Die vielen Namen der Liebe

Die vielen Namen der Liebe.jpgKim Thúy

Die vielen Namen der Liebe

 

Die achtjährige Vi, ihre drei älteren Brüder und ihre Mutter gehören zu den „Boatpeople“, die aus Vietnam fliehen und nach einer Zwischenstation in Malaysia in Kanada eine neue Heimat finden.

Die Geschwister machen die erwarteten Karrieren, nur Vi braucht Zeit, um ihre Berufung zu finden und wird ein bisschen so etwas wie das schwarze Schaf der Familie…Als erwachsene Frau kehrt sie nach Vietnam zurück und trifft dort auf ihre große Liebe, nachdem eine vorige Beziehung in Kanada gescheitert war.

Es werden Parallelen zur Geschichte ihrer Mutter sichtbar, die den vergötterten Ehemann, der absolut kein Heiliger war, in Vietnam zurückliess, denn Vis Geliebter Vincent verschwindet plötzlich.

Es ist die Geschichte von Verlust und Heimat, vom Verlassen und Lieben und vom Finden des eigenen Wegs, den die die Autorin in ausdrucksvollen Bildern und zarten Worten beschreibt. Ein wunderbares kleines Buch!

 

Über die Autorin:

Kim Thúy wurde in Saigon geboren und floh als Zehnjährige gemeinsam mit ihrer Familie in den Westen. Sie arbeitete unter anderem als Rechtsanwältin, Übersetzerin und Gastronomin. Ihr Roman „Der Klang der Fremde“ wurde zum Überraschungserfolg.

 

Details zum Buch:

Deutsche Ausgabe 2017

Verlag Antje Kunstmann GmbH

ISBN 978-3-95614-168-3

 

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s