Leselektüre

Ich habe in letzter Zeit wieder einige spannende und schöne Bücher gelesen und möchte euch diese gerne heute zeigen. Ich genieße es ganz unterschiedliche Themen zu lesen, mal einen Roman, mal Literatur, mal einen Krimi und ein ganz anderes Mal Kochbücher und Kinderbücher. Die Vielseitigkeit macht es bei mir aus und ich suche mir die Bücher immer nach meiner momentanen Stimmung aus. Kennt ihr das? Krimis kann ich zum Beispiel nicht immer lesen, auch nicht Literatur…

Bring Down the Stars von Emma Scott, erschienen im Lyx Verlag, ins Deutsche übertragen von Inka Marter

Dieses Buch wurde in den Socialen Medien extrem gehypt und ich man ist gar nicht daran vorbeigekommen. Wunderschöne Fotos sind hier von dem zauberhaften und stilvollen Cover auf Instagram zu sehen 🙂 Und auch ich bin dann schon neugierig gewesen, ob das Buch hält, was es verspricht und nun habe ich es gelesen.

Bring down the stars ist ein New Adult Roman, den man aber natürlich auch als NUR Adult auch lesen kann 🙂 Man findet hier eine sehr intensive und auch emotional verwirrende Geschichte zwei bester Freunde und eines Mädchens – beide fühlen sich auf verschiedene Art und Weise mit Autumn verbunden und sind in sie verliebt. Keine einfache Situation, da hier noch viel mehr als Freundschaft mitspielt, Abhängigkeit und sehr tief gehende Gefühle auch zwischen den Burschen – eine feste und tiefe Freundschaft zwei sehr unterschiedlicher Charaktere, die nur das beste für einander wollen. Man hält hier eine sehr schön geschriebene und auch aufregende Geschichte in Händen, die mit einem ordentlichen Cliffhanger endet, der einen atemlos zurücklässt. Zum Glück erscheint bald der nächste Band, auf den ich nun schon ungeduldig warte 🙂

Zum Inhalt:

„Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele … bist in Wirklichkeit du!“ College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich stark zu Connor hingezogen fühlt, spürt sie auch zu Wes eine unerklärliche, tiefe Verbindung. Während ihre verwirrenden Gefühle Autumn zunehmend in Seelennot bringen, verstricken die beiden Freunde sich immer weiter in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht plötzlich noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel …

„Wunderschön, poetisch, herzzerreißend. Die Gefühle, die dieses Buch in mir auslöste, sind unbeschreiblich!“ TBBSISTERHOOD
Auftaktband des BEAUTIFUL-HEARTS-Duetts

Heute ist Montag von Sytske van Koeveringe erschienen im BTB Verlag, aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann

Wie schon vorhin kurz geschrieben, liebe ich die Vielseitigkeit von Büchern und lese gerne sehr unterschliche Genres und Titel. Hier halte ich ein Erstlingswerk einer niederländischen Autorin in Händen, die sich mit einem sehr speziellen Thema beschäftigt. Als Leser blicken wir hinter die teilweise skurillen und düsteren Kulissen von Julia, die die Häuser und Wohnungen anderer Menschen putzt und sauber hält. Die Nüchternheit ihrer Tätigkeit, die Art und Weise, wie die verschiedenen Menschen mit ihr umgehen, ist teilweise schrecklich zu lesen und aufwühlend. Ich finde es sehr gut, das hier ein wichtiges Thema angesprochen wird – Putzkräfte sind Menschen wie du und ich und sie sind Situationen ausgesetzt, die man oft sicher nicht gerne selber erleben möchte. Jeder Mensch hat seiner persönliche Geschichte und nur die wenigsten putzen, weil es ihre Lebenserfüllung ist. Der Umgang mit anderen Menschen sagt sehr viel über einen selber aus – Themen und Gedanken, die man sich hier machen kann sind unzählig und ich finde die Geschichte ist ein wirklich guter Anstoß sich seiner Werte wieder zu erinnern.

Zum Inhalt:

Julia putzt die Häuser anderer Leute. Gelegentlich trifft sie ihre Arbeitgeber, aber meistens ist sie allein dort, und das ist ihr auch lieber. Eigentlich studiert sie, will Schriftstellerin sein, eigentlich fehlt ihr der Exfreund, und auch eine Freundin wäre nicht schlecht … Aber es ist viel einfacher, in fremde Wohnungen zu gehen und sich in andere Leben hineinzuträumen. Und so nimmt Julia allmählich das Badezimmer in Nummer 61 in Beschlag, tanzt nackt im Wohnzimmer in 122-D, isst die Kühlschränke leer und trinkt Rosé auf einer Dachterrasse, die ihr genauso wenig gehört wie alles andere auch …

Secret Service – Du kannst keinem trauen von Tom Bradby erschienen im Goldmann Verlag, aus dem Englischen von Andrea Brandl

Wenn Krimi und England zusammenkommen, da bin ich sofort Feuer und Flamme. Hier mit diesem Taschenbuch hält man einen sehr spannenden und actionreichen Krimi in Händen. Genau die richtige Mischung ist hier am Werk. Geheimdienst, eine sympathische Topagentin, jede Menge Turbulenzen und brutale Gegner, die mit allen Mitteln kämpfen. Herrlich angenehm zu lesen!

Zum Inhalt:

Wer Kate Henderson nicht kennt, könnte sie für eine ganz normale Londonerin mittleren Alters halten, verheiratet, zwei Kinder. Doch Kate ist eine Topagentin des britischen Geheimdienstes MI 6. Und ihr aktueller Auftrag hat die Sprengkraft einer Bombe. Der britische Premierminister ist schwer an Krebs erkrankt, weshalb ein neuer Regierungschef gewählt werden muss. Doch einer der Kandidaten könnte ein russischer Spion sein. Hinter diese brisante Information kommt Kate allerdings erst, als es schon fast zu spät ist. Um den russischen Maulwurf zu finden, geht sie schließlich jedes Risiko ein …

Sparta von Conn Iggulden erschienen im Heyne Verlag, aus dem Englischen von Sven-Eric Wehmeyer

Ich bin seit meiner Kindheit ein großer Fan historischer Romane. Sparta ist ein fantastisches Thema, über welches schon so viel geschrieben wurde und es zig Filme gibt. Umso schöner finde ich es hier ein Buch in Händen zu halten, so herrlich geschrieben, dass man meint Teil der Geschichte zu sein. Hier kann man eine Reise erleben, die es in sich hat, die aufwühlt und auch freut.

Zum Inhalt:

401 AD: Artaxerxes, der König Persiens, herrscht über ein Reich, das sich von der Ägäis bis nach Nordindien erstreckt. Er bestimmt über Leben und Tod. Sein Befehl kennt keinen Widerspruch. 50 Millionen Menschen sind ihm Untertan. Doch sein Bruder Kyros lehnt sich auf. Mit einem Heer von griechischen Söldnern und Spartanern zieht er gegen das Reich des Artaxerxes. Die Schlacht zwischen Sparta und Persien beginnt …

Professor Chandra folgt dem Flow von Rajeev Balasubramanyam erschienen im Wunderraum Verlag, übersetzt von Sibylle Schmidt

Ein großartig zu lesendes Buch mit einem sehr wichtigen Thema. Was ist wichtig im Leben, wie schafft man es sein Leben im Alltag zu genießen – noch dazu, wenn es Situationen gibt, die man nicht beeinflussen kann. Hier in diesem Buch findet man eine wundervolle und sehr einfühlsam beschriebene Geschichte über einen sympathischen Professor, der versucht sein Leben auf die Reihe zu bekommen. Es ist eine Geschichte zum Lachen und Weinen und sich auch selber Gedanken zu machen. Was will ich wirklich?

Zum Inhalt:

Sein ganzes Leben hat Professor Chandra in Cambridge der Forschung geopfert. Und doch wird der berühmte Ökonom erneut beim Nobelpreis übergangen. Als Chandra infolge eines Fahrradunfalls auch privat Bilanz zieht, kommt er ins Grübeln. Von seiner Frau ist er geschieden, die drei Kinder sind in alle Welt verstreut, zu seiner jüngsten Tochter hat er keinen Kontakt. Was macht er nur falsch? Chandras Arzt empfiehlt, einfach mal kürzer zu treten und das Leben zu genießen. Aber wie um Himmels willen stellt man das an? Und was macht den Menschen eigentlich glücklich? In den Dingen des Herzens völlig ungeübt, begibt sich Professor Chandra auf eine abenteuerliche Reise.

Liebevoll ausgestattete Ausgabe mit Leinenrücken und Lesebändchen.

Weitere berührende Wunderraum-Geschichten finden Sie in unserem kostenlosen aktuellen Leseproben-E-Book »Einkuscheln und loslesen – Bücher für kurze Tage und lange Nächte«

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

4 Kommentare zu „Leselektüre

Gib deinen ab

  1. Hallöchen! 🙂
    Da hast du wirklich ein paar interessante Bücher gelesen! Die Geschichten aus dem Wunderraum Vlerag sind in meinen Augen immer etwas ganz besonderes, und so werd ich mir wohl Professor Chanti mal genauer ansehen. 🙂

    Liebe Grüße!
    Gabriela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: