Kinderbücher

Ich habe es selber als Kind geliebt, wenn ich viel Zeit mit meinen Büchern verbringen konnte und bin stundenlang in meinen Geschichte versunken. Für mich ist es so wunderschön, wenn ich sehe, dass meine eigenen Kinder von Geschichten und Büchern gar nicht genug bekommen können. Sie nehmen sich Bücher aus der Bibliothek, schauen sie an, blättern sie durch, lesen sie und wir lesen fast jeden Abend immer noch gemeinsam eine Geschichte oder ein paar Kapitel aus einem Buch. Hier geht mir wirklich das Herz auf und ich freue mich wahnsinnig darüber. Deswegen wird es so lange meine Kids gerne lesen immer wieder neue Bücher geben, tolle Inputs und auch Wissensbücher. Ein paar von unseren Neuheiten, die bei uns in letzter Zeit eingezogen sind, möchte ich euch heute zeigen – ich bin gespannt, ob ihr sie vielleicht schon kennt:

Die Gorgel – die große Rettungsmission von Jochem Myjer und Rick de Haas erschienen im Verlag freies Geistesleben

Bakterien und Viren sind nicht erst seit 1 Jahr in aller Munde, aber jetzt seit Corona doch um einiges mehr und hier auch schon bei jüngeren Kindern, die es versuchen wollen zu verstehen, was da vor sich geht. Dieses super liebe und lustig geschriebene und illustrierte Buch gibt uns einen Einblick in das Leben der kleinen Gorgel, die versuchen die Menschen vor Viren zu schützen. Im Buch startet gerade die Grippesaison und die Kids sind knapp dran sich anzustecken. Aber die kleinen Gorgel geben ihr bestes und arbeiten Tag und Nacht, um sie zu beschützen. Eine unglaublich liebe Geschichte und so up to date. Herrlich zum Vorlesen und gemeinsam Anschauen.

Zum Inhalt:

Kennst du die Gorgel? Sie wachen nachts über Menschenkinder und beschützen sie vor den Scheußlingen: unangenehmen Wesen, die Kinder mit Grippe oder Erkältung anstecken. Und als eine große Welle von Zitterbebscheußlingen im Anmarsch ist, warnt der Wachgorgel Bobba alle Gorgel in der Stadt. Und die sind vorbereitet: »Haudodibambam!« Bobba und Belia kämpfen tapfer gegen die kleinen Scheußlinge, aber zuletzt atmet Melle doch etwas von ihrem giftigen Atem ein. Und dann treten die Meldegorgel in Aktion … der Beginn der Großen Operation!

Ein neues, spannendes Abenteuer mit Melle, Limoni und den Wachgorgeln. Mit viel Witz, Freude am Fabulieren und lustigen Wortschöpfungen in der »Gorgelsprache« zieht Myjer seine kleinen Leser und Zuhörer in den Bann – und durch die pfiffigen Illustrationen von Rick de Haas können sie ganz in die Welt der Gorgel eintauchen.

Im Moor von Eva Sixt erschienen bei Atlantis

Das Moor ist ein Naturparadies für so viele Tiere und Pflanzen. Man weiß aber als Kind eher wenig darüber, weil dort keine Löwen oder Jaguare leben 🙂 Umso spannender finde ich es, wenn es ein eigenes Buch ausschließlich zu diesem Thema gibt. Wenn es dann auch noch so wunderschön getaltet, designt und geschrieben ist, wie hier, dann hat man den Jackpot geknackt. Man erfährt hier alles wissenswertes über Moore und ihre Bewohner. Illustrationen helfen hier unterstützend und sind ein Highlights fürs Auge. Die Texte sind wie eine Erzählung geschrieben und großartig zu lesen und anzuhören, richtig stimmungsvoll und schön. Die Illustrationen sind sehr großflächig und meistens über eine Doppelseite gestaltet und sind fast wie ein Suchbild, auf dem man die Augen schweifen lässt, während jemand anderer den Text vorliest. Wunderschön! Man lernt hier die sonst vielleicht nicht ganz so beliebten Bewohner und Lesewesen kennen und all ihre tollen Eigenschaften. Beim Schauen und Entdecken kommt man aus dem Staunen fast nicht mehr hinaus. Eine echte Bereicherung.

Zum Inhalt:

Das Moor ist ein Naturparadies für Bodenbrüter, Schmetterlinge und Glühwürmchen. Frösche lieben die Pfützen, Kiebitze brüten und ziehen ihre Küken auf, und in den Teichen leben Fische und Wasserpflanzen, denen Fließgewässer zu unruhig sind.

Kurz: Moore sind einmalige Lebensräume, die lange verkannt waren und trockengelegt wurden. Auch diese Veränderung erklärt das Buch, genau wie den Sinn des Moorschutzes und Alternativen zum Torfabbau.

Kaninchentango von Daan Remmerts de Vries und Ingrid & Dieter Schubert erschienen im Aracari Verlag

Hier hält man ein wirklich zauberhaftes Buch in Händen. Diese Geschichte kommt komplett ohne geschriebene Worte aus und erzählt ausschließlich mit Bildern das Geschehen. Voller Fantasie kann man hier mit den Kindern gemeinsam eine Geschichte erzählen oder sich von ihnen erzählen lassen. Eine richtig tolle Idee, die hier gekonnt umgesetzt wurde. Ein bezauberndes, fantasievolles Buch.

