Broken Dolls – Er tötet ihre Seelen

James Carol

Broken Dolls – Er tötet ihre Seelen

Der erste Fall für Jefferson Winter.

Er ist kein gewöhnlicher Ermittler. Jefferson Winter ist Profiler. Und der Sohn eines berüchtigten amerikanischen Serienmörders. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, grausame Täter wie seinen Vater zur Strecke zu bringen. Doch manchmal fragt er sich, ob er etwas von dessen dunkler Seite geerbt hat. Und ob das der Grund dafür ist, dass er sich so gut in sadistische Mörder hineinversetzen kann.
Für einen besonders verstörenden Fall wird er nach England gerufen: Bereits vier junge Frauen sind einem perfiden Täter in die Hände gefallen, der seine Opfer nicht tötet, sondern ihnen einen Teil des Gehirns entfernt – womit er ihr Leben faktisch vernichtet. Jetzt ist eine fünfte Frau verschwunden. Jefferson muss und wird alles daransetzen, den Täter zu finden, bevor auch ihre Seele zerstört wird.

 

Ich war gespannt zu erfahren, wie der Sohn eines hingerichteten Serienkillers als Profiler agiert: Fachlich äußerst kompetent, aber sonst ohne Ecken und Kanten. Für mich einfach zu aalglatt. Die Story selbst hat mich an einen anderen Thriller erinnert. Trotzdem muss ich sagen, dass der Text flüssig zu lesen und voller Spannung war. Die Grausamkeit eine Lobotomie ist unfassbar. Auch gab es einige Wendungen in diesem Thriller, die ich so nicht erwartet hätte. Das Ende war jedenfalls ziemlich überraschend. Ob Agentin Sophie Templeton in seinen weiteren Fällen ihm zur Seite stehen wird, bleibt offen.

Über den Autor:
James Carol, geboren 1969 in Schottland, hat bereits als Gitarrist, Toningenieur, Journalist und Pferdetrainer gearbeitet. Jetzt widmet er sich ganz dem Schreiben von Spannungsliteratur. Er lebt mit seiner Familie in Hertfordshire/England.

Details zum Buch:
Taschenbuch 384 Seiten
ISBN: 978-3-423-21550-3
dtv Verlag

Christina Burget

 

Klickologie: Die Psychologie des Onlineshoppings

Graham Jones

Klickologie: Die Psychologie des Onlineshoppings

OnlineShop ist nicht gleich Onlineshop! Es nützt nichts, gute Produkte oder Dienstleistungen im Angebot zu haben, wenn die Verkaufsplattform die Kunden nicht anspricht. Doch um den perfekten Webshop zu erstellen, muss man erst einmal die Psychologie der Käufer
verstehen. Warum kaufen Leute generell? Warum kaufen sie online und wie machen sie das bevorzugt? Diesen Fragen geht Graham Jones in seinem Buch nach. Er zeigt, wie wichtig es ist, zu verstehen, was Kunden zum Kauf animiert, und erklärt davon abgeleitet, was konkret beachtet werden muss, wenn man einen Onlineshop erstellt. Von den Preisen über den Aufbau der Seite bis hin zur Werbung wird dem Leser alles systematisch in verständlicher Weise erklärt. Eine perfekte Anleitung und unterhaltsame Lektüre.

Dieses Buch wendet sich an Händler und Marketingexperten, wie sie dem Konsumenten ihre Ware gewinnbringend über das Internet verkaufen können. Dazu gibt es umfassende Informationen , unter anderem über die Kaufentscheidung des Konsumenten, und warum er einen gefüllten Warenkorb dann doch wieder verlässt und die Bestellung nicht aufgibt. Es ist total spannend zu lesen, dass fast 60 % aller getätigten Einkäufe nicht benötigt werden, und dass 4 von 10 gekauften Dingen nie benutzt werden. Wer also in keine Einkaufsfalle stürzen will, oder die Lustkäufe verringern will, dann hat er hier schon mal einen Ratgeber, auf welche wunden Punkte die Händler abzielen. Aufgrund des lockeren, leicht verständlichen Schreibstils ist der Inhalt leicht verständlich und nachvollziehbar.

Über den Autor:
Graham Jones ist einer der ersten Internet-Psychologen, der Unternehmen dabei hilft, das Onlineverhalten ihrer Kunden und Webseiten-Besucher zu verstehen und somit ihre Marken, Verkäufe und Umsätze zu verbessern. Er ist Lehrbeauftragter und Gastdozent an diversen Universitäten und gilt darüber hinaus weltweit als einer der wichtigsten Fachleute zum Thema Onlineverhalten.

Details zum Buch:
Hardcover, 256 Seiten
ISBN: 978-3-86881-561-0
REDLINE Verlag

Christina Burget

 

Beef – für Männer mit Geschmack 6/2013

Beef – für Männer mit Geschmack 6/2013

BEEF! ist Deutschlands erstes Food-Bookazine für Männer, die leidenschaftlich gern kochen, essen und genießen.

Die Themen im neuen BEEF!:
• Der 2,4-kg-Knochenjob. Respekt! Acht Prachtstücke für festliche Abende: So gelingen Ihnen Hochrippe, Hirschrücken, Entenkeule, Lammschulter …
• Weihnachtspizza. Mehr Luxus passt nicht drauf, zum Beispiel ein Hummer
• Himmlische Pralinen. Diese Meisterstücke sollten Sie langsam lutschen: mit Rezept
• Göttliche Steaks. Deutschlands beste Fleischproduzenten, Teil 1

Männer sind bekanntlich Fleischesser. Und mit diesem Magazin haben sie die Unterstützung und Anleitung, wie sie sich und ihre Liebsten kulinarisch verwöhnen können. In diesem Fall bereiten sie das Festtagsmenü vor.  Neben einem ordentlichen Braten von 2,4 kg gibt es auch Pralinen. Einfach genial. Die Aufmachung, die Fotos und die Beschreibung der Rezepte sind super. Wenn frau ihren Mann zum Kochen bringen will, sollte es vielleicht einmal mit diesem Magazin probieren.

Details zum Magazin:
Broschiert, 174 Seiten
ISBN: 978-3517089362
Südwest Verlag

Christina Burget

Cheffe versenken

Christiane Güth

Cheffe versenken

Trixi ist chaotisch, selbstbewusst und hat es geschafft, dreißig zu werden, ohne auch nur einen Tag zu arbeiten. Als sie das Angebot erhält, die Chronik des Reiseführerverlags Bellermann zu schreiben, kann sie jedoch nicht nein sagen: Ihre Eltern sind gerade in die Mongolei ausgewandert und haben den monatlichen Scheck gekündigt. Doch bevor sie die Tür zum staubigen Archiv auch nur öffnen kann, ist sie schon in den Art-Direktor verliebt, bei ihrer Chefin in Ungnade gefallen –und über eine Leiche gestolpert.

Für viele Eltern wäre Trixi ein Alptraum: Obwohl sie schon 30ig ist, ist und bleibt sie chaotisch, geht nicht arbeiten und liegt ihren Eltern auf der Geldtasche. Doch das Schicksal meint es gut mit ihnen, und Trixi erhält ein Jobangebot, das sie auch tatsächlich annimmt. Dort stolpert sie über eine Leiche und schon lebt ihr Chaos wieder auf. Schon bald wird ihr klar, dass es sich nicht nur um eine Leiche handelt. Mit Unterstützung von ein paar Hinweisen und guten Helfern kann sie den Mörder ausfindig machen. Der Leser wird mit dem humorvoll witzigen Schreibstil einfach mitgezogen. Gut und flüssig liest sich der Text, sodass dieser kleine Roman schnell gelesen wird. Wer mehr von Trixi Gellert möchte, es gibt auch einen zweiten Band.

Über die Autorin:
Christiane Güth, geboren 1967, schreibt neben Kriminalromanen auch Kinderbücher und ist Dozentin für Kreatives Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie in Gütersloh.

Details zum Buch:
Taschenbuch, 240 Seiten
ISBN: 978-3-548-28419-4
Ullstein Verlag

Christina Burget

Paranoia

Patricia Cornwell

Paranoia

gelesen von Sabine Postel

Während sie einen Tatort untersucht, erhält Dr. Kay Scarpetta ein Video auf ihrem Handy. Als sie es abspielt, kann sie kaum glauben, was sie sieht. Denn die Aufnahmen stellen alles infrage, was sie über ihre Nichte Lucy zu wissen glaubte. Die Bilder zeigen Lucy bei einer schweren Straftat, und Scarpetta weiß, dass sie sich weder ihrem Ehemann Benton Wesley noch ihrem Kollegen Pete Marino anvertrauen darf, um ihrer Nichte zu helfen. Auf sich allein gestellt, sieht sich Scarpetta schon bald mit einer Reihe von Morden konfrontiert, die eine Gefahr aus ihrer eigenen Vergangenheit heraufbeschwören.

Zu Beginn weiß man als Hörer gar nicht, wie einem geschieht. Scarpetta, eine erfahrene Gerichtsmedizinerin, wird mit Videos ihrer Nichte konfrontiert, während sie einen Tatort untersuchen muss. Voller Sorge fährt sie zu ihrer Nichte, nur um festzustellen, dass sie mitten in eine Ermittlung des FBI geraten ist, an der ihr Lebensgefährte beteiligt ist. Sie muss schon bald feststellen, dass sie zum Spielball eines Verbrechers und des FBIs wurde. Das Erkennen, was hier abläuft und die Möglichkeiten sich wieder aus dem Spiel zu bringen, fordert ihr ganzes Wissen und Können. Geschickt und sehr spannend ist dieser Kriminalfall aufgebaut. Spannend bis zum Schluss. Fr. Postel, die u.a. eine Tatortkommissarin verkörpert, gibt dieser Figur die richtige Ausstrahlung und Stimme. Super!

Über die Autorin:
Patricia Cornwell, 1956 in Miami, Florida, geboren, arbeitete als Polizeireporterin und in der Rechtsmedizin, bevor sie vor mehr als zwanzig Jahren mit ihren bahnbrechenden Thrillern um die Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta begann. Ihre Bücher wurden mit allen renommierten Preisen ausgezeichnet und sind weltweit Bestseller.

Details zum Hörbuch:
2 mp3-CDs, ungekürzte Lesung
Laufzeit: ca. 15 h 30 min
ISBN: 978-3-942175-74-6
Headroom Verlag

Christina Burget

 

Die Bestimmung: Die letzte Entscheidung

Veronica Roth

Die Bestimmung: Die letzte Entscheidung

gelesen von Janin Stenzel

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht.

Es gibt immer mehr, als man glaubt zu wissen. Diese Erfahrung müssen Tris und Four manchen, als sie sich gemeldet haben, die Welt außerhalb des Zauns zu erforschen. Tris wird mit der Vergangenheit ihrer Mutter konfrontiert und Four muss erkennen, dass er doch nicht so einzigartig ist, wie er geglaubt hat. Das und noch vieles mehr stürzen die beiden in arge Gewissenskonflikte. Für Tris bedeutet das aber schlussendlich ihren Tod. Wie ihre Freunde ihr Ableben verarbeiten, war super aufgearbeitet. Jeder hat für sich einen Weg gefunden, damit umzugehen. Ich finde es auch gut, dass es kein Happy End gegeben hat. So ist das Ende nicht zu kitschig geworden. Was mich aber beim Hören immens gestört hat, war die Tatsache, dass ich bei jedem neuen Kapitel rätseln musste, aus welcher Sicht die Geschichte nun erzählt wird. Das war sehr mühsam.

Über die Autorin:
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später „Die Bestimmung“ wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung der preisgekrönten Romane begeistern die Stars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

Details zum Hörbuch:
Hörbuch MP3-CD
Laufzeit: ca. 12 h 22 min
ISBN: 978-3-8445-2064-4
Hörverlag

Christina Burget

Dich tanzen sehen

Maggie Shipstead

Dich tanzen sehen

Joan steht der Abschied vom Ballett bevor: Sie ist schwanger und ihre Karriere als Tänzerin beendet, bevor sie richtig beginnt – falls sie denn jemals begonnen hätte. Sie heiratet ihren alten Schulfreund Jacob, und das Paar zieht aus New York an die Westküste, wo sich beide stumm nach der Welt des Balletts verzehren: Joan nach dem Tanz, Jacob nach der Tänzerin, die Joan einst gewesen ist. Doch ein Leben für den Tanz bedeutet nicht nur Drama, sondern auch hochfliegende Hoffnungen, stürmische Gefühle, erhabene Momente, und Joan ist und bleibt eine Tänzerin.

Es ist die Geschichte von Joan, ihrem Sohn und über den Alltag im Ballett. Joan gehört zu jenen Tänzerinnen, die mit Fleiß und viel Training gut im Balletttanz ist. Aber das gewisse Etwas, das sie zur Solotänzerin macht, fehlt ihr. Im Gegensatz zu ihrer Mitbewohnerin und späteren Lebensbegleiterin Elaine. Und so heiratet sie Jakob, wird Mutter, zieht aufs Land und unterrichtet Ballett. Auch ihr Sohn und die Tochter der Nachbarin nehmen bei ihr Unterricht. So bleibt sie mit der Welt des Balletts immer verbunden. Während ihr Sohn in New York Karriere macht, muss sich seine Freundin damit abfinden, dass sie als Solotänzerin nicht geeignet ist. Aber auch sie findet ihre Möglichkeit, immer mit dem Ballett verbunden zu bleiben. In Rückblicken und in Zeitsprüngen wird das Leben von Joan und ihrer Familie erzählt. Manchmal ist dies etwas verwirrend, da zu Beginn die Chronologie öfters unterbrochen ist. Als Titelblatt hätte mir eine Aufnahme mit einem erkennbaren Bezug zu Ballett besser gefallen.

Über die Autorin:
Maggie Shipstead wurde 1983 in Mission Viejo, California, geboren und studierte von 2002 bis 2005 Amerikanische Literatur in Harvard. Erst im Alter von achtzehn Jahren, während ihres Studiums, kam sie erstmals mit der amerikanischen Ostküste in Berührung. Anschließend besuchte sie den berühmten Iowa Writers’ Workshop, wo Zadie Smith sie unterrichtete. 2008 schloss sie mit einem Master of Fine Arts ab. Von 2009 bis 2011 hatte sie ein Stegner-Fellowship in fiction writing an der Stanford University inne.

Details zum Buch:
Taschenbuch 365 Seiten
ISBN: 978-3-423-26089-3
dtv Premium

Christina Burget

Die großen Hörspiele

Rebecca Gablé

Die großen Hörspiele: Das zweite Königreich / Das Spiel der Könige

Das zweite Königreich
England 1064: Ein Piratenüberfall setzt der unbeschwerten Kindheit des jungen Cædmon of Helmsby ein jähes Ende – ein Pfeil verletzt ihn so schwer, dass er zum Krüppel wird. Sein Vater schiebt ihn ab und schickt ihn in die normannische Heimat seiner Mutter. Zwei Jahre später kehrt Cædmon mit Herzog William und dessen Eroberungsheer zurück. Nach der Schlacht von Hastings und Williams Krönung gerät Cædmon in eine Schlüsselposition, die er niemals wollte: Er wird zum Mittler zwischen Eroberern und Besiegten. In dieser Rolle schafft er sich erbitterte Feinde, doch er hat das Ohr des despotischen, oft grausamen Königs. Bis zu dem Tag, an dem William erfährt, wer die normannische Dame ist, die Cædmon liebt.

Das Spiel der Könige
Es sollte ein langer und blutiger Weg werden, ehe endlich Edward IV. die Krone erlangt – aber auch damit sind die Kämpfe und Intrigen noch nicht beendet… Julian of Waringham und seine Schwester Blanche, beide Außenseiter in ihrer Familie, schlagen sich durch ein England, das zwischen Chaos und Krieg zerrieben wird. Dabei steht Julian, der zum Earl of Waringham wird und sich zunächst auf die Seite des Hauses York schlägt, beispielhaft für die wechselnden Allianzen und Bündnisse dieser Zeit. Julian und Blanche müssen sich am Schluss gegen die Yorkisten zur Wehr setzen, und dann ist da noch dieser Junge in Wales, der die Karten im unerbitterlichen Machtkampf noch einmal völlig neu mischen könnte.

In dieser Box sind die Hörspiele von zwei großen Romanen von Rebecca Gablé enthalten. Gute Erzähler und eine fulminante Umsetzung als Hörspiel fesseln den Hörer, aber man muss in der Geschichte und Geographie Englands sattelfest sein, um der Geschichte folgen zu können. Auch so manche Kürzung hatte nicht nur positive Seiten. Trotz allem taucht man ein in die große Geschichte Englands, findet sich im Intrigenspiel rund um den Thron wieder und muss viele Kriege über sich ergehen lassen bis Frieden einkehrt. Aber so weit reicht keines der Hörspiele.

Über die Autorin:
Rebecca Gablé, 1964 in Mönchengladbach geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman, der Krimi „Jagdfieber“, wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Ihren ersten historischen Roman legte sie 1997 mit „Das Lächeln der Fortuna“ vor. Mit „Das zweite Königreich“ (2000) platzierte sie sich sofort auf der Bestseller-Liste. Diesen Erfolg konnte sie mit „Der König der purpurnen Stadt“ (2002) wiederholen. Völliges Neuland betrat sie mit „Die Siedler von Catan“ (2003), denn sie wagte es, eine Geschichte mit Motiven aus dem erfolgreichen Gesellschaftsspiel zu erzählen. 2005 erschien der Roman „Die Hüter der Rose“. „Das Spiel der Könige“ ist ihr sechster historischer Roman, der es gleich nach dem Erscheinen auf die SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik in fast jeder Erscheinungsform. Sie spielt Klavier, Gitarre und Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband.

Details zum Hörbuch:
Laufzeit: 340 min. / 450 min.
ISBN: 978-3867177757
der Hörverlag

Christina Burget

Das kann weg!

Rita Pohle

Das kann weg!

Loslassen – Aufräumen – Freiräume schaffen

Wer hält sich nicht gerne in luftigen, übersichtlichen Räumen auf, in denen ein Gefühl von Freizügigkeit und Klarheit aufkommt? Oft wissen wir aber nicht genau, wo und wie wir am besten damit anfangen, Ordnung zu machen, Sachen loszuwerden und Raum zu gewinnen. Rita Pohle ist Expertin dafür, sich von materiellem wie psychischem Ballast zu befreien. In diesem charmanten kleinen Berater fasst sie ihre wichtigsten Erkenntnisse aus jahrzehntelanger Beratungspraxis leicht umsetzbar zusammen: Ob Schubläden oder Schränke, Wohnzimmer oder Büro, ob social media oder Termine, Beziehungen oder Gewohnheiten, in jedem Bereich zeigt sie wirkungsvolle Strategien, um richtig zu entrümpeln und Klarheit zu gewinnen, sodass in Zukunft das Leben leichter und einfacher wird und bleibt.

Wer kennt das nicht: Übervolle Kleiderschränke und Bücherregale. Überall häufen sich mit der Zeit Dinge an, die man eigentlich nicht mehr braucht, sich aber nicht aufraffen kann, sie wegzugeben. Dieser kleine Ratgeber ist in dieser Situation genau der richtige: auf wenigen Seiten bekommt man klare und einfache Anweisungen, wie man seine Schränke und Räume entrümpelt. Für die Entscheidungsfindung – behalte ich – gebe ich weiter – werfe ich weg – gibt es tolle Fragestellungen, mit denen die Entscheidung wirklich schnell gefällt ist. Eine dieser Fragen lautet: Macht dich die Sache glücklich? Ja, dieses Buch macht mich glücklich.

Über die Autorin:
Dr. Phil. Rita Pohle, Industrial Designerin HdK, studierte Germanistik, Politologie und Design. Sie promovierte an der FU Berlin und absolvierte eine Ausbildung zur Systemischen Therapeutin. Rita Pohle arbeitet als Coach für Space-Clearing und hat bereits zahlreiche, hunderttausendfach verkaufte Bücher zum Thema geschrieben. Ihr Interesse gilt der Verbindung zwischen Außenräumen (Häusern und ihren Räumen) und den inneren Räumen (Befindlichkeiten) der Menschen.

Details zum Buch:
Gebundenes Buch, Pappband
41 Seiten
ISBN: 978-3-466-34629-5
Kösel Verlag

Christina Burget

I saw a man

Owen Sheers

I saw a man

gekürzte Lesung von Devid Strieson

Der Moment, der dein Leben verändert.

Nach dem Verlust seiner Frau Caroline zieht Michael Turner nach London, in den idyllischen Stadtteil Hampstead Heath, wo er sich bald mit den Nachbarn anfreundet. Die Nelsons und ihre beiden Töchter repräsentieren ein Leben voller Geborgenheit, Stabilität und Nähe, genau das, was Michael verloren hat. Aber ein Samstagnachmittag verändert schlagartig alles: Als Michael unangekündigt das Haus der Nelsons betritt, scheint niemand zu Hause. Ein fataler Irrtum… Ein Drama, das zeigt, was mit einer Freundschaft passiert, wenn Geheimnisse und Lügen ihre heimtückische Natur entfalten.

Es menschelt in diesem Roman ganz fürchterlich. Da ist einerseits der Beziehung zwischen Michael und seiner Frau, die in Rückblenden erzählt wird. Es ist die Liebesgeschichte zwischen zwei Einzelgänger, die sich gefunden haben, und die das Schicksal so grausam getrennt hat. Dann ist die Geschichte zwischen Michael und seinen Nachbarn, zu denen er ganz schnell Kontakt gefunden hat. Bis zu eben jenen Augenblick, wo man zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort ist und die Ereignisse nicht mehr aufhalten kann. In weiterer Folge muss Michael erkennen, wie dieses Ereignis das Leben nahestehender Personen brutal verändert. Vieles an Beziehung und Freundschaft zerbricht. Michael steht aber vor seiner schwersten Entscheidung: muss ich die Wahrheit sagen und wie weit kann ich meinen Freunden diese Wahrheit zumuten.
Man muss wirklich sich die Zeit nehmen, um in diesen Roman hinein zu kippen. In Rückblenden wird Michaels Leben bis zu diesem Vorfall erzählt. Das Ende selbst war mir dann etwas zu schnell. Das kann aber auch der Kürzung zum Opfer gefallen sein.

Über den Autor:
Owen Sheers, geboren 1974 in Fidschi, lebt nach einer Zeit in London heute wieder in Wales, wo er auch aufgewachsen ist. Vielseitig talentiert, lässt er sich nur schwer auf eine Form festlegen – zu seinen publizierten Werken zählen Dramen, Libretti, Gedichte und ein Sachbuch. Der Debütroman „Resistance“ wurde in zehn Sprachen übersetzt und mit Michael Sheen in der Hauptrolle verfilmt. Sheers wurde u.a. mit dem Somerset Maugham Award, der Hay Festival Poetry Medal und dem Amnesty International Freedom of Expression Award ausgezeichnet. „I Saw a Man“ ist sein zweiter Roman und für den französischen Prix Femina étranger nominiert.

Details zum Buch:
Hörbuch MP3-CD (gek.)
Laufzeit: ca. 7 h 30 min
ISBN: 978-3-8445-2120-7
Hörverlag

Christina Burget