Jugendbuch Neuheiten Part 2

Und weil ich mich auf 5 Bücher beschränken möchte und ein Artikel mit 10 Büchern einfach zu lang zum Lesen wird, kommt heute ein Part 2 der Jugendbuch Neuheiten für euch. Weitere spannende Bücher, die man nicht mehr aus der Hand legen kann, bis man auf der letzten Seite gelandet ist.

Gregs Tagebuch Teil 11 – Alles Käse von Jeff Kinney erschienen bei Baumhaus

Gregs Tagebuch begleitet die Kids seit Jahren – und ist mittlerweile ein Klassiker geworden, wie auch der 11. Band zeigt ist es dennoch immer noch aktuell und auch die Ideen gehen dem Autor nicht aus. Der Comic Roman Stil ist super beliebt, Greg rotzfrech und lustig – vielleicht nicht das optimale Buch für Eltern, aber für Kinder auf jeden Fall.

Zum Inhalt:

Greg steht mächtig unter Druck. Seine Mom möchte unbedingt, dass er sich ein Hobby sucht, um „seinen Horizont zu erweitern“. Aber das Einzige, was Greg wirklich gut kann, ist Videospiele spielen. So ein Käse! Doch als Greg im Keller eine alte Videokamera findet, hat er die Idee: Zusammen mit seinem besten Freund Rupert will er einen Horrorfilm drehen und allen beweisen, was für ein großes Talent in ihm steckt. Sein Ziel: eines Tages reich und berühmt zu werden. Aber ob der Plan wirklich aufgeht?

In unserer Straße ist immer was los von Manfred Mai und Martin Lenz erschienen bei Gulliver

Dieses Buch bietet eine super nette Mischung aus Geschichten, hübschen Illustrationen und netten Liedern und Texten inkl. einer beigelegten CD. Sehr sympathisch erzählt wird die Geschichte der Kindern in der Sonnenbachstraße – multikulti pur und jede Menge Spaß!

Zum Inhalt:

Bei den Kindern aus der Sonnenbachstraße ist immer was los: Alkim geht zum ersten Mal in die Kita, Emma lernt Fahrradfahren, Hannes verteidigt Leon auf dem Bolzplatz, Mia hat eine Überraschung für ihre Familie und Ben läuft ein Hund zu. Die Kinder in der Sonnenbachstraße teilen gemeinsame Erlebnisse, spielen, lachen, streiten und vertragen sich – der perfekte Geschichtenband zum Lesen und Mitsingen.

Die leise Luise von Renus Berbig erschienen bei Beltz & Gelberg

Dieses Buch nimmt sich eines sehr wichtigen Themas an – nicht jeder Mensch ist laut und macht so auf sich aufmerksam. Die leise Luise hat einiges zu sagen und erlebt jede Menge spannender Dinge. Es ist schön sie auf ihren Abenteuern zu begleiten und ich bin mir sicher, viele von euch haben auch eine kleine, leise Maus zu Hause.

Zum Inhalt:

Luise ist 7 und schon groß, aber sie spricht furchtbar leise, so leise, dass oft niemand hört, was sie sagt. Was schade ist und doof, zum Beispiel in der Schule, bei den Elefanten im Zoo oder wenn sie am Familientisch etwas Wichtiges sagen will! Manchmal aber ist es gut, Expertin im Leisesein zu sein: wenn man mit dem kleinen Bruder »Leisetreter« spielt oder mit Gloria darauf wartet, dass die Maus ihre Schnauze aus der Höhle streckt. Leise durch die Welt zu gehen, ist vielleicht etwas anstrengend, aber manchmal führt es zu kleinen Abenteuern, die so lustig sind wie die Illustrationen der famosen Anke Kuhl.

Sophie im Narrenreich von Verena Petrasch erschienen bei Beltz & Gelberg

Spannung pur für Sophie – von einem Tag auf den anderen steht ihr Leben auf dem Kopf und die jungen Leser dürfen daran teilhaben. Es ist eine wundersame Geschichte von Parallelwelten und Mysterien – zum Träumen und seiner Fantasie freien Lauf lassen. Großartig und spannend geschrieben.

Zum Inhalt:

An ihrem 12. Geburtstag entdeckt Sophie in ihrem Schrank einen wundersamen Kerl mit petrolfarbenem Haar. Er stellt sich als Theobald vor und ist … ein echter Narr! Einer, der den Menschen im Verborgenen Glücksmomente schenkt. Die Welt der Narren existiert parallel und unbemerkt zur Menschenwelt. Doch beide sind bedroht: Der grausame Zaubernarr Kiéron und sein Heer der Schwarznarren verbreiten Düsternis und Schwermut. Wird sich die alte Prophezeiung des Narrenlieds erfüllen und Sophie beide Welten vor der Herrschaft der Schwarznarren bewahren können?

Anima – schwarze Seele, weißes Herz von Kim Kestner erschienen bei Arena

Dies ist ein richtiges, spannenungsgeladenes Buch für Jugendliche. Liebe, Abenteuer und Romantik – alles, was ein Buch braucht, um zu fesseln, ist hier vereint. Auf 474 Seiten wird dem Leser nie fad und man möchte das Buch bis zum Ende am Liebsten auf einmal auslesen. Ob es gelingt? Großartig geschrieben und einnehmend erzählt!

Zum Inhalt:

Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show – er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann.

Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s