Fashion Victim

Anne-Sophie Monrad

Dass die Glamourwelt des Modelbusiness kein Zuckerschlecken ist, werden sich viele Menschen bereits gedacht haben. Doch für die Teenager, die alles für eine Modelkarriere opfern würden, um groß rauszukommen, ist zu Beginn sicher nicht klar, was das in der Realität bedeutet.

So erging es auch Anne-Sophie, die bei einer Agentur unter Vertrag genommen wurde und der man eine große Zukunft voraussagte. Mit siebzehn ins kalte Wasser geworfen, muss das junge Mädchen schnell lernen, eigenständig zu sein, sich in fremden Städten zurechtzufinden und zu unzähligen Go-sees und Castings zu laufen. Ihre Disziplin und auch Glück machen sich bald bezahlt, die schöne Deutsche wird unter anderem von Givenchy, Gaultier und Lagerfeld gebucht.

Doch das Leben als Model ist eine enorme Belastung, nicht nur für die Psyche, die mit Ablehnung und herabwürdigenden Bemerkungen zurechtkommen muss, sondern auch für den Körper. Der extreme Magerwahn, den die meisten Haute-couture-Designer fördern, bringt Anne-Sophie oft an die Grenzen des Erträglichen. Diäten und die ständige Angst, zu dick zu sein, prägen ihr Leben mit der Zeit immer mehr. Und auch die finanzielle Ausbeutung, der Konkurrenzdruck und sexuelle Belästigung sind Teil des Modellebens.

Nach zehn Jahren beendet das Topmodel ihre Karriere, um ihre Gesundheit nicht noch mehr zu gefährden, denn aufgrund des Untergewichts hatte sie ohne Hormongaben keine Menstruation, was auch zu langfristiger Unfruchtbarkeit führen kann. Mit einem Instagrampost macht sie Ende 2018 öffentlich, wie die Schattenseiten des Modellebens aussehen und protestiert damit gegen die Zustände hinter den Kulissen des Modelbusiness, die mir selbst nach Lektüre dieses Buches als extrem zynisch und menschenverachtend erscheinen.

Erschreckend, dass es keine gesetzlichen Absicherungen gibt, oft die Agenturen übermäßige Prozentanteile verlangen, die Gagen nicht transparent gemacht werden und Abhängigkeiten entstehen, in denen sich die Mädchen nicht „Nein“ sagen trauen, um nicht als schwierig und damit nicht vermittelbar zu gelten.

Dieses Buch rüttelt wirklich auf und sollte jedem Mädchen, das eine Modelkarriere anstrebt, zur Pflichtlektüre werden. Ich habe es sehr interessant, aber auch sehr traurig gefunden, dass Arbeitsverhältnisse wie im Modelbusiness heutzutage überhaupt noch möglich sind!

Über die Autorin:

Anne-Sophie Monrad wurde 1991 in Flensburg geboren und arbeitet seit 2009 als Model. Aufgrund gesundheitlicher Folgen entschied sie sich 2018, nicht mehr unnatürlich dünn sein zu wollen und arbeitet seither nur mehr für Kunden, die sie so nehmen, wie sie ist. Daneben absolvierte sie eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin.

Über die Co-Autorin:

Katrin Blum wurde 1977 geboren und arbeitet als Autorin und Reporterin und als Ghost für verschiedene Bestsellerautoren. Für ihre eigenen Texte bekam sie unter anderem den „Deutschen Reporterpreis“.

Details zum Buch:

2020

dtv

ISBN 978-3-423-74063-0

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: