Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in sehr unterschiedliche Bücher – es geht um #fomo, die japanische Kunst des Geld sparens, ein tolles Yoga Buch, Emparing & Modelieblinge für jeden Anlass. Hier ist heute für sehr viele Geschmäcker und Interessen etwas mit dabei.

#Fomo – Fear of missing out von Manfred Poser erschienen bei Crotona

Hier in diesem toll zusammengestellten und sehr informativen Buch geht es um die Angst, etwas in den digitalen Medien zu verpassen. Und was noch wichtiger ist, neben dem Aufzeigen der Dramatik dieser Erscheinung, gibt es auch Warnungen für ein Umdenken. Viele Erwachsene schlittern hier hinein und ich denke gerade deswegen ist es wichtig, auch für die Erziehung der eigenen Kinder, dem einen Riegel vorzuschieben und zu erkennen, wie unwichtig dies eigentlich alles ist. Wer nur online ist, versäumt das Leben. Ein tolles Buch, dass wach rüttelt!

Zum Inhalt:

FOMO (Fear of missing out) bezeichnet ein sich immer weiter und schneller verbreitendes Syndrom: Die Angst, in der digital überfrachteten Gesellschaft irgendeine – scheinbar – wichtige Nachricht zu verpassen. Die sozialen Medien und ihre Wirkmechanismen werden übermächtig. Der Einzelne kann sich ihren Zwängen nicht mehr entziehen!

Manfred Poser hat sich intensiv mit den erschreckenden Erscheinungen dieser hochproblematischen gesellschaftlichen Entwicklung befasst und zeigt die Dimensionen auf, die eine Abhängigkeit von Smartphone, Tablet oder Computer inzwischen in den meisten Staaten erreicht hat.

Wenn es nicht zu einem kollektiven Erwachen und zu einem radikalen Umsteuern kommt, wird die bis ins kleinste Detail des Lebens digitalisierte Gesellschaft in einem Chaos von Anonymität und Automatisierung versinken.
Eine Warnung von höchster gesellschaftlicher Relevanz, die ein dramatisches Umdenken erfordert – JETZT!

Kakeibo – die japanische Kunst des Geldsparens erschienen bei Lübbe

Viele Dinge und Trends, die aus Japan kommen, haben Hand und Fuß und sind auch in Europa beliebt. Einer der neuesten Trends liegt im richtigen Geldsparen. Dieses geniale Haushaltsbuch wird aufzeigen, was man wirklich ausgibt, wo man einsparen kann und wo es definitiv Potential gibt. Perfekt durchdacht, ist es eine geniale Hilfe – über ein Jahr lang kann man hier Monat für Monat durchplanen und sich verbessern. Einfach genial! Speziell für Leute, die Geld einfach gerne ausgeben.

Zum Inhalt:

Es kommt aus Japan und liegt voll im Trend: Geld sparen mit Kakeibo. Dieses minimalistische und sehr ansprechend gestaltete Haushaltsbuch ist die perfekte Hilfe, alle Ausgaben im Blick zu behalten. Dank der absoluten Übersichtlichkeit ist es ein Leichtes, festzulegen, wieviel und wo man weniger Geld ausgeben möchte. Noch nie war Sparen so einfach und hat der Blick auf die Zahlen so viel Freude bereitet. Und die Zeiten, an denen am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig war, sind endgültig vorbei.

Das grosse Yin Yoga Buch  von Bernie Clark erschienen bei Trias

Dieses wunderbare Buch ist ein ganz besonderes Yoga Buch. Das Yin Yoga kombiniert Yoga mit der tradionellen chinesischen Medizin und macht es so zu einem ganz speziellen Yoga. Das Buch ist ein absoluter Bestseller aus den USA und der Autor ist sehr sympathisch und weiß, wovon sie spricht und erzählt. Sehr viele Hintergrundinfos und Erklärungen sind hier zu finden und auch zahlreiche Übungen – die an Hand von Fotos gezeigt und erklärt werden. Extrem informativ und interessant zu lesen und anzuschauen.

Zum Inhalt:

Yin Yoga – die Tiefendimension des Yoga Yin Yoga kombiniert das Beste aus der Yoga-Tradition mit der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Durch das lange Dehnen wirkt Yin Yoga besonders effektiv auf das Fasziengewebe, auf Gelenke und Bänder. Yin Yoga schenkt tiefe Entspannung. Bernie Clark, einer der renommiertesten Lehrer des Yin Yoga, führt in diesem Standardwerk in seine Philosophie und Praxis ein. – Das sollten Sie wissen: Die wohltuenden physischen, energetischen und mentalen Wirkungen von Yin Yoga – Das können Sie üben: 25 zentrale Asanas und 20 Flows für Körperregionen oder zur Stimulierung von Organen und energetischen Zentren – Falls Sie etwas vermeiden möchten: Medizinische Hinweise für alle, die körperliche Beeinträchtigungen haben „Unser Lebensziel ist nicht, perfekt zu werden, unser Ziel ist es, ganz eins mit uns zu werden.“ (Bernie Clark).

Emparing von Ina Sophie Rosenthal erschienen bei Junfermann

Beim Junfermann Verlag darf man sich auch hier wieder auf ein toll zusammengestelltes und recherchierte Buch mit fundiertem Wissen übers Thema freuen. Emparing – Lebensgefühl und auch Krisen miteinander teilen und leicht bewältigen. Neben Theorie gibt es auch jede Menge Beispiele aus der Praxis, für ein leichter verstehen und agieren können. Auch der Bereich Amparing in der Therapie, Beratung und Supervision ist hier zu finden und bekommt ein eigenes Kapitel. Extrem informativ und hilfreich.

Zum Inhalt:

Zusammen sind wir mehr als allein.

Kennen Sie das Gefühl, sich unbedingt etwas von der Seele reden zu wollen? In uns gibt es ein grundlegendes, aber unbewusstes Bedürfnis, sowohl angenehme als auch unangenehme Erlebnisse zu teilen: zum Beispiel indem wir mit anderen darüber sprechen. Aber auch in Form von Stimmungen lassen wir andere indirekt an unserem Erleben teilhaben. Doch warum tun wir das? Wir geben damit einen Teil unseres emotionalen Erlebens an andere ab und verhelfen uns dadurch zu Erleichterung – vor allem, wenn wir auf ein aufmerksames und empathisches Gegenüber treffen. Ungeachtet dessen, ob wir selbst unser Erleben (ver-)teilen oder am Erleben einer anderen Person teilnehmen: das, was wir wahrnehmen, ist das, was Ina Rosenthal als „Emparing“ bezeichnet – eine Wortsymbiose aus „Empathie“ und „Sharing“. Wenn wir ein Verständnis und Bewusstsein für den Emparing-Prozess entwickeln, kann dies starken Einfluss auf die Art und Weise haben, wie wir Beziehungen sehen und wie wir mit Lebenskrisen umgehen. Eindringliche Beispiele aus dem Buch zeigen, dass sich selbst schwere Schicksalsschläge besser bewältigen lassen, wenn wir sie mit den uns verbundenen Menschen teilen.

Woher hat sie das? von Marlene Sorensen erschienen bei Callwey

Wenn Callwey auf dem Buch drauf steht, weiß man, man darf sich auf ein hochwertiges und wunderschön gestaltetes Buch freuen. Heute dreht sich alles um die Mode und spezielle Lieblinge für alle möglichen Anlässe. Die Kapitel sind in sehr nette Themen gegliedert: Wenn der erste Eindruck zählt, Wenn es praktisch sein muss, aber nicht so aussehen soll, Wenn es was zu feiern gibt und wenn ein Tag alles bringen kann, sowie ein Kapitel mit tollen Extras. Hier in diesem Buch kann man sich stundenlang ins Thema vertiefen und sich richtig viele Tipps holen. Neben der Autorin kommen auch zahlreiche modeaffine Menschen zu Wort und erzählen ihre Tipps und Highlights. Das Buch ist mit tollen Fotographien versehen und besticht sowohl inhaltlich, als auch optisch durch seinen Stil. Einfach genial und wunderschön!

Zum Inhalt:

Bekanntlich gibt es keine zweite Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Es soll sogar nur sieben Sekunden dauern, bis sich das Gegenüber ein komplettes Bild gemacht hat, weiß Autorin und Fashion-Profi Marlene Sørensen.
Zu jedem Anlass das passende Outfit finden! Vom Vorstellungsgespräch bis zum ersten Tag im Büro, vom ersten Date bis zum Treffen mit dem Ex, vom Strand in die Stadt, unterwegs mit Kind oder auf dem Langstreckenflug. Nach ihrem Erfolgstitel „Stilvoll“ hat Marlene Sørensen für dieses Buch einige der coolsten und inspirierendsten Frauen Deutschlands zu den Modefragen des Alltags interviewt und in ihren persönlichen Lieblings-Outfits fotografiert. Ein Must-Have für alle auf der Suche nach neuer Mode-Inspiration für jeden Anlass – und ein wunderbares Geschenkbuch für sich selbst und die beste Freundin!

„Mode ist eine Rüstung, um die Realität des Alltags zu überleben.“

So Bill Cunningham, der fast 40 Jahre lang für die New York Times die Mode der Straße fotografierte. Mit welchen Teilen man sich rüstet, ist Geschmackssache, aber ein Jackett könnte dazuzählen, eine Bikerjacke oder eine Kann-man’s-glauben-dass-dieser-knackige-Po-meiner-ist-Jeans. Und etwas Weiteres nützt ebenfalls: Den Kalender im Voraus nach Terminen durchgehen, bei denen man Beistand benötigt, und ein paar Tage im Voraus die passenden Outfits vorbereiten. Es sei denn, man hat die Chuzpe, tagein tagaus eine blaue Canvasjacke zu tragen.

Wenn man seinen Weg geht

„Ich mache gerne große Schritte“, sagt Jasmin Gerat. Die Kleidung, die sie begleitet, muss dabei mithalten. Ein Treffen mit der Schauspielerin lehrt, was wirklich wichtig ist und wie man zu sich selbst findet – in der Mode und im Leben.

Interviews wie dieses bereichern das Buch und geben einen exklusiven Einblick in die ganz persönlichen Stil- und Styling-Ansichten inspirierender Frauen. Jedes der geführten Gespräche geht auf andere Themen und Anlässe ein und inspiriert zu vielleicht neuen und mutigeren Mode-Schritten. Doch ganz wichtig dabei: „Denken Sie nicht allzu viel darüber nach, Fehler zu machen, sondern kaufen Sie das, was Sie glücklich macht. Sie werden es tragen. Auch ganz ohne Anlass.“

Viel Freude beim Lesen und Ideen holen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s