Die Chance ihres Lebens

Agnès Desarthe

Aus dem Französischen von Cordula Unewisse

Ein halbes Jahr in South Carolina in den USA zu leben, wo ihr Mann Hector eine Gastprofessur an der Uni erhalten hat und somit Paris und der Selbstverständlichkeit ihres Lebens vorübergehend den Rücken zu kehren? Die knapp 60jährige Sylvie, die spät mit 46 Jahren Sohn Lester gebar, ist einverstanden, sie lässt sich so leicht nicht aus der Ruhe bringen…

Und so reist die Familie nach Amerika und nimmt dort auf ganz verschiedene Weise ihr Leben auf: während Hector sich von den Frauen am Campus umschwärmt fühlt und sich gleich zwei Affären hingibt, entdeckt der vierzehnjährige Lester Gott und benennt sich zu AbsalomAbsalom um. Sylvie hingegen sucht ihre Bestimmung. War ihre bisherige Definition von sich und ihrem Leben stimmig? In einem Töpferkurs versucht sie sich an der Verwirklichung ihres eigenen Lebens und erfährt von gutmeinenden Mitmenschen, dass ihr Mann sie betrügt. Doch ändert das tatsächlich etwas an ihrer Sicht auf sich selbst und ihr Leben?

Der vielversprechende Amerikaaufenthalt endet jedoch recht abrupt, als Lester bezichtigt wird, die Handys seiner „Kinder“, wie er die von Gottes Gnade erleuchteten Mitschüler bezeichnet, zerstört zu haben…

Hector, Sylvie und Lester sammeln in den Monaten im fremden Land ganz neue Erfahrungen und verändern sich, um sich am Schluss ihrer selbst wieder sicherer zu sein. Ein psychologischer Roman mit Tiefgang, teilweise verstörend, teilweise anrührend, manchmal fremd, dann wieder so, dass man sich selbst darin entdeckt: so wie das Leben ist, faszinierend und banal in einem! Eine anspruchsvolle Lektüre, die bei mir ganz unterschiedliche Gefühle ausgelöst hat!

Über die Autorin:

Agnès Desarthe wurde 1966 in Paris geboren. Besonders ihr Roman „Mein hungriges Herz“ wurde zum großen Erfolg. 2015 erhielt sie den Literaturpreis der Zeitung Le Monde. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Paris.

Details zum Buch:

1.Auflage 2020

Oktaven

im Verlag Freies Geistesleben

ISBN 978-3-7725-3015-9

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: