Uhren gibt es nicht mehr

André Heller mit Elisabeth Orth

Uhren gibt es nicht mehr

Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr

Worauf kommt es an im Leben? Was ist wichtig, was weniger? 102 Jahre alt ist Elisabeth Heller, und langsam, so sagt sie in den Gesprächen, die sie mit ihrem Sohn André in den vergangenen Monaten geführt hat, geht es ans Verabschieden. „Innerlich sieht man sich noch jung und klettert auf Berge und segelt über den Wolfgangsee, freut sich auf den nächsten Tag“, sagt die alte Dame, die geboren wurde, als der Erste Weltkrieg ausbrach und mit 18 den Süßwarenfabrikanten Stephan Heller heiratete. Ein anderes Mal wünscht sie sich, „dass das Körperwerkl in Gottesnamen auslaufen soll“ und erzählt dann munter über einen Selbstmordversuch aus Liebe – „das Blödeste überhaupt“ – und über Franz Lehár am Klavier in Bad Ischl.

Ich bin kein Freund von Biografien, aber dieses Hörbuch hat mich interessiert. Einerseits, weil es von André Heller ist, andererseits, weil es Gespräche mit seiner Mutter sind, die sicherlich aufgrund ihres Alters und ihrer Position einiges zu berichten hat. Und ich wurde nicht enttäuscht. Den Kommentar auf dem Cover „Ein Hörbuch voller Weisheit, Poesie und Witz – über eine späte Liebe und große Offenheit zwischen Mutter und Sohn.“ kann ich nur bestätigen. Die Atmosphäre und die Stimmung, in denen diese Gespräche geführt und später gelesen wurden, spürt man. Ich muss sagen, ich habe noch nie so ein berührendes Hörbuch genossen und werde es sicherlich noch ein paar Mal hören.

Über den Autor:
André Heller wurde 1947 in Wien geboren. Er lebt abwechselnd in Marrakesch, in Wien und auf Reisen.

Details zum Hörbuch:
Originalfassung, 2 CDs
Laufzeit: 106 Minuten
ISBN: 978-3-7857-5514-3
Lübbe Audio

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s