Für euch reingelesen…

…habe ich in den letzten Tagen in sehr angenehm zu lesende Bücher. Nachdem ich die letzten Tage krank war, hatte ich vermehrt Zeit zu lesen und habe euch ein kleines Portfolio meiner Bücher heute zusammengestellt.

Der Sommer der Pinguine von Thomas Montasser erschienen im Insel Verlag

Dieses Buch ist einfach wunderbar zu lesen, gerade, wenn man dem Krank sein oder dem Alltag entfliegen möchte. Ein bisschen Fantasie schadet nie – herrlich geschrieben, sehr stilvoll und mit zauberhaft schönen Illustrationen versehen, ist es eine richtige Freude es zu lesen. Schom beim Cover sieht man, dass man sich hier auf etwas Schönes freuen kann. Eine großartige Geschichte, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubert!

Zum Inhalt:

Eine kleine Buchhandlung im Londoner Stadtteil Mayfair. Mrs. Annetta Robington hat sich in einem faszinierenden Buch über Pinguine festgelesen und darüber die Zeit vergessen. Beim Verlassen des Ladens macht sie plötzlich eine unglaubliche Entdeckung: Der Buchhändler ist ein Pinguin! Der alte Herr dementiert, gibt dann aber doch zu: Ja, er ist ein Pinguin – einer von vielen, die meist unerkannt unter den Menschen leben.

Ein Cellist mit buschigen Augenbrauen, ein Portier in vollendeter Haltung, ein Opernbesucher im Frack … Nun sieht Mrs. Robington allerorten Pinguine.
Als das Geheimnis der liebenswerten Species aufzufliegen droht, ist Mrs. Robingtons große Stunde gekommen. Mit einem raffinierten Plan setzt sie alles daran, die Vögel zu retten …

Eine herzerwärmende Geschichte mit zauberhaften Illustrationen von Isabel Pin in Geschenkbuchausstattung.

I did it Norway von Alva Gehrmann erschienen bei DTV

Als großer Norwegen Fan war ich sehr gespannt auf dieses Buch und ich kann euch versichern, es ist großartig. Neben sehr persönlichen Erzählungen erfährt man in Romanform jede Menge geschichtliche, als auch kulturell Highlights dieses wundervollen und so vielseitigen Landes. Es hat mir die Augen geöffnet und wieder eine ganz neue Seite gezeigt. Die Autorin hat einen sehr einnehmenden Schreibstil und so findet man schon gleich zu Beginn toll ins Buch hinein. Die Lebensweise der Norweger wird hier großartig eingefangen und gezeigt. Man glaubt nach lesen dieses Buches mit dabei gewesen zu sein. Wenn man Norwegen erleben möchte, dann genauso!

Zum Inhalt:

Sie sind unternehmungslustig, sturmerprobt und gleiten durch die
Loipe wie Profis – die Norweger lieben das Leben im Freien. Sie genießen das Gesellige, aber noch mehr ihr einsames Hüttenleben.
Alva Gehrmann taucht in diese Welt ein. Sie unternimmt waghalsige Angelausflüge, besucht Musikfestivals in den Bergen, philosophiert mit Schriftstellern wie Jostein Gaarder über die Gesellschaft,
erlebt den Alltag in der Metropole Oslo und entdeckt dabei immer wieder, dass die Wikinger, Fridtjof Nansen und Roald Amundsen das Land bis heute prägen. So ist Alva Gehrmann mit an Bord, als Amundsens Schiff ›Maud‹ nach 100 Jahren endlich nach Hause kommt. Die moderne Gesellschaft ist erstaunlich vielseitig und voller spannender Menschen, die die Autorin inspirieren, in stürmischen Zeiten gelassen zu bleiben und sich stets ins nächste Abenteuer zu stürzen.

Medici – Der Niedergang einer Familie von Matteo Strukul erschienen bei Goldmann

Die Medici sind eine geschichtsträchtige Familie mit viel Macht und Faszination. Es geht nichts über ein richtig gutes historisches Buch in Romanform. Schon als Kind hat mich lebendige Geschichte fasziniert und wenn es dann auch noch so gut geschrieben ist, wie hier, macht einfach jede Seite Freude. Man hat das Gefühl sich mitten im Geschehen zu befinden und Maria als Freundin zu begleiten. Drama, Tragik, Intrigen, aber auch Freundschaft, Zusammenhalt, Macht und Liebe sind die großen Themen, die hier großartig niedergeschrieben sind. Ansolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Der französische Hof im Jahr 1600: Als Heinrich IV. Maria de‘ Medici zur Frau nimmt, hat er nicht mit der Rache seiner Mätresse Henriette d’Entragues gerechnet. Henriette besitzt ein schriftliches Eheversprechen ihres Geliebten, mit dem sie den König nun erpresst. Eine noch größere Gefahr stellt aber eine Gruppe von adeligen Verschwörern dar, die den König stürzen wollen. Als Heinrich IV. tatsächlich das Opfer eines tödlichen Komplotts wird, beginnt der Siegeszug des geschickt agierenden Kardinals Richelieu. Die machtbewusste Maria de‘ Medici gehört zu seinen größten Unterstützern – und begibt sich damit in eine verhängnisvolle Abhängigkeit …

IDOL Gib mir deine Liebe Kristen Callihan erschienen bei Lyx

Die IDOL Reihe von Kristen Callihan ist extrem ansprechend und gut gelungen. Es spiegelt die Gefühle der Young Adult Generation genau wieder, neue Situationen, denen sie sich in der Jetztzeit stellen müssen, aber auch um das Leben einer berühmten Band, hintere deren Kulissen zwar echte Freude stehen, die aber auch alle ihre Probleme haben, mit denen sie klar kommen müssen. Nicht immer ist Ruhm etwas Schönes. In diesem IDOL Buch steht JAX im Mittelpunkt des Geschehens, eine sensible Seele, die versucht hat Selbstmord zu begehen und nun wieder einen Weg ins Leben finden muss. Sehr emotional geschrieben, ist es für mich das beste und mitreißendste Buch der Reihe. Großartig zu lesen!

Zum Inhalt:

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert!

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt?

„Ein sehr emotionales Buch. Wenn einer sein Happy End verdient hat, dann ist es Jax!“ SMEXY BOOKS

Band 3 der „VIP“-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Die Abenteuer der Cluny Brown von Margery Sharp erschienen bei Eisele

Dieses Buch ist einfach fantastisch zu lesen, es erzählt von einer starken Frau, die sich keinen Zwängen der Gesellschaft beugen möchte. Eine moderne Jane Austen – großartig geschrieben, kann man hier mit einem Lächeln auf den Lippen jede Seite genießen und sich auf ein großartig geschriebenes Buch freuen. Cluny Brown ist eine sympathische und amüsante Figur, von der man gerne mehr lesen möchte. Hier werden wichtige gesellschaftspolitische Themen angesprochen, die auch heute noch in vielen Ländern und Gesellschaftsschichten ein großes Thema sind. Es ist ein Buch, das man einfach lesen muss, besonders als moderne Frau!

Zum Inhalt:

Cluny Brown begeht einen Fauxpas nach dem anderen. Erst nimmt sie ihren Nachmittagstee im Ritz, dann bleibt sie einen ganzen Tag Orangen essend im Bett. Sie weigert sich schlicht, den ihr zugewiesenen gesellschaftlichen Platz einzunehmen. Um sie zur Vernunft zu bringen, schickt ihr Onkel, seines Zeichens Klempner und Erziehungsberechtigter der Waise Cluny Brown, sie als Stubenmädchen in eine aristokratische Familie aufs Land. Auf dem Herrensitz Friars Carmel in Devonshire begegnet Cluny ihren Vorgesetzten Sir Henry, dem Inbegriff eines englischen Landadeligen, und seiner Gattin Lady Carmel, die mit Charme und Souveränität die Geschicke des Anwesens lenkt. Ihr Sohn Andrew lernt derweil in London einen polnischen Schriftsteller kennen und bringt ihn mit nach Friars Carmel, um ihn vor den Gefahren des drohenden Krieges zu schützen. Und dann sind da noch Andrews schöne Freundin und der altmodische Dorfapotheker. Während alle versuchen, mit den Herausforderungen einer sich rasend schnell verändernden Welt Schritt zu halten, bleibt Cluny einfach Cluny und steckt die anderen mit ihrer ungetrübten Lebenslust an …

„Perfektes, Kichern provozierendes Liegestuhllektüre-Material.“ Frankfurter Rundschau

»Sharps Romane, obwohl vor über einem halben Jahrhundert geschrieben, haben nichts von Ihrer Frische eingebüßt.« The Independent

»Eine der begnadetsten Komödiantinnen unserer zivilisierten Welt.« Chicago Daily News

»Eine außergewöhnliche Erzählerin und eine meisterhafte Beobachterin.« Elizabeth Bowen, The Tatler

»Eine glänzende Entertainerin.« The New Yorker

»Amüsante, witzige und frische Wiederentdeckung: „Very british“, Jane Austen lässt grüßen. Ein pointierter und kurzweiliger Roman über eine herrlich unangepasste Frau, die auf gesellschaftliche Konventionen pfeift.« BR, Bayern 2

»Der Roman von Margery Sharp (1905-1991) ist eine schöne Wiederentdeckung des Eisele Verlags, neu übersetzt von Wibke Kuhn. Erstmals erschien das Buch 1944. Es ist eine gut beobachtete, scharfzüngige und charmante Gesellschaftssatire.« Münchner Merkur

»Man kann sich von Margery Sharps Dienstmädchengeschichte sowohl aufs Geistreichste unterhalten, als auch einiges über soziale Unterschiede und Kriegssorgen erzählen lassen. (…) Ein scharfsinniger und unterhaltsamer Gesellschaftsroman.« Frankfurter Rundschau

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s