Das Pfeifen der Gräser

Christian Futscher

Gedichte, die in kurzen Zeilen Gefühle entstehen lassen: manche traurig, manche lustig, viele heiter und gleichzeitig ernst. Da sind Einzeiler, die es auf den Punkt bringen, unter dem Titel „Harte Kritik“ steht „Na ja.“ und das sagt auf komische und ehrliche Art eigentlich schon alles. Oder es entsteht in kurzen Sätzen ein ganzes atmosphärisches Bild, wie etwa im Gedicht „Kinderspiel

Ich lege mich still

in die Wiese.

Ich sehe sehr viel

in die Wolke.“

Mein absoluter Liebling aber ist „Drohender Ausflug

Sie sagte:

„Lesewochenende.“

Da fiel ihm

ein Stein vom Herzen.“

Berührend, witzig und schräg: dieser Lyrikband hat mir beim Lesen viel Freude bereitet!

Über den Autor:

Christian Futscher wurde 1960 in Feldkirch geboren und studierte Germanistik. 1998 nahm er erfolglos am Bachmann-Wettbewerb teil, gewann 2008 den Dresdner Lyrikpreis und verfasst seit 2010 mit Schulklassen Schulhausromane. Er lebt in Wien.

Details zum Buch:

2020

Czernin Verlag

ISBN 978-3-7076-0693-5

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: