Der andere Mann

Katja Kulin

1947 lernt die immer bekannter werdende Schriftstellerin Simone de Bauvoir auf einer Vortragsreise durch Amerika den ebenfalls sich gerade ins Bewusstsein der Leser schreibenden Autor Nelson Algren in Chicago kennen. Eine leidenschaftliche Liebebeziehung beginnt, die trotz der immer wieder großen räumlichen Trennung über vier Jahre lang Bestand haben soll.

Doch Simone de Beauvoir ist nicht bereit, ihren Jean Paul Sartre, mit dem sie ein Pakt verbindet, der die beiden füreinander da sein lässt, und ihr Paris im Stich zu lassen, um mit ihrer großen Liebe in Chicago zu leben. Und auch Algren möchte sich nicht entwurzeln. Zwischen der Arbeit an ihrem wichtigsten Werk „Das andere Geschlecht“, dem Existenzialismus und ihrer „petite famille“ in Paris, reist Beauvoir einige Male nach Amerika, um Nelson für mehrere Wochen zu besuchen, sie besuchen gemeinsam Mexiko und New York und auch Nelson macht sich auf den Weg zu seiner geliebten Simone nach Frankreich. Gemeinsam verbringen sie Zeit, urlauben in Italien und führen das Leben eines Liebespaars, das zwar mit Problemen zu kämpfen hat, sich aber trotzdem einig ist, dass ihre Liebe es wert ist. Algren erhält für seinen Roman „Der Mann mit dem goldenen Arm“ den National Book Award und Simone de Beauvoirs Frauenstudie findet sich auf den Bestsellerlisten.

Doch nach Jahren der Beziehung auf Distanz wird Algren klar, dass ihre Liebe keine Zukunft hat und ihr Besuch bei ihm 1950 wird zum vorherbestimmten Ende.

Der biografische Roman um die berühmte Simone de Beauvoir und den bei uns nicht so bekannten Nelson Algren ist einfühlsam geschrieben und spannend, weil er zeigt, dass auch Frauen, die Ikonen des Feminismus sind, nicht immer so unabhängig agieren, wie sie es vielleicht wollen. Sehr menschlich sind die Ups and Downs der großen Liebe zwischen den beiden schwierigen Charakteren beschrieben, die von Eifersucht, Sehnsucht und Hingabe erzählen. Ein tolles Buch, das mir die große Simone de Beauvoir näher gebracht hat!

Über die Autorin:

Katja Kulin wurde in Bochum geboren und lebt in einem kleinen Dorf in der Voreifel. Sie studierte Germanistik und Erziehungswissenschaften und ist neben ihrer Arbeit als Lektorin als Autorin von Romanen, Romanbiografien und Sachbüchern tätig.

Details zum Buch:

1.Auflage 2021

DuMont Buchverlag

ISBN 978-3-8321-6566-6

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: