Die Liebe im leisen Land

Reinhold Bilgeri

Tom und Amy sind eigentlich ein glücklich verheiratetes Paar. Der aus Pötzleinsdorf in Wien stammende Österreicher, der in den USA als Journalist und Unternehmer erfolgreich ist und seine toughe amerikanische Frau Amy, die als Anwältin arbeitet sind seit einigen Jahren verheiratet und zu ihrer Vorstellung von Glück fehlt nur noch das gemeinsame Kind. Doch es ist gerade dieser nicht funktionieren wollende Plan, der erste Risse in der Beziehung zum Vorschein bringt.

Als der Rimbaudverehrer Tom in die Stadtwohnung nach New York fährt, weil er an einer Reportage über die herrschende Pandemie arbeitet, wird er Zeuge eines Selbstmords und lernt dabei eine junge Frau kennen. Amy wiederum, die von Poughkeepsie ebenfalls zu ihrem Job ins menschenleere New York kommt, trifft sich mit einem italienischstämmigen Arzt, um ihren Kinderwunsch voranzutreiben.

In der Getrenntheit voneinander wird die Stille immer lauter, Zweifel und Eifersucht schleichen sich ein und das Schweigen zwischen Tom und Amy scheint gar nicht mehr aufzuhören, bis die Ehepartner sich der Konfrontation mit den Geheimnissen des anderen stellen…

Dieser Roman, der zu Covid- und dem Ende der Trumpzeiten spielt, zeichnet nicht nur ein Bild der Beziehung zwischen Mann und Frau, sondern auch eines der Zeit. Die Krankenversorgungsmisere, die Black Life Matters Bewegung, die Kluft zwischen Arm und Reich und die eskalierende Gewalt in den USA bilden den Hintergrund für die Geschichte einer Ehe, die den Anspruch an die Wahrheit und das gegenseitige Vertrauen wiederfindet. Das Thema ist brandaktuell durch den Bezug zur Gegenwart und doch schon uralt. Wie können sich Menschen miteinander verständigen und das Schweigen überwinden? Das zeichnet der Autor minutiös und lesenswert nach!

Über den Autor:

Reinhold Bilgeri wurde in Hohenems in Vorarlberg geboren und ist Musiker, Drehbuchautor, Filmregisseur und Schriftsteller. Sein erster Roman „Der Atem des Himmels“ wurde zum Bestseller.

Details zum Buch:

2021

Amalthea Verlag

ISBN 978-3-99050-197-9

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: