Fantasie beflügelt

Egal, ob man ein Kind, jugendlich, oder erwachsen ist, jeder soll wunderbare Fantasiegeschichten lesen können. Sie sind befreiend, beflügelnd und lassen die Leser fantastische Welten erleben. Heute habe ich sowohl Kinderbücher, als auch Bücher für Erwachsene für euch zusammengestellt, die uns Leser in fremde Welten entführen und verzaubern.

Der Oktobermann von Ben Aaronovitch erschienen bei DTV, Deutsch von Christine Blum

Ich habe schon viele Bücher über Peter Grant und die Magische Welt in London gelesen und war jetzt neugierig, wie die Geschichte von Tobi Winter in Deutschland anläuft. Und ich muss sagen sie hat mir als Intro in eine neue Story gut gefallen. Wieder dreht sich alles um eine Magieabteilung und die Flüsse mit ihren Göttinnen und Rätseln. In bekannter, einnehmender Weise wird das Geschehen beschrieben und herrlich inszeniert. Es ist eine Freude in diesem Buch zu lesen und die Geschichte zu genießen. Ich hoffe es wird auch aus dieser Reihe noch mehr Bücher geben, dem Ende nach zu urteilen vermute ich es 🙂

Zum Inhalt:

›Die Flüsse von London‹ fließen nach Deutschland …

… denn auch hierzulande gibt es magische Vorkommnisse! Das deutsche Pendant zu Peter Grant heißt Tobi Winter und arbeitet beim BKA (Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten, sprich: Magie). Tobi bekommt es mit seltsamen Bräuchen in den Weinbergen rund um Trier zu tun – und mit einem übernatürlichen Rätsel, das schon Hunderte von Jahren alt ist. Selbstverständlich hat in dieser Gegend auch die Mosel ein Wörtchen mitzureden, wenn es magisch wird.

Das Geheimnis des Schlangenkönigs von Sayantani Dasgupta erschienen bei Carlsen, aus dem Englischen von Gabriele Haefs

Dieses Buch ist einfach zauberhaft geschrieben und die Geschichte herrlich zu lesen. Sie ist genau richtig für Kinder ab ca. 11 Jahren, die es lieben auf Abenteuerreise zu gehen, dieses Mal in eine Welt voller Magie, Monster und auch Rätsel. Es ist der 1. Band einer geplanten Reihe, bei der 2. Band gerade jetzt aktuell im November erscheinen wird. Hier findet man eine richtig spannende Mischung an Themen, die das Buch ganz besonders machen. Lasst euch auf diese magische Welt ein und ihr werdet von diesem Buch nicht enttäuscht werden.

Zum Inhalt:

Ein mutiges Mädchen mit überraschender Vergangenheit, zwei indische Prinzen mit schwierigem Auftrag und haufenweise Abenteuer voller Monster und Magie!

Kiranmala glaubt nicht an Geschichten über Prinzessinnen und eine Welt voller Magie, wie ihre Eltern. Bis Ma und Baba an Kirans 12. Geburtstag plötzlich weg sind. Und im Vorgarten ein Rakkhosh steht, ein sabbernder, hungriger Dämon. Als wäre das nicht genug, klopfen auch noch zwei Prinzen an Kirans Tür, die sie unbedingt retten wollen. Zu dritt machen sie sich auf die Reise in eine andere Dimension, um zwischen geflügelten Pferden und sprechenden Vögeln Kirans Eltern zu befreien. Denn Kiran ist eine Prinzessin – und es gibt Magie!

Band 1 der Serie »Kiranmalas Abenteuer«. Band 2, »Das Spiel der Dämonenjäger«, erscheint im November 2019.

Und dann kamen die Monster von Harmen van Straaten erschienen im Verlag Freies Geistesleben, aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf, mit Illustrationen des Autors

Dieses amüsante Monsterbuch ist für Kinder ab ca. 8 Jahren inhaltlich geeignet. Es hat seinen ganz eigenen Stil und ganz spezielle Illustrationen, die die Geschichte begleiten. Die Geschichte ist voller Spannung und auch Humor, will die Hauptfigur die Monster retten, vor denen er eigentlich so viel Angst hat. Sehr unterhaltsam und angenehm zu lesen, ein Buch voller Action.

Zum Inhalt:

Jesse weiß es ganz genau, weil er es selbst gesehen hat: Unter seinem Bett und in seinem Schrank sitzt ein leibhaftiges Monster. Und auf dem Schrottplatz, den sein Vater betreibt, gibt es noch viel mehr von ihnen – große und kleine, haarige und hässliche. Sie verstecken sich in und unter den Autos, bevorzugt auch im Kofferraum eines alten Cadillacs. Aber zum Glück sind sie gar nicht so schauderhaft und grässlich, wie Jesse zuerst meint. Noch dazu sind sie in großer Gefahr! Denn die hinterhältigen Drescher lauern ihnen auf, um sie zu vernichten. Was tun? Ausgerechnet Jesse, der immer so viel Angst hat, ist der Einzige, der sie retten kann.

Eine monstermäßig spannende Geschichte mit viel Komik und Humor – und ebenso witzig illustriert.

Aus Dunkelheit und Eis – Das Erwachen von Gena Showalter erschienen bei MTB, aus dem Englischen von Jule Kleinfeld

Hier findet man eine fantastische Liebesgeschichte in einen Fantasieroman gepackt. Krieger, Unsterbliche, Kampf und Liebe sind hier die großen Themen, die in diesem Buch kombiniert werden und es actionreich und vielseitig machen. 540 Seiten Lesefreude und Spannung warten darauf gelesen zu werden und natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz.

Zum Inhalt:

Jahrhundertelang hat das Eis ihn gefangen gehalten, jetzt ist der gefürchtete Kriegsgott Knox von Iviland endlich frei. Nur noch dreiundzwanzig unsterbliche Gegner trennen ihn von seinem Ziel: Er muss siegen und die Erde für seinen König gewinnen. Doch die selbstbewusste Vale London durchkreuzt seine Pläne. Der Anblick ihres Körpers verführt Knox und weckt seinen starken Beschützerinstinkt. Dann macht ein magisches Schwert Vale seiner ebenbürtig. Mit einem Mal muss Knox sich entscheiden: für die Freiheit leben oder für die Liebe sterben.

Der Polarbären Entdeckerclub – Insel der Hexen von Alex Bell erschienen bei Sauerländer, aus dem Englischen von Sibylle Schmidt, illustriert von Iacopo Bruno

Hier findet man eine wunderschöne, abenteuerliche Geschichte von Freunden, die Mitglieder des Polarbären Entdeckerclubs sind und sich in diesem 2. Band auf die Insel der Hexen aufmachen, um den Vater von Stella zu finden und wieder nach Hause zu holen. Die Geschichte ist ungemein angenehm geschrieben und toll zu lesen und begeistert das junge Lesepublikum. Sehr unterhaltsam finde ich auch die aufgelisteten Regeln der Clubs und die Illustrationen zu Beginn der Kapitel. Eine sehr gelungene Geschichte, mit der man sich gerne ins Land der Fantasie begibt.

Zum Inhalt:

»Ein Expeditionspicknick kann nur stattfinden, sofern Rosinenbrötchen, magische Laternen, Koboldtörtchen und eine Auswahl von Feengelees vorhanden sind.«
Aus den Regeln des Dschungelkatzen-Entdeckerclubs.

Stellas Vater wird auf die Insel der Hexen verschleppt! Um ihn zu retten, begibt sich Stella zusammen mit ihren Freunden, den Junior-Entdeckern Ethan, Shay und Beanie, auf eine neue Expedition. Das Zeppelin des Dschungelkatzen-Entdeckerclubs bringt sie zum sagenumwobenen Berg der Hexen, wo es vor brenzligen Gefahren wie Vampirtrollen und Giftkaninchen nur so wimmelt. Und hier lebt auch Jezzybella, die grausamsten Hexe aller Zeiten …

Der zweite Teil der phantastischen Serie: Nach den Eisländern bereisen die abenteuerlustigen Junior-Entdecker jetzt die Insel der Hexen!

Mit zahlreichen Illustrationen von Iacopo Bruno.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s