Österreichische Kinderbücher

Auch heute habe ich wieder einige Bücher von österreichischen Kinderbuchautoren/innen für euch herausgesucht. Nachdem die Idee zur Österreichischen Kinderbuchwoche auf Instagram mit einigen anderen Blogger/innen geboren wurde, fand ich es super spannend mich durch meine Buchregale zu wühlen und mir Bücher zusammenzusuchen, die von österreichischen Kinderbuchautoren/innen geschrieben wurden. Es gibt einige bekannte Namen und auch viele unbekannte Namen – ich finde es unglaublich schön allen einen Platz zu geben und sie vorzustellen. Jede Geschichte und jedes Buch ist viel Arbeit und sollte gesehen und gelesen werden.

Qualle im Krankenhaus von Lena Raubaum mit Illustrationen von Sabine Kranz erschienen im Obelisk Verlag

Lena Raubaum ist eine österreichische Autorin, die in wirklich vielen Bereichen schreibt. Sie schreibt Kinderbücher, wie die Reihe rund um Qualle hier auf dem Bild, sie schreibt für das österreichische Yoga Magazin und sogar Songtexte und Gedichte. Auf ihrer Website vorbeizuschauen lohnt sich auf jeden Fall.

Ihre Liebe zum Schreiben gibt sie auch in kreativen Schreibkursen für Kinder und Jugendliche weiter.

In diesem super lieb geschriebenen Buch spielt Max Kallinget, genannt Qualle die Hauptrolle. Eine Lungenentzündung genau zu Beginn der Ferien. Das ist so was von unfair. Und so beginnt das Abenteuer in diesem Buch. Mit viel Humor und kindgerecht geschrieben wird man als Leser hier auf eine Entdeckungsreise ins Krankenhaus mitgenommen und erlebt so einiges.

Eine extrem lieb und lustig zu lesende Geschichte für Kids im Volksschulalter!

Zum Inhalt:

„Wieso passiert das ausgerechnet mir?“, denkt Max Kallinger, genannt Qualle. „Unfair ist das, unfair und gemein!“ Genau am Beginn der Sommerferien bekommt er eine Lungenentzündung, und statt Urlaub am Meer heißt es jetzt: Krankenhaus! Das Krankenhaus – da riecht es komisch und da bekommt der Qualle Infusionen. Da sind aber auch der freundliche Doktor Weiß, die Chef-Ärztin namens Konstantin und der Krankenpfleger Joe. Außerdem ist da Qualles Zimmernachbar Öner (wie „schöner“, nur ohne „sch“): Er will Tätowierer werden und darf auf Qualle zur Übung zeichnen, bis der fast wie ein Comic aussieht … Lena Raubaum, Dixi-Preisträgerin 2016, zeigt mit Schwung, Humor und Ehrlichkeit, wie es im Krankenhaus zugehen kann. Sie nimmt alle Kinder mit in diese spannende Welt des Gesundwerdens.

Wolfsblick von Sabina Sagmeister – Lesezug Profi erschienen im G & G Verlag mit Illustrationen von Petra Herberger

Schon das Cover verspricht eine spannende Story für Kids ab ca. 8 Jahren. Hier gibt es einiges zu erleben und wenn man schon selber gut lesen kann, dann sollte man dies mit diesem spannenden Buch auch am besten selber machen. Dabei kann man es sich gemütlich machen und sich auf ein spannendes Abenteuer freuen. Valentina, die Hauptfigur dieses Buches, zieht mit ihrer Familie an den Standtrand und dort ist alles anders, als in der Stadt. Wilde Tiere treiben ihr Unwesen es kommt zu mysteriösen Angriffen. Valentina ahnt, dass hier noch mehr dahintersteckt und versucht dem Ganzen auf die Spur zu kommen. Ein richtiges Abenteuer, spannend beschrieben, mit schon viel Text, aber tollen begleitenden Illustrationen, die die Fantasie toll anregen. Faszination pur und richtig einnehmend geschrieben!

Sabina Sagmeister lebt und arbeitet in Wien. Nach ihrem Sprachstudium in Chicago absolviert sie ihre literarische Ausbildung in Studienlehrgängen in Deutschland und Österreich. Sie ist Mitglied des Instituts für Jugendliteratur und befasst sich als Österreichische Dialektautorin zusätzlich mit Lyrik. Daraus resultieren zwei Wettbewerbspreise und zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturmagazinen.

Mit ihren eigenen Kindern und dem Engagement als Patin im SOS-Kinderdorf beginnt sie, für Kinder und Jugendliche zu schreiben. Seit 2009 führt Sabina Sagmeister erfolgreich Schreibworkshops für Kinder (VHS) und Erwachsene sowie Buch-Workshops unter dem Titel „Eine Klasse – Eine Geschichte – Ein Buch“ in Schulen durch. Ihr Projekt befindet sich 2010 unter den besten 100 Schulprojekten Österreichs. Danach wird sie von der PH Wien eingeladen, ihr Workshop-Projekt im Rahmen eines Seminars interessierten Lehrkräften vorzustellen.
Derzeit hält sie für den Buchklub NÖ und die KPH Workshops für PädagogInnen im Pflichtschulbereich zum Thema „Creative Writing in der Schule“.

Lesungen und Events
http://www.sabina-sagmeister.com/

Workshops/Lesungen Angebot von Sabina Sagmeister
https://sabina-sagmeister.com/workshops/

Zum Inhalt:

Valentina zieht mit ihrer Familie an den Stadtrand. Hier wartet nicht nur ein neuer Freund auf sie, sondern auch ein gefährliches Abenteuer. Denn immer öfter kommt es zu mysteriösen Angriffen auf freilaufende Tiere. Nico und Valentina beschließen, der Sache auf den Grund zu gehen, und befinden sich bald selbst in großer Gefahr!

Die 3 Ritterinnen von Verena Hochleitner erschienen im Tyrolia Verlag

Dieser wunderbare zweite Band von Verena Hochleitner besticht durch seine großartige Erzählweise, die sowohl Kinder, als auch Erwachsene sofort mitnimmt und tief in die Geschichte und die lustigen und auch spannenden Abenteuer eintauchen lässt. 3 sympathische und abenteuerlustige Nachbarskinder, die wir schon aus dem ersten Band – die 3 Räuberinnen – kennen, werden auch hier eine wunderbare Abenteuerzeit verbringen und schlüpfen dieses Mal in Strumpfhosen und Ritterkostüme. Ich finde hier so großartig, dass gezeigt wird, dass Mädchen nicht unbedingt mit Puppen spielen oder rosa Kleidung tragen müssen, sondern auch viel mehr wie Ronja die Räubertochter oder Jean D’Arc sein können. Einfach nur großartig und sooooo lesenswert! Das Buch hat auch optisch einen ganz eigenen Stil, den ich super ansprechend finde und lockert die Geschichte und die Texte durch Illustrationen und Zwischenseiten ganz toll auf!

Zum Inhalt:

Prinz, Queen, Fürst und Junker

Sie sind wieder da und treiben abermals ihr Unwesen: Bronski, Wanda und Kaspar, die drei wohl sympathischsten Nachbarskindern, die ein Stiegenhaus je gesehen hat. Einst bekannt als gefürchtete Räuberinnenbande, die im tiefen dunklen Wald Angst und Schrecken verbreitete, sind sie nun zu Höherem geboren und kämpfen sich tapfer durch die finsteren und verwirrend verwinkelten Gänge einer Ritterinnenburg, samt einem feuerspeienden Drachen und einem Burggraben, in dem scharfzahnige Krokodile lauern.

Ihre ritterliche Mission lässt auch nicht lang auf sich warten – denn die drei scheinen zu einem wichtigen höfischen Feste nicht eingeladen worden zu sein. Welch Schmach und Schande! Die kann wahrlich nicht auf ihnen sitzen bleiben. Das riecht nach Rache. Und zwar was für einer. Bei ihrer Ritterinnenehre.

Es ist ein wunderbar herzliches Wiedersehen mit den drei Räuberinnen. Künstlerin Verena Hochleitner nimmt uns nun schon zum zweiten Mal mit in die wunderbare Welt kindlicher Vorstellungskraft, changiert abermals gekonnt zwischen Realität und Fantasie, lässt alte Bekannte in neuem Gewand erscheinen und verwandelt ein Stiegenhaus, das mal ein Räuberinnenwald war, kurzerhand in eine Ritterinnenburg. Ein äußerst gelungener zweiter Band, der auch wunderbar alleine funktioniert.

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: