Engelsgrund

Linus Geschke

Völlig aufgelöst taucht Carla Diaz, Borns frühere Kollegin bei der Sitte, bei diesem auf. Ihre Tochter Malin ist ihrer Meinung nach in großer Gefahr, denn im Umkreis der Sekte Cernunnos, die für eine Rückkehr des Menschen in die Natur plädiert, ist ein grauenhafter Mord geschehen. So überredet sie Born, zum „Engelsgrund“, dem abgelegenen Hauptsitz der Gruppierung in den Ardennen zu fahren, um Malin zurück nach Berlin zu bringen.

Doch Borns Gespräche mit Malin selbst und Sektenführer Lampert bewegen die junge Frau nicht, das Gelände eines ehemaligen Sanatoriums zu verlassen. Als ein zweiter Mord im Umfeld von Cernunnos geschieht, sucht Born den Kontakt zu einem ehemaligen Gegenspieler, Andrej Wolkow. Der Boss einer russischen kriminellen Vereinigung ist ihm einen Gefallen schuldig und schleust einen jungen Killer bei der Sekte ein, um Malin zu beschützen…

Ein rasanter Krimi mit einem gestrandeten Exermittler im Mittelpunkt, der sich nicht mehr ganz auf der Seite des Guten, aber auch noch nicht eindeutig auf der des Bösen befindet und seiner ehemaligen Kollegin, die verzweifelt versucht, an ihre verlorene Tochter heranzukommen: eine spannende Mischung, die so fesselnd ist, dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen möchte. Der Thriller ist nicht frei von Gewaltszenen und brutalen Momenten, die allerdings der Handlung geschuldet sind und nicht unmotiviert auftauchen. Nichts für schwache Nerven also, aber dank der vielen Handlungsstränge im Hintergrund sind die Gewaltszenen auch nur eine Zutat für diesen fesselnden Krimi, der auch psychologisch sehr interessant ist! „Engelsgrund“ ist zwar bereits der dritte Teil einer Trilogie, ist aber auch ohne Vorwissen gut zu lesen und somit auch für Einsteiger empfehlenswert!

Über den Autor:

Linus Geschke wurde 1970 in Köln geboren und arbeitet als freier Journalist. Für seine Reisereportagen erhielt er zahlreiche Preise. Mit seinem Thriller „Tannenstein“ gelang ihm auf Anhieb der Sprung auf die SPIEGEL-Bestsellerliste.

Details zum Buch:

Originalausgabe 2021

dtv

ISBN 978-3-423-26272-9

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: