Inspirationen

Heute habe ich in einige sehr unterschiedliche Bücher für euch reingelesen. Mit ihnen kann man tagelang schmökern und sich treiben lassen. Es geht um mutige Frauen, eine tolle Fotographin und jede Menge Geschichte. Einfach eine großartige Mischung.

Annie Leibovitz – The early years, 1970 – 1983 erschienen bei Taschen

Annie Leibovitz ist eine Ikone und es ist eine Freude die Fotos dieser frühen Jahre zu sehen. Einige von Ihnen sind wahre Ikonen geworden und jeder kennt sie. Herrliche Fotos toller Menschen, so unterschiedlich wie die Fotos – gekonnt in Szene gesetzt und einfach traumhaft anzuschauen. Für Alle, die Fotographien mögen und gerne an der Geschichte unserer Zeit teilnehmen möchten.

Zum Inhalt:

The Early Years kehrt zu den Ursprüngen der mittlerweile legendären Fotografin zurück. Als Fotografin für das Rolling Stone-Magazin in den 1970ern, damals noch die „Gegenkulturbibel der Babyboomers“ (New York Times), wurde sie mit ihren Aufnahmen von John Lennon, den Stones, Bruce Springsteen, Gonzo-Journalist Hunter S. Thompson und anderen Counterculture-Größen international bekannt. Diese Sammlung zeichnet diese turbulente Ära nach, in der Annie Leibovitz zu ihrem Signature Style fand und den Grundstein zu einer einzigartigen Karriere legte.

Der grosse illustrierte Atlas Österreich-Ungarn von Wilhelm J. Wagner erschienen bei KRAL

Wenn man dieses hochwertige und massive Buch in Händen hält, weiß man auf den ersten Blick, das man hier etwas tolles hat, mit dem man sich lange Zeit beschäftigen kann. Extrem hochwertig und vielseitig gestaltet wird hier wirklich alles über das Habsburgerrreich, Mächte und Menschen darin, sowie den großen Krieg gezeigt, erzählt und veranschaulicht. Es ist ein Lexkion der Sonderklasse, wie ein Roman geschrieben, nur viel intensiver. Voller Bilder, Skizzen, Karten und Historie – ein Traum für alle Geschichtsfans und ein Muss für jede anständige Bibliothek.

Zum Inhalt:

– „So ein Buch, so einen Atlas hat es in dieser Form und mit diesem Inhalt nie zuvor gegeben. (…) Ein Atlas, der die Landschaften der alten Monarchie in all ihren Schönheiten zeigt, der uns die Menschen und deren Lebensart in liebenswerter Form nahebringt, der uns die Vielfalt, die Buntheit, die Lebensfreude der Menschen nachempfinden lässt, könnte missverstanden werden als Versuchung, jenen Zeiten nachzutrauern. (…) Nein, das ist kein Atlas der Nostalgie. Es ist der gelungene Versuch, uns zu erläutern und verstehen zu lassen, wie all die Völker um uns wurden, was sie heute sind. Und wir mit ihnen. Sie alle sind noch immer, oder besser: schon wieder, unsere engsten Nachbarn. Ein Buch, das uns das Gestern vorführt, um uns das Heute einschätzen und schätzen zu lassen.“ (Aus dem Vorwort von Dr. Hugo Portisch)

Wilhelm J. Wagner lässt in diesem opulenten Band die Epoche der österreichisch-ungarischen Monarchie neu erstehen: Anhand zahlreicher zeitgenössischer Karten, Pläne aus alten Schulatlanten, Fotos aus Privatarchiven aus den Jahren 1804 bis 1916 präsentiert er die bunte Vielfalt der einzelnen Kronländer und ihrer Völkerschaften, der habsburgischen Stadtkultur, des kulturellen Reichtums der Donaumonarchie, aber auch die Probleme ihrer Einwohner. Der letzte Teil widmet sich dann dem „Großen Krieg“, der Europa im 20. Jahrhundert erstmals erschütterte und aus dessen Folgen sich die anschließenden Katastrophen ergaben, die bis heute nachwirken.
Entstanden ist so ein farbenprächtiges, faszinierendes Kaleidoskop einer vergangenen Welt, die immer noch viele Menschen fasziniert und die Gesamtausgabe einer Trilogie der jüngeren Geschichte der Habsburger-Monarchie, die umfassend, sachkundig und wertfrei über einen prägenden Zeitraum der mitteleuropäischen Geschichte berichtet.

Wonder Girls von Paolo Gianturco und Alex Sangster erschienen bei Elisabeth Sandmann

Gebt den Kindern das Kommando – so heißt schon ein Lied. Kinder denken an die Zukunft, mehr als es oftmals die Erwachsenen tun, sie sehen die Welt aus anderen Augen. So auch unsere Wonder Girls in diesem Buch. Eine großartige Idee ein eigenes Buch über diese jungen und starken Frauen herauszubringen. Es ist ein Buch gepackt mit viel Wissen, einfühlsamen Geschichten, tollen und starken Fotos und einer Menge mutiger Mädchen, die aufstehn für das, was sie ändern möchten. Nehmt euch ein Beispiel, lest dieses Buch und tut etwas gutes, unterstützt die Mädchen in diesem Buch, folgt ihrer Geschichte und helft. Starke Frauen können so viel bewegen!!! Ein wundervolles und inspirierendes, hochwertiges und schönes Buch!

Zum Inhalt:

Die Revolution wird angeführt werden von einem 12-jährigen Mädchen.

Junge Heldinnen aus dem echten Leben zwischen 10–18 Jahren! Sie setzen sich ein für Bildung, Gesundheit, Gleichberechtigung und Umwelt, sie engagieren sich gegen Gewalt, Menschenhandel und Krieg. Sie bringen sich selbst in Gefahr – und ihr Mut und ihre Visionen wirken ansteckend. In diesem Buch kommen Mädchen u.a. aus Afrika, den USA, Mexiko, Thailand, Schweden, Afghanistan, Deutschland zu Wort, die die US-amerikanische Fotografin Paola Gianturco zusammen mit ihrer damals 11-jährigen Enkeltochter Alex ausfindig gemacht und interviewt hat. Es sind Mädchen, die sich mit Regierungsvertretern anlegen, um soziale Konflikte zu lösen, Kinderehen unter Strafe zu stellen, Mädchenrechte zu stärken oder auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen.

Diese Mädchen gehen nicht nur gemeinsam auf die Straße, sie schreiben Blogs und Petitionen, produzieren Radiosendungen und versuchen über soziale Netzwerke ebenso wie gemeinsame Aktionen vor Ort ihre Ziele zu erreichen. Viele dieser Mädchen waren lange unsichtbar, aber es gab sie schon, bevor die Schwedin Greta Thunberg eine ganze Generation aufrüttelte.

Paola Gianturco und Alex Sangster sind mitreißende Bilder und Interviews gelungen, die unverstellt und natürlich etwas von der Energie und Begeisterung widerspiegeln, mit der diese Mädchen ihre Aktionen in Non-Profit-Organisationen verwirklichen.

Mit einem Gespräch zwischen Senta Berger und der jungen Aktivistin Sandy Alqas Botros

Haderer Skizzenbuch erschienen bei Scherz und Schund

Haderer ist ein wahrer Meister und seine Skizzen und Illustrationen sind so pointiert und getoffen, einfach unglaublich. Heute halte ic sein aktuellstes Skizzenbuch in Händen und freue mich gerade auf jeder Seite, lache und schmunzle. Was will man mehr? Ein unglaubliches Genie. Hier muss man einfach reinschauen und sich an den Studien und Porträts freuen. Ein grandioses Geschenk.

Zum Inhalt:

Die pure Lust an der Linie, an der Gestaltung, am Prozess!

Das Haderer Skizzenbuch ist da!
Portraits, Bäume, Kinder, Tiere, Entwürfe, Studien, Schuhe,
Vorzeichnungen für MOFF, Alltagssituationen undsoweiterundsofort.
Auf 144 Seiten. Ein Buch für viele Stunden, wir entdecken immer wieder neue Details! Das Original hat Gerhard Haderer über 2 Jahre lang als persönliches Notizbuch immer mit sich herumgetragen und wir haben es 1:1 abgedruckt!
(Nur 2 private Telefonnummern und eine Adresse entfernt).
Kurz gesagt: Der Hammer! Gerhard hat es als „Mein schönstes Buch bisher“ bezeichnet. Juhu! Viel Spaß damit, liebe Leute!

Access for all erschienen bei Park Books

In diesem hochwertigen und sehr speziellen Buch dreht sich alles um Sao Paulos Architektur und Infrastruktur. Obwohl das nicht für jeden interessant ist, ist dieses Buch super spannend und vielseitig. Mit vielen tollen Fotos und englischen Texten dazu. Es ist eine grandiose Zusammenfassung vieler spannender Inhalte über Sao Paulo und seine Entwicklung. Extrem interessant, vorallem für Architekturfans.

Zum Inhalt:

Like all mega-cities around the globe, São Paulo faces huge challenges. Yet despite these manifold and daunting tasks, the Brazilian metropolis has since the 1960s  maintained a prudent policy of investing in communal infrastructure, thus providing inclusive places and spaces for all of its 20m-population. While many cities aim for a “Bilbao-effect” by funding iconic, tourist-orientated projects such as museums or theatres, São Paulo persistently supports programs and usages that serve its permanent residents.

This book, published in conjunction with an exhibition at A.M. Architekturmuseum der TU München, features a selection of these buildings and programs from five decades. Ranging from a simple canopy over a public park to vast multifunctional buildings, they provide spaces for sports and culture, education, healthcare, or gastronomy. Rather than merely serving a specific purpose, their key role is to be places for people spending time together.

With contributions by Renato Anelli, José Tavares Correia de Lira, Fraya Frehse, Vanessa Grossman, Andres Lepik, Ana Luiza Nobre, Daniel Talesnik, and Guilherme Wisnik; and a conversation with Paulo Mendes da Rocha and Marta Moreira by Enrique Walker. Photographs by Ciro Miguel

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Wir waren eine gute Erfindung

Wir waren eine gute Erfindung Joachim Schnerf

Wir waren eine gute Erfindung

 

Der erste Sederabend ohne seine geliebte, unlängst verstorbene Frau Sarah steht Salomon bevor. Schon beim Erwachen ist alles anders als die Jahre zuvor, ausgenommen die Albträume von Auschwitz, in das der kleine Salomon mit seiner Familie verschleppt wurde, die ihn in den Nächten heimsuchen. Seine Methode, mit den Schrecken dieser Zeit umzugehen, bestand schon immer darin, Holocaust- und KZ- Witze zu reissen…

Das fand die Verwandtschaft immer peinlich und unangenehm und trotzdem traute sich keiner etwas zu sagen. Schließlich war niemand sonst in der Familie den Nazis zum Opfer gefallen und somit stand es Salomon zu, damit umzugehen, wie er es wollte.

Nun sind die beiden Töchter erwachsen und wie Hund und Katz, der eine Schwiegersohn ein Konfliktvermeider, der andere ein charmanter Lügner, es gibt zwei Enkelkinder und Salomon weiss nicht, wie er diesen ersten Sederabend mit seinen zahlreichen jüdischen Ritualen ohne seine Frau über die Bühne bringen soll, wo es ihm selbst gesundheitlich auch nicht gerade prächtig geht.

Den ganzen Tag suchen ihn Erinnerungen an sein Leben heim, die Hochzeit mit seiner Frau, die Geburt der Kinder, seine Ängste und Versäumnisse…Und der Leser lernt so die alles andere als perfekte Familie kennen, über die noch immer der Schatten der NS- Zeit hängt. Mit beißendem Humor, Traurigkeit und Hoffnung erzählt der Autor seine Geschichte, die mir die Familienmitglieder nicht gerade sympathisch gemacht, mir aber einige interessante Einblicke in das jüdische Leben gegeben hat!

 

Über den Autor:

Joachim Schnerf wurde 1987 in Strasbourg geboren und ist Lektor für internationale Literatur in Paris. „Wir waren eine gute Erfindung“ ist sein zweiter Roman, der bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

 

Details zum Buch:

2019

Verlag Antje Kunstmann

ISBN 978-3-95614-315-1

 

Bettina Armandola

Der Spaziergänger von Aleppo

Der Spaziergänger von Aleppo.jpgNiroz Malek

Der Spaziergänger von Aleppo

Aus dem Arabischen von Larissa Bender

 

Wenn Krieg zum Alltag wird: Niroz Malek lebt in Aleppo. Er berichtet von fallenden Bomben, Maschinengewehrsalven, Toten, Verschütteten, im Kampf Gefallenen. Aber er erzählt auch von Träumen, Literatur, Musik und Menschlichkeit.

In 57 Miniaturen setzt sich der Autor mit dem Leben in Syrien auseinander. Die jahrhundertealte Kultur hat ihn geprägt, seine Texte sind keine reißerische Berichterstattung, sondern ganz persönliche, poetische Geschichten aus Aleppo. Er lebt gleichzeitig in einer Welt der Erinnerungen, auch was private Beziehungen betrifft, als auch in der Gegenwart mit ihren Militärkontrollen und Bomben.

So vermischen sich die Welt der Bücher, Bilder und Musik mit der des Kriegsalltags. Die kurzen Texte wurden zumeist auf Facebook veröffentlicht, an eine Publikation in Syrien war nicht zu denken.

Die Spaziergänge nehmen den Leser mit in eine Stadt, die den Frieden nur mehr aus Erzählungen kennt und zeigt uns dennoch, dass auch in Zeiten des Krieges Kunst, Kultur und Träumen überlebensnotwendig sind! Gerade durch ihre Kürze sind die Texte sehr berührend und prägnant, wichtige Einblicke, die zum Nachdenken anregen!

 

Über den Autor:

Niroz Malek wurde 1946 in Aleppo geboren und hat bisher 8 Bände mit Erzählungen sowie 6 Romane veröffentlicht.

 

Details zum Buch:

2017

Weidle Verlag

ISBN 978-3-938803-83-7

 

Bettina Armandola

Lasst sie fliegen

Lasst sie fliegenZiauddin Yousafzai

Lasst sie fliegen

Wie Malalas Vater seiner Tochter ein selbstbestimmtes Leben ermöglichte

 

Ziauddin Yousafzai ist ein Feminist. Er ist dazu geworden, obwohl er so aufgewachsen ist wie die meisten Pakistaner, nämlich in der Überzeugung, dass Jungen mehr wert sind als Mädchen. Und natürlich hinterfragt man als Kind nicht, warum man als Sohn von den Frauen der Familie bedient wird. Dennoch regt sich in Ziauddin schon bald das Gefühl, dass Ungerechtigkeit herrscht, denn er beobachtet, wie seine Schwestern erzogen werden und dass Mädchen nur bis zu einem bestimmten Alter in die Schule gehen dürfen und dann zuhause auf ihre Rolle als Ehefrau und Mutter vorbereitet werden.

Gerade diese Erkenntnis ist es, die den jungen Mann gemeinsam mit seiner Frau Tor Pekai, die aus einfachen Verhältnissen stammt, dazu veranlasst, in der von ihm gegründeten Schule besonderes Augenmerk auf die Förderung von Mädchen zu legen. Denn seine Tochter Malala öffnet ihm die Augen noch ein bisschen mehr. Sie ist die erste Frau in seiner Familie, die der stolze Vater im Stammbaum vermerken lässt- etwas absolut Unübliches, da sonst nur Söhne eingetragen und gefeiert werden! Ihre Begierde nach Wissen, ihre Liebe zu den Menschen und die Überzeugung, dass Mädchen das Recht auf Bildung und ein selbstbestimmtes Leben haben, teilt die junge Malala mit ihrem Vater, mit dem sie gemeinsam eine Kampagne für das Recht auf Bildung für Frauen führt.

Auch die Taliban schaffen es nicht, den Kampf der Yousafzais, die allein durch das Vorleben ihrer Werte viele Menschen von der Gleichberechtigung überzeugen konnten, zu stoppen. Nachdem auf Malala geschossen wurde und die Familie nach Birmingham ausreiste, lebte sie ihre Überzeugung weiter. Die wiedergenesene Malala erhielt den Friedensnobelpreis für ihr Engagement, das auch vor Gewalt nicht wich…

Dieses Buch ist ein wunderbares und beeindruckendes Bekenntnis zu Menschlichkeit und Gleichberechtigung und hat mich sehr beeindruckt! Die junge Aktivistin Malala kennt wohl jeder, ebenso faszinierend aber finde ich die Lebensgeschichte ihres Vaters Ziauddin, der es seiner Tochter ermöglichte, die Flügel auszubreiten und zu fliegen!

 

Über den Autor:

Ziauddin Yousafzai wurde in Pakistan geboren und setzt sich als UN- Berater für Internationale Bildung ein, sowie als Bildungsattaché des Pakistanischen Konsulats in Birmingham für Menschenrechte und Bildungsgleichheit. 2013 gründete er mit seiner Tochter die Malala-Stiftung für die Schulbildung von Mädchen.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2019

hanserblau Verlag

ISBN 978-3-446-26262-1

 

Bettina Armandola

 

Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in sehr informative und vielseitige Bücher. Es geht um Verhaltenssüchte, Selbstbewusstsein, die Villen vom Traunsee, die Obamas und Begegnungen mit Verstorbenen. Keine leichte Lektüre, aber dafür sehr bereichernd! Aber seht am Besten selber!

Brücken zwischen Leben und Tod von Iris Paxino erschienen bei Verlag freies Geistesleben

Dieses Buch beschäftigt sich mit einem Thema, mit dem wir uns oft nicht auseinandersetzen wollen. Dieses Buch erzählt von der Arbeit der Autorin, ihren Erlebnissen und schildert aufwühlend zahlreiche Situationen, in denen sie mit Verstorbenen kommuniziert hat. Es zeigt eine andere Seite, die es lohnt sich anzuschauen.

Zum Inhalt:

Was geschieht mit der Seele eines uns lieben Menschen nach seinem Tod? Kann es noch ein gemeinsames Leben mit den Verstorbenen geben? Wie können wir das in Erfahrung bringen? Iris Paxino erzählt lebensnah und bewegend aus ihren eigenen Erfahrungen mit Verstorbenen und als psychologische Begleiterin von Hinterbliebenen.

Hope, Never Fear von Michelle und Barack Obama erschienen bei Elisabeth Sandmann

Dieses Buch und die Bilder darin berühren die Seele und zeigen wichtige und bedeutende Momente des ehemaligen US Präsidentenpaares, berühmt, wie kein anderes. Wunderschön zusammengestellt darf man hier an den wichtigsten Stationen noch einmal teilhaben und sie erleben und sieht die enge Verbundenheit des Paares. Es ist ein Buch, das Hoffnung gibt und zeigt, dass man auch die schwierigsten Situationen mit einem starken Partner schaffen kann.

Zum Inhalt:

»Seid nicht furchtsam. Seid fokussiert. Seid leidenschaftlich. Seid hoffnungsvoll. Bildet euch. Und lasst euch leiten von Hoffnung; niemals von Furcht.« Michelle Obama

Callie Shell hat Barack Obama bereits fotografiert, als er noch Senator war. Sie hat ihn, seine Frau und seine Kinder 2009 in das Weiße Haus begleitet und sie ist über die Jahre zu einer engen Vertrauten geworden. Viele ihrer Bilder sind Ikonen der Fotografie und in allen großen Medien der Welt veröffentlicht worden. Begleitet werden die zum Teil erstmals veröffentlichten Bilder von Texten aus Interviews und Reden von Michelle und Barack Obama. Ein einleitender Text der Fotografin erzählt von ihrer persönlichen Freundschaft mit dem Präsidentenpaar. Die Vertrautheit, mit der Barack und Michelle Obama Callie Shell stets begegneten, ermöglichte Bilder, die neben fotografischer Brillanz eine besondere Intimität und Wärme ausstrahlen.

Die Villen vom Traunsee von Marie-Theres Arnbom erschienen bei Amalthea

Wer schon einmal beim Traunsee war, wird seine imposante Kulisse bezeugen können. Mir selber hat es den Atem beraubt und ich denke noch immer daran zurück. So viel Natur, so viel Schönheit und mitten drinnen der Traunsee. Hier in diesem Buch erzählen die Häuser und Villen rund um den See ihre Geschichten und wir Leser dürfen daran teilhaben. So viel Geschichte ist hier versammelt. Faszinierende Illustrationen und Fotos, sowie Skizzen sind hier zu finden und untermalen die Geschichten optimal und gekonnt. Wunderschön zu lesen und sehr interessant!

Zum Inhalt:

Traum-Ort Traunsee: Imposante Berge und kristallklares Wasser bilden eine atemberaubende Kulisse für die alljährliche Sommerfrische. Im 19. Jahrhundert tummeln sich rund um den See Aristokraten und Bürgerliche, Künstler und Industrielle, Schauspielerinnen und Operettenkomponisten, Herzöge und sogar der König von Hannover. Berühmte Ringstraßenarchitekten planen in Gmunden, Altmünster, Traunkirchen und Ebensee imposante Villen als standesgemäße Sommerquartiere: für die Wittgensteins oder die Berliner Bankiersfamilie Mendelssohn, für Familie Miller-Aichholz, deren häufiger Gast Johannes Brahms ist. Auch Erich Wolfgang Korngold erwirbt ein Anwesen in Höselberg. Und Arnold Schönberg findet in politisch dunklen Zeiten am Traunsee Zuflucht …

Marie-Theres Arnbom hat die Spuren dieser Persönlichkeiten sowie vieler, deren Namen vergessen sind, mit ihrem besonderen Gespür für menschliche Schicksale nachgezeichnet und lässt den Glanz vergangener Sommertage am Traunsee eindrucksvoll wiederauferstehen.

Weiblich, wild & weise von Nicole Brandes erschienen bei Goldegg

Man merkt sofort, dass hier als Autorin ein Profi am Werk ist und Nicole Brandes ist ein TOP Coach fürs Upper Management. Was macht einen wirklich glücklich, selbstbewusst, selbstbestimmt? In gekonnt zusammengefassten Kapitels können wir uns selbst hinterleuchten und nachfragen, wie es in uns drinnen wirklich aussieht und was wir wollen. Ausführliche Erklärungen zu ihren Ansätzen sind hier ebenso zu finden, wie Hilfestellungen und Tipps. Es ist aber kein klassischer Ratgeber, sonder ein Fachbuch, fundiert und weise! Sehr sehr spannend zu lesen.

Zum Inhalt:

Eine wichtige Vordenkerin Europas.

Was katapultiert uns nach vorne? Was bremst uns aus? Wie werden wir zu dem, was wir wirklich sein können? Und wie schaffen wir das Leben unserer Träume?

Die meisten von uns haben ihr volles Potenzial noch längst nicht erreicht. Wir bleiben unter unseren Möglichkeiten, stecken in Denkmustern fest, fürchten, nicht gut genug zu sein oder glauben, unsere Vorstellung vom Leben sei ein unerreichbarer Traum.

Management-Coachin Nicole Brandes zeigt, wie wir unsere Kräfte und Talente wecken und unsere kühnsten Träume zu unserer inneren Haltung machen. Die Autorin vermittelt anhand ihrer eigenen, spannenden Lebensgeschichte, dass Erfolg nicht auf Zufall beruht, sondern das Ergebnis eines Systems und des richtigen Fokus ist. Ihr leicht verständliches, aber tiefgreifendes Konzept verhilft zu großer Klarheit und einer völlig neuen Orientierung. Unser Selbstbild spielt dabei eine wichtige Rolle. So erreichen wir unsere wildesten Vorstellungen und erschaffen das Leben unserer Träume.

Ausstieg aus Verhaltenssüchten von Julia Arnhold & Hannah Hoppe erschienen bei Junfermann

Verhaltenssüchte sind gängiger, als man vielleicht auf den ersten Blick erahnt. Wie man es alleine schafft aus ihnen auszusteigen und den Alltag zu brechen zeigt uns dieses Buch. Es ist sowohl für Laien, als auch Menschen, die mit Personen mit Verhaltenssüchten arbeiten optimal und geeignet. Anhand der Schematherapie wird gezeigt, wie man an sich und anderen arbeiten kann und so hat man als Leser auch die Möglichkeit sich selber zu durchleuchten. Ein sehr spannendes Thema und ein extrem informatives Buch. Man kann hier sehr viel Lernen und für sich selber mitnehmen und vielleicht entdeckt der eine oder andere von euch durch dieses Buch eine eigene Verhaltenssucht, die ihm/ihr bisher noch nicht bewusst war.

Zum Inhalt:

Wenn die Lust zur Sucht wird.

Haben Sie das Gefühl, bestimmte Aktivitäten in ihrem Ausmaß nicht mehr kontrollieren zu können? Ist zum Beispiel Surfen im Internet, Glücksspiel, Sex, Sport, Einkaufen oder Arbeiten zu Ihrem Lebensmittelpunkt geworden? Kreisen Ihre Gedanken ständig darum, wann Sie diesem Verhalten wieder nachkommen werden?
Nicht nur Drogen, sondern auch Verhaltensweisen können süchtig machen. Und diese sogenannten Verhaltenssüchte gehen auf Dauer mit verheerenden gesundheitlichen und sozialen Schäden einher. Dieses Selbsthilfebuch ist zur selbstständigen Anwendung oder auch als Begleitung während einer Therapie geeignet. Auf Grundlage des schematherapeutischen Ansatzes und mithilfe von Reflexions- und Entspannungsübungen lernen Sie, Ihre wahren Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen. Sie erarbeiten sich Schritt für Schritt Strategien, mit den Herausforderungen des Lebens konstruktiv umzugehen, anstatt sie durch eine Flucht in die Verhaltenssucht zu kompensieren.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Das Ende des amerikanischen Zeitalters

Das Ende des amerikanischen ZeitaltersThomas Jäger

Das Ende des amerikanischen Zeitalters

Deutschland und die neue Weltordnung

 

Spätestens seit der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika und seiner radikalen „America first“- Politik dürfte der Welt klar geworden sein, dass ein Weiterbestand der Nachkriegsordnung mit dem Beschützer und Verbündeten Europas, der USA, am Ende ist.

Die großen Themen „Freihandel versus Protektionismus“, „Gemeinsame Sicherheit“, „Klimapolitik“ und „Einwanderungspolitik“, um nur einige zu nennen, sind Streitpunkte zwischen den USA und der EU, aber auch innerhalb der EU, was die europäischen Staaten sowohl immer handlungsunfähiger macht und schwächt als auch rechtspopulistischen Tendenzen Tür und Tor öffnet.

Deutschland muss nun eine neue Rolle finden, um sich gemeinsam mit dem Westen  beispielsweise den neuen Herausforderungen durch Russland und China zu stellen. Werden in Zukunft selbstbestimmte und demokratische Gesellschaften überhaupt noch nach ihren liberalen Werten leben können?

Für den Autor ist klar, dass sich eine neue Weltordnung, die auf der Bewahrung der „Freiheit der Eigenentwicklung“ basiert, nur in einem Bündnis aus USA und EU etablieren kann. Dieses Ziel zu erreichen muss oberste Priorität haben und bedarf in den nächsten Jahren großer Anstrengung und Arbeit der Politik und hier ganz besonders des einflussreichsten europäischen Staates, Deutschland!

„Das Ende des amerikanischen Zeitalters“ bringt die politischen Entwicklungen der vergangenen Jahre auf den Punkt und ist in meinen Augen eine wichtige Lektüre, um zu verstehen, wohin auch das Land, in dem wir leben, steuern könnte!

 

Über den Autor:

Thomas Jäger ist Professor für Internationale Politik und Außenpolitik an der Universität zu Köln und Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.

 

Details zum Buch:

2019

Orell Füssli Verlag

ISBN 978-3-280-05694-3

 

Bettina Armandola

 

 

In my bookshelf

Heute gewähre ich euch wieder einen Blick in mein Buchregal, tolle Neuheiten, die ich unbedingt lesen musste, um mir neue Gedanken in den Kopf zu holen, meine Sichtweise zu erweitern und die Augen für Neues zu öffnen. Ich bin gespannt, ob ich auch schon eines der Bücher gelesen habt und freu mich auf eure Meinung.

Es geht um ernste Themen, wie darum, wie Politik und Medien unsere Werte verraten, wie wir den Jäger in uns wiederentdecken können, wie wir unseren Boden retten können, lernen, was ein Locked in Syndrom ist und wie man mit Multipler Sklerose sein Leben zum Besseren ändern kann – mutige Bücher und mutige Menschen – herrlich zu lesen ist jedes meiner heutigen Buchempfehlungen eine absolute Bereicherung!

Und morgen die Welt von Samira Mousa erschienen bei Eden Books

Die Diagnose MS zu bekommen ist mit Sicherheit für eine Anfang 20 Jährige ein unglaublicher Schock. Die Autorin macht daraus eine Chance, auf ein selbstbestimmtes Leben, eine Weltreise, die Lebensbejahend ist, das größte Abenteuer ihres Lebens! Ehrlich, authentisch und berührend erzählt sie ihre Geschichte und zeigt eine Lebenseinstellung, die bewegend ist und die man sich selber auch wünscht. Jede Seite dieses Buches ist ein neues Abenteuer und zeigt Wege, wie man auch in schweren Zeiten ein schönes und erfülltes Leben führen kann. Es gibt Höhen und Tiefen und so ist dieses Buch wie eine Achterbahn der Gefühle. Noch lange nachdem man das Buch aus der Hand gelegt hat, wirkt es nach und bringt zum Nachdenken!

Zum Inhalt:

Samira Mousa erhält mit Anfang zwanzig die Diagnose Multiple Sklerose. Als Reaktion darauf beschließt sie, ihren Job bei einer Berliner Musikagentur zu kündigen, startet einen erfolgreichen MS-Blog und wandert nach Santiago de Compostela. Berlin, Deutschland, ihr »altes« Leben reichen ihr schon bald nicht mehr. Sie sehnt sich nach Freiheit und Abenteuern, sie möchte leben, und zwar jetzt. Die MS ist ihr Warnschuss und so verabschiedet sie sich vom ewigen »Irgendwann mache ich das noch«, sagt ihrer Heimat Berlin Lebewohl und macht sich trotz aller Warnungen auf zu ihrem bisher größten Abenteuer: eine Reise um die Welt. Doch wird das hart erarbeitete Geld reichen? Was, wenn sich die Krankheit verschlechtert? Was, wenn sie Sicherheit und Festanstellung aufgibt, ihr Leben hinschmeißt, nur um ein paar Monaten später pleite, gescheitert und krank zurückzukehren? Samira Mousa reist durch Europa, Asien, Amerika und wieder zurück nach Deutschland und lässt ihre Leser teilhaben an ihren Herausforderungen, Freundschaften und ihrem Weg zu sich selbst.

Tsunami im Kopf von Max Sprenger erschienen bei ADEO

Eine Hirnblutung mit 14 Jahren und danach ein Locked in Syndrom, bei dem man alles geistig mitbekommt, aber keine Regung zeigen kann, der absolute Horror! Dieses Buch vom Autor Max Sprenger, der genau dies selber erlebt hat und uns Leser daran teilhaben lässt, an seinem Kampf, seinen Gefühlen und auch seiner Angst und Hoffnung, ist unglaublich bewegend. So ehrlich geschrieben, gibt es aber auch Hoffnung und zeigt, wie man wieder zurück ins Leben finden kann. Mit jeder Seite des Buches hofft man auf ein richtiges Happy End und wünsch Max alles Gute und viel Kraft, der Weg ist noch ein langer, aber die großartige Leistung und Kraft, die er bis jetzt schon gezeigt hat, was er alles geschafft hat, ist enorm.

Zum Inhalt:

Hey, ich bin Max. Bis 2014 war ich ein ganz normaler Teenager mit vielen Freunden und viel Spaß an meinem Hobby Parkour. Bis ich im Urlaub in Holland urplötzlich starke Kopfschmerzen bekam – und von einer Sekunde auf die andere alles anders wurde.

Eine massive Hirnblutung stürzte mich in das „Locked-in-Syndrom“: Ich bekam alles mit und war geistig voll da, konnte aber keinen einzigen Muskel bewegen, nicht sprechen, keine Zeichen geben. Eine unvorstellbare Situation – und laut ärztlicher Prognose würde sie so bleiben. Doch dann geschah ein halbes Wunder und es gelang mir, mich Stück für Stück zurück ins Leben zu kämpfen.

Obwohl mein Zustand um einiges besser geworden ist, als irgendwer je gedacht hätte, werde ich nie wieder der Alte sein. Dennoch bin ich fest entschlossen, mir mein Leben zurückzuholen.

Meine Geschichte soll einen Eindruck geben, wie man sich als Gefangener im eigenen Körper fühlt. welche Träume mich antreiben. Und wie wir uns vielleicht gegenseitig durch schwere Zeiten helfen können.

Rettet den Boden! von Florian Schwinn erschienen bei Westend

Manchmal hat man das Gefühl niemand denkt an das, was nach uns kommt, egal, ob es sich um Plastik, Verschwendung oder auch unseren Boden handelt. Unser Boden ist unsere Lebensgrundlage und dennoch wird mit ihm umgegangen, wie mit einem Feind. Dieses großartig zusammengestellte Buch widmet sich ausschließlich diesem Thema und zeigt uns, wie wichtig unser Boden ist und was man tun kann und muss, um ihn zu pflegen. Ein Buch, das informiert und auch gleichzeitig den Finger hebt und zeigt, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

Zum Inhalt:

Die Böden unter unseren Füßen sind unsere Lebensgrundlage. Wir leben auf und von ihnen. Ein Millimeter fruchtbarer Boden kann dreihundert Jahre zum Aufbau benötigen. Waren die Landwirte vor der Industrialisierung noch darauf angewiesen, Humus aufzubauen, um die Böden lebendig zu erhalten, nutzt die moderne Landwirtschaftsindustrie den Boden nur noch als bloßes Substrat, in das die Überproduktion von Exkrementen der industriellen Fleischfabrikation als Dünger eingebracht wird. Die Gesundheit der Böden und der Menschen, die seine Früchte täglich essen, ist dabei vollkommen aus dem Blick geraten. Florian Schwinn fordert dringend, eine Humuswende zur Rettung der Böden einzuleiten. Denn wenn die Böden erst einmal abgetötet sind, brauchen wir nicht mehr umzudenken – dann verliert auch die biologische Landwirtschaft der Zukunft den Boden unter den Füßen.

Ein Mann, ein Meer von Udo Schroeter erschienen bei Bene!

Die meisten Menschen sind in ihrem Alltag gefangen und schaffen es nur selten auszubrechen. Dieses Buch ist ein absolutes Männerbuch, ein Buch, bei dem man einen Einblick bekommt, was Udo Schröter in seinem Seminaren und Workshops so anbietet und wie er den Männern hilft, wieder den Jäger in sich und damit auch sich selber zu entdecken. Extrem gut geschrieben, darf man an dieser Welt teilhaben und bekommt richtig Lust mitzumachen und ein neues Abenteuer zu erleben. Ein geniales Buch, auch als Geschenk!

Zum Inhalt:

Das ultimative Männer-Geschenkbuch!

Ein Mann soll heute alles sein: liebevoller Partner, perfekter Vater, erfolgreich im Job; einfühlsam und stark. Permanent steht er im Spagat zwischen beruflichen und familiären Anforderungen – und allem, wonach er sich eigentlich sehnt.

Seit vielen Jahren ist Udo Schroeter mit kleinen Gruppen von Männern an den Stränden Bornholms unterwegs. Sie fangen Fische, machen Feuer, genießen ihre Freiheit und entwickeln im Angesicht der Weite des Meeres und der Kraft der Elemente eine Vorstellung, wie sie ihrem Leben einen neuen Klang geben können. Keiner geht, wie er gekommen ist.

Udo Schroeter zeigt, wie Männer wieder zurück zu ihrer ursprünglichen Kraft finden können. Ein Leben in Stärke, in Liebe, einer Verbundenheit zu sich selbst, seinen Mitmenschen und der Natur. In seinen Geschichten und Betrachtungen geht es um die Weisheit des Jägers, um Leidenschaft und Nähe, den Mut, etwas Neues zu wagen und darum, wie ich meine eigentliche Bestimmung entdecken kann. Aber auch um ganz praktische Fragen: Wie macht man Feuer? Wie nimmt man einen Fisch aus? Und wie kann man sich orientieren?

Der begnadete Zeichner Timo Zett hat den Autor und eine Gruppe von Männern zwei Wochen lang begleitet.

Die grosse Heuchelei von Jürgen Todenhöfer erschienen bei Propyläen

Bis jetzt konnt mich nur Jean Ziegler mit weltbewegenden Themen fesseln, aber seit diesem Buch gibt es nun auch einen neuen Namen auf dem Horizont: Jürgen Todenhöfer! In diesem wachrüttelnden und schonungslos geschriebenen Buch, welches die jetzige Situation von Politik und Medien aufzeigt und uns ein weiteres Mal bewusst machen soll, wie alles funktioniert und dass wir unsere Augen nicht veschließen sollen, finden wir zahlreiche Informationen und auch Frontberichte. Erschütternd, aufrüttelnd und extrem wichtig – ist dieses Buch und sein Thema!

Zum Inhalt:

Wie Politik und Medien unsere Werte verraten

Ein großes Plädoyer für Humanismus, eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation und ein Frontbericht aus den Krisengebieten der Welt – das wichtigste Buch von Bestsellerautor Jürgen Todenhöfer

Die Außenpolitik des Westens beruht auf einer zentralen Lüge: Seine oft terroristischen Militärinterventionen dienen nie der Freiheit und Demokratie, sondern stets ökonomischen und geostrategischen Interessen. Unter Lebensgefahr recherchierte Jürgen Todenhöfer dies zusammen mit seinem Sohn Frederic in den gefährlichsten Krisengebieten der Welt. Sein Fazit: Der Westen muss die Menschenrechte vorleben, statt sie nur vorzuheucheln. Und seine Medien müssen damit aufhören, diese Heuchelei zu decken. Der Westen wird sonst alle Katastrophen der Vergangenheit erneut erleben. Er muss andere Völker und Kulturen so behandeln, wie er selbst behandelt werden will. Nur dann hat er eine Zukunft.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich in super spannende und vielseitige Bücher, Bücher über die Monarchie, Kaffee, die Habsburger uvm.

Genießt die Vielseitigkeit und freut euch auf tolle Bücher!

Die Thronfolger von Frank Lorenz Müller erschienen bei Siedler

Die Monarchie ist heute noch und war es schon immer faszinierend. Mit diesem Buch dürfen wir an einer spannenden Reise in die Vergangenheit teilnehmen. Länderübergreifend erfahren wir spannende Geschichten über ausgewählte Monarchen und erleben so noch einmal die Geschichte aus den Geschichtsbüchern, nur auf vielseitigere und spannendere Art und Weise. Sehr gelungen geschrieben, liest es sich wie ein Roman.

Zum Inhalt:

Die Tage der Monarchie in Europa schienen gezählt, als der Henker an einem Januartag des Jahres 1793 der jubelnden Menge das abgetrennte Haupt von Ludwig XVI. entgegenstreckte. Trotz aller Revolution trat jedoch das Gegenteil ein: Kaiser, Könige und Fürsten sollten das 19. Jahrhundert prägen und ihr Amt vielerorts mit Glanz, Geschick und Erfolg ausüben. In seinem wunderbar erzählten Geschichtspanorama zeigt uns Frank Lorenz Müller, warum das so war. Im Zentrum stehen dabei die Persönlichkeiten und Schicksale der Thronfolger – denn sie waren es, die alle Erwartungen, Hoffnungen, Träume auf sich vereinten und somit im doppelten Sinne für das Überleben der Monarchie sorgten.

Kaffee Apotheke von Dr. Malte Rubach erschienen bei Knaur

Gerade habe ich einen Kaffee bei mir stehen, während ich diesen Artikel mit meinen heutigen Empfehlungen schreibe. Umso spannender ist es für mich über Kaffee etwas zu lesen, mehr, als man sonst so erfährt. Unter dem Motto – Die Bphne für mehr Gesundheit, gibt es neben vielen Infos und Tipps auch jede Menge neue wissenschaftliche Ergebnisse und Zubereitungsmethoden, die erklärt werden. Läge der Duft nicht schon in der Luft bei mir, würde ich mir gleich einen Kaffee machen 🙂

Zum Inhalt:

Endlich Schluss mit den Kaffee-Mythen – was die starke Bohne für unsere Gesundheit tun kann

Eine Tasse Kaffee, tausend Inhaltsstoffe, eine Million Möglichkeiten. Dr. Malte Rubach ist Ernährungs-Wissenschaftler und ein echter Kaffee-Experte. Mit diesem Kaffee-Ratgeber führt er uns nicht nur auf eine spannende Entdeckungs-Reise in die Welt des Kaffees, sondern geht insbesondere auf die positiven Auswirkungen von Kaffee auf die Gesundheit ein.

Denn was viele nicht wissen: Die starke Bohne macht nicht nur wach, sie wirkt auch positiv auf Herz und Kreislauf, die Leber, die Nieren und die Verdauung. Sie hilft bei Migräne und kann sogar bei Ängsten und Depressionen eine Stütze sein. So macht Gesundheit Spaß!
Dr. Malte Rubach räumt in diesem Buch außerdem mit allen Kaffee-Mythen auf und erklärt, wie man die gesundheits-fördernden Eigenschaften am besten für sich einsetzt.

Mit Tipps zur Anwendung, neusten Forschungs-Ergebnissen und tollen Rezepten frisch aus der Kaffee-Rösterei – für die innere und äußere Anwendung.

Habsburgs schräge Vögel von Gabriele Hasmann erschienen bei Ueberreuter

Gerade als Österreicherin muss man sich einfach mit den Habsburgern beschäftigen und da darf auch dieses Buch über die schrägen und skurillen Vögel unter den Habsburgern nicht fehlen. Extravaganz gab es immer schon und sie hier so herrlich geschrieben zu finden, ist eine absolute Bereicherung. Traumhaft gewählte Anekdoten und Geschichten quer durch die Vergangenheit sind hier zu finden. Jede Seite und jedes Thema ist ein Genuss!

Zum Inhalt:

Kaum eine andere Dynastie hat so viele skurrile Persönlichkeiten hervorgebracht wie die Habsburger – egal, ob es sich dabei um Exzentriker mit seltsamen Allüren, schwarze Schafe mit kuriosen Vorlieben, wunderliche Eigenbrötler mit Hang zur Kaprize oder rebellische Selbstdarsteller mit manischen Zügen handelte.
Auf der Suche nach Anekdoten und Schilderungen über die schrägsten Vögel des Habsburger-Clans ist Gabriele Hasmann einmal quer durch die Geschichte gereist.
Kurzweilig und unterhaltsam!

– Leopold I.
– Friedrich III.
– Maximilian I.
– Rudolf II.
– Maria Theresia und Franz I. Stephan
– Joseph II.
– Franz Joseph I. und Elisabeth
– Franz II./I.
– Ferdinand I.
– Erzherzog Leopold Ferdinand Salvator
– Erzherzog Johann Salvator
– Erzherzog Ludwig Viktor „Luziwuzi“

 

Inselluft mit Honigduft von Kerin Schmidt erschienen bei Eden Books

Wenn man das Glück hat auf Sylt geboren zu werden uns aufzuwachsen, der muss einfach wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren. In der Stadt hält man es dann sicher nicht den Rest seines Lebens aus. Mit diesem toll und authentisch geschriebenen Buch dürfen wir Leser an einer autobiographischen Geschichte teilhaben und können als Aussenstehende jedes Abenteuer genießen. Und beim Lesen bekommt so richtig Lust auf Sylt – die nächste Reise ist gebucht!!!

Zum Inhalt:

Als Bauerntochter einer altfriesischen Familie wächst Kerin Schmidt behütet unter reetgedeckten Träumen in Morsum auf. In ihrem ersten Buch erzählt sie uns von ihrer Kindheit zwischen blumigem Heidekraut, in dem die Bienen im Spätsommer fleißig Honig sammeln, und weichem Sandstrand, der zwischen den Zehen zergeht. Sie wird groß mit Oma und Opa unter einem Dach, das Kliff als Spielplatz vor der Tür. Als Erwachsene sucht sie in Hamburg ihr Glück und findet ihre große Liebe, die sie zurück zu ihren Sylter Wurzeln führt. Sie wagt einen Neuanfang im alten Zuhause, samt Familie in der Nachbarschaft, dem Aufbau einer kleinen Imkerei und Tomaten vor der Haustür. Kerin Schmidt schreibt über dieses Leben hinter den Dünen, über nordisch herbe Begrüßungen, Dorftratsch, fahrradfahrende Touristen und die Schönheit Sylts im Wandel der Jahrzehnte.
»Sylt bleibt immer die Insel, die sie im Herzen ist. Das Meer bleibt das Meer, die Heide bleibt die Heide und der Sand bleibt der Sand.«
Kerin Schmidt

Wenn man weiß, wo der Verstand ist, hat der Tag Struktur von Alexander Unzicher erschienen bei Westend

Ich finde den Titel des Buches extrem gut gewählt, er macht sofort neugierig und Lust darauf dieses Buch zu lesen und sich hoffentlich einige tolle Infos und Tricks daraus holen zu können. Sehr interessant zusammengestellt, gibt es hier auch wirklich so einiges zu lesen und zu verstehen. Anleitungen zum Denken sozusagen. Toll gelungen bringt dieses Buch den eigenen Verstand auf Hochtouren und zeigt auch auf, warum man sich immer mal wieder aus der digitalen Welt zurückziehen sollte, um kreativ sein zu können.

Zum Inhalt:

Was auch immer in den Nachrichten kommt, eines ist sicher: Wir scheitern zunehmend daran, uns ein objektives Bild der Realität zu machen. Während uns die „Breaking News“ aus aller Welt in Atem halten, entziehen sich entscheidende Veränderungen unserer Aufmerksamkeit: Digitalisierung, Überwachung, die enger werdenden Grenzen der Meinungsfreiheit. Der Physiker, Jurist und Kognitionsforscher Alexander Unzicker analysiert die Herausforderungen für unser Denken im postfaktischen Zeitalter und schafft Orientierung im großen Durcheinander. Vor allem aber fordert er von uns allen mehr Mut, den eigenen Verstand zu gebrauchen – auch ohne fremde Anleitung.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Für euch reingelesen…

…habe ich in sehr spannende Themen. Es geht um gewaltfreie Kommunikation, ein Bullet Journal, Wildbienen und ihre Bedeutung, Konflikte lösen und Märchen und Meditationen über den Sinn des Lebens. Es sind Themen und Buchneuheiten, die die Leser dazu bringen nachzudenken, sich Anregungen zu holen und sich inspirieren zu lassen. Neue Inputs helfen oft aus dem Alltag auszubrechen und neue Wege zu denken und zu gehen.

Konflikte im Kern gelassen lösen erschienen bei HEEL

Dieses Buch ist ein internationaler Bestseller und die Nummer 1 im Bereich der Konfliktlösung. Nun ist endlich die Version auf Deutsch erschienen. Konflikte gibt es überall im Leben. Es ist nur immer die Frage, wie man sich ihnen stellt und wie man sie lösen kann. Es geht um Gelassenheit in zeiten voller Konflikte, warum wir oft anstelle der Gelassenheit die Anspannung wählen, wie wir zurück zur Gelassenheit finden und im letzten Kapitel wie man Gelassenheit und Frieden verbreitet. Wenn ich mir das Buch und die Kapitel so anschaue und vorallem nach dem Lesen, dann wäre es optimal, wenn jeder dieses Buch lesen und auch verstehen würde. Die Anatomie des Friedens ist ein wirklich geniales Buch!

Zum Inhalt:

Die Anatomie des Friedens

Endlich erscheint dieser internationale Bestseller des Arbinger Institutes mit 500.000 verkauften Exemplaren auf deutsch.

Was wäre, wenn unsere Konflikte zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Politik die gleiche Ursache hätten? Was wäre, wenn wir diese Ursache systematisch missverstehen? Und was wäre, wenn wir dadurch systematisch genau die Probleme aufrechterhalten, die wir eigentlich lösen wollen? Und das jeden Tag!

Was genau uns in Konflikten hält und wie sich jeder von uns daraus befreien kann, erlebt der Leser anhand der fiktiven Geschichte des selbstbewussten und impulsiven Unternehmers Lou Herbert, dessen pubertierender Sohn auf die „schiefe Bahn“ zu geraten droht. In einer spannenden und emotionsgeladenen Intervention lernt der Vater neue Einsichten und Methoden kennen, die die Art und Weise, wie er seine Familie erlebt und sein Unternehmen führt, grundlegend verändern. Und damit erweckt er beide Sphären zu neuem Leben. Die seiner Familie und die seiner Firma. Unbox your life – mach Dich frei!

Das international renommierte Arbinger Institute berät, unterstützt und trainiert seit über 30 Jahren weltweit Konzerne, staatliche Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen in Veränderungsprozessen, im Kulturwandel und bei der Lösung von Konflikten – mit dem Focus auf Mindset Change, also einer Veränderung unserer Denkweise.

Hier bietet die Übersetzerin und Arbinger zertifizierte Trainerin, Barbara Gerhards, Kurse und Vorträge zur „Anatomie des Friedens“ an.

 

Wildbienen entdecken & schützen von Nicolas Vereecken erschienen bei BLV

Bienen und auch Wildbienen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems und sollten beschützt werden. Jeder Einzelne kann etwas dazu beitragen. Wie und wo könnt ihr hier in diesem sehr informativen Buch nachlesen. Es wird ein Porträt der Wildbienen entworfen und man erhält so ein komplettes Bild für ein besseres Verständnis. Aber auch der Praxisteil kommt hier nicht zu kurz und zeigt Möglichkeiten, wie wir selber helfen können.

Zum Inhalt:

Das kompetente Praxisbuch mit ausgezeichneten Fotos – wissenschaftlich fundiert. Die verschiedenen Familien der Wildbienen: Unterscheidung, natürliche Feinde, Sozialverhalten, ökologischer Nutzen und Bedrohung der Bestände. Wildbienen im eigenen Garten ansiedeln: Insektenhotels und andere geeignete Unterkünfte mit Bauplänen, Bienenweidepflanzen mit Blühzeit.

Aufwachen. Kaffee. Job rocken. ein Bullet Journal erschienen bei My Notes

Ich bin verliebt in dieses Bullet Journal. Es ist ein idealer Begleiter mit tollen Vorlagen, die man einfach und unkompliziert verwenden kann. Es ist nicht nur von Außen schön anzuschauen und hübsch, sondern auch im Inneren durchdacht und gut gemacht. Sehr ansprechend ist es ein tolles Geschenk für sich selber oder liebe Freunde.

Zum Inhalt:

Den Kaffee in der Hand, die Ziele im Kopf, die Füße schon auf dem Weg zum Mädelsabend … Damit im Berufsalltag Motivation und Work-Life-Balance nicht zu kurz kommen, hilft dieser trendige Büroplaner beim Zeitmanagement – egal, ob du angestellt, selbstständig oder noch in Ausbildung oder Studium bist. Nutze das übersichtliche Ausfüllbuch als Wochenplaner, den du beginnen kannst, wann du möchtest.

Dieses Mitmachbuch bringt mit Urlaubsübersichten, Tipps zu To-do-Listen, Tages- und Projektplanung mehr Struktur in deinen Arbeitsalltag. Anregungen für mehr Selbstvertrauen motivieren dich bei all deinen Routinen und Projekten. Der Self-Care-Tracker hilft dir außerdem dabei, deine Freizeit achtsam zu gestalten. Sammle Gedanken und Ideen, behalte Deadlines im Blick und beobachte deine Fortschritte.

Der flexible Kalender ist ein tolles Geschenk für dich selbst, eine liebe Freundin und alle anderen starken Frauen.

• Hochwertig und stabil: Softcover mit 128 Seiten (15 x 21,5 cm)
• Wochenplan schnell wiederfinden: Mit praktischem Leseband
• Perfekt zum Eintragen: Optimal beschreibbare Seiten
• Nachhaltig: Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier

myNOTES – deine Notiz- und Geschenkbücher zum Lieblingsmomentesammeln und Herzverschenken. So bunt wie das Leben. So vielseitig wie du.

Liebe leben – Tag für Tag von Marshall B. Rosenberg erschienen bei Junfermann

In diesem kleinen, aber feinen Buch steht die gewaltfreie Kommuniktion in Familien und Beziehungen im Vordergrund. Liebe leben – Tag für Tag ist ein Buch, mit dem man an sich oder auch mit seinen Patienten arbeiten kann. Im Buch gibt es aber nicht nur Theorie, sondern auch konkrete Lösungsansätze und Beispiele in Form von authentischen und gut nachvollziehbaren Beispielen und Inhalten in Dialogform. Großartig gelungen und absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

GFK in Familien und Beziehungen.

Gerade im Kontakt mit den Menschen, die uns sehr vertraut und nahe sind, können Konflikte und Kommunikationsprobleme äußerst schmerzhaft sein. Wie aber ist es möglich, in engen Beziehungen Tag für Tag Liebe zu geben und Liebe zu empfangen? Egal, ob es Beziehungen zwischen Eltern und Kindern sind, Beziehungen zu anderen Familienangehörigen oder zu einer Partnerin / einem Partner? Wie kann man konfliktreiche Alltagsituationen nicht nur entschärfen, sondern sie auch zu Wachstumschancen für die Liebe machen?

Das Buch bietet:
• Beispiele für zwischenmenschliche Konflikte und konkrete Lösungsansätze
• authentische und gut nachvollziehbare Inhalte in Dialogform

 

Das Licht des Himmels in dir von Ronald Schweppe und Aljoscha Long erschienen bei Kösel

Dies ist ein wundervoll geschriebenes Buch über die Dinge, die im Leben wirklich wichtig sind und wie es uns gelingen kann sich auf das Wichtige zu besinnen. Es geht darum, dem Himmel in unserem Leben Platz zu schaffen und auf unsere innere Stimme zu hören. Wie dies durch Meditation und auch Märchen gelingen kann, könnt ihr hier in diesem spirituellen Buch sehr gut nachlesen.

Zum Inhalt:

„Das Licht des Himmels in dir“ zeigt anhand von Märchen, Weisheiten und Meditationen, wie es gelingt, die Achtsamkeit auf das zu lenken, was wirklich zählt. Im Alltagsgetriebe verengt sich unser Horizont. So überhören wir leicht die Stimme unseres Herzens und damit das, was unserem Leben Sinn gibt. Indem wir lernen, auch mitten im Alltag den Himmel nicht zu vergessen, werden wir gelassener und glücklicher leben. Indem wir unseren Geist öffnen, werden wir Freude, Klarheit und Erfüllung finden. Dieses Buch hilft, die Aufmerksamkeit auf die Qualitäten zu richten, für die der Himmel steht – auf Weite, Licht, innere Freiheit und Gelassenheit.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Prädikat Lesenswert

Komplett verschiedene Themen beherrschen meine heutigen Buchempfehlungen, es geht um dramatische Themen, wie eine Flucht, einen Krimi in der Provence oder auch die Geschichte unserer Gene. Geniale Bücher, hochwertig, wunderschön und voller toller Informationen und Geschichten.

Ein Gentleman in Arles – Gefährliche Geschäfte von Anthony Coles erschienen bei Pendo

Ein herrlich zu lesender Krimi, in einem traumhaft schönen Ambiente, aber mit viel Durcheinander und einer großen Verschwörung. Herrlich geschrieben, befindet man sich als Leser mitten im Geschehen und kommt kaum zum Loft holen, so reißt einen der Krimi mit. Optimal zum Ausspannen und Abtauchen!

Zum Inhalt:

Spaziergänge mit Windhund Arthur in der idyllischen Camargue, genussvolle Speisen in pittoresk gelegenen Restaurants – so hat sich Peter Smith seinen Ruhestand vorgestellt. Aber die Provence ist mörderisch: Ein junger Polizist wird bei einer Observierung erschossen. Angeblich war es ein Unfall bei einer Übung, doch der Großvater des Getöteten glaubt diese Version nicht. Er bittet den ehemaligen Geheimdienstler Peter Smith um Hilfe. Verdächtig erscheint dem Agenten im Ruhestand sofort, dass der Leichnam eingeäschert wurde. Und warum hat sogar der französische Präsident Interesse an dem Fall? Schneller als ihm lieb ist, findet sich Smith in einem Durcheinander verschiedenster Interessen wieder und entdeckt eine provenzalische Verschwörung.

Wenn der Jasmin auswandert von Jad Turjman erschienen bei Residenz

Dies ist eine wirklich bewegende Geschichte von einer Flucht und einem Neubeginn. Ein sehr berührendes Vorwort von Karim El-Gawhary, der viele Kriegsszenen live vor Ort berichtet und erlebt habt. Es ist eine Lebensgeschichte eines jungen Syrers und seine Flucht vor dem sicheren Tod. Es ist eine Geschichte, die niemanden, der sie liest loslässt, sie rührt zu Tränen und gibt dennoch Hoffnung. Ein absolutes Muss dieses wunderbare Buch zu lesen. Jad Turjman hat das Buch selber auf Deutsch geschrieben und ist mittlerweile in Salzburg glücklich verwurzelt und angekommen. Authenzität pur – Gänsehaut beim Lesen garantiert!

Zum Inhalt:

Eine aufregende Odyssee, eine berührende Fluchtgeschichte.

Es gibt eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach einem Gefühl, nach der Heimatstadt Damaskus, nach dem Geruch von Jasmin. Jad Turjman ist ein junger Syrer, der sein Leben, bevor der Krieg ausbrach, in vollen Zügen genoss. Als der Einberufungsbefehl kommt, steht die Entscheidung schnell fest: die Flucht nach Europa ist die einzige Möglichkeit, um dem sicheren Tod zu entrinnen. Dieser Weg ist abenteuerlich und mühsam, jedoch begegnen ihm fünf „Schutzengel“. Schließlich kommt Turjman an einem Ort an, den er nicht gesucht hat, an dem er jedoch den Jasmin neu pflanzen kann. Jad Turjman hat seine Fluchtgeschichte in einer beispiellosen Intensität beschrieben, mit Humor setzt er uns einem Wechselbad der Gefühle aus. Atemberaubend.

Vom Wesen der Götter von Antonio Lobo Antunes erschienen bei Luchterhand

Ein bewegendes Buch, ein Roman in der Zeit des Diktators Salazar, so lebendig, wie das Leben selbst. Unglaublich einfühlsam und aufregend geschrieben, saugt man als Leser jede einzelne Seite und jeden Satz auf und versucht am Ende wieder in der Jetztzeit und im eigenen Leben anzukommen. Einfach wunderbar!

Zum Inhalt:

Ein sprachgewaltiger Roman über die sogenannte feine Gesellschaft Portugals zurzeit des Diktators Salazar: Die besseren Familien Portugals residieren in Cascais, einem westlich von Lissabon gelegenen Badeort, insbesondere in der Quinta da Marinha, wo man den Atlantik rauschen hört und die Dünen hinter den Pinien sieht. Hier spielt sich das gesellschaftliche Leben ab, hier wohnt man in herrschaftlichen Villen. Da gibt es den „Senhor Doutor“, einen reichen Unternehmer und Vertrauten des Diktators Salazar, der sich mit Härte und Lieblosigkeit aus einfachen Verhältnissen nach oben gekämpft hat. Seine Frau lebt zurückgezogen im obersten Stock, die Tochter des Hauses, „Senhora“ genannt, wurde vom Butler gezeugt und verbringt ihre Tage damit, ihr Hündchen zu streicheln und Bücher zu lesen, die ihr eine Buchhändlerin aus dem Ort vorbeibringt. Und dann gibt es noch eine junge Fadosängerin, deren Gefühle nicht erwidert werden …

Die Reise unserer Gene von Johannes Krause erschienen bei Propyläen

Dies ist die Geschichte über uns und unsere Vorfahren – eine Reise unserer Gene. Die Gene haben so viel zu erzählen, über Generationen hinweg. Dieses Buch ist etwas Besonderes, schafft es doch Genetik in Form einer Geschichte zu erzählen. Es geht um Grenzen, Eroberungsdranf, Konflikte, Kriege und Krankheiten – und letzten Endes um UNS! Sehr informativ und spannend ist dieses Buch eine richtige Bereicherung!

Zum Inhalt:

Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren.

Woher kommen wir? Wer sind wir? Was unterscheidet uns von anderen? Diese Fragen stellen sich heute drängender denn je. Johannes Krause und Thomas Trappe spannen den Bogen zurück bis in die Urgeschichte und erzählen, wie wir zu den Europäern wurden, die wir sind.

Migration und Wanderungsbewegungen sind keine Phänomene der Neuzeit: Seit der Mensch den aufrechten Gang beherrschte, trieb es ihn aus seiner Heimat Afrika in die ganze Welt, auch nach Europa. Bis vor Kurzem lag diese Urgeschichte noch im Dunkeln, doch mit den neuen Methoden der Genetik hat sich das grundlegend geändert. Johannes Krause, einer der führenden Experten auf dem Gebiet, erzählt gemeinsam mit Thomas Trappe, was uns die Gene über unsere Herkunft verraten: Gibt es „Urvölker“? Wann verloren die frühen Europäer ihre dunkle Haut? Welche Rolle spielte die Balkanroute in den vergangenen 40 000 Jahren? Eine große Erzählung, die zeigt: Ohne die Einwanderer, die über Jahrtausende aus allen Richtungen nach Europa kamen und immer wieder Innovationen mitbrachten, wäre unser Kontinent gar nicht denkbar.

Eine Odyssee von Daniel Mendelsohn erschienen bei Siedler

Homer in der Jetztzeit, ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt aktuelle Menschheitsthemen, die uns immer noch bewegen. Genau davon handelt dieses traumhafte Buch, welches ich gerade in Händen halte. Vater und Sohn begeben sich auf eine Reise in die Vergangenheit und die Zukunft. Dieses Buch ist epischen Ausmaßes. Familie und Zusammenhalt – in Form einer berührenden Vater Sohn Geschichte.

Zum Inhalt:

Eine berührende Vater-Sohn-Geschichte auf den Spuren des homerischen Epos.

Als Jay Mendelsohn, pensionierter Mathematiker und 81 Jahre alt, eines Tages spontan beschließt, den Uni-Grundkurs seines Sohnes Daniel zum Thema „Odyssee“ zu besuchen, ahnen beide Männer nicht, dass dies der Beginn einer ganz eigenen Familien-Reise ist. Vater und Sohn folgen auf einer Schiffsroute den Spuren des homerischen Epos – und im Angesicht der eigenen Sterblichkeit überwinden sie ihr gegenseitiges Schweigen.

Ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt all die Menschheitsthemen, die uns noch immer bewegen: Familie, Identität, Heimat. Und zugleich weist er einem Vater und einem Sohn den Weg, wieder zueinander zu finden.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara