Das Winterbuch

Das WinterbuchTove Jansson

Das Winterbuch

 

Wenn im hohen Norden Winter herrscht, bedeutet das eisige Temperaturen, Schneeverwehungen, im Meer vorüberziehende Eisberge, Dunkelheit und Einsamkeit…

Es bedeutet aber auch Geborgenheit, wenn sich die kleine Tove vorstellt, dass das ganze Haus vom Schnee verschluckt wird oder die Krippenfiguren zu Weihnachten hervorgeholt werden, die von ihren Künstlereltern dekorativ platziert werden.

Die Erzählungen, die in diesem Band versammelt wurden, bieten ein weites Spektrum der kalten Jahreszeit. Die finnische Autorin beschreibt die Kraft und Unerbittlichkeit der Natur und den Platz des Menschen darin, der sich nicht zwischen dem Wunsch nach Einsamkeit und dem nach Nähe entscheiden kann.

Es gibt berührende, verstörende, witzige und traurige Passagen in diesem Erzählband: zwischenmenschliches Scheitern, das Verhältnis zwischen Mensch und Tier, die Angst vor dem Alleinsein. Die Schöpferin der Mumin-Geschichten erzählt bewegend von der Kindheit und den Mühen des Alters, private Fotos der 2001 verstorbenen Künstlerin sind in diesem Buch eingestreut und unterstreichen die Geschichten aus dem hohen Norden, die uns ein großes Lesevergnügen und eine gedankliche Abkühlung in den momentanen sommerlich-heißen Zeiten bieten!

 

Über die Autorin:

Tove Jansson, 1914-2001, wuchs in Helsinki auf und studierte Malerei, bevor sie durch ihre Mumin-Geschichten international bekannt wurde. Für ihr literarisches Werk wurde sie mehrfach ausgezeichnet., u.a. mit dem Hans-Christian-Andersen-Preis.

 

Details zum Buch:

2017

Lübbe

ISBN 978-3-431-04078-4

 

Bettina Armandola

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s