Zum Inhalt:

Zwei Kaninchen – ein Junge und ein Mädchen – finden sich am Ufer eines Sees. Wo sich zwei Charaktere treffen, gibt es auch zwei verschiedene Geschichten zu erzählen. Und genau das passiert im hochreflektierenden Wasser dieses schönen, herzerwärmenden, wortlosen Umkehrbuches.

Ein bezauberndes Bild, in dem zwei Tiere spielen, küssen und schweben. In dem der eine Hase zum Mondlicht tanzt, der andere zur Sonne …

Kleiner Löwe, großer Mut von Tom Belz, carolin Helm und Alexandra Helm erschienen im Ars Edition Verlag

Ich freue mich immer sehr, wenn ich ein neues, tolles Buch aus dem Ars Edition Verlag in Händen halte. Es sind immer so tolle neue Geschichten dabei. Heute spielt ein kleiner Löwe die Hauptrolle in dieser Mutmachgeschichte. Die Illustrationen sind unglaublich ansprechend und schön gestaltet und die Geschichte geht richtig ins Herz. Tobe ist ein ganz besonderer Löwe, der nur 3 Beine hat sich in seinem natürlichen Lebensraumeinigen schwierigen Situationen und Fragen anderer Tiere stellen muss. Keine leichte Situation für einen kleinen Löwen und sicher auch nicht für ein Kind. Mit dieser Geschichte wird auf wundervolle und sehr einfühlsame Art und Weise gezeigt, dass anderssein nicht bedeutet schlechter oder besser zu sein, als andere, sondern man ganz genau gleich toll ist! Wunderschön geschrieben berührt diese Geschichte mein Herz!

Zum Inhalt:

Ich bin ein Löwe, also brüll ich!

Tobe ist ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er hat eine blonde Löwenmähne, spitze Löwenzähne und drei starke Löwenbeine. Ein Bein hat Tobe nämlich verloren. Trotzdem will er weiterhin all die Dinge machen, die Löwenkinder so lieben: um die Wette brüllen, Fangen spielen und Wasserbomben machen. Doch seine Freunde behandeln ihn plötzlich ganz anders. Also beschließt er, allen zu beweisen, dass er immer noch ein mutiger kleiner Löwe ist. Gemeinsam mit seinem besten Freund macht er sich auf den Weg, um den höchsten Berg zu erklimmen …

Ein löwenstarkes Mutmachbuch

„Geht doch!“, sagt der kleine Löwe Tobe, als seine Freunde endlich einsehen, dass er immer noch derselbe ist. Gemeinsam mit der Autorin Carolin Helm erzählt Tom Belz, der im Alter von 8 Jahren sein linkes Bein an Knochenkrebs verlor, eine Geschichte, die Kindern Mut macht – ganz besonders jenen, deren Lebenssituation sich ganz plötzlich verändert. Alexandra Helm hat Tobes Geschichte einfühlsam und humorvoll illustriert.

  • Inspiriert von einer wahren Geschichte: Tom Belz bestieg 2018 mit nur einem Bein und zwei Krücken erfolgreich den Gipfel des Kilimandscharo
  • Starke Botschaft: Tobes Geschichte ermutigt Kinder dazu, selbstbewusst zu kommunizieren, was ihnen guttut und was nicht
  • Großes Identifikationspotenzial: Die liebenswerte Figur des kleinen Löwen sowie seine Sorgen und Ängste sind nah an der Lebenswelt der jungen Leser
  • Kindnah erzählt: Durch die alltagsnahe Sprache und die farbenfrohen Bilder eignet sich das Bilderbuch zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren
  • Extra-Motivation: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin

Tinkas Tomaten von Sanne Dufft erschienen bei Urachhaus

Für gärtnern ist gerade genau die richtige Zeit und dieses super herzige Buch über Tinka und ihre Tomaten ist eine großartige und sehr motivierende Geschichte und Vorbereitung fürs eigenen Schaffen. Tinkas Opa bringt ihr kleine Tomatenpflanzen mit und die kleine Hauptfigur dieses Buches beginnt sich mit dem Thema ausgiebig zu beschäftigen und nimmt ihre Leser auf ihrer Entdeckungsreise mit. Super ansprechende Illustrationen begleiten die Geschichte und bilden einen tollen Rahmen. Es wird über Erfolge und auch kleine Misserfolge erzählt und die super liebe Beziehung zwischen Tinka und ihrem Opa findet hier auch ihren Platz 🙂 Eine wirklich Bereicherung und eine zauberhafte Geschichte.

Zum Inhalt:

Tinka bekommt von ihrem Opa ein paar Tomatensetzlinge. Was?, denkt sie, aus diesen kleinen grünen Trieben sollen rote Tomaten werden?

Stimmt, von allein wachsen die natürlich nicht. Also muss Tinka sich gut um sie kümmern – und wenn sie einmal nicht kann, braucht sie Helfer, die sie unterstützen. Und zuletzt wird sie für ihre Mühen belohnt …

Sanne Duffts neues Bilderbuch berührt einige der wichtigsten Themen unserer Zeit: Aufmerksamkeit, Umgang mit der Natur, Urban Gardening, Nachhaltigkeit, Empathie u.v.m.

Ausgewählt für den Ökologischen Rucksack 2020 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: