Quadriga

Gerhard Loibelsberger
Quadriga

Diesmal entführt uns der Autor nach Venedig, wo eine nackte Knabenleiche im Kanal treibt, kurz darauf die Zweite und niemand kann sich einen Reim auf die Morde machen. Die Polizei ist machtlos, der zuständige Commissario wird wegen flegelhaften Benehmens suspendiert. Die Eltern haben Angst um ihre Kinder, die Furcht geht um, doch die Polizei ist ratlos. Die Verbrechen werden der Mafia in die Schuhe geschoben, doch die macht schnell klar, dass sie hier ihre Finger nicht im Spiel haben. Ein betroffener Vater engagiert den ehemaligen Polizisten und jetzigen Privatdetektiv Lupino Severino, damit er endlich ein paar Ergebnisse sieht.  Auch wenn Lupino lieber seine Ruhe hätte, das Geld kann er gut gebrauchen. Und als dann auch noch die Mafia ihn beiseite nimmt und um schnellstmögliche Aufklärung „verlangt“, wird ihm klar, er muss hier etwas tun. Die dritte Knabenleiche ist inzwischen aufgetaucht und der „Venedig-Ripper“ sorgt für kinderleere Gassen. Dann erwischt es den vierten Jungen…

Der Autor ist gut bekannt für seine spannenden und ergreifenden Geschichten. Dass er diesmal Venedig als Ort seines Geschehens ausgewählt hat, freut mich als Venedigliebhaberin umso mehr, da man sich viele der erwähnten Orte umso besser vorstellen kann. Und dann noch die nervenaufreibende Geschichte! Krimigenuss pur!!!

Über den Autor:
Gerhard Loibelsberger, geboren 1957 in Wien, startete 2009 mit den »Naschmarkt-Morden« eine Serie historischer Kriminalromane rund um den schwergewichtigen Inspector Joseph Maria Nechyba. 2010 wurden »Die Naschmarkt-Morde« für den Leo-Perutz-Preis nominiert. Darüber hinaus wurden die Werke des Autors bereits mit dem silbernen sowie goldenen HOMER Literaturpreis ausgezeichnet. Im Jahr 2017 erschienen der Italien-Thriller »Im Namen des Paten« – als Fortsetzung des Venedig-Thrillers »Quadriga« – sowie der erste Nechyba-Comic »Der Bankert vom Naschmarkt«. Des Weiteren erschienen 2017 der Lyrik-Band »Ants & Plants« als E-Book sowie im Frühjahr 2018 »Schönbrunner Finale«, der sechste und letzte Roman der Nechyba-Serie.

 

Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: Februar 2018
Paperback, 273 Seiten
ISBN: 978-3-8392-2247-8
UVP: € 12,-

Elisabeth Schlemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s