Eine englische Ehe

Claire Fuller

Eine englische Ehe

Gelesen von Heikko Deutschmann und Leslie Malten

Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch Ingrid wirft alles über Bord, als sie sich in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird. Gil liebt seine junge Frau, und dennoch betrügt er sie, lässt sie viel zu oft mit den Kindern in dem kleinen Ort an der englischen Küste allein. In ihren schlaflosen Nächten beginnt Ingrid, Gil heimlich Briefe zu schreiben. Statt ihm ihre innersten Gedanken anzuvertrauen, steckt sie ihre Briefe in die Bücher seiner Bibliothek, bis sie eines Tages auf rätselhafte Weise verschwindet. Zwölf Jahre später glaubt Gil, seine Frau wieder gesehen zu haben – und ihre gemeinsame Tochter Flora, hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung, beginnt nach Antworten zu suchen, ohne zu ahnen, dass sie nur die Bücher ihres Vaters aufschlagen müsste, um sie zu erhalten.

Ich muss gestehen, ich habe mich mit dem Hörbuch sehr schwer getan. Aufgrund der vielen Zeitsprünge in die Vergangenheit, dazwischen die Briefe von Ingrid, habe ich sehr lange gebraucht, bis ich der Geschichte folgen konnte. Danach war es eigentlich eine sehr traurige Geschichte, denn Gil hat die Sehnsucht seiner Frau, die Trauer um ihren Sohn und seine Demütigung Ingrids mit seinen Seitensprüngen nicht erkannt. Ingrid hat beschlossen, ihre Familie nicht zu verlassen und hat ihren Kummer ihren Briefen anvertraut. Diese hat sie zwischen den Büchern versteckt, wohl wissend, wie gerne Gil in alten Büchern nach hinterlassenen Zettelchen und Notizen sucht. Sehr oft dachte sie daran wie anders ihr Leben verlaufen wäre, wäre sie damals nicht so rasch schwanger geworden und sie hätte ihr Studium beenden können. Aber wie so oft ändert eine Entscheidung das gesamte Leben.

Über die Autorin:
Claire Fuller lebt mit ihrem Mann in Winchester, England, und hat zwei erwachsene Kinder. Für ihren späten Debütroman Our Endless Numbered Days erhielt sie viel Kritikerlob und wurde mit dem Desmond Elliott Award ausgezeichnet. Eine englische Ehe ist ihr zweiter Roman und wurde in mehr als 10 Sprachen übersetzt.

Details zum Hörbuch:
8 CDs, 596 Minuten Laufzeit
ISBN 978-3-86952-342-2
Osterworld Audio

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s