prosperität, Heimat für die einen und Vaterland für die anderen, kein Reich mehr und keine Insel der Seligen, aber ein sichere Welt, in der man sich zu Hause fühlen kann.

Meisterfotograf Gerhard Trumler hat die schönsten Ansichten dieses Landes in eindrucksvolle Bilder verwandelt, Johannes Sachslehner dazu die Geschichten erzählt.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Lebensstile und Alter

Welcher Lebensstil passt zu uns, was kann man sich für Tipps aus anderen Ländern holen und wie kann man dem Alter entgegenwirken – beides Themen, die aktuell, wie nie zuvor sind und denen ich heute meine 5 Empfehlungen widmen möchte.

Hygge von Jonny Jackson erschienen bei Ars Edition

Hygge ist ein Begriff, der für die dänische Gemütlichkeit und den Lebensstil steht. Warum sind die Dänen so zufrieden und glücklich? Sind sie wirklich die glücklichsten Menschen der Welt? Und wenn ja weshalb?

Hygge ist ein Lebensgefühl, ds die Magie der kleinen Dinge feiert. Es bedeutet Gemütlichkeit, Zusammensein mit lieben Menschen, Picknicks an Sommerabenden und heiße Schokolade in Winternächten. Dieses Wohlfühlbuch gibt Einblicke in die dänische Lebensphilosophie und bietet viele praktische Rezepte, Basteltipps und kleine Anleitungen zum Glücklichsein.

 

Es ist ein kleines, aber feines, sehr hübsch und sympathisch gestaltetes und getextetes Buch, das gute Laune verbreitet, schon während man es liest. Es beschäftigt sich mit den Bereichen – so holst du Hygge in dein Haus, Handarbeiten, Wohnungsdekorationen, Wohlfühlrezepte für gemütliche Abende daheim, Spaß im Freien zu jeder Jahreszeit & einfache Freuden. Ich finde die Idee großartig sich auf besondere und wichtige Werte zu besinnen und wieder zu erinnern, sind es aus der eigenen Kindheit genau solche Momente, an die man sich erinnert. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen und einige schöne Situationen und Momente zu schaffen.

Gesund älter werden von Aruna M. Siewert erschienen bei GU

Der Gu Verlag hat mit diesem Buch ein wirklich tolles Werk geschaffen. Heilpflanzen können vieles bewirken und hier findet ihr viele Infos und Tipps, wie Älterwerden etwas einfacher geht und man sich für sowohl seelische, als auch körperliche neue Herausforderungen Hilfe holen kann. Das Buch ist wirklich sehr hochwertig und hübsch gestaltet und auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Neben Porträts zu den Heilpflanzen gibt es ein großes Kapitel zum Thema Hausapotheke, wo verschiedenste Wehwehchen beschrieben werden und wie Pflanzen dabei helfen können. Großartig und sehr informativ! Ein tolles Nachschlagewerk!

Zum Inhalt:

Der erste umfassende naturheilkundliche Ratgeber für die Silver Generation, der alle relevanten Altersbeschwerden beinhaltet.

Machen sich bei Ihnen die ersten altersbedingten Zipperlein bemerkbar? Grämen Sie sich nicht, denn die Pflanzenheilkunde bietet jede Menge Möglichkeiten, die sich langsam einschleichenden körperlichen und seelischen Unannehmlichkeiten in Schach zu halten oder sogar aufzuhalten. Dieses Buch soll Ihnen Lust machen, sich dem Älterwerden zu stellen und die schönen und entspannten Seiten daran zu erkennen. Der Blick in den Spiegel zeigt uns neben kleinen Fältchen auch die Weisheit eines halben Jahrhunderts und die Schönheit, die in der Gelassenheit und Ruhe dieses Alters liegt. Mit Beschwerden wie Altersweitsichtigkeit, Arthrose, Morgensteifigkeit oder Nykturie (nächtlicher Harndrang) beschäftigt man sich nicht gerne, aber dank der Kraft der Heilpflanzen bekommen Sie diese gut in den Griff. Dieser schön gestaltete Ratgeber zeigt Ihnen, was es mit dem Altern auf sich hat und warum das gar nicht so schwer ist, welche Pflanzen bei den Altersweh-wehchen helfen und welche nebenwirkungsfreien Präparate die Genesung unterstützen.

Ultimative Ausdauer von Mark Sisson erschienen bei Unimedica

Für alle Läufer und Sportler kommt dieses spannende Buch genau richtig. Wie schafft man es die Ultmative Ausdauer zu trainieren. Mark Sisson zeigt uns seinen Weg und lässt uns durch dieses Buch daran teilhaben. Das Buch ist absolut hilfreich und sehr informativ und auch optisch toll aufbereitet. Neben Krafttraining, Sprinttraining bis hin zu ketogenem Ausdauertraining und Infos für eine ausgewogene Ernährung, gibt es noch zahlreiche weitere Kapitel. Es ist ein richtiges Allround Buch – super gemacht und motivierend!

Zum Inhalt:

Vergessen Sie alles, was Sie über Ausdauertraining zu wissen glauben.
Es ist Zeit für das Primal-Prinzip!

Ultimative Ausdauer bringt gehörig frischen Wind in den verfestigten Status Quo des Ausdauertrainings. Dieses Buch fordert alle konventionellen Ansätze heraus, die eine Überbelastung provozieren und trotzdem nur wenig effektiv sind.
Der vorherrschende Cardio-Ansatz führt zu einer Abhängigkeit von Kohlenhydraten, einer extrem stressvollen Lebensweise und einem fast unausweichlichen Burnout. Gleichzeitig sind viele Ausdauersportler, die so trainieren, immer noch zu langsam und schleppen oft zu viel Körperfett mit sich herum.
Mit der Primal-Trainingsmethode, die sich an dem Aktivitätsgrad, der Paleo-Ernährungsweise und den ursprünglichen Bewegungsmustern unserer Urahnen orientiert, stellen sich bereits in kurzer Zeit vielfältige Verbesserungen ein: Überschüssiges Körperfett verschwindet dauerhaft, die Fettverbrennung wird angekurbelt, das Training wird weniger zeitintensiv, dafür aber effektiver, zielgerichteter und zeitlich besser eingetaktet, und übermäßige Erschöpfung, Verletzungen und Krankheiten gehören der Vergangenheit an. Sie trainieren mit mehr Spaß, sind spontaner und müssen sich nicht mehr bedingungslos unflexiblen Trainingsplänen unterwerfen. Im Alltag profitieren Sie von mehr Energie, einer besseren Konzentrationsfähigkeit und mehr Zeit.
Mark Sisson und Brad Kearns beweisen mit ultimative ausdauer eindrucksvoll Schritt für Schritt, zu welch außergewöhnlichen Leistungen der menschliche Körper mit dem richtigen Training und der richtigen Ernährung fähig ist.

Ist das Alter noch zu retten? von Karin Dietl-Wichmann erschienen bei GU

Älter werden ist momentan ein extrem wichtiges Thema, dem zahlreiche Bücher gewidmet werden – mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten. Warum man nichts aufschieben soll und Leben jetzt ist und Neugierde jung hält, verrät euch dieses Buch aus dem Hause GU. Super sympathisch geschrieben, mit Humor versetzt, bringt dieses Buch zum Schmunzeln, aber auch nachdenken. Super nett finde ich auch die Namen der einzelnen Kapitel – Mode kennt kein Alter oder wer nicht alt werden will, muss jung sterben! Super geschrieben, macht es richtig viel Freude dieses Buch in die Hand zu nehmen.

Zum Inhalt:

Ein charmant-unbefangener Aufruf, dem Alter mit Neugierde, Mut, Offenheit und Humor zu begegnen.

„Wann ist ein Mensch alt? Ist Alter nur eine Zahl? Die Summe der gelebten Jahre? Bedeutet Alter immer Krankheit, Einsamkeit und Demenz? Müssen wir jetzt ‚altersgemäß’ den Rest unserer Tage verbringen? Und was ist eigentlich ‚altersgemäß’? Nur nicht auffallen, bescheiden und möglichst wohltätig im Hintergrund bleiben? Wer will das schon! Aber kann man an vorgelebten Einstellungen und Sichtweisen jetzt noch etwas ändern? Die tröstliche Botschaft ist: Man kann! Wir müssen uns neue Ziele setzen. Die Zeit wertschätzen und sie nicht verplempern. Auf uns achten und uns auf keinen Fall gehen lassen. Neues in Angriff nehmen.“ Ein charmant-unbefangener Aufruf, dem Alter mit Neugierde, Mut, Offenheit und Humor zu begegnen.

Mach’s gut`Mach’s Besser! von Volker Ladenthin erschienen bei Echter

Eine kleine Ethik für den Alltag. Wer gerne in bisschen sinieren möchte, ist hier bei diesem Buch zum Thema Ethik genau richtig. Wo fängt Ethik an und wo hört sie auch. Was darf man zulassen und was sollte man verhindern. Zahlreiche Beispiele im Alltag zeigen, dass sich oftmals wenige Menschen mit diesem Thema befassen. Ich finde es toll, dass sich dieses Buch damit beschäftigt. Es beschäftigt sich mit einigen grundlegenden Themen, über die wir uns auch mal Gedanken machen sollten. Lesen lohnt sich!

Zum Inhalt:

Wo fängt Ethik an? Erst bei der Frage, ob man Kriege mit Gewalt verhindern darf? Ob man ein Passagierflugzeug abschießen darf, wenn ein Terrorist es in ein vollbesetztes Fußballstadion steuern will?

Volker Ladenthins Antwort darauf ist ein entschiedenes Nein. Denn sittlich relevant kann alles Handeln sein. Ethische Regeln müssen sich in jeder Situation bewähren, und sei diese noch so banal; auch zu viel erhaltenes Wechselgeld zum Beispiel fordert uns heraus.

Warum das so ist, wie wir sittliche Urteile fällen und vernünftig und verantwortlich zu handeln vermögen, entfaltet Volker Ladenthin in einem alltagsnahen Gedankengang mit vielen Beispielen. Leitfragen sind: Wie fällen wir eine sittliche Entscheidung? Gelten sittliche Urteile für alle Menschen? Wozu brauchen wir Gesetze? Muss Politik sittlich sein? Wann ist die Moralität entstanden? Wie passen Ethik und Religion zusammen?

Viel Freude beim Lesen!

Barbara

Für euch reingelesen…

Dieses Mal habe ich für euch wieder eine bunte Mischung zusammengestellt. Warum der Krieg immer noch in unserern Seelen wirkt ist heute genauso Thema wie Hansi Hinterssers Märchen. Ich finde gerade die Vielseitigkeit der Bücher und Themen die man liest, machen den Zauber aus!

Traumakinder von Jens-Michael Wüstel erschienen bei Lübbe

Ein Thema so aktuell wie nie und dennoch geht es hier um die Traumata unserer Großeltern und Eltern und die Nachwirkungen des 2. Weltkrieges. Krieg und Kämpfe sind auch jetzt bei uns Dauerzustand und so allgegenwärtig in den Medien, dass sie fast als normal hingenommen werden. Dieses Buch bietet eine faszinierende Reise ins eigene Ich, um zu schauen, ob auch in uns ein Trauma begraben liegt und wie man es lösen kann.

Zum Inhalt:

Was hat der Zweite Weltkrieg noch mit Ihnen zu tun? Mehr als Sie vielleicht denken. Jeder Dritte leidet heute unter einer seelischen Störung, hat Albträume, Bindungsängste oder Erschöpfungsgefühle. Ursache können die unverarbeiteten Kriegserlebnisse unserer Eltern und Großeltern sein. Anhand wissenschaftlich fundierter Fallgeschichten erklärt Jens-Michael Wüstel, wie Sie erkennen, ob Sie oder Menschen in Ihrem Umfeld betroffen sind. Und er zeigt, wie Sie die vererbten Traumata verstehen und doch noch verarbeiten.

Hansi Hinterseer – Zeit für Märchen erschienen bei Amalthea

Märchen kann man eigentlich immer lesen, aber wenn es druaßen kalt und dunkel ist, macht es besonders viel Spaß. Hansi Hinterseer, der sympathische Österreicher hat hier in diesem Buch seine Lieblingsmärchen, Sagen, Geschichten und Erzählungen aus seiner Heimat Tirol gesammelt und zu einem Märchenbuch verarbeitet. Es ist ein Buch zum gemeinsamen Lesen und in fremde Welten entführen. Sehr gelungen!

Zum Inhalt:

Der märchenhafte Geschichtenschatz für die ganze Familie.

Zeit für schöne Märchen – die ist immer. Und wenn sie von einem der beliebtesten Tiroler des Landes und frisch gebackenen Großvater zusammengetragen werden, haben die jüngsten und die jung gebliebenen Leser besondere Freude. Neben »Klassikern« aus der Märchenwelt, die Hansi Hinterseer gemeinsam mit Eva Mang behutsam ins 21. Jahrhundert geholt hat, finden sich traditionelle, aus Hansis Heimat stammende Geschichten. Es gibt Märchen aus Wäldern und Bergen, aus der Welt des Wassers, auch Tier- und Musikmärchen sowie herzerwärmende Märchen zur schönsten Zeit des Jahres: Weihnachten. Fünf Geschichten wurden auf Hansis Anregungen extra für dieses persönliche Märchenbuch geschrieben.

Geschichten von Prinzessinnen und Prinzen, Feen, Zwergen, gewitzten Tieren, von Zauberwesen, Geschwisterliebe und dem Sieg des Guten über das Böse werden so manches (Vor-)Leserherz höher schlagen lassen.

Und in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus von Doris Anselm erschienen bei Luchterhand

Ich bin eigentlich kein Fan von Erzählungen und habe Romane im ganzen lieber – aber hier bei diesem Buch gibt es bei mir eine Ausnahme. Anselm schafft es sehr einfühlsam über unterschiedliche Schicksale zu schreiben und uns über Auslöser für Veränderungen in deren Leben zu schildern. Faszinierend und genial!

Zum Inhalt:

Was ist der Auslöser für Veränderung in unserem Leben? Die Nachricht einer längst vergessenen Freundin, eine Kränkung zu viel, eine absurde Passion, der es plötzlich nachzugeben gilt. In Doris Anselms Erzählungen begegnen uns Karrieremenschen und Loser, Charismatiker und Verrannte, die diese Momente lostreten oder erleben. So wechselt ein Schmuckstück den Besitzer, unpersönlich und doch symbolträchtig. Am Ende ist ein Mädchen erwachsen geworden und ihr Lehrer ein Stück kindlicher. Dabei bleibt manches scheinbar Wichtige elegant in der Schwebe, um den Blick fürs Wesentliche zu öffnen. Ereignisse wirken aus der Vergangenheit in eine intensiv wahrgenommene Gegenwart hinein, ein bedrohlicher Unterton schwingt mit, ein böses Wuchern und Wachsen. Doris Anselms Debüt besticht durch seine hellsichtigen Beobachtungen, sprachliche Reife und Vielschichtigkeit.

Mein Lebensglück finden von Karl Frielingsdorf erschienen bei Echter

Für alle Leser unter euch, die sich mit dem Thema Glück und Lebensglück beschäftigen, ist dieses Buch hier mit Sicherheit eine Bereicherung. Wie findet man zu Lebensglück und kann man es beinflussen? Wie kann man mehr leben, als gelebt zu werden? Gerade im Alltag vielleicht ein schweres Unterfangen. Lasst euch von diesem Buch inspirieren – ich bin mir sicher die eine oder andere Hilfestellung ist auch für euch mit dabei.

Zum Inhalt:

Alle Menschen wollen glücklich sein. Kann aber das Leben auch bei Menschen glücken, die in schwierigen Lebenssituationen sind und die existenzielle Probleme haben?

Karl Frielingsdorf ist überzeugt, dass sich immer dann Wege zu einem geglückten Leben auftun, wenn Menschen sich mit ihrem Leben bewusst auseinandersetzen und positiv in die Zukunft schauen können. Diese Erfahrung beruht auf den vielen Lebensgeschichten, die ihm Menschen in therapeutischen Einzelgesprächen, Gruppen und Kursen anvertraut haben. Hier wird deutlich, wie wichtig es ist, dass wir uns die in der Kindheit unbewusst entwickelten Lebensmuster und Überlebensstrategien anschauen, weil sie unbemerkt unser Leben oft bis heute prägen.

Diese Erkenntnisse sowie die neueren Ergebnisse der Entwicklungspsychologie und Hirnforschung können helfen, neue Wege zu einem geglückten Leben zu finden: Schritt für Schritt das Leben selbst in die Hand nehmen und kreativ gestalten.

Prinzip Perma Kultur von Karin Schlieber erschienen bei GU

Dieses Buch bietet für alle Gärtner und auch Jene, die es vielleicht noch werden wollen, viel Futter und Inhalt für Neues. Sich selbst versorgen oder auch nur Highlights für seine Liebsten zu schaffen und gute Lebensmittel zu genießen – hier findet ihr zahlreiche Tipps und Tricks, um auch mit der Natur im Einklang zu gehen und sich von ihr Unterstützung zu holen. Was gibt es Besseres! Ein toll aufbereitetes Buch!

Zum Inhalt:

Selbstversorgung leicht gemacht – nach den Prinzipien der Permakultur im Einklang mit der Natur auch auf kleinstem Raum erfolgreich gärtnern

Viele Menschen legen Wert auf eine nachhaltige und ganzheitliche Lebensweise. Diese Grundprinzipien liegen auch der Permakultur zugrunde, einer Anbaumethode, bei der man im Einklang mit der Natur arbeitet und die natürlichen Lebensgemeinschaften im Garten erhält. Das Tolle dabei: Die Natur nimmt einem sogar einen Teil der Arbeit ab und die Erträge fallen groß aus! Dieser Ratgeber zeigt anschaulich, wie man sich die Prinzipien der Permakultur im eigenen Garten zunutze machen kann: Angefangen vom Kräutertopf auf dem Balkon, über das Gemüse-Hochbeet bis hin zum kompletten Permakulturgarten. Anhand mehrerer Planungsbeispiele für unterschiedliche Bedürfnisse erfahren Sie zusätzlich wie Sie einen nachhaltigen Garten Schritt für Schritt planen. Neben den wertvollen Praxistipps der erfahrenen Permakulturgärtnerin Karin Schlieber durch die Jahreszeiten enthält das Buch zudem nützliche Konservierungstipps und leckere Rezepte. Lassen Sie der Natur ihren Lauf und freuen Sie sich auf reiche Ernte!

Viel Freude beim Lesen!

Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in 5 tolle und sehr spannende, komplett unterschiedliche Bücher. Es gibt eine Entdeckung der Sexualität. Merkel und ihre Flüchtlingspolitik, Sheconomy, Gute Ideen für jeden Tag & Trauma und Gedächtnis.

Spring in eine Pfütze! von Viktoria Sarina erschienen bei Community Editions

Community Editions hat es sich zur Aufgabe gemacht Internet Influencer mit Büchern auf den Markt zu bringen. Dieses Buch ist ein Buch für Ideen, Notizen uvm. mit lustigen Sprüchen und Anregungen, bunt, verrückt und lustig. Jede Menge Möglichkeiten, die es zu entdecken gibt oder auch zu feiern. So zum Beispiel den Tag der Freundschaft – geniale Ideen sind hier auf witzige Art und Weise aufbereitet und machen den Lesern sehr viel Freude. Die beiden Autorinnen sind Österreichs erfolgreiche YouTuberinnen. Reinschauen lohnt sich!

Zum Inhalt:

Für dich haben sich Viktoria und Sarina etwas Besonderes ausgedacht: Eine Mischung aus Sammel-, Tage-, Ideen-, Erinnerungs-, Inspirations- und Ausfüllbuch für jeden Tag. Alle Aufgaben sind kreativ, inspirierend und liebevoll gestaltet.

Dieses Buch soll dich über ein ganzes Jahr hinweg begleiten – egal, ob du am Anfang des Jahres oder mittendrin beginnst. Mach mit und zeige deinen Freunden und der Welt, wie du deinen Alltag bunter machst mit dem Hashtag #springineinepfütze.

Sheconomy von Christiane Funken erschienen bei C. Bertelsmann

Alte Muster aufbrechen und neue Wege gehen – hier in diesem Buch beschreibt Funken die Situatione der Frauen auf dem Arbeitsmarkt und gibt jede Menge Tipps und Tricks, die man beim nächsten Gespräch mit dem Chef oder Personalchef gleich berücksichtigen kann. Die Hoffnung, dass die Führungsebenen in der Arbeitswelt weiblicher werden, stirbt zuletzt! Ein Buch, dass Hoffnung gibt!

Zum Inhalt:

Ein unverzichtbarer Leitfaden für Frauen in der sich rasant wandelnden Arbeitswelt.

Zu keiner Zeit waren Frauen so gut ausgebildet wie heute. Und dennoch scheitern sie immer wieder beim beruflichen Aufstieg. Sind in der mittleren Führungsebene noch verhältnismäßig viele Frauen ›geduldet‹, wird die Luft in den oberen Etagen dünner. Dabei sind Frauen durchweg gute Teamplayer mit psychologischem Gespür, Integrationskraft, Kreativität und Flexibilität – sie können also genau das, was in der neuen, vernetzten Arbeitswelt gefordert wird. Der Wandel der Wirtschaft ist in vollem Gang. Wenn weibliche Führungskräfte und junge Berufseinsteigerinnen sich heute nicht abschrecken lassen, dann ist beiden geholfen: der Wirtschaft und ihnen selbst. Das Buch will aufklären, damit Frauen erkennen können, was sie behindert. Sie sollten wissen, wie die alten, nach wie vor wirksamen, männlich geprägten Strukturen funktionieren. Die Autorin will Frauen anspornen und motivieren, die sich verändernde Wirtschaftswelt offensiv mitzugestalten und auch Macht nicht zu verschmähen.

Die Getriebenen von Robin Alexander erschienen bei Siedler

Ein sehr faszinierendes und interessantes Buch, dass Alexander hier auf den Markt gebracht hat – zu dem höchst brisanten und top aktuellen Thema Flüchtlingspolitik. Es ist ein Buch, dass aufwühlt, erregt und auch schockiert!

Zum Inhalt:

Ein dramatisches Kapitel jüngster deutscher Geschichte – und ein Insider-Report aus dem Innern der Macht.

Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat das Land gespalten – die einen preisen Angela Merkels moralische Haltung, die andern geißeln die Preisgabe von Souveränität. Doch was als planvolles Handeln erscheint, ist in Wahrheit eine Politik des Durchwurstelns, des Taktierens und Lavierens, befeuert von hehren Idealen und Opportunismus. Robin Alexander zeigt, dass die politischen Akteure Getriebene sind, zerrieben zwischen selbst auferlegten Zwängen und den sich überschlagenden Ereignissen.

Robin Alexander blickt als Korrespondent der »Welt am Sonntag« seit Jahren hinter die Kulissen des Kanzleramtes – in seinem Buch, das auf Recherchen in Berlin, Brüssel, Wien, Budapest und der Türkei basiert, rekonstruiert er minutiös die Schlüsselentscheidungen von sechs Schicksalsmonaten – und erzählt am Beispiel des wohl dramatischsten Kapitels der jüngeren deutschen Geschichte davon, wie heute Politik gemacht wird.

Warum wir es tun, wie wir es tun von Susanne Thiele erschienen bei Dumont

Dies ist ein humorvoll geschriebenes, einfach großartiges Buch über die Aufklärung und unsere Sexualität, ganz speziell für Erwachsene. Eine sehr lustige und nette Idee finde ich die teiweise witzigen Überschriften bzw. Zwischenüberschriften. Es ist ein Buch, dass sehr lustig und leicht zu lesen ist, mit fundiertem Hintergrund, aber dennoch amüsant!

Zum Inhalt:

Unserer wahren Natur auf der Spur.

Warum gibt es eigentlich Männchen und Weibchen? Warum vermehren sich Blattläuse jungfräulich, Elefanten aber nicht? Warum haben wir Menschen überhaupt Sex? Wäre es vielleicht besser, wir würden uns auch mit geschlechtsloser Vermehrung begnügen? Bei vielen Lebewesen funktioniert das ganz ausgezeichnet. Zumindest legt dies die Scheidungsrate bei Schimmelpilzen nahe. Die Autoren erklären kurzweilig, warum die meisten von uns keine Zwitter sind, und zeigen, was Frauen und Männer aneinander schön finden. Sie erfahren, warum uns Sex musikalisch gemacht hat und wie unsere behaarten Primatenkollegen, die Gorillas und Bonobos, flirten und ihre Beziehungen pflegen. Waren wir Menschen schon immer monogam? Was bestimmt, wer wir sind und wen wir lieben? Diese und andere Fragen beantwortet dieses humorvolle Aufklärungsbuch.

Liebe – alles nur Biologie?

Neuste Erkenntnisse aus der Sexualforschung und der Evolutionsbiologie

»Noch nie erklärte man mir so schön, wie Sex auf die Welt kam. Sofort lesen!« ARNO WIDMANN, FRANKFURTER RUNDSCHAU

Trauma und Gedächtnis von Peter A. Levine erschienen bei Kösel

Dies ist ein richtig faszinierendes Buch über unser Gedächtnis. Es finden sich hier sehr viele Informationen und Hintergründe, aber auch gute Beispiele aus der Praxis wieder. Wo befinden sich die Spuren unserer Erinnerung in Körper und Gehirn? Ein Thema, das beschäftigt und uns auch nach Lesen dieses Buches nicht so schnell wieder loslässt.

Zum Inhalt:

Können wir unserer Erinnerung trauen? Was ist Erinnerung überhaupt, und wo wird sie gespeichert?

Diesen Fragen geht der Bestsellerautor und Trauma-Experte Peter Levine in seinem neuen Buch auf den Grund. Nach 45 Jahren erfolgreicher Trauma-Forschung und -behandlung kommt er zu dem Schluss: Die einzig verlässlichen Erinnerungen sind die Erinnerungen des Körpers, die dem Bewusstsein nicht unbedingt zugänglich sind. Was wir als Erinnerung oder Gedächtnis bezeichnen, erreicht uns oft unbewusst durch ein Gefühl.

Wir können lernen, die komplexe Interaktion zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Gehirn und Körper besser zu verstehen und so die Einstellung zu einem erlebten Trauma ändern.

Dieses wegweisende Buch zeigt, wie Erinnerung entsteht, wo sie sich verbirgt und wie wir ihr auf die Spur kommen können.

Viel Freude beim Lesen,

Barbara

Wunderstoffe

WunderstoffeMark Miodownik

Wunderstoffe

Zehn Materialien, die unsere Zivilisation ausmachen

 

Wenn wir uns dort, wo wir uns gerade befinden, umschauen, stellen wir fest, dass wir von zahlreichen Materialien umgeben sind, von denen wir profitieren, ohne uns darüber Gedanken zu machen, wie diese Werkstoffe entdeckt und entwickelt wurden und wie sie funktionieren. Hinter die äußere Hülle zu schauen, auf die mikroskopische, makroskopische oder sogar bis zur atomaren Ebene, das lehrt uns der Autor, der englische Materialforscher Mark Miodownik.

Er tut dies auf ausgesprochen unterhaltsame Art und Weise, reichert die Geschichte der Erschließung der wichtigsten Bausteine unserer Zivilisation nicht nur mit großem (und vor allem verständlich vermittelten) Wissen, sondern auch mit interessanten Anekdoten und witzigen Stories an.

Anhand eines Fotos, auf dem der Verfasser auf einer Dachterrasse Tee trinkt, bewegen wir uns von der Welt des äußeren Anscheins hinein in Materialien wie Glas, Holz, Plastik, Porzellan, Beton, Stahl oder Schokolade. Und das ist dermassen spannend, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will. Wir bekommen einen Eindruck über den Aufbau und die Anordnung von Molekülen, das Entstehen von Kristallgittern und die Erklärung, warum Glas durchsichtig ist…

„Wunderstoffe“ ist in kurzer Zeit bereits das zweite Wissenschaftsbuch, das ich gelesen habe, das mich total begeistert. Es macht Materialkunde zu einer spannenden Reise und unbelebte Materie zu faszinierenden Zivilisationsfaktoren: unbedingt lesen, genießen  und staunen!

 

Über den Autor:

Mark Miodownik wurde 1969 geboren und ist Materialwissenschaftler am University College London. Er ist Moderator von Wissenschaftssendungen und schreibt für den Guardian und die Times. „Wunderstoffe“ wurde 2014 als bestes Wissenschaftsbuch des Jahres ausgezeichnet.

 

Details zum Buch:

Copyright der deutschen Ausgabe 2016

Deutsche Verlags-Anstalt

ISBN 978-3-421-04738-0

 

Bettina Armandola

 

Bücher, die unter die Haut gehen

Bücher, die unter die Haut gehen, Gänsehaut verursachen & wundervoll zu lesen sind, habe ich heute für euch zusammengestellt. Es handelt sich aber nicht um Krimis, sondern um Bücher mit Themen und Geschichten, die bewegen.

Das Jahr der Delfine von Sarah Lark erschienen bei Lübbe

Dieses Buch ist zum Träumen, neue Wege gehen und einen Traum erfüllen. Wundervoll geschrieben, dürfen die Leser am Abenteuer von Laura teilhaben, mitleiden und mitleben, sich mitfreuen und Rückschläge einstecken. Jede Seite dieses Buches ist ein Genuss!

Zum Inhalt:

Köln, Gegenwart: Wie soll mein Leben weitergehen?, fragt sich Laura. Jetzt, da ihre beiden Kinder zunehmend selbstständig werden und sich ihr Mann immer weiter von ihr entfernt, denkt Laura an ihren einstigen Traum zurück, Meeresbiologin zu werden. Als sich die Chance bietet, für einige Zeit im Bereich der Wal- und Delfinbeobachtung in Neuseeland zu arbeiten, ergreift sie diese mit gemischten Gefühlen. In Neuseeland eröffnet sich Laura eine ganz andere Welt, und sie findet völlig überraschend eine neue Liebe. Doch kann diese von Dauer sein?

Ein wunderbarer Roman über Liebe und Lebensträume vor herrlicher Kulisse.

Besondere Ausstattung mit Innenillustrationen, Landkarte und Vignetten.

 

Federflüstern von Holly-Jane Rahlens erschienen bei Rowohlt Fotfuchs

Dies ist kein gewöhnliches Buch für Jugendliche, sonder auch für Erwachsene. Ein Thema, dass schon immer fasziniert: Zeitreisen. In diesem Buch einfach großartig aufbereitet, macht es riesengroßen Spaß den kleinen Abenteurern zu folgen und auch Mark Twain zu treffen. Super erzählt und eine richtige Freude dieses Buch in Händen zu halten.

Zum Inhalt:

Nach ihrem aufregenden Besuch in der fernen Zukunft sind Oliver, Iris und Rosa wieder sicher in unserer Zeit angekommen – oder vielleicht doch nicht? Noch ehe die Kinder herausfinden können, was nicht stimmt, erwartet sie schon ein neues Abenteuer: Aus Versehen geraten sie 125 Jahre zurück in die Vergangenheit, ins winterkalte Berlin des Jahres 1891! Genau in das Jahr, in dem der geniale Schriftsteller Mark Twain in Berlin wohnt. Vielleicht kann er den Kindern helfen, zurück ins Heute zu gelangen. Oder müssen sie für immer im 19. Jahrhundert bleiben?

Wieder Land sehen von Christian Firus erschienen bei Patmos

Despressionen sind weitverbreitet und oftmals unbehandelt und verkannt. Wie man wieder Land sehen kann, sich besser fühlen kann und vorallem sich selber helfen kann, erzählt uns hier der Autor Christian Firus. Ein sehr intensives und ernst zu nehmendes Buch!

Zum Inhalt:

Wer an einer Depression erkrankt ist, leidet. Die Stimmung ist gedrückt, die Sorgen nehmen überhand, man fühlt sich den Anforderungen des Alltags nicht mehr gewachsen. So schwer eine Depression auch zu ertragen ist, die Heilungschancen sind sehr hoch.

Christian Firus beschreibt prägnant und einfühlsam, was Betroffene selbst tun können, um ihre Depression zu lindern. Seine Empfehlung: Gut für sich selbst zu sorgen und seine Bedürfnisse, Werte und Grenzen ernst zu nehmen, ist der erste und wichtigste Schritt raus aus der Depression. Zwölf wirksame Strategien leiten dazu an, das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen und damit die Lebensfreude zurückzugewinnen.

Hautnah von Dr. med Yael Adler erschienen bei Droemer

Hier in diesem Buch geht es nur ums Thema Haut. Man erfährt hier alles mögliche wissenswerte über unser größtes Organ. Schwachstellen, Gefühle und auch Krankheiten. Adler ist eine bekannte Dermatologin und weiss, wie sie Inhalte richtig erzählt an ihre Leserschaft übermitteln kann. Herrlich zu lesen und sehr informativ!

Zum Inhalt:

Die Haut beschäftigt uns täglich: Pflege, Sensibilität, Allergien, Anti-Aging, Sonne … Sie ist knapp zwei Quadratmeter groß und umhüllt alles, was wir in uns tragen; sie sorgt dafür, dass wir die Hand wegziehen, wenn wir aus Versehen in ein Messer greifen, schützt uns davor, zu überhitzen oder zu erfrieren, und schirmt uns vor gefährlichen Eindringlingen ab. Keine Erregung, kein Sex ohne – unsere Haut. In ihrem so aufschlussreichen wie unterhaltsamen Buch rückt die fernsehbekannte Dermatologin Yael Adler unserer Haut zu Leibe und erklärt alles, was man über sie wissen will. Sie scheut dabei auch nicht vor Pusteln, Falten, Fußkäse und anderen Tabus zurück. Mit großer Begeisterung erzählt sie, warum Sex schön macht, Männer keine Cellulite bekommen und warum in unserer Haut ganz schön viel Hirn steckt.

Herztöne – Lauschen auf den Klang des Lebens von Martin Schleske erschienen bei ADEO

Herrliche Texte, ein wundervoller Beruf und jede Menge schöner, stilvoller Fotos, zeichnen dieses Buch aus. Eine Perfektion, die seinesgleichen sucht, eine besondere Geschichte und jede Menge Klang. Ein geniales und wundervoll zu lesendes Buch!

Zum Inhalt:

Martin Schleske ist Geigenbauer, weltbekannte Musiker spielen seine Instrumente. In Fachkreisen wird er als „Stradivari des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet. Nur 12 bis 15 Instrumente verlassen jährlich sein Atelier.

Aber Martin Schleske ist zudem jemand, der sich immer wieder neu auf die Suche macht – nicht nur nach dem perfekten Klang, sondern auch nach dem tieferen Sinn im Leben und dem Geheimnis Gottes. Immer wieder werden ihm beim Arbeiten in seiner Werkstatt die Zusammenhänge zwischen Leben und Glauben neu bewusst. Die Geschichten, die Martin Schleske erzählt, sind faszinierende Gleichnisse zu den Themen Inspiration, Weisheit, Gebet, Schönheit, Liebe, Mystik und Seele.

Mit Holzschnitten des Autors und Fotos von Donata Wenders und Tobias Kreissl.

Ich wünsche viel Freude beim Lesen.

Barbara

Die Welt in Bildern

Ich finde es wahnsinnig inspirierend und wunderschön entspannend zugleich, wenn man ein tolles Buch mit wundervollen Fotographien in Händen hält und darin entspannt blättern kann. Es sind hier gerade 4 wundervolle Bücher auf den Markt gekommen, die ich euch unbedinz zeigen muss. Ich bin eingetaucht in fremde Welten, hab andere Blickwinkel gesehen, Gänsehaut bekommen und mich treiben lassen. Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit mit diesen tollen Büchern und freue mich über euer Feedback, wenn ihr sie gelesen habt.

Neue Weltbilder – atemberaubende Ansichten unserer Erde erschienen bei Frederking & Thaler

Dieses Buch ist einfach WOW. Es zeigt einzigartige Fotos unserer Erde, wie ihr sie noch nie gesehen habt. Wunderschön, inspirierend, atemberaubend und einzigartig! Und noch toller finde ich, dass den Beginn mein Wien mit dem Wiener Rathaus macht 🙂 Die Aufnahmen sind extrem gut gemacht und zeigen nach sicherlich langer Arbeit das perfekte Foto. Man sieht Städte, Landschaften genauso wie Naturgewalten. Ein wunderschönes Buch! Es ist, als wäre mal selber dort!

Zum Inhalt:

Fliegen Sie um die Welt!

Die Fortsetzung des Erfolgstitels – neue atemberaubende Luftbilder von AirPano: Spannende Kugelpanoramen, coole Drohnenfotografie und staunenswerte Erdbilder aus Helikopter, Flugzeug und Ballon setzen die Erfolgsgeschichte des Bildbandes fort. Die künstlerischen Natur- und Städteaufnahmen, mal ganz nah dran, mal sehr weit weg, sind wieder Weltklasse. So haben Sie die Alpen, die Niagarafälle und Norwegens Fjorde garantiert noch nicht gesehen!

Die letzten Nomaden der Mongolei von Frank Riedinger erschienen bei National Geographic

Die Mongolei ist für mich seit meiner Kindheit einfach faszinierend und umso mehr freut es mich jetzt diesen grandiosen Bildband in Händen halten zu können. Die letzten Nomaden werden hier abgelichtet und gezeigt. Sie sind eins mit der Natur und leben ihr ganz spezielles, eigenes Leben. Man wird als Tourist niemals so nahe an sie herankommen und darf durch dieses wunderbare Buch einen Einblick in ihr Leben bekommen. Nicht nur die Fotos, sondern auch die Texte sind super ausgewählt und wunderbar zu lesen.

Zum Inhalt:

Zwischen Russland und China liegt ein einzigartiges Steppenland. Frank Riedinger, preisgekrönter Autor und Fotograf, bereist die Mongolei seit vielen Jahren. In seinem Bildband taucht er tief ein in die Kultur dieses Landes, erzählt von Begegnungen mit den freundlichen Menschen, von Festen, Traditionen und Ritualen. Er besucht Schamanen und Adlerjäger und zieht mit den Nomaden durch menschenleere Landschaften und sagenhafte Natur.

Namibia – Leben in extremer Landschaft erschienen bei National Geographic

Mit Namibia verbinden die meisten wahrscheinlich nur Wüste, aber hier gibt es so viel mehr zu entdecken und zu erleben. Das Leben in extremer Landschaft wurde hier in diesem einzigartigen Bildband von Katja und Josef Niedermeier einfach großartig zusammengestellt. Die Texte über die einzelnen Regionen sind unsagbar toll geschrieben und machen richtig Lust auf die jeweils nächsten Seiten. Dieses Buch ist wie eine Reise in eine andere Welt!

Zum Inhalt:

Extrem faszinierend!

Gluthitze, Dürre, Eisregen und dichter Nebel. Namibia ist unwirtlich und dennoch voller Leben. Katja und Josef Niedermeier bereisten dieses faszinierende Land und fanden Überlebenskünstler. 1000-jährige Pflanzen in der Pränamib, Chamäleons und Käfer im tiefsten Dünensand. Sie begegneten Farmern, die der Erde Nahrung abtrotzen und alten Volksgruppen, die nicht nur die Dürre bedroht. Ein Bildband-Porträt über Namibia und über Afrika im Wandel.

Sternbilder – Die Alpen bei Nacht erschienen bei Frederking & Thaler

Diese Aufnahmen habt ihr mit Sicherheit noch nie gesehen, man bekommt Gänsehautfeeling pur und darf mitten in der Nacht auf den Bergen unterwegs sein und sich die großartigsten Sternbilder anschauen, die es zu sehen gibt. Und dass in unserer Heimat, als Teil der Alpen. Wundervolle fast kunstvolle Fotographien und dazupassende Erklärungen warten hier auf die begeisterten Leser. Es ist ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen kann und immer wieder sehr gerne zur Hand nimmt. Und vielleicht wird ja auch die Wanderslust bei euch erweckt und ihr wollt so ein Spektakel gerne selber sehen!

Zum Inhalt:

Blutmond und Sternschnuppenregen!

Wenn es Nacht wird in den Alpen, gehört den Sternen die Bühne. Wie ein glitzernder Saal spannen sich Millionen funkelnder Lichter am Firmament. Was kaum jemand zu sehen bekommt, zeigt dieser Bildband: rare Aufnahmen der menschenleeren Alpen, faszinierende Bilder vom Band der Milchstraße, Sternbilder in seltener Pracht und spektakuläre Bergfotografie im Licht der Dämmerung. Magische Bilder, untermalt mit Wissenswertem zu Natur und Astronomie.

Viel Freude beim Schauen und Träumen!
Barbara

Biographien & Wissen

Heute möchte ich euch gerne ein paar spannende Biographien und zwei tolle Wissensbücher zum Thema Gesundheut und Kunst vorstellen. Für Alle, die sich immer gerne weiterbilden und intellektuelle Bücher und Themen mögen, werden diese Bücher eine wahre Freude sein!

Robert Redford – die Biographie von Michael Feeney Callan erschienen bei Droemer

Robert Redford ist einer der ganz ganz Großen und dies nicht nur in Hollywood. Seine Biographie zu lesen ist eine tolle Sache, man erfährt so viel mehr, als es bisher an Infos aus den Medien gab. Es ist seine Geschichte, einfühlsam und wundervoll geschrieben, mit zahlreichen Hintergründen und Infos zum Genie Redford. War einem Redford schon vorher sympathisch, ist man nach Lesen dieses Buches ein Superfan! Ein großartiges Buch über einen großartigen Menschen! Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Robert Redford ist der umschwärmte Frauenliebling des amerikanischen Films. Mit ihm verbinden wir Kino-Highlights wie Der Clou, Der große Gatsby, Jenseits von Afrika und Aus nächster Nähe. Sein Privatleben hat Redford immer vor der Öffentlichkeit abgeschirmt. In dieser großen Biographie tritt nun der Mensch Robert Redford erstmals ins Rampenlicht. Es ist das facettenreiche Porträt des Filmstars, Regisseurs und Produzenten, der als Jugendlicher der familiären Enge nach Europa entfloh und unter schwierigen Bedingungen seine Schauspielerkarriere begann; die bewegende Lebensschau des Förderers des unabhängigen Films und politisch engagierten Umweltschützers, der sich vehement für alte amerikanische Werte wie Toleranz und Offenheit einsetzt und mit seiner deutschen Frau, der Künstlerin Sibylle Szaggars, fernab des Hollywood-Glamours in den Bergen von Utah lebt.

Gesundheit ist kein Zufall von Peter Spork erschienen bei DVA

Dieses Buch ist einfach großartig geschrieben. Sprok schafft es schwierige Themen optimal an die Leser zu vermitteln und auch schwer verständliche Inhalte einfach niederzuschreiben. Super spannend ist auch der Inhalt. Nach lesen dieses Buches sieht man die Welt definitiv mit anderen Augen!

Zum Inhalt:

Warum unsere Gesundheit bei den Großeltern beginnt und bei den Enkeln nicht endet.

Noch weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit ändert sich derzeit das Verständnis der Fachwelt von dem, was Gesundheit ist und wie die sogenannten Volkskrankheiten entstehen. Bahnbrechende neue Erkenntnisse der modernen Biologie zeigen: Gesundheit ist kein Zustand. Gesundheit ist auch nicht das Gegenteil von Krankheit. Wir werden nicht gesund oder krank geboren. Gesundheit ist ein andauernder Prozess. Die Zellen des Körpers arbeiten unentwegt gegen Alterung und Krankheit. Sie erinnern sich dabei an Umwelteinflüsse und die Folgen des eigenen Lebensstils. Sogar die Erfahrungen der Eltern und Großeltern, deren Ernährungsgewohnheiten oder seelischen Belastungen sind molekularbiologisch gespeichert. Besonders wichtig sind zudem die Erlebnisse aus der Zeit vor und nach der Geburt. Gesundheit ist ein generationenübergreifendes Projekt.

Der Wissenschaftsautor Peter Spork schildert anschaulich und spannend, wie die Weitergabe von Gesundheit und Persönlichkeit funktioniert und wie wir die zugrunde liegenden Prozesse steuern können. Er macht auch klar, wie wir als Eltern und Großeltern unseren Kindern und Enkeln den Weg in ein langes, gesundes und glückliches Leben bereiten können.

Unsterbliche Paare von Hermann Wohlgschaft erschienen bei Echter

Eine Kulturgeschichte der Liebe – Band 3 – Realismus – Moderne – Postmoderne.
Für alle belesenen und kusntinteressierten Menschen ist diese Reihe und somit auch dieser 3 Band ein wahrer Genuss. Ein äußerst informativer und intensiver Inhalt. Wunderbar aufbereitet und sehr übersichtlich, ist dieses Buch ein Nachschlagewerk der Sonderklasse. Auf einen Blick findet man alles, was man braucht und lesen möchte und hat jede Menge Freude!

Zum Inhalt:

Auch im zweiten Band seiner „Kulturgeschichte der Liebe“ stellt Hermann Wohlgschaft Liebesbeziehungen und „unsterbliche“ Paare vor, diesmal aus der Zeit der Reformation bis zur Romantik.

„Unsterblich“ sind die beschriebenen Liebespaare im Sinne der Berühmtheit, der Unvergesslichkeit, vielleicht aber auch in einem tieferen, theologischen Sinne.
Hermann Wohlgschaft zeichnet darin farbige Bilder von fiktiven Paaren aus der Weltliteratur und von Paaren, die wirklich gelebt haben. Er schildert gelungene, aber auch hochproblematische Partnerbeziehungen, die in vielen Fällen zerbrechen. Wie im ersten Band werden zeittypische Elemente, etwa das barocke Lebensgefühl oder das romantische Liebeskonzept, mit zeitlosen Wesenszügen einer personalen Liebe konfrontiert. Als reformorientierter Christ wirbt der Autor für ein neues, zugleich biblisch fundiertes Verständnis von Ehe und Partnerbeziehung.

Autor:
Hermann Wohlgschaft, Dr. theol., geboren 1944; seit 1974 Priester der Diözese Augsburg (Kaplan, Sekretär bei Bischof Josef Stimpfle, Studentenpfarrer, Stadtpfarrer, Klinikpfarrer); von 2002 bis 2015 Leiter der Klinikseelsorge in Günzburg.

Christian Kern – ein politisches Porträt von Robert Misik erschienen bei Residenz

Für alle, die innenpolitisch interessiert sind, ist dieses Buch genau richtig. Unser neuer Kanzler – wer ist das eigentlich – was hat er vor und was bewegt ihn? All diese Fragen werden von Misik in diesem Buch – mit einem politischen Porträt, keinem persönlichen, an die Leser gebracht. Ein wirklich sehr informatives und gut geschriebenes Buch!

Zum Inhalt:

Wie er tickt, was er will, wie er regiert.

Als Christian Kern zum Bundeskanzler aufstieg, ging ein Ruck durch das Land. Wer ist der neue Kanzler und SPÖ-Vorsitzende? Welche Pläne hat er, und kann er sie realisieren? Der Autor Robert Misik hatte seit den ersten Tagen von Kerns Kanzlerschaft einzigartige Einblicke hinter die Kulissen und führte viele Gespräche mit dem Kanzler, seinem Team und seinen Weggefährten. Das politische Porträt aus der Nähe beschäftigt sich mit den Fragen: Wie tickt Kern, was treibt ihn an? Kann er die Sozialdemokratie modernisieren? Wie will er das Land vorwärtsbringen?

Ein spannendes Buch über die Person Christian Kern und seinen politischen Werdegang.

Franz Joseph und seine Familie – Ein Kaiser blickt zurück – von Sigrid-Maria Grössing erschienen bei Überreuter

Dieses Buch lässt uns Leser tief und intensiv in die Geschichte des Kaisers eintauchen und man erfährt so viel mehr, als man zuerst denkt. Es ist ein sehr persönliches Buch, wo auch der Kaiser selber zu Wort kommt. Immer wieder gibt es einige alte Familienfotos, die dem Buch einen ganz besonderen Reiz geben. Für mich persönlich gab es einige Informationen, die ich bisher nicht wusst – so zum Beispiel über die Epilepsie des Kaisers seit seiner Geburt oder auch seine letzte Handlung/Tat als Kaiser, mit der er den ersten Weltkrieg ins Laufen gebracht hat. Extrem spannend geschrieben bietet dieses Buch ein großartiges Wissen!

Zum Inhalt:

Die Habsburg-Expertin Dr. Sigrid-Maria Größing charakterisiert Franz Joseph I. und seine Ära nicht aus historischer Distanz, sondern lässt den Kaiser selbst zu Wort kommen. Durch diesen unmittelbaren Zugang gelingt ihr ein sehr menschliches Porträt des zum Mythos gewordenen Herrschers – ein faszinierendes, ungewöhnliches Buch.

10. September 1916: Am Todestag von Kaiserin Elisabeth betritt der alte Kaiser Franz Joseph I. die Kapuzinergruft, um seiner vor 18 Jahren ermordeten Gemahlin zu gedenken. Seit zwei Jahren tobt ein entsetzlicher Krieg, der Fortbestand des Habsburgerreiches steht auf dem Spiel. An den Särgen seiner Vorfahren legt er Rechenschaft ab über knapp 70 Regierungsjahre.

Die Bilanz fällt ernüchternd aus und steckt voller Zweifel: Waren seine politischen Entscheidungen korrekt gewesen? Hatte er die Zeichen der Zeit, die auf Veränderung standen, richtig gedeutet? Oder war er gar schuld daran, wenn nun das 650-jährige habsburgische Erbe verloren ging? Auch die Schicksalsschläge in seiner Familie lasten schwer. Hätte er den Bruder Maximilian, Kaiser von Mexiko, vor der Hinrichtung bewahren können? Wäre die Tragödie von Mayerling zu verhindern gewesen, hätte er seinem Sohn Rudolf mehr väterliche Liebe und Respekt entgegengebracht?

Knapp zwei Monate später stirbt der Kaiser. Eine Epoche geht zu Ende, unwiderruflich.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!
Barbara