Die Rosen von Abbotswood Castle

Alexandra Zöbeli
Die Rosen von Abbotswood Castle

Hetty wird von ihrer Familie als selbstverständlich angesehen. Ihre Gefühle, ihre Wünsche sind nicht von Bedeutung.
Als wieder einmal ihre Familie beschlossen hat, sie soll doch nach Schottland fahren um dort einen alten Verwandten zu pflegen, will sie zuerst absagen – wie kommt sie dazu?
Doch dann wird ihr klar, dass das ihre Chance ist. Damit ihr Mann und ihre Tochter endlich mal sehen, was es heißt, ohne Bedienung Mama / Ehefrau auszukommen.

Ein schwerwiegender Fehler.

Ihr Mann ist so erzürnt von ihrer Abreise, dass er ihre Konten sperrt, ihre Tochter ist beleidigt, weil keiner da ist, der ihre Wäsche macht. Doch für Hetty sind diese Tage, die besten Tage ihres Lebens. Der alte Verwandte entpuppt sich als liebenswerter aber kauziger Großonkel, der tatsächlich ihre Hilfe braucht. Und Hetty freundet sich mit dem attraktiven und liebenswerten Nachbarn Jules an. Sie fühlt sich wie ein Teenager, der das erste Mal verliebt ist. Und dieses Gefühl zeigt ihr, wie wenig sie doch ihren eigenen Ehemann noch liebt.
Sie hadert mit ihren Gefühlen und Pflichtbewusstsein, aber dann bekommt sie überraschend Hilfe von einem Geist.

Die guten alten Liebesgeschichten sind nicht zu unterschätzen. Sie erzählen vom Leben, der Liebe und den Umwegen des Schicksals. In diesem Fall gewürzt mit einer Geistererscheinung, die der Story den zusätzlichen Touch verleiht.

Über die Autorin:
Alexandra Zöbeli lebt gemeinsam mit ihrem Mann im Zürcher Oberland in der Schweiz. Sie bekennt sich selbst als Britoholikerin — verrückt nach allem, was von der Insel kommt. Für Alex gibt es kaum etwas Schöneres, als die verschiedenen Ecken Großbritanniens zu entdecken und sich dabei vorzustellen, welche Geschichte sich an Ort und Stelle gerade abspielen könnte. Seit sie das Schreiben für sich entdeckt hat, leidet zwar der Haushalt, aber zumindest hat ihr Kopfkino endlich ein Ventil erhalten. Unter der Aufsicht ihres Katers Noah, der mit Vorliebe neben Alex‘ Laptop schläft, sind bisher sechs Romane entstanden.

Verlag: Ullstein 
Erscheinungsdatum: 2. Juli 2019
Taschenbuch, 416 Seiten
ISBN: 9783548060569
UVP: € 10,30

Elisabeth Schlemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: