Theodor Fontane – Die schönsten Gedichte

Theodor Fontane

Die schönsten Gedichte

Wer kennt ihn nicht, den „Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“, der noch über den Tod hinaus Mädchen und Jungen mit seinen Birnen beschenkt?
Theodor Fontanes schönste Gedichte und Balladen wie „John Maynard“ oder „Glaube an die Welt“ werden neu und lebendig vorgetragen von den Großen ihres Fachs – Rolf Nagel, Dietmar Wunder, Julia Nachtmann, Stephan Schad, Karl Menrad, Uve Teschner und Donata Höffer.
Sie zeigen Fontane in seiner Vielseitigkeit – mit dramatischer Geste, mal leise und nachdenklich, mal augenzwinkernd und mit feinster Ironie. Und immer mit einen liebevollen Blick des Dichters auf die Menschen.

Es ist schon lange her, dass ich Gedichte von Theodor Fontane gelesen habe. Umso schöner habe ich es empfunden, bekannte Gedichte wieder zu hören und neue kennen zu lernen. 35 Gedichte sind es an der Zahl, die auf dieser CD wunderbar von 7 Sprechern vorgetragen werden. Es war eine schöne Abwechslung zu meinem üblichen Hörbuchkonsum.

Über den Autor:
Theodor Fontane wurde am 30. Dezember 1819 in Neuruppin geboren. Der Sohn eines Apothekers trat zunächst in die Fußstapfen seines Vaters, bevor er entschied, Schriftsteller zu werden. Es entstanden Gedichte, journalistische Arbeiten und Prosatexte. Sein Roman „Effi Briest“ gehört zu den bedeutendsten Werken des deutschen Realismus. Fontane starb 1898 in Berlin.

Details zum Hörbuch:
1 CD, Gesamtspielzeit: 56:17 Minuten
ISBN: 978-3-8337-3903-3
GoyaLit aus dem Hause Jumbo

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s