Großartige Bücher

Heute habe ich für euch sehr intensive und erstklassige Bücher zusammengestellt. Es sind Bücher, die bewegen, unter die Haut gehen und so mitreißend sind, dass man kaum von ihnen loskommt.

Schwarzes Requiem von Jean-Christophe Grange erschienen bei Lübbe

Grange ist ein grandioser Schriftsteller und seine Bücher und Inhalte sind so bewegend und tiefgehend, dass man lange braucht, um aus der von ihm geschaffenen Welt wieder in der Realität anzukommen. Hier geht es um eine intensive Familiengeschichte und die Dunkelheit der Vergangenheit, der man niemals ganz entfliehen kann. Extrem faszinierend geschrieben, taucht man schon auf den ersten Buchseiten tief ins Geschehen ein! Sehr zu empfehlen!

Zum Inhalt:

Gregoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, ist Familientyrann und skrupelloser Geschäftsmann. Und er hütet dunkle Geheimnisse aus seiner Vergangenheit im Kongo, wo er in den Siebzigerjahren einen berüchtigten Killer dingfest gemacht hat. Als sein Sohn Erwan, ein Pariser Starpolizist, in Afrika nach Verbindungen zu einer aktuellen Mordserie sucht, ahnt dieser nicht, dass er längst erwartet wird. Von jemandem, der seit langem in Vergessenheit geraten ist. Und nie aufgehört hat, auf Rache zu sinnen …
„Ein meisterhaft gesponnenes Netz aus Angst, Gewalt und Lüge“ LIRE
„Ein fulminanter Thriller und Abenteuerroman“ Le Figaro
„Grangé ist der Meister der toxischen Intrige“ Le Parisien
Jean-Christophe Grangé ist der König des französischen Thrillers“ Le Figaro

The President is missing von Bill Clinton & James Patterson erschienen bei Droemer

Auch ich habe schon sehr neugierig und ungeduldig auf den ersten Krimi des ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Bill Clinton, gewartet und ich wurde nicht enttäuscht. Man merkt hier richtig, dass ein Autor mit dabei ist, der so einige Insidergeheimnisse weiss und jenes, was man einbauen und verraten darf, eingebaut hat. Eine super Geschichte, spannend bis zum Schluß mit jeder Menge Intrigen und Gegenwehr – genauso, wie es auch im realen Leben ist. Toll geschrieben. Wir wollen bitte unbedingt mehr davon.

Zum Inhalt:

Das Buchereignis 2018: Bill Clinton und James Pattersons »The President Is Missing« ist ein hochspannender Thriller über Ereignisse, die wirklich so eintreffen können – eine Geschichte am Puls der Zeit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf.

»The President Is Missing« handelt von einer Bedrohung so gigantischen Ausmaßes, dass sie nicht nur das Weiße Haus und die Wall Street in Aufruhr versetzt, sondern ganz Amerika. Angst und Ungewissheit halten die Nation in ihrem Würgegriff. Gerüchte brodeln – über Cyberterror und Spionage und einen Verräter im Kabinett. Sogar der Präsident selbst gerät unter Verdacht und ist plötzlich von der Bildfläche verschwunden.
In der packenden Schilderung dreier atemberaubend dramatischer Tage wirft »The President Is Missing« ein Schlaglicht auf die komplizierten Mechanismen, die für das reibungslose Funktionieren einer hoch entwickelten Industrienation wie Amerika sorgen, und ihre Störanfälligkeit. Gespickt mit Informationen, über die nur ein ehemaliger Oberbefehlshaber verfügt, ist dies wohl der authentischste, beklemmendste Roman jüngerer Zeit, eine Geschichte – von historischer Tragweite und zum richtigen Moment erzählt –, die noch jahrelang für Zündstoff sorgen wird.

Äquator von Antonin Varenne erschienen bei C. Bertelsmann

Dieses Buch bietet eine bunte Mischung aus einem Abenteuerroman und einem Krimi. Einem Krimi, der sich im Menscheninneren abspielt. Großartig geschrieben, ist dieses Buch eine wirkliche Erfahrung. Man nimmt teil an der Suche nach dem Äquator, der Besessenheit des Suchenden und so kraftvoll und stark geschrieben, dass man es einfach lesen und genießen muss.

Zum Inhalt:

Dieb und Brandstifter in Nebraska, Deserteur im amerikanischen Bürgerkrieg, Mörder in Nevada: Pete Ferguson ist ein Mann auf der Flucht. Er ist auf der Suche nach dem Äquator, dem Ort, wo sich angeblich alles ins Gegenteil verkehrt, die Träume wahr werden und er von seinen Dämonen befreit wird. Wird er dieses verheißungsvolle Land finden? In Äquator schildert Antonin Varenne virtuos Pete Fergusons Weg von den großen Weiten des amerikanischen Westens über Guatemala bis in die dichten Urwälder Brasiliens. Mit dieser atemberaubenden und zutiefst ergreifenden Odyssee bestätigt der Autor seinen Ruf als Erneuerer des großen Abenteuerromans mit den erzählerischen Mitteln des 21. Jahrhunderts.

Die Erben der Erde von Ildefonso Falcones erschienen bei C. Bertelsmann

Historische Romane haben mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. In fremde, ferne und vergangene Welten eintauchen hat seine ganz eigene Faszination. Die Erben der Erde ist einfach großartig geschrieben und deswegen auch heute das zweite Buch aus dem Verlagshaus C. Bertelsmann, welches hier bei meinen Empfehlungen seinen Platz findet. Bewegend und intensiv habe ich dieses Buch wahrgenommen. Barcelona spielt hier eine große Rolle und gerade jene unter euch, die die Stadt schon kennen, werden hier mehr als glücklich sein in die Vergangenheit eintauchen zu können. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Die lange erwartete Fortsetzung des Weltbestsellers und der großen NETFLIX-Serie „Die Kathedrale des Meeres“

Millionen von Lesern waren fasziniert von Arnau Estanyols Geschichte, der beim Bau der Kirche Santa Maria mithalf. Nun erzählt Ildefonso Falcones in seinem neuen aufregenden Sittengemälde wieder von Loyalität und von Rache, aber auch von der Liebe und den Träumen der Menschen.

Wir schreiben das Jahr 1387. In Barcelona begegnen wir dem zwölfjährigen Hugo Llor, dem Sohn eines verstorbenen Seemanns. Aber wir begegnen auch Arnau Estanyol wieder, dem Werftbesitzer, der sich um den Jungen kümmert. Hugos Jugendträume werden mit der unbarmherzigen Realität konfrontiert. Und er wird sich in den Weinbergen neue Arbeit suchen – und so die schöne Nichte des jüdischen Weinbergsbesitzers kennen und lieben lernen. Doch er muss miterleben, wie unerbittlich der Hass auf Volksgruppen sein kann.

Ildefonso Falcones breitet wieder ein großes historisches Panorama aus, das auch eine Liebeserklärung an die Stadt Barcelona ist.

Die Farben des Himmels von Christina Baker Kline erschienen bei Goldmann

Dieses Buch und die Geschichte darin geht unter die Haut und verursacht Gänsehaut. Es ist eine Lebensgeschichte, die man eigentlich nicht selber erleben möchte, aber fasziniert daran teilnimmt, mitliebt und mitleidet. Unglaublich einfühlsam und bewegend geschrieben, ist dieses Buch ein Lesegenuss!

Zum Inhalt:

Die abgeschiedene Farm ihrer Familie in Maine ist die einzige Welt, die Christina Olson kennt. Eine seltene Krankheit schränkt ihren Radius extrem ein und verhindert, dass sie diesen kleinen Kosmos verlassen kann. Als ihre ersehnte Verlobung in die Brüche geht, platzt ihre letzte Hoffnung, der klaustrophobischen Enge ihres Lebens zu entkommen. Doch dank ihres unbeugsamen Willens gelingt es Christina, sich eine ganz eigene Welt zu erschaffen – in deren Mittelpunkt die tiefe Freundschaft mit dem Maler Andrew Wyeth steht. Er zeigt ihr, dass es mehr als eine Art gibt zu lieben, und verewigt sie in einem der berühmtesten amerikanischen Gemälde des 20. Jahrhunderts.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s