Tod im Höllental

Tod im HöllentalAstrid Fritz

Tod im Höllental

 

Man schreibt das Jahr 1416, der Winter steht in Freiburg vor der Tür, aber die Noch-Beginen-Schwester Serafina ist glücklich: ihre Hochzeit mit dem Stadtmedicus Achaz steht kurz bevor.

Als ein Basler Wanderprediger in die Stadt kommt und gegen die Beginen hetzt, werden die freien Schwesternsammlungen bald Ziel feiger Anschläge und Anfeindungen. Dann wird die junge Lämmlein- Schwester Mia mit einer Kopfwunde in einer engen Gasse aufgefunden und die Meisterin der Christoffel- Schwestern beschliesst, sich auf den Weg durchs Höllental nach Villingen zu machen, um den Konstanzer Bischof als Fürsprecher zu gewinnen.

Als aber Hund Michel blutverschmiert zurückkehrt, hält es Serafina nicht länger. Sie begibt sich auf die Suche nach ihren Schwestern ins Höllental und begibt sich damit bald selbst in Gefahr…

Auch der vierte Fall für Serafina ist für Freunde historischer Romane ein Lesevergnügen und führt den Leser ins frühe 15. Jahrhundert, wo es ebenso wie heute schon Neid, Habgier und Machtstreben gab.

 

Über die Autorin:

Astrid Fritz studierte Germanistik und Romanistik. Sie arbeitete als Fachredakteurin in Darmstadt und Freiburg und verbrachte drei Jahre in Santiago de Chile. Heute lebt sie in der Nähe von Stuttgart.

 

Details zum Buch:

2018

Rowohlt Taschenbuch Verlag

ISBN 978 3 499 27347 6

 

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s