Sugar dead

Sugar deadAlexander Kautz

Sugar dead

 

Oberst Karl Tannhacker hat gleich drei mysteriöse Todesfälle zu bearbeiten, die offenkundig in einem direkten Zusammenhang stehen. Denn bei allen drei Leichen wird eine gleich lautende, mit Lippenstift geschriebene Botschaft am Badezimmerspiegel entdeckt…

Tannhackers Freund, der Grafiker Jonny Graberth, mischt sich sogleich in die Ermittlungsarbeiten ein, ihr gemeinsames Wiener Stammlokal wird bald zur Einsatzzentrale. Was verbindet die drei Mordopfer nun? Alle drei sind Männer und haben Verbindung zu einem dubiosen Club namens Sugar- Dad, der sich als Anbahnungsinstitut für ältere, wohlhabende Männer versteht, die junge Frauen kennenlernen wollen.

Deshalb sind die Ermittler auch sehr erpicht darauf, das junge Mädchen, das in der Wohnung des ersten Mordopfers öfter gesehen wurde, zu finden. Sie scheint das Bindeglied zwischen den Toten zu sein. Doch ganz so einfach ist die Lösung des Rätsels dann doch nicht!

Zwischen den Ermittlungsarbeiten bleibt Jonny Zeit, sich um seine Freundin zu bemühen und eine gemeinsame Zukunft ins Auge zu fassen, sein Stammlokal zu besuchen, zu kochen und mit seinem Hund um die Häuser zu ziehen: all das gibt diesem Wien- Krimi Hintergrund und Flair und unterhält die Leser mit spritzigen Dialogen und einer großen Portion Humor!

 

Über den Autor:

Alexander Kautz wurde in Wien geboren und lebt in Niederösterreich. Der Grafiker nimmt gerne seine Lieblingsstadt Wien als Schauplatz für seine Bücher.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2018

Braumüller Verlag

ISBN 978-3-99200224-5

 

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s