Neue Kochbücher

Ich genieße gerade die Sommerzeit, in der ich Zeit habe in Ruhe stundenlang in Kochbüchern zu schmökern. Deswegen wird in nächster Zeit einiges an neuen Infos zu Kochbüchern kommen. Ich habe eine Vielzahl an Neuheiten, die ich meiner Sammlung hinzugefügt habe und bin sooo glücklich darüber 🙂 Jedes Mal, wenn ich sie ansehe freue ich mich über die vielen tollen Möglichkeiten und Tipps, die diese Kochbücher einem ermöglichen. Heute geht es um die folgenden Theme: marokkanische Küche, heimisches Gemüse, Apfelküche, Ayurvedaküche und a French Guy Cookin 🙂

Najat von Najat Kaanache erschienen im Christian Verlag

Hier hält man ein wirklich wunderschönes Buch in Händen, schon das Cover ist ein richtiger Traum. Wunderschön, hochwertig, glänzend und stylisch. Ein wundervolles Format, um als Table Book verwendet werden zu können und ein absolutes Highlight fürs Auge 🙂 Und auch Innen geht es genauso großartig weiter. Najat Kaanache ist eine sehr sympathische Köchin, die die Leser durch dieses Buch und ihre Heimat führt. Neben grandiosen Texten, vielen Infos und schönen Fotos von Land und Menschen und Gerichten, gibt es eine große Anzahl an schmackhaften Rezepten – 80 an der Zahl, die die Leser zu Hause überzeugen und überraschen wird. Beim Lesen und Anschauen dieses wunderschönen Buches hat man das Gefühl direkt vor Ort zu sein und in die Welt Marokkos einzutauchen. Ein großartiges Buch, ein tolles Geschenk und jede Menge wunderschöner Inspirationen!

Zum Inhalt:

Najat Kaanache ist die beste marokkanische Köchin der Welt. Nach ihrer Ausbildung im »elBulli« bei Ferran Adrià, im »Noma« bei René Redzepi, in der »French Laundry« bei Thomas Keller und im »Fat Duck« bei Heston Blumenthal zog sie 2016 nach Marokko und eröffnete in Fes ihr Restaurant »Nur«. Es gilt heute als das beste marokkanische Restaurant der Welt. In diesem prachtvollen, edlen und zauberhaft gestalteten Kochbuch präsentiert Najat ihre 100 besten Rezepte und nimmt uns mit auf eine sinnliche Traumreise durch ihr Heimatland.

Die besten Rezepte für heimische Gemüse erschienen im Bassermann Verlag

Ich bin immer auf der Suche nach guten Rezepten zu heimischem und saisonal passendem Gemüse. Bei diesem Buch hier bin ich fündig geworden. Hier wird nur heimisches Gemüse verkocht und gezeigt, aber nicht in rein vegetarischen Retzepten, sondern kombiniert mit Fleisch und Fisch. Eine optimale Kombination und eine Vielzahl an tollen Rezepte sind hier versammelt. Die Fotos der herrlichen Gerichte sind von Karl Newedel und sind wirklich sehr stimmig und ansprechend. Ich würde ad hoc jedes Rezept nachkochen und werde mir mit Sicherheit einige heraussuchen, die ich in nächster Zeit ausprobieren werde. Die Rezepte sind nämlich auch noch toll und einfach beschrieben und richtig gut zum nachkochen geeignet. Keine Haubenküche, sondern bodenständige Speisen, die gut aussehen und schmecken 🙂

Zum Inhalt:

Spitzkohl, Mairübe und Topinambur … Auf dem Wochenmarkt erkennt man es am besten – heimische Gemüsesorten gibt es in großer, wunderbarer Vielfalt. Was aber machen mit all den schönen Sachen? Mit diesen Rezepten kann man Neues ausprobieren und Klassiker kennenlernen, Lieblingsgerichte finden und immer wieder köstlich essen.

Apfelküche von Madeleine und Florian Ankner erschienen im DK Verlag

Ende des Sommers werden die Äpfel reif und wenn man die frischen Äpfel vor sich liegen hat, muss man gewöhnlich überlegen, was man damit alles machen kann. Und hier ist dieses Buch einfach genau richtig und optimal. Vom Baum frisch auf den Tisch ist die Devise und es wird mit über 70 Rezepten gezeigt, was alles möglich ist. Herzhaft, süß oder auch erfrischend, aber auf jeden Fall alle lecker 🙂 Wunderschön gelayoutet und sehr stilvoll ist dieses tolle Buch gestaltet und eine richtige Freude. Von Vorspeisen bis hin zu Vorratshaltung ist hier wirklich alles dabei und eine Vielzahl an tollen Tipps und Tricks und Rezepten zu finden. Zwei super sympathische Autoren machen das Buch einfach perfekt. Die Texte sind super schön zu lesen und stimmig, sowie authentisch und die Fotos zauberhaft schön. Man bekommt richtig Lust Apfelbäume zu pflanzen und frische Äpfel zu ernten und gleich direkt reinzubeißen 🙂

Ein tolles und sehr empfehlenswertes Buch!

Zum Inhalt:

An apple a day keeps the doctor away. Leckere Apfel-Rezepte für jeden Tag

Dieses Kochbuch dreht sich rund um den König der Obstsorten und zeigt, was so alles in einem Apfel steckt. Schwelgen Sie in purer Apfelliebe mit über 70 vielseitigen Apfel-Rezepten von herzhaft bis süß, von deftig-kreativen Gerichten über köstliches Gebäck bis zu erfrischenden Getränkeideen. Mit dabei sind köstliche Klassiker aus Omas Küche wie Apfelstrudel & Apfelkuchen, aber auch kreative neue Ideen wie Apfel-Chorizo-Quiche & Apfel-Sauerrahm-Eis. 

Mit Äpfeln kochen – abwechslungsreich & kreativ

Prall gefüllte Obstkisten und die süße Vorfreude auf Omas Apfelstrudel – Madeleine und Florian Ankner vom Blog Das Backstübchen verbinden mit den Apfelbäumen im Garten ihrer Großeltern die schönsten Kindheitserinnerungen. Ihrer Leidenschaft frönen sie nun auch in diesem kreativen Kochbuch

Freuen Sie sich auf alles rund um den Apfel:

Über 70 Apfel-Rezepte: Vom gebratenen Zander mit gefächerten Äpfeln über Apfelmuswaffeln mit karamellisierten Äpfeln bis zum Apfel-Ingwer-Spritz – lassen Sie sich von deftigen Hauptspeisen, leckerem Gebäck und erfrischenden Getränken aus den verschiedensten Apfelsorten verführen. 
Apfelsorten für jeden Geschmack: Hier werden zahlreiche unterschiedliche Apfelsorten vorgestellt, die allesamt bei uns heimisch geworden sind. Von alten Sorten bis modernen Züchtungen erfahren Sie alles über die Apfelvielfalt. Für jede Apfelsorte bekommen Sie das passende Rezept geliefert. Dabei dürfen altbekannte Lieblinge wie Apfelmus & Apfelstrudel nicht fehlen, aber es werden auch innovative Kombinationen angeboten wie Apfel-Mayonnaise zum Pastrami-Sandwich oder Rote-Bete-Tortellini mit Apfel-Roquefort-Füllung.
Stimmungsvolle Gestaltung: Machen Sie mit diesem Buch einen Ausflug auf die Apfelwiesen und in die Natur. Denn mit wunderschönen Rezeptfotografien & der besonderen Ausstattung wird der Apfel perfekt in Szene gesetzt.
Spannende Fakten: Ein waschechter Pomologe verrät Ihnen alles, was Sie schon immer zu ihrem Lieblingsobst wissen wollten – von der idealen Lagerung bis hin zur besten Verwendung der verschiedenen alten und neuen Apfelsorten

Äpfel machen glücklich! Diese leckeren Apfel-Rezepte zeigen, wie vielseitig Äpfel sein können und versprühen Apfelliebe pur!

Cook this way von Alexis Gabriel Ainouz/A French Guy Cooking erschienen im EMF Verlag

Dies ist mein zweites Buch des sympathischen Autors Alexis Gabriel Ainouz und ich bin genauso begeistert von dem sympathischen Design und den Rezepten, wie auch beim ersten Buch. A French Guy Cooking ist ein sehr sympathisches und authentisches Format und so kann man sich hier bei diesem Buch auf genau das wieder freuen. Die Fotos von den Speisen und auch beim Kochen und rundherum stammen von Dan Jones und sind einfach wunderschön anzusehen und sehr gelungen. 100 Wow Rezepte mit jeder Menge Tipps und Tricks, sowie Küchen Hacks sind hier zu finden und alles besitzt einen Touch French 🙂 Super sympathisch, herrlich zu lesen und eine Freude zum Nachkochen. Die Rezepte sind toll beschrieben und die Anleitungen super informativ und gut, so hat man keine Hemmungen etwas auszuprobieren und einfach draufloszulegen. Großartig und genial! Bitte mehr Bücher herausbringen!

Zum Inhalt:

French Guy Cooking – verrückt, charmant und absolut begeisternd!
Der YouTube-Kanal „French Guy Cooking“ sorgt international für Furore. Über 800.000 Fans freuen sich Woche für Woche auf die neuen Küchenexperimente des sympathischen Franzosen aus London. Der Mann hinter dem YouTube-Kanal ist Alex, für den die Freude und der Spaßfaktor beim Kochen am Wichtigsten ist. Er liebt es, neue Kreationen auszuprobieren und in seiner Küche mit allen vorhandenen Materialien zu experimentieren.

In seinem Buch präsentiert er seine 100 absoluten Lieblingsgerichte. Die Rezepte sind das Beste aus Alex‘ kreativer Fusionsküche, vereinen unterschiedliche Kochkünste und reichen von französischer Hausmannskost wie Zwiebelsuppe, Quiche Lorraine und Tarte au Chocolat über Klassiker wie Burger oder Pancakes bis hin zu Ramen-Suppen oder Bowls. Ohne Scheu und mit grenzenlosem Erfindergeist erzeugt er das Optimum an Geschmack. Nicht ohne Grund ist er Teil der Food-Tube-Familie von Starkoch Jamie Oliver, von dem das Vorwort zum Buch stammt.
Bei seinen kreativen und witzigen, aber immer hilfreichen Küchenhacks werden der ein oder andere Gegenstand, wie beispielsweise ein Akkubohrer, zweckentfremdet und umfunktioniert. Ein Wein-Mogel-Guide für Dummies, mit dem man garantiert die passende Weinbegleitung zu jedem Essen findet, die drei wichtigsten Messer, die in keiner Küche fehlen dürfen und zwei Zwiebelschneidetechniken – Chef-Style vs. Street Style – mögen zwar verrückt erscheinen, sind aber absolut alltagstauglich.
Ob als Hobbykoch oder Profi – „Cook this way“ ist eine absolute Bereicherung!

Eat Feel Fresh von Sahara Rose Ketabi erschienen im Unimedica Verlag

Mit diesem Buch hält man einen wahren Schatz in Händen. Wer sich für Ayurveda interessiert, der ist hier genau richtig. Eine wirklich extrem sympathische und authentische Autorin führt die Leser ins Reich des modernen Ayurveda, erzählt ihre persönlichen Hintergründe und zeigt mit tollen Fotos und Rezepten, was alles möglich ist. Die Texte sind ganz toll geschrieben und die Speisen eine Augenweide und wirklich unglaublich schön. Man möchte eigentlich sofort alles kosten. Hier gibt es jede Menge an Speisen, die man einfach ausprobieren kann um ein Gefühl und eine Geschmackserlebnis zu bekommen. Toll finde ich auch die vielen einleitenden Infos und Hintergründe zu Ayurveda, zu den verschiedenen Typen, Auswirkungen der Ernährung uvm. Ein sehr informatives und wunderschönes Buch. Ein richtiges Kochbuchhighlight!

Zum Inhalt:

Die Ernährungsexpertin und bekannte Bloggerin Sahara Rose Ketabi ist die Stimme des modernen Ayurveda. Begleiten Sie sie in Eat Feel Fresh auf ihrer Wellness-Reise, mit der sie uralte Weisheiten ins 21. Jahrhundert bringt.

Im Ayurveda ist Nahrung Medizin mit unermesslicher Heilkraft – jedoch nur dann, wenn die wechselnden individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen erkannt werden. Indem Sie Ihren spezifischen Körper-Geist-Typ, Ihr Dosha, erkunden, finden Sie heraus, welche Nahrungsmittel ideal für Ihre Verdauung sind. Dabei zeigt Ihnen Ketabi, wie Sie sich auf den Wechsel der Jahreszeiten und auf Klimaveränderungen einstellen können.

Eat Feel Fresh enthüllt die leichte Seite des Ayurveda. Die über 100 basischen, veganen, milchfreien und glutenfreien Gerichte geben Ihrem Körper und Ihrem Geist Nahrung und führen zu innerer Balance und Harmonie. Ketabis leckere Rezepte reichen dabei von traditionellen ayurvedischen Gerichten wie Tridosha-Kichari und grünem Thai-Curry bis hin zu neuen Interpretationen westlicher Klassiker wie der Süßkartoffel-Pesto-Pizza oder dem Kichererbsen-Burger. Nie war es leichter, sich zu verwöhnen.

Mit wunderschönen Fotos von ihrem langjährigen Aufenthalt in Indien verzaubert Sahara Rose Ketabi ihre Leser und inspiriert sie zu einem gesunden Lifestyle voller Glück. Sie lädt Sie ein, Ihre Beziehung zu Ihrer Ernährung zu verändern und sich mit Ihrem höchsten Selbst zu verbinden.

„Sahara Rose ist eine Vordenkerin, die die Fackel des Ayurveda hell erstrahlen lässt. Eat Feel Fresh ist ein leuchtendes Beispiel für ihr Engagement, Ayurveda zu modernisieren, damit diese Weisheit die Zeit überdauert. Lassen Sie sich inspirieren.“
– Deepak Chopra, Bestseller-Autor zahlreicher Ayurveda Bücher

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Lesen, Schmökern und Nachkochen 🙂

Barbara

6 Kommentare zu „Neue Kochbücher

Gib deinen ab

  1. Hallo den French Guy Cooking habe ich auch, aber immer vermutet, dass der neue Titel bei emf einfach noch mal neu aufgelegt wurde. Kannst Du mir sagen, ob das so ist, bzw. ob neue Rezepte dabei sind?

    Herzliche Grüße Ira

  2. Hi Ira!
    Das erste Buch ist vor rund einem Jahr erschienen und ich habe es damals rezensiert. Ich kann mich leider nicht 100% an die einzelnen Gerichte erinnern, es wird mit Sicherheit welche geben, die auch wieder drinnen sind, aber ich glaube nicht, dass es eine Neuauflage ohne Änderungen ist. Leider habe ich das erste Buch jetzt nicht bei mir und kann es nicht vergleichen und dir somit keine gewünschte Antwort geben. Ich kann dir nur sagen, dass das Neue toll ist und die Rezepte super sind. Ich hatte nicht das Gefühl dasselbe Buch anzuschauen. Tut mir leid, dass ich dir hier nicht mehr Infos geben kann.
    GLG Barbara

  3. Also bei den Rezepten bin ich mir bei den Beispielseiten relativ sicher, weil ich es verglichen habe und ich das Buch hier habe. Ich konnte auch keinen weiteren Titel in französischer Sprache finden. Ist ja aber auch gar nicht schlimm, das Buch ist wirklich klasse und wird jetzt sogar ein wenig preiswerter angeboten.

  4. Das stimmt, hab ich mir heute lustigerweise auch gedacht 🙂 Und ich finde das Buch wirklich super sympathisch gestaltet und gemacht – und die Rezepte sehen toll aus 🙂 Hast du ein Lieblingsrezept aus deinem Buch?

    1. Quiche Lorraine ist auch einer meiner absoluten Favoriten. Die Oeufs en Meurette hab ich noch nicht probiert, klingen aber toll 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: