Die weiblichen Heiligen im Stephansdom

Die weiblichen Heiligen vom Stephansdom Umschlag - RZ.inddIlse Friesen

Geliebt – Gelitten – Gelobt:

Die weiblichen Heiligen im Stephansdom

 

Der Wiener Stephansdom ist eine Allerheiligenkirche und räumt 98 männlichen und 33 weiblichen Heiligen Platz ein. Wo genau man sie im Dom findet, wird gleich zu Beginn dargestellt: auf einem Grundrissplan ist die Lage der Darstellungen weiblicher Heiliger eingezeichnet. So gibt es etwa 9 Darstellungen der heiligen Barbara, 6 der Maria Magdalena, aber auch jeweils eine „neuerer“ Heiliger wie Mutter Teresa oder Maria Restituta.

Nach einer allgemeinen Einleitung, die uns auch Definitionen darüber gibt, was „heilig“ bedeutet und welche Aufgabe die Hagiographie (Heiligenverehrung) hat, finden wir im Hauptteil in alphabetischer Reihenfolge und in Wort und Bild die 33 weiblichen Heiligen im Stephansdom, von A wie Afra über L wie Fürstin Ludmilla bis zu W wie Walburga.

Hier werden uns die heiligen Frauen vorgestellt mit ihrer Lebensgeschichte, dem Werdegang der Verehrung und der Darstellung in Wien. Beim Lesen erschliessen sich zum Teil ausgesprochen blutrünstige Märtyrergeschichten sowohl bekannter als auch weniger bekannter weiblicher Persönlichkeiten, die von vielen als vorbildhaft und wegweisend empfunden werden.

Ich habe erst gestern wieder den Stephansdom besucht, mir aber nicht bewusst gemacht, dass es sich um eine Allerheiligenkirche handelt. Obwohl die weiblichen Heiligen nur etwa ein Viertel alles Darstellungen ausmachen, ist es wichtig, sich gerade über diese Minderheit zu informieren! Hierbei hilft dieses Nachschlagwerk, das uns sowohl die Personen selbst beschreibt als auch Fotos von den Darstellungen beinhaltet. Vielleicht werde ich so bei meinem nächsten Besuch besonderen Fokus auf die weiblichen Heiligen legen können!

 

Über die Autorin:

Ilse Friesen wurde in Wien geboren und wuchs in einer gemischt katholisch-evangelischen Familie auf. Sie promovierte als Kunsthistorikerin und war am Bundesdenkmalamt in Wien tätig, verbrachte dann über 40 Jahre in Kanada. Vor einigen Jahren kehrte sie zu ihren Wurzeln zurück.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2019

Verlag Berger

ISBN 978-3-85028-886-6

 

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: