All das zu verlieren

Leïla Slimani

All das zu verlieren

Gelesen von Nora Waldstätten

Sie hat alles – und dennoch setzt sie alles aufs Spiel.

Sie fühlt eine Leere, obwohl sie alles hat. Sie weiß, dass sie ihre Familie verlieren könnte, und setzt trotzdem alles aufs Spiel: Adèle, Mitte dreißig, lebt mit ihrem Ehemann und ihrem kleinen Sohn in Paris. Nach außen hin führt sie ein Leben, dem es an nichts fehlt. Trotzdem ist sie nicht glücklich. Gelangweilt zieht sie durch die Straßen von Paris, trifft sich mit Männern, hat Sex mit Fremden – immer wieder. Bis ihr Mann eines Tages dahinterkommt. Der ist überzeugt: Sie ist krank und muss geheilt werden. Doch kann er Adèle zu ihrem Glück zwingen?

Adèle könnte nebenan wohnen und man würde nicht erkennen, wie es ihr geht. Rastlos versucht sie ihre innere Leere und Sehnsucht in sexuellen Eskapaden auszuleben. Dass sie sich dabei selbst zerstört, ihren Mann vor den Kopf stößt und ihr Kind vernachlässigt, bemerkt sie kaum. Sie lebt in zwei Welten, wobei für sie langsam die Grenzen verschwimmen. Unspektakulär wird Adèles Geschichte erzählt und lässt den Hörer in eine Welt eintauchen, die für viele unbegreiflich ist. Die meisten würden sagen, dass sie doch alles zum Glücklichsein hat. Ein spannende Lektüre, die aufzeigt, wie es hinter der Fassade einer unglücklichen Frau aussehen kann.

Über die Autorin:
Die französisch-marokkanische Autorin Leïla Slimani gilt als eine der wichtigsten literarischen Stimmen Frankreichs. Slimani, 1981 in Rabat geboren, wuchs sie in Marokko auf und studierte an der Pariser Eliteuniversität Sciences Po. Ihre Bücher sind internationale Bestseller. Für den Roman »Dann schlaf auch du« wurde ihr der renommierte Prix Goncourt zuerkannt. »All das zu verlieren«, ebenfalls preisgekrönt, erscheint in 25 Ländern. In den Essaybänden »Sex und Lügen« und »Warum so viel Hass?« widmet Leïla Slimani sich dem Islam und dem Feminismus sowie dem zunehmenden Fanatismus. Sie lebt mit ihrer Familie in Paris.

Details zum Hörbuch:
MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: 5h 3min
ISBN: 978-3-8445-3299-9
der Hörverlag

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: