Kochbuchneuheiten

Ich bin immer total aus dem Häuschen, wenn neue Kochbücher erscheinen und ich einige davon in Händen halten und lesen darf. Ich liebe es einfach in ihnen zu schmökern, neue Ideen und Rezepte zu finden und die tollen Fotos anzuschauen. Hier kann man sich einfach so unglaublich viele Anregungen holen und seinen Horizont erweitern. Jedes Kochbuch erzählt seine ganz eigene Geschichte, wurde aus den verschiedensten Beweggründen geschrieben und bewegt auf verschiedenste Arten. Man merkt sehr rasch, ob man sich bei einem Buch gut aufgehoben fühlt und die Inhalte von Herzen kommen, oder einfach nur abgewickelt werden. Heute möchte ich euch 5 meiner neuesten Kochbücher zeigen, die mir richtig toll gefallen, für mich wichtige Themen beinhalten und jedes für sich einfach eine Bereicherung ist!

Mehr Gemüse weniger Fleisch von Susann Kreihe, Fotografie: Arina Meschanova und Vjacheslav Shishlov erschienen im Christian Verlag

Brandneu erschienen ist diese tolle Kochbuchneuheit aus dem Christian Verlag. Der Verlag ist einer meiner absoluten Lieblingsverlage und ich verbinde mit ihm ganz viele tolle Bücher und Erinnerungen. Einige meiner allerersten Kochbücher sind aus dem Verlagshaus und stehen immer noch zu Hause im Regal. Wie ihr sicher schon ein paar Mal hier bei mir gelesen habt, versuche ich weniger Fleisch zu essen und siche daher immer neue Rezepte, die vielleicht nicht nur mir, sondern meiner ganzen Familie schmecken könnten. Wenn jetzt so wie bei diesem Buch der Titel passend zu meinen Gedanken auf dem Cover steht, dann muss ich es einfach lesen und schauen, ob für mich hier etwas passendes dabei ist. Im Buch findet man 55 Rezepte, die jeden satt machen sollen und auch glücklich machen. Wenn man Fleisch aus seiner Nahrung weglässt, sollte es trotzdem schmecken und man sollte nicht das Gefühl haben auf etwas zu verzichten.

Zu Beginn des Buches wird in einer sehr ausführlichen Einleitung von der Autorin beschrieben, was der Minus Meat Trend bedeutet und auch beinhaltet, wie man Fleisch richtig zubereitet, wenn man es tut und auf was man achten sollte. Man findet hier in diesem Buch aber keine vegatarischen Rezepte, sondern Rezepte mit mehr Gemüse und Beilagen und weniger Fleisch und alles mit richtig gut ausgewählten Zutaten. Authentische Foodfotos und tolle Texte und Beschreibungen laden schon beim Lesen des Buches zum gedanklichen Nachkochen ein.

Zum Inhalt:

Weniger-Fleisch-mehr-Gemüse-Kochbuch mit 55 beliebten Rezepten für die ganze Familie. Hier wird in typischen Gerichten der Fleischanteil reduziert ist und der Gemüse-Anteil erhöht. So werden Rouladen mit reichlich Rotkohl gefüllt und zur Hackfleisch-Bolognese gesellen sich Linsen. Weniger Fleisch essen und einfach gesund kochen: Diese Familienküche macht satt, schmeckt allen und bedeutet kein Verzicht. Werden Sie so zum Teil-Vegetarier.

Tasty Katy – Modern Ayurveda erschienen im Paperish Verlag

Schon das Cover dieses Buches sieht super ansprechend und sympathisch aus und genauso geht es auch im Inneren des Buches weiter. Tasty Katy ist eine bekannte Foodbloggerin und zeigt ihren Lesern hier in diesem Buch über 100 vegane Rezepte und persönliche Tipps, wie man mit einer modernen Ayurvedaernährung strahlend schön und gesund sein kann. Die Autorin schreibt in einer sehr persönlichen und bewegden Einleitung den Grund ihrer Ernährungsumstellung und ihrer bewusst gewsunden Ernährung und man freut sich schon nach den ersten Seiten mit ihr gemeinsam durch dieses Buch zu wandern und die Rezepte und Infos zu lesen und anzuschauen. Mit einem kurzen Schnelltest kann man gleich zu Beginn schauen welcher Ayurvedatyp am besten zu einem passt. Umso ehrlicher die Fragen beantwortet werden, umso zielgerichteter kann man seine Ernährung anpassen.

Das ganze Buch, alle Texte und Speisen werden von super sympathischen Fotos begeleitet und geben dem Buch einen ganz besonderen und persönlichen Touch. Man bekommt hier wirkliche viele Hintergrundinformationen und ist danach bestens gerüstet. Ein richtig interessantes Buch, aus dem man sehr viel für das eigene Leben und Kochen mitnehmen kann. Die Rezepte sind recht einfach nachzukochen und ich werde mit Sicherheit einige davon ausprobieren.

Zum Inhalt:

Mit dieser positiven Einstellung begeistert die junge Autorin Katharina Döricht auf ihrem Blog Tasty Katy bereits seit 2015 Tausende von Leser*innen. Mit MODERN AYURVEDA legt sie nun erstmals ihre Lieblingsrezepte und ihr fundiertes Wissen als Ernährungsberaterin in Buchform vor. Dabei bleibt sie ihrem natürlichen Wesen und erfrischenden Stil treu und übersetzt diese Jahrtausende alte Heilkunst in eine zeitgemäße Form. Vor allem zeigt sie, wie leicht der Ayurveda im Alltag umsetzbar ist. So eröffnet Katy einen ganz neuen Blick auf die ayurvedische Ernährung, in der es nicht um Regeln und Verbote geht, sondern um den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln und dem eigenen Körper. Neben vielen wissenswerten Tipps aus der Praxis sind es fünf Prinzipien, die Katy ihren Lesern*innen ans Herz legt:

1) Keine Diäten

2) Nähre deinen Körper

3) Ändere deine mentale Einstellung

4) Reduziere Stress

5) Verbinde dich mit deinem Körper

MIT LIEBE KOCHEN IST NAHRUNG FÜR DIE SEELE

Über 100 Lieblingsrezepte hat die Autorin zusammengetragen sie bestechen durch Geschmack, Einfachheit und Vielseitigkeit. Dies ist ein Buch für alle, die das Leben und das Essen genießen wollen. Denn wie die Autorin aus eigener Erfahrung weiß, ist Essen oft mit Emotionen verbunden. Sei es Langeweile, Frust oder Belohnung. Eben so häufig sind es aber Unverträglichkeiten oder gesundheitliche Probleme, die den Spaß am Essen und somit die Lebensfreude mindern. Mit ihrem sehr persönlichen Kochbuch zeigt Katy, dass eine gute, genussreiche und ausgewogene Ernährung positive Emotionen und neue Energie weckt, die uns von innen strahlen lassen.

GESUNDHEITSFÖRDERND, LECKER, ABWECHSLUNGSREICH

Die Autorin kämpfte selbst jahrelang gegen Darmbeschwerden, bevor sie die heilenden Kräfte des Ayurveda für sich entdeckte und ihre eigene Ernährung damit bereicherte. Dieses Wissen und ihren persönlichen Erfahrungsschatz mit Anderen zu teilen, ist für Katy eine Herzensangelegenheit. Dabei bringt sie viel Verständnis mit für die individuellen Bedürfnisse und zeigt, wie sich die moderne ayurvedische Küche zum Beispiel mit der veganen vereinbaren lässt. Aber auch eher konventionelle Esser werden überrascht sein, wie viele Zutaten für eine ayurvedische Vorratskammer sich bereits in ihrem Küchenschrank und dem Gewürzregal befinden.

MODERN AYURVEDA bietet:

– Über 100 erprobte, unkomplizierte Rezepte schnell und einfach zuzubereiten

– Grundwissen des Ayurveda, für jeden verständlich erklärt

– Ayurvedischer Typen-Test (Doschas)

– Gewürz-Special: die vitalisierenden Kräfte der Natur typgerecht nutzen

– Persönliche Tipps aus Katy’s Küche und Ernährungspraxis

Iss dich grün! Gesund kochen, die Umwelt schonen von Anina Gepp erschienen im AT Verlag

Bei diesem Buch hat mich schon das schlichte und elegante Design des Covers ansgesprochen und ich bin sofort neugierig geworden. Ich finde den Ansatz ganz toll gesund und saisonal zu kochen, dabei nachhaltig zu leben und die Umwelt zu schonen. Diese Kombinatin ist unschlagbar gut und hat mich sofort gefangen. Innen im Buch findet man über 80 pflanzliche Rezepte und ganz viele Tipps, Tricks und Infos. Die ersten Kapitel und Seiten beschäftigen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und erklären, warum es gesund und gut für alle ist nachhaltig zu kochen und warum man hier ausschließlich pflanzliche Rezepte findet. Als Hilfeleistung gibt es hier sogar eine Einkaufsliste und einen Saisonkalender. So kann man sich sehr gut zurecht finden und wird nicht vom Überfluss in den Supermärkten überrumpelt. Selber kochen ist die Devise – hier werden gar keine fertigen Produkte verwendet oder auch integriert.

Das ganze Buch ist sehr stilvoll und ansprechend gestaltet und man findet eine Vielzahl an tollen Fotos eingebaut, nicht nur zu Speisen, sondern auch von der Autorin, Märkten uvm. Die Rezepte sind sehr ansprechend und vielseitig gewählt und so wird mit Sicherheit jeder hier etwas passendes finden, was in den täglichen Speiseplan ab jetzt integriert werden kann.

Zum Inhalt:

Seine Essgewohnheiten zu ändern, ist eine emotionale Angelegenheit. Allein durch unsere Ernährung könnten wir vieles ins Positive wandeln – für die eigene Gesundheit und die unseres Planeten. Anina Gepp zeigt, wie einfach, lecker und obendrein günstig die nachhaltige Küche ist. Auf den Teller kommen längst vergessene Gemüsesorten, neu interpretierte Klassiker und sogar Omas Lieblingsrezepte. Gekocht wird regional, saisonal und rein pflanzlich, aber ohne Verzicht. Zu jeder Kochidee gibt es Angaben zu Nährstoffdichte und ökologischem Fussabdruck der Zutaten. So ist auf den ersten Blick zu sehen: Gesund und nachhaltig kochen tut nicht nur mir selbst gut, sondern auch der Umwelt. Wertvolle Inputs gibt es auch rund ums Kochen: Wie spare ich am meisten Verpackung? Was ist besser: Milchjoghurt aus dem Glas oder Sojajoghurt im Plastikbecher? Und ist die Bio-Tomate aus Italien umwelttechnisch besser aufgestellt als die heimische aus dem Gewächshaus, die aber konventionell angebaut wurde und ohne Verpackung verkauft wird?

Sofias Küchenglück von Sofia Wood erschienen im Christian Verlag

Ganz neu herausgekommen ist auch gerade dieses wunderschöne Kochbuch von Sofia Wood. Sie nimmt uns mit auf eine Reise in ihre vegetarische Comfort Küche ihres Alltags und auch für spezielle Feste. Die großartigen und sehr ansprechenden Foodfotos in diesem Buch sind von Frida Edlund und extrem gut gelungen und toll anzusehen. Die Speisen sind so ungaublich gut fotographiert und angerichtet, dass man wirklich jedes Gericht ausprobieren möchte. Auf den Fotos findet man immer wieder wunderschöne Blumensträuße, die eine wahre Augenweide sind. Als großer Blumenfan für mich ein zusätzliuches Highlight! Mein absolutes Highlight ist das Pilzragout mit Parmesam Polenta – ein Traum – oder auch die Sommerpasta mit sonnengereiften Tomaten. Hier kann man einfach nicht wiederstehen und muss die Gerichte selber ausprobieren. Ein wundervolles Buch!

Zum Inhalt:

Comfort Food at its best! Sofia Wood liebt Rituale rund um die gemeinsamen Mahlzeiten, und sie liebt es, auch die vegetarische Alltagsküche einfach, aber opulent zu gestalten. Ihre saisonalen Rezepte, z. B. für Galette mit Palmkohl und Brie oder gerösteten Kürbis mit Chevre vereinen skandinavische mit mediterranen Elementen und präsentieren eine nostalgische Variante skandinavischen Lifestyles für Alltag und Fest.

Der Duft von Zimt & Zedern von Merijn Tol erschienen im Christian Verlag

Den Abschluß bildet heute ein traumhaftes Buch, welches die levantinische Küche wieder hochleben lässt. Schon der Name des Buches ist pure Poesi und so geht es dann auch im Inneren des Buches mit den passenden Rezepten weiter. Man findet 60 orientalische Rezepte aus der Küche Beiruts. Das Cover glänzt und glitzert, wie ein Märchen aus 1001 Nacht und überzeigt mit klassischer Eleganz. Dieses Buch zeigt uns nicht nur leckere Rezepte, sondern nimmt uns auf eine Reise mit, in der wir die Hauptstadt des Libanon besser kennenlernen und von einer vielleicht ganz neuen Seite erleben können. Neben tollen Texten, die stimmungsvoll das Bild der Stadt wiedergeben, findet man wunderschöne, authentische Fotos, die das Leben direkt am Puls der Stadt zeigen. Gekonnt integriert sind hier die verschiedensten Persönlichkeiten und man bekommt eine Vielzahl an Adressen und Empfehlungen genannt. Die Zutaten und Gewürze, die hier bei den Speisen verwendet werden sind kulinarische Highlights und müssen einfach probiert werden. Man muss sich nur drübertrauen. Viele, die schon einmal bei einer Reise oder in einem Urlaub die levantinische Küche kosten konnten werden sich über dieses Buch gleich noch mehr freuen und alles nachkochen wollen. Eine tolle Bereicherung für das Kochbuchregal!

Zum Inhalt:

60 orientalische Rezepte aus der Levante-Küche: Falafel, Mezze, Hummus & vieles mehr. Mit interessanten Porträts aus der Gastroszene von Beirut. Dieses Libanon-Kochbuch präsentiert 60 orientalische Rezepte, die Autorin Merijn Tol in Beirut, der Hauptstadt des Libanons, aufgespürt hat. Sie reist mit uns durch die Gastroszene der Stadt und zeigt uns, wie warmherzig die Bewohner sind. Die stimmungsvollen Bilder machen sofort Lust, die präsentierten Gerichte nachzukochen. Ein Kochbuch wie ein moderner Zauber aus 1001!

So viele tolle Speisen gibt es hier nachzukochen – ich wünsche euch ganz viel Freude beim Lesen und Kochen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: