Die Grausamen

John Katzenbach

Die Grausamen

Unzählige Male schon ist die dreizehnjährige Tessa Gibson von ihrer besten Freundin aus nach Hause gelaufen. Doch in dieser Herbstnacht kommt sie dort nicht an, verschwindet spurlos. Die Stadt ist schockiert, Angst breitet sich aus, Tessas Familie zerbricht – der Fall wird nie aufgeklärt.
Zwanzig Jahre später werden zwei abgehalfterte Ermittler auf den Fall angesetzt. Die beiden stoßen auf eine bislang unentdeckte Spur: Kurz nach Tessas Verschwinden ereigneten sich vier brutale Morde an jungen Männern. Offenbar besteht eine Verbindung zwischen diesen Verbrechen. Schnell wird klar, dass die Polizeiführung keinerlei Interesse an der Wahrheit hat. Wer nachforscht, spielt mit seinem Leben.

Die beiden Ermittler Gabriel „Gabe“ Dickinson und Marta Rodriguez-Johnson werden aufgrund ihrer erlittenen Trauma in die Abteilung für Cold Cases versetzt. Dort sollen sie in einem Kellerbüro alten Akten durchsichten und neue Spuren verfolgen. Die Motivation der beiden ist nicht sehr groß, zumal sie wissen, dass sie auf diesen Posten nichts gewinnen können. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie einen alten Fall lösen, ist denkbar gering. Zufällig stoßen sie auf Zusammenhänge bei den Mordfällen  von vier jungen Männern und beginnen mit der Recherche bei den damals ermittelten Detectives. Als sich der eine bei ihrem Besuch erschießt, wissen sie, dass bei diesen Fällen mehr dahinter steckt. Jeden Tag kämpfen sie gegen ihr persönliches Trauma und gegen so manchen Vorgesetzten, der eine Ermittlung in diese Richtung unterbinden will. Auch wissen sie zu Beginn noch nicht, wie weit sie einander vertrauen können. Aber langsam finden sie als Team zusammen und decken die Hintergründe der Morde auf. Dabei klären sie auch auf, wie und warum Tessa verschwunden ist. Der Grund war für mich überraschend, aber auch erschreckend. John Katzenbach hat es mit diesem Roman wieder einmal geschafft, dass man das Buch erst aus der Hand legen möchte, wenn man die letzte Seite gelesen hat.

Über den Autor:
John Katzenbach, geboren 1950, war ursprünglich Gerichtsreporter für den »Miami Herald« und die »Miami News«. Bei Droemer Knaur sind inzwischen zahlreiche Kriminalromane von ihm erschienen, darunter die Bestseller »Die Anstalt«, »Der Patient«, »Der Professor« und »Der Psychiater«. Zweimal war Katzenbach für den Edgar Award nominiert. Er lebt mit seiner Familie in Amherst im Westen des US-Bundesstaates Massachusetts.

Details zum Buch:
Klappenbroschur, 570 Seiten
ISBN: 978-3-426-30603-1
Droemer Verlag

Christina Burget

Frauen. Fast eine Liebeserklärung

Florian Schröder

Frauen. Fast eine Liebeserklärung

Frauen verstehen in 160 Minuten

Die Frau von heute ist schlank wie ein Topmodel, erfolgreich im Job, eine liebevolle Mutter, eine verruchte Liebhaberin, die beste Freundin. Die Ansprüche an Frauen sind scheinbar grenzenlos. Sie leisten so viel und stehen doch häufig im Schatten der Männer. Ist eine Frau selbstbewusst, nennt man sie zickig, ist sie emotional, nennt man sie hysterisch. Der Wahnsinn, eine Frau zu sein, aus der Sicht eines Mannes. Wenn das mal gutgeht … dann wird das fast eine Liebeserklärung.

Dass die Männer uns Frauen nicht verstehen, das ist keine Neuigkeit. Ob man sie nach dem Hören dieser CD besser versteht, kann ich nicht beurteilen. Tatsache ist, dass Florian Schröder viel Zeit und Arbeit aufgewendet hat, Fakten über uns Frauen zusammen zutragen. Diese hat er in kleine Geschichten verpackt, die er in seiner Art vorgetragen hat. Dass er damit oft seinen Finger in die offenen Wunden von Frauen gelegt hat, war vielleicht berechtigt und stimmt. Aber welche Frau will sich anhören, aus welchen Gründen sie weniger als Männer verdient, aber mehr beim Friseur zahlt. Ich nicht. Und dann ist beim Hören irgendwann der Moment gekommen, wo ich mich gefragt habe, ob er uns Frauen verstehen will, oder ob er sich über uns lustig machen will, weil – so wie sein Titel schon sagt – es eben nur fast eine Liebeserklärung ist.

Über den Autor:
Florian Schroeder (Jahrgang 1979) studierte Philosophie und Germanistik in Freiburg. Mit seiner Mischung aus messerscharfer Beobachtung, politischer und philosophischer Substanz und hintergründigem Humor spannt er federleicht den Bogen von Kant bis Facebook. Ob als Vortragsredner oder Kabarettist – Florian Schroeder begeistert bundesweit seine Zuschauer.
Seit Herbst 2014 ist er mit seinem Bühnenprogramm „Entscheidet Euch!“ auf Tour. Er moderiert die SWR-Kabarettsendung „Spätschicht“ und hat die Bücher „Offen für alles und nicht ganz dicht“ (2011), „Hätte, hätte, Fahrradkette“ (2014) und „Frauen. Fast eine Liebeserklärung“ (2017) im Rowohlt Verlag veröffentlicht.

Details zum Hörbuch:
2 CDs, Laufzeit: 150 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2725-4
der Hörverlag

Christina Burget

Er & Sie

Marc Levy

Er & Sie. Eine Liebe in Paris

Gelesen von Laura Maire und Oliver Wnuk

Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt im Marais. Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen.

Bei diesem Roman könnte man sagen, dass sich zwei einsame Seelen treffen: Paul, der aufgrund seines mäßigen Schriftstellererfolgs sich mit dem Gedanken trägt, wieder in die USA zurückzukehren, Mia, die unter einem falschen Namen vor ihrer gescheiterten Beziehung zu ihrer Freundin nach Paris flüchtet. Beide spüren die Anziehungskraft zueinander, doch aufgrund ihrer Lebensumstände vermeiden sie es, sich in eine Beziehung einzulassen. Erst als Mias Ehemann auftaucht und ihre Rückkehr fordert, beschließt sie, ihr Leben an Pauls Seite zu verbringen. Dumm nur, das er gerade auf dem Weg nach Korea ist und sie auf dem Weg nach London. Der Roman wird aus der Sicht von Mia und Paul gelesen. Dadurch kommt man leichter in die Geschichte hinein. Für mich zählt er eher zu den stilleren Romanen, da sich keine großen Dramen abspielen, aber doch das Gefühlschaos der Protagonisten erkennen lässt. Wer dieses jedoch überhört, für den ist der Roman sicherlich langatmig und fad.

Über den Autor:
Marc Levy wurde 1961 in Frankreich geboren. Nach seinem Studium in Paris lebte er in San Francisco. Mit siebenunddreißig Jahren schrieb er für seinen Sohn seinen ersten Roman, Solange du da bist, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem wird Marc Levy in fünfundvierzig Sprachen übersetzt, und jeder Roman ist ein internationaler Bestseller. Marc Levy lebt zurzeit mit seiner Familie in New York.

Details zum Hörbuch:
Ungekürzte Lesung, 5 CDs
Laufzeit: 5 h 45 min
ISBN: 978-3-942175-84-5
Headroom Verlag

Christina Burget

 

Uhren gibt es nicht mehr

André Heller mit Elisabeth Orth

Uhren gibt es nicht mehr

Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr

Worauf kommt es an im Leben? Was ist wichtig, was weniger? 102 Jahre alt ist Elisabeth Heller, und langsam, so sagt sie in den Gesprächen, die sie mit ihrem Sohn André in den vergangenen Monaten geführt hat, geht es ans Verabschieden. „Innerlich sieht man sich noch jung und klettert auf Berge und segelt über den Wolfgangsee, freut sich auf den nächsten Tag“, sagt die alte Dame, die geboren wurde, als der Erste Weltkrieg ausbrach und mit 18 den Süßwarenfabrikanten Stephan Heller heiratete. Ein anderes Mal wünscht sie sich, „dass das Körperwerkl in Gottesnamen auslaufen soll“ und erzählt dann munter über einen Selbstmordversuch aus Liebe – „das Blödeste überhaupt“ – und über Franz Lehár am Klavier in Bad Ischl.

Ich bin kein Freund von Biografien, aber dieses Hörbuch hat mich interessiert. Einerseits, weil es von André Heller ist, andererseits, weil es Gespräche mit seiner Mutter sind, die sicherlich aufgrund ihres Alters und ihrer Position einiges zu berichten hat. Und ich wurde nicht enttäuscht. Den Kommentar auf dem Cover „Ein Hörbuch voller Weisheit, Poesie und Witz – über eine späte Liebe und große Offenheit zwischen Mutter und Sohn.“ kann ich nur bestätigen. Die Atmosphäre und die Stimmung, in denen diese Gespräche geführt und später gelesen wurden, spürt man. Ich muss sagen, ich habe noch nie so ein berührendes Hörbuch genossen und werde es sicherlich noch ein paar Mal hören.

Über den Autor:
André Heller wurde 1947 in Wien geboren. Er lebt abwechselnd in Marrakesch, in Wien und auf Reisen.

Details zum Hörbuch:
Originalfassung, 2 CDs
Laufzeit: 106 Minuten
ISBN: 978-3-7857-5514-3
Lübbe Audio

Christina Burget

Die geheime Geschichte von Twin Peaks

Mark Frost

Die geheime Geschichte von Twin Peaks

Gelesen von Stefan Kaminski

Am Tatort eines Gewaltverbrechens taucht ein Dossier mit rätselhaftem Inhalt auf. Es enthält Informationen über Vorkommnisse in Twin Peaks, die sich vor 25 Jahren ereignet haben. Wer ist der Verfasser, der sich selbst nur »Der Archivar« nennt? Und worum geht es ihm? FBI-Special-Agent Timothyparker Petermannmeierm folgt der Spur des Archivars durch Briefe und Tagebucheinträge, Zeitungsartikel und Patientenunterlagen, Fallakten und Fotos. Seite für Seite dringt Special Agent TP tiefer vor in die Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner – und stößt auf das dunkle Geheimnis von Twin Peaks. 25 Jahre nach Ausstrahlung der Fernsehserie kehrt Mark Frost nach Twin Peaks zurück. In seinem raffiniert erzählten Roman vereint er die bislang unbekannte Geschichte mit den mysteriösen Ereignissen der Kleinstadt zu einer großen Suche nach der Wahrheit.

Special Agent TP bekommt den Auftrag, den Inhalt der Kiste des Archivars zu analysieren. Es geht um die Geschichte von Twin Peaks. Jenem Ort, an dem vor 25 Jahren ein Gewaltverbrechen stattgefunden hat. Einigen Lesern bzw. Hörern wird diese Fernsehserie vielleicht noch in Erinnerung sein. Mir sagt sie leider gar nichts. Vor diesem Hintergrund bekommt man die einzelnen Dossiers, die diese Kiste beinhaltet, vorgelesen. Man taucht ein in die amerikanische Geschichte und den historischen bzw. mythischen Vorkommnissen dieses Ortes. Manche sind sehr interessant, manche sind sehr langatmig. Wer die Geschichte von Twin Peaks nicht kennt, sollte sie unbedingt vorher lesen, denn ohne sie wird dieses Hörbuch sicherlich kein Hörgenuss.

Über den Autor:
Mark Frost, geboren 1953, lebt in Los Angeles. In den Neunzigerjahren schrieb und produzierte er mit David Lynch die Kultserie »Twin Peaks«, und auch bei der neuen Staffel wirkte er am Drehbuch mit. Frost ist Autor zahlreicher Bücher und Produzent mehrerer höchst erfolgreicher Fernsehserien und Kinofilme.

Details zum Hörbuch:
2 MP3, ungekürzte Lesung
Gesamtlänge: ca. 11 h
ISBN 978-3-942175-76-0
Headroom Verlag

Christina Burget

Mein Herz ist eine Insel

Anne Sanders

Mein Herz ist eine Insel

Gelesen von Anna Carlsson und Julian Horeyseck

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein.

Diesen Roman könnte man als klassischen, kitschigen Liebesroman abtun. Aber es steckt auch noch einiges mehr dahinter. Allein der Schauplatz – die schottische Insel Bailevar – lässt den Alltag der Fischer und Bewohner dieser Insel rauer erscheinen. Da kann man sich schon vorstellen, dass es sicherlich nicht leicht ist, dort zu leben. Schon gar nicht, wenn man – so wie Isla – fortgeht und wiederkommt, und dabei ganz vergisst, wie sehr man manches Familienmitglied  damit verletzt hat. Vor allem, wenn man wieder auf seine erste Liebe trifft. Das Happy-End ist vorprogrammiert. Aber gerade das macht diesen Roman aus, den der Kitschfaktor hält sich in Grenzen.

Über die Autorin:
Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren Roman Sommer in St. Ives dort spielen zu lassen. Dieser eroberte die Herzen der Leserinnen und wurde zum Bestseller. Auch Mein Herz ist eine Insel war ein großer Erfolg. Sommerhaus zum Glück ist nun ihr dritter Frauenroman bei Blanvalet.

Details zum Hörbuch:
5 CDs, gekürzte Lesung
Gesamtspielzeit: 6 h 14 min
ISBN: 978-3-8371-3774-3
Randoum House Audio

Christina Burget

Eine englische Ehe

Claire Fuller

Eine englische Ehe

Gelesen von Heikko Deutschmann und Leslie Malten

Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch Ingrid wirft alles über Bord, als sie sich in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird. Gil liebt seine junge Frau, und dennoch betrügt er sie, lässt sie viel zu oft mit den Kindern in dem kleinen Ort an der englischen Küste allein. In ihren schlaflosen Nächten beginnt Ingrid, Gil heimlich Briefe zu schreiben. Statt ihm ihre innersten Gedanken anzuvertrauen, steckt sie ihre Briefe in die Bücher seiner Bibliothek, bis sie eines Tages auf rätselhafte Weise verschwindet. Zwölf Jahre später glaubt Gil, seine Frau wieder gesehen zu haben – und ihre gemeinsame Tochter Flora, hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung, beginnt nach Antworten zu suchen, ohne zu ahnen, dass sie nur die Bücher ihres Vaters aufschlagen müsste, um sie zu erhalten.

Ich muss gestehen, ich habe mich mit dem Hörbuch sehr schwer getan. Aufgrund der vielen Zeitsprünge in die Vergangenheit, dazwischen die Briefe von Ingrid, habe ich sehr lange gebraucht, bis ich der Geschichte folgen konnte. Danach war es eigentlich eine sehr traurige Geschichte, denn Gil hat die Sehnsucht seiner Frau, die Trauer um ihren Sohn und seine Demütigung Ingrids mit seinen Seitensprüngen nicht erkannt. Ingrid hat beschlossen, ihre Familie nicht zu verlassen und hat ihren Kummer ihren Briefen anvertraut. Diese hat sie zwischen den Büchern versteckt, wohl wissend, wie gerne Gil in alten Büchern nach hinterlassenen Zettelchen und Notizen sucht. Sehr oft dachte sie daran wie anders ihr Leben verlaufen wäre, wäre sie damals nicht so rasch schwanger geworden und sie hätte ihr Studium beenden können. Aber wie so oft ändert eine Entscheidung das gesamte Leben.

Über die Autorin:
Claire Fuller lebt mit ihrem Mann in Winchester, England, und hat zwei erwachsene Kinder. Für ihren späten Debütroman Our Endless Numbered Days erhielt sie viel Kritikerlob und wurde mit dem Desmond Elliott Award ausgezeichnet. Eine englische Ehe ist ihr zweiter Roman und wurde in mehr als 10 Sprachen übersetzt.

Details zum Hörbuch:
8 CDs, 596 Minuten Laufzeit
ISBN 978-3-86952-342-2
Osterworld Audio

Christina Burget

Natürliche Limonaden und Fruchtsäfte

Holger Vornholt

Natürliche Limonaden und Fruchtsäfte

So schmeckt der Sommer

Limonade, Bowle oder ein kühler Fruchtsaft? Was darf es sein? Die in diesem Buch vorgestellten Köstlichkeiten sind 100 Prozent natürlich und frei von allen Zusätzen. Doch nicht nur sonnenreife Früchte, auch würzige Kräuter eignen sich für erfrischende Getränke und geben den Rezepten einen Extrakick. Frei von Zusätzen und Konservierungsstoffen entstehen nach diesen Rezepten frisch-spritzige und einfach köstliche Drinks. Der nächste Sommer kann also kommen!

Wie viele Garteninhaber stehe ich oft vor dem Problem, wie ich mein selbst geerntetes Obst verarbeiten kann. Vor einiger Zeit kam ich dazu, dieses zu Sirup zu verarbeiten. Deshalb war ich hocherfreut, als ich dieses Buch entdeckte. Zu Beginn erhielt ich einen Einblick über die verschiedenen Obstsorten. Viele kenne ich ja, aber Speierling oder Steinbeere sagen mir überhaupt nichts. Da wäre ein Bild hilfreich gewesen. Eine allgemeine Einführung in die Fruchsafterzeugung folgte und dann ging es schon mit den Rezepten los: Vom einfachen Apfelsaft angefangen geht es über gemischte Säfte, wie z.B. Pflaumen-Mirabellen-Trauben-Saft, bis hin zum Orange-Erdbeere-Himbeere-Smoothie. Die Fruchtsäfte schauen alle sehr appetitlich aus und verleiten einem sofort zum Nachmachen. Doch dann las ich die Zubereitung und die Begeisterung wich etwas dahin. Der zeitliche Aufwand für die Erstellung von 1 l Fruchtsaft scheint mir bei manchen Rezepten sehr hoch. Leider steht nicht dabei, wie lange man für die Zubereitung braucht. Ich werde mich aber nicht abschrecken lassen und werde mit der nächsten Ernte aus meinem Garten den einen oder anderen Saft ausprobieren.

Über den Autor:
Holger Vornholt ist Autor und freiberuflicher Lektor.

Details zum Buch:
Gebunden, 140 Seiten
ISBN: 978-3-451-66067-2
Urania Verlag

Christina Burget

Und jetzt lass uns tanzen

Karine Lambert

Und jetzt lass uns tanzen

gelesen von Iris Berben

Die Wege von Marguerite und Marcel kreuzen sich bei einer Kur in den Pyrenäen. Sie ist nie aus dem Schatten ihres Mannes getreten und erkennt erst nach dessen Tod, dass sie ein Leben gelebt hat, das nicht ihres war. Er hat zusammen mit der Frau, die ihm alles bedeutete, auch seine Lebensfreude verloren. Obwohl Marguerite und Marcel einander so fremd sind, beschließen sie, sich zu vertrauen. Doch wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?

Es ist ein ganz wunderbarer Roman, der die ältere Generation zum Träumen und zum Hoffen anregt. Marguerite und Marcel lernen sich auf der Kur kennen. Jeder kämpft mit sich und seinen Gefühlen, ob man sich wieder einem Menschen öffnen kann. Nachdem sie sich dafür entschlossen haben, müssen sie ’nur‘ mehr ihre Kinder davon überzeugen, das richtige getan zu haben. Das ist schwieriger als man denkt. Schlussendlich gewinnen alle an dieser Beziehung. Wenn man jetzt noch glaubt, dass dies nur ein Sonnenscheinroman ist, so muss ich ihn enttäuschen. Alles wird darin angesprochen: angefangen von diversen Altersschwächen und Krankheiten, bis hin zu finanziellen Problemen und der Unterbringung in einem Altersheim. Dieser Roman zeigt aber auch so wunderbar auf, dass man sich mit 78 noch verlieben kann – wenn man es zulässt. Man weiß aber, dass die Jahre, die man mit dem Partner verbringen kann, sehr schnell vorbei sein können. So genießt man die gemeinsamen Tage viel mehr und nutzt die Zeit. Vielleicht auch zum Tanzen.

Über die Autorin:
Karine Lambert ist Fotografin und Schriftstellerin. Nach längeren Aufenthalten in verschiedenen Ländern lebt sie heute wieder in ihrer Geburtsstadt Brüssel. Für Das Haus ohne Männer, das in Frankreich zum Bestseller avancierte, erhielt sie den Prix Saga Café für das beste belgische Debüt. Ihr zweiter Roman Und jetzt lass uns tanzen erscheint in 21 Ländern und gelangte in Deutschland sofort nach Erscheinen auf die SPIEGEL-Bestsellerliste.

Details zum Hörbuch:
4 CDs, Laufzeit: 4 STd. 50 Min
ISBN: 978-3-8371-3828-3
Random House Audio

Christina Burget

Ragdoll

Daniel Cole

Ragdoll – Dein letzter Tag

gelesen von Wolfram Koch

Der umstrittene Detective William Oliver Layton-Fawkes, genannt Wolf, ist nach seiner Suspendierung wieder in den Dienst bei der Londoner Polizei zurückgekehrt. Wolf ist einer der besten Mordermittler weit und breit. Er dachte eigentlich, er hätte schon alles gesehen. Bis er zu einem grausigen Fund gerufen wird. Sechs Körperteile von sechs Opfern sind zusammengenäht zu einer Art Lumpenpuppe, einer »Ragdoll«. Gleichzeitig erhält Wolfs Exfrau eine Liste, auf der sechs weitere Morde mit genauem Todeszeitpunkt angekündigt werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, doch der Ragdoll-Mörder ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Und der letzte Name auf der Liste lautet: Detective William Oliver Layton-Fawkes.

Dieser Krimi hat mich gepackt. Auch wenn es zu Beginn etwas  schwer war hineinzukommen, so war es doch sehr spannend, wie die angesagten Morde durchgeführt wurden. Aber auch, weil der Namen des Ermittlers ebenfalls auf der Liste stand. Die Hörbuchfassung des Erstlingswerks dieses Autors ist gekürzt. Es hat für mich aber alles gepasst, und es ist mir eigentlich nichts abgegangen. Vielleicht bei der Lösung des Falls wäre das eine oder andere Wort noch hilfreich gewesen. Man muss aber nicht jeden Satz auf Waagschale legen. Alles in allem ein gelungener Debütroman.

Über den Autor:
Daniel Cole wurde 1983 geboren. Seine Romane erscheinen in 34 Ländern. Bevor er mit dem Schreiben begann, hat er als Sanitäter, Tierschützer und Seeretter gearbeitet. Cole lebt im sonnigen Bournemouth in Südengland.

Details zum Hörbuch:
2 mp3-CDs, Laufzeit: 735 Minuten
ISBN 978-3-95713-081-5
Hörbuch Hamburg 

Christina Burget