Die Mauer zwischen uns

Jesper Bugge Kold
Die Mauer zwischen uns

Aus dem Dänischen von Patrick Zöller

Ostberlin, 1975
Zum Mauerfall ist es noch lange hin, die Staatssicherheit arbeitet fleißig an der Überwachung ihrer eingesperrten Bewohner, und ein besonders fleißiger Mitarbeiter ist Peter. Er ist mit Haut und Haaren ein getreuer Genosse. Nimmt seine Arbeit ernst und scheut auch nicht davor, seine eigenen Freunde anzuschwärzen. Nur einmal hat er etwas Unerlaubtes getan.

Berlin 2006.
Andreas erfährt durch ein Anwaltsschreiben, dass sein leiblicher Vater Peter verstorben ist, und ihm seine Wohnung hinterlassen hat. Mit einem unguten Gefühl macht er sich auf dem Weg nach Berlin. In Dänemark hält ihn nichts, keine Freundin, kein Job, er als Ewigstudent hat alle Zeit der Welt. Vielleicht wir ihn im Berlin endlich klar, was er mit seinem Leben anfangen will. In Berlin erwartet ihn mehr als gedacht. Andreas findet dort nicht nur Familie, sondern er erfährt auch etwas über seinen Vater und dessen Vergangenheit. Die vielleicht ein Grund für seiner Ermordung war.

Dieses Buch strahlt etwas Düsteres aus. Ich fühlte mich während des Lesens, als würde ich vor der Berliner Mauer stehen und mir passiert diese Geschichte.  Vermutlich ein beabsichtigtes, aber keinesfalls angenehmes Gefühl. Ich möchte nicht wissen, wie viele Töchter & Söhne so von der Vergangenheit ihrer Eltern erfahren haben.

Über den Autor:
Jesper Bugge Kold, geboren 1972, arbeitete zunächst als Journalist und ist heute Bibliothekar in Svendborg auf Fünen.
»Die Mauer zwischen uns« basiert auf umfangreichen Recherchearbeiten, in deren Verlauf der Autor unter anderem Zugang zu den Archiven der Stasi erhielt. In deutscher Sprache ist bereits Jesper Bugge Kolds Debütroman »Wintermänner« erschienen.

Verlag: AmazonCrossing 
Erscheinungsdatum: Dezember 2016
Taschenbuch, 316 Seiten
ISBN: 978-1503943483
UVP: € 9,99

 

Elisabeth Schlemmer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s