Leberkäsjunkie

LeberkäsjunkieRita Falk

Leberkäsjunkie

 

Der Eberhofer Franz hat schlechte Laune: da wird er in aller Herrgottsfrüh zu einem Brand im Haus der Mooshammerin gerufen und dabei ist er ja gar nicht bei der Feuerwehr. Doch bald wird klar, hier gibts Arbeit für den Polizisten Eberhofer, denn im Fremdenzimmer liegt die Leiche einer jungen Frau.

Verdächtige gibts zuhauf, hat die Verstorbene doch die Lage für einen Hotelbau im kleinen Niederkaltenkirchen sondiert, ein Projekt, das die Bevölkerung in zwei rivalisierende Lager gespalten hat.

Und dann hat der Franz noch ganz andere Sorgen, hat ihm der Arzt doch aufs Wärmste empfohlen, auf Schweinshaxen und Leberkäs zu verzichten, um seine maroden Blutwerte ins Gleichgewicht zu bringen. Seine Langzeitliebe Susi, Mutter des gemeinsamen kleinen Sohns Paul, hat ihm strikte Besuchszeiten für den gemeinsamen Sprössling diktiert und ist einfach nicht rumzukriegen vom Franz und ganz plötzlich erwachte Frühlingsgefühle seines Erzeugers irritieren den Ermittler mindestens genauso wie das gesunde Grünzeug, das ihm die Oma neuerdings serviert…

Mit seinem Freund Rudi begibt sich der Franz, öfter mal abgelenkt von den Verführungen von Metzger Simmerl, auf Spurensuche, denn dass der angolanische Fuß Gottes vom FC Rot-Weiß Niederkaltenkirchen, der Buengo, der Mörder sein soll, daran glaubt der Eberhofer Franz ganz und gar nicht…

Der neue Provinzkrimi rund um den Franz Eberhofer besticht mit herrlichen Figuren, viel Lokalkolorit und Humor! Wunderbar unterhaltsam zu lesen, kann es schon mal sein, dass man einen unheimlichen Appetit auf eine Leberkässemmel bekommt, weshalb am Ende des Buches auch ein paar Rezepte aufgelistet sind, darunter auch, jawohl: ein Leberkäs-Cordon-Bleu 🙂 Ich freu mich jedenfalls schon auf den achten Fall von Provinzermittler Eberhofer!

 

Über die Autorin:

Rita Falk wude 1964 in Oberammergau geboren und lebt in Bayern. Mit ihren Provinzkrimis und ihren Romanen „Funkenflieger“ und „Hannes“ schuf sie sich eine treue Lesergemeinde.

 

Details zum Buch:

Originalausgabe 2016

dtv

ISBN 978-3-423-26085-5

 

Bettina Armandola

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s