Der Duft des Waldes

Hélène Gestern
Der Duft des Waldes

Originalsprache: Französisch
Übersetzt von: Brigitte Große, Patricia Klobusiczky

Solch einen Fund sieht Elisabeth nicht alle Tage. Die betagte Dame Alix de Chalendar möchte ihrem Institut das Vermächtnis des Frontsoldaten Alban de Willecot aus dem 1. Weltkrieg vermachen. Aber nur unter der Bedingung, dass Elisabeth das Erbe aufarbeitet und als Testamentsvollstreckerin fungiert. Elisabeth ist einverstanden. Sie bekommt aber nicht nur diesen historisch wertvolle Sammlung vererbt,  sondern auch ein Haus in Jaligny. Der einzige Enkelsohn von Alix möchte ihr das Erbe streitig machen, aber seine Chance sind gering, so kann sich Elisabeth den historisch wertvollen Postkarten widmen. Der Empfänger ist der berühmte Dichter Anatole Massis. Und diese Postkarten werfen ein ganz neues Licht auf die Verhältnisse während des 1. Weltkrieges und auf das Leben von Anatole Massis. Elisabeth weiß, dieser Fund wird für Aufsehen sorgen.

Diese Geschichte verbindet geschickt Gegenwart und Vergangenheit. Lässt den Leser immer wieder zur Zeit des 1. Weltkrieges reisen, die dort herrschenden Übel miterleben, zurück in der Gegenwart der Protagonistin zuzusehen, wie sie versucht, die Puzzlestücke zu einer Geschichte zusammenzufügen. Alles in allem eine wunderbar gelungene Mischung, gepaart mit einer fantastischen Story, verbunden mit vielen historischen Fakten. Absolut lesenswert!

Über die Autorin:
Neben dem Schreiben lehrt Hélène Gestern an der Universität von Lorraine Literatur. Ihre großen Themen sind Fotografiegeschichte und das autobiographische Schreiben. »Der Duft des Waldes« ist ihr erster Roman auf Deutsch. Gestern lebt in Paris und Nancy.

Verlag: S. Fischer
Erscheinungsdatum: 2018
Gebundene Ausgabe, 704 Seiten
ISBN:  978-3-10-397343-3
UVP: € 26,80

Elisabeth Schlemmer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s