All die verdammt perfekten Tage

all die verdammt perfekten TageJennifer Niven

All die verdammt perfekten Tage

gelesen von Annina Braunmiller-Jest und Patrick Mölleken

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden.

Finch und Violet könnten unterschiedlicher nicht sein und doch stehen sie beide am Kirchturm und wollen springen. Violet, die den Tod der Schwester noch immer betrauert, Finch, der mit seinen psychischen Problemen nicht klar kommt. An der Schule wird er deshalb immer Freak genannt, da er immer wieder für einige Zeit verschwindet. Als er jedoch Violet auf dem Kirchturm entdeckt, kann er sie davon abhalten zu springen. Allen anderen gegenüber behauptet er aber, dass Violet ihn gerettet hat. Damit ist der Anfang ihrer Freundschaft gelegt, zumal im nachfolgenden Unterricht beide zu einer gemeinsamen Teamarbeit eingeteilt werden. Beide verbringen eine schöne Zeit für ihr Projektarbeit. Sie besuchen viele interessante Orte, an denen sie etwas zurück lassen müssen. So lauter der Auftrag der Teamarbeit. Dabei entwickelt sich etwas zwischen den beiden, dass es nur selten geht. Berührend und sehr emotional wird diese Geschichte erzählt. Die Stimmen von Annina Braunmiller-Jest und Patrick Mölleken passen perfekt zu den Charakteren von Violet und Finch.

Über die Autorin:
Jennifer Niven wuchs in Indiana auf, dort, wo auch All die verdammt perfekten Tage spielt. Mit der herzzerreißenden Liebesgeschichte von Violet und Finch hat sie Verlage in aller Welt begeistert – die Rechte wurden in über 32 Länder verkauft. Der Roman stürmte kurz nach Erscheinen nicht nur die New-York-Times– sondern auch die SPIEGEL-Bestsellerliste, und eine Hollywoodverfilmung ist ebenfalls in Planung. Heute lebt die Autorin mit ihrem Verlobten und ihren »literarischen« Katzen in Los Angeles.

Details zum Hörbuch:
2 mp3-CDs, Laufzeit: 8h 25, gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-8371-3144-4
Random House Audio

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s