Als die Tage nach Zimt schmeckten

Donia Bijan
Als die Tage nach Zimt schmeckten

Originaltitel: Last Days of Café Leila
Aus dem Englischen übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg

Zod hat seine Kinder fort aus Teheran geschickt, fort vom Tod der Mutter, fort von den politischen Kämpfen und unsicheren Lage. Sie sollen ein sicheres Leben haben, ohne darüber nachdenken zu müssen, wann die nächste Patrouille auftauchen wird und einem alles nehmen wird, was man liebt.  In Amerika finden sie ein neues zu Hause bei Verwandten. Und doch, die Sehnsucht nach ihnen bleibt Tag für Tag.
Seine Tochter Noor hat Eheprobleme und kehrt mit ihrer Tochter für einige Zeit in die Heimat zurück. Auch weil es ihrem Vater nicht gut geht. Aber eigentlich braucht sie ihren Vater mehr als er sie. Noor ist nicht mehr sie selbst. Sie muss sich hier wieder finden und lernen eine Mutter für ihre Tochter zu sein.

Dieses Buch ist eine Summe aus Liebe, Kochen, Fühlen und Sein. Man merkt, dass die Autorin Köchin ist, sie beschreibt das Kochen als eine Symphonie von Geschmäckern, man kann die Gerüche teilweise riechen, die Speisen schmecken, man sitzt in der Küche vom Café Leila und schnippelt am Gemüse mit. Man ist ein Teil der Familie. Absolutes Lesevergnügen!
Hinweis: Nicht hungrig lesen! 😉

Über die Autorin:
Donia Bijan lebt in San Francisco und arbeitet als Köchin und Autorin. Sie studierte an der UC Berkeley und leitet seit zehn Jahren ihr eigenes Restaurant.

Verlag: Ullstein
Erscheinungsdatum: 6. Juli 2018
Taschenbuch, Klappbroschur, 384 Seiten
ISBN: 9783548290393
UVP: € 11,40

Elisabeth Schlemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s