Fluchtpunkt.Paris

Fluchtpunkt.ParisJean Chauma

Fluchtpunkt.Paris

 

Mit fünfzehn haut Dominique von zu Hause ab, von seinen Eltern, die in Wirklichkeit gar nicht seine Eltern, sondern Grossvater und Grossmutter sind. In Paris gibt ihm das Wirtsehepaar David Arbeit in seinem Bistro „Victor Hugo“ und vermittelt ihm einen Schlafplatz bei zwei Huren.

Bald erkennt Dominique seine Qualitäten als Liebhaber. Die Macht, Frauen einen Orgasmus zu verschaffen, gibt ihm das Gefühl, erwachsen zu sein. Durch die im Bistro verkehrende Klientel beschließt er, ebenfalls Karriere als Ganove zu machen. Nach seinem Militärdienst als Fallschirmjäger gründet er mit zwei Kameraden eine Bande, die Überfälle auf Postfilialen und Supermärkte durchführt.

Doch irgendwann werden Dominique, der Chinese und Damien geschnappt…

Der in  den 1960ern spielende Roman vereint Rückblicke in die verkorkste Kindheit des Protagonisten mit sexuellen Erfahrungen des Frühreifen und seiner Faszination für das Ganoventum. Das Buch ist ein Äquivalent für den typischen „film noir“, eine sehr spezielle Leseerfahrung, die durch einen ganz eigenen Stil besticht!

 

Über den Autor:

Jean Chauma wurde 1953 in Paris geboren. Seine Werke orientieren sich am Stil des „Roman noir“.

 

Details zum Buch:

Deutschsprachige Ausgabe 2015

Pearlbooksedition Zürich

ISBN 978-3-9523550-8-4

 

Bettina Armandola

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s