Vorlesebücher

Heute geht die Themenwoche mit den Vorlesebüchern für die Herbstzeit weiter und ich habe wieder 5 tolle Kinderbücher für euch rausgesucht, die uns wirklich sehr gut gefallen haben 🙂

Pssst, leise! von Nicola Kinnear erschienen im Oetinger Verlag

Hier hält man eine unglaublich lustige, mal ganz andere Gute Nacht Geschichte in Händen. Die kleine Füchsin ist eine richtige Leseratte und möchte ihren Waldfreunden immer so gerne ihre Geschichten vorlesen. Aber die sind immer laut, hören nicht zu und wollen die ganze Zeit nur spielen, bis plötzlich ein echter Bär vor ihnen steht und brüllt und genau da kommen die Gute Nacht Geschichten gerade recht. Könnt ihr euch denken warum?

Eine unglaublich herzige Geschichte, wundervoll und lustig vorzulesen und mit super herzigen Illustrationen geschmückt.

Zum Inhalt:

Erlebe mit der wunderschönen Einschlafgeschichte, „Pssst, leise!“, den Zauber des Vorlesens. Die kleine Füchsin möchte ihren Freunden eine ihrer schönen Geschichten vorlesen. Doch die Tiere brüllen nur herum und stapfen durch den Wald als wären sie Bären. Plötzlich steht der wütende echte Bär vor ihnen, und der Schreck ist groß. Aber sind das etwa Tränen im Gesicht des Bären? Tatsächlich: Der Bär weint, weil er aus seinem gemütlichen Winterschlaf geweckt wurde. Jetzt ist die Chance für die kleine Füchsin gekommen. Endlich kann sie ihre Geschichten lesen. Und alle hören gebannt zu, bis sie zufrieden einschlummern.

Der Blätterdieb von Alice Hemming und Nicola Slater erschienen im Baumhaus Verlag

Bei diesem Buch werdet ihr so richtig lachen müssen. Das Eichhörnchen ist ein richtig herziges und lustiges Tierchen und anhand seiner Fragen wird den Kindern extrem herzig der Herbst bzw. die Jahreszeiten erklärt und auch gezeigt. Die Illustrationen sind einfach so herzig und liebevoll gemacht und so macht es auf jeder neuen Seite so viel Freude Neues zu entdecken und gemeinsam den schönen Herbst zu entdecken und auf den Spuren des Blätterdiebs zu wandern, gemeinsam mit dem süßen Eichhörnchen!

Zum Inhalt:

Übersetzt von Jennifer Gomber

Das Eichhörnchen ist stinkwütend! Gestern noch hingen so viele schöne bunte Blätter an seinem Baum: rote, orangefarbene und sogar goldene. Doch heute sind ein paar davon spurlos verschwunden. Das kann nur eins bedeuten: Sie wurden gestohlen, und der Blätterdieb ist noch immer auf freiem Fuß! Das Eichhörnchen sucht unter Steinen und hinter Büschen und fragt schließlich seinen besten Freund Vogel um Rat. Ob der weiß, wer hinter dem Blätterklau steckt?

Wir sind doch keine Küken mehr von Martin Fuchs und Anke Hennings-Huep erschienen im Annette Betz Verlag

Diese Geschichte ist einfach unglaublich herzig. Manchmal ist es für Eltern und speziell für Mamas gar nicht so einfach zu akzeptieren, dass die Kinder flügge werden und plötzlich schon groß sind und so vieles alleine machen können. Anhand dieser super liebevoll getexteten und gezeichneten Geschichte ist es herrlich zu lesen, wie die Mama auf ihre Küken aufpasst und diese ihr aber auch zeigen, was sie schon alles können. Und speziell ein Entenküken hat es in sich. Ihr werdet hier gemeinsam mit euren Kindern lachen und vielleicht auf ein Tränchen vergießen, wenn es dann auch bei euch soweit ist.

Zum Inhalt:
Eine Geschichte über Mut und Vorsicht ab 4 Jahren für selbstbewusste Kinder und solche, die es werden wollen.

Die Entenmutter flattert nervös auf und ab, denn eines ihrer sieben Küken, ist nicht da! »Vielleicht ist Fedi ja am Wasserfall?«, überlegt Plitsch. Da wird es der Entenmutter angst und bange, denn am Wasserfall ist es gefährlich für Entenküken! Auf der Suche nach Fedi kommt die Familie noch an allerlei gefährlichen Orten vorbei und es wird klar: Hier treiben sich die sieben Küken ständig herum! Mama Ente wird immer blasser, doch nach und nach vertraut sie ihren Kleinen, wenn sie sagen: »Wir sind doch keine Küken mehr!«

Großwerden, Selbstvertrauen und die Kunst des Loslassens vereint in einer augenzwinkernden Bilderbuchgeschichte.

Treck, der kleine Traktor von Michael Engler und Rene Amthor erschienen bei Annette Betz

Traktoren, vor allem rote, sind bei Kids besonders beliebt und auch meine Kinder waren und sind bei großen Geräten und Baustellenfahrzeugen immer noch begeistert. Dieser super herzige, rote Traktor zeigt den Kindern in dieser Geschichte, was er alles machen kann und was so seine Aufgaben auf dem Bauernhof sind. Die Illustrationen dazu sind super ansprechend und schön. Plötzlich eines Tages kommt ein neuer Traktor auf dem Bauernhof an und Treck sieht seine Zukunft und seine Aufgaben in Gefahr und fährt ganz alleine in die große Stadt. Dort hat er leider zu Beginn auch nicht viel Glück und all die großen Fahrzeuge brauchen seine Hilfe nicht. Alleine und traurig bleibt er ohne Sprit zurück und es vergehen Sommer, Herbst und Winter und dann plötzlich kommt der Frühling und mit ihm eine neue Chance. Eine Familie entdeckt ihn und nimmt ihn mit zu sich nach Hause, wo er seitdem einfach nur Spaß mit ihnen hat, kleine Aufgaben erfüllt und ihnen die tollsten Wege der ganze Gegend zeigt. In der Ferne sieht er seinen Konkurrenten vom Bauernhof, der auf den Feldern arbeitet, aber das tangiert ihn gar nicht, weil er seine Berufung gefunden hat und dort, wo er jetzt ist geschätzt wird. Wunderschön und fast tiefsinnig, würde man nur auf Grund des Titels und des Covers nicht vermuten, umso mehr überrascht dieses Buch und macht ganz viel Freude beim Lesen.

Zum Inhalt:

Eine wundervolle Geschichte ab 4 Jahren mit Traktor, Bagger, Kran & Co. – die beliebtesten Fahrzeuge von Kindern in einem Buch vereint.

Treck, der kleiner Traktor, arbeitet schon viele Jahre auf dem Bauernhof von Bauer Schnuckenack und zieht Egge, Pflug und Heuwagen. Doch als eines Tages ein großer neuer Traktor auf den Bauernhof kommt und Treck nicht mehr gebraucht wird, entdeckt er in der Ferne die große Stadt mit ihren vielen großen Baustellen. Gemeinsam mit den riesigen Kränen, kräftigen Baggern und starken Zugmaschinen zu arbeiten, das wäre das Allerschönste! Also macht Treck sich auf, in der großen Stadt eine neue Aufgabe und sein Glück zu finden …

Starke Baumaschinen und eine liebevolle Geschichte – die perfekte Vorlese-Mischung!

Wo ist das Klopapier? von Susan Batori erschienen im Baumhaus Verlag

Dieses Buch hat uns alle beim Lesen so zum Lachen gebracht. Ich kann es euch wirklich sehr ans Herz legen. Es ist eine Geschichte, die schon großartig beginnt und ein Thema erzählt, dass den Kids einfach richtig liegt, wo gelacht wird und es zu den witzigen Texten auch noch richtig lustige Illustrationen gibt. Man findet hier eine perfekte Mischung mit ganz viel Humor. Großartig und definitiv für viele Lacher sorgend. Eine etwas andere Vorlesegeschichte 🙂

Zum Inhalt:

»Hör auf zu träumen, großer Bär, dein Klopapier reicht bald nicht mehr! «Herr Bär muss aufs Klo. Großes Geschäft! Also klemmt er sich die Klopapierrolle unter den Arm und trottet los. Aber was passiert denn da auf dem Weg zum Klohäuschen? Wird seine Rolle etwa dünner und dünner …? Das gibt es doch nicht: Die anderen Tiere mopsen sich seine wertvollen Blätter. Ein urkomisches Bilderbuch von Susan Batori, das zeigt, was man mit Klopapier alles anstellen kann. Einfach nur den Popo abwischen? Dafür ist Klopapier wirklich viel zu schade! Mit lustigen Bastelideen zum Downloaden.

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim gemeinsamen Lesen und vorlesen, denn vorlesen ist sooo wichtig!

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: