Kinderbuchempfehlungen für zwischendurch

5 vielschichtige und wunderschöne Kinderbücher warten heute darauf von euch gelesen und entdeckt zu werden. Es geht tierisch zu und jede Menge Abenteuer für Groß und Klein sind mit dabei.

Nur Mut, kleiner Frosch! von Richard Smythe erschienen bei Orell Füssli

In diesem super herzig gestalteten Buch für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren wird das Thema Mut auf sehr einfühlsame und liebe Art und Weise angesprochen. Der kleine Frosch macht bei den Wettbewerben nie mit, obwohl er so einige Sachen ganz toll kann. Im Zuge der Geschichte entdeckt er seine ganz persönliche Begabung und diese lässt ihn aufblühen und so richtig glücklich sein. Ein wundervolles Buch, um mit Kindern über Ängste und Zweifel sprechen zu können. Sehr gelungene Texte und hübsch anzuschauende Illustrationen.

Zum Inhalt:

Jedes Jahr, wenn es kalt ist und der Mondschein-Weiher zufriert, findet tief im Wald ein grosser Wettbewerb statt. Wer gewinnt diesmal mit seiner Darbietung? Die Mäuse tanzen, die Schlange macht verrückte Figuren, die Enten bauen gar einen Turm … Nur ein Tier macht nie mit: der kleine Frosch. Er beobachtet das Spektakel aus sicherer Entfernung, denn er ist überzeugt, ganz und gar talentlos zu sein. Diesmal aber fordert ihn die Schnecke zum Mitmachen auf. Überrascht rutscht er auf dem Eis aus, balanciert, tanzt, springt und merkt, dass auch er eine einzigartige Begabung hat. Er kann Eislaufen – und wie! Keine Frage, wer den Wettbewerb gewinnt …

Ich will einen Löwen von Annemarie van der Eem und Mark Janssen erschienen bei Sauerländer

Auch für Kinder ab ca. 4 Jahren ist dieses Buch optimal geeignet. Es wird das Thema Haustiere behandelt – auf sehr lustige Art und Weise. Die Vorstellungen der Kinder und der Erwachsenen sind oft sehr abweichend und in diesem Buch wird genau dies einfach großartig dargestellt – in Wort und Bild. Sehr stark optisch in Szene gesetzt, mit wenig Text auskommend beschreibt diese tolle Geschichte das Wesentlichste. Es gibt was zum Lachen, zum Nachdenken und natürlich ein Happy End – auch wenn es kein Löwe wird. Ein richtig liebes und lustiges Buch, das gute Laune verbreitet.

Zum Inhalt:

Finn will ein Tier. Am besten sofort. Und er weiß auch schon was für eins. Einen Löwen! Mit scharfen Krallen und spitzen Zähnen. »Auf keinen Fall«, sagt Mama. »Der frisst den Postboten mit einem Haps. Eine Heuschrecke kannst du haben.« Heuschrecken sind langweilig. Dann will er eben ein Nilpferd, mit dem er sich im Schlamm wälzen kann. Mamas Vorschlag, einen Hamster anzuschaffen, findet Finn doof. Aber Finn ist schlau. Bei einem Hund kann Mama nicht nein sagen. Wenn sie nur gewusst hätte, dass der genauso wild wie ein Löwe ist.

Witzige Dialoge mitten aus dem Familienalltag erzählen die Geschichte von Finn. Ein farbgewaltiger Augenschmaus voll Witz und Phantasie. Alle Eltern werden sich auf humorvolle Weise wiederfinden, denn in den meisten Familien geht es immer wieder um den Haustierwunsch.

Mein Weg mit Vanessa von Kerascoet erschienen bei Aladin

Dieses Buch ist zauberhaft und richtig wunderschön. Es wird eine Geschichte erzählt von Mut, Freundschaft, Kraft und Zusammenhalt – und das ganz ohne Worte. Das Buch kommt mit so aussagekräftigen Illustrationen aus, dass es keine Worte benötigt. Umso toller ist es sich mit den Kindern und diesem wichtigen Thema im Buch zu beschäftigen – Ausgangspunkt war ein Mädchen, welches am Nachhauseweg gehänselt und geärgert wurde. Es braucht Courage und ein gutes Herz, wie bei dem zweiten Mädchen – am nächsten Morgen vor deren Türe zu stehen und ab nun den Weg gemeinsam zu gehen. Bisher das schönste Buch über Nächstenliebe für Kinder, dass ich in Händen halten durfte.

Zum Inhalt:

Angst, Mut, Freundschaft, Kraft und Zusammenhalt – diese Geschichte hat einfach alles! Sie erzählt auf berührende Weise, wie ein kleines Mädchen den ersten Schritt macht und damit eine ganze Bewegung auslöst.

Die New-York-Times-Bestsellerautoren Kerascoët lassen Bilder sprechen und legen den Grundstein für Toleranz und Mitmenschlichkeit, ohne dabei ein Wort zu verlieren!

Der Wundergarten von Barb Rosenstock erschienen bei Verlag freies Geistesleben

Dieses wundervolle und sehr ästethische Buch mit einer zauberhaften Geschichte ist für die schon etwas größeren Kinder ab 6 Jahren bzw. Vorschulkinder gedacht und optimal. Es geht hier schon um etwas intensivere Themen, von langen Wegen und geheimnisvollen Dschungeln, eine Flüchtlingssituation in Indien und jede Menge Änderungen im Leben. Hier ist thematisch sehr viel zusammengefasst und in ein sehr poetisches Buch verpackt, welches sowohl für Kinder, als auch Erwachsene sehr schön zu lesen ist und auch noch für viel Gesprächsstoff sorgt.

Zum Inhalt:

In seiner Kindheit am Fuße der mächtigen Berge des Himalaya hörte Nek Chand von Göttinnen erzählen, von magischen Gänsen und geheimnisvollen Dschungeln. Das war sein Glück. Denn als seine Familie nach Indien fliehen musste – in die fremde, hochmoderne Stadt Chandigarh –, lebten die Geschichten in ihm weiter und machten ihn erfindungsreich. Denn all das wollte er vor sich sehen und um sich haben.

Nek Chand Saini (1924 – 2015) wurde als Künstler weltbekannt. Sein ›Steingarten‹ (Rock Garden) in Chandigarh ist das zweitmeistbesuchte Kulturdenkmal Indiens nach dem Taj Mahal. Die Skulpturen wurden in Ausstellungen gezeigt und einige von ihnen gehören zum Bestand von Museen wie dem American Folk Art Museum in New York City und der Collection de l’art brut in Lausanne.

Fünfzehn Jahre lang trug Nek Chand unentdeckt Scherben, Schrott und Geröll zusammen, um eine fantastische Welt von Götter- und Tierfiguren zu bauen. Barb Rosenstock und Claire A. Nivola lassen die Geschichte des Künstlers und seines unglaublichen Lebenswerks eindrucksvoll und in faszinierend schönen Bildern vor Augen treten.

Der gute Riese von David Litchfield erschienen bei Loewe

Auch dieses Kinderbuch für kleine Leser ab ca. 4 Jahren ist sehr vielschichtig. Es beschäftigt sich mit der Kraft und Energie der Fantasie. Es wird die Geschichte eines Riesen erzählt, der nicht furchteinflößend ist, sondern gutes tut oder tun möchte. Sehr bildlich unterstützen die Illustrationen die Texte und man sieht auch mit geschlossenen Augen beim Zuhören die Figuren und Bilder vor sich. Der Riese wird in dem farbenfrohen und sehr positiven Buch nicht als Böser dargestellt und findet seinen Platz in der Geschichte. Wunderschön erzählt und absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Schon immer erzählt Billys Großvater von einem Riesen. Er soll mitten unter ihnen im Städtchen Ziegelhausen wohnen, über alle wachen und heimlich gute Taten vollbringen. Aber Billy glaubt davon kein Wort. Ein Riese, mit Händen so groß wie Tischplatten und Füßen so groß wie Ruderboote, der kann doch gar nicht unbemerkt bleiben! Oder hat Billy nur nicht genau hingeschaut?

Eine magische Bilderbuchgeschichte über die Kraft der Fantasie und der Gemeinschaft.

Die Geschichte zeigt den Kindern auf einfühlsame Weise, wozu unsere Fantasie fähig ist und dass man einen guten Freund braucht, der einen beschützt und da ist, wenn die Traurigkeit riesig erscheint. Eine liebevoll illustrierte Bilderbuchgeschichte für Kinder ab 4 Jahren.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s