3 Neue

Heute habe ich 3 wirklich sehr gute und absolut informative und aktuelle Fachbücher für euch vorbereitet. Warum bringen uns Fehler weiter? Gehört der Islam zu Deutschland? und Europa spart sich kaputt! 3 brisante Themen, die uns und unsere Gesellschaft beschäftigen. Für Alle unter euch, die sich gerne intellektuell weiterbilden und andere Meinungen hören, um sich ein besseres Bild zu verschaffen, sind hier heute genau richtig!

Viel Freude beim Lesen!

Gehört der Islam zu Deutschland? von Alfred Schlicht erschienen bei Orell Füssli

Dieses Thema beschäftigt nicht nur Deutschland und die Deutschen, sondern die ganze Welt. Wie lebt man mit dem Islam und der derzeit schwierigen Situation. Der Autor schreibt sachlich und sehr informativ zahlreiche Anregungen und Anmerkungen zu diesem Thema hier in diesem Buch nieder. Es spiegelt eine Sicht wieder, die man vielleicht noch bisher nicht kannte. Wirklich sehr interessant und informativ. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Schlicht analysiert – vor dem Hintergrund des islamischen Selbstverständnisses – die islamische Sicht und Behandlung von Nichtmuslimen, untersucht Theorie und Praxis des islamischen Völkerrechts und des Dschihad und beschreibt die Beziehungen zwischen islamischer und nichtislamischer Welt in der Geschichte, vor allem aber auch in der deutschen Gegenwart.

Ein kompakter Überblick und zugleich ein entschiedenes Plädoyer für Härte gegen die Verächter des Westens wie auch für starke Unterstützung derjenigen, die den Islam im Rahmen des demokratischen Rechtsstaats leben wollen.

Angesichts langer und heftig geführter Diskussionen um den Islam in Deutschland ist es Zeit für eine Zwischenbilanz. Schlicht analysiert – vor dem Hintergrund des islamischen Selbstverständnisses – die islamische Sicht und Behandlung von Nichtmuslimen, untersucht Theorie und Praxis des islamischen Völkerrechts und des Dschihad und beschreibt die Beziehungen zwischen islamischer und nichtislamischer Welt in Geschichte und Gegenwart. Vor diesem Hintergrund wird in einem zweiten Schritt untersucht, wie sich der Islam in Deutschland bisher manifestiert, inwiefern seine Zugehörigkeit zu Deutschland diagnostiziert werden kann und worin die Schwierigkeiten, etwa bei der Integrationsfähigkeit von Muslimen, liegen. Wie fügen sich Muslime in unsere Gesellschaft ein, und wie werden sie von der Mehrheitsgesellschaft aufgenommen? Was sagen und tun Muslime in Deutschland und welche Entwicklungen sind zu erwarten? Ein Buch zur aktuellen Debatte.

Das Black Box Prinzip von Matthew Syed – Warum uns Fehler weiterbringen erschienen bei DTV

Warum Fehler uns weiterbringen. Wie würde man lernen mit Misserfolgen und Trauer umzugehen, wenn es keine gäbe? Dieses großartig geschriebene Buch beschäftigt mit einem Thema, mit dem sich fast Jeder von uns auseinandersetzen muss. Was kann man aus einem Misserfolg lernen? Irrungen und Wirrungen sind normal – nicht jeder kann perfekt sein und sollte es auch gar nicht. Hier wird mit Klischees aufgeräumt und wirklich spannende Inhalte erzählt. Aus unseren Fehlern zu lernen, hören wir oft schon als Kinder von unseren Eltern und in jedem Spruch liegt ein Fünkchen Wahrheit. Dieses Buch zeigt tolle Einblicke und ist sehr informativ.

Zum Inhalt:

Warum Fehler uns weiterbringen.
Analysieren statt vertuschen.

Lernen aus Fehlern hat den Status eines Klischees, aber Matthew Syed zeigt, was hinter der erfolgreichsten Lernmethode der Menschheit steckt. Er gibt Einblick in die Bandbreite der Techniken, die die innovativsten und erfolgreichsten Organisationen der Welt nutzen. Denn der wichtigste Faktor des Erfolgs ist eine positive Einstellung zum Scheitern.

Positive Fehlerkultur

Die Luftfahrt hat eine besondere, positive Fehlerkultur. Misserfolge und Fehler werden ernst genommen und – mit Hilfe der Black Box – analysiert. So kann man nachvollziehen, welche Kommunikation im Vorfeld stattfand und inwiefern falsche Entscheidungen getroffen wurden. Der erstaunliche Sicherheitsgrad der Luftfahrt resultiert daraus.

Erfolgsgarant Fehleranalyse

Menschen, die gezielt aus Fehlern lernen, anstatt sie zu vertuschen oder anderen in die Schuhe zu schieben, nennt Matthew Syed »Black-Box-Denker«. Dazu sind jedoch nur wenige in der Lage. Auch in vielen Unternehmen geht man mit Misserfolgen nicht offen und ohne Schuldzuweisungen um. Matthew Syed bietet aufschlussreiche Analysen für dieses Verhalten. Zu welchen Erfolgen hingegen ein offensiver Umgang mit Fehlern führen kann, führt er uns anhand konkreter Beispiele vor Augen, aus der Welt des Sports oder von erfolgreichen Unternehmen wie Google, Pixar oder Dropbox. Positive Fehlerkultur ist ein wichtiges Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. ›Das Black-Box-Prinzip‹ zeigt, was Einzelne ebenso wie Institutionen konkret tun können, um tatsächlich aus Misserfolgen zu lernen.

Europa spart sich kaputt von Joseph Stiglitz erschienen bei Siedler

Es geht rund in Europa, der Politik und beim Euro. Hier in diesem Buch kann man sich von einem genialen Nobelpreisträger einige Anregungen holen und sich informieren lassen. Ehrlich und direkt wird hier erzählt, aufgezeigt und analysiert. Ein geniales Buch, das aufrüttet und Lust macht sich zu wehren und neue Wege zu gehen!

Zum Inhalt:

Raus aus der Dauerkrise. Wie Europa sich (und den Euro) retten kann.

Joseph Stiglitz ist einer der schärfsten Kritiker jener Sparpolitik, die aus Sicht der deutschen Bundesregierung der einzige Weg aus der Eurokrise ist. Doch kein noch so hartes Spardiktat, so Stiglitz, kann die Geburtsfehler der Gemeinschaftswährung ausgleichen. Damit die gemeinsame Währung Europas Einheit nicht vollends zerstört, müssen die Mitgliedsstaaten der Eurozone vielmehr neue Wege beschreiten. Der Wirtschaftsnobelpreisträger Stiglitz zeigt, wie diese Wege aus der Krise aussehen könnten.

Schonungslos legt Joseph Stiglitz in seinem neuen Buch dar, warum die Austeritätspolitik Europas Einheit ebenso gefährdet wie das europäische Wirtschaftswachstum und warum die Europäische Zentralbank falsch liegt, wenn sie zur Krisenbewältigung vor allem auf Inflationsbekämpfung setzt. Statt diese fehlgeleitete Politik weiterhin als »alternativlos« darzustellen, zeigt Stiglitz, wie drei mögliche Wege aus der Krise aussehen könnten: erstens eine grundlegende Reform der Eurozone und der Auflagen, die den Krisenländern gemacht werden; zweitens eine geregelte Auflösung der Europäischen Union; oder drittens die Etablierung eines neuen europäischen Finanzsystems – des »flexiblen Euro«. Mit seinem Buch bringt der Nobelpreisträger neue Argumente in eine Debatte, die viel zu lange um die ewig gleichen Fragen gekreist hat. Und er eröffnet einen Ausblick, wie die Eurokrise wirklich gelöst werden kann.

Der Nobelpreisträger über Globalisierung und Finanzkrise Zum Special.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s